Anzeige
|

Silber, Platin, Palladium: Händler mit Weißmetall-Angebot getestet

Das Wirtschaftsmagazin Focus Money hat die Ergebnisse eines weiteren Edelmetallhändler-Tests veröffentlicht. Diesmal wurden deutsche Shops auf ihre Leistungen im Angebot von Weißmetallen untersucht. Dabei hat man Bestenlisten in den Kategorien Silber, Platin und Palladium erstellt und diese noch einmal in den Bereich Münzen und Barren unterteilt. Weitere Testgrößen waren Ankauf, Service und Lagerung. Außerdem wurde unterschieden zwischen Online-Shops, Filialbetrieben und Maklervertrieb. Insgesamt 42 Ranglisten sind daraus entstanden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63790

Eingetragen von am 30. Jan. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

8 Kommentare für “Silber, Platin, Palladium: Händler mit Weißmetall-Angebot getestet”

  1. Wenn einige an der Legitimität der BRD zweifeln, so kann doch an der Legitimität der 16 deutschen Bundesländern nicht gezweifelt werde. Diese haben zweifelsfrei wirksame staatsqualität und besitzen auch legitime landesverfassungen mit landesverfassungsgerichten.

    Und jetzt will ausgerechnet der Bund die Bundesländer beschneiden? Wie ist das zu verstehen?
    Warum ausgerechnet jetzt?

    2+
    • @pegasus
      Mal ehrlich: als erster Posten, ohne Bezug zum obigen Thema, ja nicht einmal zum Forum ( es geht hier im weitesten Sinne um Edelmetalle )
      Für mich ein Fall von „Chat-Tourette“

      4+
      • Ach..lass mir meine launischen Stimmungen…auch wenn ich’s hin und wieder leicht bereue irgendein Unsinn hin und wieder zu schreiben :-)

        0
  2. Sorry, aber der Test von Focus Money ist für den Lokus. Hier mal ein Beispiel daraus anhand der Rubrik „Bester Silberankäufer Online“.

    1. Platz – Geiger Edelmetalle GmbH
    2. Platz – philoro Edelmetalle GmbH
    3. Platz – Anlagegold24.de

    Vielleicht ging es Focus bei der Bewertung eher um den Service beim Ankauf und weniger um den Ankaufspreis. Jetzt zum Vergleich die Ankaufspreise der Top 3.

    1. Platz – Geiger Edelmetalle GmbH
    Ankaufspreis für 1 Unze Silbermünzen ca. 3 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silbermünzen ca. 100,00 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silberbarren ca. 135,00 Euro unter Verkaufspreis

    2. Platz – philoro Edelmetalle GmbH
    Ankaufspreis für 1 Unze Silbermünzen ca. 1,00 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silbermünzen ca. 50,00 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silberbarren ca. 170,00 Euro unter Verkaufspreis

    3. Platz – Anlagegold24.de
    Ankaufspreis für 1 Unze Silbermünzen ca. 1,20 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silbermünzen ca. 40,00 Euro unter Verkaufspreis
    kein echter Handel mit Silberbarren

    Und jetzt zum Vergleich einer meiner Lieblingshändler Heubach Edelmetalle.

    Heubach Edelmetalle
    Ankaufspreis für 1 Unze Silbermünzen ca. 0,70 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silbermünzen ca. 30,00 Euro unter Verkaufspreis
    Ankaufspreis für 1 Kg Silberbarren ca. 110,00 Euro unter Verkaufspreis

    Man beachte die überaus miserablen Ankaufspreise bei Geiger Edelmetalle, der von „Focus Money“ als „Bester Silberankäufer“ mit Platz 1 bewertet wurde. Wer dort etwas verkaufen will, verliert mit dieser Empfehlung mitunter mehr Geld, als hätte er diesen Test nicht gelesen und sich selber nach dem besten Ankaufspreis erkundigt. Ich habe schon bei Geiger gekauft, ein guter Händler keine Frage, nur verkaufen würde ich dort niemals.

    9+
    • alter schussel

      Notgroschen,
      zumindest beim geiger kann ich etwas mitreden.
      – alles ok und so wie du es darstellst.

      – die geigers sind aber auch in anderen tests,
      ungerechtfertigter weise,
      nicht besonders gut weggekommen.

      – das eine rechtfertigt aber auch nicht das andere.
      ——————————————————————————————

      – stelle man sich einmal vor man ist händler.

      – da bringt doch jemand 10 silber oz zu inzahlungsnahme in die filiale.
      – online ist das nicht besser, da muss das paket/sendung empfangen
      und mit zeugen geöffnet werden und alles per mail begleitet
      und gegebenfalls auch wieder versendet werden.
      – wer bei eaby mal etwas verkauft hat weiss das.

      – zurück an den verkäufer .

      – alle fragen, rückfragen = gleich zeit und geld!

      – also wird jede einzelne oz in die hand genommen, gewogen, irgendwie überprüft.

      – wenn alles ok ist,
      spätestens dann geht alles in
      die buchhaltung/vereinnahmung/lagerung/lagerbewegung.

      – die ware wird behandelt und eingepreist sowie online gestellt.
      – die ware wird in der filiale angeboten.

      – und wer dort schon einmal war weiss
      wie toll das ist wenn ein
      schlecht informierter oder noch schlimmer,
      ein sich „NICHT ENTSCHEIDEN KÖNNENDER“
      vor einem ist. – das kostet dem händler geld.
      – UND UNS NERVEN!!!

      – die potentiellen käufer haben fragen, schicken die ware zurück?

      u.s.w.

      – auf die 70cent marge werden noch 7% differenzbesteuerung erhoben.

      – und da sollen diese 70cent aufschlag noch darstellbar sein?

      ICH GLAUBE DAS NICHT!

      – bei selbst inzahlungsgenommenen edelmetallen
      trägt der händler die kurs- und währungsrisiken.
      . deshalb ist solche ware meist etwas unter den marktpreisen zu erwerben.
      – der händler will sie aus seinen büchern und risiken haben.
      —————————————————————————

      – NEUWARE VON DEN LANDESZENTRALBANKEN!

      – KANN AUTOMATISIERT VERKAUFT WERDEN.
      – da muss so gut wie nix überprüft werden.

      – denn von dort kommt bei allen namhaften händlern die ware her.!!!!!!

      – und der händler hat kein währungsrisiko
      sowie kein preisschwankungsrisiko der edlemetallmärkte.

      – alles passiert „just in time“.
      – diese ware gehört dem händler nicht.
      – erst wenn er sie verkauft entsteht ein gewinn für den händler.
      – ein verlust ist in diesen fall unmöglich.
      – EGAL WIE DIE KURSE IN DIESEN MOMENT SIND.

      – ob er die ware im moment des verkaufs
      just in diesen moment an- und sogleich verkauft, das vermute ich.

      – ansonsten wäre es ja kommission.

      – der geiger in leipzig bezieht fast alles von der bayrischen landesbank.
      – das mit den landesbanken geht allen größeren händlern so.
      – darüber wird zu wenig berichtet.

      5+
      • @Alter Sack

        Ich habe schon immer gewußt:

        Du bist ein kluger Mann.

        Genau so läuft es bei den meisten Händler!

        3+
      • @Alter Schussel
        Das gilt ja zum größten Teil für alle Händler. Etwas verkaufen macht halt Arbeit, egal ob das Edelmetalle sind oder Gemüse. Einkauf, Lagerhaltung, Buchhaltung, Personalkosten, Miete und was weis ich noch. Um dennoch profitabel zu arbeiten, macht man die Kalkulation.
        Bei EM Händlern ist ein wichtiger Faktor sicher auch das Umsatzvolumen. Wenn ich (als Beispiel) am Tag 10.000 Silber Münzen an- und wieder verkaufe, kann ich das mit 1€ Differenz machen. Dann hab ich 10.000€ generiert. Wenn ich nur 10 Stück am Tag mit so einer Marge umsetze, verdiene ich damit mein Salz in der Suppe nicht.

        Natürlich ist es einfacher und kostengünstiger, Neuware zu verkaufen. Andererseits sollten die Händler eines nicht außer acht lassen: die Kunden kaufen EM nur deshalb, weil sie glauben es wieder verkaufen zu können, falls nötig. Und mal ehrlich – so schrecklich arbeitsintensiv ist das Prüfen von Kundenware heute ja nicht mehr, mit den modernen Prüfgeräten.
        Daher sollte der Handel tunlichst vermeiden, das der Eindruck aufkommt EM kann nur schwer, bzw. weit unter Preis wieder verkauft werden.
        Denn dann bleiben nur noch die „Prepper“ als Kunden, jene, die sich für post-apokalytische Zeiten vorbereiten.

        3+
    • @Notgroschen

      Viele Händler nehmen einzelne Silbermünzen nicht zurück.
      Auch silberling de. nicht.

      Da ist Soos Gold in Wien einer der seriösesten.
      Er nimmt ALLE Silbermünzen und Barren zurück.

      Gold habe ich alles dort gekauft.
      Silber weniger, da die meisten Münzen um ca. 1 Euro/Unze teurer waren.

      Er hat alle Münzen die er anbietet auch lagernd.
      Auch den Silber American Eagle hat er noch zu einen annehmbaren Preis.

      Bei Gold ist Soos einer der billigsten.
      Außerdem inserieren in Österreich private Käufer, welche besser als Händler zahlen. (Silbermünzen)

      Wie z.B das Münzenzentrum in Wien.

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • stan: Die Frage ist berechtigt @Krösus. Ich gebe dir meine Antwort: Was kann ich machen um meinen Frust über den...
  • Hoffender: Gedankenexperiment: Auf jeden Erdenbürger fallen 2 Unzen Sternenstaub. (leicht aufgerundet) Man kann also...
  • Klapperschlange: @Taipan Der US-Captain hat wahrscheinlich auf seinem C64 in der Kajüte Schiffe versenken gespielt.
  • Taipan: Gold auf einmal wieder sicherer Hafen ? Nanu, wie kommts ? http://mobil.n-tv.de/wirtsc...
  • hasenmaier: Klapperschlange Nun frage ich mich wo das Sytempressemitglied “ Die Welt “ diese Zahlen...
  • Taipan: Oh, je Der Dax hat die wichtige Unterstützung 12090 gerissen. Jetzt müssen die MSM her, Tenhagen und Otte...
  • Hoffender: @Krösus Meine Ansprüche sind eben bescheidener. Ich stimme dem AfD in allen Programm-Punkten zu, wenn sie...
  • Krösus: @Hoffender Wenn mir Jemand mal ganz konkret darlegt wo die Alternative real alternative Politik betreiben...
  • Taipan: @Klapperschlange Das muss man auch mal schaffen. Gleich 2 mal im Jahr mit einem Tanker kollidieren. Die...
  • Klapperschlange: Nachrichten des Tages: ‚McCain schwer angeschlagen‘, und die Solarstromversorgung in den...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren