Anzeige
|

Türkei: Zentralbank soll Vorkaufsrecht für heimisches Gold erhalten

Die Türkei rangiert unter den Top-15 der Länder mit den weltweit größten Goldreserven (Bild: Arahan – Fotolia).

Um die Goldreserven mit Inlandswährung aufkaufen zu können, soll die Zentralbank der Türkei laut einem Bericht das Vorkaufsrecht für die heimische Goldproduktion erhalten.

Die türkische Zentralbank soll laut einem Reuters-Bericht das Vorkaufsrecht zum Erwerb der heimischen Goldproduktion erhalten.

Reuters beruft sich auf zwei Quellen, denen zufolge eine Aufstockung der türkischen Goldreserven ohne die Verwendung von Devisen ermöglicht werden soll. Dies ist normalerweise erforderlich, wenn die Zentralbank Gold gegen US-Dollar auf den internationalen Märkten erwirbt.

In den vergangenen fünf Jahren haben Bergbauunternehmen in der Türkei jährlich zwischen 25 und 34 Tonnen Gold gefördert.

Die Goldreserven der Türkei beliefen sich zuletzt offiziell auf 411 Tonnen. Das entsprach 15 Prozent der gesamten türkischen Währungsreserven. Erst Anfang März wurde eine Zunahme der Bestände um 33,9 Tonnen gemeldet (Goldreporter berichtete).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65131

Eingetragen von am 4. Apr. 2017. gespeichert unter Asien, Banken, Gold, Marktdaten, News, Politik. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

68 Kommentare für “Türkei: Zentralbank soll Vorkaufsrecht für heimisches Gold erhalten”

  1. Na dann wünsche ich viel Glück. Mein Gold tausche ich gegen keine Papierwährung!!!!

    6+
  2. Schön wieder, wie man zum Handelschluss hier den Index hochmanipuliert und Gold runterdrückt.Plötzlich sind die Autowerte doch nicht so schlecht. Na so was. Zu früh verkauft.

    6+
    • @Catpaw

      Es ist wirklich erstaunlich, welchen finanziellen Aufwand Draghödie & Co. jeden Tag treiben müssen (Gold, Silber: runter; DAX: rauf, – jeden Morgen, jeden Abend), um „den Schein zu wahren“:
      http://www.ariva.de/dax-index/realtime-chart?boerse_id=16

      Ich kann mir nicht vorstellen, daß Draghi morgens in den Spiegel schaut, ohne zu kotzen: sooo blaß ist sein Gesicht geworden!

      8+
    • Vielleicht nimmt diese Preisdrückerei ein früheres Endes, als wir alle denken!

      http://kingworldnews.com/james-turk-massive-short-squeeze-send-gold-skyrocketing/

      Der Inhalt des Artiekls schmeckt wie süßer Honig!

      3+
      • @Prophet
        Leider ist es mit solchen Artikeln wie mit Schmerztabletten – auf Dauer läßt die Wirkung nach. Dann braucht man immer mehr davon…

        5+
        • Hast du denn den Artikel gelesen? Es werden interessante FAKTEN erwähnt, nämlich dass an der Comex Gold physisch nicht geliefert werden konnte und die Auslieferung auf den nächsten Kontrakt verschoben ist, natürlich unter Zustimmung der Anspruchhalter.

          4+
          • Das erzählt der Turk schon seit 2010.

            2+
            • Eben, das Ende der Welt wird schon lange verkündet. Und auch wenn man der Mathematik glauben schenken kann, ist es sehr faszinierend zu sehen wie lange das System KÜNSTLICH am laufen gehalten wird und somit das nötige Vertrauen der MASSE zugegen bleibt.
              Sobald das Vertrauen weg ist, wars das!
              Nur wie lange dies dauern wird, das steht in den Sternen

              3+
            • KORREKTUR: seit 2008

              0
          • @Prophet

            Wenn ich bei KWN auch nur 10% der Prognosen (nicht Analysen!) glauben würde, wären wir schon seit Jahren wieder im Mittelalter angekommen. Für mich ist KWN schon lange nicht mehr ganz ernst zu nehmen.

            Die Analysen mögen zwar meistens stimmen, ob nun von James Turk, Egon von Greyerz oder Marc Faber oder…, aber ändern tut dies nichts an der Sache, dass niemand weiss wie lange die Spielchen noch weitergehen, Kaffeesatzleserei sag ich sowas, oder „klickgeile Seite“ wegen Werbeeinnahmen, für mich nicht viel besser als „Bild“. Nur meine Meinung

            Dass es früher oder später knallen wird wissen wir alle, auch ohne KWN, ohne den Fluchtburger oder ähnliche Seiten. Nur wann es soweit ist, dass weiss genau niemand, falls doch –> Kaffeesatzleser!

            7+
            • Maria-TheRESIa

              @Schleifstein – WIR lesen aber trotzdem immer wieder diese Seiten , obwohl WIR wisen dass es früher od. später knallen wird . WARUM ? Vielleicht eine Selbstbestätigung , dass WIR nicht alleine soo denken ? Keine Frage – es is imma des Gleiche , aber man muss halt auch bedenken , dass evtll. auch Neue & Aufgewachte dazustoßen welche noch dazulernen wollen . Ich hab auch schon des öfteren ein Posting wiederholt gebracht – eben deswegen und nicht weil i glaub dass die meisten hier schwach in da Birn sind – ganz im Gegenteil is ne suuper Runde !

              9+
              • @Maria, ja stimmt schon, zumindest teilweise, man sucht immer Quellen mit ähnlicher/bestätigender Meinung, das ist nur menschlich, aber dennoch sollte man diese Seiten nicht allzu ernst nehmen was deren Prognosen anbelangt, da macht man sich nur selber kaputt, weil ja dann doch nie etwas passiert.

                Deshalb wollte ich auch ausdrücklich darauf hinweise, dass ich die Prognosen meine, nicht die Analysen, diese sind in der Tat sehr wertvoll.

                Und wer ist WIR? ;-). Bei Eichi und KWN lese ich schon länger nicht mehr mit. Die immer gleichen verlinkten Seiten kann ich auch so in die Favoritenliste nehmen und mir meine eigenen Meinung zu den Artikel bilden, ohne Prognosen von Möchtegern-Hellsehern.

                Und darum lese ich ja fast täglich den GR, inklusive Kommentare, weil eben hier eine super Runde ist und auch nicht immer alle der gleichen Meinung sind, so kann man sich gut sein eigenes Bild machen.

                4+
            • KNW ist wie die Bild, nur auf EM bezogen. Viel Geschrei & wenig Substanz.

              3+
          • @Prophet
            Ehrlich gesagt, nein den hier habe ich nicht gelesen. Aber ich kenne sie zur Genüge. Der raketenhafte Anstieg von Gold und Silber steht unmittelbar bevor. Ganz bald. Vieleicht schon morgen, aber bestimmt in ein paar Wochen, oder bis zum Herbst. Also sobald allen klar wird, das bei der Comex nur heisse Luft verkauft wird.
            Allerdings müßte das schon längst allen klar sein – und trotzdem läuft das Gemauschel immer fröhlich weiter.
            Aber bald, dann kommt der Tag der Wahrheit. Ganz bald. Vieleicht schon morgen…

            5+
        • @Beatminister / @Prophet

          Je später der Abend, desto heftiger die „Kopfschmerzen“:

          COMEX-/CME Special Executive Report Serial #7886:

          SUBJECT: Suspension of Warranting of Elemetal Refining, LLC (ELEM) Gold

          http://www.cmegroup.com/notices/ser/2017/03/SER-7886.pdf

          Ein wichtiger Gold-/Silber-Lieferant für die COMEX wurde gesperrt.
          (hat Ted Butler also Recht?)

          9+
          • Und, wie soeben auch beim Silber-Doktor zu lesen war, hat die kanadische ‚Scotia Bank‘ dem US-Edelmetall-Großhändler „Elemetal Refining, LLC“, den Geldhahn zugedreht:

            Unsubstantiated reports are now indicating that Scotia Bank has recalled its entire line of credit extended to Elemetal, and that Elemetal is currently in the process of shutting down operations entirely at its Jackson, Ohio facility (formerly known as Ohio Precious Metals) with all product being returned to Scotia Bank at the conclusion. „

            Das bedeutet im Klartext, daß der Nachschub für das COMEX-Gold-/Silberlager erheblich unterbrochen wurde…

            Das könnte den Short-Squeeze erklären, von dem James Turk berichtete.

            8+
  3. Ist es möglich, eine sehr exakt definierte VORwarnung noch deutlicher, direkter und noch unmissverständlicher auszudrücken?
    http://www.goldseiten.de/artikel/325817–Neue-australische-Anlagemuenze~-Trauerschwan.html
    ich glaube das ist nicht noch deutlicher möglich.

    Was habt ihr alle hier dazu zu sagen?

    Die Symbolik ist so dermaßen deutlich!
    Wer das nicht versteht, dem kann man nicht mehr helfen.

    5+
  4. Force Majeure

    Scheich Ahmad Abu Quddum ( ein Vertreter der islamistischen Tharir-Partei), sprach über die Islamisierung anderer Länder:

    Eine islamistische Vision erläutert er am Beispiel von Deutschland: „Wenn wir zum Beispiel den Dschihad gegen Deutschland erklären, dann wird er erklärt gegen den deutschen Staat, dafür, weil dem Islam verweigert wird, sich im deutschen Volk auszubreiten. Wir geben ihnen die Wahl: Entweder treten sie zum Islam über oder sie bezahlen die Dschizya (Kopfsteuer) und unterwerfen sich den Gesetzen des Islam.“

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/jordanisches-tv-wie-wird-das-leben-in-europa-nach-dem-dschihad-erfolg-des-dschihad-keine-frage-mehr-a2087906.html

    Man fragt sich immer sind unsere Regierenden wirklich so dumm so etwas nicht mitzubekommen?

    Die Welt ist verrückt und man kommt sich in jeder Hinsicht wie auf einem Pulverfass vor.

    15+
    • Die sind nicht dumm(ok das auch), nein die sind gekauft!
      Alles gewollt, aber wem erzähle ich das? :)

      6+
    • Force:

      Fleissaufgabe neues deutsches
      Kreuzworträtsel :

      Nenne einen (verbeamteten) steuerfinanzierten Berufslügner mit 9 Buchstaben:

      “ = Politiker “ alias Bundes,-Landes,- oder Kommunalpolitiker ….

      die Franzosen machen gerade einschlägige Erfahrungen mit einer schariakonformen
      Unterwanderung der Migrantengesellschaft …..

      6+
    • Lb Force: dann bitte diesen Satz auch hervorheben v. Artikel:

      “Die Tharir-Partei hat in allen arabischen Ländern, in der Türkei und auch in Deutschland, Betätigungsverbot“

      Das ist ein Möchtegernspinner, der zuhause keine Anerkennung bekommt!

      5+
      • Force Majeure

        @Fledermaus

        Heute Morgen haben sie bei ntv erzählt, dass schon wieder 1 Mill.?? illegale Einwanderer gekommen sind. Da sind Leute bei, die diesen radikalen islamistischen Parteien sehr nahe stehen, ganz sicher.

        Ich meine die Politiker und deren political correctness die vorgegeben ist wird zu einem dramatischen Ende führen. Wenn es eine Dolchstoßlegende, dann wird diese unvergleichlich sein. Hoffentlich hat man nicht recht, aber man soll aufhören sich etwas vorzumachen.

        5+
        • Hey Force, ich lehne mich meist zurück und versuche es nüchtern zu betracht. Dabei hilft mir meist der Satz: „Wem nützt es?“ Und ich sehe da bei vielem Nachdenken keinen ökonomischen, sozialen oder gesellschaftlichen Nutzen für die europäischen Völker. Dh. es muss was anderes dahinterstecken. Was aber? Bis jetzt sind wir Oesterreicher, Deutsche, Franzosen, Italiener gewesen –> das hat man schon mal geändert, indem man deu europäische Glocke darüberstulpte und unsere Kinder werden keinerlei Identität mehr haben mit den einzelnen Ländern. Da sag ich nur noch Industrie 4.0, da brauchst viele Ungebildete und Menschen mit geringerem IQ als bisher, wie macht man das. Man mischt einfach viele Unqualifizierte Menschen aus Afrika unter und schon sinkt das Allgemeinniveau. Vorgestern war im Deutschen TV RTL zu sehen (ja recht gehört im RTL) ein Bericht, dass in Wiener Neustadt ein Türke nach 11 Jahren seinen Kebab-Stand zudrehen muss weil zu wenig deutsch kann. Und oh wunder es wurden viele Leute befragt und alle sagte einheitlich ist ja keinnnnnnn Problem. Warum macht ein RTL einen Bericht über uninteressantes Oesi-Land? Weil man die Bevölkerung darauf vorbereitet und langsam dafür sensibilisiert, dass es kein „Problem sei, wenn Afrikaner etc….eben nicht deutsch sprechen!“ Hoffe das gibt dir ein wenig Einblick. Gruss F.

          4+
          • Industrie 4.0 benötigt Techniker und keine ungebildeten Afrikaner. In meiner Firma wo ich arbeite wird das schon praktiziert.

            3+
  5. Das heuitge Morgenwunder: aus standard.at

    Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banco brauchen 6,4 Milliarden Kapital

    EZB erlaubt staatliche Hilfsgelder aufgrund weicher Auslegung des Art. 32 BRRD

    Mailand – Den beiden italienischen Krisenbanken fehlen zusammen 6,4 Milliarden Euro an Kapital. Zu diesem Schluss sei die Europäische Zentralbank (EZB) gekommen, teilten die beiden Institute am Dienstag mit. Die EZB habe angedeutet, dass sie für eine vorsorgliche Rekapitalisierung infrage kämen.
    Die Banca Popolare di Vicenza braucht 3,1 Milliarden Euro und die Veneto Banca 3,3 Milliarden Euro. Die beiden Institute beantragten bereits Mitte März staatliche Hilfsgelder. Die EZB stufe die Geldhäuser als solvent ein, sagte ein Insider. Das ist eine Voraussetzung für Hilfsgelder.
    Dabei sind staatliche Rettungsaktionen für die Finanzhäuser des Alten Kontinents eigentlich verboten. Immerhin hat die seit Januar 2016 geltende sogenannte Abwicklungsrichtlinie BRRD zum Ziel, dass taumelnde Banken eben nicht mehr – wie noch zu Zeiten der Finanzkrise – mit dem Geld der Steuerzahler gerettet werden können. Staaten sollen seitdem nicht mehr für das Missmanagement der Geldhäuser geradestehen und damit im Zweifel die eigene Zahlungsfähigkeit gefährden. Stattdessen müssen zunächst private Gläubiger für mindestens acht Prozent der Gesamtverbindlichkeiten des Instituts haften, bevor staatliches Geld fließt.
    Wie sich das auf dem Papier strenge Regelwerk eben doch umgehen lässt, hat Monte dei Paschi vorgemacht. Das Institut erhielt Milliarden von Rom, und kein Gläubiger musste auch nur einen Cent bezahlen – und das alles mit dem Segen der EU-Kommission. Das Zauberwort für diese Rettung lautet damals wie heute: Solvenz. Tatsächlich gibt es ein Schlupfloch in der Bankenrichtlinie. Artikel 32 BRRD erlaubt eine vorsorgliche Kapitalerhöhung für im Prinzip solvente Institute, die lediglich für Stress-situationen zu wenig Kapital vorhalten. Erlaubt ist die Geldinfusion durch den Staat zudem nur für Institute, deren Untergang die Finanzstabilität des Landes gefährden würde und auch nur dann, wenn das Geld nicht dazu verwendet wird, künftige Verluste abzudecken.
    Im Dezember hatte die italienische Regierung einen Bankenhilfsfonds im Gesamtvolumen von 20 Milliarden Euro aufgelegt. Der Topf wurde angezapft, um die in Schieflage befindliche Skandalbank Monte dei Paschi di Siena zu retten.

    5+
    • @hasenmaier

      Welche Alternative hat Mario Draghödie/ die EZB / die EU-Kommission?

      Tausende von italienischen Kleinaktionären am Verlust der italienischen „Zockerbanken“ beteiligen, die damit ihr Altersvorsorge verlieren und gnadenlos „gezypert“ werden?

      So kurz vor den Wahlen in Frankreich?

      Es geht um das Überleben der Enteignungs-Union,…
      da ist jedes Mittel recht.

      7+
      • @Wächter

        …und so kurz vor den Bundestags-Wahlen…
        darf das Zypern-Erlebnis nicht frisch auf den Tisch.
        Sonst könnten die ‚Autonomen‘, die ‚Rechtspopuelisten‘ oder die AfD ‚Herden-Auftrieb‘ erhalten.

        5+
  6. Schon beeindruckend, wie der DAX vor der Börsen-Eröffnung „absäuft“, wenn Mario Draghödie frühmorgens noch keine „Push Up“-Tabletten verabreicht hat.

    http://www.ariva.de/dax-index/realtime-chart?boerse_id=16

    Aber nachdem die EZB (inkl. ‚BlackRock‘) Milliarden € in DAX-Aktien investiert hat, muß sie täglich Portfolio-Pflege betreiben, mit unseren Steuergeldern.

    4+
    • @watchdog :Keine Angst mittags schliesst Supermarion wieder die Sauerstoff -Schläuche für die Börse an,inzwischen eine tägliche Übung.

      2+
    • @Watchdog
      Ja, ruhiger Start in den Mittwoch, man hofft auf gute Gespräche in Florida, so wird geschrieben. Die Impulse, sprich, frisch gedrucktes. Wie bei einem Drogen Junkie. Sonst säuft alles ab.Bin gespannt, wann die Notenbanken des Stecker rausziehen und ein paar Tage vorher die Eliten informieren. Zwecks Vermögenssicherung.Wehe dann allen Kleinanlegern und kleinen Fonds.

      3+
    • Force Majeure

      @Christof777

      240.000 Flüchtlingen haben Asyl erhalten und wurde nun der Familiennachzug gestattet. Wenn man niedrig rechnet sind vielleicht 3 Familiennachzügler pro Asylant zu kalkulieren. Mindestens noch mal eine Million, die hinzukommen.

      Die No go Areas nehmen bereits jetzt zu laut gestriger Aussage eines Polizisten in TV.

      Wo sind die Zahlen, die zeigen wie viele von ihnen denn nun einen Arbeitsplatz aufgenommen haben?

      Die Wutbürger werden sie nicht mehr los. Noch einmal 4 Jahre Merkel wird dies eher steigen lassen, weil immer mehr Bürger von der Unsicherheit betroffen sein werden. Sprich immer mehr werden kriminelle Delikte erleiden.

      http://www.focus.de/politik/deutschland/vermisste-kinder-die-eltern-werden-komplett-alleine-gelassen_id_6885845.html

      7+
      • @Force
        Die Polizei in Oslo hat jetzt gesagt: „Wir haben die Stadt verloren“. Ähnliches gilt für Malmö und in Teilen von Stockholm.

        Ich habe selbst bis vor knapp einem Jahr an der Grenze von Kreuzberg nach Neukölln gewohnt und weiss daher wovon ich rede. Die jungen Migranten (nicht alle, aber die deutliche Mehrheit) kommen Dir entgegen mit einer Haltung die sehr deutlich signalisiert:

        Das wird jetzt unser Land werden, Du hast uns bereits jetzt schon zu gehorchen oder Dir wird klar gemacht, wer hier das Sagen hat. Diese Haltung ist ganz deutlich zu spüren und die Selbstsicherheit wenn nicht Arroganz mit der das transportiert wird lässt darauf schließen, dass diese Leute mehr wissen als die meisten Deutschen. Nach meiner Auffassung wird dieses Wissen von oben (über die Moscheen) bis nach unten (in die Familien) weitergegeben. Da die allesamt türkisch oder arabisch sprechen weiss kein Dummdeutscher was da abgeht.

        Der Ali oder Mustafa auf der Straße wird die geschichtlichen und politischen Hintergründe nicht kennen. Aber er weiß von seinem Vater und dem Imam: Die Deutschen (besser: die, die schon länger hier leben) haben in der Regel keinen blassen Schimmer von ihren wahren Rechten sondern irren ahnungslos als Staatenlose durchs vereinigte Wirtschaftsgebiet. Und als Staatenloser bist Du vogelfrei. Das wissen die.

        Anders ist das z.B. bei den Türken die noch keinen deutschen Personalausweis beantragt haben: Die haben nämlich noch eine Staatsangehörigkeit. Das ist auch im Wesentlichen der Grund dafür warum diese Personen von der Legislative, Exekutive und Justiz in Deutschland nicht nur sehr freundlich behandelt werden sondern im Grunde genommen deren Zugriff entzogen bleiben.

        Ich hatte mal vor Jahren ein sehr nettes Gespräch mit einer Sachbearbeiterin vom Finanzamt Kreuzberg, es ging darum, die EkSt.-Vorauszahlung runterzusetzen wegen fallender Erlöse. Kein Problem sagte sie, ich setze die bei Ihnen für das gesamte Jahr 2013 einfach mal mit
        0 Euro für Sie fest, warum soll ich das immer nur bei den Türken machen ?

        Das war ihr wohl rausgerutscht und als ich erstaunt nachgefragt habe, wollte sie das Gespräch lieber beenden.

        9+
      • Klapperschlange

        @Force M.

        Hereinspaziert, willkommen: „wir müssen nur ein wenig enger zusammenrücken, – da ist noch Platz in der kleinsten Hütte.

        http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-knapp-268-000-syrische-fluechtlinge-haben-anspruch-auf-familiennachzug_id_6897284.html

        6+
        • Force Majeure

          @Klapperschlange

          Hallo Klapperschlange. Fast gleichzeitig. Der Christoph hat Recht und ich höre immer noch den Nordschweden: „Ich melde mich sobald sie aufgestellt wird zur SS.“

          5+
          • @Force

            Das scheinen hier immer so sich aufschaukelnde Empörungswellen zu sein. Und schon sind sie wieder da: Die nur schwach verklausulierten Anspielungen auf die SS, die Todesstrafe oder wie die Tage auch wieder Erhängungsfantasien. Mannmannmann…
            Nur um Missverständnisse zu vermeiden: Als Atheist habe ich gegenüber dem Islam eine glasklare Haltung. Leider aber scheint für so manchen das Ausländerthema das Zeug zu besitzen, alles andere zu dominieren. Liebe Leute, dass hier ist ein Goldforum!

            13+
            • Force Majeure

              @Thanatos

              Es geht ja nicht darum das so etwas tatsächlich wieder entstehen wird. Diese rechtsradikale Szene ist eine Randerscheinung, die sich allerdings vergrößert. Eine islamische Radikalisierung ist doch das Hauptproblem und zwar bei weitem. Das eine wird keineswegs durch das andere gemindert.

              Ich war 1991 in den USA. Wir, ich als Deutscher, empfand und empfinde die Todesstrafe als barbarisch! Aber in 31 von 50 Staaten in den USA besteht sie noch. Und das ist unser Partner, der große Onkel, der alles zu sagen hat und dem wir ein unterwürfiger Hund im vorauseilendem Gehorsam dienen, als ein Fuck the EU Freund.

              Der Rechtsradikalismus, das ist die schwere Befürchtung wird vielleicht einmal die (deine) letzte Rettungsinsel sein.

              Aber es stimmt es ist ein Goldforum. Zwar hat alles mit allem tun, aber ich werde mich zukünftig mit meinen Beiträgen zurück halten. Insgesamt sind sie nicht so erwünscht.

              9+
              • @ForceMajeure
                Spricht man mit den gebideten der Zuwanderer, so bekommt ma zu hören:
                Wir sind nun da, ob freiwillig oder nicht und nun ist das unser Land und wir machen die Regeln. Früher habt ihr uns besetzt, Kolonien gegründet und eure Gesetze installiert. Und ihr habt unsere Länder ausgebeutet. Nun sind wir dran.
                Im Koran steht geschrieben, ob ihr daran glaubt oder nicht, dass Gott, Allah, den Menschen gesagt hat, ihr könnt in alle Länder gehen, sie besiedeln und nach eurer Art dort leben und das Land euch untertan machen.( steht das nicht such so im alten Testament? ).
                Und deshalb kommen sie, in Scharen, und mit dem Motto, seid fruchtbar, mehrt euch und reizt mich ( Allah) nicht.
                Die Deutschen sterben nicht aus, es entstehen aber gerade andere Deutsche.
                Der Islam hat durchaus Potential.

                7+
                • @Catpaw

                  Sie kommen in Scharen weil die westliche Freihandels und Regime-Change Politik Ihnen das Überleben in Ihrer Heimat unmöglich macht.

                  Der sogenannte IS, die Taliban, Al Quaida, Mujahedin, das ist alles dieselbe Souce, die von CIA und Andren fianziert unmd protergiert werden.

                  Assad, Gaddafi, Sadam Hussein, sowie auch die afghanische Regierung der 80ziger Jahre, sind bzw. waren säkuläre Herrscher die mit religiösem Fanatismus oder radikalisiertem Islam, nichts am Hut hatten.

                  Die CIA haben noch jden finanziert der Ihren Interessen entsprach. Ob chilenische Folterknechte, ukrainische Faschisten oder muslimische Halsabschneider, ist denen egal, die sind nicht wählerisch.

                  Der Exportweltmeister BRD flutet die Märkte Afrikas, Asiens und Lateinamerikas mit Billig Produkten, die die dortigen sozialökonomischen Strukturen zusammen brechen lassen.

                  Da weder die Iraker, noch die Syrier oder Afrikaner und…und…und…freiwillig krepieren, gehen die dort hin, wo Sie hoffen überleben zu können.

                  Die Grundursache allen Übels aber sind die Wachstumszwänge der Marktwirtschaft. Die Flüchtlinge sind insofern mitnichten Ursache der fundamentalen Systemkrise, die sind lediglich Ausdruck und Konsequenz der Krise.

                  Dasselbe gilt freilich für Gold, das steigt, weil das System fallen wird, fallen muss. Das ist mathematisch determiniert.

                  Wer sich über die Flüchtingsflut beschwert, kann sich auch über schlechtes Wetter beschweren. Das Eine ist so sinnvoll wie das Andere.

                  13+
              • Fr.Berghammer

                @Force – dann tust halt nur für´s Reserl schreiben tuen :-)

                5+
            • @Thanatos
              Leider hängt diese Immigration, bald möchte man meinen, Okkupation, mit dem Krisenmetall Gold zusammen. Denn wenn die gewohnten staatlichen Strukturen sich ändern, hin zu fundamentalistischen religösen, dann spielt Gold durchaus seine Rolle.
              Denn allgemeine Verunsicherung war immer der Nährboden einer Goldhausse.

              4+
              • Force Majeure

                @Catpaw

                Ja, wieder einmal sehr richtig. Es fällt nicht schwer die Dinge miteinander zu korrelieren.

                5+
                • @Catpaw @Force

                  Sicher, alles hat mit allem zu tun. Und ,claro, Gold ist nicht nur ein Krisenmetall, es ist ein eminent politisches Metall. In ihm spiegeln sich die globalen Widersprüche, quasi als conditio sine qua non.

                  Gold kann daher auch ganz wunderbar als Projektionsfläche für die Wütenden jeglicher Provenienz dienen. Manche sehen in der Flüchtlingskrise den Hauptwiderspruch. Die Reichsbürger haben wieder einen anderen (imaginierten) Fokus und für die Esoteriker muss nur die Energie wieder ordentlich fließen, damit Bewegung in den Goldpreis kommt.

                  Sieht man Deutschland auf dem Weg in ein islamisches Kalifat, illustriert durch schön aus dem Bauch heraus wahrgenommene Alltagsbeobachtungen, begleitet durch selektive Informationsgewinnung und zusammengetragen im Echoraum – ohne den Versuch zu unternehmen, die Kausalzusammenhänge rational aufzuarbeiten -, bleibt vom Gold irgendwann nicht mehr viel übrig.

                  Wäre doch schade, Gold als bloßer Appendix der Xenophobie.

                  10+
                • @Thanatos
                  Gut gesagt. Hatte hier erst lange mitgelesen. Das Forum kam mir sehr zugesperrt vor. Rechtsaußen und Gold soll gleichbedeutend sein??? Es werden viele abgeschreckt sein, deshalb kommen auch so wenig neue hinzu.
                  Mir macht es aber zunehmend Spaß…..

                  4+
                • @Thanatos
                  Aus dem Bauch heraus gewonnene Wahrnehmung ist gut. Gilt das dann auch für den Neofaschismus und Rechtsradikalismus ? Ist der auch sowas wie Einbildung, alles nicht so schlimm ?
                  Oder gilt immer noch, wehret den Anfängen ?
                  Der Islam ist nicht tolerant, es ist eine intolerante, radikale Partei und hat mit Glaube nichts zu tun. Alle, welche diesem autoritären System nicht angehören wollen, werden als Kufar
                  beschimpft und auch verfolgt.
                  Was ist da bitte anders als bei den Nationalsozialisten, Stalinisten oder dem Maoismus ?
                  Wehret den Anfängen, und zwar jeder radikalen, intoleranten Partei entgentreten
                  Sonst erleben wir den nächsten Holokaust und Volkermord.
                  Was hat das noch mit Gold zu tun ?
                  Gäbe es eine Goldwährung, wären all die Kriege, Vertreibungen und Okkupationen nicht so ohne weiteres möglich gewesen und die US Forces würden zu Hause bleiben, am Schiesstand.
                  Gold idt ehrlich und für alle Menschen gleich wertvoll und erstrebenswert.

                  8+
                • Force Majeure

                  @Thanatos

                  Alles nur Polemik und keine Argumente. Wenn man die Wahl hat ein Allotransplantat zu wählen, zieht man dies dem Xenotransplantat vor. Das hat etwas mit Einheilen und Abstoßung zu tun. Bei Aids ist das Immunsystem sicher das erste was untergeht. Hier ist das ganze Imunsystem schon infiziert und die Dekadenz wird schon noch seine Wirkung zeigen.

                  5+
            • Force Majeure

              @Krösus

              Kurzform der Aussage:

              Westen böse-Westen böse-Nahost Herrscher gut-Westen böse-BRD böse-Nahost und Afrikaner gut und Opfer-Westen böse-Gold gut-Flüchtlingsflut = Fatum.

              So etwas kann man auch Selbstkasteiung nennen. Die heutige europäische Identität geboren aus dem Holocaust.

              Es ist schon merkwürdig mit welcher Gleichgültigkeit es hingenommen wird, das die offene Gesellschaft einfach untergehen soll! – Weil der Westen lange und noch bis heute dominant ist, und viel Schlechtes gebracht hat, soll er nun (nicht sang und klanglos) fulminant untergehen? Die Beste aller Welten.

              Toleranz um der Toleranz wegen, kann nicht der letzte Schluss sein. Da befindet sich die offene Gesellschaft auf dem Opferaltar.

              Es gibt geschlossene Gesellschaften und genau eine solche platziert sich unter unseren Augen mitten unter uns und wird die offene Gesellschaft verdrängen.

              Krösus und Thanatos und Goldrush hinterm Baume finden dies eben adäquat und ein Glück gibt es (wenigstens noch ) eine Minderheit, die sich sehr schnell noch zur Mehrheit entwickeln könnte, die instinktiv Anti reagiert.

              3+
              • Boa_Constrictor

                Der „gute Westen“ sucht schon wieder ein kriegerisches US-Ablenkungs-Manöver (Syrien) im „bösen Osten“ –

                warum sollte Assad so ‚dumm sein‘, dem Westen einen deftigen Grund zu liefern, ihn und seine Regierung mit einem US-Bom.ben-Teppich zu ‚belegen‘?

                Unsere ‚Mainstream-Lügenpresse‘ hat den wahren Verantwortlichen für dieses Giftgas-Drama sofort ausgemacht:

                Putin und Assad sind Schuld!

                Irgendwie muß es der Westen doch noch schaffen, sich die Rohstoffe Syriens ‚unter den Nagel zu reißen‘ und Rußland daran zu hindern, eine Öl-Pipeline durch Syrien zu bauen.

                4+
                • Force Majeure

                  @Boa_Constrictor

                  Ja sicher hat der Westen die letzten 500 Jahre dominiert und die Welt zu seinen eigenen Gunsten bis heute beeinflusst und dirigiert. Deswegen brauchen die westlichen Regierungen immer wieder vorgegebene humanitäre Krisen zur Ablenkung ihrer dahinter befindlichen Angriffskriege unter dem Deckmantel von Stellvertreterkonflikten zur Sicherung seiner eigenen nationalen Wirtschaft. Alles andere ist nur Grünzeug um das wahre Wesen dahinter zu verbergen.

                  Aber sorry, was haben die Staaten im Nahen Osten von ihren Öl-Billionen denn an unabhängiger Wirtschaftsproduktion aufgebaut? Die hätten mehr Geld als China und die sogenannten Tigerstaaten und die sind in den letzten 70 Jahren doch zu Wirtschaftskonkurrenten geworden. Warum nicht der Nahe Osten? Die Schuld ist dort selbst zu suchen. Und ihr Zwist untereinander ist nicht vom bösen Westen verschuldet den man für vieles aber nicht alles anschuldigen kann.

                  Ja Putin war es, der ist es immer, die Goldmünze aus dem Bode-Museum hat er auch geklaut.

                  3+
              • Force Majeure

                Der Euro rettet Deutschland, schlachtet PIGS (Portugal, Italien, Griechenland,Spanien) und füttert BLICS (Belgium, Luxembourg, Ireland, Cayman Island, and Switzerland).

                Deswegen halten die Cayman so viel US Bonds!

                Cayman Island is not in Europe, but it is a British Overseas Territory

                http://www.zerohedge.com/news/2017-04-05/euro-saves-germany-slaughters-pigs-feeds-blics

                So viel zum innereuropäisch(-karibisch?) Zusammenhalt und der EU der verschiedenen Geschwindigkeiten.

                2+
  7. @Klapper@Force

    Die meisten Schreiber hier ausgenommen, wie dämlich sind die Deutschen wirklich?
    Innerhalb kürzester Zeit verändert sich Deutschland.
    Wie in einem Zeitraffer.

    8+
  8. @Krösus . Volle Zustimmung die Flüchtlinge stammen zum allergrössten Teil aus genau den Ländern welche von der WIRKLICHEN Achse des Bösen in den letzten 20 Jahren getreu dem Motto Die Feinde meiner Feinde sind meine Freunde ins Chaos getrieben wurden.(Yugoslavien einschliessl.Kosovo,Afghanistan,Irak,Libyen und Syrien.Die Ukraine befindet sich noch in Arbeit.

    6+
  9. Dazu aus BLOOMBERG NEWS:

    Türkei sichert sich Zugriff auf die nationale Goldproduktion

    In Zukunft kann die türkische Notenbank jede geförderte Unze kaufen. Das soll die Reserven stärken – und kommt einer Nationalisierung des Goldsektors gleich.

    Die Türkei bereitet ein Gesetz vor, dass der Nationalbank bevorzugten Zugriff auf die Goldproduktion des Landes verschaffen würde. Das berichtet Reuters unter Berufung auf zwei Quellen, die mit der Sache vertraut sind. Der Schritt soll der Notenbank die Aufstockung der Goldreserven erlauben, ohne den Vorrat an Währungsreserven zu minimieren. Wenn die türkische Notenbank Gold innerhalb des eigenen Landes kauft, kann sie dies mit frisch gedruckten türkischen Liras tun statt mit ausländischen Währungen.

    „Die Zentralbank bekommt die erste Option, lokal produziertes Gold zu kaufen“, sagte ein Vertreter des türkischen Goldsektors zu Reuters. „Dass bedeutet, dass die Zentralbank zum wichtigsten Goldkäufer in Lira wird.“ Die Zentralbank soll aber nicht verpflichtet werden, das Gold zu kaufen. So könne sie Größe und Zeitpunkt ihrer Zukäufe selbst bestimmen. „Es ist wichtig, die Reserven der Zentralbank zu stärken. Diese Anpassung wird die Goldreserven der Notenbank anwachsen lassen“, sagte eine der Quellen.

    Insgesamt 411 Tonnen Gold

    Im vergangenen Jahr wurden rund 27,5 Tonnen Gold in der Türkei gefördert, was einem aktuellen Gegenwert von rund 1,1 Milliarden Dollar entspricht. In Lira ist der Goldpreis aufgrund der hohen Inflation und der politischen Turbulenzen der vergangenen Jahre stark gestiegen. Lag er im Sommer 2013 noch unter 2500 Lira pro Unze, so ist er inzwischen auf über 4500 Lira pro Unze geklettert.

    Die Türkei hat keineswegs wenig Gold. Mit 411 Tonnen liegt man in der globalen Rangliste aktuell auf Platz 14. Zum Vergleich: Österreich hat 280 Tonnen Gold. Allerdings schwanken die Goldbestände der türkischen Nationalbank auch relativ stark. Vor allem deshalb, weil Gold hinzugerechnet wird, dass von türkischen Geschäftsbanken als Sicherheit für Zentralbankgeld hinterlegt wird.

    Russland und China als Vorbild

    Vor einigen Monaten hat der bekannte Ökonom Kenneth Rogoff die Entwicklungsländer dazu aufgefordert, ihre Reserven in Gold zu diversifizieren. China und Russland sowie weitere kleinere Entwicklungsländer tun dies bereits seit Jahren mit großem Eifer. Seit 2014 werden im Gegenzug global US-Dollar-Reserven abgebaut.

    Dass die Türkei jetzt zu diesem drastischen Schritt greift, sollte dennoch zu denken geben. Denn die türkischen Goldminen sind jetzt de facto nationalisiert. Auch wenn man es offiziell nicht so nennen wird.

    4+
  10. @Force – dass unsre linkenGutmensch-Trotteln selbst dann noch „meine Stadt ist bunt statt braun“ plärren, wenn ihnen die multikriminelle Feuersbrunst schon den Arsch ankohlt is unglaubli . Dafür gibt´s einen Begriff und der nennt sich Dummheit. Der ach so aufgeklärte Westen ist davon ganz massiv befallen wie von einer schlimmen Seuche. Ein Heilmittel dagegen existiert nicht, jedoch eine sogenannte Immunisierung ( funktioniert aber nur bei intaktem Immunsystem ). Sobald die Krankheit ausbricht und tausende, vielleicht sogoar Millionen Opfer zu beklagen san , verschwindet die hirnfressende Epidemie nämlich meist schlagartig und schützt dauerhaft .

    4+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Catpaw: @H.J.Weber Glückwunsch. Und dazu noch das Gefühl unabhängig zu sein. Nicht jeden Monat bangen zu müssen, ob...
  • copa: @Familienvater gebe dir vollkommen Recht meine Grosseltern immer nach Spanien geflogen, er im Warmen weniger...
  • Familienvater: und wenn man dann noch weiß, wie gut und günstig es sich in Spanien leben lässt, sollte man sich...
  • Force Majeure: Parteienabsolutismus https://www.heise.de/tp/featur es/Regierung-und-Opposition...
  • Force Majeure: Wenn wieder gewählt wird der Ausverkauf der europäischen nationalen Gesellschaften entgegen eines nie...
  • Helmut Josef Weber: Seit Jahresanfang 7,9% Kurssteigerung, letztes Jahr etwa 13%. Was kann sich ein...
  • alter schussel: KuntaKinte, 2014 kamen nach unseren volkszählern ca.: 500 000. (die gehören ja alle zu uns) (20 000...
  • Reesel: @force – Hi . Ja der Georg Schramm als Dombrovski ist mein Lieblingskabarettist gwesen – schade...
  • Reesel: @Hoffender – ja , es wird alles verdreht . ANTIFA ( Antifaschistn ) is auch so a Beispiel . All is...
  • KuntaKinte: Frag mal in Rammstein in einschlägigen Lokalen, da dürfte mit der richtigen Menge auch ein anständiger...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter