Anzeige
|

Schäuble will für Euro-Rettung nichts mehr zahlen

„Wir haben jetzt alles getan, was erforderlich ist“, erklärt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in einem aktuellen Zeitungsinterview. Nach der Einrichtung des permanenten Rettungsmechanismus ESM müssten jetzt alle Euro-Staaten ihre Hausaufgaben erledigen und aufhören, mit immer neuen Fragen, Forderungen und Gerüchten das Vertrauen in den Euro zu beschädigen. Mehr

Goldreporter
Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=20964

Eingetragen von am 7. Apr. 2012. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

4 Kommentare für “Schäuble will für Euro-Rettung nichts mehr zahlen”

  1. „Wollen“ ist typisches, inhaltsleeres Politikergeschwätz! Am Ende zählen nur Taten, auf „wollen“ ist geschissen. Er wirft anderer Leute Geld aus dem Fenster, welches ihnen zuvor, unter Androhung von Gealt, abgepresst wurde.

    0
  2. wollen, könnten, würden, müssten, sollten; kommt in nahezu jeder politischen Äußerung vor. Damit habe ich als Politiker was gesagt, was auch irgendwann im Parlament durchgesetzt wird, doch die Verantwortung trage ich nicht.

    0
  3. RechtsDerMitte

    Um aus dieser gesteuerten Volkshypnose zu erwachen, bleibt nur (ich spreche nun für mich) ein Totalboykott gegenüber aller MSM:

    Fernseher seit Monaten vom Netz getrennt! Einschaltsperre!
    Radio nur noch für Verkehrsmeldungen u. Wetterdienst!
    Zeitungen u. Zeitschriften abbestellt!
    Alle Werbezuflüsse nach Möglichkeit blockiert!

    Es werden ausschließlich Informationsquellen nur noch via INTERNET abgerufen,
    die zum Überleben notwendige Fakten liefern!

    So! und nur so! ist es möglich, diesem Treiben ein ENDE u setzen.

    M.f.G.

    0
  4. Hat doch gerade die Tresortür sperrangelweit aufgemacht. Natürlich nur, damit nichts mehr geklaut wird.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Falco: Ja, aber nur Kerrygold!
  • MK: Nichts wirklich Neues (*), doch im Angesicht der bevorstehenden Wahlen (mit einer nunmehr gewissen Wahl...
  • MK: Korrektur: „…Sympat–H&# 8211;ie…“ Die Tastatur braucht wohl eine...
  • MK: @ Conny 22. September 2017 – 15:24 „…, dieses elendige Volk“ [Nord-Korea] „hat nie...
  • materialist: Heinrich Heine 2.0 Denk ich an Mutti-Deutschland in der Nacht bin ich ums Abendbrot gebracht.
  • materialist: @Oberdepp So isses erst pennen diese unfähigen Bürokraten 20 Jahre im Tiefbürokratenschlaf und wenn dann...
  • Oberdepp: diesen Aktionismus der aufgeblasenen Behördenfuzzys finde ich sowas zum Kotzen. Erst genehmigen diese Typen...
  • Frosch: Den brennt der Arsch
  • Klapperschlange: @Taipan Manchmal habe ich den Verdacht, die beiden ‚Hairstyler‘ haben sich heimlich...
  • 0177translator: @Conny Safir hat es nicht bös gemeint. Die Worte meines Kung-Fu-Lehrers waren: „Ein vermiedener...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren