Anzeige
|

Politiker in Montana will sich in Gold bezahlen lassen

Republikaner und Abgeordneter in Montana: Jerry O’Neil

Er fürchtet den Untergang des US-Dollar und hat deshalb beantragt, seine öffentlichen Bezüge in Gold auszuzahlen: Der Republikaner Jerry O’Neil.

Im US-Bundesstaat Montana hatte der Republikaner Bob Wagner vor etwas mehr als zwei Jahren einen Antrag zur Goldbindung des dortigen Finanzwesens beantragt (Goldreporter berichtete). Die Bitte um eine Volksabstimmung in dieser Sache wurde durch das örtliche Parlament mit knapper Mehrheit abgelehnt. Nun macht erneut ein republikanischer Politiker aus Montana Schlagzeilen.

Der Abgeordnete Jerry O’Neil hat laut einem Bericht des US-Nachrichtendienstes Politico ein Schreiben an das heimische Parlament gerichtet, in dem er darum bittet, man solle ihm seine öffentlichen Bezüge künftig in Gold auszahlen. Eigenen Angaben zufolge bringt ihm sein Sitz in der Volksvertretung von Montana rund 7.000 Dollar im Jahr.

„Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Boden unter dem US-Dollar wegbrechen wird. Nur noch wenige Dollar können gedruckt werden, bis diese ihren Wert verlieren“, lässt O’Neil verlauten.

Mit seiner Aktion weist der Politiker auf das amerikanische Schuldenproblem hin. „Wenn wir nicht damit anfangen, unsere Schulden zu begleichen, dann geht das Land unter“, so sein Appell.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=27889

Eingetragen von am 14. Nov. 2012. gespeichert unter Gold, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Politiker in Montana will sich in Gold bezahlen lassen”

  1. Ich habe bei der Stadt beantragt meine Bezüge in Gold, Silber oder in einer Fremdwährung wie dem SF auszuzahlen, weil der Euro offizielles Falschgeld ist (Bttte anerkannte Ansprüche an offizielle Zahlungsmittel googln) und ich deshalb kein Vertrauen mehr in den Euro habe. Dieses wurde seitens der Stadt ausdrücklich abgelehnt. Eine gesetzliche Grundlage konnte man mir dafür nicht belegen.

    • @EuroTanic
      Das eigentlich perfide an diesem System ist, dass alle Papierwährungen dieser Welt ungedeckt sind, egal ob Franken, Krone oder Dollar.Sie sind nur gedeckt durch ein hohles Versprechen von noch hohleren Politikern. Es bringt nichts, mit einem Stadtkämmerer darüber zu diskutieren.Man tauscht einfach seine Bezüge in die benötigten Lebensmittel etc und den verbliebenen Spargroschen in Edelmetalle. Und zwar bevor die Masse und der Stadtkämmerer aufwachen und der Run auf Gold einsetzt.

  2. Korrektur: Der Dollar ist gedeckt! Und zwar durch Blei und Plutonium!

    • @mb
      Klasse, das stimmt.Mit Gewalt kann man vieles durchsetzen, doch um es mit Napoleon auszudrücken: „Mit Bajonetten kann man vieles erreichen, doch man kann nicht ewig darauf sitzen“.Irgendwann kommt diese Gewalt zurück wie ein Bummerang.

  3. …Schulden begleichen? Ha, der Witz war gut!

  4. Könnte der erste Politiker in den USA sein, der durch dieses merkwürdige Ansinnen in die Klapse wandert.

    • besser in die Klapse als Blei im Kopf. Es wäre nicht der erste Politiker. )))

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Stiller Leser: @alle hier in diesem Forum! Ich bin ja (zumeist) nur ein stiller Leser! Und ich lese hier schon seit...
  • 0177translator: @Familienvater https://de.wikipedia.org/wiki/ Niall_Ferguson#Werke_und_Kontr oversen Dazu empfehle...
  • Spontaner Gast: ……..Stimmt Zbignew B. …………&# 8230;………&...
  • Klapperschlange: Genau: der Punkt macht‘s (an der richtige.en Stelle). Neuer Grundkurs für die US-Navy: –...
  • Boa-Constrictor: @Familienvater Jedes Buch, mit dem ein Autor („Zeitzeuge“) den Anspruch erhebt, der Nachwelt (vor...
  • Toni: @Dog was mir bei unseren „Lieblingsbanken“ also den Swap Dealern, die netto short Positionen haben...
  • Familienvater: @Boa deswegen bin ich überzeugt, dass es sich lohnt mit der Geschichte zu befassen. Irgendwo laß ich...
  • SilverSurfer: Nun ja, dass man eine neue Krise bekommt muss man halt erst mal die Zinsen anheben. Daraufhin kippt die...
  • 0177translator: Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden Es fehlt immer noch der Punkt am Ende dieses Satzes! Einen...
  • Boa-Constrictor: @Taipan Manchmal wiederholt sich die Geschichte (z.B. die vielen Keilereien von „Issos‘ 333), und...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren