Anzeige
|

So entwickelt sich der Goldpreis im Juli

Der Juni endete für Gold mit einem Minus von 2,01 Prozent (-2,56 % in Euro). Wie wird der kommende Monat laufen? In den vergangenen 39 Jahren schnitt der Goldpreis im Juli meist nicht sonderlich gut ab.

In den vergangenen 39 Jahren endete der Goldpreis im Juli 21-mal mit einem Kursverlust. Die Bilanz ist mit einer Quote von 54 : 46 negativ. Dennoch notierte Gold am Ende dieses Monats durchschnittlich 0,32 Prozent höher, wenn man die Kursstatistik seit 1972 betrachtet. Einige deutliche Kursgewinne Ende der 70er- und Anfang der 80er-Jahre führten dazu.

Innerhalb der vergangenen 17 Jahre machte sich die Saisonalität der Goldpreis-Entwicklung allerdings besonders deutlich bemerkbar. In diesem Zeitraum sprang im Juli nur viermal ein Gewinn heraus. Einmal markierte der Juli das Jahrestief (1999), zweimal ein Jahreshoch (1973 und 1992).

Der Juli war immer wieder auch ein Monat mit deutlichen Verlusten. Im vergangenen Jahr erlebten wir einen neuen Zugang zu den Top-5 der schlechtesten Juli-Ergebnisse seit 1972.

Die beste Juli-Performance seit 1972 (Top-5)
1982: +9,08
1978: +8,57%
1972: +7,49%
1979: +6,84%
1993: +6,52%

Die schlechteste Juli-Performance seit 1972 (Top-5)
1976: -9,21%
1984: -8,97%
1973: -6,72%
1980: -6,72%
2010: -5,84%

Eine komplette Übersicht über die Goldpreisentwicklung im Juni seit 1972 erhalten Sie in der folgenden Grafik.

Eine Tatsache geht aus der Grafik eindeutig hervor. Ob Plus oder Minus, der Kurs strebt im Juli meist eindeutig in eine Richtung.

Hinweis: Alle Daten in US-Dollar auf Basis des Londoner A.M.-Preis-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=10679

Eingetragen von am 3. Jul. 2011. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Hintergrund, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • materialist: @Klapperschlange Das mit den 4,,9% geht ja nun nicht mehr aber die 12,9 kriegen sie noch hin wetten ?
  • Klapperschlange: Was in unseren „Qualitätsmedien“ heute nicht gerne gezeigt wird: ‚wer‘ ist...
  • Taipan: @Goldminer Die grosse Stärke der USA ist deren Flexibiltät. Meist auf Kosten der Qualität. Während andere...
  • Goldminer: @Taipan Ok,- aber was wollen die USA dagegen tun, daß immer mehr Länder (China, Rußland, Iran, Venezuela,...
  • Goldminer: @Prophet Nun ja,- mein lieber Prophet – Menschen ‚höheren Alters und entsprechender...
  • Taipan: @Goldminer Dirk Müller sagte mal, als es 2008 in den USA zu kriseln begann und man den Dollar schon im...
  • Prophet: @Goldminer Diese Aussage habe ich natürlich auch gelesen, so ist es nicht. Es ist nur so: kein Mensch kann...
  • Ulrike: @Falco Oh, doch, natürlich! Also Liebe Grüße an Alle hier im Forum!
  • Falco: @Klapperschlange Der sogenannte „Deutsche Arbeitgeber Verband“ ist ein Fake!!! Zumindest insoweit,...
  • Falco: @Ulrike Ganz Deiner Meinung. Aber keine „LG“…;-)???

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren