Anzeige
|

Silber-Futures: „Managed Money“ geht in die Vollen

Hedgefonds und Investmentgesellschaften haben ihre Netto-Long-Position im amerikanischen Silber-Futures-Handel um 41 Prozent aufgestockt.

Die jüngsten CoT-Daten vom amerikanischen Silber-Futures-Handel zeigen per 30. Mai 2017 einen deutlich steigenden Optimismus unter den spekulativen Marktteilnehmern.

Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ (u.a. Hedgefonds, Investmentgesellschaften) ist um 20 Prozent auf 61.414 Kontrakte angewachsen. Hier stockte vor allem die Untergruppe des „Managed Money“ ihre Silberkäufe auf. Deren Netto-Long-Position nahm um knapp 41 Prozent zu.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg gegenüber Vorwoche um 11 Prozent auf 71.082 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Silber-Kontrakte an der COMEX, stieg dabei nur leicht um 0,87 Prozent auf 205.235 Kontrakte. Per Handelsschluss am vergangenen Freitag ging es noch einmal um 0,9 Prozent auf 207.130 Kontrakte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66154

Eingetragen von am 5. Jun. 2017. gespeichert unter Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

58 Kommentare für “Silber-Futures: „Managed Money“ geht in die Vollen”

  1. Force Majeure

    Rin in de Kartoffeln, raus aus de Kartoffeln. Das ist der Papersilbermarkt wie der Goldpapiermarkt.

    Die Papiermärkte bestimmen seit 45 Jahren die EM-Preise und nur wer physisch hält wird am Ende den Totalverlust vermeiden.

    Kauft Silber und wenn es geht Gold in physischer Form. Alles andere sind nur Versprechen auf das Glück hinter dem Berge.

    Gold ist kein Spekulationsobjekt. Unabhängig von den schwankenden täglichen Preisen ganz ruhig bleiben und abwarten. Zu viele wirkliche Insider raten dazu ein Anteil im Portfolio zu halten.

    • Force Majeure

      PS: Das sagt @ ukunda auch immer

      „Der Goldpreis hat sich kräftig erholt, der Silberpreis nach Berg- und Talfahrt ebenfalls berappelt. Alles super also? Nein, meinen Experten: Es geht erst nochmal runter, bevor Gold und Silber wieder strahlen können.“

      http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/gold-und-silber-kursfeuerwerk-bei-den-edelmetallpreisen/19884486.html

      • @Force

        Hoffentlich hat der Autor recht.

        Der Goldpreis soll nochmals um 100 Euro/Unze fallen.
        Dann sehe ich meinen Kilo Barren in Greifweite.

      • Das wird seit jahrzehnten behauptet. Einfach um die Leute vom Goldkauf abzuhalten. Radi günstig soll es noch werden. Bei Kursen um 1050 wurde das auch behauptet.Wer wartet, kauft nie und wenn, dann viel zu teuer.

        • Force Majeure

          @renegade

          Stimmt, denn wie wir sehen steigt der Goldpreis wieder. Angeblich wegen dem Katar Boykott.

          • @Force Majeure

            Die EM-Kurse steigen an, ja – aber nicht wegen der Lösegeldzahlung des Katarischen Königshauses ($1 Billion) an islamische Terroristen, welche im Irak Jagdteilnehmer des Königshauses entführt und ein Lösegeld gefordert hatten,
            sondern wegen des 3-fach-Ereignisses am kommenden Donnerstag mit möglichen Turbulenzen: Wahlen in England, Comey sagt im Kongreß aus, Draghi erläutert EZB-Maßnahmen.
            hier:)

            • @watchdog
              Ob das der Grund ist oder ob die Leute jetzt endlich erkennen, dass alles ein Betrug ist und einfach Gold haben wollen und zwar physisch und nicht als wertlose Zertifikate oder ETFs.
              Wie gesagt, ein nichtiger Anlass kann zum Zsammenbruch des Kartenhauses führen.
              Katar, der Retter Deutschlands, Von VW, von der deutschen Industrie, der Bahn, der Lufthansa und der Retter Merkels. Diese nahm noch vor ein paar Tagen die Zäpfchenform an und kroch dem Emir in den Allerwertesten. Der Emir investierte in VW und halb Deutschland und Merkel bekam den Orden zum braunen Hals verliehen.
              Und nun ? Will sie ihm wieder reinkriechen ?
              Hoffentlich kommt sie wieder raus.

              • @Renegade

                Wenn Reuters behauptet, daß Katar ein „Bauernopfer“ geworden ist,
                http://de.reuters.com/article/katar-saudi-arabien-idDEKBN18X0WS

                dann war Trumps Besuch in Saudi-Arabien der Auslöser dafür, daß die anderen Golfstaaten den Erzfeind IRAN (i.A. der USA) in’s Visier nehmen;
                eine Thinktank-Strategie, welche die volle Unterstützung der Neocons im US-Senat hat.

                Damit sind Iran’s Goldreserven in Gefahr (analog Ukraine).

                • @watchdog …..und analog Goldreserven der libyschen Zentralbank.

                • @Materialist

                  Trendforscher Gerald Celente:
                  Something is going to happen between Iran and Israel, and the United States is going to get involved in it.

                  Trump hat also schon in Saudi-Arabien
                  die Vorarbeit geleistet.

              • @Renegade Hoffentlich kommt sie nie mehr da raus das wäre für Deutschland das Beste.

          • @Force Majeure

            Entweder deshalb ( hier: ), oder eben auch deshalb, ( hier: ).

            Die Drückerkolonnen werden auf jeden Fall wieder Sonderschichten fahren müssen.

            • Die Lage am Golf eskaliert weiter: Saudi Arabien stellt Katar ein 24-Std. Ultimatum, um 10 Bedingungen zu erfüllen, sonst… fürchtet man eine militärische Konfrontation.
              („…dann kommen diese ‚wunderschönen‘ Waffen aus den USA zum Einsatz, welche Trump den Saudis aufgedrängt hat…“ )

              2 der Bedingungen: Einstellung der Verbindungen/Finanzierung zur „Muslim Brotherhood und Hamas“.
              (˙˙˙uǝßüɹƃ ʇßäl lǝɐɹ-sn)

              • Donatha Kraft

                @watchdog , da werden sich die Briten aber gekränkt fühlen ,die Muslimbruderschaft ist doch eine Erschaffung der der brit. Freimaurer des Schottischen Ritus . Aber ich hatte immer das Gefühl das die Saudis die Guten sind ,nette Herren ,die Wüstensöhne ! Wo sind überhaupt Thanatos, Krösus und Goldrush? MAASvoll abgezogen worden ?

                • Mein lieber @Donatha, Du wirst mich doch wohl nicht vermisst haben? Es sei Dir aber versichert, ich bin immer ganz nah bei Dir, hahaha….

                • @Dona Kraft

                  Man braucht eigentlich nur die Stationen seiner Nah-Mittel-Ost-Reisen verfolgen (Fußspuren auf dem ‚Trumpelpfad‘), dann weiß man, was ‚Net-an-Yahoo‘ seinem Donald Diener in Tel „awief“ auf die „To do-List“ mitgegeben hat:
                  der alte Erzfeind Iran steht ab jetzt im Fadenkreuz.

                  Diesen „dirty job“ hat Don „Blondlocke“ umgehend an die Saudis weitergereicht.
                  Für „Fährtenleser“ und „Suchhunde“ ein deutlicher, „roter Faden“.

                • Donatha Kraft

                  @Thanatos ,schön das ich eurer Aufmerksamkeit nicht entgehe! Man könnte sich ja sonst unbedeutend vorkommen ! Alles in alter Ordnung ,das beruhigt ! :) (PS. Chris Stapelton ,Tennessee Whiskey ,das entspannt.).

              • @Watchdog

                Zur Lage: Es gab einen Anschlag auf das iranische Parlament und das Mausoleum von Ajatollah Khomeini. Der Zeitpunkt dürfte nicht zufällig gewählt sein.
                Wie CNN berichtet, scheint es valide Hinweise auf einen russischen Hacker-Angriff auf die Nachrichtenagentur Katars gegeben zu haben. Ziel sei die Unterminierung der Unterstützung Katars durch die USA gewesen (selbige haben dort ihre größte Militärbasis in der Region).
                Ganz sicher aber sucht Trump selber nun den großen Konflikt mit dem Iran, und Katar ist da wohl nur ein Bauernopfer. Ob ihm die vermeintlichen Fake News um iranfreundliche Äußerungen der Kataris da nur gelegen kommen sind, sei dahin gestellt.
                Die Botschaft des twitternden Präsidenten ist jedenfalls klar: Das werde „der Anfang vom Ende des Horrors des Terrorismus“ sein.

                • @Thanatos

                  Obama (der Retter aus Kenia) hatte zum Leidwesen ‚US-Raels‘ den Atomstreit mit dem Iran beigelegt.
                  Jetzt wurde Trump „gebrieft“: das soll er rückgängig machen.
                  Der „Tiefe Staat“ (hinter dem Vorhang zur Weltbühne) braucht einen permanenten Gegner (Bedrohung, Feindbild), um den übermächtigen Etat für das Verteidigungsministerium/ die Geheimdienste zu begründen.
                  (Putin, Kim Jung Dumm, die Ajatollahs).

                  Außerdem ist es absolut inakzeptabel, daß der Iran sich immer noch weigert, eine Bank mit dem Logo der „Grünschilds“ in Teheran zu eröffnen (wie in Nordkorea/Kuba ebenfalls).

                  Woher will man sonst wissen, über wieviele Tonnen Goldreserven der Iran verfügt? Die Comex in New York ist schon ganz ungeduldig.
                  Die verheimlichen doch etwas?

                • Klapperschlange

                  @Thanatos

                  Es sieht tatsächlich so aus, als hätten die „Verunreinigten Staaten“ den arabischen Frühling „zeitnah“ in den Iran exportiert:

                  http://de.reuters.com/article/iran-idDEKBN18Y0NS

                  NICHTS passiert ‚zufällig‘ – die Blaupause aus der Ukraine wird erneut aufgerollt.

                • 0177translator

                  @Klapperschlange
                  Und nicht nur dort.
                  http://www.deutschlandfunk.de/unruhen-in-marokko-keimt-ein-zweiter-arabischer-fruehling.799.de.html?dram:article_id=387807
                  Letzten Oktober habe ich in Marokko noch Urlaub gemacht.
                  http://www.n-tv.de/politik/Tausende-demonstrieren-gegen-Regierung-article19870292.html
                  Jetzt zerbröseln die NWO-Ratten Marokko wie 2012 Tunesien.

                • Klapperschlange

                  @0177translator

                  Katar: 2,35 Mill. Einwohner
                  Bahrain: 1,37 Mill. Einwohner
                  Kuwait: 3,89 Mill. Einwohner
                  UAE: 9,15 Mill. Einwohner
                  Saudi-Arabien: 31,54 Mill. Einwohner

                  Türkei: 78,67 Mill. Einwohner

                  Erdogan/Türkisches Parlament beschließen heute, türkische Truppen nach Katar zu schicken.

                  http://www.reuters.com/article/us-gulf-qatar-turkey-idUSKBN18Y1E9?il=0

                  Die NATO ist gut unterwegs, dieses Jahr?

                • 0177translator

                  @Klapperschlange
                  Mir fällt dazu nichts mehr ein. Wir sind bald in einer Zeit, wo es keinen Spaß mehr machen wird zu leben. (Auch nicht beim Betrachten der Goldvorräte.) Muß heute noch 2 Pfund Spargel ernten, waschen, schälen und einfrieren. Im Garten gedeiht alles. Alles wächst wie die Haare auf einem rasierten Hund.
                  Diesem Erdogan sollen seine verschrumpelten Eier verfaulen!

                • Klapperschlange

                  @0177translator

                  Mach’s wie ich (jetzt gleich):

                  – Internet, Handy, TV, Radio AUS;

                  und mal 1 bißchen im Wald ‚joggen‘,- das macht den Kopf frei.

                  Anschließend ein Pfund Spargel mit Butter-Kartoffeln essen, das macht die ǝsɐlq frei.

                  Gutes Gelingen

                • Donatha Kraft

                  @Thanatos ,die sollten lieber die Nord-Süd-Koreaner und was weiß ich nuken . Erstens sind diese zäher als die Pfefferminzpflücker ,also kann man es länger krachen lassen (man denke an die Börsen) und zweitens kaufen die anderen Quittenköppe dann mehr Gold . Die Arschmitsteineabwischerhinterdersanddüne sind einfach zu wehleidig , leider !

  2. Jedenfalls will die EZB aus ihrer ultra lockeren Geldpolitik aussteigen.

    Steigt jetzt der Euro?
    Wird Gold billiger?

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5229714/EZB-wagt-voraussichtlich-MiniSchritt-Richtung-Kurswende

    Ich weiß es nicht.

    • Force Majeure

      @Bauernbua

      Hallo. Die EZB hält bereits Billionen-Werte an Schrott-Anleihen. Es ist sehr auffällig, dass die Bürger (in den MSM) dazu verführt werden Aktien und Fonds etc zu kaufen.

      Habe es selbst miterlebt, wie Manche damit ihr Vermögen verloren. Andere wie z.B Ron Sommer haben dafür eine 30 Mill. Abfindung erhalten.

      Selbst wenn die EZB die Zinsen wieder anhebt kann man sich schwer dazu entscheiden das Geld wieder auf die Konten zu legen. Der Vertrauensverlust ist (und bleibt) grundsätzlich ungeheuer groß. Die Banken werden wie 2008
      gerettet, nur der Bürger mit dem Verlust erhält keinen Ersatz.

      • @Force Majeure
        Gestern weider eine „schlaue Nachricht“ im Mail-Eingang: Jetzt unbedingt in Aktien investieren und vom „Turbo-Boom“ am Aktienmarkt profitieren. Die Indexe klettern von Rekord zu Rekord. Noch nie war es leichter, sein Geld zu vermehren ….!!
        Da kann man nur kotzen. Wer jetzt noch in Aktien investiert kann sich gleich einen Revolver in den Nachtschrank legen.

    • @Bauernbua
      Steigt der Euro zum Dollar, steigt der Dollarkurs des Goldes.Und die PIIGS Staaten gehen noch mehr bankrott, als sie jetzt schon sind.

      • @anaconda

        Ich habe viel von Dir gelernt.
        Du hast mich auch zum Schreiben animiert.

        Lesen tue ich mehrere Foren, schreiben nur hier, da das Forum relativ tolerant ist.

        Deine Bemerkung – steigt der Euro zum $, steigt der dollarkurs des Goldes habe ich schon längst bemerkt.

        Ich erhoffe mir den Goldpreis Absturz.

        Silber bleibt weit unten, Rohöl ist billig.

        Ich hoffe auf das Drückerkartell.

  3. @Force

    Zum ersten mal seit vielen Jahren habe ich ein paar tausend am Konto.

    Deshalb will ich auch den Barren.

    Ein Verwandter von mir hat schon vor ca. 25 Jahre weit über 1 Mill. Schilling verspekuliert.

    Damals war das viel Geld.
    Heute kann man damit ein besseres Auto kaufen.

    Der Verwandte im Ennstal in der Obersteiermark knappert noch heute daran.

    Ich verdiene relativ gut und brauche wenig.
    Am meisten bei der Ausgabenseite ist Alkohol.
    Der Bauernbua ist ein Säufer.

    Die beiden Katzen Furzl und Schnupe können Unmengen verdrücken und nur die feinsten Sachen.

    Aber so 25 000 bleiben mir im Jahr und ich spare nicht.
    Die Frau verdient nicht schlecht, jeden Tag kommt ein Paket.

    Recht hat sie.

  4. Ich bin gerade beim switchen durch das TV Programm bei Teleshopping hängen geblieben. Der Glatzkopf von reppa.com (Edelmetall Händler) könnte auch Vorwerk Vertreter sein *lach*. Auf der Seite ist mir aufgefallen das ALLES Rabatt ist. Teilweise um 50% reduziert. Kennt ihr den Anbieter näher? Nur so nebenbei weil ich das zufällig entdeckt hatte :)

    • Hab ich auch schon mal gesehen. Ist ein wenig wie MDM. Alles total überteuert. Dummenfang mit Lockangeboten.

      • Force Majeure

        @stan

        Reppa ist ok. Habe gestern spät auch noch eine Sendung gesehen. Was er dort sagt, ist das was im Forum auch gesagt wird. Er ist ehrlich und spricht aus was man auf keinem anderen Sender so hört. Das muss man ihm einfach lassen. Sicher ist es Werbung für das was er verkaufen möchte. Doch er ist authentisch, das besticht an seiner Person.

        Sicher bietet er die Münzen teurer an als andere Händler. Aber eins muss man ihm weiterhin lassen, er führt Münzen im Sortiment, die anderswo nicht zu haben sind.

        Ich sehe mir das manchmal an und es macht tatsächlich Spaß, so wie gestern Abend.

        https://www.reppa.de/search?sSearch=Springbock

        • Force Majeure

          PS: Manche Münzen sind allerdings vom Preis im Vergleich annehmbar z.B der Springbock 2017 für 26€. Meiner Meinung nach, bei der Auflage, ein annehmbarer Preis. Also das ein oder andere lässt sich schon im Angebot bei ihm finden. Sehe mir die Seite hin und wieder an. Für Sammler die genug Geld zur Verfügung haben eine Fundgrube. Man sieht es auch, vieles ist schnell und lange ausverkauft.

          • Fr.Berghammer

            @lieber Force – das sind ca.45 % mehr als ein Phili zB. Ok. wenn jemand genug Moneten hat dann lass i mir das ja noch einreden . Hab vor Jahrzehnten vom Vater – bevor er gstorben is – eine Markensammlung gschenkt gekriegt – die sind so gut wie wertlos . wenn eine Maurithius dabeigewesen wär , dann tät i woahrscheinli a anders reden tuen :-) Wenn er mir zB. Maria-Theresientaler aus Silber geschenkt hätt od. Golddukaten , wär´s mir lieber gewesen .

    • @frznj

      Das bringen die linken Medien täglich in Österreich.
      Ich habe den Identitären schon mal Geld gespendet.

      Wahrscheinlich bin ich jetzt schon im Visier vom Staatsschutz.

      Junge Menschen die die Heimat lieben, werden vom linken Pack, welches sich hier auch schon tummelt – verdammt.

      • Wollten nicht letztens rund 80 Leute der Identitären ein Regierungsbäude Stürmen/besetzen.

        Hatte sowas in der Richtung beim Scrollen in der Kopfzeile gesehen.

        Jetzt ergibt das auch aus der Sicht eines Politiker Sinn, warum die Gefährlich sind…

  5. Schade ist, was mir beim Beitrag zu den gold zahlen auch aufgefallen ist: es wird immer mehr gepostet, aber immer weniger zu den beitragsthemen.
    Da Scrollt man dann 60Kommentare durch und nicht eines bezieht sich auf den Beitrag/genannten Fakten.
    Schade

  6. Ich kann Dich verstehen.
    Es gibt wichtigere Sachen als Gold ich finde das gut oder schade, je nachdem.
    Störungen allgemeiner und spezieller Art haben eben Vorrang.
    Je nach Eskalationsnähe bekommt man diese entsprechend mehr oder weniger mit oder eben manchmal auch nicht.
    Gut für Dich. Glückwunsch.
    Es gibt allerdings auch andere, sozusagen, banalare Perspektiven.

  7. Ursula und co wollen unsere Soldaten jetzt nach von der Türkei nach Jordanien verlegen.
    Die Soldaten kommen vom Regen in die Traufe.
    http://www.huffingtonpost.de/2017/05/31/jordanien-isaf-kabul-bund_n_16886302.html

  8. Selbst schuld, wer da mitmacht.

  9. ‚Bitcoin‘: „Unmanaged Money geht erstmals in die Vollen „.

    Bitte ein „Bit“(-Coin): wurde letzte Nacht erstmals über $2844,- gehandelt und vorwiegend im japanischen Markt nach oben getrieben.

    Leiden gerade die japanischen Bitcoin-Anleger an Gedächtnis-Verlust, denn erst
    2014 wurde die japanische Bitcoin-Börse Mt. Gox durch den Diebstahl von 850.000 Bitcoins in den Ruin getrieben? (mehr…)

    Je höher die „Kryptowährung “ steigt, desto größer wird die Gefahr für Regulierungsbehörden und vor allem Notenbanken, daß sie durch eine zunehmende Verbreitung von Digitalwährungen den Einfluss auf das Geldsystem verlieren.

    Wie bei den Argumenten zur Bargeld-Abschaffung wird das erste „Gegenargument“ der Notenbankster sein, daß „…Bitcoins im Verdacht stehen, Kriminellen zur Verschleierung von Geldtransaktionen zu dienen…

    Erinnern wir uns: je höher man steigt, desto tiefer der Fall

    (dennoch kommt der Verdacht auf, daß die Notenbanken es (vorläufig) noch zulassen, daß das Fluchtkapital Kapital in die „unkontrollierten Kryptowährungen“ flüchtet, als in „echte Edelmetalle mit einem inneren Wertspeicher“.

    • @Goldminer

      Je höher der Bitcoin-Kurs, desto größer der Anreiz für Hacker/Kriminelle, eine Zweitausgabe einer ‚Mt. Gox‘-Pleite zu schaffen.

      Wohin fließt dann das „flüchtende Bitcoin-Kapital“, das einen ‚Sicheren Hafen‘ sucht?
      In griechische Staatsanleihen?

      • @meckerer
        Bitcoins kann man kaum wieder verkaufen.
        Banken nehmen die nicht an ( geldwäsche).
        Dann kann man jemanden suchen, welcher Euro dafür bezahlt, über irgendwelche Plattformen.Man nehme lieber Uhren, Briefmarken oder Antiquitäten, auch Ikonen etc. Da hat man wenigstens was in der Hand.
        Nächstens kommen noch digitale Kaurimuscheln oder Weinbergschnecken, für Leute mit zuviel Geld und nicht wissen wohin.

        • @renegade

          Ich hab’s noch nicht probiert, und will es auch nicht probieren, selber nach Bitcoin zu schürfen um dann zu kaufen/verkaufen.

          Bungee-Jumping wollte ich auch mal ausprobieren, um selbst zu erleben, wie mein kleines Großhirn im Moment des erkannten Aufpralles (auf die Wasser-Oberfläche) Adrenalin ausstößt, (Auge an Großhirn: ich sehe was, was Du nicht siehst, und das sieht nicht gut aus) – aber ein mir bekannter Augenarzt hat mir abgeraten (Gottseidank).
          Aber Bitcoin: für mich eine reine Mode-Erscheinung. Dieses Mal hat mir mein „Inneres Ich“ davon abgeraten.

  10. @Goldminer
    Ich warte bis die Notenbanken der Geschichte ein Ende machen, dass Vertrauen in BTC erschüttern.

    • @Goldlover

      Das sehe ich auch so, und wieder ist die Frage: „wann?“ – und nicht: „ob“ die
      Notenbanken diesem Treiben tatenlos zusehen können, denn


      Das Versagen der Regierungen während der Finanzkrise 2008, das scheinbar unbegrenzte Gelddrucken der Notenbanken in der Folge sowie der Machtmissbrauch durch die Großbanken liefern anscheinend sehr gute Argumente, diesen „unehrenwerten Institutionen“ die Kontrolle über das Geld zu entziehen.

      Für die Bitcoin-Gemeinde ist die Krypto-Währung die erste demokratische Welt-Währung, die mit geringen Transaktionskosten „grenzenlos“ gehandelt wird.

      Für alle Diktatoren/Notenbanker/Politiker ist BTC eine „frivole“ Herausforderung, die bald beendet wird.

  11. SPD bei der Arbeit: Das Fingernägel-Massaker von Erfurt
    https://www.youtube.com/watch?v=eAW4oer0khg

  12. Silver Price Manipulation Investigation By The FBI Brings Out Damaging Witness
    https://www.youtube.com/watch?v=lIQwxluymyM

  13. Deutsche Bank ONCE AGAIN Found Guilty Of Rigging Gold & Silver Markets!
    https://www.youtube.com/watch?v=mK0qSciWsyE

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Hoffender Wie hoch sind denn nun die Steuereinnahmen 700 Milliarden oder sind die 700 Milliarden lediglich...
  • Klapperschlange: Hereinspaziert…in das Bitcoin-Kasino – hier werden EINIGE schnell Millionär. „Hacker“...
  • Krösus: @Force Wer da glaubt dass die Kanzlerin mal eben so 700 Euro pro Flüchtling locker machen kann, beweist damit...
  • Klapperschlange: @Krösus /Taipan Wenn die ‚Vorturner ‘ der angeblich ‚wichtigsten Notenbank Der Welt‘ öffentlich...
  • Force Majeure: Dummfug müssen wir uns vor allem von der Kanzlerin und ihren „demokratischenR...
  • Taipan: Die Inflation Gelingt der EZB und FED nicht. Dabei ist es doch so einfach. Man muss sich nur Venezuela oder...
  • freier Denker: Systemrelevant ok aber…. Die jetzige Situation ist häufig die, das zum Markversagen auch das...
  • Krösus: @Watschdog PÖEL-NEWS gemacht für die geistig Verarmten um von den Krisenursachen abzulenken. das ist genau so...
  • freier Denker: An die EZB und FED Bitte den Goldpreis weiter drücken! Das kann doch nicht schon alles sein?! Ich will...
  • Taipan: @Klapperschlange Das liegt daran dass die Schulausbildung in den USA auf Volksschulniveu hierzulande liegt....

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren