Anzeige
|

Russland leiht den USA wieder deutlich mehr Geld

Die finanziellen Verflechtungen zwischen den USA und Russland intensivieren sich (Bild: Ronniechua – Fotolia)

Die Auslandsverschuldung der USA ist im März wieder deutlich gestiegen. Russland stockte seine Bestände an US-Staatspapieren um 15 Prozent auf.

Das US-Finanzministerium hat aktuelle Zahlen zu den von Ausländern gehaltenen US-Staatsanleihen veröffentlicht.

Demnach belief sich der Nominalwert der Fremdbestände an US-Schuldpapieren per Ende März auf 6.079,3 Milliarden US-Dollar. Gegenüber dem Vormonat stieg der Wert um 1,1 Prozent oder 67,3 Milliarden US-Dollar.

Bemerkenswert: Auf Russland entfielen 99,8 Milliarden US-Dollar, was einer Zunahme um 15 Prozent oder 13,5 Milliarden US-Dollar. Es ist der stärkste Anstieg der russischen US-Finanz-Beteiligung seit November 2016, also kurz nach der Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten.

Auch Chinas Dollar-Reserven nahmen im März zu. Der Wert der US-Staatsanleihen in chinesischer Hand stieg um 2,6 Prozent auf 1.087,6 Milliarden US-Dollar. Damit bleibt China aber hinter Japan zweitgrößter Auslandsgläubiger der USA. Platz 1 hatte China im September 2016 abgegeben und danach nicht wieder zurückerobert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65862

Eingetragen von am 16. Mai. 2017. gespeichert unter Marktdaten, News, Russland, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

38 Kommentare für “Russland leiht den USA wieder deutlich mehr Geld”

  1. The Secret Society That Controls The Precious Metal Market:Charles Savoie
    The Pilgrim`s Society hat wohl nichts rausgerückt?
    https://www.youtube.com/watch?v=wc3h7Cwz-T0

    3+
  2. 0177translator

    Rußland leiht es ihnen. Und diese hier bekommen es daraufhin:
    https://de.sputniknews.com/politik/20170511315724726-koerperhaltung-klimkin-aussenminister-ukraine-trump-netz/
    Und kaufen davon Waffen. Made in USA.
    Die spinnen, die Russen.
    Dollar, Dollar, Du mußt wandern von der einen Hand zur andern.
    Dollar, Dollar, das ist schön, keiner darf den Dollar seh’n.

    3+
    • @0177translator
      Das sind Bonds, keine Dollascheine.
      Das ist so in etwa, wie ein Kauf eines Teiles der USA.
      Bonds müssen bedient werden. Auch bei einer Pleite und dad kann durchaus mit Abgabe eines Teiles des Landes sein. Alaska zum Beispiel.
      Bonds sind fast so sicher wie Gold, aber wben nur fast.

      5+
      • 0177translator

        Es durften ja keine amerikanischen Wahrheitsreporter mit rein zum Treffen Trump-Putin. Besser, man weiß nicht, was für grauslige Wahrheiten er dem Wladimir über den Zustand der USA mitgeteilt hat. Kannst Du Dich an Franz-Josef Strauß erinnern? Der hatte ab anno 1983 die SWING-Mia-DM-Kredite von westdeutschen Privatbanken an die DDR vermittelt, wohl weil er Angst vor der Vorstellung hatte, was bei einem Kollaps der DDR – lange vor Gorbatschow – das für die Welt für Konsequenzen hat. Ansonsten war ja FJS weiß Gott kein Kommunisten-Freund. Im Februar 1990 war Ossiland dann zahlungsunfähig – schon 20. Mia $ Auslandsschulden waren zuviel, wir konnten nicht mehr.

        3+
        • @Translator

          Die DDR war zu keinem Zeitpunkt zahlungsunfähig.

          Der Bundesbankbericht „Die Zahlungsbilanz der ehemaligen DDR 1975 bis 1989“ erschien im August 1999. Darin lässt sich lesen; Die DDR hat bis zuletzt ihre Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Westen peinlich genau erfüllt und litt am Ende unter keinerlei Kreditverweigerung der Westbanken. Ende 1989 betrug die Nettoverschuldung der DDR 19,9 Mrd. Das verdampft heute in 15 Minuten auf den Weg nach Griechenland.

          Allein das Land Berlin hat eine Verschuldung des fast 4fachen des Schuldenstandes der DDR von 1989.

          http://www.haushaltssteuerung.de/verschuldung-land-berlin.html#gesamt

          Dass die DDR wirtschaftlich angeschlagen war, steht freilich außer Frage. Der 2te Chef der sogenannten Treuhand Dr.Detlef Karsten Rohwedder schätzte den Wert des DDR Produktivkapitals auf ca 600 Milliarden DM.

          Rohwedder war der Ansicht dass 2 Drittel dieses Kapitals noch verwendungsfähig wäre, freilich nicht indem man wertvolle Unternehmen für 1 DM das Stück verscherbelte. Gerade dies wollte Rohwedder den DDR Bürgern ersparen.

          Rohwedder wurde dann, ( wen wunderts ) erschossen. Angeblich wars die 3te Generation der RAF, für deren Existenz es bis heute nicht den Hauch eines Beweises gibt.

          Dem Zusammenbruch des östlichen Staatskapitalismus, wird der Zusammenbruch des westlichen Marktkapitalismus auf dem Fuße folgen. Und zwar aus denselben im Grunde simplen Gründen.

          KOLLAPS DER MODERNISIERUNG

          Vom Zusammenbruch des Kasernenkommunismus bis zur Krise der Weltökonomie.

          https://www.amazon.de/Kollaps-Modernisierung-Zusammenbruch-Kasernensozialismus-Weltökonomie/dp/3821844213

          Der Autor dieses Buches hat 1991 bereits voraus gesehen, was derzeit abläuft. Niemand wollte Ihn damals glauben. Der Kapitalismus hatte ja vermeintlich gewonnen. Ein frommer Wunsch und eine schöne Illusion.

          Diese Entwicklung steht fest, Sie ist determiniert d.h. Sie ist unumkehrbar. Das vermeintliche deutsche Exportwunder ist auch nichts Anderes als der Tanz auf dem Vulkan.

          Der Schuldenstand der Bundesrepublik liegt derzeit auf über 2 Billionen Euro, das ist das ca 100fache des DDR Schuldenstandes von 1989.
          Prozentual ca 70% des deutschen BIP d.h. 10% mehr als Maastrich erlaubt.

          10+
          • @Krösus Das was Sie zum Thema DDR-Wirtschaft und Rohwedder schreiben ist 100% richtig ich habe es live erlebt.Vor den Volkskammerwahlen versprach hier eine grosse Westfirma auch die letzte vergammelte Klitsche weiter zu nutzen was ich damals schon nicht glauben konnte.Als dann die CDU gesiegt hatte und Rohwedder erschossen war nahmen sie sich die Sahnestücke des grossen Kombinates ließen auf Steuerzahler-Kosten die Fußböden sanieren und kauften die Objekte für 1 Euro.Darin produzieren sie heute noch.

            4+
          • @Krösus
            wir sind nicht immer auf einer Linie (umso interessanter). Aber dieser Beitrag: AAA

            Ein guter Freund hat mir zur RAF seine Meinung gesagt:

            Die RAF war wahrscheinlich eine staatliche Organisation (sh. Interview von Giovanni di Lorenzo mit Helmut Schmidt), und zwar nicht erst ab der 3. Generation (Attentat auf Herrhausen).

            Warum schickt man Horst Mahler wieder ins Gefängnis ? Für nochmals 3 Jahre nachdem er schon 6 Jahre eingesessen hat – für eine Meinung ? Der hat niemanden geschädigt geschweige denn verletzt. Nach Common Law hat er sich nichts zu Schulden kommen lassen.

            Wir wissen, so mein Freund weiter, dass Mahler in seinen jungen Jahren RAF – Anwalt war, genau wie HC Stroebele und Otto Schily. Die beiden Letztgenannten haben sich immer an die Regeln gehalten, sind Bundestagsabgeordnete bzw. Minister geworden und sind dafür auch schön in Ruhe gelassen und gut alimentiert worden.

            Mahler hat, aus welchen Gründen auch immer, die Seiten gewechselt und dem System den Kampf angesagt und dafür wird er jetzt gnadenlos verfolgt, was folgerichtig ist. Über bestimmte Themen wird in der Bundesrepublik Deutschland nicht kontrovers diskutiert, da ist die Staatsräson vor. Entweder man versteht das oder geht ins Gefängnis.

            Ich selber rede mit Niemandem über die 6 Millionen.

            3+
            • @Christof777
              Werter Christof, Horst Mahler ist natürlich kein Opfer, wie Sie hier insinuieren, sondern ein übler Rechtsextremist und Holocaustleugner. Als Intensivstraftäter wollte er übrigens zuletzt in Ungarn um Asyl bitten und wurde nun doch verhaftet.
              http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1147715.html
              Apropos, erlauben Sie mir doch die Nachfrage: Was wollen Sie eigentlich mit den „6 Millionen“ andeuten, über deren Verbleib man nicht kontrvers diskutieren könne?

              4+
              • 0177translator

                @Goldrush
                Auf ARTE kam vorhin was zu Benno Ohnesorg. Der Polizist Kurras, welcher ihn erschossen hatte, war als IM der Stasi gelistet. Einer der Anführer der versuchten Erstürmung des Springer-Hochhauses in Westberlin, ein gewisser Uhlmann, der den Studenten zeigte, wie man die Kleintransporter auf die Seite legt, so daß der Sprit rausläuft und man sie fein anzünden kann, und dann können sie keine BILD-Zeitungen mehr ausfahren, war ein Spitzel des Verfassungsschutz. Und dieser Typ soll dann auch noch die RAF mit Waffen versorgt haben – auf dem Feuer haben Stasi und West-Geheimdienste ihr dreckiges Süppchen gekocht. Hab mir angewöhnt, mißtrauisch zu sein. Gegenüber allem.

                3+
              • Donatha Kraft

                @goldrush . Waren Sie damals dabei ? Nein ? Da kann man dann wohl nicht kontrovers diskutieren ! Geschichtliche Zahlen sind generell immer anzuschweifeln, siehe Teutoburger Wald, Thermophylenpass, etc.! Man nimmt diese Zahlen zu Kenntnis und gut ist ! Ihre Absicht ist natürlich eindeutig ,der Hintergedanke ihrer Frage auch !

                4+
          • 0177translator

            Ja, das mit den Attentaten auf Rohwedder und Herrhausen habe ich eh nie geglaubt. Die offiziellen Versionen sind für Leute, die sich mit der Kneifzange die Hose anziehen. Zu Herrhausen fand ich folgendes:
            https://www.macht-steuert-wissen.de/818/das-geheimnis-um-den-tod-des-chefs-der-deutschen-bank/
            Er kam offenbar den Herrschaften in die Quere, die, wie Gorbatschow vor kurzem sagte, kein Interesse an Frieden und Ausgleich auf der Welt haben.

            3+
      • @renegade

        Fraglich ist, ob die Amis Alaska tatsächlich heraus geben werden, wenn der Fall der Fälle eintritt. Ich bin diesbezüglich weit weniger optimistisch als Du. Auch Bonds sind vorerst nur ein Versprechen.

        4+
  3. @translator

    20 Mrd $
    Das sind für Balkan Österreich Peanuts.

    Wir haben 1 Billion Euro Schulden.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/kolumnen/diebilanz/5109133/Die-versteckte-BillionenStaatsschuldenlast

    Und leben noch gut.

    6+
  4. Total verrückt. Jeden Tag ein neues hoch an der Nasdaq. Das geht jetzt schon gut ein halbes Jahr so. Wie lange zum Teufel steigen die US Aktien?

    Wenn der Dollar jetzt steigt, dann wird die Inflation in den USA steigen, bei uns sinken.

    Ob der Dollar über 1,15 steigt? Was meint ihr dazu?

    4+
    • @Stillhalter
      Dann ist Draghi fertig. Aus die Maus.
      Währungskrieg um die billigste Währung verloren. Wer soll dann noch die Exportgüter bezahlen ?
      Lustig ein Beispiel: Gold steigt auf 1500 Dollar und in Euro kostet es aber genausoviel wie bei 1250 Dollar.
      Alles möglich.

      5+
    • @Stillhalter

      Wenn das so weiter geht, dürfte der Exportweltmeister Deutschland bald Geschichte sein. Da mit der sogenannten AGENDA 2010 der deutsche Binnenmarkt ruiniert wurde, dürften auch hierzulande erst einige und dann immer mehr Lichter ausgehen. Das wird freilich auch für die völlig überbewertete und hoch verschuldete deutsche Immobilienbranche schmerzhafte Konsequenzen haben.

      Ich habe hier schon vor ca 3 Jahren geschrieben, dass wer die deutsche Zukunft zu sehen wünscht, ganz einfach nach Athen schauen muss.

      8+
      • Wenn ich so diese Target 2 Summen sehe kommt es mir vor als wäre Deutschland mehr ein Verschenkweltmeister als ein Exportweltmeister.

        5+
      • 0177translator

        @Krösus
        Durch eins können sie noch Zeit gewinnen. Wenn der Michel nämlich, nachdem er genug verblödet wurde durch „Bares für Rares“ usw,, die Schulden-Fahnenstange hochgejagt wird, an deren oberen Ende der Homo ignoramus americanensis bereits angekommen ist. Aber bevor dieser entlang der Stange nach unten fällt und – pluck – Michels Kopf Sams Hintern wie ein Korken verschließt, kommt die Haftungsunion zum Tragen. 2002 schrieb „Le Figaro“, der Euro sei für die Deutschen wie ein 2. Versailler Vertrag. Bloß ohne Krieg vorher. Bis zu dessen Unterzeichnung verhungerten von Nov. 1918 bis Nov. 1919 knapp 1 Mio. Menschen in Deutschland und bis zur braunen Machtergreifung noch mal eine Mio.

        7+
        • @Translator

          Le Figaro ist die französische Version der FAZ. Deren Profession besteht darin Herrschaftsinteressen als allgemein verbindlich zu artikulieren also kurz gesagt, zu lügen wie gedruckt.

          ( Zu allen Zeiten galt, dass jene die die materielle Reproduktion beherrschen, auch die geistige Reproduktion beherrschen. Im Ergebnis war und ist die herrschende Meinung, nie etwas anderes als die Meinung der Herrschenden )

          Es sind vor, während und nach dem Weltkrieg Nr. 1 nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, UK, Russland usw. usw. massenhaft Menschen verhungert. Und es gab in all diesen Ländern gab es Leute, an denen die Schrecken des Krieges völlig spurlos vorbei gegangen sind. Dieselben haben laut jüngster Geschichtsfälschung schlafwandelnd leider…leider..leider…ein Weltfest des Todes ( Thoams Mann ) so ganz nebenbei und aus Versehen und freilich völlig unschuldig ausgelöst.

          Ein deutscher Unternehmer, Ökonom und Philosoph, hat das Desaster bereits 1895 kommen sehen;

          Zitat;

          Und endlich ist kein andrer Krieg für Preußen-Deutschland mehr möglich, als ein Weltkrieg von einer bisher nie gekannten Ausdehnung und Heftigkeit. Acht bis zehn Millionen Soldaten werden sich untereinander abwürgen und dabei halb Europa kahlfressen, wie noch nie ein Heuschreckenschwarm. Die Verwüstungen des Dreißigjährigen Kriegs zusammengedrängt in drei bis vier Jahre und über den ganzen Kontinent verbreitet; Hungersnot, Seuchen, allgemeine, durch akute Not hervorgerufene Verwilderung der Heere wie der Volksmassen; rettungslose Verwirrung unseres künstlichen Getriebes in Handel, Industrie und Kredit, endend im allgemeinen Bankerott; Zusammenbruch der alten Staaten und ihrer traditionellen Staatsweisheit, derart, dass die Kronen zu Dutzenden über die Straßen rollen und niemand sich findet, der sie aufhebt; absolute Unmöglichkeit, vorherzusehen, wie das alles enden und wer als Sieger aus dem Kampf hervorgehen wird;

          Zitat Ende

          Genau dies ist eingetroffen.Geradezu bewunderungwürdig ist die Detailgenauigkeit dieser Prognose, welche sich fast genauso bestätigt hat.

          4+
          • Nachtrag,

            Die „Mordspatrioten“ erschienen gleich nach dem französischen Krieg im „Volksstaat“ und bald darauf im Separatabdruck. Sie bewiesen sich als ein höchst wirksames Gegengift gegen den überpatriotischen Siegesrausch, worin das offizielle und bürgerliche Deutschland schwelgte und noch schwelgt.

            In der Tat gab es kein besseres Ernüchterungsmittel als die Rückerinnerung an die Zeit, wo das jetzt in den Himmel erhobene Preußen vor dem Angriff derselben Franzosen, die man jetzt als Besiegte verachtet, schimpflich und schmählich zusammenbrach.

            Und dies Mittel mußte um so kräftiger wirken, wenn die Erzählung der fatalen Tatsachen einem Buche entnommen werden konnte, worin ein preußischer General |Eduard von Höpfner|, obendrein Direktor der allgemeinen Kriegsschule, die Zeit der Schmach nach offiziellen preußischen Aktenstücken – und man muß es anerkennen, unparteiisch und ungeschminkt – geschildert hatte. Eine große Armee, wie jede andre große gesellschaftliche Organisation, ist nie besser, als wenn sie nach einer großen Niederlage in sich geht und Buße tut für ihre vergangenen Sünden.

            So ging es den Preußen nach Jena, so nochmals nach 1850, wo sie zwar keine große Niederlage erlitten, wo aber doch ihr gänzlicher militärischer Verfall ihnen selbst und der Welt in einer Reihe kleinerer Feldzüge – in Dänemark und in Süddeutschland – und bei der ersten großen Mobilmachung von |350| 1850 handgreiflich klar gemacht, und wo sie selbst einer wirklichen Niederlage nur entgangen waren durch die politische Schmach von Warschau und Olmütz. Sie waren gezwungen, ihre eigene Vergangenheit einer schonungslosen Kritik zu unterwerfen, um das Bessermachen zu lernen. Ihre militärische Literatur, die in Clausewitz einen Stern erster Größe hervorgebracht, seitdem aber unendlich tief gesunken war, hob sich wieder unter dieser Unumgänglichkeit der Selbstprüfung. Und eine der Früchte dieser Selbstprüfung war das Höpfnersche Buch, aus dem Borkheim das Material zu seiner Broschüre nahm.

            Auch jetzt noch wird es nötig sein, immer wieder an jene Zeit der Überhebung und der Niederlagen, der königlichen Unfähigkeit, der diplomatischen, in ihrer eigenen Doppelzüngigkeit gefangenen preußischen Dummschlauheit, der sich in feigstem Verrat bewährenden Großmäuligkeit des Offiziersadels, des allgemeinen Zusammenbruchs eines dem Volk entfremdeten, auf Lug und Trug begründeten Staatswesens zu erinnern. Der deutsche Spießbürger (wozu auch Adel und Fürsten gehören) ist womöglich noch aufgeblasener und chauvinistischer als damals; die diplomatische Aktion ist bedeutend frecher geworden, aber sie hat noch die alte Doppelzüngigkeit; der Offiziersadel hat sich auf natürlichem wie künstlichem Weg hinreichend vermehrt, um so ziemlich wieder die alte Herrschaft in der Armee auszuüben, und der Staat entfremdet sich mehr und mehr den Interessen der großen Volksmassen, um sich in ein Konsortium von Agrariern, Börsenleuten und Großindustriellen zu verwandeln, zur Ausbeutung des Volks.

            Allerdings, sollte es wieder zum Kriege kommen, so wird die preußisch-deutsche Armee, schon weil sie allen andern Organisationsvorbild war, bedeutende Vorteile haben vor ihren Gegnern wie vor ihren Verbündeten. Aber nie wieder solche, wie in den letzten zwei Kriegen. Die Einheit des Oberbefehls z.B., wie sie damals, dank besonderen Glücksumständen, bestand, und der entsprechende unbedingte Gehorsam der Unterfeldherrn werden schwerlich so wieder zu haben sein. Die geschäftliche Gevatterschaft, die jetzt zwischen dem agrarischen und militärischen Adel – bis in die kaiserliche Adjutantur hinein – und den Börsenjobbern herrscht, kann der Verpflegung der Armee im Felde leicht verhängnisvoll werden.

            Deutschland wird Verbündete haben, aber Deutschland wird seine Verbündeten und diese werden Deutschland bei erster Gelegenheit im Stich lassen.

            Und endlich ist kein andrer Krieg für Preußen-Deutschland mehr möglich als ein Weltkrieg, und zwar ein Weltkrieg von einer bisher nie geahnten Ausdehnung und Heftigkeit. Acht bis zehn Millionen Soldaten werden sich untereinander abwürgen und dabei ganz Europa so kahlfressen, |351| wie noch nie ein Heuschreckenschwarm. Die Verwüstungen des Dreißigjährigen Kriegs zusammengedrängt in drei bis vier Jahre und über den ganzen Kontinent verbreitet; Hungersnot, Seuchen, allgemeine, durch akute Not hervorgerufene Verwilderung der Heere wie der Volksmassen; rettungslose Verwirrung unsres künstlichen Getriebs in Handel, Industrie und Kredit, endend im allgemeinen Bankerott; Zusammenbruch der alten Staaten und ihrer traditionellen Staatsweisheit, derart, daß die Kronen zu Dutzenden über das Straßenpflaster rollen und niemand sich findet, der sie aufhebt; absolute Unmöglichkeit, vorherzusehn, wie das alles enden und wer als Sieger aus dem Kampf hervorgehen wird; nur ein Resultat absolut sicher: die allgemeine Erschöpfung und die Herstellung der Bedingungen des schließlichen Siegs der Arbeiterklasse. – Das ist die Aussicht, wenn das auf die Spitze getriebene System der gegenseitigen Überbietung in Kriegsrüstungen endlich seine unvermeidlichen Früchte trägt. Das ist es, meine Herren Fürsten und Staatsmänner, wohin Sie in Ihrer Weisheit das alte Europa gebracht haben. Und wenn Ihnen nichts andres mehr übrigbleibt, als den letzten großen Kriegstanz zu beginnen -, uns kann es recht sein. Der Krieg mag uns vielleicht momentan in den Hintergrund drängen, mag uns manche schon eroberte Position entreißen. Aber wenn Sie die Mächte entfesselt haben, die Sie dann nicht wieder werden bändigen können, so mag es gehn wie es will: am Schluß der Tragödie sind Sie ruiniert und ist der Sieg des Proletariats entweder schon errungen oder doch unvermeidlich.

            London, 15. Dezember 1887

            1+
      • Die ewige Angst der Deutschen. Ich kann deine Angst schon riechen.

        Bevor die BRD pleite ist, sind alle anderen im Westen pleite. Ihr werdet die Letzten sein. … das sagt dir ein Österreicher und ich bin der Meinung, dass wir eine nette Inflation haben werden und die Schulden den Flattermann machen werden.

        Die Welt wird nicht unter gehen. Einige von uns werden keinen BMW, Mercedes, Tesla oder Audi mehr fahren. Das Leben geht weiter.

        Ole. Ich hab meine Berge. Geh ich rauf. Kuck ich runter. Ist schöner als eure Exportrekorde.

        LG

        3+
    • Boa-Constrictor

      @Stillhalter
      Nicht nur Nasdaq – auch BitCoin.

      „BitCoin“ auf neuen Jahres-Höchstständen und weit über dem 
Goldpreis (hier): – haben die Notenbanken keine „naked Shorts“ oder „COMEX-Papier-BitCoin „, um den ‚BitCoin‘-Kurs zu manipulieren?

      NEIN, eben nicht – deshalb kann das „Internet-Money“ unkontrolliert steigen, die „barbarischen Relikte“ Gold & Silber haben die „Goldhasser“ aber ’noch‘ unter Kontrolle.
      Die verbleibenden Optionen der Notenbankster, um BitCoin zu kontrollieren, wäre ein Handelsverbot, oder Einstieg in den BitCoin-Handel („Mining“) und Manipulation durch große Verkaufs-Order.

      Von den max. 21 Mill. BitCoins wurden bisher ca. 16 Mill. „geschürft“ – verbleiben also noch ca. 5 Mill. „virtuelle, Strom-/Internet-abhängige BTC’s, bevor das Schild „Sorry, we’re sold out“ hochpoppt.

      Schläft man ‚ruhiger‘, wenn man eine Unze Gold unter dem Kopfkissen liegen hat, oder eine BitCoin aus Bits und Bytes auf meiner Festplatte?

      WannaCry“ -Trojaner gefälligst?

      3+
      • @Boa_constrictor
        Das mit den Bitcoins ist ein Witz, ein Hype für Leute mit zuviel Geld. Schon alleine das schürfen. Was soll man da schürfen in einer virtuellen Welt eines unkontrollierten Internet oder Darknet.
        Das Internet ist letztlich ein Stück Draht.Es wurde vom US Militär entwickelt und jede Regierung kann es kontrollieren. Es gibt genug Lücken zudem.
        Die Bitcoin Gutscheine befinden sich auf der Festplatte und in der Cloud.
        Nie und nimmer wird ein Staat aeine Währungshoheit aufgeben.
        Der Witz ist, da faselt man vom Goldverbot, aber Bitcoins soll man gewähren lassen ? Da faselt man vom Bargeldverbot wegen Geldwäsche und Kriminellen. Aber Bitcoins soll es weitergeben ?
        Natürlich haben Sie recht. Es ist ein leichtes für die Notenbanken, den Bitcoinkurs zum Absturz zu bringen.Der Markt isr ja noch kleiner als der Silbermarkt.

        1+
        • Heinrich Mengele

          Sie haben Bitcoin verstanden
          x Sie haben Bitcoin nicht verstanden

          Aufgrund ihrer Argumentation kann ich ihnen nur raten sich mal mit dem Thema etwas genauer auseinander zu setzten.

          Das Internet ist Realität und nicht etwas das abgetrennt von unserer Welt in einer virtuellen Welt existiert. Bitcoin kann auch nicht einfach abgeschaltet werden. Das würde nur funktionieren wenn man Weltweit die Kommunikation jeglicher Art unterbinden könnte oder der Einsatz von Computer komplett verbannen könnte. Mehr als diese beiden Komponenten braucht es nicht um Bitcoin am Leben zu halten. Internet so wie wir es kennen ist nicht mal zwangsweise erforderlich. Das Internet abzuschalten wäre aber schon alleine eine Herkulesaufgabe. Und nur bestimmte Dinge aus dem Internet zu verbannen geht eben auch nicht so einfach, weil man relativ einfach den Bitcoin Traffic als etwas anderes tarnen könnte. Was man machen könnte wäre ein Verbot aber das hätte nur den Effekt das es für legale zwecke nicht mehr eingesetzt werden könnte. Alle großen Nationen und auch viele keleine haben allerdings eher angst davor das sie etwas verpassen könnten wenn sie Bitcoin verbieten. Diese Angst ist durchaus berechtigt. Hätte man in den 90er das Internet in gewissen Ländern verboten dann wäre man auch stehen geblieben.

          0
          • Allerdings können (Zentral-)Banken problemlos große Mengen an Bitcoins aufkaufen, um sie dann bei Bedarf abzustoßen, um den Kurs zu drücken. Die Kursschwankungen der Bitcoins waren in den vergangenen Monaten enorm.

            2+
          • @Heinrich Mengele
            Schon richtig. Aber nun gibt es mal Länder, welche Internet zensieren.
            Der Iran kann das zum Beispiel. Gibt es im Iran Bitcoins ? Und was die können, können andere auch. Man kann die Server filtern.
            Zudem frage ich mich, wer will mit Bitcoins einkaufen und wozu ?
            Erst müste er jemand finden, der Bitcoins aktepiert und dann müsste er Bitcoins kaufen um damit zu bezahlen. Das Verfahren ist kompliziert.
            Vielleicht können Sie das, ich habe es bisher nicht geschafft, auch nur einen Bitcoin ohne Risiko zu kaufen.
            Meine Meinung ist, man handelt mit den Coins, aber bezahlen tut man mit normalen Geld.
            Letztlich ist Bitcoin nicht viel besser als eine Aktie, dazu noch völlig ohne Aufsicht und zudem ein Wegbereiter für ein Bargeldloses System.
            Man sollte das nicht noch unterstützen.
            Übrigens, verstehen tur ich den Bitcoin tatsächlich nicht ganz. Genausowenig, wie ich manche Anlageprodukte der Finanzindustrie
            verstehe. Womöglich ist aber genau das die Absicht.
            Frage an das Forum:
            Wer hier versteht in allen Details den Bitcoin ?
            Es gibt hin und wieder Trolls hier, die verstehen nicht mal eine Goldmünze.
            Eine sichere, seriöse Anlage muss aber leicht verständlich sein.
            Und Gold hat diese Eigenschaft.
            Und nochmals, Internet ist nichts weiter, als eine bessere Telefonleitung.
            Mit all den Mängeln und Schwächen.
            Bloss, dass der Draht um 10 Ecken ( Servern) führt und die Inhalte in Portionen wie eine Ikea Lieferung aufgeteilt werden ( Protokolle), macht es noch nicht besser,nicht mal ausfallssicherer, wie die Vergangenheit zeigte.

            6+
            • @renegade
              Ich hätte gestern günstig (für 33 €) einen Bit Coin Schürfer kaufen können. Hat aber niemand gemacht. Ich bin Informatiker. Bitcoin schürfen geht nur mit hoher Rechenleistung, ist also umweltschädlich (wie EM Produktion). Wie bei allen Informatikleistungen sind sie zwar genial, aber ebenso vergänglich, egal ob durch EMP oder Betrug. In 100 Jahren sind sie wertloser als jetzt 100 Jahre alte Scheine. Ich sehe sogar eine Gefahr durch Bitcoins, nämlich wenn sie von der Welt-Macht als Ersatzwährung durchgeht. Der gläserne Bürger. Ich beteilige mich daran nicht. Bitcoins mit Aktien zu vergleichen geht nicht. Hinter Bitcoins steht nichts, außer die Zusage, dass die Menge begrenzt wäre. Also reiner Glaube.

              2+
          • Man braucht doch nur diese Art „Währung“ zu diskreditieren. Der Wert einer jeden Währung ist seine Reputation, ist diese zerstört wird diese Währung wohl von niemanden mit mindestens dem Verstand einer Schlupfwespe (Zitat: HaJo Bocker) akzeptiert werden. Da brauchts noch nicht mal Stromabschaltung. Der Glaube ist doch alles!

            FAUST
            Das Übermaß der Schätze, das, erstarrt,
            In Deinen Landen tief im Boden harrt,
            Liegt ungenutzt. Der weiteste Gedanke
            Ist solches Reichtums kümmerlichste Schranke,
            Die Phantasie, in ihrem höchsten Flug,
            Sie strengt sich an, und tut sich nie genug.
            Doch fassen Geister, würdig tief zu schauen,
            zum Grenzenlosen grenzenlos Vertrauen.

            MEPHISTOPHELES
            Ein solch Papier, an Gold und Perlen statt,
            Ist so bequem, man weiß doch, was man hat,
            Man braucht nicht erst zu markten, noch zu tauschen
            Kann sich nach Lust und Lieb am Wein berauschen,
            Will man Metall, ein Wechsler ist bereit,

            3+
  5. @LosWochos
    naja, kann aber auch sehr gut sein, dass wenn ein grösseres Lans „hopps“ geht, auch in DE die Lichter ausgehen….die Haftungsunion gibt es doch längst durch die Hintertür…ESM, Target….unsere „Freunde“ in Übersee werden schon dafür sorgen, dass die EU zuerst fällt…

    3+
  6. Soviel zum Thema Nationalinteresse….

    1+
  7. BITTE weiterreichen und TEILEN!!!
    Ramstein – Das letzte Gefecht (kompletter Film)
    https://www.youtube.com/watch?v=I3Ulr9U4_Go

    3+
  8. ach, was lese ich gerade…Frau Dr. Weidel von der AfD darf man „Nazi-Schlampe“ nennen, wenn es sich um Satire handelt, so das Hamburger Landgericht….ja, da fallen mir spontan gleich auch ein paar rote Links-Schlampen ein -aber Achtung , Satire !

    4+
    • Donatha Kraft

      @Draghos . Rothfotzen , also nicht wenn die Indianer kommen (Satire) . Aber mal im Ernste , diese roten Geschlechtsteile sind derweil sehr rar( selten Females bei Ostermärschen und Antifaaufmärschen) ,deshalb ist der untervögelte Marxist auch so unwirsch gegen AfD-Rentnern und Co.. Der Hauptgrund für Links ist ja nicht ideologisch sondern eher als persönlicher Darwinismus zu sehen ,aufgrund einer mentalen Dysfunktion ,wie ich vermute . Leider keine Satire !

      4+
  9. @Draghos

    Habe ich auch gelesen.
    Links grüner Gesinnungsterror.

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: usa sehen vorbereitungen bei assad für einen „weiteren“ giftgasangriff……fa lse flag...
  • alter schussel: ich habe jetzt gerade idiotenfersehen angeschaut…das zweite – mit tv liebling...
  • Taipan: @Nordlicht Würden Sie an Merkels Stelle zurücktreten ? Noch dazu, wo diese sich ohnehin darüber noch keine...
  • Goldminer: Würden die „Goldmänner“ auch „Silbermänner“ beschäftigen, dann wüßten diese, daß...
  • Nordlicht: @Kroesus, mit Raubtier Sozialstaat… meinte ich, dass der immer gefraessiger wird, um seine...
  • Nordlicht: @Taipan, in der Politik passiert aber auch rein gar nichts zufällig, sondern es ist dann genauso geplant...
  • Silbereule: Man beachte auch die Vorteile! Ab sofort darf man nur noch für 9999,99 Euro Gold anonym kaufen. Wenn es...
  • Krösus: @Nordlicht Das von Dir genannte Problem hat nichts mit dem Raubtier SOZIALSTAAT zu tun, es ist eben genau...
  • stan: Szenario: Goldman Sachs ist mit verantwortlich für den „Goldcrash“ gestern. Jetzt kaufen sie Gold...
  • Taipan: @0177translator Katzlmacher ( Kesselflicker) oder Gatzlmacher ( Holzgeschirrhersteller) sind abfällige...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren