Anzeige
|

Russische Zentralbank verkauft erstmals seit fünf Jahren Gold

Russland hat seine Goldreserven seit 2006 mehr als verdoppelt.

Im Februar hat die Zentralbank Russlands laut IWF-Angaben netto 3,8 Tonnen Gold abgestoßen. Der Verkauf dürfte vorläufig eine Ausnahme bleiben, wenn man den Erklärungen der russischen Währungshüter glaubt.

Der Internationale Währungsfonds hat neue Goldreserve-Zahlen veröffentlicht, aus denen Financial Times zitiert. Demnach hat die russische Zentralbank im vergangenen Februar erstmals seit fünf Jahren netto Gold verkauft. Es handelte sich um eine Menge von 3,8 Tonnen.

Der kurzfristige Verkauf ändert jedoch nichts an dem bestehenden Trend. Das Land hat seine Goldreserven seit 2006 mehr als verdoppelt, auf zuletzt 833 Tonnen. Der Goldanteil an den russischen Währungsreserven stieg seit Mitte 2009 von 2,5 Prozent auf 9,8 Prozent in der vergangenen Woche.

Laut Financial Times erklärte Zentralbank-Vize Alexei Ulyukayev im vergangenen Oktober vor dem russischen Parlament, dass seine Institution weiter Gold kaufen werde. „Wir haben nicht die Absicht, von unserem Plan abzuweichen. Wir erwerben riesige Mengen“, so seine Aussage.

In den vergangenen fünf Jahren haben Russlands Währungshüter pro Jahr durchschnittlich 96 Tonnen Gold eingesammelt, vor allem von den Goldproduzenten im eigenen Land.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=20646

Eingetragen von am 30. Mrz. 2012. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Taipan Klar doch im Grundsatz hast Du Recht. Heute würde ich dies nicht mehr tun. Aber seinerzeit wusste ich...
  • Taipan: @Krösus Absolut. Diesen Nervenkitzel sollte man sich ersparen. Apropos Banken: Wozu die fähig sind zeigt...
  • Krösus: @Taipan Ich bin in Aktien unmittelbar nach Dotcom ein und wenige Wochen vor Lehmann Brothers wieder...
  • Taipan: @sauriger Das ist auch verständlich.Oder meinen Sie, die Kartelle der Banken hätten ein Interesse, dass von...
  • Krösus: @Taipan Um was ging es denn in jenem Verfahren das die Staatsanwaltschaft eingestellt hat, was konkret hat...
  • Taipan: @Dieter So ist es. Der Gewinn liegt eben inmer im Einkauf. Nur, wann weiss man, wann man hätte kaufen oder...
  • 0177translator: @Taipan https://www.die-infoseiten.de/ walpurgisnacht-hexenfeuer.html Hillary wurde in Radebeul...
  • Dieter: @Hoffender Die Einbrüche der Energiewirtschaft sind der Politik geschuldet. Mich hatte es da auch getroffen....
  • 0177translator: @Falco Dann habe ich mich wohl geirrt. Und bitte Dich um Nachsicht. https://www.amazon.de/Die-S...
  • Dieter: @Taipan ja, an Aktien sollte man sich nur heranwagen wenn man auch ausreichende Sach- und Marktkenntnisse...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren