Anzeige
|

Schweizerische Nationalbank warnt vor Gold-Initiative

SNB

Geschäftsgebäude der SNB in Bern.

Demnächst soll das Volk über Verbleib und Management der Schweizer Goldreserven abstimmen. Der Präsident der Schweizerischen Nationalbank hat sich kritisch über die Forderungen der Schweizer Gold-Initiative geäußert.

Thomas Jordan, Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), sieht Gefahr für die Geldpolitik seines Instituts. Während einer Rede in Bern warnte er vor den Forderungen der sogenannten Schweizer Gold-Initiative.

Drei Schweizer Politiker haben die Voraussetzungen für eine Volksabstimmung zum Management der heimischen Goldreserven geschaffen. Man sammelte innerhalb der vergangenen Monate mehr als die geforderten 100.000 Unterschriften für ein entsprechendes Plebiszit (Schweizer Volk darf über Goldreserven abstimmen).

Die Kernpunkte der Gold-Initiative: Die Schweizer Nationalbank soll kein weiteres Gold verkaufen. Die gesamten Schweizer Goldreserven sollen im Inland gelagert werden. Mindestens 20 Prozent der Schweizer Währungsreserven sollen in Gold gehalten werden. Das alles soll in die Schweizer Verfassung geschrieben werden.

Man teile zwar die Ziele der Initiatoren, Währung und Preisstabilität zu schützen, die vorgeschlagenen Maßnahmen seien aber kontraproduktiv, erklärte Jordan. Er betonte, dass die SNB handlungsfähig und unabhängig bleiben müsse.

„Diese Maßnahmen würden die SNB in bestimmten Situationen daran hindern, ihr geldpolitisches Mandat wahrzunehmen und wären nachteilig für die Schweiz“, so Jordan. „Wir sehen es deshalb als unsere Pflicht an, frühzeitig auf ernste Nachteile der Initiative hinzuweisen“.

Details, um welche möglichen Nachteile es sich dabei handeln könnte, nannte Jordan allerdings nicht. Ein solches Abkommen wurde es der SNB aber beispielsweise erschweren, permanente Markteingriffe, wie etwa die Bindung des Schweizer Franken an den Euro durch entsprechende Devisenkäufe, zu bewerkstelligen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=32263

Eingetragen von am 26. Apr. 2013. gespeichert unter Banken, Europa, Gold, News, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

46 Kommentare für “Schweizerische Nationalbank warnt vor Gold-Initiative”

  1. Auch die Schweizer Nationalbank versucht alles, um die Hebel in den Händen zu behalten. Ist halt auch nur eine Notenbank…
    Mit Annahme dieser Initiative wäre fertig lustig mit dem sinnlosen Gelddrucken und dem Kauf wertloser Euros, USD etc. und der damit verbundenen, faktischen Entwertung / Vernichtung der Schweizer Frankens, und das wollen wir ja nicht.
    Die Frage ist nur, wer ist „wir“ ? Ich für meinen Teil gehöre nicht dazu.
    Ein lautes JA zu dieser Initiative !

    0
  2. Schweizer
    In den österreichischen Nachrichten wird nie über die Schweiz berichtet(Außer es geht um SteuerCD`s). Wie ist die Stimmung in der Bevölkerung und welche Position beziehen die Medien?

    Grüße aus Wien

    ps. Bin übrigens ein Fan von proTell

    0
  3. @christian :

    Die Medien haben noch nicht gross Stellung bezogen, dafür ist die Abstimmung noch zu weit weg, aber es ist anzunehmen, dass Stimmung für ein „Nein“ gemacht wird.
    Die Stimmung in der Bevölkerung der Initiative gegenüber ist eher negativ, nur schon weil sie von der SVP (Schweizerische Volkspartei, vielleicht sagt Ihnen der Name Blocher etwas…) kommt, die momentan etwas weniger Rückhalt geniesst als auch schon (ich bin alles andere als ein Freund dieser Partei, aber in diesem Fall muss ich ihr absolut recht geben).
    Ich werde sicher JA sagen, aber ich befürchte, am Ende wird ein wuchtiges NEIN stehen.
    Momentan interessiert uns Schweizer viel mehr, wie Österreich bezüglich dem Bankgeheimnis weiter vorgeht :)

    0
    • Da zukünftige österreichische Politiker schon ohne Rückgrad zur Welt kommen, werden wir auch die letzten Reste vom Bankgeheimnis aufgeben.

      0
    • Schweizer@
      Unsere 2 Vollpfosten BK Faymann und VK Spindelegger haben heute beschlossen, die Daten von ausländischen Bankkunden freizugeben. Mich wundert immer wieder wie die 2 ohne Rückgrad so stramm stehen können.

      0
      • @christian
        Wird letztlich dazu führen, dass Kapital von österreichischen Banken und der EU überhaupt abgezogen wird.Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Franzose, Deutscher nun sein Geld in Österreich lassen wird,mit der Gefahr, dass Hollande oder Trittin ihn ausplündern wird.

        0
      • @Chris
        Der Trend geht eindeutig zum vollkommenen transparenten EU Bürger.
        Der neueste Vorschlag der EU ist der mit ID gechipte Bürger, wie man es von Haustieren kennt.
        http://sommers-sonntag.de/?p=4098
        Die perfekte Versklavung und en Menschen wird das von den Medien als
        Fortschritt verkauft.
        Wenn man bedenkt,dass fast alle Medien in der EU und weltweit in den Händen von 5 Großfamilien einer bestimmten Glaubens- und Kulturrichtung liegen, so bekommt Bilderberger schon einen Sinn.Wobei ich nichts gegen den Glauben und die Kultur habe, sondern nur etwas gegen deren „Zirkeln“ nach Freimaurer-Art.

        0
    • @Schweizer
      Das wird Sie sicherlich interessieren
      http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Die-USA-koennen-auch-Banksekretaerinnen-verhaften/story/20036447
      Übrigens, was halten Sie von der BAZ ? Ich lese gerne darin.

      0
      • @anaconda:

        Vielen Dank für den Link, höchst interessant.
        Bin froh, hatte ich in all den Jahren nie mit Amis zu tun, auch wenn das nichts heissen soll…
        BAZ, Sie meinen die Basler Zeitung ?
        Die kenne ich ehrlich gesagt nicht sehr gut, lese sie zumindest nicht regelmässig, ist aber sicher nicht das schlechteste Blatt des Landes…zumindest dünken mich deren Berichterstattungen objektiver als bei anderen Zeitungen.

        0
        • @Schweizer
          keine Ursache,dafür ist ja das Forum auch da.Da spielt die USA wieder mal den Weltpolizisten, auf eigene Rechnung.
          Ja und richtig, ich meine die Baseler Zeitung.

          0
  4. Eine noch bedeutendere Initiative hat mittlerweile ebenfalls 100.000 Unterschriften gesammelt und darf wohl auf eine Volksabstimmung hoffen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Initiative_Grundeinkommen

    0
    • 2.500 Franken bedingungsloses Grundeinkommen??? Wer wird da noch als Verkäuferin, Putzkraft oder Hilfsarbeiter arbeiten. Ich hoffe, dass es abgelehnt wird. Wenn nicht, müsst ihr die Schweiz unterkellern um in Zukunft alle Einwanderer unterzubringen. Die Wohlfahrtsidioten werden Europa noch endgültig ruinieren.

      0
      • Schubiak Schmollacks

        Wieso? Ist doch gut fuer Leute wie den D…. Die koennen sich dann wieder ein Paar Papier-Goldkoernchen ergattern und damit den Goldpreis (physisch) manipulieren. Zum Dank dafuer werden wir dann noch daran erinnert, das wir keine Oesterreicher/Deutschen, sondern Na… sind. Eigentlich muesste man kotzen, bei dem was in dieser dubiosen Gemeinschaft, die sich EU nennt, abgeht.

        0
      • Das bedingungslose Grundeinkommen … ist ein rotes Tuch für mich! Ich kenne mehr als genügend Leute aus dem Umfeld und will nichts mehr mit Sozialschmarotzern zutun haben. Manchmal komme ich mir vor wie in der flowerpower Bewegung: hashgedröhnt tanz man im Nirwana der Gesellschaft, hält das Händchen auf und freut sich seines höchst eigenen Lebens. KONZERTIERTE VERANTWORTUNGSLOSIGKEIT!

        0
        • @Bernd
          Für mich genauso ein rotes Tuch. Wenn es denn gelänge, mit gedrucktem Papier für alle Wohlstand und Reichtum zu schaffen ohne entsprechende Arbeit, dann glaube ich auch an das perpetuum Mobile. Kein Papier arbeitet, es arbeiten nur die Menschen dahinter. Und damit einige einen betont langsamen Lebensstiel pflegen können, müssen andere umso mehr arbeiten.Doch die Leistung der Menschen ist nun mal begrenzt im Gegensatz zum Papierdrucken.Und wenn man noch soviele Psychotherapeuten und Psychologen beschäftigt um auch noch das Letzte Quentchen Leistung aus den Dax-Firmen herauszupressen,
          es reicht nicht für das bedingungslose Grundeinkommen für alle.Mit Reichensteuer, Vermögensteuer oder sonst noch was für Steuern allemal nicht. Wowereits Lebensstil ist zum scheitern verurteilt.Und die Leistungsträger dieser Gesellschaft werden sich zunehmend verweigern, wenn sie mitansehen müssen, dass auch von nichts etwas kommt.

          0
  5. Das Problem wird sich demnäcst von selber lösen: im Rahmen der von Insidern seit langem prognostizierten Neubewertung von Gold (physisch), nach dem unweigerlichen Zusammenbruch des Papiergoldmarktes (der den Preis auch von Gold (phys.) kurzzeitig in den Keller jagen wird, noch mehr als am 13./15.2.
    Nach der Neubwertung wird Gold (phys.) mit einem Wert in den Bilanzen auftauchen, der 40-80fach über dem heutigen GLD-Preis liegen wird.

    0
    • Schubiak Schmollacks

      Na, dass waere doch mal was. Dann kommt ja richtig Freude auf.

      0
    • „40-80 fach über dem heutigen GLD-Preis liegen wird“

      ist ja alles schön … mit besten Wünschen beim Träumen. Was aber, wenn das Brot dann auch 40-80 fach …?

      Leute, bleibt auf dem Teppich und spielt nicht Ali Baba.

      0
      • @ Ali Baba
        Heimlich, still und leise reduziert der Staat schon seine Schulden…

        https://www.sicheres-geld.de/mit-dieser-manipulation-holt-sich-der-staat-heimlich-ihr-geld/

        Das ist natürlich nicht neu, aber beim nächsten Besuch im Supermarkt kann man ja mal seinen eigenen Warenkorb bewerten.

        0
        • Verlangen/bitten Sie bei Ihr Umgebung: Rechnet um in DMark, wie das meine Frau macht! Erdbeeren 16 DM! WAHNSINN!
          Wahnsinn ist auch, was sich unsere Regierung erlaubt bei der Berechnung der Preissteigerungsrate. Nach meiner Rücksprache mit dem Statistischen Bundesamt vor etwa 3 Jahren: ‚die Preissteigerungsrate kann für Individualhaushalte nicht zur Ermittlung der Kostensteigerung genutzt werden‘!!!

          0
        • @Comment-0815
          Mache ich schon lange.Inflationsrate im Supermarkt und an der Tankstelle seit Einführung des EUR:
          Supermarkt 9.2 % pro Jahr, Tankstelle und Energiekosten über 12 % pro Jahr.
          Billiger geworden sind: Babywannen, Fußmatten,Flachfernseher……
          und so wichtige Dinge wie Katzenstreu und Kanninchen-Käfige.Aber die braucht der Mensch zum leben. Fehlen eigentlich nur noch die Patronen für „die“ AK 47, die sind auch wesentlich billiger geworden für den täglichen Bedarf.Ich sage bewußt nicht „meine“, da es soetwas blödsinniges wie ein „Kriegswaffenkontrollgesetz“ hier gibt.

          0
      • @Chris
        Ohne Werbung machen zu wollen, ich lese gerade das Buch von Mr.Dax, Dirk Müller (Showdown) und das werden die Vorgänge in Griechenland explizit dargestellt.Gerade in Hinblick auf die immensen Öl und Gasvorkommen dort.Die sind höher als in Norwegen.Ich lese schon den ganzen Vormittag im e-book.Am Dienstag ist es auch als Papier im Handel.Der Preis ist geradezu lächerlich im Vergleich zum gebotenen Hintergrundwissen.

        0
      • @Bernd
        Es sei denn, Gold koppelt sich ab.Ich kann es zwar auch nicht glauben, aber was, wenn Gold wieder in die Währung einfließt ? Es gibt doch noch immer die Sonderziehungsrechte und vor einigen Jahren den Goldfranken, womit man internationale Abrechnungen durchführte.So bekam man noch vor ein paar Jahren (6) eine Rechnung, wenn man über Seefunk telefonierte in SZR oder Goldfranken !, welche man dann kaufen mußte um zu bezahlen.
        SZR gibts noch immer, der Goldfranken glaube ich ist mittlerweile aus der Mode gekommen.
        https://de.wikipedia.org/wiki/Goldfranken
        und
        http://de.wikipedia.org/wiki/Sonderziehungsrecht

        0
  6. Und in Verbindung mit der totalen Diktatur. Sollte ein Goldverbot erlassen werden, befinden wir uns wieder in Zeiten der Nazis bzw. DDR oder Sowetunion.

    0
  7. Die Privaten sind nicht besser.

    0
  8. Schubiak Schmollacks

    Ganz Recht! Sehr weit ist es nicht mehr bis dahin.

    0
  9. als nächste Stufe würde schon ein „Goldhandelsverbot“ ausreichen, das die Regierung an einem Freitagabend über die Nachrichtensender verkündet

    0
  10. Die Frage ist, was können wir alle gegen diese Manipulationen und Irreführungen tun? Ich merke in meinen Umfeld schon, dass viele etwas davon merken was abgeht und das alles teurer wird usw. Aber wie können wir uns wehren. Es ist alles so undurchsichtig und nicht greifbar, so geschickt geplant. Also was können wir tun? lg

    0
    • @questioner1

      Zu Satz 1: hier gilt – immer noch – „don’t fight the FED“. In der Geschichte der letzten 100 Jahre gibt es Beispiele, bei denen die Nichtbeachtung dieser Regel sehr „unsanft“ endeten.
      Sollten Sie hier Zweifel haben, „googeln“ Sie einmal mit den Begriffen „Kennedy FED abschaffen“.

      Zum Rest Ihrer Frage: Sie befinden sich in einem Forum mit dem Namen : „Goldreporter“,
      und da liegt nahe, daß das Hauptthema dieser Seite auch eine Empfehlung zur persönlichen Investmentstrategie enthält: physische Edelmetalle möglichst „anonym“ erwerben (d.h. per Tafelgeschäft max. bis 14.999 € pro Kauf und Tag) und möglichst -sichere -Aufbewahrung in Ihren 4 Wänden, und betrachten Sie den Erwerb als Ihr (Ehepartner inkl.) pers. Geheimnis, auch Schweigen ist Gold.

      0
      • @Chris
        Auf die Frage „… was können wir alle gegen diese Manipulationen und Irreführungen tun“ folgt der Satz “don’t fight the FED”, und damit leider die Erkenntnis …“Und bitte wer von uns Normalos kann der Fed wirklich was.“

        Ich glaube, wenn die FED nochmals die Keule schwingt, sind wir wieder nur Zuschauer; aber die Reaktion des Marktes zeigt bereits heftige Wirkung. Und die geschätzten Verluste der FED werden auf ca. 2,5 Mrd. Euro angesetzt (500 t Gold = 500.000kg * 40.000,-€/kg Wert vor dem Verkauf; 500.000kg * 35.000,-€/kg Wert nach dem Verkauf
        = 500.000 * 5000,-€/kg Verlust = 2,5 Mrd. Euro, also „Peanuts“)

        0
        • Außerdem, aktuell im Wallstreet Journal zu lesen:

          „FED sorgt sich um US-Banken, wenn die Leitzinsen erhöht werden“,
          das ist schon wieder ein Hieb Richtung Goldpreis, weil steigende Zinsen „normalerweise“ den Goldpreis drücken.

          http://www.wallstreetjournal.de/home-page

          0
        • @Chris

          Beim Thema Bodenbildung/Gold dürften durchaus noch einmal kurzfristig Rückschläge auftreten, langfristig gehe ich in meiner Planung von weiterhin steigenden Kursen aus (Gold&Silber), wobei für Gold die nächste Barriere bei 1520 US-$ liegen sollte.

          Nachdem die größte Tagebaumine in Utah (Kennecott Mine) z.T. verschüttet wurde und für die nächsten 10-12 Monate ausfällt, die Südafrika Mint und die Australian Mint Liefer-Schwierigkeiten haben, wette ich auf einen Kurs von mehr als 1600 US-$ im Sommer.

          Heute fand ich bei eBay schon Preise von 1590 € für eine Unze Krügerrand – völlig unrealistisch, da bei Anlagegold noch für 1190 € angeboten.
          Trotzdem gilt:
          Ein Ökonom ist ein Experte, der morgen weiss, warum das, was er gestern vorhergesagt hat, heute nicht eingetroffen ist. (Laurence J. Peter)

          0
    • Leider haben viele (berufstätige)Familien so ein niedriges Haushaltsbudget, dass sie bei den Diskontern einkaufen müssen. Ich kaufe gerne beim Fleischhauer oder Feinkostladen aber ich muss auch nicht auf´s Geld schauen. Bei Lebensmittel bevorzuge ich heimische Produkte, dass gefällt mir auch bei den Italienern. Die Fair Trade Produkte finde ich auch gut, habe aber die Befürchtung dass das nur eine Kundenverarschung ist.

      0
    • Chris,
      „NWO verhindern/schwächen“, ich hatte mal eine politische Internetseite, auf der Analysen zeigten, was wirklich abgeht. ca. 2,5 Mio Visitors hatte diese Seite. Kostete mich täglich ~ 5-6 Stunden Arbeit.
      Ich habe aufgehört daran zu glauben, dass eine Aufsehen erregende Anzahl Bürger ihren Hintern hoch kriegt. Das ist doch seitens gerade der deutschen Politik hervorragend eingefädelt: H4, soziale Zuwendungen ohne Ende … das macht ruhig! Die Regierung hat sich die Ruhe auf der Straße mit ein paar Euros erkauft.

      DAS IST DIE REALITÄT!

      0
  11. Was hätte er denn anders machen können, der Herr Jordan, als vor Gold zu warnen?

    Gleiches hätte auch von der FED, der Bundesbank oder der BoJ stammen können.

    Wen erstaunts? Mich nicht.

    0
  12. Danke Comment 0815, ich verfolge die Seite von Goldreporter schon seit einiger Zeit und es eröffnet mir einfach neue Blickwinkel in Bezug auf Anlagestrategien oder auch was sich so hinter den politischen wirtschaftlichen Kulissen so abspielt.Und wenn ich das alles dann so lese mache ich mir einfach Sorgen um unsere ja eigentlich schöne Welt und kann es kaum glauben welche, ich nenne es mal dunkle Machenschaften es abseits der normalsterblichen Menschen angeblich gibt. Ich bin gerade dabei mich mit diesen Dingen psychisch zu arrangieren und für mich einen Weg zu finden damit zurecht zu kommen. Wobei ich auch sagen muss, dass ich materiell eh recht gut abgesichert bin. Es ist eher ein Problem für mich, mich mit diesem neuen Wissen und verändertem Weltbild wieder einen sinnvollen Weg zu finden. Lg

    0
  13. @questioner1
    Ja, unsere (eigentlich) schöne Welt…

    Der dt. Asronaut Ulf Merbold konnte 1994 aus der Raumstation „MIR“ unseren schönen blauen Planeten betrachten und gab in einem Interview zu bedenken, daß aus dieser Entfernung die Erkenntnis, daß auf dieser Kugel „winzige Erdbewohner“ Kriege führen …Kopfschütteln und Unverständnis auslösen.

    Also: finden Sie den richtigen Abstand zu den aktuellen Ereignissen auf unserem Planeten, und ich hoffe für Sie, daß Sie die richtige Strategie zur Absicherung Ihres Eigentums gewählt haben.

    0
  14. Ja, Comment 0815, ich denke den richtigen Abstand zu finden und mit gewissem Hintergrundwissen offenen Auges durch die Welt zu gehen, ja das denke ich mir. Und sich so gut es geht einfach zu wappnen. Und auch das Vergnügen nicht vergessen. Wir werden sehen. Lg

    0
  15. @questioner1
    Noch… ist das Vergnügen auf meiner Seite,
    und sollten wir in einem halben Jahr die freie Meinungsäußerung im Internet immer noch genießen ( dürfen ), können wir gerne noch einmal auf die turbulenten Zeiten zurückblicken, die jetzt vor uns liegen.
    „Yes, we can“, wir werden sehen.

    0
  16. Chris@
    Es gibt mehrere Wiederstandsmarken nach unten aber eine fixe Bodenbildung gibt es nicht wirklich. Sollte aus den Gold ETF’s eine Kapitalflucht einsetzen dann kann ich mir auch einen Einbruch auf <1000$/oz vorstellen. Der Goldabbau würde auch dann noch für eine Zeit weitergehen da es unter den Minen zu einem Verdrängungswettbewerb kommen würde. Die finanzstärkeren Minenbetreiber würden darauf spekulieren, dass den finanzschwachen Mitbewerber die Luft ausgeht und der Abbau würde sich auf die ertragreichsten Felder konzentrieren. Die Erschließung neuer Adern und eine laufende Modernisierung der bestehenden Betriebe wäre natürlich vom Tisch. Auf Dauer könnte natürlich niemand unter dem Selbstkostenpreis arbeiten. Ich glaube schon, dass Gold wieder steigen wird aber die Kursspitzen von 1.900$ sind vorbei. Aber vielleicht irre ich mich auch.

    0
  17. @Christian :

    In spätestens ein paar Jahren werden USD 1900 für eine Unze Gold wie ein Geschenk erscheinen. Sobald die grosse Masse begreift, dass der USD etwa so wertvoll wie eine Rolle Klopapier ist, und der USD seinen Status als Reservewährung verliert, wird es mit dem USD steil bergab und mit dem Goldpreis steil bergauf gehen.
    Spätestens wenn die Zinsen steigen ist GAME OVER, dann crasht zuerst der Bondmarkt und dann geht’s richtig los.
    Ist wohl nicht etwas, auf das wir uns freuen sollten, aber da der Tag des Unvermeidlichen früher oder später kommen wird (garantiert), sollte man sich besser darauf vorbereiten. Der Dollar- / Bondmarkt-Crash wird der Anfang vom Ende des jetzigen Finanzsystems sein, und das Fussvolk wird sehr viel, wenn nicht alles, verlieren. Einzige mögliche Rettung : Wechsel des wertlosen Papiergelds in reale Werte, vorzugsweise Gold und allenfalls ein wenig Silber.

    0
  18. @Schweizer

    „Spätestens wenn die Zinsen steigen ist Game Over…“

    Mit heutigem Datum bringt die FED genau dieses Thema auf die Tagesordnung, siehe Link zum Wall Street Journal.

    Der zweite Link zeigt den aktuellen Schuldenstand der USA in Realtime-

    diese Show ist schon wieder Volksverdummung, weil “ little Ben“ ganz genau weiß, daß eine Erhöhung der Leitzinsen um 1 % die USA in die Knie zwingt:

    http://www.finanzen100.de/nachrichten/artikel/federal-reserve-sorgt-sich-um-us-banken_H231941338_1-1-11729848/

    http://www.silberknappheit.de/schulden/staat.php

    P.S ich beneide Sie um die Schweizer Staatsbürgerschaft

    0
    • @comment-0815 :

      Ich bin auch nicht unglücklich über meinen roten Pass, danke, allerdings weiss ich nicht, wieviel mir der helfen wird, bzw. inwiefern er mich vor dem kommenden Unheil schützt…da bin ich leider eher skeptisch…

      0
  19. Karl Polanyi beschrieb schön die Zusammenhänge zwischen Faschismus und einer Goldbindung… nur viel ausführlicher und logischer als jedes einzelne noch so gut gemeinte JA argument hier…

    0
  20. ich empfehle die Lektüre von: The Great Transformation / Ökonomie und Gesellschaft

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter