Anzeige
|

Offizielle US-Arbeitsmarktdaten unter den Erwartungen

Das U.S. Bureau of Labor Statistics hat soeben die neuesten US-Arbeitsmarktzahlen veröffentlicht („non-farm payrolls“). Demnach wurden im vergangenen August außerhalb der Landwirtschaft 156.000 neue Stellen geschaffen, nach einem Plus von 189.000 im Vormonat. Erwartet wurde für August ein Zuwachs von 180.000 Jobs. Die Vormonatsdaten wurden zudem von 209.000 auf 189.000 nach unten revidiert. Die offizielle Arbeitslosenquote lag zuletzt bei 4,4 % (Vormonat 4,3 %). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67848

Eingetragen von am 1. Sep. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

62 Kommentare für “Offizielle US-Arbeitsmarktdaten unter den Erwartungen”

  1. Ist ganz schon hektisch bei EM. Kurse rauf, runter, rauf. Da rennen alle durcheinander!

    4+
  2. Diese Woche wird eine sehr gebrauchte Woche für die Trickser und Schaumschläger,das ist Fakt.

    3+
  3. Freitag 13.10.2017

    Na..wirds wieder n Mittelfinger Chart heute ?

    3+
  4. @Goldreporter

    Wenn die offizielle Inflationsrate bei 4,4% liegen würde, wäre Grandma Yellen ‚happy‘.

    Dagegen ist die ‚Arbeitslosenquote‘ in den USA ‚offiziell‘ leicht auf 4,4% angestiegen, nach 4,3% im Vormonat.

    Man könnte auch sagen, daß die Vollbeschäftigung im Land der unbegrenzten Verschuldungsmöglichkeiten kaum abgenommen hat.

    8+
  5. Gold gab gestern und gibt gerade Prozentual ab das einzige was schon wieder trotz der schlechten Arbeitsmarktdaten steigt sind die seit Oktober 16 steigenden Aktienmärkte DAX / DJ und co… wie die das nur immer machen ….

    2+
  6. @ms79

    Ja unglaublich. Darum ja auch manipuliert.

    3+
  7. Gehört zwar nicht zum Thema ist aber vielleicht von enormer Tragweite u. heute auf norbert hearing.de :

    Tübingen : Rebellischer Richter legt Rundfunkbeitrag dem EuGH vor

    Der rebellische Richter am Landgericht Tübingen, dessen Urteile gegen den Vollstreckungswahnsinn der Rundfunkanstalten immer wieder von der nächsten Instanz kassiert werden, geht einen neuen Weg. Er hat vor dem Urteil zu einer Vollstreckung dem Europäischen Gerichtshof Fragen zur Vereinbarkeit des Rundfunkbeitrags mit Europarecht gestellt.

    Die Fragen, die der Richter mit Beschluss vom 3.8.2017 dem EuGH vorlegte, haben es in sich. So will der Richter vom EuGH unter anderem wissen, ob der Rundfunkbeitrag eine Beihilfe darstellt, die der EU-Kommission zur Genehmigung hätte vorgelegt werden müssen. Hintergrund sind die vielfältigen wirtschaftlichen Tätigkeiten der Rundfunkanstalten, mit denen sie mit privaten Anbietern in Wettbewerb treten. Auch das Privileg der Anstalten, behördliche Bescheide selbst ausstellen und direkt vollstrecken zu dürfen, will er unter Gleichbehandlungsgrundsätzen geprüft haben.

    Originell ist die Frage des Richters, ob die Tatsache, dass eine alleinerziehende Mutter ein Vielfaches an Rundfunkbeitrag zahlen muss, wie Mitglieder einer Wohngemeinschaft, mit dem unionsrechtlichen Gleichbehandlungsgebot vereinbar ist. Dies auch in Anbetracht der Tatsache, dass „aufgrund der realen Begebenheiten zu 90% Frauen höher belastet werden“, wie der Richter zu wissen glaubt. Auch in der Tatsache, dass Menschen, die aus beruflichen Gründen einen Zweitwohnsitz brauchen, doppelt belastet werden, vermutet er einen Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz.

    Dann will der Richter noch wissen, ob es unionsrechtlich in Ordnung ist, dass ein EU-Bürger knapp diesseits der deutschen Staatsgrenzen den Rundfunkbeitrag bezahlen muss, einer knapp jenseits aber nicht, auch wenn sie sich in ihrer Nutzung oder Nichtnutzung des begünstigten öff-rechtlichen Senders nicht unterscheiden.

    Das wird spannend. Denn es ist kaum vorherzusehen, als was die EU-Richter diese mit ganz viel Rabulistik als Nicht-Steuer gestaltete, eigentlich verfassungswidrige Kopfsteuer einordnen und zu welchem Ergebnis sie daraufhin kommen.

    Es geht um die Verfahren 5 T 20/17, 5 T 99/17 und 5 T 246/17
    Den Beschluss fand ich bei gez-boykott.de. Er wurde von den Initiatoren unter diesem Link als pdf dokumentiert.

    12+
    • Hasenmaier

      Ich will dir mal ein Wink mit dem zaunpfahl geben….undzwar;
      Tübingen liegt auf französischem besatzungsgebiet….nicht auf US Besatzungsgrund und auch nicht auf britischem Besatzungsgrund-boden.

      Reicht das als Erklärung zum handeln bzw. Nicht-handeln diverser politischer System-Gerichte in Deutschland?

      Du siehst schon dass „Deutschland“ aktuell sehr gut mit Frankreich kuschelt….nun…..Frankreich kuschelt zurück nach Deutschland …zulasten von us und uk.

      Verstanden?

      Wenn du neugierig geworden bist….recheriere „internationale Ruhr-Behörde“

      Die äuglein werden dir aufgehen.

      Und immer an die haager landkriegs-ordnung denken „Kriegslisten sind erlaubt. „

      7+
    • Gehört zum Thema ,mit dem Geld welches ich Leuten zahlen muss welche mich belügen(Klebriger Klaus)könnte ich im Jahr einen 10 Oz.SilberMalle kaufen.

      5+
    • @hasenmaier
      http://www.maz-online.de/Brandenburg/Altanschliesser-erstreitet-Beitraege-vor-Gericht-zurueck
      Dasgleiche in Grün hatten wir in Preußisch-Kommunesien alias Brandenburg mit den willkürlich erhobenen Gebühren für die sog. Altanschließer, die man einfach mehrmals abkassiert hatte. In dem in dem Link genannten Urteil hatte der Kläger, der OHNE Widerspruch gezahlt hatte, das Glück, daß in Stasinesien alias Brandenburg die sog Staatshaftung aus DDR-Zeiten noch gilt. Kurzum, die Wasser- und Abwasser-Zweckverbände tun einen Teufel, die Beiträge zurückzuerstatten, das höchstrichterliche Karlsruher Urteil geht ihnen eine Handbreit am hinteren Jackenende vorbei. Ansonsten heißt es insbesondere für die Westgermanen, wer ohne Widerspruch einzulegen die GEZ bezahlt hat, bekommt selbst dann, wenn Europa diese Praxis kippt, nichts zurück.

      3+
  8. Wie formuliert eine (regierungsnahe, of course) Zeitung die „miserablen“ Daten vom US-Arbeitsmarkt?
    http://de.reuters.com/article/usa-arbeitsmarkt-idDEKCN1BC4UM

    7+
    • @Klapperschlange

      Ich bin erschüttert, soviel kritische Recherche hätte ich von Reuters gar nicht erwartet. Wir erfahren, wie schwierig doch der Job der Notenbankster ist. Der „Boom“ am Arbeitsmarkt habe sich abgeschwächt, aber hey, es herrscht natürlich weiter „Vollbeschäftigung“. Wären da nur nicht die immer noch zu niedrigen Löhne, verflucht noch mal!

      Dagegen habe ich mal so ein richtiges Stück Jubelpresse rausgesucht.
      „Miserable“ Daten? Davon kann nämlich keine Rede sein. Man schaue nur auf die 36000 neuen Jobs in der Industrieproduktion – „das ist mal der Knaller, so was gab es seit Ewigkeiten nicht mehr!“ Nein, die Zahlen seien so gut, dass nur eine Erklärung möglich ist: Die US-Produzenten nehmen die kommende Steuerreform und das Infrastrukturprogramm Trumps vorweg.
      https://finanzmarktwelt.de/us-arbeitsmarktdaten-in-der-detailanalyse-vorauseilender-trump-efffekt-mit-70-000-jobs-im-produzierenden-gewerbe-67458/

      Wahrlich, ein echter Knaller der Jubel-Journaille. Da kann eigentlich nur ein schwerwiegender Missbrauch von Opiaten vorliegen. Leider.

      9+
      • @Thanatos

        Wirklich „extraordinary“.
        Aber: ich mußte den Artikel doch 1.66 mal lesen, um zu der Überzeugung zu kommen, daß die Redaktion die Zeilen: „Satire EIN/AUS“ in böser Absicht weggelassen hat.

        So, wie es aussieht, hat das BLS die Texas-Aufräumarbeiten bereits bei „Construction“ und „Production, Müll-Entsorgung sowie Transportwesen“ eingerechnet.
        Diesen „friendly forecast“ kann man ja im nächsten Monat wieder um 25.000 Jobs nach unten revidieren, „if applicable“.

        9+
      • @Thanatos
        http://www.shadowstats.com/alternate_data/unemployment-charts
        Eine US-Arbeitslosenquote von 4,4% bedeutet faktisch Vollbeschäftigung – eh, die bei Reuters haben wohl irgendwas illegales geraucht.

        6+
        • @0177translator
          Vollbeschäftigung ist nicht gleichbedeutend mit voller Arbeit.
          Denn, beschäftigen kann ich auch einen Regenwurm oder eine Katze und zwar voll. Nur arbeiten tut weder der Wurm noch die Katze und produzieren tun beide ausser Ka…. nichts.
          USA, du hast es besser, du beschäftigst die Menschen anstelle sie arbeiten zu lassen.Arbeiten tun die Chinesen. Deshalb auch die Schulden der USA. Wegen der Vollbeschäftigung.

          6+
          • @Taipan
            Jetzt tu mal den Katzen kein Unrecht. Nachts sind sie hinter den Ratten her. Ab und zu legen sie mir eine gefangene und erlegte Ratte oder Maus vor die Türschwelle. Weil ich ihnen ja auch Nahrung und Milch verschaffe. Haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Besser als bei manch einem Banker, würde ich sagen. Nein, also Katzen müssen sein auf einem Bauernhof auf dem Lande. Sonst fressen einem die Nager die Haare vom Kopf. Und ein Regenwurm verwandelt Laub u.a. organische Masse in Humus, was den Boden fruchtbar macht. In Australien, wo die Taipane leben, haben sie mal die ägyptischen Skarabäen ausgesetzt, weil diese den Kot der massenhaft gehaltenen Rinder, Schafe usw. zu Pillen drehen, diese in Erdlöcher versenken, wodurch der Boden fruchtbar gemacht wird.
            Vergleiche niemals meine Tina, die gestern auf meinem Schoß einschlief, mit einem Maschmeyer oder Blankfein !!!

            2+
            • @0177translator
              Nehme das zurück. Katzen arbeiten und produzieren erfolgreicher als die US Beschäftigten.Katzen an die Macht !

              3+
          • @ Die verschuldeten Staaten beschäftigen zB.viele Menschen mit Krieg führen da kommt nur Unheil für die ganze Welt raus aber sie sind beschäftigt und aus der Arbeitslosenstatistik raus.

            1+
        • 0177translator,

          Also die 4,4% Arbeitslose glaube ich nicht. Wer soll dann die geschaffenen neuen Jobs verrichten ( ca. 180.000 pro Monat ), über die auch berichtet wird. Wie lange ist ein Arbeitsloser gelistet, und wann fällt dieser aus der Statistik ? Das ist die gleiche Zahlendreherei wie überall auch. Traue keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast.

          Zumal ich auch schon geschrieben habe, wieso soll Gold auf so eine Statistik hin steigen oder fallen ? Das sind Nebelkerzen und keine elementaren Faktoren. Aber, wir suchen ja händeringend jeden Tag einen Grund, warum steigt oder fällt der Preis. Überflüssige Gedanken, der Preis wird nanipuliert, wie er gebraucht wird, um mit den Papierkontrakten Geld zu erwirtschaften, welches wiederum zum drücken des EM Preises gebraucht wird ( unter anderem ).

          Grüße aus Taiwan

          Pinocchio

          Immobilienblase hier geplatzt. Preise runter um 25%.

          5+
      • @Thanatos

        Heute Morgen, an einem Sonntag, bin ich auch erschüttert!

        Unser altes Thema, getragen von ‚Kim&Don ‚, eskaliert weiter, allerdings gleich um 4 Dringlichkeitsstufen !.
        Jetzt wird Kim doch zum Größten ‚Einflußfaktor‘ zur Entwicklung des Gold-/BitCoin-Preises, wie wir spätestens heute Nacht in Asien sehen werden.

        6+
        • Ui. Bin mal gespannt wie die Märkte heute Nacht darauf reagieren.

          2+
          • @bamboo
            Welche Märkte ?
            Heute ist Sonntag und Aldi hat zu.
            Keine Reaktion auch bei Lidl und Penny.
            Also, alles halb so schlimm.

            4+
            • Ich meine ja auch damit, wenn der Aldi wieder geöffnet hat, also morgen Nacht ;)

              4+
              • @bamboo-Taipan

                Mit Sicherheit haben die Notenbanken Nordkorea auf ihrem Radar, das Erschütterungen für den Goldmarkt registriert.
                Also wird das PPT (Plunge Protection Team) bereits heute Abend einige Kontainer mit Papiergold-Kontrakten am Verkaufstresen der GLOBEX-Kasse (Comex-Nachtbetrieb) bereitstellen.
                Ich vermute, daß der Goldpreis ab Börsenöffnung in Asien nach oben schießt, dann aber von den FED-Papiergold-Abfangjägern zur Landung gezwungen wird,-
                weil nicht sein kann, was nicht sein darf…

                12+
                • @Goldminer
                  https://www.gmx.net/magazine/services/goldankauf/
                  Manche sind nicht mal durch Kim Jong Un zu erschüttern.

                  2+
                • @0177translator

                  In den Retouren …werden dann billige Wolframkerne mit Obi-Goldfarbe als Goldmünz-Replikat verschickt, wenn der noble Schätzwert 50% unter Marktwerk liegt.
                  Ein durchaus profitables Geschäftsmodell.

                  Ach ja, Kim Jong-Un: hatte Putin nicht in Sotschi behauptet, N-Korea besitze keine A-Waffen, sondern nur viele, begehrte Mineralien?
                  Wem darf man jetzt noch glauben?
                  Trump? Clinton? Comey? Draghi? Juncker? Merkel? ARD/ZDF?… Gorbatschow?

                  8+
                • Hallo @Goldminer

                  Die Zuspitzung des Konfiktes wird den Goldkurs vermutlich weiter nach oben steigen lassen. Der Überflug der letzten nordkoreanischen Rakete über Japan hat auch erst den Kurs steigen und abfallen und wieder steigen lassen, so dass er sich letztendlich auf einen höheren Niveau wiederfindet als vor dem Abschuss. Ein ähnliches Szenario nach Zündung einer Wasserstoffbombe ist sehr gut möglich. Gebebt hat es auch in China. Das die weiterhin zugucken und dies womöglich noch befördern ist schwer vorstellbar, aber nicht unmöglich. Der Konflikt geht ja weiter.

                  7+
          • @Bamboo,

            Bin hier in Taiwan und somit ganz nah dran an dem was hier so geschieht. Die Ruhe vor dem Sturm könnte man sagen. Angst hat hier jeder, nur, alles läuft, Business as usual .

            Grüße

            Pinocchio

            3+
        • @Klapperschlange
          So ne Wasserstoffbombe ist nicht einfach zu bauen. Dazu braucht man spezielle Zünder, welche der Kim irgendwoher bekommen haben muss.
          Es gibt nur ganz wenige Firmen, welche solche Zünder herstellen.
          Diese müssen absolut gleichmässig und synchron zünden, sonst fliegt die ganze teure Konstruktion auseinander und das schwere wasser samt Litium verpufft in einer normalen Kettenreaktion.Dann hat man nur eine normale Atombombe, aber keine Fusionsbombe.
          Dann das Teil noch minituarisieren, damit es auf die Rakete passt, also, die haben das von China oder Russland.

          5+
          • So ein Schwachsinn: Bei der Fusion verschmelzen unter anderem die Wasserstoff-Isotope Deuterium und Tritium zu Helium. Zur Zündung des Gemischs sind mehr als 100 Millionen Grad erforderlich. Deshalb enthält eine H-Bombe als Zünder eine Atombombe.

            4+
            • … und eine A-Bombe als Zünder innerhalb einer W-Bombe existiert nur in der Phantasie staatstreuer Wissenschaftler!
              Kim Dum lässt sich das in einer Simulation vorführen, und kann sein Land so als technische und militärische Großmacht ausgeben. Das gemessene Erdbeben kann durch alles Mögliche ausgelöst worden sein – bis hin zu einem tatsächlichen natürlichen Erdbeben.
              Kim ist ein riesiger Schaumschläger. Der tut alles dafür, um Beachtung zu finden. Darüber sollte sich wirklich niemand beängstigend.
              Überhaupt sollte man bei allen Meldungen über A – oder. W.-Bomben das Atom oder den Wasserstoff beim lesen streichen.
              Wirklich bedenklich wären Meldungen über Biowaffen. Ist doch komisch, dass damit niemals bedroht wird, obwohl diese viel gefährlicher und einfacher/günstiger in der Herstellung und Anwendung sind!

              5+
              • @safir
                Ne, mein lieber.
                Eine Atomexplosion kann sehr genau anhand der seismischen Daten bestätigt werden. Der fingerprint ist einzigartig. Und diesmal nicht wie bei Saddams Giftgas nur von den USA.Alle Messtationen bestätigen das.
                Der Kim hat eine Wasserstoffbombe gezündet und die hat er vom Nachbarn bekommen.
                Wie viele er hat und was er damit macht, ist ein anderes Blatt.
                Fusionsbomben sind strategische Waffen. Damit droht man.
                Nun sind die USA in Zugzwang.
                Entweder man akzepiert eine neue Atommacht, wie Indien und Pakistan, oder man bombt Nordkorea in den Boden.
                Was für eine Pleite. Die Sanktionen gegen den Iran, wegen einer Bombe und nun unter der Augen der US Spionage das kleine halb verhungernde Nordkorea.

                6+
                • @Taipan
                  Mit den Messungen magst Du Recht haben. Aber ich bezweifle scharf, dass dort eine A o. B- Bombe explodierte. Ich setze darauf, dass Kim keine funktionsfähigen Nuklearwaffen besitzt.
                  Eine Nuklearexplosion und eine funktionierende Nuklear B. sind 2 verschiedene Dinge!
                  Eine gefechtsfähige Bombe muss unter ganz anderen Bedingungen funktionieren als ein stationärer Sprengkörper.

                  3+
                • @Safir
                  Halt mich bitte nicht für verdreht, aber selbst so eine Selfmade-Bombe aus der Rumpelwerkstatt kann, richtig plaziert, was anrichten. Unter dem Vesuv schlummert ein Supervulkan. Unter dem Yellowstone-Nationalpark ist auch einer. Die Explosion hätte den Effekt wie das Schütteln einer Sektflasche, wo schon der Draht entfernt ist. Und zwar deshalb, weil in der Magma viel Gas gelöst ist. Und ist der Deckel einmal weggeflogen – Ähnlichkeiten zum Goldpreis sind rein zufällig – geht es erst richtig los, denn Druckabfall bewirkt, daß das Gas in der Magma ausperlt, dann gibt es kein Halten mehr. Weil das aber den Effekt hat wie ein nuklearer Winter, würde das keiner machen, der noch 3 funktionsfähige graue Zellen übrig hat. Schlimmer wären da schon religiöse Endzeit-Fanatiker, denen traue ich sowas zu.

                  4+
            • @Antoni Voyage
              Richtig, diese enthält eine normale Atombombe.
              Nur diese muss so gezündet werden, dass die entsprechende Temperatur punktgenau erreicht wird, bevor das Teil auseinander fliegt.
              Und dazu braucht es spezielle Zündvorrichtungen.
              „So steht Iran unter dringendem Verdacht, Präzisionszünder entwickelt zu haben, wie sie sich am ehesten für eine Atombombe eignen würden“
              Sicher, es gibt verschiedene Konzepte, aber diese hochpräzisen Zünder sind der Pferdefuss.
              So sagte mir ein Kernwaffentechniker.bzw das Gegenteil eines Kernwaffentechnikers.

              3+
              • @Taipan Eine Atombome wird über herkömmlichen Sprengstoff gezündet, der das Spaltmaterial bei Explosion zur überkritischen Masse verdichtet. Aufgrund der enormen Energiedichte steigen die Temperaturen im Innern der Bombe rapide auf 60 bis 100 Millionen Grad Celsius an.
                Für den Sprengstoff, (Chemische Sprengstoffe wie TNT oder Nitroglycerin werden in Gefechtsköpfen eingesetzt) wird bei Raketen-Kim sicher irgendwo ein simpler Aufschlagzünder rumliegen.

                Erzähl lieber ein bisschen was über deine Goldmine in Südafrika, das ist spannender :-)

                3+
                • @Antoni voyage
                  Ja, Ja, aber Nitroglyzerin oder TNT wird nicht mehr verwendet.( militärisch)
                  Eher nitropenta (Semptex), hexogen oder der höchst brisante octagen.
                  Eine fissionsbombe wird zur Zündumg einer Fusionsbombe
                  verwendet, obwohl schon mit Laser Versuche gemacht werden.
                  Die Fusionsreaktion ist kritisch und technisch schwierig.Sie kontrollieren bis heute inmöglich.
                  Die Fission ist einfacher.
                  Übrigens war es Südafrika, welches den Israelis zu den Kernwaffen verhalf. Mit ihrem Know how.
                  Die Minen in Südafrika sind nahezu ausgebeutet, man gräbt schon in 4000 Metern Tiefe.
                  Lohnenswertes Erz gibt es kaum noch und die Förderung wird immer aufwändiger und teurer.
                  Ich halte einen Goldpreis von unter 1200 Dollar deshalb für unrealistisch, schon weil so ein Preis Spekulanten anlockt.
                  Das soll nicht heissen, dass es zuwenig Gold gibt, nur es wird immer knapper.

                  2+
          • @Taipan

            Das sieht ganz so aus – China und Rußland „benutzen“ Kim, um die USA (vor allem Trump) lächerlich zu machen.
            Trumps ehemaliger Chef-Stratege im Weißen Haus (Steve Bannon) hatte in einem
            Interview
            zugegeben, …

            Es gibt keine militärische Lösung nach Nordkoreas nuklearen Bedrohungen, vergiss es. Bis jemand den Teil der Gleichung löst, der mir zeigt, dass zehn Millionen Menschen in Seoul nicht in den ersten 30 Minuten von konventionellen Waffen sterben, weiß ich nicht, worüber du sprichst, hier gibt es keine militärische Lösung;
            sie haben uns [festgenagelt]!

            Diese klare Analyse dürfte in Nordkorea, China und Rußland mit Interesse gelesen worden sein.
            Wenn Kim mit seinem (sui.ziden) Verhalten nur erreichen will, mit Trump auf der Weltbühne in „Augenhöhe“ zu stehen (tobender Beifall aus Pjöngjang), dann sollte Donald Kim doch mal zu einem lockeren „Kamingespräch“ nach Washington einladen und ihn fragen, ‚was er eigentlich will?

            11+
            • @Klapperschlange @Goldminer

              Denke auch, dass die Rolle Chinas und vor allem Russlands in der Nordkorea-Krise näherer Betrachtung bedarf. Während China scheinbar bzw. immerhin teilweise gewillt ist, die drastischen Sanktionen des Sicherheitsrats gegen Nordkorea umzusetzen, geben die verschiedenen Äußerungen Putins Anlass zu Irritationen.

              KJU hat keine Atomwaffen? Geschenkt, könnte man sagen, wäre die Lage nicht wirklich ernst. Interessant sind eher die Reaktionen Putins auf die irrlichternden Tweets des Trumpeltiers. Auf „Reden ist keine Lösung“ und Ähnliches meint er regelmäßig mit dem Hinweis reagieren zu müssen, dass „Druck“ auf Nordkorea falsch sei.

              Der Kreml ließ es ja bekanntermaßen zu, dass Nordkorea sich die frühe Raketentechnologie der Russen aneignen konnte. Man kann nur hoffen, dass diese Art der Entwicklungshilfe inzwischen beendet ist. Also was bestimmt nun die russische Politik? Die Haltung im Sicherheitsrat, wo Russland der konsequenten Isolation Nordkoreas zustimmt. Oder die Rhetorik Putins, dass Druck auszuüben schädlich ist?

              http://www.huffingtonpost.de/2017/09/01/putin-kim-jong-un_n_17887198.html

              8+
              • Update: Trump hat inzwischen reagiert.
                Nordkorea agiere weiterhin „feindlich und gefährlich“ für die USA. Auch China und Südkorea werden per Tweet abgewatscht.

                „North Korea has conducted a major Nuclear Test. Their words and actions continue to be very hostile and dangerous to the United States…..“

                „..North Korea is a rogue nation which has become a great threat and embarrassment to China, which is trying to help but with little success.“

                „South Korea is finding, as I have told them, that their talk of appeasement with North Korea will not work, they only understand one thing!“

                …to be continued…

                5+
                • @Thanatos
                  Im Hintergrund agiert Indien, sekundiert von Japan, gegen China. Sogar daß Indiens Reichsverweser Modi einen Krieg (wegen umstrittener Grenzgebiete) gegen China anfängt, ist jetzt möglich. Na wer da wohl die Strippen zieht? Wer ist es, der die neue Seidenstraße nicht will, die im Rheinhafen Duisburg enden soll? King Kong Bumm ist da bloß die Retourkutsche. Was will der überhaupt? Er will einen Friedensvertrag. Was die DDR nie bekommen hat. Und was auch die Bunzreplik (H. Kohl) jetzt nicht hat. Was wir von den Amis nie bekommen werden. Die Botschaft an die Amis kann eindeutiger nicht sein. Schreibt das Wort Monroe-Doktrin auf Millionen Dildos, die ihr am besten aus China einführt, und dann führt ihr sie selbst ein. In eine Körperöffnung eurer Wahl. Das gibt erst Ruhe auf der Welt, wenn diese verfaulten USA an ihren eigenen Schulden krepiert und implodiert sind. Dann wird es auch für uns die Freiheit geben. Bitte, liebe Brüll-Antifanten, stürmt doch noch ein paar Denkmäler. Am besten die von Thomas Jefferson und George Washington, welche Sklaven besaßen.

                  9+
                • @translator

                  Danke Dir für den Hinweis auf den kleinen, aber feinen Konflikt zwischen Indien und China. Der wird unterschätzt und kaum wahrgenommen, hat aber tatsächlich angesichts des chinesischen Seidenstraßen-Projekts an Brisanz gewonnen. Indien fürchtet umzingelt zu werden und zürnt besonders angesichts der potentiellen Stärkung Pakistans.

                  Aber ob da im Hintergrund der US-amerikanische „Deep State“ oder „Grünschild“ die Strippen zieht, bewegt sich wohl im Dunkelfeld zwischen Mutmaßung und Phantasmagorie. Ganz sicher aber steht einer der größten Strippenzieher bereit, Trump schon bald zu beerben (natürlich wird auch er gesteuert!). Erste Meldungen kursieren, dass er – hinter den Kulissen – Trump bereits abgelöst hat:
                  http://www.officialmikepence.com/

                  6+
            • @Klapperschlange
              China will Nord und Südkorea und Teile des japanischen Landes, nebst ein paar inseln und der Bodenschätze.
              Es ist nicht der Kim, dahinter steckt China.
              Auch wenn die offiziell protestieren, ohne China läuft beim Kim nichts.
              Wieso eigentlich beschuldigt man Putin in der Ukraine mitzumischen und China lässt man in Korea aussen vor ?
              Klar, bei den Schulden, welche man beim Chinesen hat.
              Die USA bekommen nun die Qittung.

              4+
  9. Eine neue wirksame Ordnung muss her.

    Es existiert keine Ordnung.

    Der Betrug ist das einzige was aktuell funktioniert. Und das kann niemand wollen, der noch bei Verstand ist.

    4+
  10. systemverweigerer

    http://www.krone.at/wien/kanzleramt-bunkert-sich-hinter-betonmauer-ein-angst-vor-terror-story-586558

    Die Elite schützt sich mit Mauern und das gemeine Volk mit einer Armlänge Abstand. Aber unsere Grenzen die die Österreicher nachhaltig schützen könnten, bleiben wegen dem EU und Multikultiwahn offen. Eine Schande. Wählen wir diese feige Regierung am 15.10 ab.

    8+
  11. systemverweigerer

    http://www.teleboerse.de/devisen/Steht-ein-Waehrungskrieg-bevor-article20013746.html

    am besten man beobachtet das Kommende aus dem goldenen und silbernen Rettungsboot

    5+
  12. systemverweigerer

    Schützt endlich unsere österreichischen Grenzen!

    Die österreichischen Grenzen schützt und kontrolliert die rot-schwarze Regierung seit Jahren nicht. Da wird jeder hereingelassen und die österreichischen Bürger „dürfen mit mehr Unsicherheit leben lernen“. Aber das „eigene Umfeld“ und der „eigene Bereich“ der Regierungsspitze, der wird natürlich mit einer Betonmauer und darüber hinaus geschützt…

    Wir brauchen keine Boller, keine hochgezogenen Mauern, wir brauchen sichere Grenzen, verantwortungbewusste Politiker, welche die österreichische Bevölkerung schützen und den Menschen in Österreich endlich Fairness bringen.

    8+
  13. @systemverweigerer
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/aufruf-zur-enteignung-dieses-berliner-wahlplakat-sorgt-f%c3%bcr-streit-bei-den-gr%c3%bcnen/ar-AAraACW?ocid=spartandhp
    In Piefkeland ticken die Uhren offenbar anders. Besonders im linksfaschistischen Berlin, das seit 1968 zu einem Reservat für soziopathische Faultiere, ich meine die mißratenen maoistischen Früchtchen der Bonzen und Geldsäcke, geworden ist. Vor Enteignung schützt offenbar nur der anonyme Besitz von edlem Metall.
    https://www.youtube.com/watch?v=nFFWFkDAuM4

    2+
  14. Liebe Genossinnen und Genossen …
    https://www.youtube.com/watch?v=6-vJRJ93L3I
    Ein allseits bekannter Journalist erinnerte stets daran, daß man sich immer die Frage „Cui bono“ stellen muß. Wem nutzt es, wenn an Rußlands einem Ende (Ukraine) und jetzt am anderen auch (Korea) die Hütte brennt? Nutzt es China? Oder sind da ein paar bankrotte Karikaturen von Staaten am Werk, die (so wie Vampire) ihre untote Existenz nur dadurch verlängern, indem sie anderen das Blut aussaugen? Wer ist es, der stets in fremden Vorgärten und Hinterhöfen zündelt?
    @Thanatos
    Ich weiß nicht, ob ein Konflikt zwischen Indien (1,2 Mia. Leute) und China (1,3 Mia. Leute) im Interesse einer der beiden ist. Mit den Nachbarn muß man Frieden halten, das sehe ich als ein Axiom jedweder Politik an.
    Entweder bin ich mir, wenn ich einen Konflikt lostrete, ganz sicher, diesen am Ende auch zu gewinnen. Oder ich stehe mit dem Rücken zur Wand. Verzweiflung.

    6+
    • @translator

      Die Frage „cui bono“ und Konflikte „vom Ende her denken“ – bin ganz bei Dir.
      Derweil ruft Trump sein Sicherheitskabinett zusammen und erwägt ein weltweites Handelsembargo gegen Nordkorea. Von möglichen Sanktionen wären auch China und Russland betroffen.
      http://spon.de/ae3tm
      Schaue gerade Merkel vs. Schulz. Unfassbarer Irrsinn. Muss mich beruhigen. Hatte schon zwei Hörstürze.

      8+
  15. @materialist und Thanatos
    https://www.youtube.com/watch?v=U6J9Qp9bp3s
    Das hier haben sie vor. Ein US-Kommandeur (namens Freud?) verplappert sich.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Fledermaus: @ super Taipan! …einfach gemütlich zurücklehnen, du machst alles richtig, wenn du PM zugelegt hast,...
  • Hamster: Mal eine Frage an die Profis unter uns im Forum. Angenommen die EU schafft es finanzell nicht mehr und...
  • 0177translator: @Draghos https://www.youtube.com/watch? v=f83J7okTnl8 Let me out of here …
  • 0177translator: @Draghos Der Troschinsky war’s: https://www.youtube.com/watch? v=QoGl4BL0GFk
  • Goldminer: Sorry, Korrektur bei den umgerechneten Papiergold-Kosten fehlen natürlich 3 Nullen; es muß heißen:...
  • Goldminer: @taipan Die ‚glibbrige‘ Fed-Show hat die „Gold-Shortseller“ ab Punkt 20:00 Uhr in...
  • 0177translator: @Draghos Wenn sie die Prepper ins Visier nehmen – und in den USA soll es Todeslisten geben, und...
  • Watchdog: Wenn ich die 3 Charts (€/$, Gold, Silber) übereinanderlege, fällt mir auf: http://www.mmnews.de Wem noch?
  • taipan: @Oro Fino Ausgerechnet am Meeresgrund und ausgerechnet Gold,welches man nicht essen kann und keine Zinsen...
  • thomas70513: Im Grunde kann die FED uns alles erzählen. Für uns nachprüfbar ist nicht was nach der großen Ankündigung...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren