Anzeige
|

Perth Mint: Edelmetall-Verkäufe im Januar unter Vorjahr

Perth Mint

Perth Mint: Bekannt für qualitativ hochwertige Anlageprodukte aus Edelmetall (Foto: Goldreporter)

Der Absatz von australischem Edelmetall lag im Januar deutlich unter Vorjahr. Aber erstmals seit Juli 2016 wurden von der Perth Mint wieder mehr als ein Million Unzen Silber verkauft.

Die Perth Mint hat im vergangenen Monat 37.174 Unzen Gold abgesetzt. Gegenüber Vormonat stiegen die Verkaufszahlen damit um 37 Prozent.

Im Vergleich zum Januar 2016 fiel das Ergebnis aber um 49 Prozent schwächer aus.

Die Silberverkäufe der australischen Prägeanstalt werden mit 1.067.361 Unzen beziffert. Das entspricht einem Plus von 22 Prozent gegenüber Vormonat, aber einem Minus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Perth Mint Gold Silber

Monatlicher Gold- und Silber-Absatz der Perth Mint in Unzen seit Februar 2016 (Quelle: Perthmintbullion.com)

 

Immerhin: Der Silberabsatz der Perth Mint lag erstmals seit Juli 2017 wieder oberhalb von einer Million Unzen.

Die Perth Mint ist Hersteller bekannter Gold- und Silber-Anlagemünzen wie Känguru, Koala und Kookaburra sowie zahlreicher weiterer Edelmetallprodukte mit Motiven aus dem australischen Tierreich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Alter: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=71705

Eingetragen von am 1. Feb. 2018. gespeichert unter Australien, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silberbarren, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Perth Mint: Edelmetall-Verkäufe im Januar unter Vorjahr”

  1. Es ist schon beweisend. Je mehr verkauft wird, desto billiger wirds und je weniger, dest teurer.
    Die Markteingriffe der Gross Banken im Auftrag der Notenbanken.
    Wie heisst es schon lange: never fight the FED.
    Ja, klar, denn die manipulieren eben schon lange.
    Trotzdem, jeder fight ist ein weiterer Sargnagel und steter Tropfen höhlt den Stein.

  2. Die Edelmetallpreise befinden sich in einem freien Fall…

    • 0177translator

      @wacker
      Kann mir nur recht sein. Will 30.000 Franken, die ich in bar gebunkert habe, in Feinsilber umrubeln. Sollen mal ruhig weiter drücken, bis die Hämorrhoiden da sind.

    • Alarmstufe für die Papiertiger
      Der Bitcoin und Kryptos im freien Fall, der Dax unter 13000 gefallen, die Hütte brennt mal wieder.
      Gut Edelmetalle zu haben.

      • @Taipan

        Wo brennt es denn? EM in Euro deutlich im Minus, Aktien in den USA Plus Minus Null.

        Der Bitcoin zählt nicht, der hat zwar einen Preis ist aber nichts Wert.

        • @stillhalter
          Die Aktien hier. Trotz aller Intervention.
          Gold bei 1342. eher stabil.
          Der Euro viel zu hoch, trotz Draghi.
          Kriegt er das nicht gelöscht, ist Schluss mit Dividende.
          Der Bitcoin im freien Fall. Da werden gerade Millionen vernichtet.
          Von 5% des verfügbaren Kapitals sind schon mehr als die Hälfte weg.
          Der Euro ist eine gute Waage zum Gold.
          Haben Sie 50% Gold und 50% Euro, so sind Sie immer ausgelichen.
          Zur Zeit ist eben der Euro mehr wert. Und Sie können mehr Dow kaufen.

          • @Taipan

            Wenn der Euro zu stark wird, dann kann Draghi doch Euro Drucken und Dollar (kaufen) vom Markt nehmen. Eigentlich ganz einfach.

            Er muss nur wollen. Ich schätze nur, dass er den Dollar gar nicht haben möchte, aber zur Not wäre es leicht möglich.

            • … dann kostet eine Zwergenwohnung bald ne 1.000.000,- Euro.

              • @Stillhalter
                Könnte er tun.Fraglich,ob es was nützt,denn die anderen haben auch eine Presse.Beispiel Japan.Die versuchen seit 3 Jahrzehnten zu drucken bis der Arzt kommt und genützt hats bis heute nichts.
                Stillhalter, wir befinden uns im Krieg,welcher länger dauert als der WW2.Da gibt es Sieger und Verlierer,Profiteure,Hasadeure und Kriegsgewinnler.Aber eines ist sicher,jeder Krieg,auch der Wirtschaftliche,brennt aus und dann sieht man erst,dass alle verloren haben.
                Durch diesen hohen Eurokurs wird man sehen,was die Aktien und Papiere erst mal wert sind und das ist nur ein kleiner Test.
                Wirklich sehen wird man es,wenn die Notenpresse aufhört zu rotieren.
                Bisher hat man sich abgesprochen untereinander.Doch nun scheint sich das Blatt zu wenden.Man ist nicht mehr so altruistisch und einer sagt auf einmal: nun kommen wir zuerst.
                Ein Albtraum für alle Schuldner und Manipulateure.
                Denn,wie gesagt,man kann so lange Schulden machen,wie Gläubiger und Schuldner sich einig sind.
                Und so frage ich Sie: Sind sich alle noch einig,oder beginnt es zu bröckeln in der grossen Familie ?
                Wenn es um Geld und Macht geht.

                • @Taipan

                  Wenn man den Äusserungen glauben schenken kann, dann bröckelt die Gemeinschaft, das stimmt. Ob das was man sagt auch so gemacht wird ist etwas anderes.

                  Aber vielleicht noch mal ein anderer Gedanke. Lange Zeit ist der EURO gefallen, dass war irgendwie o.k. Das hat man geschehen lassen. Jetzt gibt es einen Ausgleich und auch das muss man vielleicht auch laufen lassen.

                  Was ist jetzt Schau und was ist echt?

  3. Da denken die Wallstreetler und US Kartelle,man könnte billig ans russische Gold rankommen.Mit Swaps,wie in Venezuela und Ukraine.
    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180201319336586-kreml-bericht-schulden-finanzierung-sanktionen-verbot-antwort/
    Denken die,aber da wird ein Strich durch die Rechnung gemacht.Die Russen werden ihr Gold hergeben,damit die USA weiterhin mit Schuldenmachen auf Kosten anderer leben können.Denkste.
    Wenn die ans Gold wollen,müssen sie wohl militärisch vorgehen.Und so mutig sind die Käppiträger (Pardon Kippaträger) der Religionsgemeinschaften in den Kartellen nun auch wieder nicht.

    • 0177translator

      @taipan
      Manchmal deucht mich, das sind die Deep-State-Ratten, die der Trump (noch) nicht unter Kontrolle hat, die den Zoff mit Rußland einrühren. Moskau braucht doch nur die 105 Mia. US-Bonds der Fed vor der Haustür abladen und Zahlung verlangen, und schon ist Schicht im Schacht in AIPACistan.
      So richtig können die Russen den Chinesen, die gerade ihr eigenes Land vergiften und unbewohnbar machen, aber auch nicht trauen. Da bekommt ein Volk ohne Raum auf einmal einen Drang nach Norden. (Was ja bei der globalen Erwärmung nicht dumm ist.) Will sagen, wenn die Ami-Eliten statt ihrer Großkotzigkeit nur einen Funken Verstand hätten, würden sie um das ressourcenreiche Rußland buhlen, erst recht, wenn ihr Dollar nichts mehr wert ist, anstatt es ständig vor den Kopf zu stoßen, um zu verhindern, daß China die Welt übernimmt, so wie sie versuchen, Indien ins Bett – äh – ins Boot zu bekommen. Der russische Mensch ist vom Naturell her ein Schachspieler, also ein langfristig denkender Stratege. Die Amis hören einfach nicht auf damit, Quartalsdenker zu sein. Auf diese Art werden sie alles einbüßen, werden sie die ganze Welt verlieren. Und Gnade Gott den Kippa-Trägern, wenn die in die 2. oder 3. Liga durchgereichten Amis einen Suchlauf starten – und die Jesus -Fundi-Prediger werden sich gern des Themas annehmen – wer denn an ihrem Abstieg die Schuld trägt. Ich sage nur 800 FEMA-Camps …

  4. DAX schwach, Euro steigt immer weiter, renditen steigen, Bitcoin versinkt im Niemansland, sehen wir morgen einen schwarzen Freitag!? Die Chancen stehen gut;-)))

    • @sauriger

      So ein fetter Absturz würde sich doch gut während der Olympischen Winterspiele machen. Dann fällt das nicht so auf, wenn die Bevölkerung rasiert wird.

  5. Sorry, da frag ich mich was ist eigentlich Bitcoin???? Kostet immer noch 8000 der Dreck! Da ist noch sehr viel Luft bis 5 Dollar…oder ist selbst das noch zu teuer;-)))!?

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Einkaufstipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Spontaner Gast: Iphone gibts dann nicht mehr ! BOSS gehört chinesischen flinken Fingern, mit Produktionsstandort in...
  • Spontaner Gast: RICHTIG !!! Genau SO wird es kommen ! die Relation…die Relation ! …ist der entscheidene...
  • Spontaner Gast: Kirche = Verblödungs- und UNTERdrückungsinstrument ! Kirche, Glauben und Sektierer = die Anstiffter...
  • Spontaner Gast: Sudel-Ede…..war der ÜBELSTE Demagoge und Volksverhetzer, den man sich vorstellen kann !...
  • 0177translator: Leute, Gold ist was für Spießer, Rechte und Antialkoholgegner. https://de.sputniknews.com/...
  • Christof777: @Falco Das stimmt. Das ist ein Restrisiko, was man eingehen muss, wenn man eine Firma beauftragt. Und zu...
  • taipan: Falco Sehe ich genau so.Nicht nur die Tresorfirma,auch der Lieferservice und die Nachbarn bekommen das mit.Da...
  • taipan: Toto rät alle EM umgehend zu entsorgen und Wertpapiere und Kryptocoins zu kaufen.Denn ab jetzt gehen die EM...
  • Wolfgang Reiter: Die Folge dieses „Ausräumens“ wird letztlich auch diese Entwicklung zu verantworten...
  • Falco: Knasterfahrungen natürlich…;-)

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren