Anzeige
|

Silber günstig kaufen: Münzbarren und Kilo-Münzen

1-Kilo-Münzbarren "Cook Islands"

Goldpreis und Silberpreis ziehen an. In ein gut diversifiziertes, physisches Edelmetalldepot gehören beide Edelmetalle. Im Bereich Silber bieten so genannte Münzbarren und Kilo-Münzen besonders günstige Anlagemöglichkeiten. Goldreporter versorgt Sie mit den wichtigsten Informationen, wenn Sie jetzt Silber kaufen möchten.

Warum Silber?
Beginnen wir zunächst mit den schlechten Nachrichten. Silber hat gegenüber Gold zumindest zwei Nachteile.

1. Um mit Silber größere Vermögen zu sichern, benötigt man gegenüber Gold bedeutend mehr Lagerplatz und auch das Lager-Gewicht ist bei gleichem Anlagebetrag erheblich größer.

2. Beim Kauf von Silberbarren und Silbermünzen fällt Mehrwertsteuer an. Diese bekommen Sie natürlich nicht erstattet, sollten Sie das Edelmetall später verkaufen. Beim Erwerb von Silbermünzen werden 7 Prozent Mehrwertsteuer fällig, reine Silberbarren unterliegen dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent.

Und jetzt die gute Nachricht: Wenn die Edelmetalle den nächsten Preisschub erleben, dürfte  Silber – wie zuletzt auch – deutlich stärker anziehen als Gold. Der Steuernachteil dürfte dadurch deutlich kompensiert werden.

Während man Silbermünzen in schweren Krisenzeiten als harte Währung verwenden kann (Silber im Tausch gegen Güter des täglichen Bedarfs), eignen sich Silberbarren für die langfristige Vermögenssicherung und größere Investments. So genannte Münzbarren sowie Kilo-Münzen sind dabei – was Punkt 2 angeht – eine günstige Alternative zu Silberunzen und den üblichen Silberbarren. Hierauf wollen wir genauer eingehen.

Münzbarren

Im Unterschied zu normalen Silberbarren, die lediglich das Gewicht und den Feingehalt als Prägung aufweisen, gleichen Münzbarren in ihrer optischen Gestaltung den Münzen. Das heißt, sie tragen ähnliche Motive und einen Nominalwert in der Währung des herausgebenden Landes und sind dort auch gesetzliches Zahlungsmittel. Hierzu gehören die Münzbarren der Cook Islands in den Gewichtsklassen 100g, 250g, 500g, 1 Kilogramm, 100 Unzen und 5 Kilogramm.

Gegenüber klassischen Silberbarren erhalten Sie beim Kauf von Münzbarren in der Regel mehr Silber für Ihr Geld, weil nur der reduzierte Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent anfällt. Man kann also die Vorteile beider Anlageformen (Münzen, Barren) kombinieren (günstiger Silberpreis/reduzierter Mehrwertsteuersatz), indem man in Münzbarren investiert.

1kg-Münzbarren “Cook Islands”
Dieser Münzbarren wird vom unabhängigen Inselstaat Cook Islands seit 2007 herausgegeben. Der Inselstaat besteht aus 16 Islands, die nordöstlich von Neuseeland gelegen sind. Hergestellt wird der Barren – derzeit der einzige seiner Art – in Australien und in Deutschland (Firma Heimerle + Meule). Nennwert: 30 Dollar. Feingehalt: 999/1000 Silber. Hauptmotiv ist der Dreimaster “Bounty”, mit der Leutnant William Bligh 1787 seine Expeditionsreise in die Südsee antrat. In der Literatur wurde dieses Schiff durch die “Meuterei auf der Bounty” bekannt. Gehört derzeit zu den gefragtesten Silberanlageprodukten in seiner Gewichtsklasse.

5kg-Münzbarren “Cook Islands”
Dieser Münzbarren besitzt die gleichen Eigenschaften (Optik, Silbergehalt) wir das 1kg-Pendent. Das Stück ist jedoch 5 Kilo schwer, hat einen Nennwert von 150 Dollar und ist – auf das Kilo umgerechnet – meist noch günstiger als der Kilomünzbarren.

[nggallery id=2]

Kilo-Münzen
Eine ähnlich vorteilhafte Alternative wie Münzbarren stellen 1-Kilo-Münzen dar. Wie bei Gold sollte man auch bei Silber-Kilo-Münzen zu bekannten und gefragten Produkten greifen, wenn man nur auf Vermögenssicherung bedacht ist. Denn auch bei Kilo-Münzen werden Sammlerstücke angeboten, die in niedrigerer Auflage und mit Sonder-Applikationen oder coloriert hergestellt werden.

Die größten Silbermünzen der Welt stammen übrigens aus der so genannten australischen Lunarserie mit verschiedenen Motive (Maus, Schwein) und einem Gewicht von jeweils 10 Kilogramm.

Die Vorteile der Kilomünzen: Auch hier erzielt man gegenüber gewöhnlichen Silberbarren und meist auch im Vergleich zum Kauf von Silbermünzen in der Regel einen günstigeren Preis für die gleiche Menge Silber.

1kg-Münze “Kookaburra”
Beliebte und optisch sehr schöne Kilo-Silbermünzen. Sie trägt das Motiv des australischen Eisvogels Kookaburra, auch “Lachender Hans” genannt. Wie bei allen australischen Münzen ist auf der Rückseite das Profil von Queen Elisabeth II zu sehen. Der Nennwert beträgt 30 Dollar. Geprägt wird das Stück in der Perth Mint und bei der Royal Mint in der australischen Hautpstadt Canberra. Feingehalt: 999/1000. Das Gesamtgewicht des Münzbarrens beträgt exakt 1.002,50 Gramm.

1kg-Münze “Koala”
Kilo-Münze mit dem Motiv des Koalas auf der Vorderseite und dem Abbild der Queen auf der Rückseite. Hergestellt wird der Koala seit 2007 von der australischen Perth Mint. Er besitzt ebenfalls einen Nennwert von 30 Dollar. Das Motiv wird jedes Jahr in leichter Abwandlung geprägt. Feingehalt: 999/1000.

Alle Kilomünzen werden übrigens in einer passenden Plastikmünzkapsel ausgeliefert.

Fazit

Mit dem Cook Islands Münzbarren und den 1-Kilo-Silbermünzen erhalten physisches Silber zu vergleichsweise günstigen Preisen. Bei den aktuellen Aussichten für den Silberpreis, sollte man sich jetzt das ein oder andere Stück in seinen Haussafe legen oder im Bankschließfach deponieren.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=2808

Eingetragen von am 12. Nov. 2010. gespeichert unter Investment-Tipps, Silber. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Silber günstig kaufen: Münzbarren und Kilo-Münzen”

  1. Also der “1 Kilo-Koala” ist auf jeden Fall sein Geld wert. Nicht nur, weil er aus Silber ist, sondern weil er aus einem Kilo Silber ist :D … und schön aussieht.

    Grüße
    Die Münze :)

Zuletzt kommentiert

  • Goldmann: Also ich bin der Meinung, man sollte Gold haben, aber auch Silber um beim Bauern etwas zu essen zu kaufen ;)
  • Goldmann: Also ich bin der Meinung, man sollte Gold haben, aber auch Silber um beim Bauern etwas zu essen zu kaufen ;)
  • Heraklit: Interessanter Gedanke ;-)
  • papillon: @goldreporter Wo ist Anaconda, Bauernbua und guguk? Alter Schwede, das sind Zustände.hier! Was glaubt ihr...
  • Systemverweigerer: Wo ist Anaconda und Bauernbua ?
  • Heraklit: @hanzo Kannst du deutlicher sagen was du genau schreibst…deine begriffe sind zu oft auslegbar und der...
  • Heraklit: @nugget So wie der hauptcharakter der polen ist, wollen die sich ,von ihren westlichen Nachbarn, ihre bloße...
  • hanzo: ich sah viele berichte über barrick gold, angeblich dürfte bald so richtig die post abgehen u.s.w. also dachte...
  • Nugget: Dow im Dez 2014 in 2 Wo 10.000 Punkte runter … Gold iss in dieser Zeit spiegelbildlich rauf...
  • Nugget: @Heraklit … Du hast schon auf dem Schirm dass Polen 2016 ihre ‘Neuen Zsloti’ in EURO...