Anzeige
|

Royal Canadian Mint: Gold- und Silber-Geschäft verdoppelt

Maple Leaf Goldmünze 1 Unze

Gold Maple Leaf: Eine der beliebtesten Goldanlagemünzen weltweit (Foto: Goldreporter)

Der Hersteller der beliebten Maple-Leaf-Anlagemünzen hat im dritten Quartal einen Umsatz von 928,5 Millionen Dollar erzielt. 90 Prozent davon entfiel auf Gold- und Silber-Produkte.

Die starke Nachfrage nach physischem Gold und Silber hat der Royal Canadian Mint im dritten Quartal ein sattes Umsatzplus beschert.

Im aktuellen Geschäftsbericht des Unternehmens wird ein Umsatz von 928,5 Millionen Dollar ausgewiesen. Gegenüber Vorjahr stiegen die Erlöse damit um 85,5 Prozent. Der Vorsteuergewinn wird mit 20,2 Millionen US-Dollar beziffert (+146,3 %). Der Bereich Anlageprodukte steuerte mit 840,4 Millionen Dollar oder 90,5 Prozent den Hauptteil zum Firmenumsatz bei. Diese Erlöse verdoppelten sich gegenüber Q3 2014.

Die Nachfrage nach Anlagegold stieg in Unzen gemessen um 135,5 Prozent, jene nach Anlagesilber um 75,9 Prozent. Man habe im Jahr 2015 bislang fast 10 Millionen Unzen Silber abgesetzt, die meisten davon in Form von Silber-Maple-Leafs.

Neben Anlagemünzen besteht die Aufgabe der Royal Canadian Mint auch in der Herstellung von Umlaufmünzen und entsprechenden Rohlingen. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wurden 246 Millionen Münzen dieser Art produziert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54600

Eingetragen von am 26. Nov. 2015. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

47 Kommentare für “Royal Canadian Mint: Gold- und Silber-Geschäft verdoppelt”

  1. Ganz komme ich da nicht mit – Edelmetallabsatz verdoppelt.
    Was war dann im letzten Jahr?
    Ist da die Ware übrig geblieben?

    Wo doch der Silberabbau in Nordamerika jährlich fällt.

    Wo ist das Metall letztes Jahr hingekommen?
    Kaufen das Banken – Staaten inoffiziell?

    0
    • @Bauernbua, ich verstehe das nicht mit dem Preis- Angebot-Nachfrage-Prinzip ?Weniger Silber = weniger Angebot bei gleicher Nachfrage = niedriger Preis? Krisenmetall Gold kann nur in Krisen glänzen ! Das heißt dann, das gerade das Weltgefüge militärisch sowie ökonomisch im Tele Tubbie Land schwebt! Alles prima!

      0
  2. Und so schauts aus.

    Die Brüssler EU darf seitens des Imperiums zu dessen eigenen Selbsterhalt nicht mehr im eigenen Interesse, geschweige, im Interesse der Völker Europas handeln und delegitimisiert sich durch Putsche wie dem in der Ukraine selbst, bei dem sie gezwungen wurde, mit Faschistenbanden zusammen zu arbeiten. Damit ist auch der „Kampf gegen Rechts“ der deutschen Nomenklatur moralisch völlig delegitimiert.

    Um den Einfluss auf sie nicht zu verlieren, muss Washington die EU von Russland und China isolieren, schwach halten und wehrlos machen. Da die USA die Ressourcen der EU unbedingt benötigen, muss letztere militärisch kontrolliert, zentralisiert und sozial chaotisiert werden. Anlass wie Legitimation hierzu bieten Terrorismus und unkontrollierte Masseneinwanderung; kurz, die Strategie der Spannung.

    0
  3. Und weter:

    Das aber löst nicht die Ressourcenfrage, weder innerhalb noch außerhalb der USA. Es hält den unausweichlichen Fall des Imperiums nur etwas auf. Die Akkumulation des Kapitals schreitet weiter systemnotwendig voran und mit ihm die der Macht, bis der Turm einstürzen muss. Die nächste Bankenkrise wird den Kreis der Mächtigsten immer weiter ausdünnen. Die schamlosen Milliardäre, früher eher im Hintergrund agierend, bestimmen panisch immer öffentlicher die Politik. Buffet, Soros, Gates usw. füllen jetzt öfter als gewohnt die Zeitungen ihrer Medienkonzerne mit ihrem geistigen Müll.

    Für die eigene Rettung interessieren sie kein Staat, keine Nation, kein Volk, schon gar nicht das Gemeinwohl oder Recht und Gesetz. Ihnen geht es ganz allein um die Vereinnahmung von Ressourcen aus den Ländern ihrer Verbündeten, wozu natürlich immer auch die finanziellen (EZB, Goldmann-Sachs), wirtschaftlichen (TTIP, Ceta), militärischen (NATO, EU-Polizei, Geheimdienste, Gladio) gehören, und nicht zuletzt das Ausrauben der Sozialsysteme und deren Umwandlung in eine Maschinerie zur Herstellung billigster Arbeitskräfte. Es geht also nicht nur um Ölressourcen und andere Bodenschätze. Aus Völkern soll Bevölkerung werden und aus dieser letztlich auch nur wieder eine Ressource.

    0
  4. @Bauernbua
    Die „Erlöse“ im 3. Quartal 2015 „verdoppelten“ sich gegenüber 3. Quartal 2014.

    Das ist umso erstaunlicher, als im August 2014 der Goldkurs bei 1415,-USD lag,
    im August 2015 bei 1160,- USD.
    Demnach können die höheren Gewinne nur durch höhere Stückzahlen oder günstigere Energie-/Förderkosten erreicht worden sein.

    0
    • @watchdog

      Ich muss Sie da leider korrigieren: Erlöse sind quasi Umsatz, Ertrag kann man auch als Gewinn bezeichnen.

      Daher ist meine Auslegung, dass wesentlich mehr Münzen verkauft werden konnten.

      Rechnet man zu den 10 Mio. MapleLeaf noch die 43 Mio. Silver Eagles, die bis dato verkauft wurden, kommt man bereits Ende November auf fast 1650 tonnen Silber, die NUR für die Herstellung dieser BEIDEN Münzmotive verbraucht wurden. Das ist bei einer Jahresproduktion von ca. 25000 tonnen schon eine Menge.

      Ich bin mir sicher, dass JeyPieEm und die anderen Verdächtigen den selbst bestimmten Silberpreis dazu nutzen, günstig SilverEagles zu horten, denn die Nachfrager in den USA sind ebenso frustriert gemacht worden wie hierzulande.

      Ob in politischer, sozialer oder wirtschaftlicher Hinsicht: Die Leute sind noch nie so verarscht worden wie heute; und nur diejenigen, die sich nicht beirren lassen und ihren gesunden Menschenverstand benutzen, werden den entscheidenden Vorteil haben, wenn dieses Schneeballsystem implodiert.

      0
  5. Sehr interessant!

    Das Imperium wankt und Merkel schmiert ab.
    Verreckn sollse:

    http://www.geolitico.de/2015/11/26/das-westliche-imperium-wankt/

    0
  6. @Alter Schwede

    Ich wanke nach 3 Flaschen Sauvignon Blanc.
    Jetzt muss ich in die Spätschicht.
    Gerne würde ich hier mitlesen und Wein trinken.

    0
    • Bauenbua,
      was hast Du für einen tollen Job, wo Du besoffen in die Nachtschicht gehen kannst?
      Bierbrauer?
      Mediziener?
      Politiker?
      EZB-Mitarbeiter?

      0
      • Hab ich Mediziener geschrieben?
        Depp!
        Mediziner heisst es.

        0
      • @Alter Schwede

        Ich gehe nie besoffen in die Arbeit.
        Muss aber zugeben, gerade gekostet zu haben.
        Bin Hobbywinzer , die letzten 70 l sind kurz vor der Schwefelung.

        0
        • @Bauernbua
          Zahlst Du für den Destillier-Apparat auch Deine Steuern?

          In einem kleinen, Tiroler Bergdorf hat sich der Österreichische Finanzminister zum Besuch beim Bürgermeister angemeldet, um Finanzhilfen für die Bauern zu diskutieren.
          Nach Kaffee und Kuchen bietet der Bürgermeister dem Minister an, sein Haus zu besichtigen. Unter der Holztreppe zum Keller erkennt der Herr Minister auf einer Kommode einen großen Destillierapparat aus Glas und fragt: „Herr Bürgermeister: was sehen meine Augen?“
          Der Bürgermeister: „Ach, Herr Minister, das ist ein altes Schnapsbrenngerät, das schon seit Jahren nicht mehr benutzt wurde!“
          „Zahlen Sie dafür Steuern?“
          „Nein, es wird ja nicht mehr benutzt, Herr Minister!“
          „Guter Mann: das ist egal – das Gerät ist da; es müssen also Steuern abgeführt werden, denn das Gerät ist da!“, belehrt der Minister den Dorf-Vorsteher.
          Später dann, in der Amts-Kanzlei, fragt der Bürgermeister den Herrn Minister, ob er auch einen Antrag auf Kindergeld stellen könnte.
          „Warum das: Sie sagten mir doch, daß Sie nicht verheiratet sind und daher kinderlos seien?!“
          „Das schon, Herr Minister: aber das Gerät ist da!“

          0
  7. Physisches Gold ist der Todfeind des Schuldgeldsystem der Finanzmafia . Einfach Physisches Gold und/oder Silber kaufen und die Finanzmafia bleibt auf ihre wertlosen Schuldscheine (=Dollar ,Euro,Yen usw) sitzen das sorgt automatisch für die Vernichtung ihres Systems .

    Das ist der wahre Grund warum die EM so brutal bekämpft werden wie z.b. mit heftiger Propaganda und Preis Manipulation .

    Fazit :

    Gold und Silber = Unterstützt Freiheit ,Unabhängigkeit und Frieden

    Bedrucktes Papier = Tod ,Zerstörung und Untergang *

    *Nur wegen des Falschgeldes und dessen unendliche vermehrung ist es möglich die Menschen auszubeuten und zu unterdrücken und auch Kriege führen . Das wäre mit den stark begrenzten Edelmetalle UNMÖGLICH deshalb hat die US Mafia auch die Goldbindung 1971 aufgegeben . Man muss endlich umdenken und das bedruckte Papier meiden nur so ist es möglich die Finanzmafia zu zerstören .

    0
    • Die Aktienmärkte steigen wieder; die Einstichstellen der Notenbanken
      mit $-schweren „Push-Up-Injektionsspritzen“ am linken und rechten
      DOW-/DAX-/S&P500-Arm sind unübersehbar.

      Ganz im Gegensatz zu diesem Fake-Barometer, daß es der Weltwirtschaft so
      gut geht, zeigt ein Blick nach Australien, daß die Investitionskosten
      gerade den tiefsten Absturz in seiner Geschichte verzeichnen:
      Die Rohstoff-Krise zeigt tiefrote Warnsignale.

      Anmerkung:
      Investitionskosten (auch Capex, englisch für „Capital expenditure“) werden die bei einer Anschaffung getätigten Ausgaben für längerfristige Anlagegüter genannt, beispielsweise neue Geräte und Maschinen oder Immobilien.

      Langsam drehen die Zahnräder im großen Wirtschaftsgetriebe immer langsamer (auch der „Baltische Container-Fracht-Index, Baltic Dry Index“) ist auf einem 30-Jahrestief angelangt; nur die Aktienmärkte folgen noch dem Masseträgheitsprinzip, weil die Notenbanken sich bis zum letzten „ Furz “ Atemzug weigern werden, das Handtuch in den Ring zu werfen.

      Das macht dann die Wallstreet-Putzkolonne.

      0
    • So ist es wenn man nicht wie die USA Kriege auf Pump führen könnte wäre die Welt viel friedlicher und wir hätten weniger Flüchtlinge in Europa.

      0
  8. @Bernstein
    Das Szenario ist aber auch mit Gold möglich, wenn es in wenigen Händen konzentriert ist.

    0
    • Mit Gold als Zahlungsmittel kann sich keiner ein Krieg leisten deshalb wurde eine Golddeckung in der vergangenheit immer temporär oder ganz aufgegeben um Kriege führen zu können .

      Das meiste Gold war doch nach dem 2 WK in USA gelagert und trotzdem musste die US Mafia wegen des Vietnamkriegs die Goldbindug aufgeben . Kurz zuvor kam Frankreich mit seinem Kriegsschiff um sein Gold abzuholen .Mit Gold als offizielles Zahlungsmittel sind Kriege nicht möglich sonst droht nach kürzester Zeit der Bankrott .

      0
  9. Aus dem Silber-Recycling-Markt in den USA kommen interessante Nachrichten: wurde bisher Silber aus dem Recycling-Markt
    (Quellen für das Recycling von Altsilber sind das Einschmelzen und Recyceln von altem Silberbesteck, altem Silberschmuck, Gedenkmünzen / Medaillen, Silbermünzen , alten Silberbarren, Elektronikschrott (Leiterplatten, Relaiskontakten, Schaltern, Chips, usw.), Röntgenfilmen, Fixierbädern, Industrieabfällen (Silbertargets, Silberspäne, Silberchemikalien, silberhaltigen Stanzabfällen, usw.), Medizinischen Geräten (Silberkatheter) sowie alten Silber-Gebrauchsgegenständen (Silberleuchter, Silberschalen, Silberdosen, usw.))
    zu 15-20% unter dem Silber-Spotpreis aufgekauft, hat sich die letzten Wochen der Preis für Recycling-Silber plötzlich gedreht: jetzt wird sogar 10-15% über dem Spotpreis angekauft.
    Ob das auch für D/Europa gilt, kann ich nicht beurteilen -schade, daß der „echte Christian“ aus der Silberbranche nicht mehr aufgetaucht ist,- vielleicht hätte er dazu etwas berichten können.
    Solche Nachrichten decken sich mit der hohen Silber-Nachfrage und Engpässen der Royal Canadian/US-Mint, daß der Silber-Nachschub an Rohlingen austrocknet, und nun auch das letzte Tafelsilber zu höheren Ankaufpreisen in den Raffinerien verschwindet.

    Dazu paßt eine Grafik von SRSrocco (siehe hier:), wonach die Versorgung der beiden Präge-Münzanstalten in 2015 bei 48,8 Mill. Unzen Silber lag, obwohl bisher über 75 Mill. Unzen Silber verkauft wurden.
    Woher stammt also das Silber für die Differenz von 26,2 Mill. Silberunzen?

    0
  10. Nicht nur die Canadian Mint hat ihre Edelmetallverkäufe deutlich gesteigert, sondern auch die US Mint.

    http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Silber-und-Rohoel-Silber-Verkaeufe-der-US-Mint-auf-Rekordkurs-4630343

    Bleibt nur die Frage, warum der Silberpreis nicht anzieht?
    Entweder die Industrie verbraucht zu wenig oder der Preis wird künstlich unten gehalten.
    Wo doch die Wirtschaft überall brummt?
    Seit Anfang 2014 ist der Silberpreis in Euro fast immer gleich.

    Sollte Öl teurer werden (60 – 70 Dollar) wo steht dann Silber?

    0
    • @Bauernbua
      Die OPEC hätte gerne höhere Ölpreise, weil ihre Staats-Einnahmen wegen des Ölpreis-Verfalls weiter sinken; die Saudis stehen sogar mit dem Rücken zur Wand, weil sie erstmals seit den 70er-Jahren gewaltige Staats-Defizite melden.
      Rußland hätte auch nichts gegen höhere Öl-Preise.

      Einen höheren Ölpreis könnte man innerhalb einer Woche durch Drosselung der Öl-Fördermengen erreichen, dann würden die Öl-exportierenden Staaten aber noch weniger Einnahmen melden.

      Dazu kommt, daß der Iran – nach Aufhebung der Sanktionen – seine Öl-Fördermenge drastisch erhöht und langsam, aber sicher hunderte von Super-Öltankern Richtung China und Europa auf die Reise schickt.

      Man rechnet jetzt sogar mit Öl-Preisen von 30,-$/Barrel (warten wir es ab), das wäre dann der Zeitpunkt, an dem für die größten US-Banken, welche mit Milliarden US-Dollar „gegen“ fallende Öl-Preise „Hedging-Positionen“ bezogen haben, die Stunde der Wahrheit kommt.

      Angeblich sind bis März 2016 die Öl-Preise per „Hedging“ gegen einen Preisverfall „abgesichert“, danach nicht mehr; denn…
      wenn mein Haus bereits brennt, finde ich keinen Versicherer mehr, der bereit ist, den erkennbaren Gesamtschaden abzusichern…

      0
      • Nachtrag: die Hedging-Kosten gegen fallende Öl-Preise zahlen natürlich die bekannten Öl-Multis – die Banken stellen „nur“ das Kapital dafür zur Verfügung. Gehen die US-(Fracking-) Firmen pleite, müssen die Banken ihre Kredite abschreiben.
        Dieses Szenarion ist mehr als wahrscheinlich.

        0
        • @Wächter

          Einer unserer besten Firmen in Österreich, der Ölfeld Ausrüster Schöller- Bleckmann rutscht in die totale Krise.
          Mineralölkonzerne kaufen nichts mehr.

          http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4875257/SBO-rutscht-in-die-roten-Zahlen?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

          Wann macht’s ——–BUMMMMMMMM———-?

          0
          • @Bauernbua
            Wenn ich die Kurve vom „schwarzen Gold“ zum „echten Gold“ und dann zum „weißen Gold“ (Silber) nehme, sehe ich deutlich, wie der Druck im Kessel immer mehr zunimmt.
            Vor 2 Wochen noch völlig „entspannt“, sehe ich heute z.B. das Angebot von 10-Unzen Silbermünzen mit dem Aushängeschild „Nicht verfügbar“ auftauchen.
            https://www.auragentum.de/de/silbermuenzen/10-oz-silbermuenzen/alle.html
            Günstigstes Angebot bei Auragentum beginnt bei 210,-€.

            Notenbanken halten kein Silber, der Silbermarkt ist „klein“ (im Vergleich zum Goldmarkt), die Nachfrage steigt seit Monaten, das Angebot bricht ein, die Silberpreise ebenso.
            Wann macht’s —- BUMMMMMMM—–?

            0
            • @Wachhund / @Bauernjunge
              „Laut Bloomberg: „
              – allein in der texanischen Öl-Industrie gingen seit Ende der 80er-Jahre 240.000 Jobs verloren (US-Arbeitsamt: bitte mal mitlesen),
              – die aufgenommenen Kredite (Hedging-Kosten?) belaufen sich auf über $100 Billion US-Dollar (liesmich: 100 Milliarden USD), weil die Fracking-Bohrlöcher im Leerlauf drehen und das Personal „gefeuert wurde“
              – … und im Dezember gibt die US-Fed den Öl-Firmen und Wallstreet-Banken endlich mit einer Zinserhöhung…den Gnadenschuß?
              – dann mal los! Ich kann es kaum erwarten.

              0
          • @wächtet,
            Man könnte auch sagen die Wurst fängt am Anfang an zu schimmeln. Wir erleben gerade den Anfang ( bzw. sind mitten drin im Anfangsstadium ). Das wurde hier in den letzten Wochen auch ausführlich diskutiert. Nächstes Jahr um die Zeit stecken wir dann mehr wie knietief drin.

            Ich bin dann mal Weg auf den Weg ins Winterquatier

            Grüsse

            Pinocchio

            0
            • @Pinocchio
              Ohropax/Ohrenschützer nicht vergessen, Du weißt schon, wegen dem Sylvester-BUMMMMMM.

              0
  11. „Each time, the experts said, he was right, he was exactly wrong!“

    Alzheimer-Dent nuschelt schon wieder auf der Kitko-Goldseite, daß Gold bald auf 700,-$/Unze fallen wird.
    http://www.kitco.com/charts/livegold.html

    Der Dow-Index fällt auf 3000 Punkte, säuselte die Harvard-Pflaume 2012; anschließend stieg der Dow-Jones auf über 12000 Punkte.

    Die Kitko-Leute (sponsored by Bloomberg/WSJ) können zwar nichts dafür, daß solche Harvard-Analphabeten bei Kitko Reklame schalten, aber wenn die Pharma-Industrie eine Reklameseite für die „alternative Heilmedizin“ schalten würde, gingen die Apotheker schon längst mit der Heilpflanzen-Sense auf die grüne Wiese.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter