Anzeige
|

US-Banken bei Silber mit 4.184 Tonnen short

An der amerikanischen Terminbörse COMEX setzten die Banken Anfang August wieder deutlich stärker auf fallende Gold- und Silberkurse.

Die US-Börsenaufsicht CFTC hat ihren monatlichen Bank Participation Report veröffentlicht. Darin enthalten sind die Positionen der Banken im amerikanischen Futures-Handel mit Gold- und Silber-Kontrakten an der Warenterminbörse COMEX. Es wird unterschieden zwischen US-Banken und Nicht-US-Banken.

Per 1. August 2017 zeigt sich folgendes Bild. Bei Gold ist die Netto-Short-Position der US-Banken (fünf Institute) gegenüber Vormonat um 46 Prozent auf 93.482 Kontrakte angestiegen. Das heißt, die US-Banken waren zu diesem Zeitpunkt mit umgerechnet 290 Tonnen Gold auf der Verkaufsseite.

Die reinen Short-Positionen beliefen sich auf 103.249 Kontrakte. Long-Positionen bestanden im Umfang von 9.767 Kontrakten. Die Entwicklung der Netto-Position der US-Banken seit September 2008 entnehmen Sie der folgenden Grafik.

Die Netto-Short-Position aller Banken (5 US-Banken plus 31 Nicht-US-Banken) ist gegenüber Vormonat um 6,5 Prozent auf 154.858 Kontrakte gestiegen. Der Open Interest im Gold-Futures-Handel sank gegenüber Vormonat um 5,67 Prozent auf 448.709 Kontrakte.

Bei den Silber-Futures nahm die Netto-Short-Position der US-Banken um 32 Prozent zu auf 26.911 Kontrakte. Das heißt, die US-Institute standen zu dem Zeitpunkt mit umgerechnet 4.184 Tonnen „Papiersilber“ auf der Short-Seite. Das entspricht in etwa 15 Prozent der Weltjahresproduktion an physischem Silber. Und diese Position wurde von lediglich fünf US-Banken gehalten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67349

Eingetragen von am 8. Aug. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

30 Kommentare für “US-Banken bei Silber mit 4.184 Tonnen short”

  1. Operation Gehirnwäsche: Google will „toxische Meinungen“ bekämpfen!

    https://www.youtube.com/watch?v=feOrc5WMsUs

  2. Gestern die Meldung MANAGED MONEY?? kauft 2.300 to. Silber.
    Die einen kaufen – die anderen verkaufen – wer jedoch ist auf lange Sicht der BLÖDE?
    Ich jedenfalls nicht – habe ich doch vor vielen Jahren 4 Silberbarren a/1 kg bei meiner Hausbank für je DM 280,-gekauft – die haben noch nicht einmal Mehrwertsteuer berechnet.

  3. 0177translator

    @Bernstein
    https://sciencefiles.org/2015/10/26/erst-sauline-dann-pauline-die-merkwuerdige-wandlung-der-anetta-kahane/
    Wir haben da schon Koryphäen, Pioniere sozusagen. Bei Facebook.
    Das Weibstück hat einen DDR-Querdenker (Schauspieler) in den Suizid getrieben.

    • @Translator

      Der Artikel über Kahane ist eine sehr verkürzte, sehr einseitige Darstellung die dem widersprüchlichen Lebenslauf Kahanes offenbar nicht gerecht wird. Wikipedia ist sehr viel komplexer und ausführlicher.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Anetta_Kahane

      Wenn man dies berücksichtigt, erscheint obiger Artikel denunziatorisch einseitig, hier wird also genau das getan, was man Kahane vorwirft. Das Eine ist so widerlich wie das Andere.

      Ich kannte Kahane bisher nicht, nur Ihren Bruder Peter, der in den letzten Tagen der DDR einen der besten Spielfilme drehte, die in diesem Land je produziert wurden. Hier wird die DDR so beschrieben wie Sie wirklich war.

      http://cinema.arte.tv/de/die-architekten

  4. @0177Translator

    Darf ich erfahren wer besagter Freidenker war, der Deiner Ansicht nach, von Kahane in den Freitod getrieben wurde. Lass doch mal etwas von den näheren Umständen verlauten.

    • 0177translator

      @Krösus
      Hatte ich mal beim Surfen auf einer Webseite zum Thema gefunden. Wenn ich erneut über diese stolpere, nenne ich Dir die Seite.

      • @Translator

        Nun dass Kahane die Schuld an Klaus Brachs Ende hatte kann ausgeschlossen werden. Das mit den Braschs ist ne ganz ganz tragische Familiengeschichte, Melancholie und Depressionen lagen denen faktisch im Blut.

        Womit ich Kahane keineswegs frei sprechen will, was die damals über Thomas und Klaus Brasch von sich gegeben hat, ist eine widerliche Denunziation und noch dazu gelogen. Über Klaus weiß ich nicht allzu viel, in dem DEFA-Film Solo Sunny spielte er eine Nebenrolle. Dafür weiß ich Einiges über Thomas Brasch, welcher zwar ein radikaler Kritiker der DDR Verhältnisse, aber ganz gewiss kein Feind der DDR war.

        Ganz im Gegenteil, hat er die wenigen guten Seiten der DDR auch dann noch verteidigt, als er längst im Westen lebte. Ein kluger Kopf und ein unbeugsamer Charakter, der weder in der DDR, noch im Westen Jemand nach dem Munde geredet hat.

        Legendär ist seine Rede zur Verleihung des bayrischen Filmpreises, als man offenbar glaubte Ihn mit Preisen kaufen zu können.

        https://www.youtube.com/watch?v=bYX-tY_pnu0

        • 0177translator

          @Krösus
          Das Mielke-Ministerium HAT unbequeme Leute in den Selbstmord getrieben. (Mir ist der Fall einer Kinderärztin bekannt.) Mit Methoden der operativen Zersetzung, wie sie es nannten. Des beruflichen wie privaten Umfelds. Dem Ehegatten zutragen, die andere Hälfte geht fremd, auf Arbeit verbreiten, man habe ein Alkohol-Problem … Wenn jemand exponiert war, wurden ganze Scharen von Spitzeln und Denunzianten auf ihn/sie angesetzt, und Anetta Kahane war gewiß nicht die einzige, die auf Thomas und Klaus Brasch angesetzt war, und die wie alle anderen ihre Dosis Gift in die Seelen träufelte. Bis es langte.
          Weißt Du, manchmal fällt mir der Spruch vom Hans Filbinger ein, der am 8. Mai 1945 als Marinerichter noch kriegsmüde Marinesoldaten zum Tode verurteilt hatte. „Was damals Recht war, kann heute doch nicht Unrecht sein.“ Ich habe Angst vor solchen Menschen.
          Aber lassen wir das Thema. Das hier ist ein Goldforum, und am Ende schmeißen sie uns noch raus.
          Gute Nacht an alle, ich muß noch ein Diplom aus London übersetzen.

          • 0177Translator

            Ja weiß ich alles, ich nehme an, dass ich aufgrund eines sogenannten operativen Vorgang auf diese Weise Haus und Hof und Hab und Gut verloren habe. Nach den Gesetzen und der Rechtsordnung der DDR, war dieses Verfahren jedenfalls Rechtsbeugung. Beweise wurden unterschlagen Gerichtsurteile manipuliert, Gesetze mit Füßen getreten.

            Kann ich heute nach jahrlangen Recherchen und einem halben Jurastudium, alles beweisen, es nützt mir nur nichts. Die BRD Justiz hält die Hand über die Täter. Habe sogar mit diversen Prozessen Tausende Euro verloren. Einmal Opfer, immer Opfer.

            • 0177translator

              @Krösus
              So erging es mir mit dem Haus, aus dem ich raus mußte. Angeblich Schwarzbau. Eine Mappe mit Polaroids hatte das Verwaltungsgericht in Frankfurt (Oder) erst gar nicht gewürdigt und dann nicht weitergeleitet an das Oberverwaltungsgericht Berlin (die Berufungs-Instanz), es wurde als Beweismittel dort nicht zur Kenntnis genommen, denn es lag einfach nicht vor, das Frankfurter Urteil blieb bestehen. Die Mappe war erst gänzlich verschwunden und tauchte dann nach intensiver Suche im Frankfurter Archiv wieder auf. War eine Intrige gegen meinen Vater gewesen, der sich gerade von einer schweren Brandverletzung gut erholt. Hier in Brandenburg bestanden in den 90ern ganze Amtsverwaltungen fast komplett aus ehem. IM und hauptamtlichen MfS-Leuten, ich nenne das Amt Lebus. Jetzt gehen die auch langsam in Pension. Nach bundesdeutschem „Recht“, versteht sich.
              Am widerlichsten ist hier die Justiz. Strafrichter, die früher Querdenker in den Knast nach Bautzen oder Cottbus geschickt haben, wechselten an die Arbeits-, Sozial- und Verwaltungsgerichte. Bäumchen wechsle dich. Hier im hiesigen Amtsgericht ist eine, mit der habe ich zusammen studiert … ich erspare Dir den Rest. Die Elite-Humboldt-Universität in Ostberlin war von vorn bis hinten verseucht. Jedesmal wenn wir uns begegnen, tut sie so, als sei ich der leibhaftige Nosferatu. Fett schwimmt immer oben.
              So, jetzt aber wirklich gute Nacht. Hab eben noch die Katzen gefüttert.

  5. Also, schnell Silber verkaufen und auf den Aktienzug aufspringen.
    Bei den Werten ! ( aus Papier), beherzt zugreifen. Dividende kassieren.
    30 cent pro Aktie.
    1000 Eon Aktien kaufen, 9000 Euro ausgeben und jährlich 300 Euro kassieren ( abzüglich 26% Steuer und 5% Depotgebühr, bleiben immer noch 210 Euro übrig.
    Dafür dann 15 Unzen Silber kaufen und …..
    Ja, die Commerzials gehen Short, Silber sinkt auf 8 Dollar oder gar 4 und Eon crasht auf 3 Euro und 5 Jahre keine Dividende. But, no risk, no fun.

  6. Jim Rogers, der Busenfreund von Soros quatscht jetzt auch schon wieder was vom Crash. Eigentlich macht er das seit Jahren !!! Wenig beeindruckend.
    Nicht ganz zufällig, während er gleichzeitig in den Indizes massiv short ist.
    Langsam wird die Luft für ihn eng da oben.
    Im Grunde die selbe Leier, alle Jahre wieder, wie die endlose Thematik mit dem Gold, und Kursen jenseits von gut und böse.
    Irgendwie wie ne kaputte Platte, die jedesmal die selbe Note spielt.

    Wenn selbst schon Cannabisaktien, und der BTC Gold das fürchten lehren, möchte ich nicht an der Stelle jener sein, die all-in im gelben sind.

    Sollte vllt meine Dividenden demnächst in BTC umtasuchen.
    Vllt behält McAfee ja recht. Ansonsten bin ich schon darauf gespannt, wie er sein bestes Stück im TV frißt.

    Gold habe ich nun wirklich genug. Und im Falle des worst-case, kommt ohnehin solch eine Knüppeldicke Regulierung, dass es den Goldbugs die Sprache verschlägt.

    Silber bleibt Trumpf.

    Meine Dividendenzahler haben bereits locker 2 Weltrkriege überlebt, …
    und sollte es tatsächlich zum 3. … dem finalen kommen.
    Dann habe ich immerhin noch genug Wasser für 4 Monate eingelagert.

    Gold interessierrt dann erst einmal nicht.
    Die meisten werden, es danach ohnehin nicht mehr benötigen.

    • @ex
      Niemand ist all in bei Gold.Jeder hat einen bestimmten Anteil.
      Bei einem sind das 20% bei anderen 50%.
      Und immer physisch in eigenen Händen ausserhalb der Banken.
      Warum nicht ? Das Zeug wird ja nicht schlecht.Man könnte auch in Briefmarken, Gemälden oder Teppichen anlegen. Jedem das seine.
      All diese Anlagen sind absolut Zitterparty frei.
      Was machten Ihre Aktien 2008 ? Sagen Sie jetzt nicht, die hätten Sie erst 2009 gekauft.Wieviele stehen noch immer im Minus ? Mag sein, dass Sie Dividenden wieder bekommen, seit wann übrigens ?
      Sagen Sie nicht, immer schon, Jahr für Jahr.
      Und ? Ihr Post vom Crash zeigt, dass Sie sehr wohl zittern. Sie versuchen nämlich den Crashgedanken wegzuschieben.Aber ich sage Ihnen, er wird kommen und plötzlich vor Ihrer Tür stehen. Unverhofft.
      Warum ? Weil es immer crashte, die Bäume wachsen nun mal nicht in den Himmel.
      Und aus Erfahrung und Erzählungen weiss ich, dass nur Leute mit verstecktem Gold einen Teil ihres Vermögens ( nicht alles)retten konnten.Die anderen verloren alles und waren schon froh, einen Koffer mit etwas warmer Kleidung gerettet zu haben und eine halbe Wurst.
      Statt mit Aktien zu spekulieren, rate ich lieber Geld im erlernten Beruf zu verdienen.Wenn Sie Bänker oder Broker sind, ist es richtig Ihr Geld mit Aktien und Papieren zu machen. Aber für einen Handwerker, Arzt oder Ingenieur ist das nichts.

      • @Taipan,
        will nicht Oberlehrerhaft sein, aber Rolli will auch noch seinen Teil und umsonst, sind diese Aufbewahrungskonten in der Regel auch nicht !

        Weiss auch nicht, ob ich z.B. VW jetzt noch einen Kredit geben würde, was anderes ist es eh nicht !
        Der Laden kann jetzt schneller Pleite gehen, als das viele wahrhaben wollen.
        Abwrackpraemie mit tausenden Euros, soll jetzt die Halden leermachen.
        VW hängt in den letzten Zügen !!!

        Sind aber zu viele, einfach zu dumm, dass genau zu hinterfragen und weil alle Schafe am Abgrund stehen und den Sprung nach vorne machen, muss es wohl richtig sein, also hinterher der weissen Masse…

        Ich als schwarzes Schaf, schlafe jedoch gelegentlich schlecht, liegt wohl am Inhalt des Kissens…

        Na ja… Hauptsache meine Erben geben es dann nicht an, wenn ich mal nicht mehr da bin und Rolli schaut wieder mal in die Röhre…

        Aktien und alles andere an Papier… nein Danke !!!

        Wenn es zum Crash kommt, wird ein zweiter ein halbes Jahr später folgen, nur so wird sichergestellt, alles EM aus dem Volk zu ziehen, die dann glauben, günstig alles aufkaufen zu können..

        Sollte man im Hinterkopf haben…

        • @ ex

          Taipan hat schon recht. Nicht all-in aber gewisse Anteile am echten Geld sollte man sich bewahren+ Wasser und Energieriegel.
          Zu den Thema Aktien und Bitcoin, Fiat Geld und ihre Manipulationen, finde ich diesen Artikel sehr aufschlussreich. Für Leute deren es täglich Brot ist, mag das ein Spiel sein aber hart arbeitende können das nicht, da ist Butter bei die Fische angesagt.

          http://n8waechter.info/2017/08/manipulation-durch-spoofy-mysterioeser-marktteilnehmer-im-bitcoin-markt/

          • Die welt ist ein Geschäft.

            Aus den 70. Selbst bei Timm Thaler was es schon Thema. Hab ich damals auch geguckt aber Begriffen hab ich das damals nicht.
            Geht 5min.
            https://youtu.be/ZkxACT5Ad6o

          • @ex,
            ein persoenlichss Like von mir, auch aufgrund, die noch unwissenden mit dem N8chtwächter (allgemein) in Verbindung zu bringen… ist aber schon sehr schwerere Kost.. moechte ich Falco und Zora in der jetzt für SIE beginnenden Aufwachphase ich noch gar nicht zumuten wollen…

            Drehen, die doch dann vollständig durch !

        • @Nordlicht
          Da ist sicher was dran. Keinesfalls sollte man alles EM raushauen, nur um den grösseren Profit zu erziehlen.Man kann ein Haus mit Grund kaufen oder ein Boot oder ein Gemälde, aber sicher nicht irgendwelche Papieranlagen sondern immer nur Sachwerte.

          • @Taipan,
            versetze ich mich in die Lage der jetzigen Geldherausgeber, ich meine nur gedanklich, muss ich dass ernsthaft in Betracht ziehen !

            Wenn die einen Neustart starten, können die uns nicht mit EM in Händen gebrauchen !

            Ich bin erst seit Anfang des Jahres in EM unterwegs und wer weiss wie viele noch vor mir… oder seitdem mit mir aufgewacht sind !
            Nicht nur in diesem Forum !

            Hatte es schon mal geschrieben, was… wenn ein jeder es hat..
            Das wird man versuchen mit ALLEN Mitteln zu verhindern !

            Die nächste Währung bietet sich aufgrund der dann anstehenden Unruhen nochmals kollabieren zu lassen doch geradezu an !

            Es sollte in Ruhe abgewartet werden, wie sich die Dinge entwickeln…

            Was dann nachgefragt sein wird, wird dann auch das Objekt meiner Begierde sein (Immobilie) auch um mich wieder produktiv und nützlich meinen Anteil zum Gemeinwohl zu bringen…

            So mein Plan…

  7. Nachdem man wie üblich gegen Börsenschluss den Dax etwas ins Plus und Gold etwas ins minus gedrückt hat, ist gegen 22:00 wieder alles beim alten. Gold im plus ind Dax im minus und Draghi bleibt die Nudel im Hals stecken.
    Morgen ist auch der Euro wieder nache 1,19.
    Möchte wissen, was da verpulvert wurde.

    • @Taipan,
      ohne hinterlegtes Papiergeld, was sonst !!!

      Nichts, p0was uns wirklich Sorgen bereiten sollte !!!

      Euro ab 1,20 und höher und Täusche Bank gen 10 € zeitgleich, dann wird es wirklich spannend…

  8. Boa-Constrictor

    Silber steigt heute über die $17-Marke:
    sind die US-Banken demnach völlig falsch positioniert ? (Kim sei’s gedankt).

    Droht ein gewaltiger „Short Squeeze“ – nicht nur bei Silber?

    Wenn jetzt auch die Bloomberg-Anal.ysten von der kommenden
    Goldrally schreiben dürfen, liest sich das wie ein „Kontra-Indikator“.
    Noch schlimmer wäre es, wenn ein gewisser Oliver (geht am…) Stock (Schandelsblatt) seine (3) Leser auffordern würde, JETZT Gold zu kaufen.

    Dann wäre das @ukunda-Tief nicht mehr weit weg…

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Hoffender: @Wachhund Ich darf mich mal auch zu den „Wachen“ zählen, der weiß, dass manche Gaunerei nur...
  • 0177translator: @Krösus Genau so ist es. Mir wäre nur ganz lieb, die herrschenden Kreise in den USA wurden es...
  • 0177translator: @Watchdog http://www.epochtimes.de/polit ik/deutschland/alice-weidel-ke in-euroland-darf-fuer-die-s...
  • Falco: @Watchdog „Absichtlich“ vergessen? Um die Fake-News dann doch zu bringen? Das hat natürlich...
  • Krösus: @Klapperschlange Es reicht nicht die volkswirtschaftliche Geldmenge aufzublähen, das Geld muss auch unter die...
  • Klapperschlange: Aber,… die Inflation ? “Auf die Frage von Experten, warum sich Inflationsraten in den USA...
  • Watchdog: @Hoffender Ich vergaß (absichtlich) zu erwähnen, daß alle Flüchtlinge, die vor dem 1.Oktober 2017 bei uns...
  • Hoffender: @Taipan Ich mag nicht so recht dran glauben. Wieso sollte sich ein Machthaber selbst absetzen? Nicht mal...
  • Goldminer: Das letzte Mal, als der US-Aktien-Index S&P-500 sich über 7 Jahre lang in Folge besser entwickelte,...
  • Hoffender: @Wachhund Bei gegenwärtigen Steuereinnahmen von ca. 700 Mrd. € pro Jahr kann man sich leicht ausrechnen,...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren