Anzeige
|

Silberpreis: Chat-Protokolle dokumentieren skrupellose Manipulation

Silber-Manipulation: Per 11-Uhr Regel wurde der Preis des Edelmetalls konzertiert gedrückt (Foto: Jedru – Fotolia.com)

Ausschnitte aus Chat-Protokollen verdeutlichen, wie systematisch und hemmungslos Trader von UBS und Deutsche Bank im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 den Silberpreis attackierten.

In dieser Woche wurden in den USA Beweise für eine konspirative Manipulation des Silberpreises im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 vorgelegt.

Die Deutsche Bank hat der US-Justiz als Kronzeuge angeblich 350.000 Seiten schriftliche Aufzeichnungen und 75 Audiokassetten zur Verfügung gestellt. Der Nachrichtendienst Bloomberg hat nun Teile der umfangreichen Chatprotokolle veröffentlicht. Aus den Gesprächen geht hervor, wie hemmungslos Trader von UBS und Deutsche Bank in dieser Zeit den Silbermarkt attackierten.

So hat es den Unterlagen zufolge eine sogenannte 11-Uhr-Regel gegeben. Um diese Uhrzeit hätten die Tradern abgesprochen regelmäßig, den Silberpreis zu shorten. Zu diesem Zeitpunkt war es in hierzulande 17 Uhr.

Ein Ausschnitt aus einem Chat zwischen zwei Tradern am 8. Februar 2011 (frei übersetzt):

  • DB-Trader: „Los geht’s, los geht’s“
  • UBS-Trader: „Loslosloslosloslos“
  • DB-Trader: „Junge, kurz vor dem Hoch. Ich werde angreifen, das ist mein Plan .. Du? “
  • UBS-Trader: „Wenn 53 fallen, gibt‘s ein Trommelfeuer“.
  • DB-Trader: „Ja … genau … sobald die 53 fällt … geht es 3 2 1 Bumm“.

Im Bloomberg-Artikel gibt es weitere Dialoge dieser Art, die aufzeigen, wie die Händler ihre kapitalstarke Position und die enge des Marktes nutzten, um den Silberpreis immer wieder wie nach Belieben in die Knie zu zwingen. Eine Passage legt dabei nahe, dass die Händler über die Köpfe ihrer Chefs hinweg gehandelt haben. So wird ein DB-Trader mit den Worten zitiert: „Oh Mann, mein Boss sagt gerade, er hat ein paar gekauft“. Der UBS-Trader antwortet: „Dann muss ich schlau vorgehen“.

Außerdem wurden mitunter Trader anderer Finanzhäuser dazu geholt, um die „Feuerkraft“ zu verstärken. Genannt werden Fortis (heute BNP Paribas) und Barclays. Die Chats klingen wie Gespräche zwischen Jugendlichen, die in einem Online-Action-Game gemeinsam einen Gegner bekämpfen, sich gegenseitig verbal aufheizen und sich über die Opfer lustig machen.

Man darf gespannt sein, ob die amerikanische Gerichtsbarkeit diesen Fall erneut mit Vergleichen durchgehen lässt, und mit Strafzahlungen, die die Geldhäuser letztlich aus der Portokasse begleichen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62772

Eingetragen von am 13. Dez. 2016. gespeichert unter Banken, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

56 Kommentare für “Silberpreis: Chat-Protokolle dokumentieren skrupellose Manipulation”

  1. @Goldreporter

    Gute Darstellung. Genau solche Leute die solche Chats schreiben sind die völlig blöd und hirnlos sonst auch etwas zu sagen haben.

    Natürlich aus der Portokasse. Und wer redet erst von den Spekulationen am Silbermarkt von 2012 bis 2016, denn die Sache geht doch immer weiter.

    Aber genau deswegen liegt man mit Silber auch richtig, denn die Unze wird ganz sicher in nicht allzu ferner Zeit wieder 50$ und mehr kosten.

    So darf sich der, der einfach nur versucht, sein Leben ein wenig zu sichern, sehr darüber freuen, dass auch er mal etwas darüber hinaus sehr richtig getan hat.

    20+
  2. Habe gestern wieder das Silberlager aufgefüllt. Nun fehlen die Silber Pandas 2017 noch. Man sollte die derzeitigen moderaten Preise nutzen.

    12+
  3. Helmut Josef Weber

    Ist doch gut so.
    Die Preise werden solange niedrig gehalten, bis ein echter Mangel am ***physischen***Markt entsteht.
    Und desto weniger Silber recycelt wird, weil es sich nicht lohnt, und auf der Müllkippe landet, desto eher entsteht ein echter ***physischer***Mangel.
    Langfristige physische Horter sollten diesen Manipolisten dankbar sein, denn desto eher kommt der Tag der echten physischen Knappheit.

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

    18+
  4. Ich muss sagen, dass divers (beliebte) GoldStuecke knapp geworden bis nicht erhaeltlich sind.

    Auf meine 2 Suedafrika Silber-Krugers 2017 wart ich immer noch.
    Die sollen technische Probleme haben.

    (Hoffentlich nicht wg Metallknapheit)

    … weiss jmd was näheres?

    3+
    • Bei historia (hackts) werden sie ab Januar/Feb. 2017 vorausgabt:

      http://www.historia-hamburg.de/suedafrika-1-rand-silber-2017-stg-50-jahre-kruegerrand.html

      2+
      • @FM
        Der Preis ist aber ganz schön happig, 74 Faketaler ist mir doch noch abwartenswert.
        Ansonsten schätze ich ihre Analysen und Ausführungen sehr.
        Darf ich ihre Meinung zu den Arche Noha 1/2 Unzen Silbermünzen wissen, lohnt es sich in dieser größe zu kaufen oder sollte man bei ganzen Unzen bleiben?
        Besten Gruß

        2+
        • „Noah“ ;-)

          1+
          • @Goldluzi

            Ich hätte die auch gern gehabt. Anfänglich war die für 39€ angeboten. Das war doch recht teuer. Die Nachforschungen ergaben, dass es die nicht günstiger gibt. So der Entschluss sie nicht zu kaufen. Nun sieht man die kostet bereits 50-80€. Der pure Wahnsinn, dafür kauft man sich natürlich 4 andere schöne Silberunzen.:-)

            5+
            • @Goldluzi

              Ich finde man kann auch 1/2 Unze Silber kaufen. Leider sind die dann ja immer etwas teurer als 1 Unzen-Stücke. Mit der kleineren Einheit kann man aber, z.B. in einer Krise, feiner handeln. So macht der Noah in dieser Stückelung schon Sinn.

              Wenn man nach Gesamtgewicht am günstigen einkaufen möchte machen die 1 Unzen Stücke den größten Sinn in vielerlei Hinsicht.

              4+
              • @Force

                Und am schönsten und bekanntesten sind 1 Unzen Münzen auch.

                Nochmals zu Indien.

                Ein kurzer Beitrag.
                Geht auch um Geldfälschung.

                http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5133429/Indischer-ExMinister_Bargeldreform-groesster-Betrug-des-Jahres?_vl_backlink=/home/index.do

                4+
                • @Bauernbua

                  Hab gestern noch Bargeld mit genommen. Jetzt gibt es nämlich plötzlich zu wenig Scheine im Umlauf dort. So etwas kann hier bei uns auch jederzeit eintreten, Bua. Wenn Morgen, oder heute Nachmittag, plötzlich der Geldautomat, aus welchen Grund auch immer (Hackerangriff….) kein Geld mehr hergibt.

                  4+
                • Hallo Force

                  Vor wenigen Tagen hat ein Abeitskollege sein Handy auf meine Geldbörse gelegt.

                  Name – Konto Nummer hat er mir dann am Display gezeigt.
                  Wie ist das möglich?

                  Vor kurzen wurde auch Niki Lauda viel Geld durch Hacker gestohlen.

                  Der Bausparer hat eh genug.

                  3+
                • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel

                  Das nennt sich nfc Chip (near field communication). Im smartphone enthalten, kannste damit andere nfc Chips auslesen….diese chips sind Standard in den neuen Plastikkarten-führerscheinen…oder Plastikkarten-personalausweisen…Und Überall Wo Sonst Noch So Ein flacher,Kaum merkbarer Chip drin ist.

                  Mittlerweile haben sogar Kameras nfc chips …. gruselig oder ?

                  2+
            • Ich denke den gleichen Preis werden wir in Kürze auch bei anderen Münzen haben, wenn einige der Inder zusätzlich in Silber machen.
              Die Wahrnung haben sie vernommen!
              Leider schaffe ich es einfach nicht meine Blockade aufzugeben auch mal eine Münze zu kaufen, die über den Preis hinausgeht. Immer wenn ich dann mal fast soweit war endscheide ich mich doch immer wieder für die gängigen, Australien, Kanada, Wiener… So sammel ich Unze für Unze. Leider bin ich erst vor ein Jahr auf Silber aufmerksam gemacht worden, eigendlich peinlich! ich bin auf die Propaganda hereingefallen, Silber ist nichts Wert. Ich glaube man sollte mehr in Silber gehen als Gold, da ich denke das es so an Wert gewinnt, das wir Sprachlos sein werden. Ich traue sogar dem Markt zu, das beides fast gleichauf liegt. Wie wir wissen ist alles was gefördert wurde weg ausser ein Würfel von ca. 8 m.. Wobei ich hoffe nicht schon wieder auf irgend eine Propaganda hereinzufallen.

              7+
              • @Goldluzi

                Man lebt nur einmal. Ganz selten kann man doch mal eine außergewöhnlich teure Münze kaufen.

                GolderBuddha hat doch alles richtig gemacht. Wenn er sie für 40€ gekauft hat, so scheint er nächstes Jahr eventuell das doppelte bekommen zu können, und das ziemlich unabhängig vom Kurswert.

                Bei 500.000 oder sogar 1 Mill. Stück ist der Preis dennoch sehr teuer. Aber warum nicht eine kaufen? Man lebt nur einmal.

                4+
              • Wenn du erst vor einem Jahr aufmerksam geworden bist ist es doch auch nicht verkehrt, haste grade angefangen am Tief aufzusammeln :p

                6+
    • http://www.anlagegold24.de/1-oz-Silber-Kruegerrand-2017.html?p=502
      Zu lesen ist da:
      Aufgrund von Qualitätsmängeln kommt es seitens der Prägestätte zu einer Lieferverzögerung. Wir versenden die Münzen umgehend, sobald die Münzen bei uns eintreffen.
      MM

      2+
    • Die Krügerrands in einer Unze Silber haben lt. South African Mint Qualitätsprobleme.
      Die Auslieferung wäre gestoppt, und eine Rückrufaktion gestartet worden.
      Die Münzen sollen eingeschmolzen und neu geprägt werden.
      Neuer Liefertermin noch unbekannt.
      Bin mal gespannt was da raus wird.

      3+
  5. Auch ich habe kräftig Silber nachgekauft in letzter Zeit. Jetzt ist wirklich noch ein guter Zeitpunkt zum nachkaufen, wer es noch nicht getan hat. Schon im Januar erwarte ich deutlich höhere Preise. Ich glaube der Tag ist nicht mehr allzu fern, wo die Unze Silber 100 oder mehr Dollar/Euro (falls es denn Euro dann überhaupt noch gibt) kosten wird.

    9+
  6. Wie immer, niemand weiß was genaueres aber sollte es sich halbwegs so entwickeln, wie im link beschrieben, dann wäre es nicht verkehrt nochmal in Silber nachzulegen. Lange wäre das nicht zu manipulieren.

    Wandelt sich Indien nun vom Goldland in ein Silberland?
    http://www.miningscout.de/blog/2016/12/12/wandelt-sich-indien-nun-vom-goldland-in-ein-silberland/

    6+
  7. freier Wettbewerb der Zahlungsmittel

    Wie so oft, in der finanzwelt, ist die Realität noch viel schlimmer als bisher gedacht.
    Das schlimmste was vorstellbar ist, gepaart mit den niederträchtigsten Beweggründen, stellen die Realitäten „unseres“ (aktuellen) Systems dar.

    Ich gehe jede wette ein, dass, als „Lösung“, etwas noch viel nachteilhafteres und wesentlich niederträchtigeres geplant ist und versucht weder wird,dies umzusetzen.
    War es etwa seit 1913 besser geworden?
    Ist es seit 1990 besser geworden?

    …..alles wird immer präkerer.

    Joshka f. Hat recht. Der ganze Westen geht unter und alles wofür der Westen steht. Alles.

    5+
    • @fWdZ
      Joshka ? Hatte er nicht seit Teil dazu beigetragen?
      Ich erinnere mich, Adolf H hatte in seiner Friedensrede das ähnliche gesagt und auf den hat auch keiner gehört. Aber erledigt hatt sich das schon hier, es isz unumkehrbar es sei den wir bekommen hilfe von ausserhalb. Wenn man sich mal Gruseln möchte, dann sucht mal nach gesamt Zahlen.
      Polizeiwachen-
      Beamte unter Waffen-
      Zählt ruhig unsere Bundis dazu, obwohl wehr weiss wiefiel Schläfer da schon drinn sind.
      Dann nehm mal die Zahlen:
      Invasoren-
      Männlich-
      Gewaltbereit-
      Tel. haben sie auch alle, kurz einen Termin absprechen und los geht es.
      Sie warten und weil das nicht reicht werden wir noch zusätzlich von Leuten aus unseren Kulturkreis bekämpft.
      Das sieht nicht gut aus! für den einen oder den anderen!
      Vieleicht ist das, das Schicksal jeder fetten Gesellschaft.

      6+
  8. Soeben kam die Meldung, dass der nächste Russlandfreund und Putinfreund Aussenminister von Trump wird. Man kann förmlich riechen, was Trump vorhat: Mit den Russen gute Geschäfte machen. Na, da wäre es jetzt an der Zeit für die tolle EU, die Sanktionen für Russia unbedingt schleunigst zu überdenken und abzuschaffen. Aber irgendwie glaub ich nicht dran. Jaja, das Thema gehört nicht hierher, oder doch?

    11+
  9. Die Manipulation ist so alt wie der Silbermarkt selbst und endet erst mit dem globalen Zusammenbruch der Großbanken. Also muss man sich damit abfinden, ändern wird man es nicht. Leider haben zu wenige das Geldsystem verstanden, sonst würden sie in EM investieren und die Knappheit wäre sofort da. Im Grunde bin ich aber froh, dass die Preise so niedrig sind, so kann ich mich auch weiterhin günstig eindecken.

    Wann kommt aber nun der Crash? Wenn man davon ausgeht, dass es beim globalen Zusammenbruch den größten Vermögenstranfer, hin zu den EM Besitzern geben wird und das wird auch so sein, muss man davon ausgehen, dass sich vor dem Crash ersteinmal die Wissensenden entsprechend platzieren müssen. Dies geschieht jedoch über einen relativ langen Zeitraum. Momentan können wir wieder solche Ereignisse beobachten. Die Aktien werden nach oben gezogen und das EM hinuntergedrückt. Die breite Masse kauft immer bei den Höchstständen. Man will gerade die unwissenden EM Anleger davon überzeugen in Aktien umzuschichten. Dieser Prozess läuft nun schon seit 2012 und kann sich durchaus noch bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts fortsetzen. Am Ende werden nur die Wissenden mit den allerstärksten Händen zu den Gewinnern gehören. Die breite Masse wird vollkommen mittellos dastehen.

    11+
    • Die jenigen, die immer noch glauben als „Otto Normalverbraucher“ im Aktienmarkt mitmachen zu können und reich zu werden, kann ich nur bedauern. Und selbst das fällt mir schwer, denn nach den Erfahrungen der Vergangenheit – zB. die DotCom Blase – müßten sie es eigentlich besser wissen.
      Für die Börsianer sind die Kleinanleger nur das Melkvieh, denen man das Geld aus der Tasche ziehen kann. Ohne wirkliche Informationen, ohne Kapitalreserven um Baissen aussitzen zu können, sogar ohne Möglichkeit selber zu verkaufen ohne auch dafür noch zu bezahlen.
      Und doch fallen die Leute immer wieder darauf rein. Seit den ersten Aktien der englischen Südsee Kompanie, über die Aktien Rally 1928-29, oder die DotCom Euphorie 2000. Die grossen Anleger wissen früh genug bescheid und steigen früh genug aus, und sahnen dabei kräftig ab. Die ahnunglosen kleinen Fische werden gefressen. Und jammern dann wie ungerecht die Welt ist.

      7+
      • @Beatminister
        Wären die „kleinen Fische“ nicht, müßten sich die Großen die Brocken gegenseitig abluchsen. Aber ob das dann mit dem ungenierten Reichwerden funktionieren könnte? Fragen über Fragen.

        4+
      • @Beatminister
        Das ist eben genau der Grund.Der Otto Normalverbraucher steigt nicht aus und steigt zu teuer ein.Das ist die Falle der Institutionellen.Wie beim Hühnchenspiel.Man läßt die Passanten ein paar mal gewinnen und dann zockt man sie ab.
        Zur Zeit treibt man die aktienkurse hoch,mit viel Geld und Aufwand,um den einen odere anderen unbedarften Anleger zu ermutigen.
        Mit Aktien verdientes Geld ist das am schwersten verdiente,sagte mal einer.
        Ich kann nur staunen,Commerzbank, Deutsche Bank,VW,als hätte es nie Probleme gegeben.
        Der Grund,weshalb die so steigen ist,dass viel zu wenig private Anleger da drinnen sind und man die erst hereinlocken will.Wenn dann die Putzfrauen Aktien kaufen und dafür Kredite aufnehmen,dann ist das Ding gelaufen oder der Kaffee getrunken.
        Rechtzeitig aussteigen,das gelingt fast nie,da haben Sie recht.
        Was,gerade jetzt die schönen Aktien verkaufen,wo die doch so schön steigen und Dividende abwerfen.Zu dem Preis bekomme ich die nie wieder.
        So tönte so mancher Anleger vor dem Crash.Und hielt die bis zum bitteren Ende.
        Da lobe ich mit Gold.Das verkauft kaum einer,egal ob es steigt oder fällt,dann schon gar nicht.Ich jedenfalls nicht,denn ich sitze das gelassen aus.Wie schon Oma sagte,wertlos wird es nie.Aktien dagegen schon.

        9+
      • Die Schafe werden es nie lernen, sie kennen sich mit dem Geldsystem nicht aus, das überlassen sie dann doch lieber dem Bankster ihres Vertrauens, dafür wissen sie was Boateng gefrühstückt hat und welche Farbe sein Lieblingshemd hat, Spezialisten halt.

        8+
    • @Hillbilly
      der sogenannte Crash kann plötzlich kommen oder aber schleichend. In der Regel werden die Prozesse langsam über große Zeiträume durchgeführt weil dann das Erkennen nicht möglich ist. Die momentane Flutung mit Migranten wäre z.B. vor 100 Jahren undenkbar gewesen weil die Deutschen das damals nicht mitgemacht hätten. Es brauchte erst einmal eine jahrzehntelange Umerziehung um die Basis für so einen Plan zu schaffen. Denn der ist sehr viel älter als das Merkel.

      Was das Finanzsystem angeht so bin ich mir ziemlich sicher, dass wir nicht mehr bis Mitte des nächsten Jahrzehnts warten müssen um eine radikale Kehrtwende zu erleben. Dazu sind die in letzter Zeit bereits umgesetzten und die im Raum stehenden Maßnahmen allzu deutlich. Bargeldrestriktionen bis hin zum Totalverbot (was nicht realisierbar sein wird), Negativzinsen und Währungsumstellungen wie im Iran und Indien, Kapitalverkehrskontrollen usw. zeigen, dass wir bereits im Endspiel angekommen sind.

      Ich tippe mal so auf 2018, das dürfte die Zielmarke sein. Die punktgenaue Landung dürfte mittlerweile äußerst schwierig sein, deshalb vielleicht auch schon etwas früher.

      10+
      • Wenn man bedenkt, dass das Lehmanereignis 2008 normalerweise das Ende bedeutet hätte, so muss ich sagen, dass sich das Finanzsystem doch noch erstaunlich lange gehalten hat. Auch wenn es vielleicht Einige nicht hören möchten, die Zentralbanken haben noch einige Instrumente im Folterkeller und außerdem gibt es noch relativ viel Privatvermögen, nicht nur in Deutschland, zu enteignen. Die derzeitigen wirklich extremen Manipulationen, die wohl auch dem Sieg von Donald Trump geschuldet sind, sollen als Machtdemonstation des Establishment verstanden werden. Trotzallem sollte man in der Tat bereits jetzt schon „All In“ sein.

        9+
        • @Hillibilly
          Betrachtet man die Untergänge der Währungen bisher,so sind diese 8 Jahre nur ein Wimpernschlag. Das Hinausschieben des Unterganges gelang auch nur, weil es einmalig in der Welt war,dass nun wirklich alle Länder zusammengehalten haben.Sogar die Russen und Chinesen haben mitgemacht und dem Dollar und Euro geholfen.
          Ob das nochmals geschieht ?
          Der Aufstand der Boxer,in Peking 1900.Da hielten auch alle zusammen,
          ein paar Jahre später schlug man sich die Köpfe ein.
          http://www.deutsche-schutzgebiete.de/boxeraufstand_zusammenfassung.htm
          Was hat nun Trump für eine Wahl, wozu die Vorschussloorbeeren anden Börsen ?
          Die meiste Erfahrung hat er mit Insolvenz und Chapter 11.
          Er könnte es tun, den Dollar 1:100 abwerten und den Chinesen damit ausbezahlen. Dann einen Goldgedeckten oder Teilgoldgedeckten neuen Dollar einführen.Damit wäre er alle Schulden los.
          Verlierer: Die Bondinhaber,allen voran China.
          Oder weshalb droht und schimpft er so auf China ?
          Aus den 3 Billionen Guthaben der Chinesen würden auf einem Schlag
          nur 30 Milliarden Dollar. Peanuts.Und China ginge daran nicht pleite,da man ja die Zinsen etwas anhebt.
          Das würde bedeuten, der Goldpreis von 1.150 Dollar zur Zeit würde auf
          11.500 alte Dollar klettern oder eben dann wieder auf 1.150 neue Dollar angepasst werden.
          Wen würde das jucken ?
          In den USA sicher niemanden.In dem Rest der Welt ? Die Dollaranleger,welche nicht rechtzeitig rausgegangen sind.(China,Russland).
          So macht man die USA wieder stark.Die Kaufkraft des neuen Dollars würde auch die Werkbänke wieder nach USA holen und alle Welt würde neue Dollars kaufen, goldgedeckte erst mal wieder.
          Das ist die große Gefahr,welche von einer Notenbank ausgeht.Nicht,das bisschen Drücken des Goldpreises und Aufkaufen von Anleihen und Aktien.
          Die Notenbank ist der Herr allen Papiers,nicht aber des Goldes.

          9+
          • @catpaw
            so könnte es kommen. „Make America great again“ heißt sein Motto. Nicht zu vergessen: Amerika war mal der größte Gläubiger der Welt, jetzt ist es der größte Schuldner. Das Land, welches viele heute zu Recht anprangern, war einmal zu Zeiten eines George Washington eines der besten ever. Die amerikanische Verfassung, eine echte Verfassung die momentan außer Kraft gesetzt ist, hat mit wenigen Worten, so etwas über 500, alles beinhaltet wonach die guten Kräfte streben.

            Ob Trump selbst versteht was er macht, ist zu hinterfragen. Auf jeden Fall wird sich demnächst ein Menge ändern, das ist gewiss, und zwar weltweit.

            Ich bin in guter Hoffung und @Hillbilly, ja, in der Tat, „all in“ ist alternativlos, jedenfalls momentan.

            Guts Nächtle.

            5+
  10. Jetzt drehen die an den Aktienmärkten langsam vollkommen durch. Zinserhöhung der FED (droht) seit Wochen schon steigender Dollar und die Aktien fett im plus. Der vollkommen überbewertete Nasdaq 1,6 Prozent im Plus.

    Einen Vorteil hat das. Ich konnte heute noch ein paar meiner Aktien mit plus verhökern. Irgend ein Idiot hat das Zeug gekauft.

    4+
    • @Stillhalter
      Das ist das Problem mit der Aktie. Verkauft man die, wohin mit der Kohle, wo doch der Euro fällt und die Banken Gebühren verlangen, von der Teuerung ganz abgesehen.
      Bleiben nur EM. Da wieder das alte Spiel, was macht der Preis, wann kaufen.

      5+
      • Ich kaufe weiterhin Gold und Silber. Ich lasse mich gar nicht irritieren. Das rate ich auch jedem anderen.

        Ich vermute, dass der neuerliche Aktienboom auch bald ein Ende haben dürfte, wenn die Bankster begreifen, dass auch Trump nicht wirklich was ändern kann.

        Der hohe Dollar wird vermutlich auch jetzt schon derbe Spuren in mancher Bilanz hinterlassen. Warten wir mal den Mai/Juni ab, dann werden wir schauen.

        3+
  11. Hier sind die Beweise für die Manipulationen durch die Bankenmafia gut erklärt:

    https://www.youtube.com/watch?v=F1rKu7wvIXc

    4+
  12. Qalitätsprobleme bei Krüger-Silbermünzen und Rückrufaktion ? I würd mia´s behalten .Hat möglicherweis kleine optische Unschönheiten . Ag bleibt Ag . Vielleicht bekommens mal an hohen Sammlerwert wie der Fehldruck bei der Blauen Mauritius . Wenn nicht dann bleibt´s eine Unz .Werd mir ein paar bestellen tuen .

    2+
  13. So, nachdem ich jetzt den neuen Artikel von Greyerz auf Nachtwächter gelesen habe, habe ich mich entschlossen, trotz aller Lagerprobleme wieder verstärkt auf das weisse Metall zu setzen.

    9+
  14. Die Währungskrise in der Türkei wird immer verrückter. Nicht nur, dass es jetzt eine patriotische Pflicht ist, Fremdwährungen in Lira und Gold zu tauschen, nein, jetzt gibt es für getauschte 2000 Dollar sogar einen Grabstein gratis dazu!
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-12/wirtschaft-tuerkei-rezession-bip-waehrung-exporte
    Na, wenn das kein Schnäppchen ist…

    6+
    • @Thanatos
      Guter Hintergrund beleuchtet, zeigt wie hilflos und einseitig Erdowahn mit Gewalt zu retten versucht, was er höchstpersönlich selbst vorher kaputtgemacht hatte.

      Er wird Kim Wumm Peng immer ähnlicher, leider weist ihn niemand in der EU so in die Schranken wie es Putin getan hatte … denn nur solche Sprsche versteht er. Selbst unser Ferkel wirft sich vor diesem Kleinkönig auf den Boden, verschleudert Milliarden und fördert die Islamisierung nach Kräften.

      5+
    • @Thanatos
      Das nenn ich doch mal ein bedarfsorientiertes Angebot! Besser als die Fußbälle und Bratpfannen, die wir hier für unsere Bonuspunkte bekommen. Gülen-Anhänger bekommen wahrscheinlich noch extra 10% Nachlaß auf ihren Sarg.
      Aber wahrscheinlich hat auch dieses Schnäppchen einen Wermutstropfen. Ist vieleicht ein Grabstein aus recycletem Plastik aus China, mit kleinen Schreibfehlern.

      2+
  15. Dow Jones Short bei 19950.
    Goldman Sachs Short bei 240$
    J.P.Morgan Short bei 85$
    Kann losgehen.
    Ich bin bereit…

    2+
  16. Das meiste Geld aus dem Länderfinanzausgleich …… und die kriegen nix gebacken. Das hier setzt der Teuschen Temokratur die Krone auf:
    http://www.bild.de/regional/berlin/buschkowsky-kolumne/scharia-und-stasi-im-neuen-senat-mich-schuettelts-49300114.bild.html
    Soll mal jeder davon halten was er will.
    MM

    0
    • @Mikki
      Tja war lange her dass das Springerfanal Blöd solch deftige Worte gebrauchte … nix mehr von guten Flüchtlingen und Aleppo-Horrorbildern … jetzt plötzlich (wieder) Kopftuch = sich verstecken, Sharia-Gefahr und SED-Schergen sowie Mauermörder.

      Wie immer bei plötzlichem Richtungswechsel hilft ein Blick auf das grosse Ganze : Eher unbemerkt von unseren Wahrheitsmedien ist unserem Ferkel mal eben ihre Parteibasis abhanden gekommen (http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/cdu-jungpolitiker-jens-spahn-merkels-quaelgeist/14954174.html?ticket=ST-6829917-f0CJ7DXHdGTHY5zkoB0G-ap2).

      In der BRD-GmbH arbeiten die Institutionen beim wichtigen Staatsziel Überfremdung Hand in Hand, auf Befehl unserer Volkszertreter. Die bunte Wehr hält die fahruntauglichen Boote zurück, die Polizei schützt die Täter, das Überfremdungsamt sorgt für mehr „Einkommen“ als wir arbeitenden Deutschen haben. Die Wahrheitsmedien kennen keine Zeilen über tägliche Vergewaltigungen und Prügelattacken sondern etwa Lob für Ehrenamtliche oder Horrorstories aus Syrien komisch immer heulende Kinder (am besten Mädchen) das zieht immer.

      Die Lügenpresse agiert nach wie vor, doch jetzt zur Ferkelrettung. Hat sich nix geändert morgen sehen wir wieder Bahnhofsklatscher und Pädogrüne als Vorbild …

      3+
  17. Während im SiiEiÄy-Konstrukt EU noch das Ammenmärchen der russischen Hacker nachgelabert wird kommen Stimmen in den verunreinigenden Staaten auf ganz andere Spuren (http://www.zerohedge.com/news/2016-12-14/georgia-confirms-homeland-security-attempted-hack-election-database-10-separate-time).
    Plötzlich steht die Obama-Administration in Erklährungsnot, warum denn alle dokumentierten Cyberattacken zur „eigenen“ Homeland Seccurity zurückzuverfolgen sind. Es ist so offensichtlich …

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • LosWochos: Trump sitzt fest auf dem Lokus des US Hegemon. Bis der abkackt, dauerts lange.
  • 0177translator: @materialist Ich hatte mal 3 Tschetscheninnen (Schwestern) auf Russisch zu verdolmetschen, die...
  • Taipan: @Silbereule Das verhindern die Notenbanken mit Milliarden Aufwand. Welcher auch bezahlt werden muss.Vom...
  • Silbereule: Würden Sie mir einen Gebrauchtwagen abkaufen? https://fm.cnbc.com/applicatio ns/cnbc.com/resources/img/...
  • Silbereule: ich habe das Gefühl, dass Gold nur die Währungsschwankungen auffängt, Gewinne wirft es nicht ab. Gruss!...
  • freier Denker: schließe mich der Suchanfrage an Wo seit Ihr? Im Urlaub? Es sei Euch gegönnt Ich muss noch eine Woche...
  • Willy: Hallo an Alle @ Wo sind unsere alten von mir sehr geschätzen Schreiberlinge ???? Force- Alter Schussel...
  • Nordlicht: Passend zu den heutigen Lobpreisungen zu Gold, hat Au es sich nicht nehmen lassen und Stärke...
  • stan: Ich bedanke mich für die Ausführungen. Die stillen Mitleser werden es zu schätzen wissen :)
  • materialist: @Taipan Politiker beschliessen viel wenn das Jahr lang ist.Vor 2 Jahren wurde beschlossen dass die...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren