Anzeige
|

Steuerschätzung 2016: Die „schwarze Null“ dürfte passé sein

Laut einer aktuellen Steuerschätzung fallen die deutschen Steuereinnahmen im kommenden Jahr um 5,2 Milliarden Euro niedriger aus als geplant. Man rechnet nun mit insgesamt 293 Milliarden Euro an Steueraufkommen für Bund, Länder und Gemeinden. Ganz nebenbei steigen auch noch die Kosten, insbesondere durch die Sonderbelastungen aus der aktuellen Flüchtlingskrise. Die „schwarze Null“ im Deutschen Staatshaushalt dürfte damit endgültig passé sein und die deutsche Staatsverschuldung wird weiter steigen. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54121

Eingetragen von am 5. Nov. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

6 Kommentare für “Steuerschätzung 2016: Die „schwarze Null“ dürfte passé sein”

  1. Na so eine Überraschung aber auch,nicht zu fassen.

  2. Wir brauchen mehr Muselmanen um den Haushalt zu sanieren. ..

  3. US national debt sees largest increase in history
    http://presstv.ir/Detail/2015/11/05/436448/US-national-debt–increase

    The US national debt has increased by nearly $340 billion in one day, the largest daily increase in its history, according to data by US Treasury Department.

    The national debt surged by $339.1 billion on Tuesday, increasing the total amount to $18.5 trillion, only one day after President Barack Obama signed a two-year budget deal

    The Treasury Department data also showed that the debt rose again by $40 billion on Wednesday.

    • @Bernstein
      Der Artikel zu den „neuen“ US-Schulden paßt zwar nicht zur „schwarzen, deutschen „NULL„, hätte aber mit den einleitenden Worten wie ‚…Auch der amerikanische Finanzminister tut sich sehr, sehr schwer, im US-Haushalt eine schwarze ‚Null‘ zu präsentieren“, dem Artikel-Thema angepaßt werden können.
      (daß im US-Kongreß schon andere, „schwarze Nullen“ aufgetaucht sind, ist überliefert).
      In dem o.a. Artikel wird offen beschrieben, wie auch bei den Zahlen der US-Staatsschulden „getrickst“ wird: zwei Tage nach der (möglichst leisen, unauffälligen…) Verabschiedung der neuen Schuldengrenze von 19,6 Billionen US-Dollar durch den Kongreß tauchen noch einmal 380 Mrd. $ Altschulden auf, welche die Schuldengrenze damit auf 20 Billionen US-Schulden „anheben“.

      „Wenn wir keinen Planeten mehr haben, geht es der Wirtschaft nicht gut“

  4. Das kommt davon wenn man die Steuererklärungen der Bürger nicht abwartet, man rechnet und kassiert was dann doch nicht im Staatssäckel landet. Und dann die plötzlichem Mehrausgaben, obwohl man das Land so langsam verfallen lässt. Stimmt denn das mit den 293 Milliarden, muss es nicht 593 Milliarden heißen? Letztes Jahr waren es doch schon 560 Milliarden und der Schäuble freute sich doch schon auf die annähernd 600 Mill. Egal, man erwartet nächstes Jahr eine Steuerrückerstattung, da geht dann noch etwas ab.

  5. Der Bundesinnenminister fordert, daß

    http://www.focus.de/politik/videos/chancengleichheit-im-bildungssektor-de-maiziere-sagt-wegen-fluechtlingen-muessen-wir-die-bildungsstandards-in-deutschland-senken_id_5067524.html

    wir die „BILDunkssdandarts in Täutschlant sängen müsßen“!?!

    „…wegen die fiele assülanden?

    Wäre es dann nicht sinnvoller, den Deutschen Sprachkurse in
    „Arabisch“ (Syrien, Irak),
    in „Shqip“ (Albanien, Kosovo, Mazedonien, Serbien, Montenegro, Kroatien, Türkei und Rumänien),
    in „Tigrinya“ (Eritrea),
    in „Tigray“ (Äthiopien),
    in „Altlibysch“ oder „Numidisch“ oder „Berberisch“ (Libyen),
    in „Amharisch“ (Äthiopien),
    in „Urdu“ (Pakistan),
    in „Dari“ und „Paschtu“ (Afghanistan)…

    anzubieten?

    Das schafft neue, kunterbunte multikulti Arbeitsplätze (auch die vielen @0177Translator(en) profitieren davon) und investiert das Geld der (echten) Steuerzahler sinnvoll in unseren Untergang unsere Zukunft?

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Grandmaster: Die Bargeldabschaffung wird kein radikaler Schritt von heute auf Morgen. Und es wird auch kein...
  • Grandmaster: Nicht 2021 oder 2025…aber ab 2030 bis 2035 kann ich mir das sehr gut vorstellen. Die meißten alten...
  • Falco: @Hamster Das sind vielleicht die feuchten Träume von technikaffinen Kontrollfreaks. Weißt Du woran das...
  • taipan: @Hamster Nach der Willküraktion der Euroeinführung und der entsprechenden Ablehnung dieses Geldes gibt es...
  • Asterix: @hamster Nicht abwegig, man siehe nur was voriges Jahr in Indien abgelaufen ist. Das war sonnenklar ein...
  • Hamster: Ich meinte ab 01.01.2022 ist alles in Bit-Euro …..
  • Hamster: Mögliches Szenario: 2019 wird eine Digitalwährung installiert mit der man berührungslos überweisen kann von...
  • Asterix: @taipan Sie haben schon Recht, aber schwieriger und viel langwieriger wirds dadurch! Wenns jeder so macht...
  • Matthias: sorry @taipan
  • Matthias: Sie bereiten mir unter den vielen Nicknahmen seit vielen Jahren Freude. Machen Sie weiter so, Ich kann...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren