Anzeige
|

TV-Tipp: „Alternative für Deutschland“ bei Maybrit Illner

In der ZDF-Sendung Maybrit Illner lautet das Thema am morgigen Donnerstag „Chaos, Clowns und Euro-Krise – zieht uns Italien in den Abgrund?“. Eingeladen ist unter anderem Bernd Lucke, Ökonom und Gründer der neuen Partei „Alternative für Deutschland“, die gerne als „Anti-Euro-Partei“ bezeichnet wird. Sie tritt im Herbst zur Bundestagswahl  an. Weitere Gäste: Dirk Müller (Cashkurs.com), Rainer Brüderle (FDP), Oskar Lafontaine (Die Linke), Jean Asselborn (Außenminister und stellv. Premierminister von Luxemburg) und Flaminia Bussotti (Journalistin der italienischen Nachrichtenagentur ANSA). Sendezeit: 22:15 Uhr. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=30738

Eingetragen von am 6. Mrz. 2013. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

21 Kommentare für “TV-Tipp: „Alternative für Deutschland“ bei Maybrit Illner”

  1. Wer wirklich was verändern will soll sich das Video mit Grillo ansehen (Deutsche Untertitel)
    http://einarschlereth.blogspot.se/2013/03/italien-der-wahre-beppe-grillo-nicht.html

    0
  2. @anaconda, wie bitte?! Einer Heuschrecke folgen?! „Wer wirklich was verändern will soll sich das Video mit Grillo ansehen“ Denn „Grillo“ bedeutet auf spanisch genau das: Heuschrecke! -;)

    0
    • @Darius
      Zumindestens hat er mal gesagt,was faul im Staate ist und was die Leute auf der Straße denken.

      0
  3. Also jetzt mal ganz im Ernst, ich hab mir das Video auch grad angeschaut.

    Wie Beppe Grillo den total in den Dreck gefahren Karren wieder rausziehen will, hat er zwar nicht gesagt, aber seine Einstellung ist mit Sicherheit die richtige und auch einzige Alternative.
    Das Allerwichtigste ist zuerst einmal, dass die Bevölkerung allumfassend informiert, und damit meine ich, mit den tatsächlichen Fakten konfrontiert und aufgeklärt wird und dann ein Umdenken stattfindet.

    Die Medien (TV & Presse) und die Politiker der etablierten Blockparteien verdummen den einzelnen Bürger doch mit gezielten und geschönten Falschinformationen.

    Es gibt auch bei uns mehr als genug wirklich intelligente und hervorragende Persönlichkeiten, man denke hierbei nur mal an Franz Hörmann, Andreas Popp, Dirk Müller, etc., die mit Sicherheit Lösungswege aus dieser elendigen Abwärtsspirale, in der wir uns derzeit befinden, parat hätten.

    Insofern denke ich, ist Grillo auf dem richtigen Weg. Die „Alternative für Deutschland“ könnte für uns ebenso ein solcher Anfang sein.
    Meine Stimme kriegen sie, das ist sicher, den wenn Rot-Grün-Gelb-Schwarz wieder die Stimmenmehrheit erhalten, wird sich für uns alle wieder nichts zum Positiven ändern, dessen sollten wir uns bewusst sein.

    Denn ihre komplette Unfähigkeit haben sie uns in den letzten Jahrzehnten mehr als oft genug bewiesen.

    …..vielleicht sollte ich nach Italien auswandern, schon wegen dem Klima, dem guten Essen und Beppe Grillo.

    0
  4. 0177translator

    @Michael
    Und das schönste von allem: Du zahlst dann keine Steuern mehr. Höchstens Schutzgeld an die Camorra. Daß der ital. Staat dadurch keine Einnahmen hat, ist doch Nebensache, borgen wir uns eben Geld aus dem Ausland und lassen die „bösen Deutschen“ Bürgschaften unterschreiben.
    Wenn dieser Signor Heuschrecke von Neuverhandlung der Schulden im Befehlston redet, dann weiß ich doch, was los ist. Vogel friß oder stirb. Erlaßt uns die Schulden teilweise bzw. zur Gänze, oder ihr bekommt gar nichts. Zur Not bürgt der deutsche Michel mit seinen Spargroschen. Wegen Hitler.
    Michael, es sind nicht nur die Politiker in der Birne verfault. Die sind oft nur ein Spiegelbild einer Nation im ganzen, wie George Bush für die Amis, Berlusconi für Italien, Salafisten-Mursi für die Ägypter und Merkel für uns.

    0
    • @0177translator
      Kommt Ihnen das bekannt vor: Bodenenteignung mitten im 21. Jahrhundert in Europa:
      http://oe1.orf.at/artikel/333455
      Nur zum Verständnis, weshalb ich kein Ackerland etc kaufe.
      1. wegen des Artikels
      2. Weil ich eh keine Ahnung vom Ackerbau habe.
      Und weiter noch was zur Wirtschaft
      Die Lage von Frankreich ist noch viel desolater als bekannt (aus einer vertraulichen Information in Bonn,so schreibt ein Leser in hartgeld.
      Der derzeitige Hype an den Aktienmärkten ist gesteuert um die Schaafe abzuzocken.Die wagen es tatsächlich wieder einmal,den Putzfrauen den letzten Cent für Aktien aus dem Portmonet zu locken.
      Und nochetwas,die italienische Klofrau hatte nie ein Interesse daran,den deutschen Michel auszunehmen.Doch sie wurde und wird gesteuert durch ein einzigartigen europäisches Propaganda Apparat vor dem sich Göbbels
      wie ein Mädchenpensionat vorgekommen wäre.

      0
    • @0177translator
      Kommt Ihnen das bekannt vor: Bodenenteignung mitten im 21. Jahrhundert in Europa:
      http://oe1.orf.at/artikel/333455
      Nur zum Verständnis, weshalb ich kein Ackerland etc kaufe.
      1. wegen des Artikels
      2. Weil ich eh keine Ahnung vom Ackerbau habe.
      Und weiter noch was zur Wirtschaft
      Die Lage von Frankreich ist noch viel desolater als bekannt (aus einer vertraulichen Information in Bonn,so schreibt ein Leser in hartgeld.
      Der derzeitige Hype an den Aktienmärkten ist gesteuert um die Schaafe abzuzocken.Die wagen es tatsächlich wieder einmal,den Putzfrauen den letzten Cent für Aktien aus dem Portmonet zu locken.
      Und nochetwas,die italienische Klofrau hatte nie ein Interesse daran,den deutschen Michel auszunehmen.Doch sie wurde und wird gesteuert durch ein einzigartigen europäisches Propaganda Apparat vor dem sich Göbbels
      wie ein Mädchenpensionat vorgekommen wäre.

      0
    • @0177translator
      Mein Kommentar hierzu sollte aber nicht als einseitige Geschichte gesehen werden. Was ich meinte war eigentlich, dass wir noch ein paar mehr solcher „Beppe Grillos“ in allen Staaten bräuchten, die zuerst einmal die ganzen Wachkomapatienten aus den Bevölkerungen erwachen lässt.
      Fakt ist doch, dass ein Grossteil aller, egal in welchem Staat, mit gezielten Falschinformationen „dumm gehalten“ werden.
      Deswegen ist der Grundsatz von Grillo gar nicht so falsch, wenn es zu einem Umdenken in allen Euro-Staaten führen würde.
      Ob jetzt ER den Stein ins Rollen bringt oder ein anderer aus einem anderen Land spielt für mich eigentlich keine Rolle.
      Ob das passieren wird, ist eine andere Frage.
      Aber wie sagte doch schon Tyler Durden:

      „Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.“ » ….
      Vielleicht muss auch erst DAS passieren

      0
      • 0177translator

        Michael
        “Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.”
        Die große Reset-Taste drücken? Das meinst Du doch nicht im Ernst !!!

        0
  5. 0177translator

    @anaconda
    Landbesitz – doch nur ein Stück, um sich selbst und die Seinen damit über die Runden bringen zu können, wenn es wirklich hart auf hart kommt. Mit Apfelbäumen drauf, wie bei meiner Familie. Alles, bloß kein Latifundium von Horizont zu Horizont.
    Ich hatte schon einmal folgendes geschrieben: Ende 1929 fand in Deutschland eine Zusammenkunft statt mit Vertretern der englischen und der deutschen Regierung, bei der es um die Absenkung von Deutschlands Lasten aus dem Versailler Vertrag ging. Nach Ausbruch der Weltwirtschaftskrise hatte man bei uns Befürchtungen, das Experiment Demokratie (nach 1918) könnte scheitern, weil Radikale von links- oder rechtsaußen von den verzweifelten, hungernden Menschen per Stimmzettel an die Macht gespült werden. London sah es auch ein, nur in Paris blieb man stur. Und weil Frankreich stur blieb, schltete Belgien ebenso auf Durchgang. (Und das alles für einen Krieg, den Deutschland gar nicht losgetreten hatte.) Eine Absenkung der Lasten kam nicht zustande, und das braune Unheil nahm seinen Lauf. Nachzulesen bei Paul Schmidt in dem Buch „Statist auf diplomatischer Bühne“.
    Ab November 1918 verhängten die alliierten Sieger über Deutschland eine einjährige Hungerblockade, damit unsere Regierung in Versailles das mit der Anerkennung der Kriegsschuld unterschreibt. Ein Jahr später waren 1 Mio. Menschen bei uns verhungert, was meinen aus dem Krieg heimgekehrten Großvater dazu veranlaßte, auf eine Karriere im gehobenen Staatsdienst zu verzichten, sich eine märkische Klitsche zu besorgen und Landwirt zu werden. (Daher stehe ich selbst mit einem Fuß in der Dolmetscherkabine und mit dem zweiten im Garten. Auf dem Stückchen Erde, daß der Familie gehört.)
    Anaconda, das wird die in London, Paris, Rom,. Athen usw. einen Scheißdreck interessieren, wie es uns Deutschen geht, wenn die europäische Hütte brennt. Sie werden sich höchstens wieder alle einen abbrechen bei dem Versuch, die Schuld mal wieder UNS an die Backe zu lügen.

    0
    • @0177translator
      Genau so sehe ich das auch,mit der Schuldzuweisung.Ich habe einen guten Bekannten,einen franz.Geschäftsmann. Als ich ihn einmal fragte,ob denn Frankreich Deutschland helfen würde und die Franzosen für die Deutschen genauso zahlen würden, tippte der sich nur an die Stirn. Ich sage, Du das ist aber nicht fair. Er: sah mich ernst an und sagte: „Wer hat wohl den Krieg verloren ?“ Der Mann hatte ein Alter von 46 Jahren nicht etwa 86.
      Wenn die Verpflichtungen fällig werden, werden wir zahlen müssen und wenn wir dabei verhungern. Wir sind doch nur die „Boches“.

      0
      • 0177translator

        @anaconda
        Es gibt eine Nation, die es tun würde. Die würden uns sogar helfen. Trotz „Plan Barbarossa“, Leningrad-Blockade, bei der 500.000 umkamen usw.
        Schon aus eigenem Interesse. Die eine Nation exportiert wie wild Autos, Maschinen, Investitionsgüter – also alles, was die andere braucht.
        Und die Nation, die ich meine, hat alle Rohstoffe, die wir brauchen. Hier würde sich eine wunderbare Symbiose ergeben, ohne daß irgendwer irgendwen überfallen, innerlich destabilisieren müßte nach Vorbild Irak. Oder nach dem Vorbild Mali, zum Wohle des AREVA-Konzerns. Damit Frankreich für alle Ewigkeit genug Uran hat für seine Atomkraftwerke. Die alle schön an der Westgrenze aufgereiht sind.
        Dieser Hollande ist ein Rot-Bush. Und wer sowas als seine Freunde bezeichnet, ist zutiefst verachtenswert.

        0
        • Den Russen (Chinesen )sehe ich auch in einer anderen Reihe als unsere „europ.Brüder“.Lese gerade das Buch“Das Ende des Geldes“von A.Fergusson.Das was kommen wird wird sich reimen!

          0
  6. Es ist schon interessant zu sehen wie schnell bekannt die AfD in einem kurzem Zeitraum geworden ist.
    Selbst meine unpolitischen Arbeitskollegen diskutieren über de Partei ;-)

    0
  7. Interessant zu beobachten ist auch die Bildzeitung.
    Sie hat in den letzen Wochen einen wahren Drift nach links gemacht.
    Das CDU Blatt verhält sich genau wie die Partei.
    Es wird mit allen Mitteln versucht Merkel und Schäuble über die alles entscheidene Wahl im September zu retten.
    Die Bildzeitung um Nikolaus Blome versucht massiv in der Bevölkerung Einfluss zu nehmen.
    Die Alternative für Deutschland wurde nur kurz angekratz.
    Selbst Draghi und die EZB Mafia versuchen bis nach der Bundestagswahl die Wogen künstlich zu glätten.
    Auf ARTE gibt es ein paar Sendungen die hinter die EU Kulissen schaut.
    Danach wirst du deine Denkweise ändern.
    Ein Herr Dr. Rath hält Vorträge über den Zusammenhänge des 2. Weltkrieges mit
    IG Farben und Europa. Dieses Machtspiel findet jetzt wieder statt.
    Auf youtube gibt es von dieser Person einige Vorträge.
    Einfach mal reinschauen.

    0
  8. 0177translator

    @steve
    Warum sprach der britische Premier John Major vom „2. Dreißigjährigen Krieg in der Geschichte Deutschlands“? Das war ein klares Eingeständnis: Was 1945 endete, hatte 1914 begonnen.
    Heute ist bekannt, daß die Geheimorganisation fanatischer Serben „Schwarze Hand“, die für das Attentat von Sarajewo verantwortlich zeichnet, vom britischen Geheimdienst gesteuert war und nicht, wie man in Wien und Berlin fälschlich dachte, von der „Ochranka“ des russischen Zaren. (So hetzt man Völker in Kriege, und heute machen sie es nicht anders.)
    Als der Starez Rasputin, dem das Zarenehepaar hörig war, den Zaren zu einem Separatfrieden mit Deutschland drängte, wurde er vom britischen Geheimdienst liquidiert. Es hätte kein Ende der Monarchie in Rußland gegeben, nicht diese blutrünstige „Revolution, keinen Gulag, und Stalin wäre der Schustersohn Josef Dshugaschwili geblieben.
    Der Krieg in Europa hätte remis geendet, es hätte nie einen Versailler „Vertrag“ gegeben und keinen Hitler. Keinen WK2, keinen Holocaust usw. usf.
    Und nun mal zu den IG Farben: Begründet wurde das ganze Ding von Fritz Haber und anderen Juden. Fritz Haber zeichnet dafür verantwortlich, daß Deutschland im WK 1 (als erster) Giftgas eingesetzt hat. Nach 1933 haben die Nazis die IG Farben „arisiert“, man hat die jüdischen Besitzer enteignet und ins Exil gejagt. Dort starb Fritz Haber 1937, in England nämlich, das sich nicht ekelte, diesen „Gast“ aufzunehmen. Als der Konflikt begann, hatte Deutschland Pulverreserven für nur 3 Monate Kriegführung. Fritz Haber war ein genialer Chemiker, dem es gelang, synthetisches Ammoniak zu erzeugen, sodaß wir den Chile-Salpeter nicht brauchten, der wegen der britischen Seeblockade nicht mehr nach Deutschland gelangte. Dafür erhielt er später den Nobelpreis für Chemie. Alles nachzulesen im Buch „Der gelbe Fleck“, das in den 80ern in der DDR erschien und das Thema Judenverfolgung behandelt.
    Vor über 20 Jahren meinte Gregor Gysi, daß wir infolge der Wiedervereinigung Deutschlands nicht eine Situation haben wie vor dem 2. WK, sondern wie vor dem ersten. Will sagen, das Gesindel, welches uns haßt, rottet sich gegen uns zusammen, bricht ein Chaos vom Zaun, in dem wir und andere untergehen sollen, und strickt schon mal fleißig an der Legende von „deutschen Schuld“.
    „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich,“ lehrte und anaconda.

    0
  9. Auch wenn das hier vieleicht deplaziert ist…
    Ich Freund hat mir das video gezeigt.

    http://www.youtube.com/watch?v=M3dfI9PNeyc&list=PLE17FC34437652E47

    Da geht es um die Bildzeitung die anscheinend vom amerikanischen Geheimdienst beeinflusst wird.
    Das klingt sehr plausibel.

    0
    • @steve
      Dass die USA „think tanks“ haben und diese auch weltweit einsetzen, teils durch die CIA aber auch die UNO oder andere Organisationen ist nachvollzeihbar und einfach zu durchschauen. Der letzte Einsatz war wohl der arabische Frühling oder die Orangen Revolution im Osten.Doch das Problem ist einfach gesagt, die CIA und die USA haben es durch ihre einfache schwarz weiß Denkerei nicht drauf. Die CIA hat noch alles vermasselt, was es zu vermasseln gibt. Außenpolitisch sind die USA auf dem Niveau einer Bananenrepublik. Sie sind eben nicht der KGB und werden es auch nie sein. Alles halb so schlimm.
      Wer es nicht glaubt,erinnere sich an Somalia (Blackhawk Down), da hat die CIA hervorragende Arbeit geleistet,so hervorragend, dass Pakistani die ganze US Einheit vor ein paar Halbwilden retten mußten.

      0
    • 0177translator

      @steve
      1953 putschte der CIA den iranischen Premier Mossadegh weg, der die Ölfelder im Land verstaatlicht hatte. Als Verbündeten hierzu suchte man sich die schiitische Geistlichkeit. Der CIA brachte sie auf die Idee, sich in die Politik einzumischen, was sie vorher – sei es aus Desinteresse oder aus Angst vor dem Schah – gar nicht taten. Der Super-GAU kam dann in den später 70ern – der Ajatollah Chomeini ergriff die Macht. (Kannst Du alles nachlesen bei Peter Scholl-Latour.)
      Die Amerikaner haben in ihrer unnachahmlichen Blödheit schon immer die kapitalsten Böcke geschossen, und wer sich zu ihnen ins Bett legt, müßte allein schon wegen Dummheit die Prügelstrafe erhalten.

      0
  10. Er kritisiert: Die derzeitige Organisation des Staates ist bürokratisch, überdimensioniert, teuer und nicht effizient. Die Parlamente repräsentieren nicht mehr den Willen der Wähler. Die Abgeordneten sind keine Vertreter des Volkes, sondern Vertreter der Parteien. Die Verfassungsgrundsätze werden nicht angewendet. Die Parteien sind an die Stelle des Volkswillens getreten und haben sich die Kontrolle und die Urteile des Volkes beseitigt.

    Und deshalb fordert er unter anderem:

    • Abschaffung der Provinzen;

    • Abschaffung der Wahlkampferstattungen

    • Eingemeindung aller Gemeinden unter 5.000 Einwohner

    • Abschaffung der Lodo Alfano

    • Obligatorischer Unterricht und Prüfung in Verfassungsrecht für alle Staatsvertreter;

    • Reduzierung auf zwei Amtszeiten für Abgeordnete und zeitliche Begrenzung für alle anderen öffentlichen Ämtern

    • Beseitigung aller Privilegien für Abgeordnete, darunter das Recht auf Pensionsbezüge nach zweieinhalb Jahren

    • Verbot für Parlamentarier sich während ihrer Amtszeit beruflich zu betätigen

    • Durchschnittslohn für alle Abgeordneten

    • Trennung von Staats- und Parteiämtern

    • Vorbestrafte können nicht für Staatsämter kandidieren

    • Direktübertragung aller parlamentarischen Sitzungen im Internet

    • Einführung von Sammelklagen gegen Behördenentscheidungen

    • Volkentscheide ohne Quorum

    • Über Volksempfehlungen muss in den Parlamenten namentlich abgestimmt werden;

    • Verabschiedete Gesetze müssen im Internet erst drei Monate veröffentlicht werden und von den Bürgern kommentiert werden, bevor sie in Kraft treten;

    Quelle, Übersetzung: ohne Obligo

    0
  11. Weitere Ziele von Beppe Grillo:

    Energie

    • Reduzierung des Energieverbrauchs von Wohn- und Bürogebäuden

    • Reduzierung des Energieverbrauchs von mindestens 10 Prozent in fünf Jahren bei allen öffentlichen Gebäuden mit finanziellen Sanktionen bei Nichteinhaltung

    • Vereinfachung der Regeln für Verträge die zu einer Umstrukturierung des Energieverbrauchs führen

    • Zulassung kleinerer Energielieferanten mit einer KWK-Größe von weniger als 20 kW

    • Förderung der dezentralen Erzeugung von Strom

    • Förderung von Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen

    • Beseitigung der Subventionen für Müllverbrennung

    • Legalisierung und Förderung für Energiegewinnung aus Kompost

    • Anreize für die dezentrale Erzeugung von thermischer Energie aus erneuerbaren Quellen,

    • Anreize für die Erzeugung von Biogas aus der anaeroben Vergärung von organischen Abfällen.

    Information

    • Verstaatlichung der großen Telefongesellschaften mit der Verpflichtung, die gleichen Leistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen im Vergleich zu jedem beliebigen Telefon Betreiber zu erbringen

    • Einführung von WiMAX-Repeater für den mobilen Zugriff auf das Internet

    • Beseitigung von Gebühren für die Telefonverbindung ins Festnetz

    • Ausrichtung der Tarife für Internet-Anschluss und Telefon am europäischen Niveau

    • Verkürzung des Copyrights an geistigem Eigentums auf 20 Jahre

    • Abschaffung des Urheberrechts

    • Verbot der Beteiligung von Banken und öffentlichen Institutionen an Medien-Verlagen

    • Entkriminalisierung von Verleumdungen

    • Abschaffung der Pisanu Gesetz über den Zugang zu Wi-Fi.

    Wirtschaft

    • Einführung von Sammelklagen

    • Verbot des Börsenhandels für Unternehmens-Schachtelbeteiligung

    • Verbot der Kumulation von Aufsichtsratsposten in börsennotierten Unternehmen

    • Stärkere Repräsentation von Kleinaktionären in börsennotierten Gesellschaften

    • Abschaffung der Biagi-Gesetz

    • Trennung der Lebensmittelindustrie von allen anderen Produktionsbetrieben.

    • Verbot der Schnittpunkte Equity (?) zwischen dem Bankensystem und den Industrieunternehmen

    • Finanzinstitute haften für Folgeschäden ihrer verkauften Produkte

    • Ein entlassener Geschäftsführer darf keine andere Position im gleichen Unternehmen einnehmen;

    • Obergrenze für die Managementgehälter von Börsenunternehmen und von Unternehmen mit Staatsbeteiligung

    • Abschaffung von Aktienoptionen

    • Abschaffung von Monopolen, insbesondere Telecom Italien, Highways, ENI, ENEL, Mediaset, Staatsbahnen

    • Ausrichten der Preise von Energie, Informationsnetze, Telefon, Strom, Transport am europäischen Niveau

    • Reduzierung der öffentlichen Schulden durch starke Sparmaßnahmen des Staates und durch Einführung neuer Technologien, um den direkten Zugang der Bürger zu öffentlichen Informationen und Dienstleistungen zu ermöglichen

    • Entlassene Geschäftsführer (z.B. Scaroni, Eni) dürfen keine Posten in Börsenunternehmen oder in Unternehmen mit Staatsbeteiligung bekleiden

    • Förderung der lokalen Produktion

    • Unterstützung von Non-Profit-Unternehmen

    • Arbeitslosengeld für alle, die keine Arbeitsplatz haben

    • Hemmnisse für Unternehmen, die sozialen Schäden verursachen (z.B. durch Vertrieb von Trinkwasser in Flaschen)

    Transport + Logistik

    • Beschränkung des motorisierten Verkehrs im Stadtgebiet

    • Entwicklung eines Netzes von geschützten Radwegen im gesamten Stadtgebiet

    • Öffentliche Parkflächen für Fahrräder

    • Hohe Mautgebühr für die PKW-Zufahrt mit nur einem Insassen in historische Stadtzentren

    • Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und Förderung des Car-Sharing mit Elektromotoren

    • Sofortige Sperrung der Stretto-Brücke

    • Sofortige Sperrung der TAV (?) in Val di Susa

    • Verbot der Errichtung neuer Parkplätze in städtischen Gebieten

    • Entwicklung des Eisenbahn-Nahverkehrs

    • Abdeckung des gesamten Landes mit Breitband

    • Anreize für Unternehmen, die Telearbeit auszuweiten

    • System effizienter Verbindungen zwischen verschiedenen Formen des öffentlichen Verkehrs

    • Förderung der Lebensmittelversorgung mit lokalen Produkten

    • Reservierte Fahrspuren für den öffentlichen Nahverkehr in städtischen Gebieten

    • Mobilitäts-Pläne für Behinderte in jeder Kommune.

    Gesundheit

    Italien ist eines der wenigen Länder mit einem öffentlichen Gesundheitssystem mit universellen Zugang. Zwei Fakten untergraben jedoch die Universalität und Homogenität des Italienischen Gesundheitssystem: Dezentralisierung, wobei die Regionen verantwortlich sind für die Gesundheitsversorgung und ihre Finanzierung. Und die Neigung, das Gesundheitssystem wie ein Unternehmen zu organisieren mit dem Vorrang von wirtschaftlichen Ziele gegenüber der Gesundheit und Lebensqualität der Patienten.

    • Kostenloser und gleichberechtigter Zugang zum Gesundheitssystem

    • Bei nicht essentiellen Gesundheitsleistungen werden die Leistungen proportional zum eigenen Einkommen bezahlt

    Medikamente

    • Förderung der Verwendung von Generika und patentfreien und billigeren Medikamente

    Information

    • Gesundheitserziehung für Alle über den richtigen Gebrauch von Medikamenten, deren Risiken und Vorteile

    • Nationale Gesundheitspolitik, zur Förderunge einer gesunderen Lebensweise und für bewusste Wahlmöglichkeiten für die Verbraucher

    • Förderung von Primärprävention (gesunde Ernährung, körperliche Aktivität, Raucherentwöhnung) und der sekundären Prävention (Früherkennung, prädiktive Medizin),

    • öffentliches System zur Messung der Qualität von OPs in Krankenhäusern (Erfolg, Sterblichkeit, Volumen der bearbeiteten Fälle, etc..)

    Medizinischer Service

    • Verbot von wirtschaftlichen Anreize beim Verkauf von Medikamenten

    • Klare Trennung der Karrieren von Ärzten zwischen öffentliche und private Tätigkeiten

    • Transparenz beim Verdienst von Ärzten, soweit es die medizinische Grundversorgung betrifft;

    • Wartelisten für Arzttermine sind öffentlich und Online

    • Förderung der Familienplanung

    • Schnellerer und leichterer Einsatz von Schmerzmittel, insbesondere bei Opiaten (Morphin etc) entsprechend der Richtlinien der WHO

    • Förderung und Finanzierung von Forschung im Gesundheitsbereich, insbesondere bei Gesundheitsschäden durch soziale Ungleichheit und Umweltverschmutzung

    • Förderung der Forschung über seltene Krankheiten. Bezahlung der Behandlung im Ausland falls in Italien keine Behandlungsmöglichkeiten vorhanden sind

    • Kontrollsystem, basierend auf den Empfehlungen der WHO, über die gesundheitlichen Auswirkungen öffentlicher Maßnahmen insbesondere in den Bereichen Verkehr, Planung, Umwelt, Beschäftigung und Bildung

    • Beseitigung von Verbrennungsanlagen

    • Ausweitung des Mordparagrafen für Todesfolgen von Bürgern, die durch Maßnahmen der lokalen und nationalen Staatsvertreterverursacht wurden.

    Bildung

    • Abschaffung des Gesetzes Gelmini

    • Ausrüstung aller Schulen mit Internetzugang für die Schüler

    • Schrittweise Abschaffung der gedruckten Unterrichtsmaterialien und freier Zugriff auf Materialien über das Internet in digitaler Form

    • Obligatorische Kindergarten-Unterricht in englischer Sprache

    • Abschaffung aller akademischen Titel

    • Keine finanzielle Unterstützung des Staates für Privatschulen

    • Evaluierung der Hochschullehrer durch ihre Studenten

    • Kostenloser Sprachunterricht in der italienischen Sprache für Ausländer als obligatorische Voraussetzung für eine Einbürgerung

    • Zugang der Öffentlichkeit über das Internet an Universitäts-Vorlesungen

    • Investitionen in die universitäre Forschung

    • Insegnamentoa Ferne via Internet

    • Integration Wirtschaft / Hochschule

    • Förderung von Studentenwohnheimen

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • systemverweigerer: @forcemajeure, toller Kommentar von Ihnen. Seh ich auch so. Sollten wir wirklich wieder Kurse von...
  • dachhopser: @Beatminister Wie beschränkt,sogenannte Mächtige die Zusammenhänge in der Natur begreifen zeigt ein...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Dochhoppler Richtig, die grünlinken sind anti-weiss…die sind...
  • dachhopser: @translator Ja die Beamtenärsche können das wirklich gut. Hatte letztens eine Vorladung bei den Bullen...
  • dachhopser: @Silbereule Na also bei der Kühnast fehlt sowieso komplett das Gehirn. Was will man bei der auch...
  • Goldlover: @FM Der Anlagehorizont bei phys. Gold, sollte mehrere Jahre betragen. Mich interessieren die aktuellen...
  • Silbereule: Künast geht jetzt gegen Fake News im Internet vor und hat Strafantrag gestellt. Ja diese Fake News sind...
  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter