Anzeige
|

Schweizerische Nationalbank meldet schweren Milliarden-Verlust

Die Anhäufung von Euro-Devisen im Zuge der Franken-Anbindung entpuppt sich für die Schweizerische Nationalbank (SNB) als teures Geschäft. Um den Mindestkurs von 1,20 Franken zum Euro aufrechtzuerhalten, kaufte sie monatelang Euros auf. Durch die starke Frankenaufwertung nach dem Ende des „Euro Peg“ fallen nun massive Buchverluste an. Derzeit ist ein Euro nur noch 1,046 Franken wert. So meldet die SNB für das erste Quartal 2015 nun ein Minus von 30 Milliarden Franken. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=50308

Eingetragen von am 30. Apr. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

44 Kommentare für “Schweizerische Nationalbank meldet schweren Milliarden-Verlust”

  1. Liebe Schweizer, leider haben uns die Finanzeliten dazu gezwungen (erpresst) euer Vermögen stark zu reduzieren um schwachsinnige Stützungskäufe von Euro zu tätigen damit man das sowieso zum Scheitern verurteilte Schneeball-Falschgeldsystem etwas länger am leben zu erhalten. Ist aber egal ist ja sowieso nur Computerfalschgeld und ihr habt vermutlich sowieso alle eure eigentlich wertlosen Baumwoll-FIAT-lappen in echtes Geld umgetauscht, nicht war? So klug seit ihr doch?

    0
  2. Nein so klug sind sie nicht mehr, sie lehnen erst die Goldinitiative mit einer Abstimmung ab kaufen jetzt halt heimlich Euros. Die Fianzmafia-Lobbyisten und die Verblödungsmedien haben also auch in der Schweiz ganze Arbeit geleistet!

    0
  3. Wer über das Thema nachdenkt, der sollte nicht vegessen das die SNB heute unsere Linke Politik stützt. Nicht nur das, sie stützen mit den Aktionen auch Europa.

    Jordan war immer ein Gegner des Euro, aber ein Freund der EU.

    Und genau da liegt das Problem. Er agiert politisch, nicht rein Finanztechnisch und auch nicht nur für die Schweiz. Jordan ist heute der Diener mehrerer Herren.

    Im Prinzip unabhängig, praktisch jedoch unterliegt er den Verhältnisse in etwas so wie das Bundesverfassungsgericht der deutschen in Karlsruhe. Auch die müssten ihre Regierung stoppen, tun es aber nicht, den auch sie sind pro EU und wollen nicht etwas gefährden was sie haben möchten.

    Jordans erster Herr heisst Eveline Widmer Schlumpf, sie ist sein Mentor im Bundesrat, mit ihr versteht er sich. EWS betreibt als Quasi Bürgerliche von einer 5% Kleinstpartei, jedoch linke Politik, denn sie verliert ihren Bundesratssitz garantiert ………..wenn die Linken sie nicht unterstützen, unterstützt wird sie aber nur wenn sie deren Anliegen vertritt.

    Der zweite Herr ist jener im Kopf des Jordan, ………….derjenige, welcher ihm sagt er müsse Europa stützen und das vor dem Schweizer Volk mit dem Schutz der Schweizer Wirtschaft vor einem starken Franken begründen. Er macht sich jedoch so gut wie nie Mühe darzulegen, …….was der starke Franken einem ebenso grossen Teil der Schweizer für Nutzen bringt. Bein Import von waren und Rohstoffen, bei den Pensionskassenguthaben, usw. usf.

    Der dritte Herr, das sind unsere Linken Parteien. Sie glauben der künstliche Frankenkurs sei lediglich eine Frage des Willens, denn Geld kommt ja heute aus der Festplatte eines PCs in der SNB.

    Sein eigentlicher Herr wäre das Volk der Schweiz, …..welches ihm aber wenig Sorgen bereitet, denn sie verstehen im allgemeinen nicht um was es bei den Wechselkurs und Devisenaktionen der SNB geht. Sie haben auch überhaupt noch nicht verstanden was 530 Milliarden faule Devisen für ein 8 Millionen Volk bedeuten. Darum haben sie auch die Goldinitiative abgelehnt, denn vor allem die Linken hierzulande glauben das Spiel mit den Finanzen noch lange zu ihren Gunsten betreiben zu können.

    0
    • 0177translator

      @Bauernbua, dachhopser und Walter Roth
      Bald braucht niemand mehr zu schuften. Das hier wird kommen:
      https://quotenqueen.wordpress.com/2015/03/13/das-grune-reich/

      0
      • Der Großteil unseres österr. Volkes ist sowas von verbl……d..e..t !!
        Wir haben uns Politiker in die Regierung gewählt , die anscheinend mit BND und NSA gemeinsame Sache machen ungeachtet , ob es unser Volk und Land ins Verderben , Armut , Umweltzerstörung ,totale Abhängigkeit und vielleicht auch noch in einen Krieg treibt. Laut “ Ceiber Weiber “ hat „Pilz “ die Grüne Partei , erfolgreich USA – Symphatisch umgestaltet und nachgeholfen, Gert Polli aus seinem Amt ( Verfassungsschutz ) zu entfernen,weil Dieser , dass ungehemmte Spionieren der USA eindämmen wollte.
        Polli deutet an , dass NSA “ persons of interest “ genau unter die Lupe nimmt um sie zur Kooperation freiwillig oder unfreiwillig zu bewegen.
        Auch meint er , dass die Kontrolle der Nachrichtendienste in Deutschland und Österreich nicht gegeben ist.
        Und unser junger Aussenminister ( der noch keine Lebenserfahrungen hat- die aber sehr wichtig für diplomatische Verhandlungen sind ) möchte für die Amis arbeiten und von uns bezahlt werden
        Und die Medien sind die selben Volksverräter ..
        Jetzt wirds dann Zeit , dieses Land zu verlassen , dass ich so sehr geliebt habe !!
        Das Böse kann nur regieren , wenn gute Menschen nichts dagegen tun !!
        Hab ich irgendwo gelesen.

        0
        • Systemverweigerer

          @willy, wohin?

          0
          • @willy , @systemverweigerer – zum guguk natürlich :-)

            0
            • Resi -Systemverweigerer @ der guguk ist eine Option aber die nordischen Länder reden doch auch schon von Nato – Beitritt !!!
              Die Schweiz ,kann ich mir nicht leisten und Island ist 1. auch bei der Nato ( Mitbegründer – Land hat aber keinen Stützpunkt mehr ) und 2. sehr weit von uns weg.
              Mit dem bekämpfen dieses Systems —-solange die Medien US gesteuert sind –ist es wie gegen den Wind pikeln .
              Ich denke , wenn, muß man bald handeln 1. sonst kommt man hier nicht mehr weg 2. Aufklärungsarbeit leisten–ist der Erfolg niederschmetternd .
              Lucutus -guguk -und auch andere , haben es schon lange vorausgesagt -ich konnte es auch nicht glauben . Wie die meisten anderen Bürger es noch immer nicht tun.
              Man müßte die gesamte Regierung austauschen und das ist eine Nummer zu Groß !!
              Eigentlich kann man nur den Hut nehmen in wenig besiedelte Länder flüchten .
              Viele sehen Neuseeland , Australien , Panama als Fluchtländer , doch die, sind doch auch alle US gesteuert oder kennt ihr noch andere Möglichkeiten ???

              0
              • @resi Probiere es mit Paraguay.Die sind natürlich aus US gesteuert. Aber auch korrupt, was seine Vorteile hat, denn kann man fast alles mit Geld dort erledigen, solange man nicht wegen Mord und schwerer Verbrechen gesucht wird. Des weiteren ist Paraguay noch wie ein Fels in der Brandung zwischen al den linken Regierungen in Argentinien, Bolivien, Uruguay, Chile, Brasilien und Venezuela und daran wird sich auch noch lange nichts ändern, da die regierenden Colorados schon ewig an der Regierung sind. Einwanderung pro Person 5000 Dollar, Steuern 10% aber erst ab 130 Millionen Guaranies Einkommen. Ist nicht alles perfekt dort, gerade mit den Straßen, wo immer Schlaglöcher haben, Aber dann sollte man daran denken, das man ja keine Steuern bezahlt oder nur sehr wenig

                0
                • dachhopser @ ist eine Überlegung Wert ,danke für den Tipp .Mein Problem sind meine 3 erwachsenen Kinder deren Partner und meine 3 Enkelkinder .IWir müßten zumindest ohne meine Söhne und 2 meiner Enkel dort glücklich werden. Das würde mir nicht gelingen.
                  Wir müßten hier alles verkaufen , was wir uns in 40 Jahren aufgebaut haben ,damit wir uns dort eine neue Existenz aufbauen könnten.
                  Bei einem Atomaren oder durch Uran- Bomben – Krieg wäre Auswandern für die ganze Familie -(- zum Beispiel Paraguay )selbstverständlich.
                  Also die Gretchenfrage — werden sie es datsächlich wagen ????

                  0
                • @Willy ja ich verstehe dich sehr gut in Bezug mit Familie usw. So was ist nie leicht. Aber zu deiner Gretchenfrage ob Sie es tatsächlich wagen den Atomkrieg auszulösen, sehe ich als wahrscheinlich an. Wenn es so wäre, wäre es wie beim Crash mit Gold und Silber. Dann ist es zu spät zum kaufen, weil es nichts mehr gibt und alle es wollen. Dann wäre dir auch der Fluchtweg versperrt, denn dann wollen sehr viele weg und jeder will hier Immobilien verkaufen, was die Preise natürlich in den Keller treibt. Oder kannst nichts mehr verkaufen. Dann hast du ehhh kein Geld davon.
                  Also ich an deiner Stelle würde es wenigstens so machen, das ich mir dort ein Grundstück kaufe ohne Haus. Dann für alle von deiner Familie die Einwanderungspapiere fertig machen lassen. Zahlst du pro Kopf diese 5000 Dollar ein auf ein Konto. Dieser Kontoauszug reicht als Nachweis. Dann kannste das Geld auch wieder einstecken, denn das Geld muss nicht auf dem Konto bleiben. Muss eben nur einmal nachgewiesen werden. Mit diesem Ausweis de Admission Permanente beantragst du den Paraguayischen Personalausweis und schon hast du alles erledigt. Das alles kostet nicht viel und ist eigentlich mehr Behörden Rennerei und sollte der Tag X kommen,dann ab ins Flugzeug und weg bist du mit deiner ganzen Familie. Denn auch wenn du deine Paraguayischen Papiere hast, kannst du ja trotzdem weiter in Deutschland wohnen.
                  Und sollte doch alles friedlich bleiben, ist es auch gut, denn Grundstücke werden in Paraguay auch nur wertvoller und hast du den Grundstein vielleicht für später gelegt, wenn mal deine Kinder oder Enkel Plan B brauchen.

                  0
              • oooppps @Willy wollte ich schreiben

                0
              • @Willy. Wie wahr.
                Möglichkeiten an Ländern würde es schon geben.
                Sind aber entweder zu weit weg oder eben politisch auch nicht so der „Bringer“ (Namibia, Chile, Thailand/Indonesien, Madagaskar)
                Ich denke mal, die „fruchtbare“ und von der Landmasse her größere Nord-Halbkugel wird von den Großmächten entweder komplett zerstört werden und nur noch überbevölkert sein (aus dem Süden) so daß die Bevölkerung nur noch unter „erschwerten Bedingungen“ ernährt werden kann.
                Besonders in Städten.
                Panama ist jedenfalls ein „US-Vasall 1. Klasse“, durch den Kanal, das wird kein „sicherer“ Fluchtpunkt sein, weil sich die Amis den als erstes „holen“ werden, um weiterhin einen „kurzen Seeweg“ nach Kalifornien und Alaska zu haben.
                Australien und Neuseeland sind ebenso „US-gesteuert“, wie Du es schon erkannt hast.
                Vllt. bleiben noch die „Petro- bzw. Musel-Staaten“, die sich durch das Öl etwas länger „behaupten“ können.
                Nur ob das für „abendländische Christen“ wirklich erstrebenswert ist ? …

                0
        • Genau das ist die Lösung. Vorher mit Mehrheit JA zur Eu stimmen, die vertrottelten Grünen wählen, und wenn die Heuschrecken übers l
          Land fallen und alles kahlfressen, dann davonlaufen in ein anderes Land…. Da lobe ich mir noch die Trümmerfrauen. Wären die alle auch davongelaufen, wären wir heute nicht da wo wir sind sondern in Lehmhütten wie die Anatolier.
          Eigentlich gehört Wien von Restösterreich abgekoppelt. Denn dort ist das Epizentrum der weltfremdem linksgrüben Traumtänzer, dort gibt es Bezirke mit Stimmenmehrheit der grünen Volksvernaderer. Je weiter man gegen Westen kommt, desto seltener werden sie. Die Dummheit dürfte eher im östlichen Teil Österreichs angesiedelt sein. Ich wäre für eine Spaltung. Wessies und Ossies. Wie im ehemaligen Deutschland. *gg*

          0
          • Löwenzahn @ Wenn du mich mit deinen Worten ansprechen willst , dann lass dir sagen ;meine engste Familie und ich haben viel Überzeugungsarbeit gegen den EU – Beitritt geleistet und so manche Freundschaft verloren, sowie wir auch jetzt für den Austritt Leute überzeugen wollen und dadurch schon wieder Freundschaften erkalten.
            Es würde mir das Herz brechen , meine geliebte Heimat zu verlassen aber
            ich bin es Leid , für anderer Leute Blödheit den Kopf hinzuhalten.

            0
            • @Willy
              Nein nicht dich persönlich (wie denn auch, habe keine Ahnung wen du gewählt hast – tut ja auch nichts zur Sache – und ob du EU- ja/nein gewählt hast…das kann ich alles nicht wissen und daher nicht persönlich.
              Aber weil du das Auswandern angesprochen hast. Klar kann jeder tun was er will und für richtig hält, nur – kann es doch das auch nicht sein, daß das Ziel ist, all jene Menschen ausser Landes zu bringen, die unzufrieden sind mit dem ganzen Gewerkel, das durch diese Ignoranten verursacht wurde, und dann wird die Bahn frei gemacht für die Systemgünstlinge, die unsere Heimat am Ende komplett vernichten…
              Irgendwer muss diesen Wahnsinn doch endlich stoppen können.
              Durch Kapitulation (sorry, i weiss, blödes Wort …) wird alles nur noch schlimmer. Alles, was jemals von unseren Vorfahren aufgebaut und in Ehren gehalten wurde, soll man nun zurücklassen, „Haus und Hof“ verscherbeln, und wo anders neu beginnen, nur um alles denen zu überlassen, die am Ende alles komplett vernichten?

              Ich kann das einfach nicht. :( Und trotzdem hat man keine Chance, das alles aufzuhalten. Das zu begreifen tut weh.
              Es ist so traurig.

              0
              • @Löwenzahn:
                Je mehr es werden, die genauso denken, wie Du und ich,
                wird es auch irgendwann eine Veränderung in dem Bewußtsein der Masse geben. Man sieht es an den ***GIDA-Bewegungen oder auch an den Blockupy-Aktionen. (s. Frankfurt 18.3.2015)
                Auswandern ist meiner Meinung nach auch nur ein „Weglaufen, vor der Verantwortung, es besser zu machen…“
                Oder ein „Weglaufen, weil man Verbrechen begangen hat !“
                (Eine „Art von Vaterlandsverrat“ oder „Kriegsverbrechen“ – ABER: Es muss jeder selbst wissen, wie er was mit seinem Gewissen ausmacht.)
                Daher kann ich es auch verstehen, wenn man hier alles hinwirft und abhaut, weil man kein Bock mehr auf diese „überfremdete und kaputte, pädophile-genderchanger-Welt“ hat.
                Nur, hat man die im Ausland auf die eine oder andere Art und Weise nicht auch ? (Sprache, Kultur, etc…)
                Man KANN es aufhalten ! Mit jeder WAHL GEGEN die „etablierten Volks-Schwarz/Rot/Gelb/Grünen“ Parteien.
                Je mehr „Protest“ wählen, desto mehr MÜSSEN sich die „etablierten“ der „echten“ Probleme stellen !
                Der größte Fehler ist NICHT wählen zu gehen und die etablierten in ihrer Meinung auch noch zu bestärken…
                So, nun aber gute N8…

                0
                • @Goldtaler Also da gehe ich nicht konform mit dir, wenn man vom weglaufen spricht oder sogar Vaterlandsverrat zu sprechen. Das können nur Leute reden wo noch nie etwas gemacht haben. Ich habe z.b. in jungen Jahren schon gegen die Amibesatzer agiert und es hat mir 6 Jahre Staatsurlaub eingebracht, weil man etwas ändern wollte. Hat gar nichts gebracht!!!Schafe bleiben Schafe. Seitdem denke ich,Wo es mir gut geht ist mein Heimatland. Aber wie du auch sagst kann jeder für sich entscheiden,nur sollte man mit dem Wort Vaterlandsverrat vorsichtiger umgehen. Nach dem letzen Krieg sind auch viele weg gegangen, wo man sicher nicht sagen konnte, das sie Verräter waren. Aber sich hier in diesem Irrenhaus Deutschland fertig machen zu lassen, kann ja auch nicht das erhoffte Ziel sein. Denkt mal an Schörner Rudel usw.Erinnert mich auch an den Kriegsfilm… IM WESTEN NICHTS NEUES als der Soldat Paul von der Front kommt und vor Gymnasiasten auf Einladung des Direktors von der Heldenhaften Front berichten soll. Und dann bricht es aus Paul herraus, das alles nur Scheiße ist und nichts Heldenhaftes ist im Krieg. Ja und wird er von den Schülern als Feigling sogar beschimpft obwohl er schon so lange an der Front kämpft. Soviel zu Leuten die nichts wissen von wirklichen Kampf und nur kluge Reden schwingen können von Vaterlandsverrat.
                  Und mit Wahlen ist doch totaler Unsinn. Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie lange verboten. bzw. Es kommt nicht drauf an wie gewählt wird, sondern wie ausgezählt wird. Und da wird gefälscht das sich die Balken biegen oder denkst du so ein Landeswahlleiter bekommt nicht genau seine Regie Anweisungen, wie er die Stimmen verteilen soll??

                  0
              • Löwenzahn @ genau darum geht es –keine Chance haben — wir versuchen seit Jahrzehnten dagegen anzukämpfen — unsere Politiker haben uns komplett verraten und die meisten Bürger begreifen es nicht.

                0
      • @translator Ja zum Glück habe ich mich schon vom Acker gemacht, genauso wie unser gug..k Da brauche ich diesen Wahnsinn hier nicht mehr ertragen.
        Mein Chef hat mir nen Flug bezahlt, damit ich diese Saison noch mal bei ihm arbeite. Ok habe ich gesagt, aber das letzte mal, denn ist ein guter Chef mit dem man viel machen kann,so arbeite ich nur auf 400 Eu Basis und zahle keine Steuern. Dann gehe ich zum Jobcenter und hole mir noch was geht und davon kaufe ich mir Silber. Ahhh das ist für mich wie ein Orgasmus Silbermünzen zu sehen wo der Jobcenter bezahlt!!!
        Finden vielleicht einige nicht so toll hier, aber pffffff wie soll man mit diesem Schweinestaat anders umgehen?Sollten alle so machen!!!
        Habe letztens mal wieder das Buch von Hans von Dach…Der totale Wiederstand gelesen und so sollte man auch in finanziellen Dingen einen Partisanenkrieg gegen das System durchführen.

        0
  4. systemverweigerer

    resi@nein ich bleibe. wir müssen in unseren Ländern den Abschaum wieder beseitigen. Flucht ist der falsche Weg. http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Der-wahre-Islam-Radikale-auf-Werbetour-in-Fluechtlingsheimen;art4,1778145

    0
    • @systemverweigerer
      Ich hoffe, dass auch die verblödeten Deutschen langsam aufwachen und diese
      volksverhetzenden, bärtigen Kaftanträger auch in ihre Schranken verweisen.
      Weg mit diesem Dreckspack, welches auf europäische Werte spuckt.
      Wie lange dauert es noch, bis das in der DDR beliebte AUSBÜRGERN in Deutschland wieder eingeführt wird ?
      Hoffentlich bald und dann ab in den Iran oder Jemen mit diesem faschistoiden Abschaum !!!
      One-Way mit der Never-come-back-Airline !!!
      Alle „Vermögenswerte“ (BMW, Mercedes, Rolex & Co.) verbleiben dabei hier und werden für „Resozialisierung“ oder Flüchtlingsunterkünfte verwendet.
      Und zwar für die, die sich auch ANPASSEN WOLLEN !!!
      Alle anderen: „Return-to-sender“…

      0
      • …und von vorn herein das „Australische Modell“ anwenden.
        (Sinngemäß: – Was wollt ihr hier ? Ihr seid nicht erwünscht ! – Kommt erst gar nicht hier her, ihr werdet gleich wieder zurück geschickt….“)
        Versuch das aber mal unseren verblödeten Grünen oder Piraten zu erklären…
        http://michael-mannheimer.net/2015/04/22/keine-chancen-fuer-asylanten-australien-zeigt-wie-es-gemacht-werden-muss/

        0
        • Force majeure

          @Goldtaler

          Und dabei strebt die australische Regierung eine Vermehrung ihrer Bevölkerung auf 60 Millionen Menschen an. Völlig verrückt, da der trockene Kontinent solche Menschenmassen nie autark versorgen könnte.

          0
          • Hallo Force, schön mal wieder was von Dir zu lesen.
            Ich denke, die Aussies testen schon mal das „Urban Farming“
            und werden das dann im großen Stil durchziehen.
            https://www.sein.de/urbane-gaerten-und-urban-farming-erobern-die-staedte
            Sofern die die Wasserversorgung in den Griff bekommen…

            (Schon etwas älter, der Artikel)
            http://www.epochtimes.de/Ueberall-Wasser-und-doch-so-wenig-zu-trinken-a295628.html

            Wo ist eig. unser „Alter Schwede“ wieder hin ?
            Ist um ihn wieder eigenartig ruhig geworden…
            *hehe* oder bereitet er die Unterkünfte für euren Urlaub vor ? ;)

            0
            • Force majeure

              @Goldtaler

              Wegen der Zensur hält sich der guguk sicher zurück. Es zeigt sich doch, dass wir alle, die hier schreiben, kontrolliert werden. Und was zensiert wird, ist oft völlig unverständlich. Aber wir sollen eben alle gesellschaftlich normiert werden. Dabei braucht jede Gesellschaft „Idioten“, das sind nämlich die Einzigen, die ihr dringend notwendige Denkanstösse geben. Ich meine das Wort in seinem eigentlichen Begriff, den des Eigensinns und der eigenen Meinung, völlig unabhängig von sonstigen vorgegebenen gesellschaftlichen Normen und dem was wir zu meinen haben und aussprechen dürfen oder eben nicht.

              Wahrscheinlich denkt sich der guguk, dass es intolerant zugeht, womit er recht hat. In der Tat werde ich mich darüber im Sommer am Lagerfeuer mit ihm unterhalten. Willy kommt auch.

              Ich vermisse ihn, guguk fehlt hier so wie anaconda und andere gute Schreiber mit Ihren Anregungen.

              @Willy

              Hallo, guguk hat mir geschrieben. Wir werden vielleicht hoffentlich etwas zusammen unternehmen können?

              Goldtaler, wo ist denn Dein schönes Goldtaler-Symbol?

              0
              • Ja, der Spamfilter hier ist ziemlich unberechenbar, obwohl von mir schon länger nicht bemerkt.
                *hehe* ok, liegt vllt. auch daran, dass ich die Netiquette hier etwas mehr beachte und manches eher „umschreibe“ anstatt es „direkt heraus“ zu schreiben. Hatte es dem guguk auch schon mal in ner mail geschrieben.
                *lach* Naja, „idioten“ braucht keiner wirklich, höchstens, um als „schlechtes Beispiel“ zu dienen oder um jmd. zu haben, auf den man „herabschauen“ kann.
                „Querdenker“ brauchts mehr und guguk ist so jmd. der einem gut den Spiegel vorhalten kann.
                *lach* solange er hier nicht in „gestriger Militaria“ und Hassreden gegen seine „speziellen Mittelmeer-Freunde mit den komischen gekringelten Haaren und viereckigen Hüten“ verfällt sollte da nix passieren… ;)
                (Wobei ich letztens auch über einen interessanten Artikel gestolpert bin: http://www.hagalil.com/israel/rabin/mord/index.htm )
                Hab‘ da noch nicht alles durchgelesen aber bei den „-stein, -berg, und -schilds“ untereinander scheint es auch gut zu „gären“…

                Mein Taler ist nun auch wieder da. War kurzzeitig deaktiviert.
                Ja, fehlt nur noch anaconda, der autoverkäufer sowie der „ultra-ehrliche-italiener“ (?) und Susan….
                Wobei ich mir mittlerweile auch nicht mehr ganz sicher bin, ob die nicht nur unter einem anderen Namen weiterposten… ;)

                Ich habe nä. Jahr mit meinem Angelkumpel einen Besuch beim guguk eingeplant. Aufm Rückweg von N. mit hoffentlich viel Fisch
                für seine Frau, so als „Kostgeld“ zum übernachten.
                …sonst müssen wir Holz hacken !!! ;)

                0
              • Force @ wir freuen uns schon auf den Urlaub beim guguk ,hoffentlich hält das System lange genug durch.

                0
                • Force majeure

                  @Willy

                  Wie sagte mal einer unserer Politiker: „Wir werden nie wieder auf der falschen Seite stehen!“ Ein souveräner Staat steht dabei niemals auf irgendeiner Seite richtig. Vielleicht nicht mal auf seiner eigenen, zumal man wissen müsste was der eigene Standpunkt eigentlich ist.

                  Die Sanktionen gegen Russland sind nicht richtig. Jeder Einzelne, auch von uns, würde in der gleichen Position Putins, die Krim heim ins Reich geholt haben und er hat es so gut es ging erreicht.

                  Wer es bis heute nicht verstanden hat: Ohne Russland geht es nicht! Vielleicht weiss Obama das, aber hat eben nicht die Macht, die ihm durch die republikanisch eingestellten amerikanischen Wirtschaftsgiganten vorgegebenen Interessen entgegen gestellt werden. Das er kürzlich den Netanjahu hat links liegen lassen war klasse von ihm.

                  Bevor noch ein großer letztmaliger Krieg kommt, werden zuerst die Finanzblasen platzen. Gut das wir davon dann nur teilweise, durch unsere weit sehende Vorsorge, betroffen sind.

                  Und Willy, da wir ja den guguk kennen, haben wir ja vielleicht eine minimale Chance ein paar Tage länger zu überleben.

                  0
    • 0177translator

      @systemverweigerer
      Genau wie Du sehe ich die Dinge. Ich könnte zwar (bedingt durch meine guten Russisch-Kenntnisse) in Rußland Fuß fassen oder irgendwann mal einen Altersruhesitz dort nehmen. Aber ich krieg‘ die Krätze bei dem Gedanken, dieses mein Heimatland, daß ich – auch wenn mich einiges auf die Palme treibt – mit all seinen Fehlern doch liebe, den Asozialisten, grünen Pädogogen und USArschleckern zu überlassen. Hier werden bald Leute gebraucht, welche die Mistforke in die Hand nehmen. Und da gedenke ich, dabei zu sein.

      0
      • An Russland habe ich auch schon gedacht aber dort werden nach Deutschland die Ersten Bomben fallen .Das nächste Problem dort ist , sollten es gewisse Leute doch schaffen Putin zu ermorden , was dann ??

        0
        • 0177translator

          @Willy
          Wo liegt Deutschlands Zukunft? In USA und Israel? Bei den Euro-Zecken entlang des Mittelmeers? Deutschlands Zukunft liegt in einer Zusammenarbeit mit ganz Lateinamerika. Hatte vor 80 Jahren schon mal ein deutscher Kanzler so gemacht. Borsig-Lokomotiven aus Berlin gegen Kupfererz aus Chile. Deshalb Anstiftung Polens durch London, USA und Paris, Deutschland in einen zweiten WK zu ziehen, die Briten und Amis hatten in Südamerika ihre Märkte an uns verloren. Und die Latinos waren vom Pfund-Dollar-Zwangssystem teilweise unabhängig geworden. Also weg mit diesem Deutschland.
          Selbiges Ding mit Rußland – der eine hat jeweils, was der andere dringend braucht. Symbiose statt Parasitismus. Aber dazu brauchen wir völlig andere Leute an der Macht. Und keinen Austausch von Erich Honecker durch Egon Krenz.
          Putin wird gut geschützt. Die durch Tschernobyl geschädigten Kiewer Inzucht-Idioten hatten ja schon mal versucht, seinen Flieger auf dem Rückweg von Südamerika abzuschießen und holten dabei das falsche Flugzeug herunter, nämlich das aus Malaysia. Nichts ist schlimmer, als die Russen für blöd zu halten. Ich denke mal, das werden einige Hardcore-Ignoranten bald lernen. 70 nach …

          0
          • translator @ Putin ist einer weniger Politker , dem ich ein langes Leben wünsche.

            0
            • 0177translator

              @Willy
              Wenn man die Sprache einer fremden Nation erlernt, geht das i.d.R. nicht, ohne daß man sich Literatur, Landeskunde und Geschichte einpfeift. In der Geschichte Rußlands erschienen immer dann, wenn alles verloren schien, die Retter in höchster Not. 1612 – ein polnisches Heer hatte Moskau erobert – der Schmied Minin und Fürst Posharski, die eine Volkseinheit herstellten, einen Volkskrieg entfachten, und den Polen den Weg nach Westen und raus aus dem Land zeigten. 1812 – Napoleons Grande Armee hatte mit 600.000 Mann Moskau erobert – dasselbe noch einmal. Die Marschälle Kutusow und Suworow sorgten dafür, daß am Ende noch 30.000 aus Rußland raus kamen. Vor 70 Jahren dann wieder, da waren es Rokossowski, der Moskau hielt, Tschuikow, der Stalingrad hielt, und Shukow, der Berlin besuchen kam. Als mit Zar Boris dem Durstigen alles verloren schien, kam ab dem Jahr 2.000 Zar Wladimir der Ungehorsame. Dieser stoppte weitgehend den allgemeinen Verfall des Landes, konnte aber die Rohstoffexport-Abhängigkeit nicht brechen. Wichtig ist, daß Putin – anders als die Politnutten im Westen – die Oligarchen hart an die Kandare nahm. Ein Schlüssel zum Ausbau Rußlands zu einer starken Industriemacht und zur Autarkie wäre eine Allianz mit Deutschland, wobei sich beide in einer perfekten Symbiose ergänzen würden – was es für die Zombies der alten, verrottenden Welt unter allen Umständen zu verhindern gilt, denn beide Völker könnten sich für immer aus dem Würgegriff befreien. Deshalb auch das Projekt Saakaschwili in Georgien und überhaupt alle diese bunten, von der Rand Corporation und der National Endowment for Democracy angestifteten „Revolutionen“, wobei man sich nicht entblödet, trotz der derzeitigen Gekreisches – 70 Jahre Befreiung KZ hier, 70 Jahre Befreiung KZ da – Kiewer Faschisten Zucker in den Arsch zu blasen, wobei man – siehe Finnland und Polen – sogar mit dem Feuer spielt und einen 3. Weltkrieg riskiert.
              Am 12. Januar 1945 erschien ein von Stalin verfaßter Artikel in der Parteizeitung Prawda, der folgenden Satz enthielt: „Die Hitlers kommen und gehen, das deutsche Volk aber bleibt.“
              Macht Euch alle auf diesen Satz Euren eigenen Reim.

              0
      • @0177translator,deshalb habe ich Dich lieb!

        0
  5. Wieder überlegen Zentralbanken ein Bargeldverbot.
    So könnten die Banken auch einen Negativ Zinssatz durchsetzen.
    Bei einer Finanzkrise auch 5 %.

    Interessant der letzte Absatz.
    Durch Devisen und Edelmetall könnte man diesem Wahn entgegentreten.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/02/zentralbanken-diskutieren-bargeld-verbot-um-globale-bank-flucht-zu-stoppen/

    0
  6. Alle @ Externe News –gibt es ein Video von einer Polizeistation– US Cops ermorden psychisch -Kranke 17 Jährige
    Was für eine verkommene Gesellschaft – es ist echt Skandalös und ich hab nix in den Medien bei uns gehört – wird das jetzt zur Normalität ????
    Man kann überhaupt keine agressivität Seitens des Mädels erkennen und diese Verbrecher in Uniform knallen sie einfach ab !!

    0
    • Endschuldigung –Agressivität sollte es heißen

      0
    • 0177translator

      @Willy
      Das Problem ist, daß die dort alle psychisch krank sind. Dort gibt es 280 Mio. amtlich registrierte Schußwaffen bei 315 Mio. Einwohnern. Von den illegalen Knarren ganz zu schweigen. Amerikaner ist in meinen Augen keine Nationalität, sondern eine Diagnose. Schlimm ist es, wie sie auf genau die Art mit anderen Völkern und Ländern umspringen. Eklig ist, was unsere TTIP-Huren abziehen. Man sollte diesen Cowboy-Bullen und TTIP-Schwachmaten nur noch durch Fracking verseuchtes Trinkwasser geben.

      0
      • Allen voran, dem Gabriel und Özdemir das ASSE-Wasser zunächst austrinken lassen ! Danach „dürfen“ sie ihren eigenen Garten zum Atommüll-Endlager freigeben ! (Dann ist es wenigstens nicht Gorleben… ) :D

        0
      • Force majeure

        @0177translator

        Hallo, also auch wenn ich nicht ganz Deiner Meinung bin, das mit der Diagnose, das ist gut. Haha.

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: @translator Nach 3 Mercedes habe ich mir letztes Jahr einen Dacia Sandero gekauft. Anfangs haben die...
  • Antoni voyage: Nachtrag: Comex Gold ist nicht Scharia-konform. GLD-ETF ist ok. So schauts aus!
  • 0177translator: @Ahat Ich kann/darf auch kein Auto made in Germany fahren. Wohne dicht vor der offenen, deutschen...
  • 0177translator: eykiway Hierzu gibt es das Buch „The Pity of War“ von Niall Ferguson, siehe:...
  • 0177translator: @Hillbilly Ja, ich möchte unbedingt den Stoff-Papagei. Und der gibt wie eine Sprechpuppe stets von...
  • Haribo: Du scheinst da was durcheinander zu bringen, du kommst in einem Satz von 1/10Oz Au zu 10Oz Ag…. Die...
  • Catpaw: @ForceMajeure Die Comex natürlich nicht, das ist ja keine Person. Es sind die Leute, welche an der Comex...
  • GolderBuddha: … wenn „man/frau“ sich so umschaut, könnte man diverse Goldmünzchen im Angebot als...
  • Krösus: Kleiner Nachtrag, soeben gefunden. http://www.spiegel.de/wirtscha ft/unternehmen/lebensversic...
  • Krösus: @Irgendein Typ Gehörst Du zu den Herrn vom andren Stern ? Die gute alte Mutter Erde kann Dein Zuhause nicht...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter