Anzeige
|

PBOC und EZB befeuern den Goldpreis

Ein schwacher Euro-Dollar-Kurs verteuert Gold hierzulande (Foto: Goldreporter)

Ein schwacher Euro-Dollar-Kurs verteuert Gold hierzulande.

Die chinesische Notenbank senkt die Zinsen, EZB-Chef Draghi drückt den Euro. Der Euro-Goldpreis steigt um 2 Prozent.

Die People’s Bank of China hat am heutigen Freitag überraschend die Senkung der Leitzinsen angekündigt.

Der einjährige Einlagenzins für Geschäftsbanken wird um 0,25 Punkte auf 2,75 Prozent herabgesetzt. Die Zinsen für einjährige Zentralbank-Kredite sinken um 0,4 Punkte auf 5,6 Prozent. Die Änderung tritt am morgigen Samstag in Kraft. Bemerkenswert: Es ist die erste Leitzinssenkung in China seit über zwei Jahren.

Der Goldpreis schaffte am Nachmittag den Sprung über die Marke von 1.200 Dollar. Für die Feinunze wurden um 17:30 Uhr MEZ 1.205 Dollar gezahlt.

Goldpreis 21.11.14

Goldpreis in USD am 21.11.2014 (Deutsche-Bank-Indikation)

 

EZB-Chef Mario Draghi hatte am Freitag im Rahmen einer Ansprache auf dem Bankenkongress in Frankfurt den Willen zu einer noch stärker gelockerten Geldpolitik bekräftigt.

Daraufhin knickte der Euro-Dollar-Kurs kräftig ein und der in Euro umgerechnete Goldpreis profitierte überproportional. 971 Euro kostetet die Goldunze zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung und damit 2 Prozent mehr als am Ende des gestrigen Handelstages.

Auch Silber-Investoren profitierten. Der Silberkurs notierte um 18 Uhr bei 16,43 Dollar. Das entsprach 13,25 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46548

Eingetragen von am 21. Nov. 2014. gespeichert unter China, Euro, EZB, Gold, Goldpreis, News, US-Dollar. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

26 Kommentare für “PBOC und EZB befeuern den Goldpreis”

  1. Der Goldpreis muss natürlich mit dem Euro gedrückt werden,sonst hat das Ganze nämlich keinen Sinn.

    0
    • der Goldpreis kann so lange nicht steigen, solange die Mafia nicht genug Gold hat, wird gedrückt, wenn es dann nichts mehr gibt wird auch das Gold steigen.

      0
  2. Ich fürchte, bald werden weitere schlechte Nachrichten aus der Bankenszene den Goldpreis „befeuern“:

    da hat doch glatt eine schottisches Bank (Royal Bank of Scotland) bei den erhobenen Daten zum Banken-Streßtest „betrogen“:

    statt der tatsächlichen Eigen-Kapitalquote von 5,7% hatte man 6,7% gemeldet (das kommt davon, wenn man seine Lesebrille verlegt hat, nicht wahr, @an……), das kann …schon mal passieren.

    Jetzt ! aber hat man den Fehler gefunden und bekanntgegeben, was
    innerhalb einer Minute den Aktienkurs der RBS tief in den Keller schickte.
    http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2014/11-overflow/20141121_rbs.jpg

    „Ehrlich währt am Längsten, aber das Wort wurde im Kleingedruckten
    der allgemeinen Geschäftsbedingungen gestrichen“.
    Der komplette Link:
    http://derstandard.at/2000008488263/Britische-RBS-schaffte-EZB-Stresstest-nur-knapp

    „Ja, und – kann schon mal passieren“.

    0
    • @Kritischer Leser
      Diese ganzen Test-Zahlen und Wirtschaftsdaten dienen lediglich zur Beruhigung der Bevölkerung.Das erinnert mich an den Osten.Immer den 5 Jahresplan zu 105% übererfüllt und die Wahlen immer mit 98 % gewonnen.Und das Politbüro hat immer alles im Griff.
      Alter Wein in neuen Schläuchen.

      0
  3. In einer Diskussion um Für und Wider des Goldstandards meinte einer, dieser sei schlecht, weil man das Goldgeld der Wirtschaft nicht flexibel anpassen könne.
    Er meinte damit wohl nach oben hin und nicht nach unten.Also Geld drucken und nicht vermindern.Das ginge nämlich beim Gold auch. Einfach vergraben. Also,er meinte wirklich,ohne es zu sagen, mit dem Goldstandard läßt sich keine Schuldenpolitik betreiben,da zu unflexibel.Papier ist flexibel und zwar immer zur Vermehrung hin.
    Das erinnert mich an den Flexi-Kredit einer Bankwerbung.Man braucht ein neues Auto, Flexikredit.Eine neue Wohnung,Flexikredit, zu Weihnachten Geschenke, Flexikredit und der Urlaub im Februar samt Ski-Ausrüstung für die Familie, na Sie wissen es schon, man hat den Flexi Kredit. Für alle „ungeplanten“
    Ausgaben, so die Werbung.Irgendwann bekommt man dann ein, na raten Sie mal, Papierstück von dieser Bank. Meist in Blau und dann in Einschreiben…..damit man es nicht versehentlich flexibel entsorgt.
    Ach ja, Draghi will doch einen Schuldenerlass für alle und jeder soll 5.000 EUR aufs Konto gutgeschrieben bekommen. Damit man wieder flexibel ist und konsumieren kann.Wenigstens für die nächsten 6 Monate.
    Draghi, der Weihnachtsmann……der Wirtschaftsweise aus dem Hause G&S.

    0
  4. € bank-run €

    Von 5 mille kann man viel und oft bei mcd essen gehn.
    Nicht dass mcd seine preise dann erhöht :)

    0
  5. € bank-run €

    An alle:

    Hat man es schon mal in Erwägung gezogen, dass g&$ mit der „prognose“ 1050 $ einfach gelogen hat?

    Evtl. damit man den günstigen einstieg verpasst, weil man noch warten will, bis 1050 ENDLICH eintritt?

    Ausserdem war 1050 ..fürs kommende 2015 gedacht. …
    Und wenn der euro weiter absäuft ggb.dem $ dann wird hier im euroland NIX billiger und gld schon gar nicht.

    0
  6. € bank-run €

    Qe 4 lässt grüßen

    0
    • @bank-run…..sie sollten mal übern tellerrand hinaus schauen und nicht aufm löffel sitzen bleiben……

      0
  7. € bank-run €

    @hendy

    Wie is das gemeint?

    Bin nur neugierig, weil ich verstehn will was sie genau damit meinen.

    0
  8. @bank run…..ich beschäftig mich ausschliesslich mit gold/$ zum traden. in den letzden 10 jahren habe ich eines gelernt, das ich nie und niemals wissen werde wie der kurs in 24 std sich entwickelt und niemals eine info bekomme aus den quellen, die mir eine richung geben, mit denen ich arbeiten kann! also schaue ich übern tellerrand, um selbst zu sehn, was der nachbar für ne suppe hat.

    0
  9. € bank-run €

    @hendy

    Und das bedeutet?

    0
    • @bank-run, das bedeutet, jeder kann sich seine suppe selbst aussuchen, aber dafür muss man übern tellerrand schauen. wer auf seinem löffel sitzen bleibt, soll später nicht jammern weil sie kalt geworden ist.

      0
  10. € bank-run €

    Ich schlürfe keine suppe/n .

    Mein bauchgefühl empfiehlt mir gewisse andere dinge.

    Keine sorge, hab das schon verstanden. :)

    Wer hat denn gesagt, dass er auf g@$ „hört“ . ?
    Höchstens „zur kenntnis nehmen“ WANN etwas bestimmtes von WEM gesagt wird.
    Danach muss man aber wieder Suppen zu sich nehmen. :)

    0
    • @bank-run, dann sollte doch aufgefallen sein, das was G&S oder jpm oder sonst eine grösse der analysten in letzder zeit an prognosen gab, der kurs immer entgegengesetzt lief. besser gehts doch nicht

      0
  11. € bank-run €

    Falls im Dezember oder in darauffolgenden Monaten ein Börsenabschwung einträfe, würde es mich nicht wundern, wenn man die Bevölkerung der Schweiz dafür verantwortlich machen will.
    In diesen Club kann sich dann auch russland als weiterer buh-mann dazugesellen.

    „Unsere“ ..leidmedien.. werdens schon richten :P

    0
  12. Hier ein Beispiel, was so eine Immobilie bedeutet.Eigentum heißt nicht unbedingt Besitz. Auch im beschrieben traurigen Fall.
    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_71897652/deutsches-urlauberpaar-auf-tobago-ermordet.html
    Zitat:
    Offenbar gab es in dem Wohngebiet schon seit längerem Probleme mit Eindringlingen. „Das ist eine große Anlage, und wir haben viele Schwierigkeiten mit Leuten, die einfach kommen und machen, was sie wollen“, sagte ein Nachbar. Sie kommen und pflücken Kokosnüsse oder fangen Krabben, um sie zu verkaufen. Das sind Privatgrundstücke, aber wenn du etwas sagst, drohen sie, dich umzubringen.
    Privatgrundstücke kann man leider nicht verbergen.

    0
  13. Schon wieder eine „gute“ Nachricht: Ende 2014 ist die Manipulation der Edelmetalle vorbei.
    Hier haben wir es schriftlich:
    http://www.gramsgold.com/news/gold-manipulation-ends-this-year-harvey-organ

    Wenn also die „TPTB“ (The Power That Be, also das Goldkartell) dafür gesorgt haben, daß seine Web-Seite gesperrt wurde, hat er etwas „Unangenehmes“ zu sagen gehabt.
    Auch hier gilt: „Tee trinken, und abwarten“. Denn schon zu oft konnten wir lesen, daß Gold durch die Decke geht, und Silber „parabolic“.
    Die „TPTB“ werden alles tun, Zitat aus dem G&S-Duden: „whatever it takes“.

    0
    • china baut ne eigene börse auf. wenn sie das bekannt geben, was sie an gold gehordet haben, dann schiesst gold echt hoch, um dann wieder tief zu fallen. denn dann handelt china unabhängig das (physische) gold und in london gibts nur noch papiergold for all

      0
  14. Schon wieder eine schlechte Nachricht für die US-Bankster und US-Justiz:
    der dezente Hinweis darauf, daß die frühere J.P.Morgan-Juristin in Lebensgefahr schwebt, ist nicht von der Hand zu weisen.
    Der Rücktritt des obersten US-Justizministers E. Holden zum Dezember offenbart eine „Amigo-Affäre“ ungeahnten Ausmaßes.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/23/banken-in-den-usa-whistleblowerin-kaempft-gegen-ein-kartell-des-schweigens/

    Was die Juristin jetzt braucht, sind starke Nerven, Durchhaltevermögen, viel Glück und ein Sprachrohr.

    0
  15. Guter Artikel zur Lage auf dem Öl-Markt.
    Am 27.11.2014 treffen sich die Mitglieder der OPEC in Wien, um den aktuellen Preisverfall beim Erdöl und möglichen Kürzungen der Fördermenge zu diskutieren.
    Den US-Frackingfirmen könnte am Freitag bereits das Wasser bis zum Hals stehen.

    Der Öl-Preis sollte am Abend des kommenden Donnerstages ein wichtiges Signal geben; auch für den Goldkurs!
    http://www.goldseiten.de/artikel/226441–Finanzcrash-2.0—darum-ist-der-27.-November-2014-der-wichtigste-Tag-seit-Jahrzehnten.html?seite=1

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter