Anzeige
|

Schweizer Obstbauer findet Silberschatz unter Kirschbäumen

In der Schweiz hat ein Landwirt auf seiner Kirschbaum-Plantage mehr als 4.000 römische Silbermünzen entdeckt. Gesamtgewicht: 15 Kilogramm. Ein Team von Archäologen hat den Silberschatz bereits untersucht. Demnach weisen die meisten Stücke einen sehr guten Erhaltungszustand auf. Die jüngsten Stücke sollen aus dem Jahr 294 nach Christus stammen (mehr). Was wird wohl in Zukunft von den Ersparnissen der Menschen übrig bleiben?

Hier erfahren Sie, wie man seinen Goldschatz unauffindbar verbirgt: Gold vergraben aber richtig! Und hier lesen Sie, wie man in historische Goldmünzen investiert: Historisches Gold als Geldanlage

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54463

Eingetragen von am 19. Nov. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

56 Kommentare für “Schweizer Obstbauer findet Silberschatz unter Kirschbäumen”

  1. Mein Gott, ich suche auch immer.
    Leider noch nichts Wichtiges gefunden.
    Im Rollschotter eine 200 jährige verbeulte Alpacca Tasse.
    Eine versilberte Kupfer – Nickel Tasse von Berndorf.
    Mich freut es trotzdem.

    0
  2. Scheisse! Ich habe bei Schwesterherz gepflückt ohne Ende,nichts gefunden! Doch Demut ,ich habe Apfelwein gepresst(50 l. Fass mit Gärspund) und der ist weggeschimmelt! Was für eine Schande !

    0
  3. Deshalb empfehle ich immer noch, EM unter einem „Goldregen-Baum“ zu vergraben.
    Das ist „unauffällig“ und kann bei zunehmender Demenz immer noch ein geistiger Rettungsanker sein.

    0
  4. Wieviel dieser römerschatz wohl wert ist? Gibt doch sicher eine art Markt dafür.
    Sicher gibt’s ne menge leute die sehr viel mehr als nur den spotpreis dafür hinblättern würden.
    Oder?

    0
    • @mars
      Die Münzen sind keinen Pfifferling wert, da sie im Keller der Archäologen landen. WEnn man in der Schweiz 1 Euro Cent im eigenen garten findet, gehört der dem Kanton. (=Bundesland).Basta!

      0
  5. Ewiges Geld

    0
  6. Was man nicht so alles findet.
    Ich habe 100 Aktien meines Großvaters gefunden,dazu noch 2 Sparbücher von 1938.
    Leider alles nichts mehr wert.
    Komisch,darüber wird nie berichtet.
    Ich behaupte: Man findet 1000 mal mehr wertlose Aktien und Sparbücher aus der Vergangenheit als Silber, welches nur so herumliegt.
    Aber Silber und Gold soll man ja gar nicht besitzen,weil es erstens überall herumliegt,viel zuviel vorhanden ist,man es nicht essen kann und es keine Zinsen abwirft und Dank Notenbank ständig im Wert sinkt.
    Und zwar so ständig,dass es eigentlich schon unter Null sein müßte.

    0
  7. Witzig, hab vor 10 Jahren auch unter einem Kirschbaum Münzen gefunden. Waren so 20 Münzen.
    Das Highlight: Eine Französische Münze von 1793! Der Wert laut Händler: 5€ :-)
    Hab sie dann doch lieber behalten.

    0
  8. Auch Diamanten liegen nur so rum:
    http://www.t-online.de/wirtschaft/boerse/rohstoffe/id_76176058/mordsfund-in-botswana-zweitgroesster-diamant-der-welt-ausgebuddelt.html
    Also, weg mit dem Zeugs und Aktien kaufen,die sind selten,wertvoll und werden bei der Bank aufgehoben und gehütet.
    Unlängst erzählte mir ein Bänker, die Zinsen werden noch bis 2020 so niedrig bleiben.Ich sagte,vorher zerlegt es aber den Euro.Mit diesen Schulden wäre eine Zinserhöhung von 0,25 % schon tödlich,wie jeder Häuslebauer weiß.
    Beispiel USA: 20 Billionen Dollar Schulden und jetzt 0,25 % Zinsen drauf.
    Mein Taschenrechner spuckt die Summe gar nicht aus,die fällig würde.

    0
  9. Das war klar, die Pöhsen Buben kaufen die AKs ja auch alle brav im Waffenladen:

    http://www.euractiv.de/sections/eu-innenpolitik/reaktion-auf-paris-anschlaege-eu-will-waffenrecht-verschaerfen-319613

    Die nicht gewählten EU Technokraten wollen die Gunst der Stunde nutzen um die Bevölkerung zu entwaffnen damit wir in Zukunft einfacher und gefahrloser zu unterdrücken sind! Klarerweise richtet sich die Regulierungswut immer nur gegen das eigene Volk, die Grenzen will man für allerhand Gesindel natürlich weiter offenlassen. Deckt euch also jetzt erst recht ein solangs noch was zu kaufen gibt!

    Petition gegen diese undemokratische Entrechtung mündiger Bürger:
    https://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership?recruiter=429927658&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink

    0
    • @Barbapapa
      Ein AK 47 Karabiner fällt unter das Kriegswaffenkontrollgesetz.Allein schon der Besitz oder die in Besitznahme, sprich bloßes Anfassen, reicht für 15 Jahre Knast.So das Gesetz.Aberr dieses gilt ja wohl nur für deutsche Bundesbürger, nicht für Immigranten.Hier gehört der Besitz einer AK 47 wohl zum täglichen Bedarf und ist eine ethnische Besonderheit.Also muss man als Richter denen das wohl nachsehen.
      Mittelereile sind soviele Waffen im Umlauf, da können die Gesetze machen was sie wollen,jeder Bürger wird sich eine besorgen,Putin sei Dank.

      0
      • Eben die Gesetze sind streng genug, es geht EINZIG UND ALLEIN nur um die Entrechtung und Unterdrückung der EIGENEN Bürger. Auch in Ösiland ist eine full auto Ak bereits jetzt eine verbotene Waffe, das schert natürlch keinen einzigen Kriminellen und wird es auch in Zukunft nicht!

        0
      • @toto
        Die AK (Awtomat Kalaschnikowa) wird auch in Lizenz in China, Ägypten u.a. Staaten gebaut und in alle Welt verkauft. Vor über 20 Jahren, beim Abzug der russischen Armee aus der ehem. DDR waren die Russen moralisch derart am Boden, daß sie alles aus ihren Kasernen verscherbelt und zu Geld gemacht haben, was nicht niet- und nagelfest war. Das gilt leider auch für ihre AKs mitsamt Munition. Die gesamte kriminelle Szene Berlins soll sich damals bei den Russen mit Unmengen an Maschinen-Pistolen eingedeckt haben.
        Im Januar 1997 kam es in Albanien, nachdem ein landesweites Ponzi-Scheme zusammengebrochen war, zu einem Volksaufstand und zum Zusammenbruch des Staates, infolgedessen über 3 Mio. Schußwaffen, zumeist AKs, aus den Depots der Armee verschwanden. Könnt Ihr Euch denken, wo die jetzt sind.

        0
        • @0177translator
          Ja,ja, ich weiß wo ein paar davon sind.Zu Silvester gehe ich immer damit ballern.Sonst wird die Muni schlecht.

          0
      • toto,
        die AK ist ein Sturmgewehr, welches Dauerfeuer verschießen kann.
        Daher ist sie eine Kreigswaffe und fällt unter das Kriegswaffenkontrollgesetz.

        Es gibt aber auch AKs zu kaufen, welche nur Einzelfeuer verschießen können.
        Dann nennt man sie Selbstladekarabiner.
        Selbstladekarabiner kann man als Inhaber einer Waffenbesitzkarte mit besonderem „Bedürfnis“ – z.B. als Langwaffen-Sportschütze – besitzen und entsprechend nutzen.
        Das gilt für alle Langwaffen, die lediglich Einzelfeuer verschießen.

        Du könntest demnach selbst ein Scharfschützengewehr, wie die Dragunow besitzen, wenn Du eine WBK vorzeigen könntest, solange es nur Einzelfeuer kann.

        Ein Beispiel: Du möchtest einen H&K Selbstladekarabiner auf G36-Basis haben. Das kostet zwar so um die 2,5T €. Mit WBK und speziellem „Bedürfnis“ kein Problem.

        Man könnte diese Selbstladekarabiner natürlich wieder zurückrüsten auf Dauerfeuer.
        Die dazu notwendigen Bauteile fallen aber ebenso unter das Kriegswaffenkontrollgesetz mit den entsprechenden Folgen für den Besitzer der umgebauten Waffe.

        0
        • Falsch! Die zugelassenen Selbstladekarabiner (Halbautomaten) müssen so gebaut sein dass sie nicht ohne weiteres mit Ersatzteilen oder Heimwerkermitteln in Vollauto umgebaut werden können, zumindest ist das bei uns so. Und eine MRAD Barred Repetierbüchse in.50 cal kannst bei uns OHNE WBK(!) kaufen weil Kat C!

          0
        • @lucutus
          Man kann alles umbauen, wenn man Kenntnisse hat. Übrigens Scharfschützengewehre gibt es viele als Jagdwaffe. Das Steyer Mannlicher 69 ist so eines weltweit geschätztes Ding. Dauerfeuer ist ohnehin sinnlos, weil man nichts trifft ausser Luft. Elitetruppen stellen auf 3 Schuss Automatik. Aber auch das ist Unsinn. Ein getunter Abzug und ein schneller Finger bewirkt das gleiche.Dauerfeuer benutzt man nur, um den Gegner in der Deckung festzunageln. Ein Sturmgewehr ist für Distanzen um 300 Meter ausgelegt, viel zu viel in der Stadt. Hier benötigt msn eine MP ( Stubenfeger).
          Zur Puren Selbstverteidigung ist ein Revolver mit längerem Lauf ideal. Sofort einsatzfähig, robust und sicher. Und wenn 6 Schuss nicht reichen, nützen such die anderen Schuss nichts.
          Eine Glock mit 17 Patronen wozu? Terroristennester ausheben? Das sollen andere tun.

          0
          • @toto – ja was machste , wenn 20 od 50 Typen auf Deinem Privatgrund sind und Rauben , Plündern und Dich bedrohen ? Nach 6 abgefeuerte Schuss kannst das Kreuz machen und dann Dir de Kartoffeln von unten ansehen :-) I finds schon in Ordnung wenn man größere Kapazitäten hat . Besser zuviel als zuwenig .

            0
            • @resi
              Resi, Du kannst auch mit einer automatischen Waffe alleine keine 50 bewaffneten Leute bekämpfen.Das gibt es nur im Film.Da brauchst Du mindestens 10 gut bewaffnete und ausgebildete Soldaten.
              Besser ist es, ein Versteck vorzubereiten und sich dahin zu flüchten. Einen Hinterausgang zum Beispiel.
              Außerdem ist es unwahrscheinlich,das die alle gerade Dein Grundstück betreten.Das heißt, Du bist vorgewarnt,denn Radio und Telefon werden funktionieren.Dann ist immer noch Zeit, zu flüchten.Kommt es zu Schiessereien, bloß in Deckung bleiben,nienals vorpreschen,auch nicht ,mit einer noch so guten Waffe.Man wartet, bis die sich ausgetobt haben und denen die Munition ausgeht und erledigt sie dann.Meist sind das ja keine disziplinierten Soldaten,sondern Rabauken.Übrigens sind die deutschen Paramilitärs ganz heiß drauf, richtig loszulegen.
              In Österreich heissen diese Paramilitärs glaube ich Cobra oder so.
              Lass die schiessen, erst mal.

              0
  10. Glücklicher Schweizer, muß er ja nicht befürchten, daß eine dreiste Bande von unverschämten Auserwählten und Geißeln Gottes den Schatz erst einmal für sich reklamiert, wie es bei dem Gold-Zug in Schlesien der Fall war.

    0
    • Was ist eigentlich mit dem Goldzug? Irgendwie hört man gar nichts mehr davon. Hat die Polnische Regierung alles heimlich für die Ami Banken beschlagnahmt oder wars nur wieder eine typische Luftnummer der Lügenpresse?

      0
      • Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so fröhlich bin.
        Ein Märchen aus uralten Zeiten, das kommt mir nicht aus dem Sinn.
        Das Bergwerk ist kühl und ist dunkel, und ruhig fließet der Main.
        Die Fassade der EZB funkelt im Abendsonnenschein.

        Der schönste Goldzug der stecket, dort unten wunderbar.
        Der Adi, der hat ihn verstecket, er weiß allein, wie es war.
        Er lud auf die goldenen Barren und tat noch Wolfram dazu.
        Das glauben heut alle die Narren und geben der Welt keine Ruh‘.

        Die Aktionäre und Zocker ergreift es mit wildem Weh.
        Man schaut nicht die Felsenriffe, man schaut nur zum DAX in die Höh‘.
        Am Ende sind sie tot im Wasser, verflucht sei der eigene Wahn.
        Das haben mit ihren Intrigen die Goldman-Sachsen getan.

        0
  11. Mir sind heute zwei Dinge aufgefallen.

    1. Der Teufel liegt im Detail

    Und

    2. Wir sind in einer Deflation. Rohstoffe sinken im Preis.
    Platin und Palladium sind gesunken …
    Gold und Silber sind gleichzeitig gestiegen
    gestiegen ist auch der Aktienmarkt, whateverittakes draghula sei dank…

    Das alles muss einem zu denken geben…besonders im Hinblick auf mitte Dezember

    0
    • @ Mars ,in wie fern ? Sind wir Silberbesitzer denn in einer Deflation nicht die Gefic…….en? Gold wird sich dagegen wohl besser halten ! Ich empfinde seit 2004 -2015 deflationäre Einflüsse im Handwerksbereich ! Ausnahmen waren die Jahre 2010-2012. Ich hoffe das die US-Bankster(siehe GP Morgan) fleißig in Silber gebunkert haben und damit richtig liegen!

      0
      • Silber ist ja genau deshalb bereits von 48 auf 14 dollar gefallen, jetzt kann eigentlich nicht mehr viel passieren! Da ist ja kaum mehr Luft nach unten wenn man sich den Langfristchart anschaut, am besten Rücksetzer zum nachkaufen nutzen.

        0
    • @mars
      Mitte Dezember und die Welt mitten im Währungskrieg um die billigste Währung.
      Eine muss die teuerste währung sein,die,welche dann verliert.Und das soll ausgerechnet der Dollar sein ? Nun,ja, wenn man die Wirtschaft ruinieren möchte,wird man die Zinsen anheben, wenn nicht, wird man andeuten,dass man sie bald anhebt und die Lage streng beobachtet.
      Also,Mars, warum glauben Sie,dass am ständig von der Zinserhöhung schwafelt. Entweder man macht sie gleich oder gar nicht,wozu diese in die Zukunft andeuten ? Sinnlos.
      Man hätte die Zinserhöhung schon vor 2 Jahren machen können.Das Ergebnis wäre das Gleiche geblieben.

      0
    • Der Aktienmarkt ist letztendlich mehr zu Marios privater Papiergeld-Entsorgungsanstalt geworden.

      0
  12. @resi

    Jetzt hat einer Deinen Silberschatz gefunden! Solch ein Pech.

    0
  13. Jakob , barba…, lottojack t(r)ot(t)o(el) ;-) ;P

    Ich habe nachgedacht … noch nie war ich so optimistisch bzgl em…bzw. ..pm, wie jetzt.
    Sobald öl unter 30$ sinkt kann man ruhig em aller art nachkaufen … solange daneben dann die Aktienmärkte noch nicht am einbrechen sind, stürzen sich die dummen papiergeier auch noch nicht aufs em….solange wird man auch noch sehr gemäßigte preise,wie jetzt, sehen.
    Wenn ich ehrlich bin,sehe ich fie em preise am liebsten so lange „wie möglich“ so tief „wie möglich“….DENN diakonisch werden die schon „früh genug“ steigen…..aber DANN sollte man auch genug davon haben….besser gesagt „so viel wie möglich“ …
    Verstehts?????
    Darum SOLL es ruhig QE geben….sollen die Aktienmärkte ruhig aufgeblasen werden wie sumo-ringer…..
    Denn das GANZE base money wird bei minuszinsen,dass erstmal die Banken hart trifft, sowieso in umlauf kommen…
    Wenn es allgemein minuszinsen erstmal gibt….bekommt man bzw. Für einen 1000 € Kredit 1080 ausgezahlt und muss nur 1000 zurückzahlen …. DAS bedeutet für den Verbraucher MINUSZINSEN …. die Banken machen das dann…weil sie sonst noch mehr draufzahlen …..
    So
    Und wenn das dann soweit ist…
    Beginnt die INFLATION AUF feurigem rosse zu galoppieren !!!!
    DANN beginnt die zeit des em !!!

    Warum schreibe ich anfangs dieses kommentars das,was ich in den oberen zeilen geschrieben habe?
    WEIL WIR DEN POINT OF NO RETURN, ZU DIESER KAUSALEN ENTWICKLUNG, BEREITS ÜBERSCHTITTEN HABEN.
    Darum bin ich so optimistisch.
    Verstehts??

    0
    • Oh ja, ich warte auch schon auf die Negativzinsen für den Endkunden.
      Ich nehme dann so viel auf wie möglich, halte das Geld für die Rückzahlung zurück damit ich meine Schulden auch ja abbezahlen kann und mit dem Gewinn (Negativzins) gehe ich in EM (oder Lebensmittel oder Krisenvorsor… äh, Krisenbewältigung.).

      Einen Kredit zu 0,00% habe ich schon gesehen (Onlinekredit, glaube es war bei „smava“).
      Gut, die haben hier abgerundet, wenn man genau nachrechnete waren es ca. 0,008% Zinsen über die gesamte Laufzeit.

      Vielleicht haben wir ja schon nächstes Jahr die glatte null und bald darauf reale Negativzinsen beim Endkreditnehmer!? :-)
      Wenn es wirklich so weit kommt dann ist das definitiv der Startschuss für eine Hyperinflation.

      0
      • @AdrienH85
        Sei sicher,Negativ Zinsen bei Krediten wird es nicht geben,niemals. Negativzinsen bei Geldanlagen jedoch sehr wohl.
        Also ganz dumm sind die Bänkster nun wieder auch nicht.
        Ich fürchte eher das Umgekehrte.Hohe Kredit-Zinsen bei mangelnder Bonität und Negativzinsen bei Sparern.
        Sparen soll sich nicht lohnen,man soll Geld ausgeben und sich versklaven,pardon,verschulden.
        Die Strom und Heizungsabschaltungen der Versorger errreichte in Deutschland dieses Jahr einen Höchststand.Wegen nicht bezahlter Rechnungen.Wie das,wenn doch Kredite umsonst sein sollen ?
        Das mit den billigen Krediten ist reine Propaganda der Banken.Es gibt zur Zeit keinen Kredit unter 4 % bei auch nur annehmbarer Laufzeit und Kreditsumme.
        Sicher, 1.000 Euro für 12 Monate, zu 2,5 % kann schon sein.Aber was hat man davon, wenn einem nicht das Wasser ohnehin bis zum Hals steht ?
        Lieber nicht.

        0
  14. Bei der zu erwartenden inflation, welche auf die jetzige deflation folgt, sollte man besser keinen Kredit am kaufen haben. Denn was machen zentralbanken wenn die Geldentwertung durch inflation anzieht? DIE LEITZINSEN ERHÖHEN! WAS BEDEUTET DAS FÜR KREDIT-SCHULDNER? HAHA :-) DAS MEHR GEZAHLT WERDEN MUSS….AN DIE BANK. UNTER UMSTÄNDEN SOGAR VIIIEL VIEL MEHR.
    DA GIBTS SO NETTE PARAGRAPHEN (AUCH IM DEUTSCHEN RECHT) WIE 313 , 314 BGB ..ODER 676C BGB …. DIE GEBEN DEN KREDIT-SCHULDNERN DANN NOCH DEN REST…NEBEN VERTRAGLICHEN UND GESETZLICHEN RÜCKTRITTSRECHTEN…MEISTENS IM SINNE DER BANK. ABER DANN MUSS DIE NOCH AUSSTEHENDE SUMME DES DARLEHENS SOFORT UND AUF EINMAL ZURÜCKGEZAHLT WERDEN….MEISTENS GEHTS DANN IN DIE PRIVAT INSOLVENZ UND ZUR ZWANGSVOLLSTRECKUNG….
    ALSO JETZT BLOß KEINEN KREDIT LÄNGER ALS 2 JÄHRCHEN NEHMEN, WENN ÜBERHAUPT.
    DURCH DIE JETZT HERANRÜCKENDEN MINUSZINSEN WERDEN ERSTMAL DIE GESCHAEFTSBANKEN GETROFFEN, WELCHE SODANN GEZWUNGEN SIND KREDITE BILLIGST AN DIE BEVÖLKERUNG AUSZUGEBEN, DA DURCH DEN MINUSZINS DIE BANKEN ZU VIEL VERLIEREN WERDEN. SO UND DANN BEGINNT NATÜRLICH DIE INFLATION.
    DARUM SCHEINT ES JETZT VERLOCKEND DEMNÄCHST EINEN KREDIT AUFZUNEHMEN. ABER WIE GESAGT, DER LEITZINS WIRD SICH DRAKONISCH ERHÖHEN UND DER KANN UND WIRD!!!IN DIESEM FALL DANN AUCH AN DEN KUNDEN WEITERGEGEBEN.

    DAS IST JETZT EINE FALLE, MIT DEN KREDITEN ! V O R S I C H T !!!!

    0
    • @mars
      Konsumerkredite waren immer schon eine Falle.
      Man kann eine GmbH gründen mit einem Haftungskapital von 20.000 EUR und einen Kredit zu einer oder zwei Millionen aufnehmen und sich selbst eine Geschäftsführer Gehalt von 9.000 Brutto genehmigen.Wenn die Bank mitmacht,ok,wenns läuft,besser, wenn nicht,haftet wenigstens der Geschäftsführer nicht für die Schulden,sofern er nicht die Insolvenz verschleppt.
      Firmenkredit,ja,denn es geht nicht anders.Privatkredit ist absolutes tabu,absolut liebe Leute.Ihr müßt mit dem Geld auskommen,egal wie.
      Sonst geht ihr einen Part mit dem Teufel ein.

      0
  15. Die Krönung ist JETZT natürlich jemand, der einen 5 bis 20 jährigen großen Kredit aufnimmt und seine Ersparnisse in den Dax oder sonstige aktien investiert.
    Der feiert höchstens 2 jahre……danach weint er nur noch.

    Hier war mal vor ein paar tagen jemand namens judy 1990 …… sie empfahl jetzt kredite !! Haha ….am besten 10bis20 jährige auto oder haus kredite :-))))))

    0
  16. Kann mir wer 5 Mark leihen?

    0
  17. @kuckuck,

    Habe noch was im Keller liegen, auch noch in Papierform. Bin nicht dazu gekommen das mal zu tauschen.
    Was willst Du damit machen ?
    Grüße

    Pinocchio

    0
    • Langnase, ich dacht es wäre gut, mal ordentlich was zu investieren.
      Auf Pump, versteht sich.

      0
  18. Habe das noch nicht verstanden.
    Wenn ich einen Kredit aufnehme mit 10 Jahren Laufzeit und festem Zinssatz.
    Warum sollte ich da Probleme bekommen?

    0
    • @roland
      Das Kleingedruckte in den AGB.
      Wenn sich die Gesamtwirtschaftliche Lage ändert, kann die Bank den Zinssatz anpassen oder die Laufzeit ändern. Will heissen, den Kredit fällig stellen und neu verhandeln.Bei Kreditsbschluss unbedingt dss Kleingedruckte und die AGB lesen und auch dss Bankendeutsch oder Juristendeutsch verstehen lernen.
      Das war der Hauptgrund, weshalb ich nie einem Hauskredit aufnahm.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter