Anzeige
|

Prinz Charles prüft die Existenz des britischen Goldes

Gold gleich Stabilität: Online-Artikel der Daily Mail zum Besuch von Prinz Charles bei der Bank of England.

Der Anwärter auf den britischen Thron besuchte die Bank of England und begab sich auf eine medienwirksame Tour durch die britischen Goldreserven.

Schon im Dezember 2012 wurde der Besuch von Elizabeth II. im Goldvault der Bank of England medienwirksam zelebriert (Goldreserven: Bank of England fährt offensive PR-Strategie). Es war die Zeit, als die Öffentlichkeit zunehmend Fragen nach dem Verbleib der internationalen Goldreserven stellte. Schließlich sah sich auch die Bundesbank wenig später veranlasst, ein neues Lagerkonzept für das deutsche Währungsgold vorzulegen.

Jetzt wo Großbritannien vor dem Austritt aus der Europäischen Union steht, ist es sicher wichtig, das Vertrauen in die Stabilität des Finanzplatzes Londons zu demonstrieren. Was kann man besseres tun, als einen Vertreter der Royal Family öffentlich schwere Goldbarren stemmen zu lassen. Das ist zumindest unsere Interpretation.

Und so stattete Prinz Charles den britischen Notenbankern sowie den Goldregalen im Keller heute einen Besuch ab. Die britischen Medien hantieren in ihren Artikeln mit den üblichen Zahlen über Barrenanzahl und Goldwert. Und sie berichten auch über den Grund des Besuchs: Prinz Charles besuchte die Bank of England mit dem Ziel,  „die Mission der Bank zu würdigen und zu feiern, die darin besteht, das Wohl der Menschen in Großbritannien zu fördern, indem sie für geldpolitische und finanzielle Stabilität sorgt“. Gold gleich Stabilität, da haben wir es wieder.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62714

Eingetragen von am 9. Dez. 2016. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, Goldbarren, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “Prinz Charles prüft die Existenz des britischen Goldes”

  1. Wer sagt, dass es britisches Gold ist? Es ist welches da. Ja. Aber wem gehörts?

    6+
  2. Wer sichtet und überprüft das Gold von Schland äh Deutschland?

    7+
  3. Da könnte er auch Pferdeäpfel vorm Buckingham Palast überprüfen,sind genauso viel wert ,oder ?

    6+
  4. Der Mann ist sein eigenes Ultraschall-Meßgerät. Den ausgestoßenen Ultraschall, der vom Wolframkern reflektiert wird, fängt er mit seinen großen Ohren auf wie eine Fledermaus und weiß Bescheid. Sagte zumindest der Sender Jerewan.

    16+
    • @Transe

      „Der Anwärter auf den britischen Thron…“

      Und Du deutest es ja in Deinem Kommentar schon, bildhaft gesprochen, unmissverständlich an…

      Was soll das werden, wenn die „Fledermaus“ (die mal geäußert hat, sie würde beim „Bullterrier“ gern als Tampon fungieren) erst den Thron bestiegen hat ?!

      Dann kann man die „Kehrseite“ der in Zukunft geprägten Maple Leaf, Känguru, Lunar usw. komplett vergessen !

      Gerade bei der Lunar-Serie können die dann im Jahr der Fledermaus beide Seiten mit dem gleichen Motiv versehen !

      Sollte dies irgendwann der Fall sein, kaufe ich auch nur noch Kaiserreich, Dukaten usw. … ;)

      Allen ein schönes Wochenende !

      5+
    • LOL,Dieser Trottel ist ueberzeugt das gehoert alles ihm,Familien Besitz sozusagen. „Der Bank Manager musste dem Prinz in privater Sitzung erklaeren das waere Eigentum des Volkes.Berichten zufolge brach der in eine ueble Fluch Tirade aus,die noch auf der strasse zu hoeren war“

      1+
      • @el cortez
        Lt. Gesetz auf der Insel ist alles Land Eigentum der Krone. Wenn es einem fracking-wütigen Konzern so gefällt, und Du willst Dein Land nicht hergeben, wirst Du ENTEIGNET unter Berufung auf eben dieses Gesetz. Ist dort schon passiert. Die leben echt noch im Mittelalter, und man muß schon froh sein, daß das IUS PRIMAE NOCTIS, das Recht der ersten Nacht (wie bei der Hochzeit des Figaro) nicht mehr gilt. Gefickt wird man aber dennoch.

        1+
  5. Lee Harvey Oswald

    An so einem Kellerchen hätte ich auch Spaß!

    2+
  6. die Kurse in € und $ sind auf kitco schon wieder falsch dargestellt. Beide Kurven sind fast identisch. Auf anderen Charts kann man deutlich den Euro fallen sehen. Auf

    http://www.gold-preis.de/

    kann man deutlich erkennen, dass Gold in Euro über den Tag kaum verloren hat während Gold in Dollar deutliche Verluste hingenommen hat.

    Soll man das noch ernst nehmen oder getreu dem Motto: „Meine Unzen sind immer noch da“ verbuchen ?

    3+
  7. Was gibt’s für DEN da eigentlich zu prüfen ? Hat der überhaupt was zu melden ?! Die Entscheidungen treffen doch die „Cityboy’s“, oder ? Bei denen muss er erstmal um Erlaubnis fragen…
    Sein Auftritt ist doch nur Augenwischerei, Theater für die Melkmasse !

    7+
  8. Piraten hatten schon immer echtes Gold!

    0
  9. Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal:

    „Ben Bernanke prüft in Fort Knox die US-WolframGoldreserven“ .

    3+
  10. Hat der Ewige Prinz eine quali-oder quantitative Prüfung vorgenommen?
    Wohl kaum!

    0
  11. freier Wettbewerb der Zahlungsmittel

    Warum musste angie erneut als kanzl.erin kandidieren?

    Ganz einfach.

    Nachdem was absehbar alles demnächst an negativer „Entwicklung“ ansteht, hatte keiner Lust dafür verantwortlich gemacht zu werden; was als kanz.lerIn automatisch so ist.

    Mit anderen Worten :
    keiner will seinen Kopf hinhalten, für die negativen Konsequenzen des bisherigen Handelns.

    Damit es nicht auffällig geworden wäre,das NIEMAND sich als kanz.ler demnächst quasi selbst tötet…und sich zur Wahl stellt. Das wollte eben keiner…DESHALB „musste“ es wieder angie sein.
    Ihre wahre Beliebtheit beträgt gefühlte 100 % …nur die Ziffern in etwas anderer Reihenfolge… :D

    1+
    • @fWdZ
      Von was redest Du denn da? Hat denn schon jemals (in der BRD) ein Politiker für seinen Mist büßen müssen?
      Wenn selbst der stärkste Kleber auf dem Stuhl nicht mehr hilft, stellt man halt sein Amt zur Verfügung und tritt in den Ruhestand, bzw. die Privatwirtschaft ein. Mit Pensionen von denen der normale Rentner, der 45 Jahre geschuftet hat, nur träumen kann.
      Solche „Konsequenzen“ hätte ich auch gerne mal zu tragen…

      4+
  12. Ein Hallo in die Runde,

    nun hier stellt sich jeder die Frage, „kommen die EM wieder hoch“,

    Antwort: aber mehr als sicher!

    Ansonsten wurde wie bis 1970 auf jdem $$ Scheinchen, noch die Eintauschgarantie von Baumwolle vers Gold existieren!

    Ein paar „wenige“, u.a. MSM Medien werden diese Feststellung negieren, da diese weder aus der Geschichteoder der Gegenwart etwas gelernt haben, oder einfach die Fakten ignorieren.

    Nun gehen wir einfach kurz in die Materie. die leider die Politik, die im speziellen
    durch banken vorgegeben ist, schlicht bestimmt wird.

    Nun weshalb, seit „Trump“ werden durch die WS und deren Netzwerke
    und anderen interessierten Seiten bzw. Notenbanken, interessanterweise
    die EM nach unten „gelotst“, aber jeder objektive Beobachter kann schlicht FESTSTELLEN, dass z.B.Copper also Kupfer , von einem Hoch zum naechsten klettert, gleichzeitig aber die EM, wie Gold oder Silber, mit der Hahnebuechende Begruendung, Gold und Silber werfen keine Zinsen ab, in den „Keller“ durch $ Papiere in den Keller getragen werden!
    Obwohl auch Silber und Gold ebenfalls Industriemetalle sind!

    Nun wer sich fuer diese Materie interessiert empfehle ich , die Beitraege von Uwe Bergold, aktuell hier unter:

    http://www.goldseiten.de/artikel/311733–Beim-US-Dollar-zeigen-sich-die-ersten-negativen-Divergenzen-.html

    es gibt leider im angelsaechsischen Raum, wenig gleichwertige Resonanzen, dieser Mann den ich seit ca. 2000 beobachte, geht auf seine eigene Weise , allerdings auf einer anderen Basis analytisch , „nun bitte die vulgaeren
    Phrase unterlassen, danke“, aehnlich vor, wie ich dies auf einer anderen Ebene ebenfalls tue,

    Leider und das ist ein ernsthaftetes Problem , war die nicht „Gegensteuerung seit 2012“ alles andere als hilfreich.

    Aber nun zurueck, zu meiner persoenlichen Aussage, weshalb die EM Gold, Silber und deren produzierenden Minen, leider allerdings nicht alle, zukuenftig abermals steigen werden.

    Die MSM schreiben , bestes Beispiel, der „Ableger“ via Axel Springer Bild genannte, meistens dann kaufen, wenn dem Markt kaum neue Mittel „zufliessen und vice versa, Verkaufen, wenn der letzte Anleger “ die Nerven verliert.

    Axel Springer ist ein noch Massenorgan, das sich offensichtlich moralisch sowie post“faktisch“ zumindest am Grenzwert bewegt.

    Einfach mal Exel Springer vor 1945 „Googeln“ oder etwas mehr.

    Aber es geht nicht nur um AS auch generell, um die Presselandschaft via TV und gedrucktem, seit dem 8.5.45 und was dahintersteckt, nun wenn es ein paar „Gutmenschen geben sollte“ die auch diese Ausage, als rassistisch
    betrachten sollten, erlaube ich mir zu Sagen, erleben sie bitte das Wort Freiheit in gelebter Form und nicht via Partei,oder sonstiger „Order“!

    Sondern schlich wie es das Wort Implemtiert las „Freiheit“!

    Aber nun als „Baldrian“, fuer die EM Besitzer, sehen sie schlicht der Tatsache ins Auge, seit Nixon, ja das war ein US Praesiden bis 1974, der wo am Tage seines Abfluges 1974, wie der brit. Premier Min. noch das Vic. Zeichen
    in den Himmel reckte und das zurecht, dieser Mann hat das Bretton Woods System 1971 EINSEITIG ausser Kraft gesetzt,
    es kann gut sein das „Watergate“ nur ein Vorwand war, sich dieser im Schussfeld des Vietnam Krieges,stehenden „Person wie Kennedy 1963 auf dieser Art
    und Weise zu entledigen.
    Jedem Zweifler, darf ich bezueglich der EM einen Ratschlag auf den Weg geben haben sie ja SIE, jemals einen Rothschild, oder ein aehnliches finanz „Kaliber“, am Schalter sehen „duerfen“ der eine Unze oder etwas MEHR“ davon veraeussert hat!

    Denken sie einfach nach, wie EINFACH die Antwort ist!

    Nun kehren sie als Anlaeger bitte IN SICH und sehen ,Sie sich die Vergangenheit ergo Geschichte an, speziell die der USA mit Beginn dieser PRIVATBANK FED ,
    vor ueber 100 Jahren, zur Pforte des 1. Weltkrieges!

    So das Problem der EM Anlage ist heute kein Zinsproblem mehr, denn Yellen und Draghi haben dies ermoeglicht, es ist die Illusion, das die FED einseitig die Leitzinsen erhoeht, was via Langfristzinsen schon seit September keine Illusion mehr fuer Kreditnehmer und Investoren ist,es ist schlicht die Illuison der Realzinsen!

    Betrachten sie einfach, die „Realzinsen“ der USA wenn sie sich die offiziellen Daten Ansehen, machen sie einen „wunderbaren Schnitt“
    wenn sie, ja SIE Anleihen kaufen, aber nun stellen SIE SICH BITTE PERSOENLICH, schlicht die Frage, wer VERKAUFT diese
    „Anleihen“ um mir einen „Gewinn“ zu BESCHEREN!

    Sie Wissen es, NIEMAND!

    Zumindest real nicht, nominell ist wie in Venuzuela und im letztem Jahrhunder speziell in Deutschland, durch Versailles alles moeglich.

    Trump ist kein „Mesias“, seit RR 1980 haben , haben sich die Verschuldung, ganz OFFIZIELL von ca. 30 5 % BIP und ueber 100 % erhoeht, aber
    der neuralgische Punkt sind die Zinsen, damals kamen die USA von „Rekordzinsen anfang der 80 von 20% runter, die eine Erholung ueberhaupt erst
    moeglich machte, heute ist der Glaube , an einer Illusion, den die MSM foerdert und durch Trump ins Leben gerufen wurde, der entscheidende Faktor!

    Bitte um Nachsicht, ich veruche immer einen Kompromiss von Alter, Erfahrung , Analyse und persoenliche Wertschoepfung zu finden, dieser
    Nenner , existier leider wohl ebenfalls nur im Wunschkatalog der „Notenbanken bzw. Politik“

    Abermals der Hinweis, diese Woche tagt die Privatbank FED, der new President in spe Trump, belaesst Yellen im Amt, nun die Realitaet
    ist, Trump ist ein Traeger der Saeulenwirtschaft! Kleine Ironie am Rande.

    Guten Abend bzw. Nacht.

    2+
  13. Kleine Ergaenzung ,

    unabhaengig von Thema oben, bevor ich mich in den Anend
    verabschiede am, Freitag aben hat sich der groessete ETF Gold Fund
    leider abermals mut einen ca. Minus von 3 Tonnen ins Wochenende
    verabschiedet. Nun das ist generell nicht tragisch, da im Vergleich
    zum Tiefstand von ca. Jan immer noch ein massives Plus zu Verzeichnen ist
    aber, es reflektiert die gewollte „Marktstimmung“ zur Zeit.

    Nochmals einen schoenen Abend

    und geniessen sie die wunderbaren Kommentare am Mittwochabend, wie doch im Zauberland Oz, alles zum Besten steht!

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Catpaw Sie haben ihn quasi schon verloren: Die Nordkoreaner haben eine Wunderwaffe aus dem Hut gezaubert....
  • Beatminister: @Force Majeure Traden und Stacken kann schon Sinn machen. Das ist zB. auch Greg Mannarinos Philosophie....
  • Force Majeure: Hallo liebe Resi, die europäische Gesellschaft scheint irgendwie verloren, wenn nichts...
  • Krösus: @Ukunda Das macht nichts, da der Euro heute auch schon gefallen ist, was sich in der Regel auf den Goldpreis...
  • Force Majeure: @Catpaw Gerade das Traden, die Wette, die Zockerei ist es was keinen geregelten Goldpreis zulässt, nur...
  • 0177translator: @Catpaw Kannst Du Dich noch an den Film „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ mit James...
  • Resi: „dieser Beitrag muss erst freigegeben werden“ – weil „ɹǝƃǝu“ drinnstand ....
  • materialist: @Resi ….das mit Kuweit kam 10 Jahre später .war aber dieselbe Hausnummer
  • Resi: @materialist – jaja , den Herrn Graf hab i gmeint . Der Dicke hat ja öffentlich zugegeben , dass er das...
  • Force Majeure: @KuntaKinte „Ich kann solche Videos nicht ansehen, sie töten mich“ könnte eine Aussage zu...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter