Anzeige
|

Perth Mint: Schwächster Goldabsatz seit mehr als 5 Jahren

Die Münzen der Perth Mint gehören zu den weltweit beliebtesten Gold-Anlageobjekten unter Privatinvestoren (Foto: Goldreporter)

Die australische Prägeanstalt hat im April nur 10.490 Unzen Gold abgesetzt. Auch die Silber-Verkäufe gingen erneut zurück.

Im vergangenen Monat hat die Perth Mint nur lediglich 10.490 Unzen Gold abgesetzt. Es war der schwächste Monat seit mindestens fünf Jahren.

Ähnlich niedrige Goldverkäufe meldete man im April 2012. Damals wurden immerhin 17.575 Unzen Gold unters Volk gebracht.

Bereits im Vormonat waren die Zahlen stark rückläufig. Im April gab es noch einmal einen Rückgang um 53 Prozent und gegenüber Vorjahr hat die Perth Mint 78 Prozent weniger Gold abgesetzt.

Gold- und Silberabsatz der Perth Mint in Unzen seit Mai 2015 (Quelle: Perthmintbullion.com)

 

Im Silber-Segment sieht es ähnlich aus. Mit 468.977 Unzen lag das Absatzergebnis 60 Prozent unter Vorjahr und 34 Prozent unter Vormonat. Von Januar bis April liegt der Silberabsatz 46 Prozent unter dem Wert von 2016.

Die Perth Mint ist Hersteller bekannter Anlagemünzen wie Känguru, Koala und Kookaburra sowie zahlreicher weiterer Gold- und Silbermünzen mit Motiven aus dem australischen Tierreich.

Die jüngsten Verkaufszahlen liegen wohl im Trend. Denn auch die U.S. Mint meldete für April schwache Absatzzahlen ihrer American-Eagle-Münzen (Goldreporter berichtete). Aus Asien (Indien und China) wurde dagegen zuletzt eine deutlich steigende Goldnachfrage gemeldet.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65624

Eingetragen von am 2. Mai. 2017. gespeichert unter Australien, Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

34 Kommentare für “Perth Mint: Schwächster Goldabsatz seit mehr als 5 Jahren”

  1. Vielleicht eine Erklärung, warum man die deutschen so gerne ausnimmt und ausbeutet…(siehe anleihen-basierte private Altersvprsorge etc. Großsparverträge…)da gibt’s was zu holen, für internationale finanzhaie.

    Zitat, Friedrich Wilhelm Nietzsche: „Ich halte es in Deutschland nicht aus, der Geist der Kleinheit und Knechtschaft durchdringt alles.“

    Klein und geknechtet, ist der deutsche seit jeher. Darum, weil es die deutschen mit sich machen lassen. Darum weil sich gewisse Kreise die Möglichkeit ausrechnen, dass es gelingt, den deutschen ihre lebensersparnisse abzuluchsen.

    Mal im ernst….ES GIBT GAR KEINE „KRISE“, ES WAR VON ANFANG AN EIN EINZIGER RAUBZUG, IN IMMER NEUEN FASSETTEN.
    AUCH JETZT NOCH…ES GEH5 IMMER SO WEITER.
    DIE DEUTSCHEN LASSEN ES MIT SICH MACHEN.

    ABER WEHE DIE BRITEN WERDEN SO! ZUR KASSE GEBETEN. Sind sie doch aktive Besatzungsmacht in Deutschland
    https://www.gmx.net/magazine/politik/desaster-dinner-folgen-32302118

    7+
  2. Gestern die Meldung:
    US Mint verkauft deutlich weniger Gold und Silber.
    Heute die Perth Mint das selbe.

    Bald wird es heißen, nur mehr die doofen Poster vom Goldreporter kaufen Edelmetall.

    21+
  3. Und wenn die Werbetrommel allein nicht reicht, wird Ag Drückung mit benutzt:
    Siehe:
    http://www.onvista.de/rohstoffe/Silberpreis-26263301 Ag minus 1,8% auf 16,92
    Ich kriege leider erst Anfang Juni ausreichend Fiatschuldwährung zum Geldkaufen.
    Vielleicht fällt es ja noch weiter. Ich will 11,60 USD sehen und Ag nachkaufen, obwohl eigentlich Au aufgestockt werden sollte.
    Daumen hoch für meine Vorposter.

    10+
    • Jeder sollte, wenn er kann, den druck erhöhen, ag ist da sicher praktischer und zu momentanen Preisen ein Geschenk.
      Wenn du Währung erwartest, hol dir kurzfristig einen Kredit. :-)

      2+
  4. Silber wird mal wieder richtig zusammengeprügelt. Schätze mal, das die Shorts jetzt richtig abgebaut werden.

    2+
    • Dafür muss es meines Wissens unter 16,80 gehen, da winkt dann eine weitere welle abwärts und das ganze wäre gut bereinigt. Dann sollte es geschafft sein?! Auf eurobasis darf man zuschlagen. Wie das mit einem “drohenden“ Ausbruch bei eur/usd einhergeht… Ich weiß es nicht…

      2+
  5. Heute & Morgen treffen sich die Fed-„Gruselclown-Shortseller“ wieder mal in einem 2-Tagesmeeting. Man würfelt, ob und wann man evtl. vielleicht noch einmal die Zinsen erhöht, oder gleich mit QE-4 anfängt, weil die US-Economy immer noch absäuft.

    Morgen Abend werden Gold & Silber dann vom berüchtigten Balkon geworfen, und danach geht es wieder aufwärts.

    8+
    • @Watchdog
      Auch wenn man zunehmend Investmentbänker an die Regierungen wählt, ändert das nichts an der Wirtschaft.Denn alleine mit Finanzpapieren kann man weder etwas produzieren noch eine Wirtschaft in Gang bekommen.
      Immer wieder lese ich, es gibt nun ein robustes Wachstum von 2%.
      Wenn diese Prozente nicht geschönt sind, was ich annehme, ist das lächerlich wenig.Bei dieser Verschuldung müsste das Wachstum schon bei 20% liegen oder darüber.Das wäre etwa so, wenn ein Kneipier zinslos 10 Millionen bekäme und nun tönt, jetzt habe er 2% mehr Kunden.
      Fragt sich, wie wäre das robuste Wachsum ohne Reinpumpen von Geld und Rückzahlung der Schulden ? Wieviel unter Null ?
      Ich schätze mal 80%.
      Russland, Indien und China koppel sich zunehmend von Dollar ab. Man konstruiert sein eigenes Swift und will eine Golddeckung.Geht deshalb den US Banken der Hintern auf Grundeis ?
      Dann haben die nur noch Japan und die EU.

      10+
      • @Catpaw

        Das Wachstum – soweit davon überhaupt die Rede sein kann – beruht seit dem Ende des sogenannten Wirtschaftswunders ( das ohnehin ohne massive staatliche Eingriffe ohnehin nicht zustande gekommen wäre ) auf Pump.

        Es kann eben kein ewiges Wachstum auf immer höherer Stufe geben, das ist die einzige simple Tatsache.

        Es ist eigentlich logisch, daß bei einem stetig erhöhten Ausgangsniveau die Fortsetzung des Wachstums immer schwieriger wird. Denn so muß die Masse der Güter gleich aus zwei Gründen überproportional gesteigert werden, um weiteres Wachstum zu erzielen: Zum einen erfordert die
        absolute Höhe des Produktionsniveaus eine entsprechend größere absolute Gütermenge – wenn in einem Land jährlich zehntausend Kühlschränke produziert werden, ist Wachstum viel leichter möglich,
        als wenn jährlich bereits zehn Millionen Kühlschränke die Fabriken verlassen. Zum ändern geht es aber nicht allein um die Menge der stofflichen Güter, sondern um den darin inkorporierten
        ökonomischen Wert; und der ist eben pro Produkt um so kleiner, je höher die Produktivität liegt (ablesbar am sinkenden Preisniveau unabhängig von Angebot und Nachfrage). Es genügt also keineswegs
        ein bloßer absoluter Zuwachs der stofflichen Produktmenge, denn dieser kann trotzdem ein Minus an Wertschöpfung bedeuten; nötig ist ein Zuwachs, der trotz sinkenden Werts pro Produkt
        ein absolutes Plus an Wertschöpfung beinhaltet. Wenn aber gleichzeitig auch bei weiter sinkenden Preisen keine neuen Käuferschichten mehr erreicht werden können und sich somit die Expansion
        der Märkte erschöpft, wird dem Wachstum allmählich die Luft abgedreht.

        zitiert nach Robert Kurz

        7+
  6. Gold/Silber Verhältnis jetzt schon 1 zu 74. Wird langsam richtig interssant mit Silber.

    4+
  7. Silber war doch auch mal auf 4 USD pro Unze, was macht euch so sicher das es nicht wieder so stark fällt?
    Es ist ziemlich deprimierend zu sehen wie das gekaufte Silber immer mehr an Wert verliert :/

    1+
    • @ Simon: Brötchen kosteten einmal 10 Pfennig (5 CENT) das Stück, was macht mich sicher, dass wir diesen Preis nicht mehr sehen? Dazu kommt noch, dass das Mehl nie knapp wurde.

      28+
    • Wie Man zum Silber kaufen kommt ist wurscht :)

      3+
    • Donatha Kraft

      @Simon. Ein Glasschneider kostet heute 12.99€ ,fällt der wieder auf 1,89DM ? Ich bin mir nicht sicher Simon . Wäre doch toll wenn alles wieder billiger würde . Oder dein Auto ,steigt der Wert im Alter ? Vielleicht ?Nachdenken wäre manchmal besser als vorzeitig in die Tastatur zu steppen , durch solches Ungestüm kann man schnell in eine Schublade gesteckt werden ! Schönen Tag noch ! :)

      2+
      • Na ja kommt auf das Auto an, ob es teurer oder billiger wird. Nur kann man Autos und Edelmetalle gar nicht miteinander vergleichen.

        Ein Auto ist ein Endprodukt. Der Preis wird durch das Design und einem Markenimage bestimmt. Hat man ein Auto mit 6, 8 oder 12 Zylinder, dann wird das Auto vermutlich teuerer, wenn man das Auto selten oder gar nicht fährt.

        Gold und Silber sind keine Produkte sondern Geld. Daher wird Gold und Silber nicht im Preis fallen, wenn die Geldmenge steigt. Das ist mathematische Gewissheit.

        6+
    • @Simon
      Weshalb kauften Sie eigentlich Silber ?
      Weshalb kauft jemand ein Rettungsboot, einen Feuerlöscher, eine Unfallversicherung oder eine Hausrat und Geuerversicherung ?
      Deprimierend, alles verliert am Jahresende an Wert, die Versicherungen gar den kompletten Wert .Also schnell zu Weihnachten die Hütte abfackeln.
      Edelmetalle sind nichts zum Spekulieren. Es sind Rettungsboote und garantieren eine Freiheit, welche man sonst nur als koplett Besitzloser hat.
      Wollen Sie Wertsteigerungen, nehmen Sie einen ETF auf die Indizes.Zur Zeit steigen die in Wert.Oder geben Sie das Geld für schönes Leben aus, denn ins Grab mitnehmen können Sie weder Papier noch Gold. Letzteres schon eher, jedenfalls bis die Grabräuber kommen. Bei Papieren besteht die Gefahr wshrscheinlich nicht.

      9+
    • Wir kaufen weil wir das Geld nicht benötigen und Rohstoffe mittelfristig als gutes Mittel zum Werterhalt sehen. Was macht sie so sicher, dass der Euro überlebt?

      4+
    • Dann kaufen wir halt wieder und drücken den Durchschnittspreis.

      2+
    • Force Majeure

      @Simon

      Am Ende gibt es keine Sicherheit, nur eine mögliche (Ab)oder Versicherung, die auch hinweg gefegt werden kann. Wie viele Leute werden mit ihren privaten Rentenzahlungen oder Lebensversicherungen oder Bausparverträgen derzeit betrogen. So würde man es auch gern mit dem was der kleine Bürger privat anlegt machen.

      Anstatt in den steigenden ist es besser in den fallenden Preis zu kaufen.

      4+
    • Gold kommt von ~35$ und liegt Aktuell bei ~1200$.

      Inflationsbereinigte Zahlen habe ich nicht, aber während Gold rein Nominal und nicht Kaufkraftsmäßig betrachtet „Explodiert“ ist, Steht Silber immernoch fast genau wo es herkommt. die 50$ Spikes mal ausgenommen.

      Steht auf http://www.usdebtclock.org nicht der Inflationsbereinigte Preis ?
      Was man von diesen zahlen halten soll ist eine andere Frage.

      Aufjedenfall ist Gold dort aktuell mit 7300$ angegeben, Silber mit 886$ per unze.

      Ich Lehne mich einfach mal etwas weit aus dem Fenster und behaupte, Das damalige 4$ Mindestens genausoviel Kaufkraft hatten, wie heute die 17$ die man für eine Unze auf den Tisch legen muss, nein mehr noch, Silber war zu damals 4$ Teurer, als es heute zu 17$ ist. Sollte das nicht Stimmen darf mich gerne jemand Korrigieren.

      Gold kommt von ~35$, steht Aktuell bei 1200$, sollte Inflationsbereinigt bei 7300$ stehen.

      Silber kommt von ~2-3$, steht Aktuell auf 17$, sollte Inflationsbereinigt bei 886$ stehen.

      Silber hat noch einiges gegenüber Gold aufzuholen.

      Ich bin überzeugt, eines Tages wird man diese Preise sehen, aus welchen Umständen auch immer.

      1+
  8. Silber auf 4 Euro ?
    Geht schon. Ich kann heute 2000 Unzen beim Lateiner kaufen und die morgen um
    4 Euro bei Ebay verkaufen. Vorausgesetzt, meine Bank macht mit und storniert meine Schulden. Aber gehen tut es schon.

    2+
  9. Wir sind uns wohl alle einig: Gold und Silber ist ein Muss! Aber ein bisschen Spekulieren darf auch sein. Die Minenaktien sind in den letzten Tagen und Wochen nochmal kräftig geprügelt worden. Einen viel günstigeren Einstieg dürfte es kaum noch geben. Und wer überschüssiges Geld und ein bis zwei Jahre Geduld hat macht m.E. kaum etwas falsch. Daher meine Empfehlung: First Majestic Silver, Pan American Silver, Endeaver Silver, Silver Wheaton, Anglo Gold, Kinross Gold, Yamana Gold, Highland Gold, Newmont und Barrick Gold.
    Dow Jones und Dax kann man getrost vergessen…..Viel Glück!

    4+
  10. Was hälst Du von Kobalt? FCC, Global Coalt
    und den EM-Aktien First Mining Finance, Adamera Resources, Barkerville Goldmines LTD., Brasil Resources, Scientific Metals Corp Registered, Silver Spruce Resources Inc.,
    oder gar einem ETF?
    ZKB Gold ETF A (EUR); iShares Silver Trust?

    1+
  11. Trump versucht mit China ein Putin-Xi 2.0 zu bekommen, ein Bündnis alter Feinde was beiden nützt …. etwa seinen zweiten Erzrivalen Putin etwas in den Schatten stellt. Die verunreinigenden Staaten brauchen nach Irak, Lybien und Syrien wieder mal KRIEG. Die seit über einem Jahr (u.a. statistisch) geleugnete Rezession macht die verarmten Melkmassen kaum mehr regierbar siehe etwa die unkontrollierbar gewordenen Morde in Boston. Wachstum ist im Westen generell nicht mehr ohne neue Gesetze (Abwrackprämie) oder Zeitenwenden (Nordkorea öffnet sich).

    Einzig dass die Chins keinen Plan haben begünstigt das Vogelnest. Denn sie sehen was UZ-Politik bringt und wissen : genau das wollen wir nicht ! Im nahen Osten, seit Jahrzehnten ihrer ergebnislosen Unterdrückungspolitik endlich die Lösung : erst wurden die Mujahedin unterstützt, dann Al Quaida gebildet und schließlich die US-Fremdenlegion IS. Nun wird Europa islamisiert, und willfährige Lakkaien wie unser Ferkel (IM Erika) und ihre Saubande machen zu unserem Schaden mit allen Mitteln mit.

    Nord-Korea wird bald fallen, friedlich oder nicht. Schon bereiten sich die Großkonzerne weltweit auf den neuen Markt vor, schon fingert GS nach dem letzten Puzzlelteil. Kann nur hoffen dass Gold dann über 1500 USD kommt, Bitcoin macht den Weg ja schon vor ;))

    4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Thanatos Vielleicht gefällt Dir das hier mehr. Auch mit neuem Text. Nur für Dich....
  • 0177translator: @Thanatos Gegen Depression hilft das hier. Nur die Melodie natürlich, der Text ist neu....
  • Thanatos: @Taipan Fake News, ja leider. Genauso wie die wiederkehrenden Berichte über das vermeintlich gefährdete...
  • 0177translator: @Nordlicht So um 1900 schrieb die sozialdemokratische Zeitung „Vorwärts“: „Hände...
  • Alfred: Beate Zschäpes Schweigegold wurde gefunden! 8o
  • 0177translator: @Taipan Extra für Dich und Herrn Fröhlich. https://www.youtube.com/watch? v=qsoH6QFKX_4 Die...
  • materialist: Was wollen uns die Dichter damit sagen :Auf dem Grund der Meere liegen tausende Schiffe in welchen sich...
  • Stillhalter: Der DOW steigt wegen Boeing. Rüstungsausgaben sei dank.
  • Hoffender: @Nordlicht Sie haben mich missverstanden. Ich meinte, Sie machen alles Schlimme der Welt vom Zins...
  • Taipan: Die Münze Österreich ist auch nicht zu verachten. Seit Jahrzehnten bieten die Gold in Top Qualität.Bei den...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren