Anzeige
|

Ron Paul: Fed will Opposition gegen Druckerpresse verhindern

Gold Dollar (claffra-Fotolia.com)

Gold ist der schärfste Feind des Papier-Dollars!

Die jüngste Sitzung der Federal Reserve ergab keine neuen Erkenntnisse. Der ehemalige US-Kongressabgeordnete Ron Paul holt noch einmal zum Rund-umschlag gegen die amerika-nischen Währungshüter aus.

Die amerikanische Fed hat im Rahmen ihrer gestrigen Zinsentscheidung keine neuen Erkenntnisse geliefert. Man wolle die Geldpolitik straffen, wenn die Konjunktur-Entwicklung es zulassen und man werde sie wieder lockern, sollte sich die wirtschaftliche Erholung nicht im gewünschten Maße voranschreiten. Zum Zeitpunkt einer möglichen Leitzinserhöhung wurden keine Aussagen gemacht.

Geldsystem auf Sand gebaut

Der frühere Kongress-Abgeordnete Ron Paul hat die Fed erneut scharf kritisiert. In einem Betrag auf seiner Internetseite reflektiert er die bisherigen „Errungenschaften“ der Federal Reserve seit ihrer Gründung im Jahr 1931. „Die Fed fährt heute damit fort, in einem verzweifelten Versuch den totalen Niedergang und Kollaps eines Geldsystems zu verhindern, das auf Sand gebaut ist“, sagt Paul.

Mit der Einführung der Working Group on Financial Markets im Jahr 1987, auch bekannt als Plunge Protection Team, sei die Macht der Federal Reserve, der Aufsichtsbehörden CFTC und SEC noch einmal gestärkt geworden. Das Ziel: Die Wall-Street-Banken zu retten, wenn immer es nötig ist und wenn Marktabstürze außer Kontrolle geraten.

Die Freunde an der Wall Street

Er kritisiert, dass die Fed nur das Wohlergehen des Bankensystems und die Aufrechterhaltung des US-Dollars als Weltreservewährung im Auge hat. Den Wohlstand der Menschen kümmere Bernanke, Yellen und Co. wenig. Paul: „Obwohl die Freunde an der Wall Street in der Panik von 2000 und 2008 gerettet wurden, hat diese neue Macht keine gesunde Wirtschaft geschaffen. Seit 2008 ist keine Rückkehr zu realem Wachstum gelungen“.

Die Fed verfolge nun die obsessive Strategie, über eine höhere Inflation – mindestens 2 Prozent pro Jahr – die Preise zum Steigen zu bringen und damit die Konjunktur anzukurbeln.“ Das ist ebenfalls geldpolitischer Unsinn“, so Paul. Das einzige Instrument, was die Banker besäßen, um dieses Ziel zu erreichen, sei Gelddrucken, in der Hoffnung, dass das Geld in eine Richtung fließt, wo es Preissteigerungen auslöst, die die Fed sich wünsche. Die Fed könne aber weder kontrollieren, welche Preise steigen, noch den Zeitpunkt des Anstiegs.

Asset Price Inflation

„Das wahre Ziel der Fed ist es, sicherzustellen, dass es keine Opposition zur Druckerpresse gibt,  welche auf Hochtouren laufen muss, um die Finanzmärkte über Wasser zu halten. Zu diesem Zweck stützt man insbesondere die Preise von Aktien, Kreditderivaten und Staatsanleihen, um den Freunde an der Wall Street auszuhelfen“, sagt Ron Paul.

Über das geldpolitische Ziel von Null-Zinsen und 2 Prozent Inflation werde man sich in der Zukunft unter Wirtschaftshistorikern amüsieren, glaubt er. Die Fed habe in den letzten sechs Jahren 4 Billionen US-Dollar an neuem Geld geschaffen und es dazu verwendet, um US-Schulden aufzukaufen und 1,7 Billionen Dollar in wertlose Hypothekenpapiere zu stecken. Daraufhin sei es für die Wall-Street-Elite sehr gut gelaufen, während der Wohlstand für die breite amerikanische Bevölkerung ausgeblieben sei.

Gold ist das bessere Geld

Ron Pauls Fazit: „Eine einfachere Lösung, um eine gesunde Wirtschaft zu etablieren, wäre die Konzentration auf die Bereitstellung eines gesundes Dollars, wie die Gründer des Landes es vorgeschlagen hatten. „Ein Gold-Dollar wird in Sachen wirtschaftlicher Entwicklung und Nachhaltigkeit immer besser sein als ein Papier-Dollar, während er gleichzeitig die Staatsquote in Schach hält. Dies ist das einzige Geldsystem, das die Freiheit schützt und die Möglichkeit zu Frieden und Wohlstand steigert“, so Paul.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48200

Eingetragen von am 29. Jan. 2015. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Goldpreis, News, US-Dollar, USA, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

38 Kommentare für “Ron Paul: Fed will Opposition gegen Druckerpresse verhindern”

  1. Helmut Josef Weber

    Das man den Mann, mit dieser Haltung, überhaupt so alt hat werden lassen.
    Da hat der CIA schon für weniger kritische Worte für „Ruhe gesorgt“.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  2. Was geht denn da gerade mit dem Au-Preis ab?
    Hat jemand Infos über die Hintergründe?

    0
  3. Suzaetche Wolf

    @H.J.Weber: Das ist doch ganz einfach, wieso er noch lebt und schon seit vielen Jahren Missstände anprangern darf.

    So haben ein paar Aufgewachte das Gefühl,
    mit Schwätzen und Reden könne ein Einzelner etwas verändern,
    während die 99% anderen die 90% Mainstream-Medien-Masse in eine ganz andere Richtung dirigiert und mit Propaganda bombardiert.

    Ron Paul sagt ja auch nie etwas weltbewegendes.
    Es hat keine Wirkung, bringt keine Veränderung, und die meisten wissen das sowieso. Am nächsten Tag steht in der Zeitung, welche es ja wissen muss, dass der Aufschwung weitergeht.

    Obwohl ich das dumpfe Gefühl habe, dass seit Anfang Jahr eine verstärkte Wahrnehmung in der Masse drin ist, dass etwas im Anflug ist.

    Wenn man die „Selbstmorde“ der letzten Zeit betrachtet,
    so sind das höhergestellte Bankleute,
    vor allem aber immer wieder investigative Kaderleute.

    Ich meine nicht irgendwelche stets ins lächerliche gezogene Aufklärungs-Journalisten, die ja eh nur nicht ganz dichte Verschwörungstheoretiker sind, deren abstruse Wahrheiten einfach verunglimpft werden.

    Zwei mal „oh, oh“ sagen, und dann die Klappen wieder runterfahren und zum Alltag übergehen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Ich meine hochrangige Ermittler in Kriminalfällen wie Dutroux-Fall oder der Ermittler in Sachen Charlie Hebdo.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/charlie-hebdo-ermittelnder-kommissar-begeht-selbstmord.html
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2015/01/mutter-von-fredou-wird-autopsiebericht.html

    Dazu hochrangige Fachleute, deren Aussagen eben bei der Masse eine hohe Glaubwürdigkeit geniessen würden, und die in wichtige Ermittlungen einbezogen sind.
    Kämen diese Dinge ans Tageslicht wäre ein extremer Vertrauensverlust der Völker die Folge.

    So bleibt immer alles Diffus. Und die Theorien alle zusammen könnten ja wahr sein, werden von offizieller Stelle nie bestätigt.
    Sie sind öffentlich ein Tabu-Thema und werden unter den Tisch gekehrt.

    Es gilt dann eine in den Mainstream-Medien veröffentlichte Meinung und Erklärung. Das ist die offizielle Meinung, welche man übernehmen muss, und
    die politisch korrekt ist.
    Erst mal als „die Wahrheit“ erklärt, ist es völlig egal wie absurd und durchsichtig sie ist.

    Um den Menschen zu beruhigen, braucht er einfach nur eine simple, kleine Erklärung, eine simple kleine Info… und schon ist er zufrieden und beruhigt.

    Die Menschen wollen belogen werden. Sie wollen die echte Wahrheit gar nicht hören, weil die meisten nicht damit umgehen können.

    Man stelle sich vor, man würde offiziell und öffentlich und im Mainstream einmal die 101 Fragen rund um den 9/11, der Mutter aller Verschwörungstheorien, diskutieren, und da in die Tiefe bohren.
    Das wäre der Todesstoss für die US-Regierung und alle könnten zusammenpacken.

    David Kelly
    http://de.verschwoerungstheorien.wikia.com/wiki/David_Kelly

    Jörg Haider
    Der hatte echte Macht, hätte etwas verändern oder bewirken können.
    Das war ein potentieller Massen-Anführer,
    der eben die grosse Masse hätte begeistern können. Nicht nur die 5% eh schon aufgewachten.
    Brandgefährlich.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/edgar-gaertner/wurde-joerg-haider-doch-ermordet-.html

    Marilyn Monroe (Geliebte vom ebenfalls ermordeten Kennedy)
    Lady Diana (hat den Mund nicht halten können, wollte an die Öffentlichkeit)
    Alfred Herrhausen
    Barschel
    Peter Scholl Latour?
    Die Liste ist wirklich sehr, sehr, sehr lang.

    Und keine Sorge, für so Forenplauderi oder Blogger besteht nicht eine wahnsinnig grosse Gefahr.
    Es sei denn, sie würden eine Pediga gründen.
    Und eine angebliche Opposition kann ja auch nur wieder Teil des Planes sein,
    und eine gewünschte Wirkung erzielen (Pediga steigert den Fremdenhass o.ä.).

    Redner und Schreiber und Mutmasser und Wutbürger oder Schreibtisch-Action-Junkies, die werden zur Zeit nicht so wahnsinnig ernst genommen.

    0
    • Applaus, Applaus!
      Sehr treffend formuliert.

      0
    • autoverkäufer

      @susan—solange Ron Paul nicht 9/11 vertieft und 99% der amis ihm nicht zu hören …wird nichts passieren…..er wollte sogar mal das gold nachzählen lassen….der verrückte………zum glück fanden die anderen das in der goldkomission (15 von 17) als zu „boring“““…kommt von „boah ist das langweilig“…..habe oft mit gymnasiasten zu tun, welche 9monate in den staaten waren………ungefragt……100ige aussage…..die dort sind dumm….!!!!!!
      -muss nicht repräsentativ sein!!!

      -ron paul hatte auch mal eine date mit aaron russo (die glücksritter….ist kult und in meinem regal)….nur das der russo dann bald tod war!!!

      – habe heute mir einmal gedanken gemacht (nicht der erste denker…eher der letzte)…..warum man für über 1milliarde euronen so ein grausliches ding in frankfurt gebaut hat- da unter den oberbereicherern keiner doof ist, muss man sich ja etwas dabei gedacht haben——-auch der presseraum sieht so aus…als wäre es ein böser traum….oder ist es kunst oder alternativ????

      -man hatte einmal tests gemacht ob die kunden mit der irokesen-frisur in einer bank als berater hinter dem schalter ihres gleichen suchten???…hat nicht funktioniert……
      -also warum ein so verrücktes gebäude bauen…sieht aus wie ein tollhaus….oder aus einem ganz bösen alptraum…..
      -wenn man stabilität, macht, seriösität, vertrauen, berechenbarkeit, glaubwürdigkeit, nachhaltigkeit, respekt und achtung ausstrahlen will….
      -dann würde jeder marketing student im ersten semester bestätigen: …
      …dann baue ich nicht so ein scheißding ….das ist schräg und nichts im lot und die augen schmerzen beim hinschauen……..
      -ein dingsda was man nicht einmal nachmalen kann….
      -da so etwas auf dieser welt selten in dieser investitationshöhe geschieht….
      muss es doch so gewollt sein!!!

      http://www.welt.de/kultur/kunst-und-architektur/article134071550/Der-neue-EZB-Turm-ist-Babels-Vollendung.html
      -susan…dieses mal habe ich aufgepasst…die aktuelle datumsanzeige ist nicht der ausgabetag.

      -aber auch das eu parlament in Strasbourg ist schön unfertig anzuschauen!!!!
      EU European Union Strasbourg Parliament Poster Pentagrams ca..4min.
      https://www.youtube.com/watch?v=yLaWTkEUOH4

      Unheimliche Orte – Das Europa – Parlament
      http://www.eaec-de.org/Europaparlament.html

      0
      • klare sache, der bau spricht für die zukunft der ezb: immer in schieflage, kurz vorm kollaps—–

        0
      • Suzaetche Wolf

        Hallo autoverkäufer
        Sie haben völlig recht mit Ron Paul.

        Und der EZB Turmbau zu Frankfurt ist doch absolut zeitgemäss.
        Eine Symbolisierung der Krise und des Euros.

        Wie hendy kurz und bündig zusammenfasst: Kurz vor dem Kollaps :-)
        Stürzende Wände, schiefe Linien.
        Die Welt ist aus den Fugen. Zeigen wir es.

        Lustigerweise hat man die Grossmarkthalle aus den 20er Jahren erhalten und saniert und musste sie wegen schlechtem Fundament mit Betoninjektionen verstärken, genau wie beim schiefen Turm von Pisa.

        Er könnte wirklich jeden Moment zusammenbrechen wie die WTC Türme,
        von Riesenhand gestaucht und aus dem Lot gebracht.
        Es sind ja ebenfalls Zwillingstürme, nur eben könnten sie jederzeit wie ein Kartenhaus zusammenkrachen.

        Brutale Grossmanssucht und Sinnbild für die Entfernung von der Geldwertstabilität.
        In Babel hat Gott die Sprache der Bauleute verwirrt, und die EU ist ein Korb voller Länder, die nicht zusammen passen.

        Verwirrende Streben, Spiegelflächen und gähnende Abstürze bizarre Schräglagen sollen für ein beklommenes Angestelltenbewusstsein sorgen.
        Disharmonie pur (heute sagt man dem allem „Kunst“).
        Die manisch aufgekratzte Atmosphäre soll wohl den Performancedruck der Mitarbeiter erhöhen.

        Zwei wacklige, kranke, labile Türme, die sich durchs Atrium stützen und durch vier Plattformen und loop verbinden.

        Inbegriff einer durchtriebenen Konfusion
        Ein Mikado von Streben als Inbegriff von Dekonstruktion.

        Alt und Neu Hand in Hand.
        Oder durchbohrt das neue Gebäude das Alte wie ein Pfeil. Das war die Idee.
        Unstabil in den Augen,
        verdreht wie Neusprech und
        falsch wie die offiziell erlaubte, kreative Bilanzführung der Banken.
        In der Länge geteilt – und umgekehrt wieder zusammengesetzt, das ist wohl Zeichen für den kommenden Währungsschnitt.

        Die zerrissenen und verkeilten Glasfassaden sollen die hochkomplexen Abläufe im Finanzwesen wieder-spiegeln.

        Im Keller der Grossmarkthalle wurden die Juden von den Nazis eingepfercht, bevor sie in die Konzentrationslager deportiert wurden.
        Esoterisch gesehen ist das Gelände bereits von unten her mit Angst und Blut getränkt.

        1300 Millionen hat der „Protzbau“ gekostet – schlussendlich.
        Geplant waren erst 500, dann 850, dann 1050 Millionen EUR.
        Wie man sich verrechnen kann… ts ts… und es kam teurer, als man denkt…

        Mit selbstverständlich extremen Sicherheitsvorrichtungen.
        Wälle, Gräben, Wassergraben, Poldern, Stufen und Zäune schützen schon von aussen vor Attac-Eindringlingen.
        Fast wie in der Schweiz, wo alle Büros der Betreibungsämter plötzlich umgebaut werden und kugelsichere Schalterscheiben bekommen, wo früher offen war.

        Dare to prepare…

        Naja, wie die zwei anderen Dingerchen, die Sie hier auch noch erwähnten…
        :-)

        0
      • Suzaetche Wolf

        Mein Kommentar von 18.38 ist noch nicht freigegeben worden….

        0
        • @Suzaetche Wolf

          Guten Abend, das ist weil Du bestimmt wieder 10 Links darin hast. Ehe der Goldreporter alle durch hat, vergeht ne Zeit.:-)

          0
          • Suzaetche Wolf

            Guten Abend Force majeure
            Nein, hatte wenig Zeit zu schreiben,
            und darum ist es ausnahmsweise schon wieder ein Roman geworden :-) Aber ohne Links :-)
            Ich versuch es mal, gestückelt nochmal zu posten :-)))
            Trick 77 in 20 Teilen :-)
            Wünsche superschönen Abend an Sie, und auch an alle anderen hier…

            0
          • Suzaetche Wolf

            Und ein PS an Force majeure
            Logisch werden lange Texte nur ungern oder gar nicht gelesen.
            Ist ja auch eine Strategie des Tarnens und Täuschens.
            Da kann man so viel plappern, wie man will und wild in die Tastatur hämmern…
            Nur wenige Auserwählte :-)
            aber sicher keine Geheimdienstangestellten – tun sich das an, zu lange Texte zu lesen.
            Ausserdem dreht sich eh immer alles im Kreise, und wer informiert ist, weiss schon genug… und muss nicht immer denselben Käse in hundert Varianten durchkauen…
            Aber einen Link habe ich noch:
            Keine Krise, kein Gold, aber ein lustiges,
            altes Video von EAV: Ding Dong
            https://www.youtube.com/watch?v=zyilSPsYdW8
            Mach nie die Tür auf, lass keinen rein,
            mach nie die Tür auf, sei nie daheim.
            Ist erst die Tür auf, dann ist’s zu spät, denn Du weisst nie, wer vor der Türe steht.
            Eines meiner 276.5 Lebensmottos :-)

            0
      • Suzaetche Wolf

        Teil 1
        Hallo autoverkäufer
        Sie haben völlig recht mit Ron Paul.
        Und der EZB Turmbau zu Frankfurt ist doch absolut zeitgemäss.
        Eine Symbolisierung der Krise und des Euros.
        Wie hendy kurz und bündig zusammenfasst: Kurz vor dem Kollaps :-)
        Stürzende Wände, schiefe Linien.
        Die Welt ist aus den Fugen. Zeigen wir es.
        Lustigerweise hat man die Grossmarkthalle aus den 20er Jahren erhalten und saniert und musste sie wegen schlechtem Fundament mit Betoninjektionen verstärken, genau wie beim schiefen Turm von Pisa.
        Er könnte wirklich jeden Moment zusammenbrechen wie die WTC Türme,
        von Riesenhand gestaucht und aus dem Lot gebracht.
        Es sind ja ebenfalls Zwillingstürme, nur eben könnten sie jederzeit wie ein Kartenhaus zusammenkrachen.
        Brutale Grossmanssucht und Sinnbild für die Entfernung von der Geldwertstabilität.
        In Babel hat Gott die Sprache der Bauleute verwirrt, und die EU ist ein Korb voller Länder, die nicht zusammen passen.
        Verwirrende Streben, Spiegelflächen und gähnende Abstürze bizarre Schräglagen sollen für ein beklommenes Angestelltenbewusstsein sorgen.
        Disharmonie pur (heute sagt man dem allem “Kunst”).
        Die manisch aufgekratzte Atmosphäre soll wohl den Performancedruck der Mitarbeiter erhöhen.

        0
      • Suzaetche Wolf

        Teil 2 (und Schluss des Romans)

        Zwei wacklige, kranke, labile Türme, die sich durchs Atrium stützen und durch vier Plattformen und loop verbinden.
        Inbegriff einer durchtriebenen Konfusion
        Ein Mikado von Streben als Inbegriff von Dekonstruktion.
        Alt und Neu Hand in Hand.
        Oder durchbohrt das neue Gebäude das Alte wie ein Pfeil. Das war die Idee.
        Unstabil in den Augen,
        verdreht wie Neusprech und
        falsch wie die offiziell erlaubte, kreative Bilanzführung der Banken.
        In der Länge geteilt – und umgekehrt wieder zusammengesetzt, das ist wohl Zeichen für den kommenden Währungsschnitt.
        Die zerrissenen und verkeilten Glasfassaden sollen die hochkomplexen Abläufe im Finanzwesen wieder-spiegeln.
        Im Keller der Grossmarkthalle wurden die Juden von den Nazis eingepfercht, bevor sie in die Konzentrationslager deportiert wurden.
        Esoterisch gesehen ist das Gelände bereits von unten her mit Angst und Blut getränkt.
        1300 Millionen hat der “Protzbau” gekostet – schlussendlich.
        Geplant waren erst 500, dann 850, dann 1050 Millionen EUR.
        Wie man sich verrechnen kann… ts ts… und es kam teurer, als man denkt…
        Mit selbstverständlich extremen Sicherheitsvorrichtungen.
        Wälle, Gräben, Wassergraben, Poldern, Stufen und Zäune schützen schon von aussen vor Attac-Eindringlingen.
        Fast wie in der Schweiz, wo alle Büros der Betreibungsämter plötzlich umgebaut werden und kugelsichere Schalterscheiben bekommen, wo früher offen war.
        Dare to prepare…
        Naja, wie die zwei anderen Dingerchen, die Sie hier auch noch erwähnten…
        :-)

        0
    • die nächste lüge wird sein: „um 5.05Uhr wurde auf polen geschossen, seit dem schiesst die nato zurück“

      0
  4. Scheint „die Grosse Drückung“ zu werden, das würde ja hier im Forum schon angekündigt !

    0
    • Einfach etwas dampf ablassen beim au kurs
      Bevor es wieder weiter rauf geht??
      1380 in usd ist eine wichtige huerde
      Die erst genommen werdem muss
      1280 sind unterschritren ich glaube es geht
      Weiter runter bis 1240 in usd
      Mal sehen was passiert in den naechsten tagen

      0
      • korinthos kakis

        … das geht noch viel weiter runter! Glaubt doch keiner im Ernst, dass die Dicken zulassen, dass die Dünnen beim Gold abfrühstücken…

        0
      • @Auzuschauer
        Old Shatterhand schrieb hier,dass die Bullionbanken sehr wohl die Möglichkeit haben durch Leerverkäufe den Goldpreis zu drücken.Wahrscheinlich werden die das auch tun.Sie müssen es wohl auch auf Anordnung der FED und der EZB tun.Das kostet die eine Menge,ob sie was daran verdienen sei dahingestellt,denn wer kauft Goldzertifikate außer sie selbst.Wir kaufen physisch und freuen uns eigentlich über einen günstigeren Preis.Gold im Sonderangebot,was will man mehr.Das Zeug wird nicht schlecht,ist ewig haltbar und seit Jahrtusenden eigentlich mehr oder weniger ein physischer Wert gewesen.Was man von den Papieren,Aktien oder Bonds nicht sagen konnte.Auch wenn Herr Prof.Otte meint,das wären Sachwerte,so sind sie das eben nicht,wenn man genau und kritisch hinschaut.Aber Prof Otte verkauft ja auch Aktien und Anleihen und deshalb muss er wohl das so sagen.
        Eigentlich ist es müßig über den Goldpreis zu reden.Man redet nicht über Gold, man hat es.
        Ein Wort eines Politikers, Staatsmannes, ein wort einer Notenbank und Gold und Aktien drehen in völlig andere Richtungen.Das sit das Problem.
        Man braucht keine Wirtschafts und Finanzdaten mehr,die interssieren keinen an der Börse.Man braucht nur eine vage Aussage.Mein Gott,sind denn alle komplett verrückt geworden ?
        Geld, Worte,Versprechen,Ankündigungen,alles aus dem Nichts geschaffen.
        Ohne Substanz,ohne Hintergrund,rein spekulativ.
        Volles Risiko eben.Und das geht schief.
        Wir werden uns in ein paar Jahren nicht mehr unterhalten ,ob Gold noch auf 1050 $ runter geht oder auf 1380 $ rauf,bevor Leerverkäufe einsetzen.
        Wir werden uns unterhalten, in welcher Währung Gold bemessen wird.

        0
        • Die Comex hat zwar noch geschlossen, aber der Papiergoldhandel läuft ja auch über die GLOBEX rund um die Uhr weiter.
          Verkaufte Papiergoldkontrakte seit 08:00 Uhr:
          08:00 1000 Kontrakte
          09:00 900 ……-„-
          10:00 1200…..-„-
          10:35 1000…..-„-
          12:15 3000…..-„-
          13:25 400……-„-
          13.55 390……-„-
          14:00 370……-„-

          Alle Verkäufe ohne „Limit“ und ohne Rücksicht auf Verluste, demnach kein Händler/Fondsmanager.
          Das könnte sogar Blackrock i.A. von Kumpel Mario sein.

          Wenn die Chinesen nicht konstant über die LBMA nachkaufen würden, würde der Goldkurs wahrscheinlich viel tiefer fallen.

          Importe allein via Shanghai: bisher > 8000 Tonnen Gold.
          Allein letzte Woche: über 70 Tonnen Gold, 400g-Barren aus der Schweiz.
          http://investmentresearchdynamics.com/wp-content/uploads/2015/01/chinaGOLD1.gif

          Die werden schon wissen, wozu sie das Zeug brauchen.
          Ich weiß es zwar nicht, aber ich ahne es….

          0
          • @Goldminer
            Ich ahne es auch und wahrscheinlich auch die Verkäufer.Nur denen bleibt nichts anderes übrig.
            Übrigens: In deutschland herrscht Deflation,offiziell
            japan, wir kommen.
            http://www.t-online.de/wirtschaft/id_72693518/billiger-sprit-im-januar-inflationsrate-in-deutschland-faellt-ins-negative.html
            Die Pferde saufen nicht,weil sie im Koma liegen.Jetzt fällt die Hoffnung auf die Konsumenten in den Fußgängerzonen.Was für ein Irrglaube.Die kaufen auch nicht,weil der Flachfernseher und die Modeartikel jeden Tag billiger werden.Das sit eben so,in der Deflation.
            Bargeld wird aufgewertet, Sachwerte werden abgewertet.Nur die Aktien werden hochspekuliert wie 1929.Dann holen die auf, durch einen massiven Crash.Ich erwarte den mittelerweile stündlich, nicht mehr täglich.

            0
            • schon echt erschreckend, das in den nachrichten riesenumsätze,gewinne überall hergelogen werden, ob grossunternehmen oder einzelhandel. nebenher wird mal nur kurz erwähnt, das dieses daxunternehmen oder welches eine mrd euro einsparen „möchte“ oder dort tausende entlassen werden. es müsste heissen: die firmen bereiten sich auf die schwerste wirtschaftliche zeit vor, die es nach der 1945 gab. bitte bleiben sie ruhig, dgehn sie weiter zur arbeit, wir haben den mindestlohn für sie durchgeboxt! so in etwa sollte die presse berichten, die wahrheit und den bürger selbst entscheiden lassen…..

              0
  5. EIN NACHDENKENDER

    Darf einen guten Spaetnachmittag, in die Runde wuenschen,

    nun geehrte Goldreporter, unterliege ich einem Irrtum oder eventuell sie…..
    wurde die FED erst nach dem Desaster von 1929, also evt „1931 gegruendet,“ oder in einer „Nacht und Nebel Aktion“ 1913……

    Nun Tippfehler mache ich auch und diese leider „ZUHAUF“.

    Danke bin gerade bei meiner ganz persoenlichen Analyse,
    hoffe ich kann mich nacher nochmals melden.

    Unabhaengig davon allseits einen guten Abend in die Runde.

    Ein Nachdenkender

    0
  6. @Ein Nachdenkender

    Mehrere hier und in anderen Foren schreiben immer wieder von der
    finalen Goldpreisdrückung.
    Diese finale Drückung wird kommen – niemand weiß , wann sich unser gewohntes Währungssystem verabschiedet.
    Aber bis es soweit ist , wird Edelmetall im Preis gedrückt und wenn es noch 100 Jahre dauert.
    Alles andere ist sinnloses Geschwafel.

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Nun darf auch Ihnen ein gestandenen Bauernbua,

      einen hoffentlich schoenen Abend wuenschen,

      dieses Szenario ist mir wohlbekannt, die meisten, ja auch das ist
      eigentlich eine „Tatsache“ wollen“ ihre Produkte, an de „Mann oder
      Frau“ bringen.
      Eigentlich haben diese sogar zieltreffend RECHT!
      Nur und da liegt das Manko, wie LANGE NOCH!:::::::::::
      EM PHYSISCH zu HALTEN, war in der MENSCHHEITSGESCHICHTE
      Niemals ein Fehler, sollten Sie zweifel haben fragen Sie evt.bei mir, Anaconda
      ,Watchdocg ja, oder Goldminer und Force nach und wenn es sein „muss“
      „Googeln“ Sie, aber Ihre Intelligenz und Wissen, haben selbst die Antwort.

      Danke und darf auch Ihnen eine gute Nacht wuenschen.

      Ein NACHDENKENDER

      0
    • @bauernbua
      Naja,die finale Drückung hat schon stattgefunden.Von 1900 $ runter auf 1150 $
      Ist letztlich egal.Wer hat es nötig,physisches Gold zu verkaufen ? Und vor allem,gegen was will man es verkaufen ? gegen Dollars, EUR oder Franken ?
      Und was soll man dann mit dem Giralgeld tun ? Negativzinsen akzeptieren und einen eventuellen Haircut ? Oder Bar vorhalten Oder Aktien kaufen und riskieren auf die falschen Pferde zu setzen.
      Wiederanlage-Risiko nennt man das.
      Gut man kann warten, ob es noch billiger geht, in EUR,aber man erwischt ohnedies niemals den Tiefstpunkt.Und die Gefahr den Ausbruch nach oben zu übersehen ist ungleich höher.
      Es ärgert mich eigentlich nicht mehr, ob das Gold im Preis weiter sinkt, es erstaunt mich nur und löst in mir soetwas wie Begierde aus, nach kaufen,kaufen,kaufen.wahrlich,die Notenbanken lösen bei noch einen Kaufrausch und Konsumrausch aus. Aber in Metallen.Ob das im Sinne von Herrn Draghi ist ?
      Das rauf und runter mit dem Gold wird noch weitergehen,eine zeitlang,dann ist das Feld abgebrannt und abgeerntet.

      0
  7. minus 7% bei Silber Wahnsinn

    0
    • autoverkäufer

      NeuImThema–
      Silber haussiert – Gold steigt: „Mit Geduld, Gelassenheit und Disziplin werden wir die nächste Ernte einfahren“ …
      … meint der als „Silberjunge“ bekannte Experte Thorsten Schulte. Im Interview mit dem Börse Express geht er unter anderem auf die Gründe der aktuellen Silber-Hausse, die heuer selbst den Anstieg des Golpreises in den Schatten stellt, ein.
      40millarden silber $ vs 1255milliarden gold $
      der silberjunge:
      Lassen Sie mich Fakten nennen: Die oberirdischen Silberreserven, inklusive der privaten Silberschätze, belaufen sich nach dem Analysehaus CPM bei einem Silberpreis von 18 Dollar gerade einmal auf rund 40 Milliarden Dollar. Allein die Goldreserven der Zentralbanken kommen bei 1280 Dollar je Feinunze auf einen Wert von über 1255 Milliarden Dollar

      http://www.boerse-express.com/pages/1520133/fullstory

      0
      • @autoverkäufer
        Die Silberreserven gehen noch in diesem Jahrzehnt zu Ende.Dann kann nur mehr recycled werden oder extrem teuer abgebaut.Bei diesem Silberpreis lohnt weder das eine noch das andere.Rohstoffe, so auch Silber,trotz seines monetären Charakters, ist ein Schatz der Erde und nicht der Notenbank.
        Wenn ich Platz hätte, würde ich noch mindestens 100 Kg kaufen.So bleibt mir nur Gold.Das ist kompakter.

        0
        • autoverkäufer

          @anaconda- irgenwie müssen das viele erkannt haben–die auswahl beim kauf ist überschaubar………….aber, richtig 100kg bekommt fast niemand unter—- ganz darauf verzichten geht aber auch nicht

          0
  8. autoverkäufer

    @john doe
    -IST DAS NICHT EIN SCHÖNES HAUS????

    dieses bild ist nicht von mir….ich glaube aber den schwarzen schwan zu sehen…..bin mir fast sicher……….
    https://museenundsehenswuerdigkeiten.files.wordpress.com/2014/11/1.jpg

    0
  9. Die Statistik, um wieviel der Goldpreis in den Wochen der letzten 8 Fed-FOMC-Meetings nach “ unten manipuliert“ wurde, läßt sich heute fortschreiben: gut $50,- seit Montag letzter Woche. Trotzdem: diese „schekelhaften Drückeberger“ werden ihr Fett noch bekommen!
    Nach einem Finanzcrash hängen viele Laternenmasten 1-2 cm tiefer!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Willy: Löwenzahn @ Du hast schon recht mit einer Teil – Schuld der Konsumenten. Aber nicht alle haben die...
  • 0177translator: @Löwenzahn Zitat am Ende des Gedichts: Reiche Ernten schau‘ ich jedes Jahr, weiser Männer eine...
  • 0177translator: @Löwenzahn Und vier große Kisten Aprikosen habe ich am Montag geerntet. Gingen als Spende nach...
  • 0177translator: @Löwenzahn Habe mit Vater letzten Herbst drei Eichen gepflanzt. Regen und Sturm vom Sonntag haben sie...
  • Löwenzahn: @translator Schönes Gedicht! Jetzt haben sich die Zeiten geändert. Wielange es Deutschland wohl noch geben...
  • 0177translator: @Löwenzahn http://www.weisewerden.eu/Lied _der_Linde.html Deutschlands Elend ist der Welt Ruin.
  • Löwenzahn: @translator Ausserdem hab ich gelesen, dass der am Anfang so gefeierte Friedenpräsident Obama die meisten...
  • Löwenzahn: Ja ok, aber sollen jetzt die Deutschen mit Schusswaffen in ein Einkaufszentrum gehen? Soll es werdn wie in...
  • 0177translator: @Löwenzahn Addi 1933: „Gebt mir vier Jahre Zeit, und ihr werdet Deutschland nicht...
  • Löwenzahn: Und wie die Europäischen Linken alle geklatscht haben als Obama an die Macht kam. Da fielen die Gutis...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter