Anzeige
|

Terminmarkt: US-Banken steigern Gold-Verkäufe um 23 Prozent

Anfang August haben amerikanische Geschäftsbanken 80 Tonnen Gold mehr auf Termin verkauft als einen Monat zuvor.

Die aktuellen Zahlen zur Bankenbeteiligung am Markt für Gold-Futures zeigt eine deutliche Erhöhung der Short-Positionen amerikanischer Institute. An der Warenterminbörse COMEX stiegen deren Vorwärtsverkäufe (Futures) um 22 Prozent auf insgesamt 139.677 Kontrakte.

Damit haben US-Banken Anfang August umgerechnet 434 Tonnen Gold auf Termin verkauft, 80 Tonnen mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Juli. Dieses Volumen entfällt alleine auf vier US-Banken, die mit ihren Shortpositionen 26,4 Prozent des gesamten Handelsvolumens (Open Interest) im Gold-Futures-Handel an der COMEX repräsentierten.

Der Open Interest stieg im Vergleich zum Vormonat um 8,1 Prozent auf 529.403 Kontrakte. Es wurde damit insgesamt so viel Gold auf Termin gehandelt, wie zuletzt im Januar 2011.

Die Termingeschäfte mit Silber stiegen vergleichsweise leicht. Gegenüber Juli erhöhten die US-Banken ihre Sport-Positionen um 3 Prozent. Insgesamt verkauften US-Banken Anfang August umgerechnet 3.697 Tonnen Gold auf Termin.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=12584

Eingetragen von am 8. Aug. 2011. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Terminmarkt: US-Banken steigern Gold-Verkäufe um 23 Prozent”

  1. „Irgendeiner“ muss ja den Goldpreis mal wieder etwas drücken, er könnte ja glatt durch die Decke gehen ;-)

    Be good invested!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Safir: Das ist der Lacher! … Knappheit an verfügbaren Wertpapieren… Wertpapiere? Werden die überhaupt...
  • Conny: @Falco.Elfen und Feen auch ! Kobolde nicht ,die sind im Regenbogen ! Dafür einen Daumen !
  • Krösus: @Falco Richtig ist, dass die FED die Zinsen marginal erhöht hat. Allerdings stehen da keine echten Werte...
  • Bernstein: Vor allem wenn man weiß dass das Bundesverfassungsgericht eine Firma ist wie alles andere in der BRD...
  • materialist: @Translator Der halbe Bundestag hat Jura studiert ,für die Abgeordneten sehr gut für das Volk dagegen...
  • Krösus: @Thanatos Die brechen alle Regeln und dies werden Sie weiter so machen, um der kapitalistischen Mumie noch...
  • Thanatos: Das BVerfG verschleppt das gerechtfertigte Anliegen der Kläger also weiter — bis es sich vielleicht...
  • Christof777: @0177 Das Alles geschieht freiwillig. Auch wenn es nicht so aussieht. Unter Zwang und Gewalt fehlt etwas...
  • 0177translator: https://www.youtube.com/watch? v=hMnbW1-bliQ Diese Links von einem, der nicht Jura studieren durfte....
  • Ketzerlehrling: Wer hat etwas anderes erwartet?

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren