Anzeige
|

Russland spart 40 Prozent der Kosten bei der Gold-Gewinnung

Goldeinschlüsse im Erz: Mit der neuen Ammoniumcyanid-Methode soll die Gold-Extraktion bis zu acht mal schneller erfolgen (Foto: Fotozick – Fotolia.com)

Eine neue, deutlich kostengünstigere Methode zur Gewinnung von Gold aus Erz und Elektronikschrott wurde erfolgreich getestet, berichtet das National University of Science and Technology in Moskau.

Russische Wissenschaftler haben eine neue Technologie entwickelt, mit der sich die Kosten der Goldförderung angeblich um 30 bis 40 Prozent senken lassen. Das hat die National University of Science and Technology MISIS  (NUST MISIS) in Moskau bekanntgegeben.

Die Methode sei gemeinsam mit der chinesischen Zijin Mining Group entwickelt worden. Dabei werde die in Russland am häufigsten verwendete Methode der reinen Cyanidlaugung ersetzt. Diese traditionelle Form wird beispielsweise dazu benutzt, um Gold aus Kupfererz zu extrahieren. Dabei handele sich nach Angaben der Forscher aber um einen langwierigen Prozess, der 100 bis 120 Stunden dauere. Deshalb fielen hier Kosten von bis zu 800 US-Dollar pro Unze an.

Die neue Methode sei wesentlich weniger zeitaufwändig und damit auch erheblich kostengünstiger. Statt reinem Cynanid werde zur Auslaugung des Goldes Ammoniumcyanid verwendet. Das Gold könne mit diesem Verfahren vier- bis achtmal schneller und auch effizienter extrahiert werden, als mit der traditionellen Methode.

Man habe die neue Form der Goldgewinnung bereits erfolgreich in einer Minen in Tadschikistan getestet, heißt es. Das Verfahren könne aber auch zur Extraktion von Gold aus elektronischen Bauteilen genutzt werden.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym kaufen, sicher verwahren: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65428

Eingetragen von am 19. Apr. 2017. gespeichert unter Gold, News, Russland. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “Russland spart 40 Prozent der Kosten bei der Gold-Gewinnung”

  1. Ist nicht fast die Hälfte aller bekannten Palladiumvorkommen in Russland zu finden?
    Man beachte in entsprechenden preischarts, dass Palladium nicht so stark nachgab wie Gold oder silber….vielleicht fehlte den lbma/comex Akteuren das nötige Material zur drückung.
    Ein weiterer „hinweis“ darauf, dass es die lbma und comex mit diesem Derivate Betrügerei Konglomerat nicht mehr geben sollte.

    Die bestimmen per Knopfdruck, was waren und Rohstoffe in der welt kosten .

    Wenn ich zur Tankstelle fahre, will ich das auch SELBST per Knopfdruck bestimmen wie viel ich für den Treibstoff zahle.
    Ich tippe dann ein 0.01 € pro Liter.
    Wenn ich getankt und bezahlt habe, tippe ich wieder 1,36 € pro Liter ein.
    Nett oder?
    Dasselbe mit Zucker, Kakao, Weizen,Gas, Aluminium, Kupfer Mais, Roggen, Kautschuk und und und…..

    Einen solchen Zustand kann man nicht akzeptieren.

    Angeblich kauft jetzt Japan einen Haufen US Staatsanleihen. Die Japsen werden massiv erpresst vom uncle Ami sam. Und irland. Das reichste und größte Land der Welt. Kaufen einen Haufen US bonds. Unsinn die fed hat dort ein clearing konto. Das wird dort von einem globalen ami-vasall zum anderen geschoben.
    Die Fassade der ami-zivilasation stürzt immer mehr und mehr.
    Die ami staaten,der Bundesstaat, die us Unternehmen und Privatpersonen sind mit knapp 70 bn $ in der kreide. Das geldvermögen der Amis beträgt ca 50 bn $.
    Betrachtet man die Infrastruktur und den Materialwert der USA kommt man vlt. Noch auf 20 bn $.
    Mit anderen worten; würde man wirklich die amis komplett aufrechnen….müsste sich die gesamte USA samt Bevölkerung und alles was dort gebaut worden ist, in Luft auflösen, dann wären die Amis quit mit der welt. Dann hätten sie ihre Schulden abgetragen. Vorher nicht.
    Mit noch anderen Worten :
    Die Amis müssten zurück ins Jahr 1491….nicht einmal 1493…..und 1492 schon gar nicht.
    Auch wenn Italiener und Spanier im Verbund Amerika entdeckt haben…und Engländer ihnen diese Entdeckung abgestritten haben.

    7+
  2. Deutschlandfunk 11:55 Verbrauchtipp. Gold sichere Anlage?
    Tenhagen schiesst gegen Gold. Das klang für mich schon nach einem verzeifelten Versuch die Deutschen davon abzuhalten Gold zu kaufen. Aber das physisches Gold als Altersvorsorge dienen kann erwähnt er nicht. Ich vermute einfach das immer mehr Deutsche mittlerweile ins physische Gold flüchten.
    In der Mediathek ist das nachzuhören.

    4+
    • Tenhagen?
      Der hat eine Aura wie ein Angestellter einer Psychiatrie. Das spricht für sich.

      4+
    • 0177translator

      @Stan
      Es sei ihm ein Lied gewidmet. Dieses hier:
      https://www.youtube.com/watch?v=E9c8C2K-TtE

      Das Denkpanzerlied (A Think Tank Song)

      1. Ob’s stürmt oder schneit, ob der Soros uns lacht,
      die Bonds abgeschmiert, und der DAX ist gekracht,
      bedröppelte Gesichter, doch froh ist unser Sinn, Hans-Werner Sinn,
      es braust unser Goldwert im Sturmwind dahin.

      2. Mit donnerndem Knall, mit Effekt und viel Glück,
      bekommen die Strolche den Goldpreis gedrückt.
      Voraus den Ignora-hanten steh’n wir im Sturm allein, im Sturm allein.
      Giralgeld und Schulden bringt keinem was ein.

      3. Wenn vor uns ein feindlicher Junk-Bond erscheint,
      wird Vollgas gegeben und ran an den Feind.
      Was zählt denn unser Euro, ist auch das Konto leer das Konto leer.
      Tenhagen und Maschmeyer traut keiner mehr.

      4. Mit Charts und mit Tricks hält der Gegner uns auf.
      Die Doofen verfolgen den Aktienverlauf.
      Erzählt uns der Tenha-ha-gen auch manche lust’ge Mär, manch lust’ge Mär,
      Wir geben das Gold und das Silber nicht her.

      5. Und läßt uns im Stich auch das treulose Glück,
      das Häuschen besteuert vom Peer Steinebrück,
      Trifft uns dereinst das Goldverbot, ereilt uns das Verbot, das Goldverbot,
      Dann lachen der Rothschild und Blankfein sich tot.

      2+
  3. Laß ihn doch safteln, ist doch allemal besser als wenn jetzt jedes „Ließchen Müller“
    und jeder andere Smartphone- Vollhonk in den nächsten Coinshop wetzt und sich mit EM eindeckt.
    Schaut mal lieber hier, da gibt es zwei schöne neue Salzwasserkrokodile v.d. Perth Mint:
    http://www.perthmintbullion.com/blog/blog/17-04-18/New_Saltwater_Crocodile_coins_suit_those_with_a_taste_for_gold_and_silver_bullion.aspx?j=1228324&e=frahae@web.de&l=156_HTML&u=82203099&mid=7226649&jb=32&utm_source=nl&utm_medium=email&utm_campaign=2017-apr-bullion-nl2-int&utm_content=april-new-releases-croc

    4+
  4. Trotzdem wird sich der Goldpreis nicht verringern. Die fehlenden Explorationen, der geringe Goldgehalt, der durch erhebliche andere Kosten verteuerte technische Abbau um an neue Lagerstätten heran zu kommen, der steigende Gold-demand (auch der Notenbanken, neben immer mehr privaten Anlegern) u.v.a. sowie der Gier nach Gewinn wird den Goldkurs weiter nach oben befördern.

    7+
  5. Wie viel billiger wird nun die Förderung einer Uz ?

    1+
    • @reno
      Haben Sie schon mal gehört, dass Arbeit billiger wird ?
      Die Kosten von Förderung und Produktion steigen immer und überall,
      da die werktätige Klasse mehr Ansprüche stellt. Sogar im alten Rom wurde beklagt, dass Sklaven immer teurer werden. Die Lumpen wagten sogar,Forderungenzu stellen.
      Dazu kommt noch die hemmungslose Inflation, welche per Absicht die Produktionskosten treiben soll. Wegen der Deflationsgefahr des Herrn Draghi und Frau Jellen. Unter 1200 Dollar kann niemand Gold von der Mine an den Ladentisch bringen.

      2+
    • Die Förderung einer Oz wird nicht billiger sondern teurer.
      Bis die Minen weltweit auf die neue Methode umgestellt haben ist das Gold noch knapper als heute und die Ausbeute pro Tonne noch weiter gefallen.
      Das Problem ist die Psychologie der Anleger, die anhand der Meldung verkaufen wollen. Hoffentlich bekommen diese Anleger beim Wiederkauf den alten Verkaufspreis! Sie müssen ständig auf der Hut sein.

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Antoni voyage: @Goldreporter Das bei GR seit Mai die CoT Silberfuturs wie für Gold Beachtung finden ist super! Ein...
  • Nordlicht: Vermute eher bis ins hohe Alter in Paraguay / Argentinien dem nachgetrauert….
  • Hillbilly: Das mit der Kugel halte ich für ein Gerücht
  • 0177translator: Also Karl Marx schrieb in der Kritik der Politischen Ökonomie, Kapitel 2, Abschnitt 1 „Maß der...
  • Taipan: @Watchdog Ja, von A bis Z manipuliert, getrickst und gelogen. Jeder kann es sehen. Manchem ist es egal, aber...
  • Antoni voyage: Top, sehr interessant, danke. Aller guten Dinge sind drei, Die Geschichte von Dollar und Gold im 20....
  • Thanatos: @Christof Ja, tatsächlich ein interessanter Artikel. Ist auch alles drin, selbst Krösus kommt vor und Du...
  • f.s.: naa wenn hier mal nicht Insiderwissen im Spiel ist. Diese Woche wird es nämlich in den USA richtig spannend....
  • Watchdog: @Taipan Bis 13:00 Uhr hat man bei n-tv den DAX-Verlust auf -1,66% korrigiert, obwohl am Freitag (22:00 Uhr)...
  • Marc: Silber kommt es ca.17,5 mal häufiger als Gold auf diesem schönen Planeten vor. Dann eine GSR von ca...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren