Anzeige
|

So fährt man gut mit Gold: 24 Karat auf zwei Rädern!

Ein Spezial-Hersteller aus den USA bietet für 1 Million US-Dollar ein Mountain Bike an, das mit purem Gold überzogen ist.

Produktneuheit für kleine „Goldfinger“: Ein US-amerikanische Hersteller mit dem Namen The House of Solid Gold hat ein Mountain Bike im Angebot, das mit 24-karätigem Gold (Feingold) überzogen ist. Der Preis: 1 Million US-Dollar.

Weitere Highlights für den extrovertierten Biker: Das Produktlogo ist mit mehr als 1.100 Diamanten im Gesamtgewicht von 10,5 Karat verziert. Der Sattel ist aus Alligatoren-Leder. Angepriesen wird das exklusive Gefährt als das teuerste Extrem-Mountain-Bike der Welt. Die Auflage: nur 13 Exemplare.

Dass es sich bei dem Rad nicht nur um vergoldetes Schnickschnack handelt, sondern um einen durchaus fahrbaren Untersatz, legt die Ausstattungsliste nahe. Von Bremsen bis Schaltung: hier wurden Top-Teile verarbeitet. Und das Bike hat sogar eine soziale Komponente: 90 Prozent der Erlöse sollen an eine gemeinnützige Stiftung überwiesen werden.

Gold Fahrrad

Auf Gold setzen: Im wahrsten Sinne des Wortes!

 

Leider macht der Anbieter auf seiner Internetseite keine Angaben zum Gewicht – und vor allem zum Feingewicht – des Fahrrads. Möglicher Vorteil des goldenen Geschosses: In Krisenzeiten kann man das Fahrrad überlackieren und sein Vermögen einfach außer Landes radeln.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Profi-Tipps von "Panzerknackern": Ratgeber Tresorkauf

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=42825

Eingetragen von am 12. Jun. 2014. gespeichert unter Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Antoni voyage: @Taipan Die Charttechnik kann man sicher als willkürlich bezeichnen. Aber, und darauf kommt es an: Die...
  • Watchdog: Wahrscheinlich haben die Drogen – „Schwipp-Schwapp“- Dealer von den Notenbankstern im...
  • materialist: @SILBEreule Einem Menschen mit eien so ehrlichen,treuen und gutmütigem Blick würde ich einfach alles...
  • materialist: Die Russen liegen narürlich falsch gegen so eine ZDF Superleuchte ,die Russen sind doch zur Zeit die...
  • Prophet: Könnte natürlich so kommen. Wir werden es sehen. Beim Gold besteht die Korrelations aber hauptsächlich in...
  • Taipan: 100 Tonnen nach Russlanf, 92 Tonnen nach China und das im Monat. Die Inder kaufen wie verrückt Gold und...
  • Taipan: @Antoni Voyage Die Swap Dealer sind der entscheidende Faktor. Denn dahinter sitzen die Commercials und...
  • Taipan: @Anoni voyage Nun war aber Gold trotz des dynamischen Abwärtstrends schon bei 1350. All die Chartmuster samt...
  • Kitfox: Ok dann gehen der CAD und AUD runter der Dollar rauf und damit Gold wieder runter=wieder no effect bei den...
  • alter schussel: willy, der goldreporter hat sicher keine millionen um sich vom MAAS freizukaufen.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren