Anzeige
|

„Der US-Anleihenmarkt ist ein riesiges Schneeball-System“

US-Treasury-Markt: Die letzten beißen die Hunde (Foto: Fotolia)

Ausgerechnet ein ehemaliges Mitglied der chinesisches Zentralbank äußert sich ungewöhnlich kritisch über das System der amerikanischen Staatsfinanzierung.

Wachstum auf Pump hat Tradition in den USA. Die Vereinigten Staaten wären schon lange pleite, würde niemand mehr die Staatsanleihen des Landes kaufen. Das ist nichts Neues. Wenn sich jedoch Personen im Umfeld des weltweit größten US-Finanziers kritisch über diese Form der Staatsfinanzierung äußern, dann sorgt das für Aufsehen.

China ist mit Abstand der größte Besitzer von US-Staatsanleihen. Der ehemalige Zentralbanker der People’s Bank of China,Yu Yongding, sprach nun in einem chinesischen Online-Medium unbequeme Wahrheiten aus.

Der Markt für US-Staatsanleihen sei ein „riesiges Schneeball-System“, schreibt er in einem Artikel für Caixin Online. Ein solche im angelsächsischen Sprachraum als „Ponzi-Scheme“ bezeichnetes System zeichnet sich dadurch aus, dass Gewinne bestehender Investoren mit dem Geld immer neuer Investoren finanziert werden. Solange bis es aufgrund versiegender Neuliquidität kollabiert.

Wie Yu Yongding erklärt, stütze die amerikanische Notenbank Fed mit dem Aufkauf von US-Bonds künstlich die Anleihenkurse. Diese würden deutlich schwächer notieren, wenn sie den tatsächlichen Zustand der lustlosen US-Wirtschaft widerspiegelten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=8295

Eingetragen von am 12. Apr. 2011. gespeichert unter China, News, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Thanatos Ein gesunder Laubwald in den Gefilden von Germaniens Gauen erzeugt im Herbst 4 Dezitonnen...
  • Thanatos: @translator Schau Dir dazu das mal an: Da unterhalten sich Forenteilnehmer über Düngerzwangsbewirtschaftung...
  • CoinCoin: Simpel erklärt – Anfang 2017 ein paar tausend Euro in Ethereum investieren und das geht sich ohne...
  • 0177translator: @Klapperschlange https://www.gmx.net/magazine/g esundheit/nordkoreanischer-...
  • Klapperschlange: @Taipan Normalerweise zieht ein solcher Zusammenstoß zweier Fluggeräte im entfernten...
  • HD: Ich hab da einen Vorschlag für die EZB. Einfach weniger Geld aus dem Nichts schaffen, dann klappts auch mit dem...
  • Taipan: @Klapperschlange Eine Cessna 152 ist ein Schulflugzeug. Ein Gartenstuhl mit Motor. 115 PS, 2 Sitze. Damit...
  • Watchdog: Noch sind es nur Gerüchte und Spekulationen, aber… https://www.silverdoctors.c...
  • Bauernbua: Immer mehr Firmen in den USA verschulden sich um eine Dividende bezahlen zu können. Der Anfang vom Crash?...
  • materialist: @Christoff 777 Im Grunde ist es auch egal welches Stück im Marionettentheater gerade gegeben wird.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren