Anzeige
|

U.S. Mint verkauft im August mehr als 100.000 Unzen Gold

Im vergangenen Monat sank der Gold-Absatz zwar im Vergleich zum starken Juli, dennoch wurden große Mengen an American-Eagle-Münzen verkauft.

Die U.S. Mint hat im vergangenen August 101.500 Unzen in Form von American-Gold-Eagle-Anlagemünzen verkauft.

Gegenüber dem Vormonat sanken die Verkäufe zwar um 40 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wurde aber 300 Prozent mehr Gold abgesetzt. Bemerkenswert: Seit 2013 hat man nur viermal monatliche Goldverkäufe von mehr als 100.000 Unzen erzielt (Januar und April 2013 sowie Juli und August 2015) .

Der Goldabsatz im vergangenen Monat lag zudem 49 Prozent über dem Monatsdurchschnitt seit Jahresbeginn. Und im Zeitraum von Januar bis August 2015 erbrachten die Verkäufe ein Plus von 70 Prozent gegenüber Vorjahr.

 

US 08-2015 Mint Gold

US 08-2015 Mint Silber

Mit 4.935.000 Unzen lagen die Silberverkäufe 11 Prozent unter Vormonat aber 145 Prozent über Vorjahr. Für den Zeitraum der ersten acht Monate 2015 wurden um 14 Prozent höhere Silberverkäufe erzielt als im Vorjahr.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52823

Eingetragen von am 1. Sep. 2015. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silbermünzen, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “U.S. Mint verkauft im August mehr als 100.000 Unzen Gold”

  1. schneider joachim

    Ja die Amerikaner wachen langsam auf, wenn man bedenkt das es auch noch Lieferengpässe gab. In Deutschland auch bei Westgold Silbermünzen Mapel Leaf auch die Differenz von 0,9-1,0 auf 1,5€ gestiegen pro Unze Silber Mapel Leaf
    also scheint wirklich knapp zu sein.

    0
  2. angeblich sollen alle Sorten von Silbermünzen knapp werden.
    Silberbarren gibt es wohl noch genügend.
    Falls man keine Silbermünzen kurzfristig nicht bekommen kann, dann nimmt man eben Barren, tauschen kann man dann immer noch.
    Silber Barren sind allemale besser als Euro oder Digitale Euros im Computer!

    0
  3. Schaut einmal Nachrichten – am besten ORF.
    Der Münchner Polizei Chef begrüßt die Scheinasylanten.
    Mutti will ALLE Kulturbereicherer haben.
    UND ganz wichtig , Sie wird sie auch bekommen.

    0
    • Fürst der Finsternis

      qbauerbua

      man schaut doch kein GEZ-TV.

      Ich schau immer Dienstag´s – Dr. Alfons Proebstl –

      ….da weiss man was man hat…guten Abend.

      https://www.youtube.com/watch?v=O-b-2eSSsbg&feature=player_embedded

      0
      • @Fürst
        Ich habe immer geglaubt , die Österreicher sind die Dümmsten.
        Aber Mutti schlägt alles.
        Meine Provokation sollte eigentlich nur aufrütteln.

        Mutti ist die Größte.
        Kulturbereicherer alle nach Deutschland.

        Da gibt es jeden Tag Hammelfleisch –Hurra.

        0
        • In der Disziplin Multi-Kulti-Besoffenheit sind deutsche Poiltiker Universumsmeister.

          0
          • @ Bernd Walter – Jo , und wer wählt diese “ Universumsweltmeister“ immer und immer wieder ? Die “ Gehirnamputierten Universums olympiasieger “ natürlich . Die sind soo blöd , dass de die Schweine beissen . Die brauchen halt ihre MUTTI . Die meisten haben dabei nicht einmal ein ungutes Gefühl dabei. Viele applaudieren auch noch und verteidigen die Verbrechen, die Staat und Regierung in ihrem Namen begehen. hahaha – Jeder bekommt halt das , was er verdient . Blödheit gehört bestraft .

            0
            • Und mittlerweile schämt man sich ja sogar Deutscher zu sein. Dabei hat das nichts mit der deutschen Geschichte zu tun, da die meißten zu dieser Zeit noch nicht einmal geboren waren.
              Ich schäme mich, weil ich feststellen muß, dass bei dem größten Teil unseres Volkes das selbständige Denken in AllgemeinBILDung übergegangen ist, und ich nun mal hier geboren bin und in allen Ländern der Welt den Ruf habe, deutscher zu sein.
              Wir werden bald selbst zu Flüchtlingen, und bis dahin hat unsere Chefin unseren Ruf dermaßen versaut, dass wir höchstens noch im australischen Urwald ein Versteck finden werden.

              0
              • @Antwort – ja , BILDung kann man sich anlernen – einen gsunden Hausverstand net . Den hat man oder nicht .

                0
              • @Antwort
                wenn ich im TV die Horden Asylanten sehe die alle im Chor „Merkel Merkel“ und „Deutschland Deutschland“ brüllen dann ist doch klar woher der Wind weht … normal wäre ein Gemisch aus Zielen : Araber lieben Paris und auch in England sind große Gemeinden und alle haben sicher Verwante/Bekannte dort … doch nein alles will hier her – offensichtlich hat unsere TTIP-Hure selbst noch die Schleppergehälter angewiesen, nachdem sie wiedermal Obamas Stange polliert hat und ihren Selbstvernichtungsbefehl erhalten hat … treu bis in den Tod unsere Erika !!!
                Das soll alles Deutschland sein ?!? Wir gehören ab sofort unter Artenschutz !!!

                0
              • Offensichtlich sind wir die so denken in einer absoluten Minderheit oder werden eventuell auch von sogenannten Demokraten als Pack bezeichnet. Ich habe in diesem Land das Gefühl auf eine Kreuzfahrt eingeladen worden zu sein und bin auf einem Narrenschiff gelandet. Nun sind wir aber an Bord des Irrenhauses und man kann nicht herunter. Frage , was tun?

                0
  4. Den Orban bestellen die Brüsseler Berufsignoranten zum Rapport wegen Verstoss gegen EU-Recht.Wenn sich die Griechen an EU-Recht gehalten hätten wären die Flüchtlinge gar nicht nach Ungarn gekommen.Ausserdem sind Verstösse gegen EU-Recht heute völlikg normal.

    0
  5. @bernd Walter

    Es rumort gewaltig in Osteuropa. In Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn will man selbst entscheiden dürfen, wen man aufnimmt.

    Werden die Länder jedoch nicht folgsamer, so wird Mutti sich was überlegen müssrn. Aktuell droht sie ja mit rauswurf aus Schengen.

    Na und?

    Ein rumänischer Kollege sagte heute: wir Rumänen haben in die großen westeurop Staaten und deren Anführer ein gewisses Vertrauen gesetzt gehabt.
    Die sind jetzt jedoch dabei, das zu verspielen, weil klar geworden ist, dass sie nicht die Interessen des Volkes vertreten sondern im Zweifel immer nur Kniefall vor der Industrie und den Interessen des westlichen hegemons machen.

    Wir werden da NICHT mitmachen.

    0
    • @maß voll Es wird aber auch höchste Zeit dass gerade Rumänien,Bulgarien und Unagern mkal gegen die Bevormundung aus Brüssel aufmucken,so etwas wie die EU mit Bulgarien mit der South-Stream-Pipeline veranstaltet hat hätten sich beispielsweise mein Freundes-Volk die Tschechen nicht bieten lassen.

      0
  6. Fürst der Finsternis

    Wies’n-Mass in Gold

    Viele Vergleiche des täglichen Lebens zeigen, dass Gold aktuell nicht auf einem besonders hohen Niveau bewertet wird.

    Während ein Mass Bier beim Münchner Oktoberfest 1950 noch umgerechnet € 0,82 gekostet hat, lag der Preis 2014 zwischen € 9,70 und € 10,10 (im Schnitt € 9,90). Die jährliche Inflationsrate beim Bier beläuft sich also seit 1950 auf 4,2 % pro Jahr.

    Wenn man den Bierpreis in Bezug zu Gold setzt, dann bekam man 2014 97 Liter Bier je Unze Gold.

    Das historische Mittelmaß liegt bei 87 Mass, die Kaufkraft von Gold ist demnach derzeit recht hoch. Der Höhepunkt war 1980 mit 227 Litern je Unze Gold. Wir gehen davon aus, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass dieses Niveau wieder erreicht werden wird. Gold haltende Bierliebhaber sollten also einen Anstieg in Sachen Bier-Liquidität erwarten.

    http://n8waechter.info/2015/09/gold-oktoberfest-und-die-grosse-illusion/

    0
  7. @Fürst
    Moin moin und Glückwunsch zu Deiner Gold-Bier-Ratio :)) Gegen die Lügenpresse und Zentralbankster werden wir jeden aufklähren … der uns Gehör schenkt !!
    Godmode Trader hat 2 Szenarien (bullish, bearish) über die kommenden Wochen : http://www.godmode-trader.de/analyse/gold-kurspotenzial-bis-1-200,4323604
    Bullish scheitert Gold zwar Ende nächste Woche an der 2013er Widerstandslinie doch durchbricht sie Ende Sep … angesichts Fundi (Kanada, Maccau, Brasilien, Venezuela, Chicago kollabieren) und erst dem Beginn von QT (Quantitative Tightening http://www.zerohedge.com/news/2015-09-01/markets-other-panic-indicator-just-went-charts) durchaus realistisch …

    0
    • @ nugget Alles ist interpretationssache. Wegen dem Goldpreis, der ja doch wieder auf 1100 $ fallen könnte, müßte ich jetzt das Zahngold meiner verstorbenen Tante schnellstmöglich „versilbern“ und mir den Erlös beiseitelegen, bis 1100$ wieder erreicht um dann zuzuschlagen. „Spaß beiseite“.
      Aber als ich den zweiten Link zur Kenntnis genommen hatte, hatte ich mir die Augen ganz verzweifelt gerieben. Aber dann dachte ich, daß das ein verspäteter Aprilscherz sei.
      Ich frage mich immer wieder einmal: wie ist das möglich, daß aus dem Nichts heraus, von heute auf morgen, die IS entstehen konnte und woher haben die das Potential.
      Darf ich mir überhaupt solche Gedanken machen?
      Gruß

      0
  8. PS: Man wundert sich das man hier noch unzensiert seine Meinung sagen kann. Wie lange noch?

    0
    • So lange man nicht gegen die Regeln des Forums verstößt:

      http://www.goldreporter.de/forenregeln/

      Neger darf man nicht sagen, das ist rassistisch, z B.

      0
      • Dann bitte aber auch nicht Indianer, Mongole,Eskimo oder Pygmäe …. Das ist auch rassistisch.Man sagt zwar, ich hätte eine rassige Frau ( wird ständig angemacht) aber das geht auch nicht, da rassistisch.

        0
      • @ Force
        Das Wort „Neger“ ist ein wertungsloses, deskriptives Substantiv.
        Ich betone das Adjektiv „wertungslos“.
        Nur derjenige, der es benutzt bringt – je nach Kontext und Motiv – eine Wertung hinein.
        Es ist nichts anderes als ein eingedeutschtes Fremwort.
        Ebenso, wie der Anglizissmus „taff“ (tough).
        Nur, dass er eben aus dem Spanischen kommt, „el negro“ = der Schwarze.

        Ich sehe in der Verunglimpfung dieses Begriffs einen Anschlag auf die Wissenschaft.
        Denn in der Anthropologie (die ist ja wohl eine anerkannte Naturwissenschaft) ist die Rassenkunde ein unentbehrlicher Bestandteil, um überhaupt arbeitsfähig zu sein.
        Und hier gibt es nunmal (wissenschaftlich fundiert) die vier Großrassen.
        Die Europiden, die Mongoliden, die Australoiden und die Negriden.

        Wer wissenschaftliche Begrifflichkeiten verunglimpft, der verunglimpft die Wissenschaft an sich.
        Wer die Wissenschaft selbst negiert, der ist auf dem Weg ins Mittelalter.
        Aber genau da will man uns ja wohl auch wieder hinbringen.
        In die glorreiche NWO.

        Wenn MICH einer „WEISSER“ nennt, fühle ich mich durchaus nicht beleidigt, diskrimminiert oder sonstwie in meiner „Rassenehre“ verletzt.

        Bei der Übernahme amerikanischer Fremdwörter ins Deutsche ist man komischerweise nicht so pingelig und klopft alles auf eventuelle Unverträglichkeiten mit der political correctness ab.

        0
        • Kleiner Nachtrag:
          Nach neuesten „Erkenntnissen“ der Gutmenschen gibt es ja sowieso überhaupt GAR KEINE Rassen. Ebenso, wie es keine Geschlechter gibt.

          Da Rassen also nicht existent sind, kann es demnach rein folgerichtig (logisch) auch keinen Rassismus geben.
          Also – so oder so – reine Spiegelfechterei.
          Hauptsache, man kann politisch Missliebeige Mundtot machen.

          0
        • @Lucutus

          Persönlich sehe ich den Begriff auch neutral, aber ich habe gestern Berichte außer Roberto Banko, der einfach cool ist, gesehen, da haben sich tatsächlich Schwarze durch den Begriff diskriminiert gesehen.

          0
        • jawoll- du weissbrot

          —weissbrot darf man doch sagen oder???
          BIOWEISSBROT

          0
          • Fürst der Finsternis

            es gibt Weissbrot und auch Toastbrot, dass wäre dann etwas dunkler, je nach Wärmeeinstahlung. Eben alles Geschmachssache, so ganz dunkel getoastet mag ich persönlich nicht so gern, ist etwas bitter im Abgang.

            0
        • Mein Beitrag wurde vermutlich zensiert. Ich beziehe mich in meiner Äusserung auf unseren !ehemaligen! Bundespräsidenten Lübke, den der muss es ja nun wirklich wissen.
          https://www.youtube.com/watch?v=1-seUbSlnvs
          https://www.youtube.com/watch?v=SyPieTFxnV8

          0
    • Ihr nicht, ich schon. Ihr habt mich doch gewählt.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter