Anzeige
|

Short-Squeeze: Hedgefonds haben sich bei Gold verzockt

Das „Managed Money“ musste im Zuge des jüngsten Goldpreis-Anstiegs aus ihren Short-Positionen fliehen. Die „Swap-Dealers“ bleiben bei Gold auf der Käuferseite.

Einmal mehr lagen die „Commercials“ bei Gold richtig. Das zeigen die Daten vom aktuellen CoT-Report der US-Börsenaufsicht CFTC.

Am US-Terminmarkt hatten diese Händler in den vergangenen Wochen Zug um Zug Short-Positionen abgebaut, während die „Großen Spekulanten“ auf einen weiteren Goldpreis-Verfall setzten.

CoT 18.08.15

 

CoT 18.08.15 tab

Vor allem die Untergruppe des „Managed Money“ (Investmentgesellschaften, Hedgefonds) hat sich mit ihren Verkaufspositionen bei Gold die Finger verbrannt. Im Zuge des jüngsten Goldpreis-Anstiegs haben diese ihre Netto-Short-Position von 5.430 Kontrakten in eine Netto-Long-Position von 7.917 Kontrakten umgewandelt.

Die „Commercials“ verlängerten ihre Netto-Short-Postion gegenüber Vorwoche um 22,45 Prozent. Die Untergruppe der „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) bleibt bei Gold auf der Käuferseite, auch wenn deren Netto-Long-Position im Vergleich zur Vorwoche 16 Prozent niedriger lag.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52632

Eingetragen von am 23. Aug. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

101 Kommentare für “Short-Squeeze: Hedgefonds haben sich bei Gold verzockt”

  1. das pfeifen doch die Spatzen schon seit Wochen von den Dächern….
    Was wird erst los sein, wenn die Aktienmärkte die nächsten 6 Wochen so weiter machen wie die letzten Wochen?
    Dann dürften die EM-Besitzer oder EM-Minenaktionäre reichlich Rückenwind bekommen.
    WE ist nur einer der Vielen, die den Crash immer lauter propagieren. Als EM-Bug bleibt mir nur, die Hände ruhig zu halten und abzuwarten, was uns der September beschehrt, hoffe für alle BUGS, das die ‚ruhige Hand‘ „goldrichtig“ ist/war.

    0
  2. by the way, ich hätte da noch 50 Gramm allerschönstes Palladium im Angebot auf Ebay ab nächster Woche, muss ich leider anbieten, da Anwälte raffgiere Versager zu sein scheinen, denen man erst einmal erklären muss, was die da eigentich vertreten sollen. Pf, und soetwas nennt sich dann ‚Fachanwalt‘.
    Eine Schande!!! Diese Gebühren der RAe! Die sollten nach Leistung und Erfolg honoriert werden, so wie bei den A M I S.

    0
    • @daexx

      Also auch wird der gute Rat gegeben wird die Finger vom Palladium zu lassen, solch ein Stück aus der Sammlung verkaufen zu müssen ist sicher nicht leicht.

      Die RA zwingen dazu?

      Die Juristen sind eine ganz feine Zunft und ein Thema für sich. Ganz sicher muss man als Mandat dem erteilten RA vorgeben, was man zu erreichen wünscht.

      0
  3. @all:
    FOFOA feiert Siebenjähriges.
    http://fofoa.blogspot.de/2015/08/seven.html
    Einschließlich eines ultimativen Silber-Posts, der das Thema Silber ausnahmsweise einmal aus historischer Perspektive aufrollt.
    Auf Twitter schrieb ich:
    »Wer jetzt noch Silber hält, kann nur noch ›Ignorant‹ genannt werden.«
    Doch man lese selbst.
    Cheers!

    0
    • @ein_anderer

      Ca. 2 Drittel meines Ersparten habe ich vom Wert in Gold investiert.
      1 Drittel in Silber.
      Ich investiere seit 2 Jahren NUR mehr in Silber , ich glaube daran.
      Was glaubst Du – nehmen wir an es gibt eine Krise.
      Aktien fallen ins Bodenlose .
      Alle stürzen sich auf Gold.
      Gold ist schnell ausverkauft,
      Was wird dann gekauft ? (Um jeden Preis)

      0
      • Kartoffeln?

        0
        • @guguk

          Der Kandidat ist leider durchgefallen.

          0
          • Bauernbua, das glaub ich nicht.
            Denn Du wirst mir vor lauter Hunger Dein schönes Silber für meine Linda-Kartoffeln, die Du auch noch selber ausgraben musst, anbieten.
            Ich werde aber zu Dir recht großzügig sein.
            Bekommst noch ein paar Tomaten dazu.

            0
            • @Lieber guguk

              Ich habe ca. 10 ha Grund.
              Ich habe 3 Sorten Kartoffel – Mais – Rüben – Wein – allerlei Gemüse –
              alte Obstsorten und viel Blei.

              Tomaten , Paprika und mehrere Sorten Pfefferoni.

              Trotzdem – Blei wird neben Gold und Silber eine wichtige Rolle spielen.

              0
              • @Bauernbua- wir haben unsere kommentare in der selben minute veröffentlicht– beachte die ersten worte!

                0
              • Bauernbua, ist das wirklich wahr?
                Ich dachte immer, du wärst ein Bankster und man könnte Dir in der Hungerkrise Kartoffeln andrehen…..

                0
              • Also Blei wird mit Sicherheit das Metall Nr.1
                Wer schiesst schon mit Goldkörner aus der Schrotflinte?

                0
            • mein lieber guguk:
              du hast LINDA gerettet!
              -http://www.kartoffelvielfalt.de/rettet_linda/

              -http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ermittlungen-gegen-kartoffel-kartell-das-grosse-geld-mit-linda-und-belana-1.1670946-2

              Rettet die LINDA

              Seit 1974 gibt es die Kartoffelsorte LINDA, die Königin der deutschen Kartoffel. Ab dem 01.01.2005 wird sie nicht mehr in der Bundessortenliste geführt. Fa. Böhm / Europlant hat für die LINDA, für die sie den Sortenschutz bis 31.12.2004 hatte, kurz vorher die Zulassung (die bis 2009 lief) zurückgenommen. Da nur der Sortenschutzinhaber in der Sortenschutzzeit die Zulassung verlängern kann oder jederzeit die Zulassung zurückziehen darf, konnte durch diesen Trick die Zulassung nicht rechtzeitig vor dem 01.01.2005 von jemand anderem wieder beantragt werden. Fa. Böhm / Europlant hat kein Interesse mehr an der LINDA, da sie ihre Neuzüchtungen mit Lizenzgebühren auf dem Markt vertreiben möchten. Da steht LINDA in eigener Konkurrenz.

              0
              • Ja Alter Schwede, und jetzt wächst die gute deutsche Linda Kartoffel jedes Jahr im Höga Kusten-Gebiet in Nordschweden.
                Wird halt nicht ganz so groß wie in der Heimat, aber langt schon.
                Hauptsache schmeckt.
                Und den Lumpenpack ein Schnippchen geschagen!

                0
        • Schuldenhasser

          @guguk
          Du bist und bleibst ein Schelm! ;o)))

          0
      • @Bauernbua
        es wird genau umgekehrt sein. Silber wird viel schneller ausverkauft sein als Gold, einfach deswegen, weil viel weniger davon zur Verfügung steht als von Gold. Außerdem hat die Masse gar keine Mittel um Gold zu kaufen.
        Hatte vor einiger Zeit ein Gespräch mit einem EM-Händler über die Nachfrage von EM generell. Er sagte mir, dass in den Tagen der Zypernkrise vor einigen Jahren sein Umsatz für eineige Tage sprunghaft nach oben ging und sich sogar kleine Schlangen vor dem Laden bildeten. Aber Gold habe er auch in dieser Zeit immer liefern können, Silber dagegen war nach zwei Tagen aus, und zwar total. Die letzten die seinerzeit etwas bekamen haben genommen was noch da war. Insofern handelst Du goldrichtig wenn Du nur noch Silber kaufst. Gold ist für den Notfall und wird notfalls auch vererbt.

        0
        • @Christof 777

          Ja – vielleicht hast Du recht.
          Zur Sicherheit setze ich auf beide Metale.

          0
        • @Christof777

          Voraussichtlich werden beide EM sehr schnell ausverkauft oder sehr teuer erworben sein. Die reichen Finanziers, Banken und Zentralbanken, Versicherungsgesellschaften und Konzerne werden massiv Gold aufkaufen und dem Markt entziehen. Die ohnehin bereits enorme Masse der Käufern von Silber wird noch mehr ansteigen und das Silber vom Markt nehmen. Sicher ist alles noch erhältlich, aber um welchen Preis?

          0
    • @ein-anderer

      Wer jetzt Silber verkauft, wenn er nicht dazu gezwungen ist, der wäre noch etwas ganz anderes als ignorant.

      Leider habe ich den Minitext mit der Lupe so schlecht lesen können. Was ist denn kurz zusammen gefasst die Aussage des ultimativen Silber-Posts?

      0
    • Es gibt schöne Silbermünzen:
      http://edelmetalle-direkt.com/slave_queen_1oz_silber-0222.html
      Schönen Wochenanfang

      0
  4. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Jeder soll nach seiner Façon selig werden.
    Der Eine ist gern Linsensuppe, der Andere nimmt gern Austern mit geschabten Flöhzungen zu sich.

    0
  5. Ein Interessantes Video

    Isaak Newtons Warnung | Der 23. September 2015 | Die Prophezeiung der Schmittah
    http://brd-schwindel.org/isaak-newtons-warnung-der-23-september-2015-die-prophezeiung-der-schmittah/

    0
  6. 0177translator

    @Alter Schwede, Bauernbua
    Was die LINDA bei den Westgermanen ist, ist die ADRETTA bei uns Ossis. Oder die Erdbeersorte Sengana. Hält man eben dran fest, weil das Zeug noch nach was schmeckt. Kartoffelernte ist bescheiden bei uns dieses Jahr. Die Ost-Hälfte von Brandenburg bekam in den letzten 7 Wochen fast gar keinen Regen ab. In Polen soll es schlimm sein, eine richtige Dürre, und die Ernte dort ist miserabel. Wenn da wirklich was auf uns zukommt diesen Herbst – man, da möchte ich was im Keller zum Fressen haben und was im Safe, das als Krisen-Zahlungsmittel anerkannt wird. Wobei ich eher auf Silber vertraue. Erstens, weil es auch ein Industrie-Metall ist, und es viele brauchen, und weil ich zweitens damit eher Kartoffeln bekomme als für eine Zehntel-Unze Gold, die ich nur unter der Lupe erkenne. Oder soll ich etwa Goldbarren mit der Säge zerkleinern jedesmal? Nein, da ist Silber schon praktischer.

    0
    • Kann mich auch nicht erinnern,dass es einen Gold Schilling gab…
      Wohl etwas zu wertvoll. Aber wer weiss später?
      Wieso gibts keine Silber Shilling mehr? oder andere Silber Währungen?!
      Eine Goldsäge xD -lupe, gleichzeitig den Rücken frei halten.

      0
  7. @0177translator- schau dir einmal die menschen an denen du so begegnest- wenn du denen ein silber adler zeigst, denken die wenn man die hülle abmacht bekommt man schokolade….
    – Erdbeersorte Sengana–oder senga sengana??…hatte als kind ein richtiges erdbeerjahr erlebt…die gab es jeden tag ….auf der butterschnitte…..ja, lecker!

    0
    • Kaum zu glauben, aber die hier in Nordschweden haben jedes Jahr schwedische Erdbeeren aus der lokalen Umgebung an Ständen und auch im Supermarkt, da kommen vom Aussehen und Geschmack absolut keine anderen heran!
      Die spanischen nicht und auch keine aus Belgien.
      Sie sind teuerer, obwohl die anderen von weit herkommen.
      Aber sie sind einmalig gut!
      Ich habe immer welche selbst angebaut.

      0
  8. Die Commercials,also vornehmlich die Produzenten oder Minen liegen meist short.Auch klar,sie wollen sich ja gegen den Preisverfall absichern.Entscheidend ist, was die Banken und die Spekulanten so machen. Jedenfalls war es in der Vergangenheit immer so,dass die Commercials,also die Minen richtig lagen,denn die wissen wohl was verkauft werden kann und was nicht.
    Haben die viele Shortpositionen,dann geht der Preis demnächst nach unten.Nicht weil sie Shorts haben,sondern weil die Golddrücker der Banken und Spekulanten am Werk sind.

    0
    • @Trigger

      Die Commercials werden die Short- und die Spekulanten die Long-Positionen jeweilig erhöhen. Der Open interest ebenfalls. Der Goldpreis steigt die Woche weiter an. Oder?

      0
      • Natürlich nur Mutmaßungen. Wir sind nur Zuschauer, erwarten die Dinge wie sie uns vorgesetzt werden.

        0
        • Hi Force.
          Gott zum Gruß vom Arsch der Welt!

          0
          • Wann wird es denn dunkel dort? Hier schon viel zu früh. Jetzt geht die schönste Jahreszeit so langsam dahin. Ich hoffe noch bis mindestens Dezember auf schönes Wetter.

            0
            • Force, um halberzehne ists duster.
              Wir haben wunderschöne Tage, bis Dienstag noch, dann ist es aus und vorbei.
              Zum baden im Älven langte es heuer nicht, um die 14 Grad nur.
              Ich habe aber ein paarmal den Zuber eingeheizt.
              Auch nicht schlecht das.
              Nächstes Jahr stell ich die Sauna hin.
              Und eine Survival-Trainingsgelände…

              0
      • @Force majeure
        Old Shatterhand meinte,dass es bis 1.178 hoch ginge und danach wieder runter.Wenn aber die Börsen verrückt spielen und sich 2008 wiederholt,können wir diesmal eine Flucht ins Gold erleben.Denn die Bonds sind alles andere als sicher,auch nicht die US Bonds.Der Dax verlor am Freitag über 4 % und der Dow über 3%.Das hatten wir schon lange nicht mehr,so einen schwarzen Freitag.1929 ging es auch so los und am Montag und Diensatag darauf knallte es richtig.
        Sollten morgen die Indizes weiter abstürzen, müßte man sein Bares von der Bank holen und zu Hause horten. (Wenn nicht ohnehin schon geschehen).

        0
        • @Trigger

          Und wenn dazu die chinesische Börse weiterhin im Abwärtstrend liegt wie zuletzt wird die ganze Angelegenheit immer wackeliger. Hast Du einen historischen COT-Gold-Chart über die letzten Jahre zur Verfügung? So wie es derzeit die COT-Graphik zeigt, stellt es sich entweder düster dar oder der Goldpreis steigt diese Woche weiter, eventuell auch stark an. Warten wir es ab, wir können uns beruhigter als Andere, die nicht etwas an EM besitzen, aus welchem Grund auch immer, zurück lehnen.

          0
        • HALLO Trigger,
          Ich hatte letztes mal am 31-07.015 von Old Shatterhand gelesen gehabt;So viel ich mich da ran erinern kann,Er hatte gold preiss bis ende september (wenn FED keine zinsen erhöht )1245$ geschätzt!?
          Ich habe seid dem leider ,noch nicht von Ihm neues gelesen!?
          Bitte teilen Sie mit,wenn er seid 31 juli wieder neues geschrieben hat!?
          Ich bedanke mich da für voraus.
          MFG.

          0
  9. Darf ich Euch alle mal persönlich etwas fragen?
    Die Meisten hier verstehen eine Menge von Finanzdingen, kennen die Bedeutung von Fachbegriffen, die mir garnichts sagen.
    Ihr schaut voraus, investiert gut und sicher richtig und ihr werdet deshalb in einer umfassenden Krise gut aufgestellt sein, da habe ich keine Zweifel.
    Aber ganz ehrlich:
    Wenn die Arbeitsteilung zusammenbricht, wenn uns Krieg und Bürgerkrieg verheert,
    wenn Gold und Silber nichts mehr zählen, weil es ums nackte überleben geht, was macht Ihr dann?
    Könnt Ihr als Einzelkämpfer Euch behaupten und irgendwie durchschlagen?
    Könnt Ihr für die tägliche Nahrung sorgen?
    Könnt Ihr, wenn alle Stricke reissen, überleben ums verrecken?

    0
    • Mittlerweile bezweifel ich ein bisschen,das alles so kommt,wie gesagt wird!
      Wieso sollte sich das haargenau widerholen?
      Man darf nicht vergessen,wir sind ein paar mehr Menschen als früher.
      (Die Erde ist kleiner geworden)
      Wenn das Chaos überschwappt,dann viel Spass…. Das gilt es zu vermeiden.
      +meine Meinung+

      Wie 0177translator schon geschrieben hat,
      Jeder vermiedene Kampf ist ein gewonnener Kampf
      Aktion> Beobachtung> Handlung
      Das kann ich für mich noch nicht sagen..

      Hilfreiche Informationen sammeln +nachdenken kann nicht verkehrt sein :)

      0
    • @guguk
      Es gibt durchaus Leute,welche der Meinung sind,dass sich unter solchen Bedingungen auch das Überleben nicht mehr lohnt.In den 70ern gab es schon mal solche Phasen,der Rüdiger Nehberg wurde von der Presse publiziert,als Survival Künstler. Kurios: Er war gelernter Zuckerbäcker.
      https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCdiger_Nehberg
      Meine Meinung:
      Ein Einzelkämpfer hat kaum eine Chance,deshalb gibt es diese beim Militär kaum noch.Heute nimmt man Gruppen von 4 oder 5 Mann in den USA auch Platoons genannt,mit einem Gruppenführer.
      Also wenn Survival,dann in der Gruppe.Am Besten in einer gut verbundenen,einer Bruderschaft sozusagen,wie es die US Navy Seals praktizieren.

      0
    • Ich werde versuchen meine Eintrittskarte für einen Krieg nicht einzulösen..

      0
    • @guguk,

      Im Prinzip sprichst Du von Kriegsrecht und Bürgerkriegen und all‘
      derlei Sachen. In demokratisch gelenkten Staaten (d.h. also ohne Könige und
      dergleichen) wird die Polizei für Sicherheit sorgen, natürlich wird sie nicht
      jedes Verbrechen verhindern können; kommt es so schlimm, wie Du sagst,
      wird die demokratische Führung ggf. auch die Armee einsetzen um
      Schlimmeres zu verhindern und Massnahmen anordnen (Beisp. Ausgehverbot ab 22h etc.)
      Die Arbeitsteilung wird grundsätzlich nicht zusammenbrechen, wieso sollte
      sie? Natürlich wird/könnte es negative Impacts geben.
      Allerdings ist ja vieles vorhanden, und für vieles sind Lager eingerichtet,
      die monatelang halten (aus diesem Grund würde es z.B. relativ
      lange dauern) bis z.B. Deutschland kein Oel/Gas mehr hätte und dergleichen.
      Auch Kornspeicher und so verwalten Vorräte auf Monate hinaus.

      Wenn es noch (viel) schlimmer kommt, weiss ich nicht, ob ich überleben
      könnte, aber vielleicht lohnt sich dann das Leben ja eh nicht mehr – und
      an irgendwas muss man ja am Schluss sterben ;-)

      Ausserdem haben wir hier natürlich immer tendenziell eine negative
      Erwartungshaltung, was die Zukunft anbetrifft; aber es könnte ja auch
      sein, dass in punkto Lebensqualität die Zukunft sehr wohl gut sein könnte.
      Hier mal ein Hinweis:
      Das beste Mittel um schädliche Umwelteinflüsse massiv zu senken ist
      schlicht und einfach eine Wirtschaftskrise – und dies ist doch auch was;
      ich seh das überhaupt nicht zynisch.
      Unsere Vor-Generationen waren viel viel Aermer und hatten kaum Luxus.
      Reisen konnte man praktisch nicht. Ein Auto war ne tolle Sache.
      Hobbies, falls vorhanden, kosteten wenig.
      Also ich denke, wir haben materiell gesehen, sehr wohl viel Luft nach
      unten um trotzdem ordentlich leben zu können; in dieser Hinsicht bin
      ich überhaupt nicht pessimistisch.
      Ich glaube, die Isländer haben das am ehesten gesehen, als ihre
      Bankenwelt zusammengebrochen ist.
      Grüsse NOtrader

      0
    • @guguk
      Für meinen Teil kann ich sagen, daß ich schon seit Jahren „Einzelkämpfer“ bin. Die Frage, die sich mir stellen würde, ob ich in einer total zerstörten Welt überhaupt weiterleben WILL.
      Wenn mein „Netzwerk“ zusammenbrechen sollte, weil alle tot, würde ich nur weiterleben wollen, wenn sich „adäquater Ersatz“ finden würde.
      Für die tägliche Nahrung könnte ich jedenfalls sicher sorgen.
      Entweder per „Tausch“ (Fisch/Konsumgüter/Tabak/div. Gemüsesamen, etc.) oder per „einfachster Grundversorgung“, z.B. Chapatis & Wasser.
      „Überleben, ums verrecken“ könnte ich sicher, weil ich das „Straßenleben“ noch von ganz früher kenne, solange ein „Wetterfester Schlafsack“ existiert.
      Frage ist, ob ich das wirklich will, bzw. ob es sich dann noch „lohnt“.
      (Wenn ggfs. alles radioaktiv verseucht ist und alle Freunde/Familie/“Netzwerk-Kontakte“ tot sind…)

      0
    • Hey guguk
      Ich behaupte mal, dass ich ein Leben draussen im Dreck wohl eher auf die Reihe kriegen würde als einige andere Menschen. Bin zum Glück noch einigermassen jung und gesund, brauche keinen Arzt und Medizin. Keine Kinder, die Schutz benötigen. Habe im Militär viele Monate Widrigkeiten getrotzt und könnte dies sicher heute noch. Da hab ich auch gelernt, mit Waffen umzugehen, plus rudimentäres Überlebenstraining. Und an sich brauch ich zum täglichen Leben nicht viel. Keine teuren Hobbies oder rauschende Feste. Dennoch, mache ich mir keine Illusionen, dass ein sehr rauhes Leben für einige Zeit einfach so machbar wäre. Denn eigentlich hat fast jeder sehr viel zu verlieren und in unseren Softie-Gesellschaften wären wohl 98% der Leute nicht tough genug.
      Vorräte und EM hätt ich übrigens auch noch, konträr zum Mainstream. Waffen müssten besorgt werden, jagen und Anbau erlernt werden. Das Problem wäre wohl, wie mein Baumhaus oder Erdloch Klima und WiFi erhält… :-)

      0
    • @guguk- vielleicht nicht 100% passend-
      –aber in meinen leben sind mir sehr oft menschen begegnet ….die hätten nichts verstanden von dem was hier geschrieben wird und wurde!!!!–
      – einer hatte bierkästen mit seinem sohn, aus dem lkw heraus verkauft, und wenn ich ihm irgendein idiotisches angebot „zu seinem besten“gemacht hätte???
      …….. er hätte mich ohne längeren nachdenken und nach rechnen zum „deufel“ gejagt.- ganz ein fach so, ohne taschenrechner und anwalt!!!
      -…so ein fach ist manchmal das richtige leben.!
      -vor diesen menschen habe ich eine ganz gewisse achtung!!!

      0
    • @ Wir kommen zu dir als Flüchtlinge.

      0
  10. Meine Meinung:
    Einfach mal umschauen, wie es in (Bürger-) Kriegsgebieten so abgeht.
    Die afrikanischen Mörderbanden machen mit ganzen Siedlungen kurzen Prozess.
    In anderen Teilen der Welt ist es genauso.
    Wenn man tatsächlich überleben will, dann geht es nur, indem man sich den Zuständen durch Flucht entzieht. So machen es Millionen und die wissen, warum.

    Der Angreifer hat IMMER viel mehr Erfahrung mit Gewalt. Er würde nicht so handeln, wenn er nicht sicher wäre, das auch zu überleben. Deshalb wird er auch immer schon im Vorhinein alles tun, damit er gewinnt. Er wird sich entsprechend bewaffnen und organisieren.
    Wenn 20-50 Mann mit Sturmgewehren bewaffnet auf deine Familie losgehen, dann hast du selbst mit einem scharfen Revolver nicht die geringste Chance.
    Mit mittelalterlichen Waffen, wie Armbrüsten, Machetas oder Pfeffer erst recht nicht. Man sollte sich da keinen Illusionen hingeben.
    Das würde tödlich enden.
    Das geht überall auf der Welt. Auch in Deutschland können in windeseile „schwere“ Waffen verteilt werden – den IS hat man innerhalb eines halben Jahres mit allem versorgt, was man benötigt, um ganze Staaten zu erobern.
    Deutschland hat da keinen Ausnahmestatus.

    Das Schlimmste, was man machen kann ist, seine Feinde zu unterschätzen.

    Meine Wahl ist eine gut geplante Exit-Strategie.
    Sollen sich die anderen die Köpfe einschlagen.

    0
    • @Lucutus

      du hast meine 10% ige Zustimmung. Zusätzlich möchte man sich ja auch nicht zum Mörder machen, selbst wenn man weiß, dass man eine Schlacht gewinnen kann.
      Das Problem, welches ich sehe, ist allerdings, wenn es richtig kracht, dann kracht es überall. Wo soll mann dann auf die Schnelle was finden. Die Eichelburgsche Fluchtburg ist ein reines Traumhotel. Die wird von mordenden Mobs schneller eingenommen, als man sich auf dem Klo den Hintern abwischen kann.

      0
      • 100% natürlich…

        0
      • FLUCHTBURG : VAN EICHELURG– WIEN -LEOPOLDSST: 27 c- POST BITTE BEI SCHWEJK EINWERFEN – WOHNE IM KELLER GESCHOSS

        0
        • Schwejk sitzt in U-haft.
          Habe Anordnug, heute zur Pfändung zu schreiten. Aufmachen!
          Oder ich hole den Schlosser mit Polizeibegleitung.

          0
    • Ich würde bis 10 deutschsprachige Flüchtlinge aufnehmen.
      Einwandfreier Charakter und Hilfsbereitschaft für die kleine Gemeinschaft muss gegeben sein.
      Hunger wirds nicht geben beim guguk.
      Wir züchten 500 Hühner, Gänse, Enten. Dazu Stallhasen und ein paar Ziegen.

      0
      • Und einer muss den ganzen Tag Holz machen, damit ich es mit Euren Frauen im Winter schön warm habe.

        0
        • Der Force kommt auch mit seinem Sohn.
          Die zwei müssen uns das Gold für die Ersparnisse aus dem Fluss waschen, haben ja schon erste Erfahrungen gesammelt.

          0
        • @guguk: Holzhacken kann der Heiko, der freut sich über „Training“ und ist mit der Axt geübt, wie er sagt. Der Goldtaler ist Technik- Security und „Fischverantwortlicher“ . Der Force macht zusätzlich noch den Medizinmann, transe, Dachhopser und Schuldenhasser teilen sich nen Job, der müsstenoch definiert werden… ;)
          (Sry. wir „müllen“ schon wieder die Kommentarfunktion zu… :D )

          0
          • Ja und der Trigger und Nugget für die Finanzen, doch dan wirds langsam eng… :)

            0
            • Ich biete mich für die diskrete Bewachung der Herden an.
              Von verdeckten Beobachtungsposten aus.
              Bin sehr geduldig.
              Und nachtaktiv.
              Besorge mir noch eine Dragunow.
              Dann sollten die Viehbestände vor Marodierern sicher sein.

              0
              • Wenn’s ums Essen geht, verstehe ich keinen Spaß!

                0
              • Lucutus, Du alter Ziegenhirte!

                0
              • Fürst der Finsternis

                zur Ziegenjagd empfehle ich die M109 mit Schalldämpfer.
                Etwas laut im Abgang aber mit Schalldämfer erträglich.

                http://www.mikrocontroller.net/attachment/20234/bw_pzh_155mm_m109_schalldaempfer_wtd_meppen-001.jpg

                PS: das Monstrum im Bild ist übrigens nur der Schalldämpfer !

                0
                • Der finstere Fürst möchte vom Angermanland aus den Moslems ihre Ziegen in Turkmenistan abknallen!

                  0
                • Fürst der Finsternis

                  der Fürst möchte nur den Jungs ein freundliches “ verpisst euch nach Mekka“ senden.

                  0
              • Lucutus, für Dich habe ich ein Nachtsichtgerät von der Bundeswehr samt Tarnkleidung.
                Da guckst Du in stockfinsterer Nacht wie am hellichten Tag!
                Bewaffnung:
                Meine Excalibur.
                Brauchst aber zwei Mann zum spannen!!

                0
                • Guguk,
                  ich nehme lieber einen Schalldämpfer für die Dragunow.
                  Die lädt sich schneller/leichter nach und das Magazin ist schnell auszuwechseln.
                  Aber das Wichtigste: Die Reichweite ist besser.
                  Und mit der entsprechenden Munition ist die Trefferwirkung verheerender.
                  Ein Bolzen bleibt im Arm stecken – mit der richtigen Munition isser aber SOWAS von ab….

                  0
          • Schuldenhasser

            @Goldtaler
            Ich möchte auch Medizinmann sein! :o(
            Ich habe extra vor vier Jahren zwei große „Rotes Kreuz“ Taschen voll mit allen möglichen Medi’s angeschafft. Dieses Jahr musste ich schon die Hälfte austauschen, wegen dem Verfallsdatum. Offizielle Armbinden und Aufnäher des Roten Kreuzes bringe ich auch mit, damit darf man völkerrechtlich von NIEMANDEM angegriffen werden. Da haben wir Ruhe.
            (das hat die Russen ’45 aber auch nicht gestört)
            Weil’s zum guguk geht, werden natürlich reichlich Kohletabletten gegen Alkoholvergiftung eingepackt. ;o))

            0
            • @Schuldenhasser: Wenn, dann „Assistenz“. Der Force kann nicht nur „Ambulanz“, sondern auch „Rippen spreizen“ (OP und so, im „Notfall“). Aber RotKreuz-Binden können auch hilfreich sein..
              Denke auch an Jodtabletten, wegen Nuklear Fallout und so…. :)
              Das „Verfallsdatum“ ist fürn Hintern ! Das ist nur Geldschneiderei der Pharma-Industrie. Die wollen nur ihre Produkte verkaufen !
              Für ne „normale“ Schnittwunde oder Verbrennung tuts auch ne abgelaufene Mullbinde.
              Außerdem, wie heisst es ? „Was uns nicht umbringt, härtet uns ab…“ :D

              0
              • Schuldenhasser

                @Goldtaler
                Du wirst lachen, aber Jodtabletten habe ich auch reichlich. :o)
                Ich hatte mal fünf ABC-Anzüge der BW gekauft (ja, so einen Unsinn mach ich), da war eine Info bei, was man so alles an Mitteln im Kriegsfall einwerfen muss. Habe ich natürlich alles besorgt. Gehstützen, Atemschutzmasken, OP-Handschuhe, sterile Kanülen, Blutdruckmessgeräte, usw. … hat der Schuldenhasser alles. Ich hasse nicht nur Schulden, sondern auch einen schuldlosen Tod.
                Mit dem Verfallsdatum irritiert mich jetzt etwas, da habe ich ja eine ganze Menge Kohle umsonst verbrannt. Gibt’s da irgendwo Infos zu?

                0
                • @Goldtaler/Schuldenhasser

                  Goldtaler, da hast Du Recht. Ich persönlich nutze noch Medikamente, die längst verfallen sind, übrigens vieler meiner Kollegen auch. Das ist zwar keine allgemeine Leitlinie, aber Medikamente die lichtabgeschottet lagern, meistens noch innerhalb der Packung in Alufolie separat verschweißt, halten sich erheblich länger als das Verfallsdatum und verlieren auch ihre Wirkung nicht oder werden zu toxischen Produkten. Allerdings sind die generellen Empfehlungen anders lautend.

                  Jedenfalls stimmt es:

                  Das ist nur Geldschneiderei der Pharma-Industrie. Die wollen nur ihre Produkte verkaufen !

                  0
                • Schuldenhasser

                  @Force majeure
                  Ich habe mal einen Beitrag gesehen, da ging es um Spenden von Medikamenten aus BW-Lazaretten nach Afrika. Da wurden wohl Medikamente verschenkt, die waren 10 Jahre über dem Verfallsdatum. Ob sich die Sterblichkeit dort danach erhöht hat ist nicht bekannt.
                  Ich werfe das Zeug also nicht mehr weg. Medikamente können schnell goldwert sein, wie Morphium im letzten Krieg.
                  Trotzdem hoffe ich für alle nur das Beste.

                  0
                • @Schuldenhasser:
                  Voraussetzung ist eine dunkle, kühle und trockene Lagerung,
                  dann halten sich die meissten Medics ewig.
                  Bei sterilen Kunststoff-Spritzen & Co. wird es etwas schwieriger, da „kann“ nach einigen Jahren das verwendete Plastik und Papier der Verpackung „porös“ und dann die „Sterilität“ nicht mehr gewährleistet werden.
                  „Abhilfe“ könnten die „alten“ (wiederverwendbaren) Metallspritzen schaffen. Die können ausgekocht/Sterilisiert, immer wieder verwendet werden. – Voraussetzung, man macht es richtig…
                  *hehe* und „Infos“ dazu wirds schwer im Inet geben.
                  Die „höchstprofitable“ Pharma-industrie wird sowas kaum irgendwo veröffentlichen !
                  Da brauchts schon „Fachleute“ aus dem Umfeld oder „Pharma-Maulwürfe“… ;)

                  0
                • Schuldenhasser

                  @Goldtaler
                  Danke, genau solche Tipps brauche ich, das ist das schöne an dieser Seite. Jeder kennt sich bei einem Thema aus.
                  Eine ehemalige Schulfreundin ist Apothekerin geworden, da werde ich doch gleich mal ein kleines Klassentreffen organisieren. Warum ich da noch nicht drauf gekommen bin …!
                  Ich bin mit 46 wohl schon leicht dement. Wir sollten alle mal ein Goldreporter-Treffen machen.

                  0
                • @Schuldenhasser:
                  *lach* Jawoll !!! Beim guguk !!!
                  Müssen dann aber zunächst den Malt weglassen, sonst vergisst man immer die hälfte, was man noch fragen wollte… :D

                  Bin aber auch gern deswegen hier, weil die Themen immer sehr vielfältig sind. Einerseits erhält man viel „Insiderwissen“ und Fachwissen im Bereich „EM & Finanzen“, allerdings auch „gelebte“ Geschichte, nicht die, aus den Büchern, weil in unserem Alter unsere „Großeltern“ auch größtenteils schon das Zeitliche gesegnet haben. ABER den Nachkommen genug davon erzählt haben !
                  Dazu auch alles mögliche Wissen, Tips und Tricks zu allerlei Themen. Sei es um Agrar, Immobilien, Flüchtlingen oder K i ppa – Träger. :D
                  Alles „gemixt“ mit tw. „feinen“, aber auch abstrakten Humor/Sarkasmus !

                  Deswegen auch nochmal von mir meinen Dank an:
                  @anaconda, Klapperschlange, Boa-Constructor, Old Shatterhand, Fürst der Finsternis, Lucutus, copa, NOtrader, 0177transe, Heiko, Katzengold, Nugget, Trigger, Bernstein, Bauernbua, Christof777, maß_voll, Meckerer, daexx, Systemverweigerer, Bernd Walter, Resi, Susaetche Wolf… (wo ist sie eigentlich hin ?)…

                  …und natürlich Force, guguk/Alter Schwede und Dich, Schuldenhasser.

                  Sowie alle anderen, „vergessenen“ oder nicht aufgeführten Schreibern, die tw. mit ihren höchst lesenswerten Kommentaren diese Platform hier bereichern.
                  Aber auch die, die „wiedergekommen“ sind und sich nur nicht (oder selten) zeigen… ;)

                  Sry, wenns oftmals zuviel „Off-Topic“, für den einen oder anderen ist, aber er braucht es ja nicht komplett zu lesen, wenn es einen nicht interessiert. Es gibt sicher mal wieder Themen, zu denen man dann mal wieder was schreiben kann/will. ;)

                  …nur geht mir wech mit dem W.E… :D

                  0
                • Schuldenhasser

                  @Goldtaler
                  Dem Dank von unserem Goldtaler an alle Kommentatoren möchte ich mich gerne anschließen!
                  In Zeiten, wo im beruflichen und privaten Umfeld eine kollektive Bewusstlosigkeit und Duldungsstarre eingesetzt hat, ist ein Meinungsaustausch wie hier wirklich goldwert.
                  Es sind hier eine Menge intelligenter Leute unterwegs, das muss man schon sagen.

                  W.E. erfüllt auch nur seine Aufgabe und verdient sicherlich viel Geld damit. Unterhaltsam ist Hartgeld schon, wenn man nicht alles so ernst nimmt. Man erkennt dort sogar einen WE-Hofstaat, das zeigt sehr schön, wie die Menschen ständig einen (Ver)Führer suchen und glauben, ihn in WE gefunden zu haben. Psychologisch ist die Seite wertvoll, man kann die Massen in jede Richtung pushen.
                  Vieles ist richtig was dort steht, der Knall kommt, aber doch keine Monarchie nach altem Muster. Das ist anachronistischer Unsinn. Irgendwelche Freimaurer (die vE) machen sich einen Spaß mit WE und füttern ihn mit Halbwahrheiten. Vielleicht wollen sie aber auch nur warnen und übertreiben es etwas. Oder aber die vE entspringen komplett Walters Phantasie.
                  Das man aber durchaus mit dem Hause Habsburg in Zukunft rechnen muss hat andere Gründe, das führt hier zu weit.
                  Amüsant finde ich die aufgeregten Kommentare schon, oft auch interessant, wenn es sich um Augenzeugen oder Tatsachen handelt, die in keiner Zeitung stehen.
                  Irgendwie hat alles seine Daseinsberechtigung, auch HG.

                  0
                • @Schuldenhasser, der W.E IST ein Psychopath oder versucht ein psychologisch „gefährliches“ Spiel.
                  Seine „Eliten-Quellen/Kreise“…
                  Wie heißt die Umschreibung für: „…aus gut unterrichteten Kreisen…“ ? – ERSTUNKEN UND ERLOGEN !!! :D :D
                  (Passiert täglich, in den Öffentlich-Rechtlichen (Irren-) „Anstalten“
                  Nee, sorry. 5% sind „brauchbar“, der Rest ist Panikmache mit „brauner Monarchisten Soße“…
                  Ich meine, es gibt bessere Seiten zur http://www.krisenvorsorge.com

                  0
            • Schuldenhasser, ich seh Dich schon bei Sonnenaufgang vom Bottnischen Meerbusen in den Angermanälven einlaufen, Tiefgang bis zur Reeling und das Maschinenhaus unter Wasser.
              Beflaggt mit der Rot Kreuz Fahne, um von der feindlichen Marine unbehelligt duchzukommen.

              0
            • @all

              Ich danke Euch auch. Irgendwie seid oder werdet Ihr alle schnell vertraut und es ist ein echter Dialog und Austausch. Schön auch das wir die Schlangen alle im Hintergrund wissen. Da im Sudan ist wieder mächtig was los. Der Südsudan macht Zu-und Absagen, soll sich nicht an die Abmachungen halte. Da können wir nur hoffen, dass anaconda da heil heraus kommt. Mir persönlich fehlt ja auch der Autoverkäufer. Das NOtrader wieder dabei ist erfreut auch sehr und seine Kommentare lassen durchscheinen, dass er nicht nur uns, sondern auch sich selbst in seinen Entscheidungen überzeugen will, wie alle wir es tun, was es besonders menschlich macht. An Euch Alle, es macht mir Freude mit Euch zu diskutieren und Euch zu zu hören.

              0
  11. Gruß an alle Gold/Silverbugs :))
    *Shortsqueeze* ach was ein Wort ;)) Tja man kann den ganzen Markt einen Teil der Zeit manipulieren oder einen Teil des Marktes auch die ganze Zeit … doch nie den ganzen Markt die ganze Zeit !!!

    Andere Märkte :
    Lustig crashen weltweit die Börsen … die schlauen Chinesen haben wohl keine Lust ihr hart erarbeitetes Geld für Stützungskäufe zu verbrennen, und es kommt was kommen muß. Das Bild wird noch dazu etwas runder wenn wir noch beachten dass z.B. der S&P500 schon seit Jan 2015 unter Großinvestoren-Abbau litt (https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/s-und-p-500-index). Hierzulande zogen sich die Großanleger letzte Woche zurück (http://www.boerse-frankfurt.de/de/nachrichten/boerse+frankfurt+news/marktstimmung+rueckzug+mit+zwei+geschwindigkeiten+87573).
    Blicken wir nun noch auf das FED-Eingeständnis dass QE falsch war (wesentlich verantwortlich für letzte 6 Jahre Börsenboom), sehe ich dort absehbar nichts was den weiteren Crash verhindern sollte …

    Das Umfeld in CoT :
    – Silber läuft über 65% tagestrendgleich mit Gold, geht dazu oft bei Trendumkehr voran, ist also immer einen Blick wert. Die CoT (https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/silber) vermitteln wie bei Gold einen Aufwärtstrend, der gerade eine Pause einlegt. Bei den Specs ist die größte Änderung der Long-Abbau der Kleinhändler, der fast von den non-reportables aufgefangen wird. Von dort muß weiter Impuls zum Up kommen denn Managed Money ist ausgeglichen wie z.B. Ende Sep 2014 als es Monate lang abwärts ging. Die Coms haben etwas mehr bei den Shorts zugelegt und begründen die Pause.

    – Der Dollar (hier bezogen auf EUR/USD) wurde ab Ende 2014 mehr und mehr hochgezogen. Sein lineares, 6-monatiges Erstarken hatte am Sellout für Gold Ende Juli sicher auch viel Anteil. Aktuell geht es steil nach oben also deutliche Entlastung für Gold.
    Hier die 3 Kurven, deutlich bis zu einem Jahr Korrelation :
    http://www.onvista.de/rohstoffe/chart/Silberpreis-26263301?notation=31117925&activeType=line&activeTab=T1&displayVolume=false&scaling=linear&indicatorselect={%22benchmark%22%3A[[%22Rohstoffe%22%2C{%22_assetName%22%3A%22Goldpreis%22%2C%22id%22%3A1326189}]]}

    – Gold schließlich fällt durch den Shortsqueeze wie oben beschrieben auf. Aber auch durch seine „Unverwundbarkeit“ : Weder ein Silberabsturz (Fr >-1%, heute >-3% bis jetzt) noch Downbash um 10$ noch die FED-Minutes letzte Woche nix konnte ihn unter 1150 bringen und das auch nur für kurz … die Engländer, die Amis oder die Asiaten überall massig Nachfrage. Dieser Trend wird bleiben wenn auch in Wellen. Es gibt noch viele Shorts zu covern und Depots abzusichern … und langfristig drohen chinesische Golddeckung und und und …

    0
    • @Nugget

      Ich habe zwar erst die Hälfte gelesen, aber ich möchte Dir für Deine immer wieder sehr informativen Darstellungen vorab an dieser Stelle danken.

      0
      • @Force
        Danke Dir nur zusammen gehts ich mach meinen Teil lese auch Deine Kommentare sehr gern !!!

        0
        • Nugget @ Auch ich möchte mich für deine Kommentare und deine Infos bedanken . Ich kann die Daten zwar nicht immer verstehen aber durch deine Kommentare kann ich mir ein Bild machen.
          @ Auch an Goldreporter und alle anderen Schreiber ein DANKE für die Infos !!

          0
  12. @Goldreporter

    Ich möchte mich bei Ihnen Allen für diese Diskussionsplattform bedanken und insbesondere über Ihre liberale Art manch Anrüchiges, welcher Art auch immer, bestehen zu lassen. Wir Forenteilnehmer wünschen Ihnen nie einen Schaden daran zu nehmen. Nur die eigene Person des Schreibers, und nicht Sie, können verantwortlich gemacht werden. Wir danken für das offene Forum, das wie ein Thing eine Sprache eines jeden freien Teilnehmer zulässt.

    0
    • @Goldreporter– force seine worte kann ich voll unterschreiben– danke

      0
      • Ich auch.
        Hab mich eh schon gebessert.

        0
        • Schließe mich uneingeschränkt an!

          0
        • @guguk–hab ich mal so gelesen….immer sagen: „IM RAHMEN MEINER MÖGLICHKEITEN“
          -DANKE

          0
          • in other words.
            -wenn ich und mein „only darling“ einmal ausgehen, versuchen wir (ins besondere ich), uns im „RAHMEN UNSERER MÖGLICHKEITEN“ ……so schön wie nur möglich zu machen….

            0
            • @Alter Schwede: „Meine Meinung…“ ist auch immer gern gesehen, denn mit „Meinungsfreiheit“ kann man dann auch alles sagen „dürfen“… ;)
              Ja, @guguk, solange Du in dem „Meinungs-Trendkanal“ wie bisher bleibst, solltest Du uns hier auch länger erhalten bleiben… ;)

              0
  13. Systemverweigerer

    @alle , schaut euch den DAX an. Der ist nachbörslich wieder auf 9800 runtergerasselt .Dow auch wieder im Minus

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter