Anzeige
|

Silber-Investment: Höherer Feingehalt könnte wichtiger werden

Silberbarren im Privatkundengeschäft verfügen üblicherweise über einen Feinsilbergehalt von 99,9 Prozent. Künftig könnte es für Anleger wichtig sein, auf noch höhere Reinheit zu achten.

Silberbarren 1 kg Heimer (Foto: ESG - Edelmetall-Service GmbH & Co. KG)

1kg-Silber-Investmentbarren von ESG/Heimerle + Meule verfügen bereits über 999,9er Feinheit.

Im Bereich der Goldanlageprodukte ist ein Feingehalt von 99,99 Prozent bereits Standard. Im Silbersektor begnügt man sich häufig noch mit einer Reinheit von 999/1.000. Doch das könnte sich ändern.

Dominik Lochmann, Geschäftsführer der ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG:  „In der Industrie und in der Investmentbranche liegen unterschiedliche Feingehaltrichtlinien oder -standardangaben für Silber zugrunde. So schreibt die Norm für elektronische Bauteile einen möglichst geringen Schadstoffgehalt vor, sodass Silber hier mit einem hohen Feingehalt von 999,9 zur Anwendung kommt, um Verunreinigungen zu vermeiden. Als Investmentprodukt reicht bei Silber hingegen ein reduzierter Feingehalt aus. Die meisten Barrenproduzenten verwenden daher standardmäßig 999,0-Silber, um Anlagebarren herzustellen“.

Laut Lochmann gehen einige Hersteller jetzt dazu über, Investmentsilber auch in höherer Reinheit anzubieten. Noch mache sich das beim Verkauf zwar noch nicht bemerkbar, da für beide Reineinheiten derselbe Rückkaufpreis bezahlt werde. Doch das könne sich ändern.

„Wir befinden uns derzeit in einem Käufermarkt. Jeder Silberbarren, der von einem Händler angekauft wird, kann – sofern nicht zerkratzt, sondern noch in einem handelsfähigen Zustand – schnell wieder an den nächsten Anleger weiterverkauft werden. Doch was ist, wenn der Markt sich eines Tages dreht und das ganze Silber, das heute von Anlegern dem Markt zu Investmentzwecken entzogen wird, wieder verkauft und zu industriellen Verarbeitungsprozessen genutzt werden soll? Dann müssen Scheideanstalten die 999,0-Investmentprodukte erst aufwendig raffinieren, um den gültigen Feingehaltsanforderungen zu entsprechen. Barren mit 999,9er-Feinstsilber hingegen können direkt wieder in der Produktion eingesetzt werden“, erklärt Lochmann. Zukünftig werde sich deshalb beim Rückkauf von Silberbarren sicher ein Preisunterschied bemerkbar machen, abhängig von der Qualität des Silbers.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=41440

Eingetragen von am 25. Apr. 2014. gespeichert unter Investment-Tipps, News, Silber, Silberbarren. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

19 Kommentare für “Silber-Investment: Höherer Feingehalt könnte wichtiger werden”

  1. Es kommt mir ganz so vor,als ob jemand möchte,dass das Silber wieder zurück in den Markt kommt…
    Mit einer kleinen Massnahme Grosses bewirken.
    (Hey Euer Silber ist nix wert! Nur 999… Haaa..)

    0
  2. Zitat

    „Doch was ist, wenn der Markt sich eines Tages dreht und das ganze Silber, das heute von Anlegern dem Markt zu Investmentzwecken entzogen wird, wieder verkauft und zu industriellen Verarbeitungsprozessen genutzt werden soll“.

    Gegenfrage: welcher Halter von physischem Silber würde sein „verdrecktes“ Silber für wenig Falschgeld abgeben, wenn die Industrie es dringend benötigt ?

    Blöder Artikel.

    0
    • Old Shatterhand

      @Mitleser + @copa
      Schauen Sie sich den Silber-Chart der letzten 3 Jahre an. Da haben wir eine untere waagerechte Linie bei 19 $. Das ist die starke Unterstützungslinie die nur mit größten Schwierigkeiten nach unten durchbrochen werden könnte wenn überhaupt. Und dann haben wir eine Linie aller Höchststände seit 3 Jahren. Die beiden Linien werden sich im Juli schneiden. Wenn das passiert ist mit einem Ausbruch nach oben zu rechnen. Man merkt schon deutlich dass die Abstände von 19 $ zum nächsten Höchststand immer kleiner werden. Es geht kaum noch über 20 $. Man will natürlich jetzt wo Silber so billig ist noch möglichst viel BILLIG aufkaufen und horten für „bessere Silberzeiten“. Ich kann diese Leute verstehen. Jeder Geschäftsmann weiß: „Im günstigen Einkauf liegt der Gewinn“. Man kann diesen Artikel als bedeutungslos einstufen.

      0
    • Es werden bald Zeiten kommen, da ist es völlig egal, ob man Silber mit 999er oder 999,9er Gehalt hat, Hauptsache man hat überhaupt welches. Wenn das weltweite Finanzsystem zum Einsturz kommt, werden die Leute sogar ihren versilberten Schmuck noch versuchen, zu Geld zu machen oder in dem Fall dann eher gegen Nahrungsmittel zu tauschen. Da wird es rein gar niemanden interessieren, welchen Feingehalt das Metall hat. Zum anderen hat Silber die geringste Reichweite von allen Edelmetallen. Wir könnten in zwei Dekaden an den Punkt kommen, wo es massive Probleme geben wird, überhaupt noch an Silber ranzukommen. Da wird sich niemand für die Feinheit des Metalls interessieren. Mir sieht es auch verdammt danach aus, als ob hier versucht wird, Anleger zu verunsichern und zum Verkaufen ihrer Bestände zu bringen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      0
  3. Silber ist Silber.Der Reinheitsgrad ist undbedeutend,es wird die Silbermenge gerechnet und die ist 100%.Ähnliches erlebte man beim Krugerrand.auch da wurde behauptet,der sei kein reines Gold.Aber auch dieser besteht aus einer Unze = 31,105 reinem Gold und etwas Kupfer und Silber.Dafür wiegt er dann auch mehr als 31 Gramm.Man bekommt also das Kupfer umsonst dazu.
    Nicht verunsichern lassen.Denn der Dollar besteht auch nicht aus reinem Papier,da kommt noch Baumwolle und Farbe hinzu………..

    0
    • @anaconda.Stimmt ,und es stimmt auch das leider der Canada$(M.L)am meisten gefälcht wird!Das Problem hatte ich beim Wiener oder Eagle noch nicht!Sollten halt die Scheidenkosten bei denen dann einen Abschlag verlangen soll es so sein .Meine Rentenmünzen werden sowieso unter 80€Brotwert/Oz nicht verhökert!

      0
      • @heiko
        Verhökert wird nichts, da müßte die Notsituation schon gewaltig sein.Lieber schlafe ich noch unter der Brücke und ernähre mich vegetarisch aus den Wäldern.Ich bin ein absoluter Gresham Vertreter.Erst wird alles Papier für den Lebensunterhalt ausgegeben und wenn die Inflation 200% sein mag,erst recht.Ich horte doch kein Papier.Und sollte es nicht so kommen,wird das „Zeugs“ eben weiter vererbt,ohne Steuer etc.Die nächste Krise kommt bestimmt.

        0
  4. Christoph Dössegger

    Absolut Lachhaft (auch dass so ein Artikel im Goldreporterüberhaupt, und offenbar „ernsthaft“ veröffentlicht wird!) ich komme aus der Aluminiumbranche, wir stellen Barren her. Die oben erwähnte Reinheitsveränderung ist mehr als lächerlich und hat für die Anwendung keinerlei Einfluss! man will hier mit allen Mitteln den Besitzer des Physischen Edels Angst einjagen dies möglichst schnell zu veräussern, weil da bahnt sich etwas an was den lachhaft tief gefakten Kurs betrifft…!

    0
    • @Christoph Dössegger
      Völlig richtig.Dahinter steckt Absicht.Danke für Ihre Information aus der Branche.
      Ich denke es wird noch schlimmer kommen. Desinformationen werden zunehmen um die Leute von ihren Metallen zu trennen.

      0
  5. Hallo zusammen & ein schönes Wochenende,
    ich lese nun schon seit über einem Jahr hier die Beiträge….
    und muß feststellen, das ich neben den Überschriften hauptsächlich die
    Kommentare lese.Die Qualität der Berichterstattung wird immer dünner.
    Mal ehrlich – da wird ein Element aus der Erde gekratzt, mechanisch, thermisch
    und oft auch chemisch aufbereitet….und dann soll es beim Endprodukt auf
    0,1 % Feinheit gehen in puncto „Handelbarkeit“ ?!?
    Ja nee, is´richtig….glaub´ich sofort.
    Darum „prügelt“ sich die Recyclingbranche auch um alte, verrotzte Katalysatoren.
    (Kommentare von „Hans Wurst“ oder „Fed-Napf“etc, das da kein Ag drin ist, könnt Ihr euch sparen – ist im übertragenen Sinne gemeint)
    Darum meine Bitte an verrückte Berliner Mädels, Riesenschlangen und alle anderen „Hinterfrager“: Bleibt diesem Forum gewogen und bereichert es mit Eurer
    Sicht der Dinge….und lasst euch nicht aus der Ruhe bringen vom „Störfeuer“
    irgendwelcher „Fed-eralen“ Methanschnapper!
    Gruß aus dem Norden
    Der Dorsch

    0
    • Hallo @ Dorsch.
      Guter Artikel von Dir.
      Ja – man soll nicht alles glauben.
      Viel zu viele Scharlatane sind unterwegs.

      Gerade lese ich in der Presse , die Österreicher haben 500 Mrd. Euro gespart.
      Dieser (Papier)Reichtum wird eines Tages in kurzer Zeit auf null gehen.
      Die meisten Dummköpfe kapieren das nicht.
      Sie glauben den gleichgeschalteten Medien.

      0
  6. @Bauerbua
    danke für die Begrüßung.
    Zum Thema „Glaube an das Papier“
    In Behörden gibt es ein Sprichwort:
    „Gelesen, gelacht, gelocht, geheftet……geschreddert“
    Oder anders gesagt:“ Papier ist geduldig“
    Jedenfalls geduldiger als die Papier-Gläubigen.
    Die werden in 2-3 Generationen (natürlich nicht inflationsbereinigt) entschädigt.
    Vorausgesetzt man bekommt zu diesem Zeitpunkt keine Einheitsrente oder irgend jemand im persönlichen Stammbaum bezieht zu diesem Zeitpunkt „Transferleistungen“ – dann wird dieser „geldwerte Vorteil“ natürlich abgerechnet.
    So lange kann und will ich nicht warten ( und habe auch keine Lust Kanonenfutter für Utzi-Ursel heranzuziehen, welches dann in 50 Jahren „entschädigt“ wird.
    Daher mein Grundsatz:
    In God we trust, any one else pay cash!

    0
  7. Der Artikel ist ein Witz. Ausgerechnet Herr Lochmann von der ESG bringt so einen Stuss. Denn gerade bei der Fa. ESG gibt es doch seit ca. 2 Wochen keine Silbermünzen mehr. Schätze, er braucht dringend Silbermünzen. Lasst Euch nicht verunsichern. Gruss an Anaconda und Peter… mit Euren Kommentaren lässt sich leben !

    0
  8. Old Shatterhand

    @Druckmaus
    Lesen Sie dazu meinen Kommentar vom 25.04.2014, 18:15 Uhr, der unter dem Thema „Silber-Investment: Höherer Feingehalt könnte wichtiger werden“ zu finden ist.
    Interessant ist insbesonders meine Prognose zum Ausbruch des Silberpreises !!!

    0
    • Vielen Dank für Ihre Antwort, so lerne ich dazu. Sie haben scheinbar eindeutig Recht mit Ihrer Prognose gehabt. Leider gehöre ich nicht zu den Charttechnikern. Diese sind mir zu theorethisch. Das ist nicht böse gemeint. Auch ich ging von einem Anstieg vom Preis aus, rechnete aber frühestens ab Ende July damit. Was das Thema Geschäftsleute angeht : Auch hier haben Sie Recht. Man sollte diese verstehen. In diesem Punkt dachte ich wohl zu egoistisch. Anderseits, wäre es auch dumm, wenn man Ware ( hier Silber ) im Lager liegen hätte ( ESG ? ) und diese spekulativ zurück halten würde. Klar, auf der anderen Seite auch clever. Muss wohl noch eine Menge lernen. Kaufe erst seit 2013 EM. Allerdings setze ich entgegen aller Warnungen alles auf ein Pferd und lege alles ,, entbehrliche ´´ Geld in diesem Bereich an. Erstens setze ich auf die Zeit, zweitens bringt mir das Spaß. Alleine der Anblick am EM ist fantastisch und mir jedes Risiko wert, dazu sichere ich mich ab. Schönes Wochenende Mr. Shatterhand !

      0
  9. Wer in Silber investieren will, der sollte diesen Artikel lesen: „Silber als Investment stirbt den schleichenden Tod“, http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article132569034/Silber-als-Investment-stirbt-den-schleichenden-Tod.html.

    Eine überzeugende Darstellung über die Relation Gold-Silber findet sich dort: von Jahr zu Jahr verbessert sich das Gold zu Silber Verhältnis (Quotient). Nach meiner Grafik- Abschätzung hat sich dieser Quotient in den letzten 4 Jahren um 40 Prozent zuungunsten von Silber verschlechtert.

    0
    • @Werner.Klingt logisch,wenn die US.Wirtschaft anläuft braucht man kein Silber!Was soll man auch dami anfangen?Öl brauchen die Amis auch nicht,da freaky Fracking(habe gestern noch mit einem Sportkameraden(Siemensianer/hohes Tier in Houston)gesprochen ,der versteht die Welt(Siemens Frackingtour) nicht mehr!Aber mich freuts,kann billiger Öl kaufen,das ist ja auch ein Topindikator für die anlaufende Wirtschaft,ich meine fallende Ölpreise(genau wie bei Silber)!Werde wohl mein Silber verkaufen und Anteile bei Johnson&Johnson besorgen,Tampons laufen immer,egal wie die Wirtschaft läuft !Und man ist tief drin!Danke für den Silberhinweis!

      0
    • @werner
      Es gibt da noch eine elegante Variante für Silber. Ich bin damit gut gefahren.

      http://www.dorotheum.com/auktionen/auktion-10628-silber.html?no_cache=1&cHash=8ff50f394cb59ce4d33d2191060f78f2

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
  • materialist: @catpaw :Die heutige Spitzengruppe der DAX -Gewinner ;Thyssen-Krupp,DB und VW sind gleichzeitig die...
  • Löwenzahn: I glaub, es wird Zeit, dass ich meine Papiere bald loswerd. Lang gehts sicher nimmer. Es pfeifen dies ja...
  • Löwenzahn: Was nutzt dir beim Rasen a Burka ? Es werden eh die Kennzeichn geblitzt . ja gut man könnte dem Auto auch...
  • materialist: Ich schätze mal dass der DAX morgen dank Marios Europäischer Zocker Bude die 11000 knacken wird , dann...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter