Anzeige
|

Silber-Margins werden erneut erhöht

Silverbarren © Boris Roz - Fotolia.com

Schon die zweite Margin-Erhöhung bei Silber im November (Boris Roz – Fotolia.com)

Die CME Group hebt die erforderlichen Sicherheitsleistungen beim Handel mit Silber-Futures am US-Terminmarkt noch einmal um 12 Prozent an.

Mit Börsenstart am heutigen Freitag müssen im Handel mit Silber-Futures an der COMEX erneut höhere Sicherheiten hinterlegt werden. Das hat der Betreiber der US-Warenterminbörse am späten gestrigen Abend mitgeteilt.

Die Silber-Margins werden demnach noch einmal um 12 Prozent angehoben. Beim Standard-Silber-Kontrakte (5.000 Unzen) müssen Händler nun 6.500 US-Dollar pro Kontrakt auf dem Brokerkonto nachweisen, wenn sie die Position länger als einen Tag halten (Maintenance Margin).

Beim Aufbau einer neuen Position sind 7.150 US-Dollar an Sicherheitsleistungen pro Kontrakt erforderlich.

Erst am 3. November hatte die CME Group die Gold- und Silber-Margins um jeweils 11 Prozent angehoben (Goldreporter berichtete).

Begründet wird eine Anhebung der Margins in der Regel mit einer Zunahme des wahrgenommenen Handelsrisikos, etwa wenn die Volatilität steigt. Eine Margin-Anhebung kann dazu führen, dass Händler ihre Position glattstellen müssen, weil sie das erforderliche Zusatzkapital nicht aufbringen können oder wollen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62177

Eingetragen von am 18. Nov. 2016. gespeichert unter Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

84 Kommentare für “Silber-Margins werden erneut erhöht”

  1. Damit werden die Eintrittsgebühren für die ‚Spekulanten‘ erhöht, um im Papier-Silber-Kasino die lästige Konkurrenz der Bullionbanken fernzuhalten.

    Da die bekannten Namen wie JP.Morgan, BRINKS, G&S, Scotia Mocatta usw. im Auftrag der FED/US-Finanzministerium die Gold- und Silberpreise kontrollieren, brauchen sie auch keine „Margins (Sicherheitsleistungen) „ an die CME/Comex bezahlen.

    Ich wiederhole mich gern: die CME/Comex ist ständiges Mitglied des PPT (Plunge Protection Teams) – mit der jetzigen „Margin“-Erhöhung werden also in erster Linie die „LONG-Seller“ benachteiligt.
    Soll heißen: Edelmetalle „verkaufen“ ist erwünscht,- „kaufen“ wird erschwert.

    28+
    • @Goldminer
      Danke gute Infos ! Dieses aktuelle Comex-Kasperletheater geht nicht mehr lange … heute bisher wieder stark Dollar hoch, ebenso wie könnte es anders sein Yuan runter. Premiums der SGE hoch … wer zieht hier wohl den Kürzeren der Schuldner oder sein viel stärkerer Gläubiger ?
      Klar will unsere Nebelkerze Yellen ideal noch so mit ultrshohem Dollar bis zur nächsten Sitzung der Fed am 21. Dez kommen … es ist illusorisch. Ich erwarte täglich das deutliche Einbrechen des Dollars. Jedoch wenn Yellen den Währungskrieg will sie wird ihn bekommen … doch das ändert nix am unvermeidlichen Runter des grünen Baumwolllappens …

      15+
      • Ein frommer Wunsch, dass diese Drückerei an der Comex ein baldiges Ende findet. Ich verstehe Sie, aber woran bitte soll den die Comex zerbrechen. Es gibt keine Limits. Nirgends. Geld und Papiergold können de Jure und auch damit de Facto unbegrenzt erschaffen werden. Ein Zusammenbruch kann nichteinmal CHina und Russland in Kooperation herbeiführen. Wenn man keine physikalische Ware mehr verkaufen kann, de Jure aber Papiergold als Gleichwertig eingestuft ist, was kann man dann machen? Nichts… Einfach nichts. Der Zusammenbruch kommt erst dann, wenn man versucht Papier statt Nahrung zu verkaufen. Und das ist noch lange, seeeehr lange hin.

        7+
        • Auch Edelmetall-Börsen können pleite gehen.

          7+
          • In der Theorie ja. Aber nicht in dieser Welt. Die Systemrelevanz der Comex ist größer als die DB, GS und das britische Bankensystem zusammen. Die lässt man nicht Pleite gehen. Bestenfalls werden „Umstrukturierungsmaßnahmen“ durchgeführt. Die bedeuten dann aber noch mehr legitimierte Manipulation. Sehen Sie sich doch einfach mal die letzten Jahrzehnt an. Warum darf denn Papier anstatt von Gold gleichwertig verkauft werden? Weil man die entsprechenden Regelungen erschaffen hat, genau an solchen Orten wie der Comex. Alles streng legal natürlich. Also nochmal: Wie soll das System gebrochen werden? Ich sehe absolut keine Chance ohne Ereignisse, die sich wirklich keiner wünschen sollte. Falls doch, dann bitte ich mit Schaufel den Gang in den Garten anzutreten und schon mal Löcher für Frau und Kinder auszuheben…

            9+
            • @IrgendeinTyp

              Ich kann deine Gedanken sehr gut nachvollziehen.
              Aber es gibt Hoffnung, das so ein unnötiges Gestrüpp wie die Comex doch Pleite gehen kann. Realwirtschaftlich bringt die Comex mehr schaden als Nutzen. Solche Firmen können NIE für ewig arbeiten. Der Zeitpunkt wird kommen, da wird auch eine Comex nichts mehr zu melden haben.
              Nur ein paar Beispiele warum dies realistisch ist:

              Pacific Gas & Electric, Kaliforniens größter Gasversorger im Wert von 36 Milliarden Dollar ging 2001 Pleite.

              General Motors und Chrysler haben schon Insolvenzen erlebt. Und wie jeder weis, sind das alles andere als kleine Autohersteller.

              Consenco, größter Vefsicherungskonzern der 90er Jahre in den USA ging Pleite. Hätte auch nie im Leben einer erwartet.

              Enron im Wert von 65 Milliarden Dollar ging Pleite.

              Und nicht zu vergessen: Lehmann Brothers. Mit einem Vermögen von knapp 700 Miiarden Dollar!

              In Deutschland Megapleiten:
              Praktiker, Schlecker, Arcandor

              Demnächst könnte Bayer Probleme wegen dem Monsantokauf bekommen. Deutsche Bank ist faktisch Pleite. Mal sehen wer von der Autoindustrie als nächstes den Stecker ziehen kann.

              Wenn Nationen und große Reiche wie Rom, Konstantinopel, Alexandria oder Preussen Pleite oder zerstört werden können, dann kann so ein kleiner Furz wie die Comex, die absolult nichts positives zur Weltwirtschaft beiträgt, auch Pleite gehen. Hoffentlich schon bald. Ich hasse diese überrdimensionierte Manipulationsmaschine wie die Pest.

              13+
              • Alles gute Beispiele, aber die meisten davon haben eben versucht gegen das vorherrschende Machtgefüge anzugehen bzw. haben sich intern zerfleischt. Bei Lehmann gab es sogar mal einen Bericht drüber, dass die gegen die amtierenden Machthaber aufgegehren wollten. Und ja, ewig hält nichts, aber ein Leben lang kann schon etwas anhalten… Nicht viele Dinge, aber hier haben wir eine Sache befürchte ich. Daher glaube sollte man sich nicht so große Hoffnungen machen..

                2+
        • @IrgendeinTyp

          China könnte, wenn es wollte, dem Comex-Spuk über Nacht ein Ende bereiten, wenn es seine realen Goldreserven (die nach meinem Kenntnisstand über 10.000 Tonnen liegen müssen, wenn man „nur“ die offiziellen Goldimporte über Shanghai (siehe hier:) berücksichtigt; zuzüglich der Goldimporte über Hongkong seit 2009 und die jährliche Gold-Förderung Chinas von ca. 400 Tonnen/Jahr), veröffentlicht.
          Diese Veröffentlichung würde den US-Dollar über Nacht „abwerten“, sodaß China sich mit seinen Währungsreserven in US-Dollar und US-TBonds selbst schaden würde – der Abverkauf – vor allem bei den US-Staatsanleihen – ist aber aktuell gut zu beobachten (hier:)

          Das wäre das Ende des Papiergold-Marktes, weil die USA dann gezwungen wären, die angeblichen 8133 Tonnen Gold, die „nur“ als „Gold-Zertifikate“ im Treasury-Department geführt werden, im Gold-Markt ’nachkaufen‘ müßten.

          Was aber aktuell gut zu beobachten ist, sind die Goldpreis-Unterschiede am COMEX-Papiergoldmarkt und am rein physischen Goldhandel in Shanghai: sobald eine Goldpreisdrückung (im Westen) vor Eröffnung der SGE den Kurs erkennbar „abgesenkt“ hat, reagiert der Shanghaier Goldpreis bei Börsen-Eröffnung mit einem deutlichen „Premium-Zuschlag“ von bis zu $30,- USD/Unze.

          Dieser „Preis-Unterschied“ an zwei verschiedenen Handelsplätzen (auch „Arbitrage “ genannt, wird bei zunehmender Preisdifferenz dazu führen, daß immer mehr Goldhändler nach Asien abwandern, solange sie physische Auslieferung der Ware wollen.
          Die (zwangsläufige) Folge wird sein, daß die Comex an der Preisgestaltung der Ware Gold nach und nach „bedeutungslos“ wird.
          Das ist kein Prozeß über Nacht, sondern er wird sich langfristig durchsetzen.

          31+
          • @Goldminer

            Wie immer bei dir, sehr interessante Info!

            Dann hoffen wir mal, das die Chinesen ihre Dollarbestände schleunigst loswerden und sich danach die Comex vorknöpfen, mithilfe der Moslems und ihrem neu eingeführten Gold-Standard.

            7+
        • @irgendeinTyp
          Wieder das ewig gleiche Mantra : Fed u. Comex allmächtig, Gold sinnlos … Leute das ist purer Gehirnfick !
          Warum ist Gold denn aus dem 2013er Trendkanal raus ? Weil die Comex-Clowns sich in der Richtung geirrt haben ? Quatsch ! Heute ist das Zentralbanksystem desolater denn je … warum haben die Chins denn seit Jahrzehnten (!) in gold statt treasuries gemacht … weil die alle noch jahrzehnte nach der amipfeife tanzen wollen genau

          3+
          • @Goldkiste

            So ist es. Man darf nur nicht den Drückerkolonnen auf den Leim gehen. Deren Aktivitäten sind kein Ausdruck von Stärke, sondern von Verzweiflung. Die sind in der Defensive. Je massiver deren Einsatz, desto deutlicher können wir davon ausgehen, dass das Endspiel begonnen hat.

            10+
            • Anna Machalochuff

              Das Endspiel hat hier begonnen.
              Trump wird weiteren Zustrom von Migranten nach Europa unterbinden:

              https://politikstube.com/trump-legt-los-er-werde-von-europa-ein-ende-des-unkontrollierten-fluechtlingsstroms-verlangen/

              Hiermit oute ich mich als Trumpfan!

              11+
              • @Anna
                glaub mir die Pädogrünen-Gutmenschen werden die Asylforderer mit aller Macht hereinbringen … Sorros wird es schon einfädeln … sie sollten sich mal einen Duschraum genau ansehen das erwartet bald alle Verräter ;))

                3+
                • Seid froh, dass ihr die Ösis als Nachbarn habt. Doskozil (SPÖ) – Verteidigungsminister – will im Extremfall den Brenner dichtmachen.
                  Ein Sozialist, der noch mitdenkt, und nicht mit den Deutschen Gutmenschen mitheult.
                  Er denkt selbständig, macht sich Sorgen, und im Notfall riegelt er alles ab.

                  Vielleicht nehmen sie dann die Route über Frankreich. Uns eigentlich egal, wenn die Deutschen zu blöd sind, auch vorausschauend zu denken. War ihnen 2015 nicht Lehre genug?
                  Bei uns fangen die Sozialisten schon an zu denken, das will was heissen. Da kann man nichtmehr von Populismus reden, sie merken allmählich, wie ernst die Lage ist.

                  2+
          • Glauben Sie was Sie wollen… Die aktuelle Entwicklung zeigt klip und klar, dass es eine Falle war. Naja ev. bei einem Preisverfall über die nächsten Jahre unter die 600$ werden ev. auch noch Sie Erkennen, dass das Ganze aktuelle Machtspielchen des Kartells nur die Spitze des Eisbergs ist. Wenn China tatsächlich alles auf eine Karte setzt, verlieren Sie. Gold wird dann via Papier und Dekreten masslos entwertet und Alles, was man im „Westen“ kaufen kann, muss erst teuer umgetauscht werden. DANN, ja tatsächlich DANN sehe ich eine Umkehr. Die startet dann aber erst bei 100 ev. 200 Dollar.

            0
            • @irgendeinTroll
              Gold unter 200 Dollar … schon mal was von Produktionskosten gehört ? Warum wird der Goldpreis nicht gleich negertief ? Dann muss der Goldbug noch draufzahlen. Hmmm ist sicher oft vorgekommen die letzten 5000 Jahre *schallendes Gelächter*

              8+
            • @irgendeinTroll
              Gold unter 200 Dollar … schon mal was von Produktionskosten gehört ? Warum wird der Goldpreis nicht gleich neegertief ? Dann muss der Goldbug noch draufzahlen. Hmmm ist sicher oft vorgekommen die letzten 5000 Jahre *schallendes Gelächter*

              5+
              • Haha
                Vielleicht bekommt man ja bald auch noch ein Auto gratis drauf, wenn man ein Kilo Goldstück ordert. So quasi nebenbei zur Wirtschaftsankurbelung….

                4+
                • @Löwin – die österr.- täusche Grenze sollt der Doskozil a schließen , denn des Merkel schickt ihre eingeflogenen Vabrecha dann nach Österarm , wenn die bei ihr alles zerstört ham . Diese Schließung wär genauso wichtig wia da Brenner und die Balkanroute .
                  https://www.youtube.com/watch?v=yIxO8U8U48Y Video 47 sec.
                  Braune Bereicherung an italienischem Brunnen

                  3+
              • Und nochmal, glauben Sie was Sie wollen. Andere sonstwie zu schimpfen zeigt nur Ihre maßlose Hilflosigkeit. Und wenn Sie sich die ganze Geschichte der Edelmetalle ansehen, dann werden Sie dort mehrmals Wertverluste von über 50% sehen. Nicht oft, aber es ist passiert. Das ist nunmal Fakt. Genau wie das, was sich vor unseren Augen tagtäglich abspielt. Wer das nicht erkennen kann oder will tut mir ehrlich Leid.

                1+
                • Schön wärs ja. Da könnte man dann wirklich nachkaufen bis zur Bewusstlosigkeit.
                  Wenn eine OZ nur noch 200 USD kosten sollte, bekäme man das Kilo um 6.530$
                  Na, das wär wirklich mal ein Schnäppchen!

                  8+
                • @irgendeintyp
                  Gold ist neben einer Wertanlage auch ein Krisenmetall.Der letzte sichere Hafen.Nachdem es genug essentielle Krisen in der Geschichte des Goldes gab,war Gold zu diesen Zeiten extrem teuer.Nach Ende der Krise kam es zurück.Durchaus mal 30 oder 40% vom Krisengold.Trotzdem ist Gold auch ein Inflationsschutz und über die Jahre ist noch jeder Krisengold-Preis durch die Inflation überholt worden.
                  Auf der anderen Seite sind alle anderen Werte,die sogenannten Paierwerte nicht nur um 50% zurückgegangen, wie Sie es beim Gold gesehen haben wollen (Wirklich 50% ?), sondern 100%.Ausnahmslos hat jede bisher bekannte Währung 100% verloren. 90 % der Aktien ebenfalls und ich wage zu behaupten, 50 % der Immobilien machten auch 100% Verlust.Durch Enteignung,Krieg,Zerstörung und Beschlagnahme.
                  Wollen Sie einen Teil ihres Vermögens, ich sage ausdrücklich nicht Ihr ganzes Vermögen, in Sicherheit wiegen, haben Sie zu Gold keine Alternative.
                  Anaconda sagte mal in einer Diskussion hier:
                  Wenn Sie eine Alternative zu Gold kennen, dann sagen Sie sie mir bitte.

                  6+
            • @@systemverweigerer

              @irgendein Typ,glauben Sie wirklich den schwachsinn den Sie da schreiben. Dann lesen Sie mal was gerade in Indien abgeht.
              http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/wertsachen/5120692/Indische-Waehrungsreform-trifft-Bauern-und-Frauen?_vl_backlink=/home/index.do

              Und natürlich kaufen die goldverrückten Inder noch mehr Gold – wenn sie es bekommen können. Denn manchen Meldungen zufolge wird in Indien inzwischen ein Aufschlag von 50 bis 100 Prozent verlangt.

              Am besten Sie vertschüssen sich in ein Fiat Money Forum. auf Wiedersehn

              2+
            • Irgendein Irrer sollte einfach mal damit aufhörn sich die ganze Zeit abwechselnd LSD und Engeltrompete reinzuschmeißen. Und wenn das tatsächlich so kommen sollte wird das in Europa kaum einen jucken, wie verdienen unser Geld nicht in Dollar sondern in zu Tode geweihten Euros. Sinkende Preise werden im Angesicht der schwelenden Bankenkrise zu einem Kaufrausch führen, wenn Gold nochmal unter die 1000€ geht dann nehm ich dieses vermurkste Scheingeld und geh 100% all in!

              3+
        • @Irgendein Typ

          Sag niemals NIE.

          Ich kann mich da an ein Zitat erinnern.

          Die Mauer wird noch hundert Jahre stehen, hat mal einer gesagt und fast alle haben das geglaubt. Doch diese These hat dann gerademal 10 Monate gehalten.

          http://www.tagesspiegel.de/berlin/die-mauer-steht-noch-50-und-auch-100-jahre-der-grosse-irrtum-von-erich-honecker/9352568.html

          Deine Zuversicht dass die Comex ewig so weiter machen kann, lässt mich vermuten, dass Du noch sehr jung und ohne Lebenserfahrung bist.

          Ich gehe jetzt auf die 60 zu und wenn ich eines im Leben gelernt habe, dann dass nichts unmöglich ist und man niemals NIE sagen sollte.

          7+
          • Hallo @Krösus

            so ist es, selbst ewig geglaubte Währungen zeigen manchmal eine überraschend kurze Lebensdauer. Auch die Halbwertszeit der Interventionen von Notenbanken wird immer kürzer. Schneller, kürzer, Zero. Comex? Das wird einmal eine Randnotiz in der Geschichte sein.
            Ewigkeitswerte haben neben Gold wahrscheinlich nur die Family-Values…

            Ein Zitat aus „Sag niemals nie“:
            „Wie ungeschickt von mir, ich habe Sie ganz nass gemacht.“ – „Ja, aber mein Martini ist noch trocken. Das ist die Hauptsache.“
            Ein wahrlich philosophischer Film.

            5+
          • @Krösus
            Ja,dann haben Sie noch auf den Rat der Eltern oder Großeltern gehört.
            Die heutige Jugend kennt das alles nicht mehr,weil auch deren Eltern das nicht mehr erlebt hatten.Bei manchen nicht mal die Großeltern.
            Meine Eltern haben beide Weltkriege erlebt, mein Großvater im ersten Weltkrieg und teilweise auch im 2. gekämpft.Sie haben die Hungersnöte,die Zerstörungen,die Ohnmacht der Regierungen und des Volkes kennengelrnt und mehrmals ihr komplettes Vermögen,samt aller Ersparnisse und Ländereien verloren.Mein Großvater seine beiden Häuser,seine Grundstücke und seinen großen Wald.Nicht mal seine Jagdwaffen konnte er retten.
            Nach dem WW2 fing er von vorne an,bei Null.Ohne Pension oder irgendwelche Ansprüche, im Alter von fast 60 Jahren.Gearbeitet hat er dann bis 80 !,sein Bruder sogar bis 85, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.Mit 82 starb er dann.
            Und ich habe als Kind und Jugendlicher das alles immer wieder zu hören bekommen.
            Sowas prägt sich ein,unauslöschbar, auch wenn ich schon auf die 70er zugehe.
            Sicher,man kann sich nichts ins Grab mitnehmen,aber frieren und hungern möchte auch keiner. Schon gar nicht mit 70 und Nachkriegsgeneration.
            Die nach 45 Geborenen gehören zu den glücklichsten Menschen überhaupt.Über 70 Jahre keinen Krieg, immer ein Dach über den Kopf und zu Essen.Was will man mehr.
            Doch diese Glücksträhne neigt sich dem Ende zu.

            7+
    • @Goldminer

      Erst kürzlich wurden die Margins 2 x erhöht um dann einmal wieder herab gesetzt und jetzt wieder erneut 2 x gehoben zu werden. Brilliante Analyse, dass die Long-Seller heraus gehalten werden sollen.

      Durch die fortlaufenden Berichte des GR über den Goldhandel in Indien sind wir gut informiert. Kurze Zusammenfassung: Der staatliche Leviathan Indien hat ein heftiges Außenhandelsdefzit und die Bevölkerung dem entgegen einen außerordentlichen Bedarf an physischem Gold. Nun hat man dem Import erst gelockert und den Bürgern das Angebot gemacht, für ein paar Zinsen von den indischen Banken, mögen sie doch bitte ihr Gold abliefern. Es kamen immerhin 410g zusammen.:-) Es fand sich jedoch noch ein Tempel, dessen Tempelhüter ein ehemaliger Goldmann-Sachs-Angestellter war, der es(4t?) als „Tempel-Investment“ angelegt hat. Nachdem nun alles nichts mehr fruchtet erklärt Herr Modi mit der Geldwaschkeule, in einer Nacht-Und Nebelaktion die gängisten Rupienscheine für ungültig. Aber trotz allem Umtausch der stattfindet, es wird sich erstens eine neue Methode finden auch mit den neuen Scheinen Geld zu waschen und zweitens möchte man nun so an das Gold der Bürger kommen, was wieder nicht funktionieren wird. Mal sehen welche Nachrichten dann aus Indien kommen.

      Was wird passieren, wenn der Goldpreis nun wirklich noch deutlich fallen sollte, wie immer wieder ge-unkt wird?

      Es wird immer deutlicher, es besteht ein Goldhunger der Regierungen, Notenbanken und von privaten Investoren und nicht an Papiergold. Nein an physischem Gold.

      Es ist sicher so, dass der Papiergoldhandel den derzeitigen Goldkurs bestimmt. Aber wenn wie in Indien, wie Boa constrictor mitteilte, die Unze für 2000€ (2200USD) gehandelt wird, was gilt dann dieser offizielle Comex-Börsenkurs?

      Und so ist es: Kein Händler wird das Gold für dem Papiergoldkurs hergeben wollen und hier sehen wir es: in Wirklichkeit bestimmt natürlich die physische Goldmenge den Goldhandel und letzten Endes den Kurs.

      Deswegen müssen Long-Seller heraus gehalten werden, denn die machen das Gold erst wirklich teuer.

      Herunter gehen kann die Comex jedoch auch nicht, wie man sich es wünschen würde. Man befindet sich in einer Zwickmühle ähnlich der einer FED, die auch nicht die Zinsen heben kann ohne damit Schwellenländer, staatliche Leistungen und holla was noch heftig damit zu tangieren.

      14+
      • @Force Majeure

        Hier kommt eine einleuchtende Erklärung für die „Margin“-Erhöhung an der COMEX:
        Wie heute Abend berichtet wurde, hat die US-Mint den Verkauf der Silver Eagle-Münzen bis 2017 gestoppt!“

        http://www.silverdoctors.com/silver/silver-news/us-mint-stuns-silver-market-suspends-silver-eagle-sales-for-the-year/#more-74372

        Das US-Treasury Department – als offizieller Herausgeber der Silver Eagle – arbeitet also mit der CME-Gruppe „Hand in Hand“ und versucht, die Silber-Nachfrage zu ‚dämpfen‘.
        So etwas spricht sich natürlich schnell herum und dann tritt genau das Gegenteil der Maßnahme ein: die Nachfrage wird steigen.

        15+
        • Strange, wie berichtet passiert das hier derzeit mit Gold. Man kann nur verkaufen, aber keines offiziell kaufen. Innerhalb der letzten 3 Wochen wurde nur einmal der Markt zum kaufen geöffnet, allerdings limitiert pro Kunde auf 50 Gramm. Mitarbeiter dürften nicht ordern!!!!

          5+
        • @Goldminer

          Es ist der vor weihnachtliche „Demand“-Engpass bei der US-Mint, der zur Regel wird. Die Silberfördermengen im eigenen Land sind eher stagnierend bis rückläufig und man muss eventuell anderweitig Silber abnehmen um das vorgegebene Produktionslimit/-ziel zu erreichen.

          Gleichzeitig kann man eine niedrigere Nachfrage angeben. Insgesamt müssten sich seit 1986 derzeit um die 600. Mill. Silver-Eagle im Umlauf befinden.

          Lack of demand

          This runs counter to the stories we have heard that physical gold and silver demand was ‘skyrocketing’. One report even said we would run out of silver in 2016 – guaranteed!

          http://stateofthenation2012.com/?p=46758

          5+
          • @Force Majeure

            Nun ja – nach den Regeln des „American Eagle Silver Bullion Coin Programs „, das am 9. Juli 1985 in Kraft getreten ist, gilt immer noch, daß…:
            Due to the REQUIREMENTS of the US Silver Eagle law, the US Mint must produce coins;

            “in quantities sufficient to meet public demand”

            which puts the US Mint in the unique position among all the other buyers of silver blanks as being REQUIRED to be the HIGHEST BIDDER for silver blank production when global supplies of US Silver Eagles are NOT meeting demand.“

            Daraus folgt, daß die „Authorisierten Händler“ (AP, authorized Purchaser) von der US-Mint beliefert werden ‚müssen‘, wenn die Nachfrage besteht.

            Daß die US Mint die letzten Jahre ab Mitte Dezember die Auslieferung ihrer Silber Eagle gestoppt hat, um die Prägemaschinen auf das Folge-Jahresdatum umzustellen, leuchtet durchaus ein.

            Berücksichtigt man jedoch, daß jeder (autorisierte) Händler bei einer Bestellung ein Minimum von 25.000 Silberunzen ordern muß, dann erhält der Lieferstopp zum jetzigen Zeitpunkt einen ‚faden Beigeschmack‘, oder nicht?

            Eine kleine Liste der „Authorised Purchaser“ findet man hier aus dem Jahre 2010/2014, wobei angemerkt werden muß, daß die US-Mint ihre Händlerliste nicht veröffentlicht:

            * A-Mark Precious Metals (Los Angeles)
            * Coins ‚N Things (Massachusetts)
            * MTB (New York)
            * APMEX, American Precious Metals Exchange, Inc. (Oklahoma)
            * Dillon Gage Incorporated of Dallas (Texas)
            * Prudential Securities Inc. (New York)
            * The Gold Center (Illinois)
            * Jack Hunt Coin Broker (New York)
            * Fidelitrade (Delaware)
            * Deutsche Bank (Germany)
            * Commerzbank International of Luxembourg,
            * Prudential Securities,
            * HSBC
            * G&S
            * JP.Morgan
            usw.

            (Größter Händler und Kunde der US-Mint ist JP.Morgan; im Comex-Goldlager liegen z.Zt. 81,2 Millionen Unzen Silber – Schätzungen belegen allerdings, daß JP.M zwischen 430 – 580 Millionen Unzen Silber gehortet hat.)
            (wer möchte, google selbst mit ‚smaulgld.com/jp-morgan-silver/ ‚)

            Wirft man jetzt noch die aktuellen Nachrichten aus dem Gold- und Silbermarkt (Indien, Australien,Bank of America stockt Silber-Investment um 72 % auf, …) in einen Topf und rührt ordentlich um, ergibt sich ein interessantes Bild:
            seit dem 4. Oktober ist es dem Goldkartell nicht gelungen, trotz gewaltiger 8000 Tonnen (!) Papiergold-Verkäufen am Goldfuture-Markt den Goldpreis unter die psychologisch wichtige Marke von $1200,- zu drücken.

            Der Silberpreis fiel in den letzten Wochen teilweise bis über 6% und damit fast doppelt so viel, wie der Goldpreis.
            Das könnte bedeuten, daß man entweder versucht hat, den Goldpreis über Attacken auf den Silberpreis mit nach unten zu reißen, oder aber die Silber-Nachfrage hat plötzlich stark nachgelassen.

            Ein kritischer Blick in den oben zitierten, kräftig umgerührten Edelmetall-Kochtopf zeigt 2 verschiedene Bilder; der Leser überzeuge sich selbst:
            Bild 1:

            …………..oder…

            Bild 2:

            Zum Bericht von Thomson-Reuters (Bild 2) muß man darauf hinweisen, daß das „Silberpreis-Fixing“ auf einer Plattform realisiert wurde, die im Auftrag des US-Treasury-Departments von „Thomson-Reuters“ daselbst … kontrolliert wird.

            Fazit: würden nur die oben gelisteten 15 Händler der US-Mint vor dem Weihnachtshandel EINE Bestellung aufgeben, wären das mindestens 375.000 Unzen Silber.

            Wer jetzt noch etwas Zeit am Wochenende hat, sollte sich den Artikel von „Business Insider“ und „Daily News“ zum Thema „Sharia Gold Standard“ ansehen; den LINK hänge ich in einem zweiten Kommentar an.

            15+
            • „Sharia Gold Standard“ – Link 1:
              „Sharia Gold Standard“ – Link 2:

              7+
              • Goldminer

                Danke für dein intresanten beitrag

                3+
              • @Goldminer

                Ich danke so sehr für die hervorragenden Kommentare und sage : Du bist eine Wucht! Vielen Dank.

                4+
              • @Goldminer
                Ebenfalls ein Dankeschön für Ihre Kommentare.Anaconda und andere leider nicht mehr vertetene Teilnehmer würden stolz auf Sie sein.
                Sie sind ein wahrlich würdiger Vertreter.
                Da ich öfters in islamischen Ländern herumkomme,kann ich Sharia Gold nur bestätigen.Gold hat dort eine ganz andere Bedeutung als hierzu Lande.Gold ist wie Frauen, Kamele und Landbesitz in einem.
                ein Zeichen für Wohlstand und Würde.
                Überspitzt könnte man es so ausdrücken:
                Papiergeld ist für die Toilette, Gold ist für das Heim.
                (Allerdings benutzen nur Europäer Papier auf der Toilette, die Muslime nehmen Wasser und Seife).
                Jeder Bräutigam muss einer Braut u.a. Gold zur Hochzeit schenken.
                Das ist das sogenannte Brautgeld.Das darf die Braut auch im Falle einer Scheidung behalten.Und es muss genug sein,dass sie lebanslang davon zehren kann.
                Ich kann nur sagen,es ist eine Menge.Ein oder 2 Kilo reichen sicher nicht,bei einigermassen gut situierten Menschen.
                Und nochwas:
                Ein gutes Kamel ist dort ein Vermögen wert. Da ist es belanglos,dass der Preis eines Kamels bei der Comex nicht aufgeführt wird.
                Schlicht und ergreifend interessiert es keinen Scheich allzusehr, was auf der Comex passiert.Schon alleine deshalb, weil die Comex nicht islamisch,sondern jüdisch gesteuert wird.

                5+
            • Lieber Goldminer, bitte hänge Deine Kommentare unten an, ich hätte ihn fast übersehen. Wie immer sehr aufschlußreich. Das mit dem Sharia Gold-Standard hatte ich schon irgendwo gelesen, das könnte den Markt ganz schön durcheinanderwirbeln. Anfang Dezember soll es meines Wissens soweit sein.

              2+
            • @Goldminer,

              Danke für den ausführlichen Bericht. Sehr bemerkenswert.

              Grüße

              Pinocchio

              2+
            • @Goldminer
              Danke für die ausführlichen Informationen – da kann man wahrlich nicht ‚meckern‘.
              Wenn ich mir die Verkaufszahlen Silber Eagles im Oktober (Bild 1) ansehe, die ja teilweise von der US-Mint selber stammen, dann dürften die geschätzten 4.000.000 Silber-Eagles der Grund dafür sein, daß der Laden ab Montag bis 2017 geschlossen wird:
              Die Silber-Rohlinge sind ausverkauft!

              Daß diese Zahlen in glattem Widerspruch zum Thomson-Artikel stehen, sagt schon alles.
              Jetzt warte ich nur noch darauf, daß man im Grand Canyon eine ‚riesige‘ Silber-Ader findet, wodurch Silber so bedeutungslos wie Blei wird.
              Schönes WE.

              6+
              • ….vielleicht wird auch demnächst ein polnischer unterirdischer Silberzug mit tausenden Tonnen Silber entdeckt……

                1+
                • @Materialist.Silber wird immer im Ozean gefunden, oder bei @0177Translator an alten Gütern !;)

                  1+
                • Die Gold-Verloreley

                  Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so fröhlich bin.
                  Ein Märchen aus uralten Zeiten, das geht mir nicht aus dem Sinn.
                  Das Bergwerk ist kühl und ist dunkel, und ruhig fließet der Main.
                  Die Fassade der EZB funkelt im Abendsonnenschein.

                  Der schönste Goldzug der stehet dort unten wunderbar.
                  Der Adi, der hat ihn verstecket, er weiß allein, wie es war.
                  Er lud auf die goldenen Barren und tat noch Silber hinzu.
                  Das glauben heut alle die Narren und geben der Welt keine Ruh‘.

                  Die Aktionäre und Zocker ergreift es mit wildem Weh.
                  Man schaut nicht die Felsenriffe, man schaut nur zum DAX in die Höh.
                  Am Ende sind sie tot im Wasser, verflucht sei der eigene Wahn.
                  Das haben mit ihren Intrigen die Goldman-Sachsen getan.

                  3+
            • @Liebe Mitleser

              Gern geschrieben;
              Manch einer wird vielleicht durch unterschiedliche, (eben) widersprüchliche Informationen verunsichert: das ist aber Absicht der Medien-Landschaft.
              Wenn der eine oder andere Kommentar hier hilft, diese Widersprüche aufzudecken, kann man sich mit etwas mehr Gelassenheit zurücklehnen und das Geschehen im Gold-Silbermarkt mit einem ‚Lächeln‘ begleiten.
              Ich wünsche allen Mitlesern ein schönes Wochenende.

              19+
            • @Goldminer

              Auch von mir meinen Dank, Goldminer.
              Man versucht also, auf den diesem Weg den Markt für Silber zu kontrollieren, die Restriktionen zu erhöhen, die Nachfrage zu „dämpfen“ usw.
              Eine Nachfrage: Du gibst ja selber zu bedenken, dass diese Maßnahmen das glatte Gegenteil dessen bewirken werden, was intendiert war: Die Nachfrage wird steigen. Eine Verknappung des Angebots wird daher doch den Silberpreis eher pushen, oder?
              Ist das von den Akteuren der Drückerkolonne nur nicht zu Ende gedacht worden oder hängt der Silberpreis zunächst nur von den tatsächlich getätigten Verkäufen der US-Mint ab?

              4+
              • @Thanatos

                Die Antwort ist einfach: wenn ich einen (begehrten) Artikel bei ‚eBay‘ nicht mehr bekomme (weil nicht mehr lieferbar/ausverkauft), weiche ich eben auf ‚Amazon‘ oder andere Anbieter aus – und bin dann sogar bereit, einen Aufpreis (Premium-Zuschlag) zu zahlen.

                Dasselbe wird im Silbermarkt passieren: statt US-Mint heißen die Lieferanten dann eben ‚Canadian Mint‘, ‚Perth Mint‘, ‚Royal Mint‘, usw.
                Kurzfristig regeln dann ‚Angebot und Nachfrage‘ den Preis.
                Sollte es zum Liefer-Engpaß kommen, haben die „Drückerkolonnen“ umsonst (nicht ‚kostenlos‘ !) gewerkelt.

                9+
                • @Goldminer

                  Ja, claro, die Nachfrager können (noch) ausweichen und aus Sicht des Kartells sind kontraproduktive Preiseffekte (Erhöhungen) nicht ausgeschlossen, wenn nicht sogar relativ wahrscheinlich.
                  Aber dann sind doch all die getroffenen Maßnahmen höchsten kurzfristiger Natur. Und von einer fast schon erschütternden Verzweiflung gekennzeichnet!

                  4+
                • @Thanatos

                  Die US-Prägeanstalt (Mint) vertröstet ihre Händler ja schon auf Mitte Januar; dabei wird die Silber-Ausbeute 2017 deutlich abnehmen.

                  Wie eine Studie der Investmentbank Société Générale (hier:)vom März dieses Jahres zeigte, wurde der „Peak“ (Höchststand) bei der Silberminen-Produktion bereits 2015 erreicht; für 2016 wurde ein Rückgang von 9,2 % vorhergesagt – für 2017 sogar 13% gegenüber 2015.
                  Die Ausbeute des Industriemetalls wird also dünner, und links und rechts von den Autobahnen sehe ich immer mehr Wiesen und frühere Ackerflächen mit riesigen Photo-Voltaik-Flächen zugedeckt.

                  Thomson-Reuters würde aus den fallenden Silber-Produktionszahlen sehr gerne einen fetten Artikel bei Bloomberg schalten:
                  Die gesamte physische Nachfrage wird der GFMS-Prognose zufolge im Jahr 2017 nur noch 888 Mill. Unzen Silber erreichen, verglichen mit 2015 bedeutet dies ein Minus von 13%.“

                  7+
  2. Mir geht das alles zu langsam hier mit dem Crash.
    Jeden morgen stehe ich auf, schaue auf den Goldchart: Fett im Minus. Silber gleiches Bild.
    Der DAX hat in diesem Jahr aber auch nicht wirklich viel Bewegung erlebt, auf Jahressicht immer noch ein Minus. Gut so, die Fondsverwalter kommen so in Erklärungsnot. Die Menschen sollen endlich das Geld von diesen Blutsaugern abziehen!

    Jedes mal diese dämliche Fratze von Draghi, Jellen, Martin Schulz, Merkel in allen Nachrichten, ich kann die nicht mehr neutral ansehen, bei deren Anblick bekomme ich hohen Puls und nen roten Kopf. Hoffentlich werden die Bürger, die vom Crash „überrascht“ wurden, wissen wer die wahren Übeltäter sind.

    Früher hat eine Internetaktien-Blase ausgereicht um einen Crash zu verursachen, jetzt haben wir Negativzinsen, Immobilienblase, Anleihenblase, Aktienblase, Flüchtlingmassen, Merkel als Kanzlerin, einen Säufer wie Juncker, der sich überall einmischt, Griechenlandpleite, Italienpleite, die ganze Welt ist Pleite( Russland hält seine Staatsschulden aber noch in Grenzen). Doch wo bleibt der Crash????

    Immerhin, jetzt ist Gold wieder etwas günstiger, die Spätzünder haben jetzt noch die Gelegenheit sich gegen die Krise einigermaßen zu wappnen.

    19+
    • @Goldnugget

      Womöglich hast Du da eine etwas verkürzte Vorstellung von „Crash“. Ich vermute, Du erwartest, dass eines morgens der Schwarze Schwan persönlich bei Dir klingelt und den finalen Kollaps bestätigt. Du könntest ihn herein bitten, was gäbe das für ein „Hallo“! Endlich!

      Nein, die Ressourcen der Systeminstitutionen sind noch nicht erschöpft. Dann soll halt der DAX auf 20000 Punkte steigen. Trumpel wird für seine schuldengenerierten Vorhaben schon noch genügend Kapital ins Land holen. Mag auch Japan bereits seit 20 Jahren in einer komatösen Deflation verharren, der Tanz auf dem Vulkan ist im globalen Finanzkapitalismus gerade erst im vollen Gang.

      Und es ist durchaus denkbar, dass dieser Tanz auf dem Vulkan bereits der Crash ist. Denn das eigentliche Akkumulationsmodell des globalen Kapitalismus funktioniert schon lange nicht mehr. Die Kapitalverwertung kann Wachstum aus sich selbst heraus nicht mehr gewährleisten. Also muss auf allen Kanälen künstlich nachgeholfen werden.

      Die Spirale dreht sich immer schneller. Ohne Aussicht auf ein gutes Ende. Die meisten wollen an den Exzessen noch schnell partizipieren und kaufen Coupons. EM-Besitzer haben dagegen Geduld. Die Zeit ist auf deren Seite.

      16+
      • Thanatos(griechisch: Gott des Todes)

        Mir geht’s doch nicht nur ums Gold, was hast denn du für eine verkürzte Denkweise?

        Mir geht’s auch um dieses Linke und Grüne dumme Geschwätz, welches seid Jahren in Deutschland grassiert. Nach dem Crash soll auch das ganze Linke Gedankengut endgültig zunichte gemacht werden. Dann kannst du deinen Karl Marx, den Übermenschen, nur noch im geheimen lesen.
        Mir ist jeder Nazi lieber als ein Linker und ein Grüner.

        13+
        • Lieber @Goldnugget,

          das war jetzt aber wirklich schwach. Kommt da noch was Substantielles?
          *Kopfschüttel*

          8+
          • Thanatos,
            ich bin mir zu fein um mit einem Linken Foren-Soldat so ein kindisches
            „Battle“ zu führen. In Zukunft überlese ich deine linksverseuchte Kommentare und bitte dich meine zu überlesen.
            Kannst noch weiter mit deinem Kopf schütteln bis er sich vom Körper abdreht.
            Eigentlich solltest du ja mit IM Erika hochzufrieden sein, alles was Links und Grün ist, wird von ihr gnadenlos ausgeführt. Alternativ kannst du auch deinen Kopf in ihrem Anus weiterdrehen.

            12+
            • @Goldnugget Da kann ich dir nur voll zustimmen Linke und Grüne ist wie Pest und Cholera und mit ihren Umverteilungsmarxismus werden nur die Schmarotzer gemästet. Die einzige wo ich eine Ausnahme mache ist die Sarah Wagenknecht,wo den Blick noch in der Realität hat. Der Rest ist geistiger Müll wo nur Ideologie herrscht. Ist das gleiche wie bei fanatischen Cris…n,Mos…ms oder Ju…n. Klugheit wird ersetzt durch Dogma und wer nicht so ist wird durch die Inquisition der links-grünen Schwachköpfe als Nazi ( Hexe) bezeichnet.

              13+
              • Sehe ich genauso. Sarah Wagenknecht ist, falls ihre Aussagen auch ihren Umsetzungswünschen entsprechen, die einzige deutsche Politikerin, der ich noch einen Hauch von Glauben schenken würde. Leider ist sie in der falschen Partei, und wird somit mit den ganzen anderen Clowns über einen Kamm geschert.

                Die Frau hat Charisma un sieht im Gegensatz zu den restlichen (nee, ich trau mich nicht..) auch noch nett aus.

                12+
                • Schwabbelbacken vielleicht ???

                  2+
                • @Antwort
                  Find ich auch. Mir gefällt sie auch total.Sie hat viel Charisma. Erstens sieht sie gut aus, aber das Wichtigste ist, wie sie sich benimmt. Sie argumentiert klassse, der Inhalt ihrer Reden past, und sie ist sehr geschickt im Reden. Lässt sich von Niemanden ins Boxhorn jagen. Schade, daß wir keine so tolle Politikerin haben, die würde ich sofort wählen.

                  5+
                • Sorry, schreib von einem Notebook, da bleiben oft die Tasten hängen.Also Passt, von Niemandem, klasse, Bockshorn. Man kann den Text ja sonst nicht korrigieren.
                  :(

                  2+
              • @dachhopser

                Du kannst ganz sicher davon ausgehen, dass Sahra Wagenknecht sich von der hier von so manchem kultivierten Hasskultur strickt abgrenzen würde. Eine kritische Haltung zur Flüchtlingspolitik ist nämlich das eine, das andere dagegen ist der Hass und die Menschenverachtung als Lebenshaltung.
                Nein, sie würde sich nicht von Leuten vereinnahmen lassen, die nicht anders können, als beides zusammen in der Anonymität des Netzes herauszubrüllen.
                Ganz sicher nicht.

                4+
            • @Goldnugget

              Schade, ich dachte, da kommt noch was.
              Bedenke, nicht nur Gier frisst Hirn, sondern auch Hass.

              6+
              • Dazu kommt, dass die Nationalsozialisten (Linke u. Kommunisten) immer das letzte Wort haben wollen. Man sollte sie alle zu….eissen.

                0
      • Ich bin EM Besitzer und Eigentümer. Das ist der entscheidende Unterschied im Verhältnis zum Bargeld.

        12+
    • @Goldnugget
      Ein wohlgemeinter Tipp: Liegen bleiben.
      Wer auf den Crash wartet, der verpasst einiges. Denn der Crash ist in vollem Gange. Dass er noch für viele nicht sichtbar, in Form von Aktien-, Immobilien und Anleiheverlusten ist, ist nicht von Bedeutung.

      11+
      • @Goldesel

        Der Crash ist ja nicht nur gut für alle Goldbesitzer, sondern auch für die vielen geplagten Menschen die unter der Linksgrünen Regierung leiden. Umso länger es dauert bis es gewaltig Kracht, umso mehr werden wir später zum aufräumen haben, denn die Linken und Grünen mit ihrer Mulitkultifantasie, Grüner Energie( die im Grunde gut ist, aber nicht funktioniert)und tausend weiterer Gründe sind noch lange nicht fertig uns mit Asylanten in allen Städten, kleinen und großen Dörfern vollzustopfen. Jeder Tag der vergeht, zahlt ihr mit eurer Arbeit für dieses Erpresser-System.
        Daher würde ich es beglückwünschen wenn der Crash lieber heute als Morgen kommt. Was nützt mir das Gold wenn die Grünen aus Deutschland Arabien machen und es am Ende bei uns einsammeln werden, damit wir weiter diese „Facharbeiter“ bezahlen können?

        11+
  3. Ab Dezember wird alles besser, da kommt die Zinserhöhung, der Italo-exit und der islamische Gold-Standard. Habe ich noch etwas vergessen? Ach ja, vielleicht haben die Inder dann auch wieder genug Geld um Gold zu kaufen.

    10+
  4. Jetzt wird es interessant. Gelingt es dem Kartell um 15:00 MEZ den Goldpreis unter 1200 zu drücken ? Der Euro etwas wieder über 06. Das wird jetzt spannend, da heute ja auch Optionen auslaufen.
    Den Dax hat man ins grüne manipuliert, indem man einfach die Uhrzeit geändert hat.
    Draghi ist auch der Herr über die Uhr an der Börse.

    6+
    • @Catpaw
      Jaja das erinnert an Cäsar wo auch her über die Zeit geworden ist,denn er wollte den Iberischen Krieg in 2 Monaten beenden. Da es nicht geklappt hat,hat er kurzerhand die Zeit angehalten. Und nachdem der Krieg dann 2 Monate später fertig war,durfte die Zeit wieder weiter laufen.
      Das dem so ist erkennt man noch heute an den Monatsnamen,denn Oktober ist ja eigentlich 8 Octavo oder Novem heisst 9 obwohl wir ihn als 11 Monat schreiben.
      Das nur als kleine Anekdote,wie Größenwahnsinnig herrschende zuweilen sind.

      13+
  5. @Goldnugget
    Da kann ich dir nur voll zustimmen Linke und Grüne ist wie Pest und Cholera und mit ihren Umverteilungsmarxismus werden nur die Schmarotzer gemästet. Die einzige wo ich eine Ausnahme mache ist die Sarah Wagenknecht,wo den Blick noch in der Realität hat. Der Rest ist geistiger Müll wo nur Ideologie herrscht. Ist das gleiche wie bei fanatischen Cristen,Moslems oder Juden. Klugheit wird ersetzt durch Dogma und wer nicht so ist wird durch die Inquisition der links-grünen Schwachköpfe als Nazi ( Hexe) bezeichnet.

    8+
  6. Vielleicht kommt der Chrash anden Börsen direkt nach dem Antritt von Trump. Denn der kommt in den nächsten 4 Jahren auf jeden Fall. Dann hätte man nämlich 4 Jahre Zeit bis zur nächsten Wahl. Je länger Trump den hinauszögert, desto grösser die Wahrscheinlichkeit, dass der Chrash vor der nächsten Wahl kommt. Das wird man bestimmt versuchen zu vermeiden. Darum meine Meinung, der kommt kurz nach dem Amtsantritt, so im Februar – Apri.

    9+
    • @ Stillhalter
      Trump tritt seinen Dienst Mitte Januar an, so um den 20igsten. Die Auswahl seines Teams kann schon eine Kurskorrektur hervorrufen. Ja, wir gehen unsicheren Zeiten entgegen.

      Grüße

      Pinocchio

      9+
  7. Das ist doch lächerlich:
    Beim Aufbau einer neuen Position sind 7.150 US-Dollar an Sicherheitsleistungen pro Kontrakt = 5.000 Unzen – erforderlich!
    Das ist doch ein Fliegendreck. Das sind ca. 155 Kilo für 7.150,-. Geht mal zum Händler um die Ecke und legt 10.000 € Papier auf den Tisch und sagt, Ihr wollt dafür 155 Kilo haben …. pervers. Händler müsste man sein – oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?

    9+
    • @Safir
      Das mit dem Händler geht schon,nur wird er Ihnen kein physisches Silber geben,sondern nur ein Papierzertifikat über ein Vorverkaufsrecht für 155 Kilo Silber.Wollen Sie es physisch,müssen Sie die volle Summe hinlegen.
      Es ist quasi nur eine Anzahlung.

      3+
  8. Dieses Interview mit unsererm Plagiatti von und zu Guttenberg ist lustig.Dem Herren schwimmen nun auch in den USA die Felle davon.Da nutzt auch der Modetrend,der 3 Tagebart nichts.Vielleicht sollte er vor dem nächsten Interview ein raues Handuch für den Flaum nehmen und die Struwelpeterfrisur gleich mit wegmachen.Sonst ähnelt er dem Trump doch zu sehr.
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/Hoffentlich-kommt-Trump-zu-Sinnen-article19126441.html

    5+
    • Noch was zur Politik:

      Merkel wird diesen Sonntag sehr wahrscheinlich verkünden ob sie erneut als Bundeskanzlerin zur Wahl kandidiert.
      Ich bin Obama sehr dankbar, dass er den Deutschen gestern schon mal einen heißen Tipp gegeben hat: „Ich würde Merkel wählen“.

      Eine US-Zeitung titelt gar: Merkel ist die letzte Verteidigerin des liberalen Westens.

      Welt.de schreibt: Ein „Nein“(Merkels) würde die CDU in ein Desaster epischen(!) Ausmaßes stürzen!

      Merkel wirbt um „Modernisierungsverlierer“so Spiegel -online. Also alle AfD-Wähler.

      Noch etwas, was man unbedingt wissen muss:-): Obama und Merkel haben gestern Currywurst und Eisbein verspeist. Wie sympatisch, so Volksnah! Die Fressen ja das gleiche wie ich! Da muss ich doch glatt ein Kreuzchen bei der CDU machen.

      8+
      • @Goldnugget
        Das zeigt zumindest,dass Obama kein Moslem ist,denn Eisbein,wenn es nicht ein vegetarisches Eisbein ist, ist vom sus domestica,dem gemeinen Hausschwein.Oder gibt es auch Eisbein vom Kamel ?
        Also,wenn Merkel Kamel-eisbein gegessen hat,dann wähle ich sie nicht.

        6+
    • @Katzenpfote
      Gutti, immerhin mit 10 Vornamen, offenbart den Filz wie kein Zweiter :

      als „fast“ verurteilter Krimineller (Staatsanwalt verzichtete gegen 20.000 Euro auf Verfahren) taucht er 2011 in den verunreinigenden Staaten ab. Doch er fällt … auf die Füsse :

      In einem Thinktank findet er Lohn und Brot, hat noch Zeit als EU-Kommissionsberater zu arbeiten, natütlich unendgeltlich *schallendes Gelächter* … Beraterverträge u.a. für Ceta-Lobby also Dank für Chlorhühner, Genmais und Schiedsgerichte … und 2015 ohh was für ein Zufall berät er die CSU …

      mir kommt das Abendessen hoch denke ich an dieses rückratlose Kriechtier … aller Welt ins Gesicht gelogen und dann selbst bei Bekanntwerden noch weitergemacht … er zeigt wie heutige A****lochkraten sind, Ehre und Anstand kannten und kennen sie nicht, nur eigenen Vorteil. Gott schütze unser Land vor diesem Geschmeiss !

      6+
  9. Angela hat sicher ein camelsches Eisbein angerichtet, Geschenk vom Freund Recep Tayyip. Hihi. Hat sie aus der Tiefkühltruhe geholt für ihren Freund Barack Hussein. Sie kann sicher gut kochen. Man kann ihnen doch keine ordinären Nürnberger Würstl auftischen. Mit Sourkrouuuut..wie die Amis sagen.

    8+
  10. „Trump ist der „Helikoptergeld“-Präsident“, sagte Rickards. Trumps Politik bedeute größere Haushaltsdefizite, Staatsausgaben und Helikoptergeld. „Für normale Investoren bedeuten die aktuellen Trends vor allem eines – höhere Inflation, eher früher als später. Es ist Zeit, Geld in reale Vermögenswerte umzuschichten“, sagte Rickards. „Die Zeit, um physisches Gold zu kaufen, ist jetzt.“

    http://www.gold.de/artikel/herausforderungen-folgen-der-trump-wahl/

    4+
  11. Gerade gefunden, http://www.silverdoctors.com/silver/silver-news/us-mint-stuns-silver-market-suspends-silver-eagle-sales-for-the-year/ der Verkauf der amerikanischen Silberadler wird eingestellt bis nächstes Jahr. Da schein jemand kalte Füsse zu bekommen! Aber das passt, die Regierungen merken, die Bürger kaufen Silber und Gold wie wahnsinnig und verrückt und jetzt baut man quasi „künstliche Barrieren“ bzw. Hindernisse ein, damit der 08/15 Bürger nur erschwert Silber und Gold kaufen kann.

    8+
    • @Alex
      Das kann ich mir vorstellen. So manchem Bürger geht allmählich ein Licht auf. Nicht nur in den USA, da dauert es mangels Schulbildung etwas länger. In Indien ist es schon aufgegangen, in Zypern ind Griechenland auch und in Venezula ohnehin.Demnächst wird der ganze Globus leuchten, von Erhellten. Illuminati mal in anderem Sinn.
      Trump ist wie Ronald ( Reagan). Schulden über Schulden.Vielleicht ein weiteres Strohfeuer ( wie jetzt an den Börsen), aber der Kater kommt.Noch ist 2016 nicht rum.Vielleicht bleibt ja Italien in der EU und Frankreich auch.
      Denn nur wenn alle zusammenhalten, Schuldner und Gläubiger,Regierungen und Notenbanken, kann man noch etwas weiterspielen.
      Das Monopoli der Länder.

      8+
  12. Vielleicht blöde Frage , aber haelt J.P.Morgan nicht die größten Silberreserven ? Die Verknappung kann doch mehr als gewünscht sein ,oder?

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • catpaw: Zum Abrunden der Zustände,hier ein Artikel der Sputniknews (Da liest man manchmal,ws die MSM hier...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,so sagt man.Denn im üblichen Sinne ist Silber neben seiner monetären Eigenschaften auch ein...
  • catpaw: @Frosch Ganz bestimmt.Denen brennt das Geld unter den Fingern.Denn wer viel Geld rumliegen hat,informiert...
  • brunix: Das war übrigens auch 1929 so….
  • Thanatos: @translator Meine Schwester, ihres Zeichens Linguistik-Studentin war Anfang der 90er für ein halbes Jahr in...
  • Frosch: Das hat mit normalen Marktverhältnissen nix mehr zu tun!! Hier wird gedreht und manipuliert wo es nur geht....
  • Force Majeure: @Goldkiste Unglaublich was mit Bots und Trollen Geld im Netz verdient wird. Gerade erst ein Bericht...
  • sammler: @catpaw genau so ist es!!!!!!!!!!!
  • alter schussel: HIER HABEN WELCHE ETWAS GANZ GANZ TOLLES ERFUNDEN: „Bei der Umsetzung des RMG setzt die Royal...
  • Force Majeure: @Bauernbua Die ist erheblich schöner als auf dem Bild. Ich werde mir den neuen Silber Panda 2017...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter