Anzeige
|

Türkei: Goldimporte erreichen neuen Rekord

Goldbarren (3dmentat  - Fotolia.com)

Die Türkei hat 150 Prozent mehr Gold importiert als im Vorjahr.

Die Türkei hat im vergangenen Jahr 302,3 Tonnen Gold importiert und die Goldeinfuhr auch im Dezember noch einmal deutlich gesteigert.

Im vergangenen Dezember hat die Türkei 31,65 Tonnen Gold importiert. Gegenüber dem Vormonat entsprach dies einer Steigerung von 64 Prozent. Für das Gesamtjahr 2013 hat die Börse Istanbul gleichzeitig Rekordimporte gemeldet. Demnach führte die Türkei im vergangenen Jahr 302,3 Tonnen Gold ins Land ein. Diese Zahl liegt 150 Prozent über Vorjahr. 2012 waren von der Türkei lediglich 120,78 Tonnen Gold importiert worden. Als einer der Hauptabnehmer türkischen Goldes gilt der Iran. Die islamische Republik hatte zuletzt im Rahmen der internationalen Sanktionen gegen das Land vermehrt Gold als Zahlungsmittel akkumuliert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38573

Eingetragen von am 6. Jan. 2014. gespeichert unter Asien, Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

24 Kommentare für “Türkei: Goldimporte erreichen neuen Rekord”

  1. Die wissen warum.Griechenland steht vor einem weiteren Schuldenschnitt und der IWF warnt bereits die Europäer, dass die Schuldenproblematik sehr, sehr schmerzhaft wird, auch für Deutschland.Und der IWF sagt ganz deutlich,dass die Krise kommen wird, nicht ob sondern nur wann und dass die Europäer nicht zu lange warten soll die Bevölkerung zu informieren.!
    Wie schon gesagt, der Schimmel und der Schmodder kommt wieder durch.
    Noch ist die Zeit günstig für Goldkäufe für diejenigen,welche noch keines oder nicht genug haben.Wenn aber, dann bitte physisch ohne Papiere und gut versteckt.Gewöhnen Sie sich an,das gekaufte Gold anzufassen.

    0
    • 0177translator

      @anaconda und Lucutus
      Der Griechenland-Haircut kommt. Hier spricht der Bock Venizelos, welcher seit dem 01.01.2014 für 6 Monate der der Gärtner ist:
      http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/athen-fordert-kontrolle-der-troika-deutschland-soll-sich-zurueckhalten-12737294.html
      Mitleid mit uns Germanentrotteln wird in Euroland keiner haben. Sind wir doch selber schuld, haben uns unsere nationalen Goldreserven stibitzen lassen.

      0
      • 0177translator.Denk an die Erbschuld!Wir verdienen dies alles!Und noch viel mehr!

        0
        • 0177translator

          @Heiko
          Haarig (für andere Herrenvölker allerdings) wird es, wenn mit der Elle, mit der wir Deutschen stets gemessen werden, die stets Messenden selber Prügel beziehen. Ich meine hier das Buch von Ward Churchill „On the Justice of Roosting Chickens“, in dem der Autor, Professor für Geschichte aus Colorado und selbst indianischer Abstammung, die Ausrottung der Indianer in Nordamerika mit Hitlers Holocaust auf eine Stufe stellt.
          Der Unterschied ist nur, daß für Indianer, die geschundenen Sklaven, verschlissene, hunderttausende Chinesen beim Bau dieser Ost-nach-West-Eisenbahn u.v.a.m. niemand gezahlt hat.
          Meine 1988 verstorbene Oma Else pflegte zu sagen: Gottes Mühlen mahlen langsam, aber schrecklich fein.
          Heiko, laß sie getrost „erinnern“.

          0
          • @0177translator.Kann Dir das Buch „Der Moloch“empfehlen,habe leider den Autoren nicht zur Hand!Auf jedem Fall sind etwa 30 Mio.Indianer und 80Mio.Schwarze verheizt worden!Die damaligen KZ-Bewohner wurden mit Vorliebe durch pockenverseuchte Kleidung und Cholera minimiert,G.Washington ließ den Häuptling Camaro in einer Jauchegrube ersaufen!

            0
      • Ein kleines und einigen bestimmt auch schon bekanntes Zitat dazu:

        “Das ganze Projekt ‘Europäische Einheit’ ist wegen Deutschland notwendig geworden. Es ist darum gegangen und gehe noch immer darum, Deutschland einzubinden, damit es nicht zur Gefahr wird für andere.”
        EU-Kommissar Günter Verheugen (SPD), während der TV-Talkshow bei Maybrit Illner

        0
      • Klasse Sache, dieses Interview:
        Ich gehe zu meiner Bank und sage:
        Du gibst mir jetzt sofort Geld, weil ich mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Pferde (und meine Pferdepflegerinnen) nicht mehr (ab-)zahlen kann.
        Die die Höhe der Zinsen und den Rückzahlungszeitraum lässt Du gefälligst mich selbst bestimmen und hälst Dich ansonsten aus meinen (Konsum-) Gewohnheiten raus!
        Und wenn Du weiter rumzickst, dann bekommst Du von dem, was Du mir bisher schon spendiert hast, überhaupt nichts mehr zurück. Dann kannste seh’n wo Du bleibst mit Deinem Altruismus.
        Wie tief muss ein Volk gesunken sein, um sich für seine Hilfsbereitschaft solche Ansagen gefallen lassen zu müssen!

        0
      • @0177translator

        Wenn sich das Folgende bestätigt, dürfte es bald „lustig“ werden im Wirtschaftswunder- und Musterland BRD:
        http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/im-rekordtempo-banken-fahren-firmenkredite-zurueck/9285112.html

        Wenn ja, wird sich mein Mitleid in Grenzen halten!

        Grüße
        AE-35

        0
  2. Hat jemand gestern auf ARTE (oder war es 3SAT?) die Sendungen zum Thema Gold gesehen?
    Ich staune, mit welcher Offenheit über den Betrug, das Aufbewahren von physischem Gold betreffend, berichtet wurde.
    Es wurde berichtet, warum und wie Venezuela sein Gold zurückholte, was man für Anstrengungen unternehmen musste, die Menge überhaupt erst zu beschaffen und auch, wie sehr man Deutschland gerade vera…lbert, wo es doch so lieb um die Rückführung seiner Au-Bestände GEBETEN hat.
    In diesem Zusammenhang ließ man auch deutlich Zweifel daran durchblicken, dass das deutsche Gold überhaupt noch vorhanden sei.
    Vor allem fand ich die Aussage interessant, wie wichtig Gold für eine funktionierende Volkswirtschaft doch sei, dass es ja immer schon so war.
    Auch wurde sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, wie übel es die westlichen Wirtschaftsnationen ankommen kann, ihr Gold so billig in den Osten zu verscherbeln.
    Das alles lies mich stutzig werden und auf die gestiegenen Preise der letzten Tage zurücksehen.
    Ist da etwa schon die Wende in Aussicht?
    Ich glaube ja eher, dass gerade eine Bullenfalle aufgestellt wird.

    0
    • Kam auf N24 glaub ich. Jemand der sich für Gold nicht interessiert, konnte mit dem Beitrag nix anfangen. Und diejenigen wissen, was Gold ist, haben nix neues erfahren. Und außerdem schaut sowas nicht mal 1% der Bevölkerung an im TV.

      0
    • Hier die Doku die Lucutus meinte:
      Die Macht des Goldes (Doku24HD)
      Gold ist ein Symbol für Macht und Wohlstand und kostete über Jahrhunderte hinweg viele Menschen das Leben. Bis heute hat das Edelmetall eine gewisse Brisanz nicht verloren: Der virtuelle Handel ist zu einem Milliardengeschäft geworden. Doch Experten behaupten, die Mengen des gehandelten Goldes seien weitaus höher, als die tatsächlich existierenden Mengen. „Die Macht des Goldes“ – eine Dokumentation über die Geschichte und den Einfluss des faszinierenden Edelmetalls.

      https://youtu.be/kLZI-9U7uPI

      Grüße
      AE-35

      0
  3. 3sat, Orf 2 und arte sind die Ausnahme..
    Sehe ich ebenfals sehr gerne

    0
  4. Nicht zu vergessen Poenix !

    0
  5. Phoenix !
    Hatte letztens eine lange Reportage über die Ukraine gesehen…
    mir stehn heute noch die Haare zu Berge !

    0
  6. @ gateofkiev
    Sehe ich auch so.
    So, wie N24 der Propagandasender der Besatzer ist, so ist Phoenix dasselbe für unsere besatzngsrechtliche Verwaltungseinheit, genannt BRD.
    Die haben übers Wochenende mehrere Berichte zum Thema Geheimbünde gebracht.
    Mir kam es vor, wie neue Abwehr-Propaganda gegen sich zusehens durchsetzendes Wissen bezüglich der Machteliten und ihrer Organisationsformen.
    Und ihre sogenannten Experten… die reden wirklich ein völlig unschlüssiges Zeug daher.
    Geschichte fälschen, Lügen und Verwirrung stiften. Das haben sie prima drauf.

    Ach ja – und Werbung für unsere professionelle Killertruppe, inklusive komplett unbedarfter Herangehensweise an die modernen Tötungsmaschinerien…
    So nach dem Motto: „Sind das nicht puzzige Apparate unsere Panzer, die verbotene Streumunition verschießen können…
    …und erst unsere niedlichen, alles zerfetzende Haubitzen, ganz zu schweigen von unseren aus dem Hinterhalt agierenden Kampfhubschrauber.
    Tolle Sache, so ein Kriegseinsatz.
    Man sieht mal etwas von der Welt – ist doch toll! (Originalton eines Marinesoldaten)
    DAS ist doch mal Hartz IV – Romantik.
    Das ist Phoenix.

    0
    • @Lucutus und alle Anderen

      Apropos Massenmedien und Gold!

      Hier der Brüller des Tages:

      „Verlust für Nationalbank
      Goldpreis-Tief kostet Schweiz Milliarden
      Der Goldpreis sank im vergangenen Jahr um 28 Prozent – mit heftigen Folgen für die Bilanz der Schweizerischen Nationalbank: Sie verbuchte 2013 einen Verlust von rund neun Milliarden Franken. Daher könne es keine Gewinnausschüttung geben.
       
      … Der Wert der Goldbestände sei um 15 Milliarden Franken gesunken. Dem stehe ein Gewinn von rund drei Milliarden Franken mit Fremdwährungen sowie ein Ertrag von mehr als drei Milliarden Franken durch die Auflösung ihres Rettungsfonds für die Großbank UBS gegenüber.
       
      Angesichts des Fehlbetrages könne die SNB keine Ausschüttungen vornehmen. Das betreffe sowohl die Dividende an die Aktionäre als auch die Gewinnausschüttung an Bund und Kantone. …

      http://www.tagesschau.de/wirtschaft/goldpreis-schweizer-nationalbank100.html

      Interessant sind auch die Reaktionen im dortigen Kommentarbereich:
      http://meta.tagesschau.de/id/80970/schweizer-nationalbank-mit-verlust-wegen-goldpreis-tiefs

      Hier drei Musterbeispiele aus dem dortigen Forum:

      1. Der klassische Systemling und Auftragsschreiber meint:
      Am 06. Januar 2014 um 12:34 von Bernd1
      Absturz des Goldpreises trifft nicht nur die Schweiz
       
      Dieser eigentlich vorhersehbare Absturz des Goldpreises wird viele Anleger treffen die in den steigenden Goldpreis noch Gold gekauft haben. Das wurde ja auch hier diskutiert als ein user meinte der Goldpreis würde die Inflation der Währungen zeigen und noch bei einem Preis von über 1.900 Dollar pro Unze Gold zum Kauf enpfohlen hat. Wer damals noch gekauft hat dürfte das jetzt sehr bedauern.
       
      Es war zu erwarten dass bei abflauen der Finanzkrise der viel zu schnell gestiegene Goldpreis wieder fallen würde.
      Von 2008 bis 2011 ist der Preis von knapp 800 Dollar auf über 1.900 Dollar gestiegen. Seit diesem Höhepunkt ging es jetzt wieder auf aktuell etwa 1.240 Dollar runter.
      Wer sich die steigende Erholung der Weltwirtschaft anschaut sollte wohl eher damit rechnen dass es mit dem Goldpreis noch weiter abwärts geht, denn Gold ist eine Krisenwährung.
      Ohne Krise kein hoher Goldpreis!

      2. Ein Durchblicker schreibt:
      Am 06. Januar 2014 um 13:41 von schaunwamal
      Der Verlust entsteht erst wenn dass Gold verkauft wird..
       
      ansonsten ist es doch nur ein Buchverlust.
      Ausserdem wissen wir nicht seit wie langer Zeit diese Goldbarren im besitz sind.
      Wenn man den Goldkurs sieht,dann ist der Gewinn immer noch beträchlich.Meiner Meinung nach wird der Goldpreis erst wieder steigen wenn der Euro wackelt,dass könnte bald der Fall sein ,wenn die Zahlen aus den europäischen Ländern vorliegen.
      Es wird zuviel schön geredet, um Zeit zu gewinnen.
      Jeder Tag an dem die Sparer null Zinsen bekommen ist ein guter Tag für die Eurofanatiker und die Inflation hilft auch,leider nicht uns.
      Der Goldpreis müsste doppelt so hoch sein wie jetzt.

      3. Die tagesschau-Version unserer „anaconda“ schreibt:
      Am 06. Januar 2014 um 14:59 von Shasta
      So so
       
      Was eigentlich noch gefehlt hat, war der Hinweis, dass die Goldgewinnung so furchtbar umweltschaedlich ist, um die Leute zum Verkauf ihrer Goldbestaende zu bewegen.
      Gold wird immer etwas wert sein. Da bin ich mir beim Euro nicht ganz so sicher.

      Wollt Ihr den Laden nicht mal etwas aufmischen?

      Fazit: Die haben Angst davor, dass es mit dem Golde wieder Richtung Norden gehen könnte. Warum wohl? Und was wissen die, was wir noch nicht wissen oder höchstens ahnen?

      Grüße
      AE-35

      0
  7. 0177translator

    Zitat oben: „Als einer der Hauptabnehmer türkischen Goldes gilt der Iran. Die islamische Republik hatte zuletzt im Rahmen der internationalen Sanktionen gegen das Land vermehrt Gold als Zahlungsmittel akkumuliert.“
    Fällt einem auf, warum am Stuhl von Erdogan so heftig gerüttelt wird? Der Typ, der Erdogan zu ersetzen hofft, stammt aus einem altem anti-kommunistischen CIA-Think-Tank. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.

    0
    • 0177translator!Nee,glaub ich nicht!Das hätte ich inn Die Welt oder Bild lesen müssen!Und warum bringen das die göbbelschen GEZ-Medien nicht? Nee, das glaub ich nicht,mäh ,mäh,mäh!(m.Meinung nach ist deshalb ,durch die US-treuen ägyptischen Militärs, auch die türk.Botschaft aus Kairo rausgeschmissen worden).Aber egal,warten wir die Wahrheit für ein paar Jahre ab!

      0
  8. @anaconda: Wo sehen Sie die Problematiken bei der Lagerung von physischem Gold in einem Bankensafe? Bzw. was meinen Sie mit „gut versteckt“ wenn Sie von der Lagerung sprechen?

    Beste Grüße,
    Peter88

    0
    • @Peter88.Wenn ich mich einmischen darf?Durch staatliche Enteignung /Umtausch in einen Schuldwechsel besteht die Verlustgefahr des Goldes.Mein Opa durfte damals unter SS-Beaufsichtigung sein Schließfach öffnen und bekam als Tausch für den Inhalt einen schönen Wechsel mit Hakenkreuz in die Hand gedrückt!Nach dem Endsieg bekam er alles doppelt und dreifach(merken Sie die Ähnlichkeit mit der Hellenenhilfe)zurück!Oder so ähnlich!Gott sei gedankt hatte Oma 10 Goldmark im Kaninchenstall versteckt gehabt!Ach ja,nach dem Kriege bekamen beide nochmals einen Lastenausgleich auf ihre Immobilie geschenkt!Also keine Bank sondern lieber eine Stallung als SAFE,ist safer! GzG,Heiko.

      0
      • @heiko
        Einen Teil seiner EM sollte man unbedingt bei sich haben.Keine Frage.Eine Waffe nützt mir auch nichts,wenn ich sie im Schützenverein im Tresor aufbeware.

        0
    • @Peter88
      Zur zeit sehe ich keine probleme.Jedoch Bedenken Sie, die Safeanlage gehört der Bank mit allen letztlichen Konsequenzen.Ein Beispiel soll es erklären:
      Stirbt der Safebemieter (Ich sage ausdrücklich nicht safebesitzer), sperrt die Bank das Fach und informiert das Finanzamt.Bis zur Abwicklung der Erbschaft kommt keiner an das Fach ! Nun können Sie sich vorstellen,wie einfach es ist,im Falle einer, sagen wir mal „Notstandsverordnung“ die Schließfächer zu plündern.Wie gesagt,ich halte das zur Zeit für unwahrscheinlich,aber nur zur Zeit.
      Lesen Sie bitte unbedingt das Kleingedruckte und die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Faches sehr aufmerksam durch.Zwar versteht das meiste nur ein Jurist,aber das ist auch die Absicht.

      0
      • Wenn das EM eingelagert ist, ist es schon nicht mehr annonym.
        Da kann man sich auch gleich ein Grundstück mit einem Haus bestücken.
        Dann weiß Väterchen Staat auch sofort, wo die Zwangshypothek einzutragen ist.
        Wenn das EM erstmal registriert ist, dann klären die Bluthunde vom Finanzamt auch dessen Verbleib auf – und wech ist es.
        Vielleicht nicht jetzt. Aber früher oder später – das lehrt die Vergangenheit – wird es soweit sein.
        Deshalb EM IMMER annonym kaufen und sich kluge Gedanken machen, wohin man es weglegt. Mit etwas Fantasie fällt einem immer etwas ein.
        Am besten irgendetwas ekeliges, wo niemand gerne hinguckt oder reinriecht. Oder mittels einer Bohrung so tief in die Erde, dass kein Metalldetektor eine Chance hat.
        Wer so intelligent ist, sein sauer Verdientes nicht in Papier anzulegen, der wird auch ein sicheres Versteck finden.

        0
  9. Schöne Iron Man Rüstung :))

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter