Anzeige
|

Sudan verkauft Gold, um Banken zu stützen

Gold: Einmal mehr die ultimative Währung.

Die Zentralbank des Sudan hat mit Goldverkäufen 300 Millionen Dollar erlöst. Die Banken des Landes werden verstärkt mit Devisen versorgt.

Der Sudan leidet unter einer schweren Wirtschaftskrise. Nachdem sich der Süd-Teil des Landes im vergangenen Jahr von der nordost-afrikanischen Republik abgespalten hat, fehlen dem Sudan wichtige Einnahmen aus der Ölproduktion. Die Landeswährung – das sudanesische Pfund – hat international stark an Wert eingebüßt.

Um die Banken des Landes zu stützen, hat die Zentralbank des Sudan nun außergewöhnlichen Maßnahmen ergriffen. Sie verkaufte seit Januar 6,5 Tonnen Gold, um damit Dollar-Liquidität zu schaffen. 300 Millionen US-Dollar soll der Goldverkauf eingebracht haben. Aus diesen Erlösen speist die Zentralbank nun die Reserven von Banken und Devisenhändlern, wie Reuters Africa berichtet. Man schätzt, dass den Finanzinstituten derzeit mehr als 35 Millionen US-Dollar pro Woche zufließen.

Der Sudan besitzt eigene Goldvorkommen, die von einer Vielzahl kleiner Minen gefördert werden. Die Goldreserven des Landes sind in den Berichten des World Gold Council allerdings nicht aufgeführt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18896

Eingetragen von am 13. Feb. 2012. gespeichert unter Afrika, Banken, Gold, News, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Dagobert: tippte zu schnell sollte heißen …dank, …analyse, und ein ;) hinter …auch. sorry
  • Watchdog: @Falco Nachdem der Redakteur die Änderungsvorschläge im Artikel übernommen hatte, wohl eher nicht. Aber...
  • Dagobert: @christof777 vielen danke für deine interessante ansalyse, regt mich schon zum nachdenken an! und viele...
  • Falco: @Watchdog Oder ob es sich – dritte Möglichkeit – um Ironie handelt, die sich auf Deinen ganzen...
  • Watchdog: @Force Majeure Sportlich gesehen, ja. Wobei ein Leser der Goldreporter-Antwort – strategisch...
  • Force Majeure: @ Watchdog Auch wenn der Pass noch so gut war, den Jubel erntet der Torschütze.
  • Draghos: http://www.blaschzokresearch.d e/news-detail/us-notenbank-wir d-crash-und-goldrallye-ausloes en/
  • Goldminer: Ich vermute, daß es beim Wechsel von 3-stellig ‚999‘ auf 4-stellig ‚Arithmetic...
  • Taipan: Sicher kann man Gold aus dem Meer gewinnen. Zu 20.000 Dollar die Unze ist das möglich. Billiger ist es, Gold...
  • Meckerer: @Schlapperklang Ich vermute eher, daß eine Öl-Fracking-Fa. den Betrieb aufgenommen hat, nachdem China den...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren