Anzeige
|

Schiffskredite werden zum Problem für deutsche Banken

Die EZB-Bankenaufsicht sorgt sich offensichtlich um ausfallgefährdete Schiffskredite in den Büchern der deutsche Kreditinstitute HSH Nordbank, Nord LB und Bremer Landesbank. Denn der schwächelnde Welthandel und die Überkapazitäten auf See haben auch die Schiffsbauer gebeutelt. Bei den genannten Landesbanken drohen demzufolge Kreditausfälle und ein Abschmelzen der Kapitaldecke. Die EZB fordert von den Geldhäusern laut Insiderberichten eine Rückführung des Anteils ausfallgefährdeter Darlehen am Kreditportfolio. Unbekannt ist, wie dies erreicht werden soll, durch Abschreibung oder durch die Beschaffung von mehr Eigenkapital. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59268

Eingetragen von am 22. Jun. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Schiffskredite werden zum Problem für deutsche Banken”

  1. Kredite sind immer schlecht ! Ob in einer Bank, im Zug oder auf einem Schiff!

    4+
  2. Hmm.. die EZB senkt die Zinsen, damit die Banken mehr Kredite geben können .. die sicheren Kredite sind eh vergeben, also müssen mehr und mehr faule Kredite vergeben werden.. das bemängelt die EZB.. also war es richtig von den vorsichtigeren Banken erstmal keine weiteren Kredite zu vergeben.. das hemmt dann wieder den Wirtschaftskreislauf und die Zinsen sind plötzlich noch niedriger.. ich hoffe die italienischen, griechischen, portugiesischen und französischen Banken schauen auch so genau hin an wenn sie Kredite vergeben.. nicht das plötzlich mit zweierlei Mass gemessen wird…

    1+
  3. Force Majeure

    Die Nord LB hat doch die pleite Bremer Landesbank aufgekauft, jetzt meldet sie selbst die Pleite. D ist in JEDER Beziehung voll auf dem absteigenden Ast. Die einzelnen Länder der EU auch. Nur die EU-Kommission nicht und die jährlich immer höherern Steuereinnahmen, die vermeldet werden. Die Krankenkassen haben 15 Mrd. in Reserve. Den ehemaligen Zahlern und jetzigen Empfängern wird jedoch alles verwehrt. Um den kleinsten lächerlichen Handgriff zu erhalten ist ein Kampf des schwachen Empfänger dafür nötig, den er oft nicht mehr kämpfen kann.

    3+

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Hombre: Schade, ich mochte ihn. Er scherte sich nix um PC oder ähnlichen Schmarrn. Hat geredet, wie er dachte.
  • scholli: Ja, machs gut und gute Reise.
  • Antoni voyage: @Peace schau dir mal das an und du bist sofort wieder tiefenentspannt ! http://www.chilloutzone.net...
  • Stillhalter: Ist doch klar das Öl heute deutlich steigt. Ich war gestern mein Auto tanken, da ist gleich die...
  • cadafi: Big Time, uh uh. hab ich mir nicht entgehen lassen, keine Angst =) Danke
  • Antoni voyage: @cadafi , bist doch auch ein alter Minenaktienfreund ;-), hab bei miming.com noch was interessantes...
  • cadafi: schaut euch mal um.. ist die Masse aufmerksam? „Die“ Drücker sind so wie ich eure Aussagen...
  • Antoni voyage: @Fr. Berghammer Genau und das Fazit: Gold = Risikoanlage Zur Erinnerung an den letzten großen...
  • Peace: Bild Zeitung verlost 65 Goldbarren, Bitte nicht schon wieder, dass hatten wir doch schon einmal…...
  • Krösus: ER WAR EIN KERL EIN GANZER MANN Gunter Gabriel ist tot. Der Erfinder deutschsprachigen Country-Sounds, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren