Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im August

Sollte der August in Sachen Goldpreis-Entwicklung genauso laufen wie der Vormonat, dann dürfen sich Goldanleger glücklich schätzen. In der 40-jährigen Goldpreis-Statistik schneidet der August schon ganz ordentlich ab.

Der Juli brachte Gold ein ordentliches Kursplus von 10 Prozent (Goldpreis erlebt besten Juli seit 1972). Über die vorangegangen Verlustmonate tröstete dies viele Anleger allerdings noch nicht hinweg. Wie wird es diesem Monat für Goldinvestoren laufen?

Im vergangenen Jahr stand der Goldpreis Ende August bei 1.657,75 Dollar (1.319 Euro). Er legte im Verlauf des Monats um 2,16 Prozent zu. Auch in den drei Jahren zuvor entwickelte sich das Edelmetall im August positiv. Besonders stark fiel die Kursentwicklung 2011 aus. Kurz vor Erreichen des Allzeithochs im darauffolgenden September schnellte der Goldkurs um 13 Prozent in die Höhe.

Insgesamt kann der August seit 1972 eine positive Bilanz vorweisen. Durchschnittlich sprang in dem Monat ein Plus von 0,43 Prozent heraus. 22 von 41 Mal seit 1972 endete der August mit positiven Vorzeichen. Eine detaillierte Übersicht erhalten sie in der folgenden Grafik.

Goldpreis August 2013

Viermal wurde im August ein Jahrestief erreicht (1976, 1981, 1982 und 1998). Dreimal fiel das Jahreshoch auf einen Tag im August (1972, 1985 und 1993).

Die beste August-Performance seit 1972 (Top-5)
1982: +19,59 %
2011: +13,15 %
1986: +7,90 %
1979: +7,58 %
2010: +5,61 %


Die schlechteste August-Performance seit 1972
 (Top-5)
2003: -10,89 %
1973: -9,72 %
1976: -8,32 %
2008: -8,28 %
1993: -8,20 %

Hinweis: Alle Daten in US-Dollar auf Basis des Londoner A.M.-Preis-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=34810

Eingetragen von am 2. Aug. 2013. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

9 Kommentare für “So entwickelt sich der Goldpreis im August”

  1. Gold ist ein Krisenmetall.das hält sich nicht an Monate oder Jahre und vorhersagen kann man es nur bedingt. Zwar kann man es in scheinbar ruhigen Zeiten manipulieren (Wenn man das nötige Kapital hat),aber in einer Krise gibt es keine Macht der Welt, welche den Wert beeinflussen kann. Alle Papierwerte (Besser gesagt Papierversprechen oder Papierschuldscheine) können wertlos werden, Gold jedoch niemals.Wenn es soweit ist, kann Gold sich durchaus innerhalb weniger Tage verzigfachen.Wann, weiß niemand, genauso wie ein Vulkan jederzeit ausbrechen kann oder ein Erdbeben jeder Zeit zerstören kann.
    Und alle,die da meinen, es wird schon angekündigt und man kann sich immer noch rechtzeitig in Sicherheit bringen,sollten mal die Katastrophenberichte lesen. Eine Ankündigung einer Katastrophe geschieht nur in Hollywood.(Sonst wäre der Film schnell zu Ende).
    Wir wissen lediglich,dass wir eigentlich nichts wissen.Umso mehr für Gold.

    0
    • Laut manchem Experiment sind Affen ja gute Börsenspekulanten. Wer weiß, vielleicht sehen also die Paviane den Finanzcrash voraus:
      http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/emsland/paviane117.html

      0
    • @anaconda
      Wir wissen, daß saisonbedingte Einflussfaktoren regelmäßig einen sinkenden Goldpreis während der Sommermonate ausweisen, während im Herbst, Winter und Frühjahr Höchstwerte verzeichnet wurden. Im bedeutenden indischen und asiatischen Goldmarkt ist ebenfalls erst nach dem Sommer mit dem Eintritt der Erntesaison eine steigende Nachfrage zu bemerken. Nicht zuletzt spielt es in Indien eine Rolle, ob Hochzeitssaison herrscht oder nicht, obwohl die indische Regierung den (offiziellen) Goldimport auf Druck der US-Administration (FED) eingeschränkt hat.

      Wegen des nachweisbaren Mangels (leere Lager bei Comex & LBMA, negativer Gold Forward Rates (GOFO) seit dem 8.7.2013) an physischem Gold und Silber und der großen, anhaltenden Nachfrage muß die FED den Goldpreis täglich (und das tut sie ja auch, sogar wiederholt pünktlich) manipulieren.
      Wenn jemand jahrzehntelange Erfahrung beim Manipulieren von: Libor-, Wechselkursen, Rohstoff-/Gold-Silber-Aluminium-Kupfer-Preisen, Lebensmittel: Weizen, Soja, Zucker, usw. hat, dann sind es die Großbanken und Notenbanken.
      Solange diese kriminelle Clique die Manipulationsmittel in ihren Papiergeld-ähnlichen Baumwollfingern hält und volle, juristische Immunität genießt,
      sind für mich alle Prognosen zu Goldpreisen für die „Katz“.
      Sollte der Goldkurs demnächst „durch die Decke“ gehen, und die FED die Zügel losläßt, dann ist es geplant,- denn die Spekulanten und Bullionbanken wetten bereits wieder auf steigende Kurse.

      0
      • „Sollte der Goldkurs demnächst “durch die Decke” gehen…dann ist es geplant“

        So sehe ich es auch. Ich bin mir sicher, dass die enormen Kurssprünge der letzten Jahre genauso manipuliert waren wie die Einbrüche der letzten Monate. Gold steigt und fällt je nachdem wie die Interessen der großen Banken und Spekulanten liegen. Gold steigt wenn J.P.Morgan und Co. es so wollen.

        0
  2. Selbst dann, wenn die EM-Preise massiv steigen, so zeigt das dann nur, wie wenig die bedruckten Baumwollzettelchen noch an Wert darstellen, falls man überhaupt noch von „Wert“ reden und dafür etwas bekommen kann.

    0
    • Mit den wertlosen Baumwollzettelchen habe ich mein Gold gekauft und noch nie hat jemand in einem Hotel, Café, Restaurant, Supermarkt zu mir gesagt “ Tut mir leid, ich kann ihnen für ihr Fiat Money nichts geben. Möglich dass der Euro oder sonst irgendeine internationale Währung zusammenbricht aber Papiergeld und international anerkannte Währungen wird es immer geben. Der Münzenbeutel am Gürtel kommt nicht mehr zurück.

      0
      • @christian
        Sicher wird es immer irgendein Zahlungsmittel geben.Es wäre auch etwas umständlich Gold abzuwiegen und die Krümmel herauszugeben und nachzuwiegen.Aber eine Goldreferenz, das heißt eine Golddevisenstandard oder eine Goldhinterlegung könnte es schon wieder geben.Der Dollar war ja auch mal goldhinterlegt, bis man auf die Idee kam
        massiv zu drucken und dann pfiffen es die Spatzen vom Dach, dass soviel Gold gar nicht da ist.Grund war übrigens nicht die anziehende Wirtschaft der USA sondern der kostspielige Vietnamkrieg.Immer waren es Kriege in der einen oder anderen Form, welche zur Inflation führten und damit die golddeckung des Geldes beendeten.Und Kriege waren es, welche die Bürger um ihr Erspartes brachten.

        0
      • @christian
        Es kann bei dieser Krise nur eine Lösung geben: Währungsreform!!!
        Schau dir in Youtube an, wie Geld funktioniert…(Andreas Claus, Andreas Popp, usw., usw…)
        Das Problem bei dieser Sache ist immer was du für deine Baumwollzettelchen hinterher noch kaufen kannst…
        Das gemeine Volk muss es immer ausbaden!!
        Beispiel:
        Aus 100 Reichsmark wurden 6,50 DM!!
        Gold hatte eine Ver16fachung!
        Selbst Immobilienbesitzer mussten blechen: Lastenausgleichsgesetz!!!
        Gold ist eine Krisenwährung und wenn es eine Reform gibt, wird es vieleicht auch wieder einen Goldstandart geben.
        Google es nach, du hast jetzt einpaar Grundinfo´s, mach was draus… ;-)
        Gruß

        0
  3. Ealafryafresena

    Es ist egal wie der Goldpreis sich in Zukunft verhält ob steigen fallen. Wir kleinen Erdenbürger werden immer belogen und betrogen.Jeder sieht in die Zukunuft und sagt seine Meinung voraus. Viele Köche und der berüchtige Brei. In die Vergangenheit schauen und die Zukunft voraus sagen, und wer soll das glauben? Für mich sind Edelmetalle nur eine von mehreren Beinen auf denen ich stehe, sicher ist nur das andere immer gewinnen, ich kann nur Risiken streuen und hoffentlich minimieren. Jeden Monat kaufe ich ob hoher oder tiefer Kurs soviel wie es mir nicht weh tut. Gold ist kein Allheilmittel auch wenn es schön aussieht. Die Baumwollzettel sind praktisch, zur Zeit haben sie noch einen Wert und wer weiss vielleicht bald nicht mehr. Heute Leben und an Morgen denken meinte meine Oma immer. Das ist mit Gold und anderen EM praktisch

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Der nächste griff ins Klo „unserer“ bundesreg. Eine solche...
  • catpaw: Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Wenige Tage nach dem b7lderberger „meeting“ im juni…trat...
  • Thanatos: @Meckerer So war es in Indien auch 2013, als sich die Nachfrage nach Silber glatt verdoppelte....
  • Klapperschlange: Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal: „Ben Bernanke prüft in Fort Knox...
  • Meckerer: @Randnotiz Was werden die vielen Gold-/Silber-Schmieden und Edelmetallfreunde in Indien (zwangsläufig)...
  • Thanatos: @Goldkiste So ist es, es reicht ein Funke. Inzwischen lässt sich ja selbst der Mainstream dazu herab, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter