Anzeige
|

Russische Goldförderung steigt um 7,7 Prozent

Wappen der Bank of Russia: Die Zentralbank Russlands kauft in der Regel große Teile der landeseigenen Goldproduktion auf.

Russische Goldminen haben in den ersten sieben Monaten des Jahres 157,19 Tonnen Gold gefördert – mehr Metall zur Aufstockung der Goldreserven des Landes.

Bergbaubetriebe der Russischen Föderation haben im Zeitraum von Januar bis Juli 2017 insgesamt 157,19 Tonnen Gold gefördert. Im Vorjahr waren es in der gleichen Periode nur 145,95 Tonnen. Es wurde somit  7,7 Prozent mehr Gold produziert als vor einem Jahr.

Die Silberförderung für diesen Zeitraum wird mit 593,19 Tonnen beziffert. Das entspricht einem Wachstum von 2 Prozent.

Interessant ist sicherlich, dass die Zahlen vom russischen Finanzministerium bekanntgegeben wurden. In anderen Ländern werden Daten zur Edelmetallförderung typischerweise vom Handels- oder Wirtschaftsministerium herausgegeben. Hintergrund: Ein Großteil der Produktionsmenge sichert sich die Russische Zentralbank in der Regel zur Erweiterung ihrer Goldreserven.

Russland war im vergangenen Jahr hinter China und Australien der weltweit drittgrößte Goldproduzent mit einer Fördermenge von 253,50 Tonnen (Das sind die größten Gold-Förderländer der Welt).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68610

Eingetragen von am 13. Okt. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Politik, Russland, Silber. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

17 Kommentare für “Russische Goldförderung steigt um 7,7 Prozent”

  1. Putin scheint ja richtig clever zu sein.

  2. Lieber Papa Goldreporter,
    http://goldstockbull.com/articles/grandmaster-putins-golden-trap/
    schau mal, was ich bei der Konkurrenz gefunden habe: Zitat aus dem Link:
    Not so long ago, British scientists have successfully come to the same conclusion, as was published in the Conclusion of the U.S. Geological survey a few years ago. Namely: Europe will not be able to survive without energy supply from Russia. Translated from English to any other language in the world it means: “The world will not be able to survive if oil and gas from Russia is subtracted from the global balance of energy supply”.
    Diesmal ist der Westen der tapsige dumme Bär. Denn Putin und Peking sammeln all das Gold ein. Rußland wird dann seine Rohstoffe, ohne die der Westen nicht überleben kann, nur noch gegen Goldgeld abgeben. Der Westen ist ihm in die Falle gegangen. Dazu heißt es weiterhin:
    Despite numerous success reports in the style of Fox News and CNN, today, Western economy, led by the United States is in Putin’s trap, the way out of which no one in the West can see or find. And the more the West is trying to escape from this trap, the more stuck it becomes.
    Kenne deinen Feind, sagte Konfuzius. Scheinbar können wir kein Chinesisch.

    • Boa-Constrictor

      @0177translator

      „Papa ? Goldreporter?“

      Wurdest Du adoptiert, nachdem Deine Ex ihre schützende Hand über Deinem (Multi-Wörterbuch-)Kopf zurückgezogen hat?

      Dann verstehe ich aber nicht, warum einige Deiner ‚bissigen, aber Wort-gewaltigen‘ Kommentare immer noch in die Review-Loop müssen?

      Traut „Papa“ dem Sohnemann noch nicht so richtig?

      Heute Nachmittag (14:30 Uhr) hat schon wieder „Jemand“ – zum 3. Mal in Folge am Freitag, an dem das Gold-Kartell sonst immer Gold und Silber „vom Balkon geworfen hat“ (Copyright by @Bauernbua ), nach oben „gepusht“.
      Ich bin mir sicher: Putin wars,- schon wieder! (Danke)

      • @Boa-Constrictor
        Nein, er trägt die rote Chefmütze und unsere Zipfelmützen sind alle weiß. Lies mal den obigen Link von mir. Der Zentralbanken prügeln – warum auch immer – den Goldpreis stets nach unten. Das macht es China und Rußland leichter, das Gold im Westen einzusammeln. Mit der Bindung der Rohstoff-Verkäufe an den Dollar haben sich die Amis das eigene Grab geschaufelt. „Nutze die Schwächen deines Gegners“ ist ein anderes bekanntes Zitat von Konfuzius. Putin verwendet die eingenommenen Dollars, um damit noch in aller Welt Gold dazuzukaufen. Will sagen, müßte ich kurz- oder mittelfristig die Einkäufe von Öl und Gas mit Gold bezahlen, muß ich mehr davon hinlegen, grad weil es viel zu billig ist. Wie soll ich das tun, wenn Russen und Chinesen schon alles aufgekauft haben? Ganz sicher wird der Goldpreis steigen, allerdings halte ich die staatliche Enteignung von Leuten wie uns (Goldverbot) für geradezu zwangsläufig. Was der Russe macht, ist laut dem Artikel wie eine Mischung aus Schach und Judo. Das Ungestüm des Gegners nutzen bei einem Minimal-Aufwand an eigener Kraft bzw. eigenen Ressourcen. Hätte Putin vor dreieinhalb Jahren, sagen wir mal, die Ukraine einfach erobert, hätte er sie jetzt als Riesen-Problem an der Backe. Weil er es nicht tat, wie erhofft, haben WIR jetzt die Ukraine an der Backe. Als großes Problem, versteht sich. Aber unsere Kanzlerin trägt neben Blazer ja am liebsten die Spendierhosen.

  3. @Translator Putin würde nie auch wenn er es könnte die Ukraine erobern dazu ist er viel zu clever,so einen Klotz nageln sich nur EUnato-Politiker an’s Bein.

  4. Ich als Russlands-Deutscher freue mich natürlich darüber, das Putin sehr weise und taktisch im Weltgeschehen agiert. Hoffentlich übernehmen die Russen+China demnächst das Zepter, welches die USA leider schon zu lange in Händen halten. Dann brauchen wir in Deutschland mal wieder einen neuen konservativen, weitsichtigen Kanzler mit Vorliebe für Schaschlik und Borschtsch und die Beziehung Deutschland /Russland erwacht zu neuem Leben.
    Merkel scheint mehr auf amerikanische Chlorhühnchen und Monsanto-Salat zu stehen. Mit der wird das nix mehr mit Frieden zwischen meinen zwei Lieblingsländern, nämlich Russland und Deutschland.

    Peace geht an Putin!

  5. http://www.neopresse.com/europa/wir-von-bismarck-lernen-koennen-deutsch-russische-freundschaft/
    Zitat aus dem Link.
    Flankiert wurden Kriegsvorhaben, auch in der Zeit nach dem Deutsch-Französischen Krieg (1870/71), stets von einem Teil der Presselandschaft. Bismarck prangerte dieses, in seinen Augen, verantwortungslose Verhalten der schreibenden Zunft vehement an und gab der Zeitungswelt die Schuld an kriegerischen Auseinandersetzungen sowie deren Verlängerung. Ein derartig offenes Ansprechen der augenscheinlichen Wahrheiten in Bezug auf die heutige Medienwelt wäre nur wünschenswert. Denn auch heute wird ein Krieg geradezu herbeigeschrieben. Bismarck dient in seiner Politik des Strebens nach Gleichgewicht als Vorbild für die heutige europäische Politikergeneration. Diese sollte sich endlich von äußeren Einflüssen emanzipieren und auf ein uneingeschränktes Miteinander mit Russland aus sein.
    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Benjamin_Freedman.htm
    Und hier packt einer aus, warum das nicht sein darf.

    • Ihr Kommentar muß noch freigegeben werden.
      Ich könnte in die Schlumpfmütze beißen. Meine weiße.

      • Klapperschlange

        @0177translator

        Ja, weil ich einen Begriff/ ein Wort gefunden habe, das garantiert in der ‚pöhsen‘ „Blacklist“ auftaucht: „ɯnʇuǝpnɾ „.

        Eahrscheinlich muß mein Kommentar nicht in die Review-Schleife, weil ‚kopflastig‘.

  6. ich finds gut, dass die Silberproduktion nur 4x der des Goldes ausmacht… bestärkt mich in meiner Meinung, dass Silber viel seltener ist, als es das Gold vs. Silber Ratio im Preis immer andeutet… kaufe dann lieber immer stetig die Silberseite im Moment..

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • thomas70513: @popocatepetl Du hast eigentlich Alles richtig gemacht. Etwas Pech mit dem Timing würde ich sagen, daher...
  • MK: @ 0177: Das Programm (und die Tastatur) weist Alters(!?)erscheinungen auf, hoffentlich ich nicht (zu viele),...
  • MK: Hallo 0177, danke für die ausführliche Antwort, allerdings werde ich etwas Wasser in den Wein kippen. ´„Böse“...
  • materialist: @Balte Heut haben die EM Mienen ja mal nenn richtigen Schluck aus der Pulle genommen,oder ?
  • materialist: @Translator Zum Brexit Es ist wirklich beeindruckend wie aus dem geliebten EU Brudervolk innerhalb von...
  • MonkeyMaffia: Wenn ich meine Maple in die Sonne halte und sie funkelt dann weiß ich instinktiv das ich alles richtig...
  • 0177translator: @MK Hatte mich in der Zahl geirrt. 1.000 Mia $ haben Irak und Iran zusammen im Krieg von 1980-88 für...
  • f.s.: ich für meinen Teil bin aus EM Aktien größtenteils raus bis auf eine halte ich nichts mehr. Ich investiere nur...
  • MK: Ohne Worte (?): Erst buddelt man große tiefe Löcher, um Gold rauszuholen, dann buddelt man (nicht ganz so große)...
  • 0177translator: @MK „Böse“ sind sie doch nur, wenn sie dem Westen nicht gehorchen. Und mal ganz ehrlich,...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren