Anzeige
|

Schuldenkrise visualisiert: Wie viel sind eine Billion Euro?

Geld-Flut zur Euro-Rettung - Das meiste wird nur noch digital produziert (Foto: Bundesdruckerei)

Die deutsche Gesamtverschuldung beläuft sich mittlerweile auf zwei Billionen Euro. Eine Dimension, an die man sich gewöhnt hat – zumindest dem Gehör nach. Aber können Sie wirklich erfassen, wie viel Geld das ist?

Manchmal muss man sich die Dinge plastisch vor Augen führen, wenn man verstehen will, in welchen Zahlen-Dimensionen sich unser Finanz- und Geldsystem abspielt.

Die Gesamtschulden, die Bund, Länder und Gemeinden in Deutschland seit Bestehen der Bundesrepublik angehäuft haben, belaufen sich mittlerweile auf 2 Billionen Euro.

Für umgerechnet eine Billion Euro Neuverschuldung benötigten die Vereinigten Staaten von Amerika zuletzt nur ein einziges Jahr.

Die Ziffer 1 gefolgt von 12 Nullen. Wissen Sie, wie viel Geld das ist? Wir sagen es Ihnen.

  • 1 Billion 5-Euro-Scheine aufeinandergestapelt würden 100.000 Kilometer in den Weltraum hineinragen. Das entspricht in etwa einem Viertel  der Wegstrecke von der Erde zum Mond.
  • 1 Million Sekunden sind etwa 11,5 Tage. 1 Milliarde Sekunden entsprechen zirka 32 Jahre. Und eine Billion Sekunden dauern 32.000 Jahre.
  • Für eine Billion Euro können Sie zum aktuellen Goldpreis (€ 1.000 / Unze) ein Jahr lang jede Sekunde 1 Kilo Gold kaufen. Dann würden Sie allerdings rund 1/5 allen jemals geförderten Goldes besitzen.
  • Wenn man seit der Geburt Christi jeden Tag eine Million Euro gespart hätte, dann käme man heute gerade einmal auf 730 Milliarden Euro (Das entspricht in etwa dem Umfang des neuen EU-Rettungsfonds). 1 Billion Euro wären erst im Jahr 2739 erreicht.
  • Wie viel 1 Billion US-Dollar sind, visualisiert das folgenden Video. Beachten Sie dabei, dass es sich um Stapel von 100 Dollar-Scheinen handelt.

Übrigens: Der aktuelle Wert allen jemals geförderten Goldes – geschätzte 160.000 Tonnen – beträgt 5,15 Billionen Euro. Das entspricht in etwa der Hälfte der offiziellen Gesamtverschuldung der Vereinigten Staaten von Amerika.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gefälschte Goldmünzen sicher erkennen: Der Falschgold-Report

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=8340

Eingetragen von am 12. Apr. 2011. gespeichert unter Euro, Hintergrund, News, US-Dollar, Währung, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Schuldenkrise visualisiert: Wie viel sind eine Billion Euro?”

  1. gefällt mir ;)

    0
  2. Helmut Josef Weber

    Oder mal anders:
    100 Dollar in einem Schein wiegt etwa 0,6ramm
    1000 Dollar in 100 Dollar Scheinen wiegen etwa 6 Gramm
    1 Mill. Dollar in 100 Dollar Scheinen wiegen etwa 6 kg Gramm
    1 Milliarde Dollar in 100 Dollar Scheinen wiegen etwa 6 Tonnen
    1 Billionen Dollar in 100 Dollar Scheinen wiegen etwa 6000 Tonnen

    1 Billionen Dollar müssen also mit etwa 181 LKW (zlggw 42 Tonnen) transportiert werden
    Die Bundesregierung benötigt für die Staatsverschuldung etwa 363 LKWs
    Die USA bei 14,3 Billionen Staatsverschuldung etwa 2.600 LKWs
    Und für die etwa 250 Billionen an weltweit herausgegebenen Derivate etwa 45.500 LKWs
    Für die etwa 160.000 Tonnen Gold weltweit benötigt man etwa 4.800 LKWs
    Ich bin dabei davon ausgegangen, dass ein LKW 30 Tonnen laden kann

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    0
  3. Die Industriestaaten der erde haben 1,6 BILLIARDEN an derivate nicht 250 Billionen herr Weber. Wir halten 20% = 320 billionen alleine hier und der Gau ist nicht mehr weit.

    0
    • Helmut Josef Weber

      Ja– Sie haben Recht.
      Ich hatte in der Eile nur die Zahlen von/aus den USA genommen.
      Allerdings glaube ich auch, dass Sie auch von den USA bessere Zahlen haben als ich, und die USA weit über der von mir genannten Summe liegen.
      Man sollte sich eben auch bei Zahlen mehr Zeit nehmen.
      Also sind es einige tausend LKWs mehr an Altpapier.

      Viele Grüße
      H. J. Weber

      0
  4. Es handelt sich aber hier nicht um Papiergeld im physischem Sinne (also sich im Umlauf befindliches Geld) sondern um reines Buchgeld oder Buchvermögen. Genausogut könnte man ein paar Nullen dranhängen oder wegstreichen, es spielt keine Rolle. Inflation entsteht nur, wenn das Geld in Umlauf kommt und, und das ist entscheidend, nicht gehortet, sondern tatsächlich ausgegeben wird für den Warenkauf. Und genau das passiert eben nicht, sonst wäre Schlecker und andere nicht pleite. Und warum passiert das nicht ? weil die Menschen Angst haben, Angst vor Arbeitsplatzverlust, Angst vor Steuererhöhungen, Angst vor steigenden Ölpreisen usw. Und genau deshalb geben sie das Geld nicht aus, sondern horten es. Oder tauschen es womöglich in Gold um. Wovon nur die südafrikanischen Minen profitieren würden. Und gegen diese Angst ist kein Kraut gewachsen, auch die Billionen des Italieners helfen da nicht.

    0
  5. Hallo an anaconda,
    da haben Sie sich gewaltig verrechnet bei Gold, Gold und Silber ist in moderner zeit überwiegend außer ruhigen Zeiten und Kriegen nur im Wert gestiegen.
    z.B. ab 1965 gaben diese Edelmetalle eine Steigerung von bis zu 12 mal erfahren.

    Nur wird Gold unter Beschuss der Spekulanten genommen.
    Achten Sie auf Ihr Geld wenn Gold unter 850 Euro fällt.
    Der Witz bei der Sach ist, wenn die Leute Angst bekommen dann fällt alles egal wie der Name ist.
    Das o.g. Thema und Aussagen müssten jeden normalen Bürger in die Edelmetalle fliehen lassen. Oder in Gemüse und Kartoffeln et. n in dem eigenen Garten Gold ist ein Langzeitanlage.
    Einen Tipp wo soll das Gold für chinesische Produkte und alle anderen aufstrebenden Länder herkommen, also steigt es nach blöden Panikverkäufen wieder in einigen Jahren auf 1.700 Euro die Unze; wo ist dann für den Anleger ein Verlust. Für Brot soll gearbeitet werden und für Gold ist dies ebenfalls der Fall. Oder sind Sie auf den Bäcker sauer, weil er was verdienen will.
    Eric Hoyer

    0
    • @Eric Hoyer
      Nun ist zwar seit meinem Schreiben ein Jahr vergangen, aber ich sehe darin keinen groben Fehler.Nach wie vor hat die EZB Angst vor einer Deflation.“Die Leute sollen mehr Konsumieren,Deutschland solle weniger produzieren und die Lohnkosten steigen lassen usw.Und 2012 flüchteten eine ganze Reihe in Gold, vorallem in Asien, in Indien aber auch bei uns.
      Übrigens ist der Goldpreis immer schon manipuliert worden, er ist eigentlich in diesen Tagen irrelevant. Ich bleibe dabei, Gold ist eine Versicherung gegen
      die Notenbankpolitk im speziellen und die Staatspolitik im allgmeinen.
      Ich habe keine Angst,dass Gold unter 1000 $ fällt,eher hätte ich Angst,dass Gold auf 50.000 $ steigt.Denn das wäre das Ende der Währungen´, Verarmung breiter Bevölkerungsschichten und Gefahr von Bürgerkriegen.Das kann keiner wirklich wollen.Doch auf den Willen alleine kommt es eben nicht immer an. Deshalb halten wir Gold, nur deshalb.
      Vielleicht lesen Sie mein Schreiben vom 22.01.2012 ! noch einmal genauer.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • frznj: Das ist wie dieses Spiel, wo man nacheinander aus einem Turm voller Holzstäbchen einen raus ziehen muss,...
  • Podiceps cristatus: Ich vermute beides: Erst kommt die Feuerwalze und dann kommt der (mit angekokelter Haut) Sprung...
  • Podiceps cristatus: Es ist alles noch wackeliger geworden, als es bisher war: Die Britische Regierung hat sich auf...
  • frznj: Silber wird schneller die 40$ erleben als Gold 2000$ und schneller 60$ als 3000$
  • frznj: Kommt auf die Situation an um welche summe es geht würd ich sagen. Ein paar Unzen Silber kann man sich immer...
  • brunix: Wenn die losschlagen kriegen die von mir auch edelmetall spendiert….9×19 ca13g/m3….
  • frznj: mit einer „Gemeinschaftswährung 220; war/ist es natürlich leichter (gewesen/immernoch) ganz Europa...
  • stillhalter: Wer braucht schon bedruckte Baumwolle? England verliert gerade auf ganzer Strecke. Erst im Fussball,...
  • toto: Wer Bargeld oder Gold verschwinden lassen will: So gehts auch.Einfach vergessen und schwups ist das Bargeld /...
  • frznj: so wirds wohl kommen
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter