Anzeige
|

Rätselraten: Welche Folgen hat der Brexit?

Die Berichterstatter sind sich uneinig. Bedeutet der Brexit den wirtschaftlichen Untergang des Abendlandes oder hat der EU-Austritt Großbritanniens auch gute Seiten? Bilanz wird man erst nach einigen Jahren ziehen können. In jedem Fall gilt es abzuwarten, wie die (zähen) Austrittsverhandlungen zwischen UK und EU verlaufen. Mit den Wahlen in Frankreich könnte die Europäische Gemeinschaft und damit auch der Euro aber auf eine weitere harte Probe gestellt werden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65185

Eingetragen von am 6. Apr. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

52 Kommentare für “Rätselraten: Welche Folgen hat der Brexit?”

  1. Die Folgen sind, dass es sich nun auch andere überlegen könnten.
    Zum anderen, dass die EU Wirtschaft darunter leidet und die asiatische und US Wirtschaft profitiert. Wo 2 sich streiten, freut sich immer ein Dritter.
    Immerhin, Gold steht aussen vor. Der lachende Dritte ?

    4+
  2. Eine Folge wären höhere Preise von Händlern aus GB. Die können (legal) importierte Waren aus Hong Kong für Preise anbieten, die eigentlich für den asiatischen Markt gedacht sind. Wer diese Waren kauft, muss dann (vermutlich) zukünftig Importsteuern drauf zahlen, da man nicht mehr innerhalb der EU kauft.

    Als kleines Preisbeispiel, die Topkamera von Sony (A7R II) kostet bei deutschen Händlern um die 3450 Euro, Händler aus GB verlangen schlappe 1000 Euro weniger. Ich selber habe mir die neue Pentax K-1 geleistet inkl. einem 50mm Objektiv für 2049 Euro. Deutsche Händler verlangen alleine für die Kamera 2100 Euro, das Objektiv würde 400 Euro kosten.

    2+
  3. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Dennoch könnte es zur Folge haben, dass es den Briten am Ende besser schmecken wird als den Europäern. Sieht man sich die weltweite militärische Aufrüstung an und versucht dabei festzustellen wo Europa dabei bleibt, dann denke ich, wenn die Brexit Scheidung in 2-3 Jahren vollzogen ist, haben die Briten der EU gegenüber keinerlei Verantwortung mehr und stehen wohl eher dem Ami wohlgesonnen an der Seite, im Kampf gegen was auch immer. Krieg bezahlt alle Schulden. Anders ist doch da kein rauskommen mehr.

    6+
    • Sev5 – die Briten waren doch immer nur ein „Trojanisches Pferd “ in der EU . Die hätten nie und nimma da reinghört . US-Vasallen erster Güte . Die haben ihren US-Auftrag erfüllt .

      8+
      • @ Resi

        Ganz genau. Ist der Tommy erstmal frei von der EU, läuft der Hase in eine andere Richtung. Der Engländer mochte den europäer eh nie so wie es sich zu einem Gemeinschaftsprojekt gehört! Gnade uns Gott!

        2+
  4. Klapperschlange

    Rätselraten #2:

    Welche Folgen hat ein Militärschlag (hier:) (Trump, UmSA) gegen Syrien (Assad, Rußland, China)?
    Erneut ohne UN-Mandat, ohne eindeutige Beweise?

    Folge 1: steigende Gold-/Silberpreise
    Folge 2: russische Luft-Abwehrsysteme S-300/400 können zeigen, wie wirksam sie sind
    Folge 3: ?

    10+
    • @Klapperschlange

      Nach Ron Paul ist das ein „False Flag“.
      http://www.zerohedge.com/news/2017-04-06/ron-paul-zero-chance-assad-behind-chemical-weapons-attack-syria-likely-false-flag

      Die wesentlich dringendere Frage für den Trumpel sollte sein: wie erhöht die USA (heimlich, in aller Stille) das US-Schuldenlimit, ohne daß der US-Dollar gewaltigen Vertrauensverlust (Schulden-Schaden) nimmt?

      (make Love, not War, Mr. Potus!)

      9+
    • @Klapperschlange
      Die Frage ist, was können die USA wirklich machen? Hier und da ein bischen rumbomben klar, das machen sie ja schon. Aber ein wirklicher Militärschlag würde eine Invasion Syriens bedeuten, so wie damals im Iraq oder Afghanistan. Und man braucht wohl nicht annehmen, das das diesmal besser laufen würde. Von den Kosten mal ganz abgesehen. Ich weis nicht ob das in der US Bevölkerung noch gut ankommen würde, tote Kinder hin oder her.
      Ebenso zweifelhaft ist, ob sie nach Bush’s WMD Lügerei noch Unterstützung bei den Engländern usw. finden. Insbesondere mit Trump als President.

      6+
      • Klapperschlange

        @Beatminister

        Ich weiß es (natürlich) auch nicht, kann mir aber nicht vorstellen, daß Trump Aktionen anordnet, bei denen die USA Verluste eigener Soldaten oder Millionen-teurer Kampfflugzeuge riskieren.
        Bleiben eigentlich „nur noch“ Attacken gegen syrische Ziele per Marschflugkörper (das Stück für $150.000,- US-Dollar) übrig.
        Rußland hat jedoch moderne Luft-Abwehrsysteme in Syrien stationiert; die US-Militärs könnten ein Interesse daran haben, die Wirksamkeit der S-400 zu testen.
        Die USA haben sich ja bereits vor 3 Jahren im Schwarzen Meer eine blutige Nase geholt:
        ( http://www.voltairenet.org/article185380.html );
        Rußland ist eben kein Gegner wie Libyen oder der Irak.

        12+
        • @Klapperschlange
          Die USA ist derart hoch verschuldet und die Wirtschaft katastrophal am Boden, da helfen keine getürkten Zahlen und Berichte. Da hilft nur ein grösserer Krieg. Das wusste Obama und Clinton und nun merkt es auch Trump.Die Türkei macht mit, dort herrschen ähnliche Verhältnisse.
          Deutschland macht sowieso mit, das hat keine Wahl.
          Fragt sich nur, was Putin und China machen wird.Ich fürchte, nichts gutes.
          Das was prophezeit wurde, könnte klappen. Ein kleiner, feiner Weltkrieg mit Wiederaufbau danach. Alle Probleme wäre man los. Verglüht im Kanonenfeuer. Ist doch wunderbar, ist nicht Amerika wunderbar ?

          10+
        • @Klapperschlange
          Das meinte ich ja damit. Eine entscheidende Wendung würde nur eine Besetzung Syriens bringen. Das bedeutet wieder mal ein paar Tausend tote GIs und Kosten von hunderten Milliarden. Und danach – hat man wieder nichts erreicht, statt mit Assad ärgert man sich mit anderen Spinnern herum. So wie in Afghanistan, In Lybien, im Irak usw.
          Die ganze Einmischung im Nahen Osten bringt gar nichts. Letztlich müssen die ihre Probleme selbst bewältigen. Und wenn dabei die hälfte der Bevölkerung draufgeht, seis drum. Dann haben sie hinterher wenigstens was gelernt.

          4+
      • 0177translator

        @Beatminster
        Da kommt mir die Galle hoch, wie sie stets KINDER vorschieben. Im Buch „Die Schlacht der Lügen“ des amerikanischen Journalisten John McArthur wird auf den Seiten 18+19 im einzelnen dargelegt, wie das 1916 ablief. Mit erfundenen Greueltaten der Deutschen im besetzten Belgien hat man die Amis ins Gehirn gefickt und sie gegen uns kriegsgeil gemacht. Deutsche Soldaten grillen und fressen kleine Kinder. Oder hacken ihnen Ärmchen und Beinchen ab und grillen diese. Deswegen weist Belgien so viele verstümmelte kleine Kinder auf. Selbst Nippes-Figuren mit ohne Gliedmaßen „Remember Belgium“ wurden hergestellt und verkauft. In den 20ern untersuchte eine Kommission des Völkerbunds vor Ort die angeblichen Vorfälle und fand nichts bestätigt. Lapidare Ausrede der Amis hinterher: „Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt.“ Ergebnis: Als nach Addis Machtergreifung Nachrichten über KZs ins Ausland drangen, wurde das nicht geglaubt. Wer einmal lügt …
        Was für ein Glück, daß Deutschland nur solch banale Probleme hat:
        https://www.gmx.net/magazine/panorama/camperin-vergewaltigt-polizei-tatwaffe-32260800
        Ich freue mich, in diesem Land leben zu dürfen. Vielleicht darf ich den Täter nach seiner Ergreifung ja verdolmetschen.

        7+
    • Im Krieg stirbt die Wahrheit immer zuerst und Beweise brauchte das Drecks-pack noch nie. Und ob der Russe tatsächlich so stark ist wie vom USrael behauptet, lässt sich nur schwer schmerzlich erfahren. Und Folge 3. .. wenn es überlebnde gibt, so sitzen sie neben einem haufen wertlosen Metall in der Bibliothek am Polarkreis und planen eine neue Zivilisation.

      6+
  5. GoldJüngling

    Hallo, das hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, ich hab jedoch eine Frage bezüglich alternative Medien.
    Ich lese hier schon einiger Zeit mit und ich finde den Goldreporter auch TOP, ich bin aber jedoch enttäuscht, dass Kopp-Online wegen Geldmangel seine Nachrichten aus dem Programm genommen hat.
    Gibt es ähnliche Alternativen?
    Ich bedanke mich schon Mal im Voraus​.

    2+
    • @GoldJüngling

      Sollten englische Artikel kein Problem beim Verständnis darstellen, würde ich
      „Zerohedge.com“ empfehlen: von vielen Lesern hier und anderen Web-Seiten häufig referenziert und mit 1 Tag Verspätung dort oftmals in’s Deutsche übersetzt.

      6+
  6. April 2017/Michael Lüders: Giftgas in Syrien ►10 Minuten Wahrheit im Staats-TV

    https://www.youtube.com/watch?v=3Rwswcchgpk

    1+
  7. in den ersten beiden stunden des handelstag in asien ist der goldpreis jetzt bereits über 10dollar nach oben geschossen, was ist passiert?

    2+
    • ok habe die antwort, die USA haben soeben AKTIV und DIREKT in den Syrien Krieg eingegriffen

      4+
    • Die Amideppen haben sich tatsächlich blenden lassen (wollen) von dem sogenannten (false flag) Giftgasangriff. Jetzt kommt da evtl. etwas „Bewegung“ beim Goldpreis ins Spiel.

      3+
      • Aber zu welchem Preis, als Obama kurz davor war in den Syrien Krieg einzutreten, hatte Trump ihn noch gewarnt, es hätte mehr Nachtteile als Vorteile sich da einzumischen.

        Der Kerl ist so ein Wendehals, der einzige Vorteil, mit der Hillary wären wir dem 3. Weltkrieg wohl schon bedeutend näher.

        8+
        • @Chinamann

          Was zu erwarten war, ist heute Nacht geschehen. Ich habe bereits vor Monaten gewarnt und es nicht begreifen können, warum hier so viel Leute mit dem TRUMPeltier irgendwelche Hoffnungen verbunden haben.

          Der einzige Weg den ich sehe um Frieden zu stiften, heißt nicht weniger als syrische Verhältnisse in Gottes eigene Heimat zu tragen. Dann ist Ruhe. Vorerst zumindest.

          7+
          • @Krösus
            Sie sagen es. Im Forum, bis auf Ausnahmen, in der Vergangenheit flächendeckende Fehleinschätzungen, was Trump angeht. OK, das passiert jedem.
            Aber leider keine Selbstkritik, stattdessen viel Selbstgerechtigkeit und weiterhin ideologisches Geschwätz.

            8+
            • @goldrush
              ich sagte es schon einmal : nur ein ɹǝʇoʇ politiker ist ein guter politiker

              2+
              • alter schussel

                kakerlak,

                respect, „ɹǝʇoʇ politiker“

                – eine steigerung wäre nur noch spiegelverkehrt..
                ..und in einer vergessener sprache.

                – das können hier nur ganz wenige.

                3+
                • @alter dussel
                  Text „spiegeln“ geht natürlich auch: “ɹǝʞıʇıʃod toter“.
                  Deshalb lesen auch so viele „ʃǝƃǝıdS uǝp „ɹǝʇɹodǝᴚ-snʞo˥ž€“

                  4+
                • alter schussel

                  Meckerer,

                  du bist ein teufelskerl.

                  – ich wusste der richtige, wahre illusionist wird sich melden.

                  danke

                  4+
                • alter schussel

                  ɹǝʇɹodǝᴚ-snʞo˥-

                  der goldreoptrer liest mit-

                  dann gehts es dir wie den bua……

                  und schlimmer geht immer.

                  https://www.heise.de/tp/news/Spanien-immer-repressiver-3677292.html
                  ——————————————
                  darauf einen….Rioja..aus dem tetrapack????

                  5+
                • @alter dussel

                  Das Werkzeug habe ich vom US-Arbeitslosen-Statistik-Amt:
                  – ich drehe Ergebnisse, Zahlen und Texte einfach so ‚hin‘, wie ich es – oder die Fed-GruselClowns- gerade brauche(n).

                  1+
                • Force Majeure

                  @alter schussel

                  Ob das hiesige Wahrheitsministerium hier auch so hart durchgreifen will? Ja, schon Recht, Vorsicht, danke.

                  Da steht man schnell auf der Liste. Der rechtlich graue Alltagsraum des Bürgers. Es könnte totalitär wirken.

                  4+
                • @alter Sack

                  Genau
                  Auf einmal hieß es – Ihr Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
                  Ca. 1 Jahr war dann der Bauernbua im Fegefeuer.

                  Dann durfte er wieder in den erlauchten Kreis zum alten Schussel – zum Force – Watchdog – Goldminer – materialist – Meckerer – Kunta Kinte – Krösus – Thanatos – kakerlak – Goldrush – Resi – translator – chinaman – Notgroschen – Bernstein – Sev 5 – Beatminister – Catpaw- Klapperschlange – Boa Constriktor – Reesel – Notrader – Schleifstein

                  5+
          • @Krösus
            und Sie denken im Ernst das es mit der Politik von Hellary jetzt mehr Frieden in Syrien oder dem Rest der Welt gäbe? Also mir ist ein Krösus lieber, der glaubt nun im Recht zu sein als ein Krösus, dessen sterbliche Überreste einen Schatten auf dem Gehweg hinterlassen (Hiroshima).

            2+
  8. Donatha Kraft

    Bomben fallen ,Gold steigt ! Si Vis Pacem Para Bellum. Wer ist der Böse ? Der Bombenschmeisser oder der Goldbug?

    3+
  9. Hallo EM-Bugs,
    Ich habe irgendwo gehört, dass in der Schweiz trotz der Einführung
    der NEUEN 200-Franken-Noten trotz allem die alten 200-Franken-Noten
    NICHT eingezogen würden, sondern GÜLTIG IN UMLAUF BLIEBEN.
    Fragen dazu:
    a) Weiss hier jemand mehr (meine Recherche auf dem Internet hat noch nichts ergeben).
    b) Warum wird allenfalls die alte Note beibehalten und damit der Bestand
    von 200-Franken hoch gehalten.
    c) Könnte es sein, dass die Schweiz ebenfalls die Abschaffung der
    Tausender (entgegen allen Ankündigungen) plant und hierfür grössere
    Bestände an 200 Franken-Noten bereithält.?

    Grüsse, NOtrader

    4+
    • Force Majeure

      @NOtrader

      Hallo, endlich mal wieder im Forum. Wir haben dich schon vermisst.
      Hatte gestern diesen Artikel gefunden:

      Damit will er (Bundesrat) verhindern, dass sich jemand im Besitz von Banknoten befindet, die plötzlich ihren Wert verloren haben.

      http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/geld/noten-sind-nun-doch-unbeschraenkt-gueltig/story/14793298

      4+
      • Hi Force,

        VIELEN DANK, DAS WAR GENAU DAS, WAS ICH GESUCHT HABE!

        Die Sache scheint mir ein wenig auffällig. Normalerweise (bisher) nehmen
        die Geldhäuser die Noten aus dem Verkehr, und dann sind die Banknoten, ich glaube nach so ca. 20 Jahren definitiv abgeschafft und nicht mehr Zahlungsmittel.
        Als ich die Meldung hörte, habe ich mich unwillkürlich gefragt, ob da nicht
        irgendein „hohes Tier“ noch Berge von alten Banknoten hat???
        Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass der Bundesrat „im Einvernehmen mit der SNB“ (eigentlich hätte der Bundesrat hierzu eigentlich nichts zu melden!!!) eine derartige Entscheidung fällt.
        Danach hatte ich die Idee, dass das Verbot der 1000er Note kommt.
        Obwohl bisher immer abgestritten.
        Hierzu muss man allerdings wissen, dass insbesondere die grossen Geldhäuser die 1000er Note tatsächlich in erheblichen Mengen an Zahlungsmitteln benötigen.

        (Anbei lese ich hier natürlich immer mit, schreibe aber auch nicht, wenn ich nichts zu sagen habe, was halt ziemlich oft der Fall ist :-)

        @Catpaw,
        Ja genau. So wies jetzt aussieht hat aber die 200er Note KEIN
        Ablaufdatum. Jedenfalls zurzeit noch nicht.

        — Insgesamt wollte ich damit sagen, dass die Aktion sicher nicht daher rührt, dass Bundesrat und SNB etwas für die BürgerInnen tun wollten!
        Das wäre eine völlig neue Erfahrung für mich ;-)

        Aktuell erkenne ich übrigens gewisse (Test-?)-Versuche der Versicherungen (insbesondere stillgelegte) Lebensversicherungen stillzulegen gegen die Rückkaufswerte (minus eines unbestimmten Betrages): Dies sagt ziemlich deutlich aus, dass die Versicherungen nicht mehr damit rechnen, dass sie die Renditen mit risikolosen Anleihen (Zielrenditen zwischen 2 und 4% bis Abläufe ca. im Jahr 2030) werden einhalten können. Sie versuchen deshalb das Versicherungs-Substrat runterzubringen. Alternativ offerieren sie meist irgendwelche Aktien-Fonds-Lösungen mit dem Hinweis, dass es keine Garantien für die Einhaltung der Zielrenditen, eben 2-4%, gäbe.

        In nicht allzuferner Zukunft sieht das Szenario wie folgt aus, nicht zuletzt für Lebensversicherungen:
        – Das Geld wird nicht mehr ausbezahlt, weil die Versicherungen sonst pleite gehen. Demnach wird der Staat um Hilfe gebeten. Der Staat hilft. Der Steuerzahler zahlt. Und was das Geld wert ist an Kaufkraft, steht im Kaffeesatz.
        Dasselbe wird natürlich auch bei anderen Versicherungsarten, der Immo-Blase und den Anleiheausfällen (nicht umsonst hat Trump VOR den Wahlen die Neuverhandlung von Schulden erwähnt – im Klartext: Keine Nation der Welt denkt auch nur im Traum daran, ihre Schulden unter Einhaltung der Kaufkraft zurückzuerstatten) passieren: Es wird wie immer der Steuerzahler, Rentner, Sparer etc. sein, der den ganzen Mist zahlt.

        Der nächste und letzte Schritt ist auch wie immer offenkundig. Man wird einen bösen finden, der die „Börse kaputt macht“ und dann gegen diesen oder mehrere in den Krieg ziehen müssen. Das Muster zieht sich durch die ganze Weltgeschichte und alle Kriege.

        Aber zurück zum Brexit.
        Im Nachhinein erstaunt es mich sehr, dass die Britische Elite keinen Weg gefunden hat, das Abstimmungsresultat zu „relativieren“ und einen neuen Entscheidungsmechanismus aufzugleisen (ich glaube im übrigen nicht, dass GB ein Vasall der USA ist, aber GB ist halt auf die Investment-Welt angewiesen, genau wie die USA).
        Aber offenbar war es der Britischen Elite nicht so wahnsinnig wichtig, bei der EU dabei zu sein. Hier stellt sich die Frage, ob Britannien hier nicht ohnehin völlig negative Szenarien für die EU skizziert hat und zum Schluss gekommen ist, dass die Suppe letztendlich leichter auszulöffeln ist, wenn man den „Administrativen Teil“ mit der EU bereits erledigt hat.
        Jedenfalls kann man sich unschwer vorstellen, was passiert, wenn in der EU der Moment kommt, wo niemand mehr da ist, der die Schulden der anderen bezahlt.

        Jedenfalls kenne ich kein Land der Welt, dass aus einem Wirtschaftskonstrukt aussteigen würde, nur weil knapp 50% der Wähler
        zufällig so gestimmt haben.

        Mindestens die nächsten 2 Jahre dürften historisch recht interessant werden für die Beobachter. Die Folgen des Brexit sind auf mittlere Sicht
        völlig offen.

        Ich muss zuguterletzt sagen, dass ich mich 2x empfindlich getäsucht habe in meinen Prognosen
        a) hatte ich gesagt, dass Trump nicht gewählt wird
        b) hatte ich gesagt, dass es keinen Brexit geben wird.

        Man erkennt daran, dass ich also keine Kompetenz für Prognosen habe :-)
        Ein Grund mehr für mich, weniger Posts zu machen.

        Grüsse, NOtrader

        5+
        • @Notrader
          Ach, was. Wir alle liegen des öfteren falsch. Ich besonders. Warum ?
          Weil wir an die Imperdinenz, welches das System, das Kartell und die Eliten an den Tag legen, nicht glauben können und wollen Und doch werden wir ständig eines besseren, eigentlich schlechteren, belehrt.
          Letztlich ist alles möglich. Jede Schandtat, jede Schweinerei. Denn wir, das Volk sind so wehrlos, wie wir es immer waren.
          Insofern, posten Sie weiter, jede Meinung, jeder Recherche ist wichtig um sus den Mosaiksteinchen ein Bild zusammen zu setzen.

          6+
    • @notrader
      Beim Franken sollte man generell aufpassen.
      Alle Scheine haben ein Ablaufdatum
      https://www.google.de/amp/s/www.nzz.ch/amp/wirtschaft/wirtschaftspolitik/alte-schweizer-banknoten-geld-mit-ablaufdatum-ld.15401
      Auf der Hompage der SNB erfährt man näheres.

      3+
  10. Die Schweizer kene sich eben mit Geld, ähh,… ich, sondern Währungen aus. ;-)

    2+
  11. @NOtrader
    Es bezog sich auf das Ablaufdatum, im Sinne der Anerkennung der ständigen Entwertung der Papierwährungen und Geld ist es ja letztlich auch nicht.

    2+
  12. http://www.epochtimes.de/gesundheit/outdoor-ueberlebenstraining-in-der-schule-was-kinder-motiviert-a2090471.html
    Man will sich ja schließlich in den kommenden Zeiten nicht nachsagen lassen, daß man die Kinder nicht ausreichend praktisch auf die kommende Zukunft vorbereitet habe.
    „Kein Twix heute, sondern einen Regenwurm, mein Kind!“
    „Ach du ißt kein Fleisch, Malte-Torben na dann,…PETER, KLAUS…
    Essen ist fertig!“

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: @H.J.Weber Glückwunsch. Und dazu noch das Gefühl unabhängig zu sein. Nicht jeden Monat bangen zu müssen, ob...
  • copa: @Familienvater gebe dir vollkommen Recht meine Grosseltern immer nach Spanien geflogen, er im Warmen weniger...
  • Familienvater: und wenn man dann noch weiß, wie gut und günstig es sich in Spanien leben lässt, sollte man sich...
  • Force Majeure: Parteienabsolutismus https://www.heise.de/tp/featur es/Regierung-und-Opposition...
  • Force Majeure: Wenn wieder gewählt wird der Ausverkauf der europäischen nationalen Gesellschaften entgegen eines nie...
  • Helmut Josef Weber: Seit Jahresanfang 7,9% Kurssteigerung, letztes Jahr etwa 13%. Was kann sich ein...
  • alter schussel: KuntaKinte, 2014 kamen nach unseren volkszählern ca.: 500 000. (die gehören ja alle zu uns) (20 000...
  • Reesel: @force – Hi . Ja der Georg Schramm als Dombrovski ist mein Lieblingskabarettist gwesen – schade...
  • Reesel: @Hoffender – ja , es wird alles verdreht . ANTIFA ( Antifaschistn ) is auch so a Beispiel . All is...
  • KuntaKinte: Frag mal in Rammstein in einschlägigen Lokalen, da dürfte mit der richtigen Menge auch ein anständiger...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter