Anzeige
|

US-Hypotheken-Skandal: Weitere Großbank kauft sich frei

Ein weiterer Fall im US-Hypotheken-Skandal wird mit einer Geldstrafe geahndet und damit ad acta gelegt. Die britische HSBC einigte sich mit der US-Behörde Federal Housing Finance Agency auf eine Zahlung 550 Millionen US-Dollar. Wie andere US-Großbanken hatte auch die amerikanische HSBC-Tochter faule Hypothekenpapiere an Kunden verkauft, ohne diese über die mangelhafte Qualität der verbrieften Kredite zu informieren (mehr).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44852

Eingetragen von am 13. Sep. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

25 Kommentare für “US-Hypotheken-Skandal: Weitere Großbank kauft sich frei”

  1. Eine Bank betrügt und bestiehlt seine Kunden und kann sich durch einen Ablasshandel von der Strafverfolgung freikaufen. Der Staat kassiert die Strafe und ist zufrieden und die Geschädigten schauen jetzt noch blöder. Durch die Einigung sind weitere Forderungen der Betrogenen nicht mehr zulässig.

    0
    • Das System ähnelt dem Katholizismus. Morgens morden, mittags im Beichtstuhl, abends ein sauberes gewissen.

      0
      • Der Katholizismus ist etwas weltumfassendes,eine pragmatische Religion.Man nimmt Traditionen und religiöse Riten anderer Völker und erbindet diese (wenn möglich) mit dem eigenen Glauben.Im Kern geht es den Katholiken um die Religion der Religionen.Das ist der Heilige Geist!Übrigens gibt es für Mord keine Absolution,nur einen Platz im Fegefeuer!Kein guter Vergleich!Ein Bänker ist zudem nicht bußfertig und reuig!

        0
  2. Der (bekannte) Deal zwischen dem Bankenkartell, der Politik und Justiz ist eindeutig, weil das Finanzsystem der Politik und Justiz die Regeln „diktiert“ hat: KEIN Bankster darf mit Gefängnis bestraft werden (Too big to jail), über die Höhe von Geldstrafen wird einvernehmlich und „pressewirksam“ gefeilscht.

    Bank of America: 17 Mrd. $ Strafe an die Justizkasse,
    JP.Morgan : 13 Mrd. $ Strafe,
    etc.
    http://wb7.hk/wp-content/uploads/2014/03/ROBBER-BARONS_8494302376_o-724×1024.png
    Warum ist es bisher KEINEM Politiker gelungen, die „Banken an die Leine“ zu legen, wie z.B. durch Inkrafttreten des Trennbanken-Systems, das verhindern soll, daß die Bankster mit dem Geld der Kunden zocken?
    Die Frage, wer bei wem auf der „Gehaltsliste“ steht, erübrigt sich.

    0
  3. Ohne Worte:
    http://wb7.hk/wp-content/uploads/2014/03/WALL-STREET-JUSTICE_8408099339_o-1024×943.png
    Ich möchte kein Bankster sein, wenn nach einem Finanzcrash der Mob durch die Straßen zieht und nach Schuldigen sucht (flüchtige Nadelstreifenanzugträger).

    0
    • @LottoSpieler
      Genau aus dem Grund spiele ich auch Lotto.
      Wenn es einen Gott gibt, dann gönnt er mir einen Jackpot, weil er meinen Plan ja kennt.
      Ich möchte nämlich einen Gnadenhof für streunende und entlaufene Banker einrichten. Genug NATO-Draht habe ich schon …

      0
      • @Schuldenhasser
        Du spielst auch Lotto?
        Meine Bilanz über die letzten 3 Jahre ist „grottenschlecht“,
        gerade mal vier 3er.
        Solltest Du noch einen Aufseher auf dem Gnadenhof brauchen,
        ich bewerbe mich freiwillig.
        Bin jetzt Angler.
        http://wb7.hk/wp-content/uploads/2014/04/CATCH-OF-THE-DAY_9575012788_o-1024×773.png

        0
        • @LottoSpieler
          Meine Lotto-Bilanz der letzten 20 Jahre brachte lediglich den Erfahrungswert, dass ich zwar immer die richtigen Zahlen tippe, leider aber stets die Falschen gezogen werden.
          Da hab ich beim Angeln wesentlich mehr Glück.
          Ich weiß aber, dass der Gnadenhof ein Riesenerfolg wird. :o)

          0
  4. Ich habe gerade gelesen, dass, wenn Obama nach seiner Amtszeit abtritt er in diesen 8 Jahren mehr Schulden angehäuft hat, als alle Präsidenten seit dem 17.Jahrhundert vor ihm.Mehr als 7 Billionen Dollar.Und der nächste Präsident ? will der dann doppelt so viele Schulden anhäufen wie Obama ? Vielleicht zusätzliche 14 Billionen ? Nur Gott alleine weiß, wo der Gipfel liegt.

    0
    • @anaconda

      Wenn man sich das

      http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Staatsschuldenquote

      ansieht ist es eigentlich völlig wurscht.
      Deutschland hat auch mehr Schulden als Österreich (in Dollar oder Euro) und die USA sind ein klein wenig größer. Ansonsten kann keiner der gelisteten Staaten jemals mehr schuldenfrei werden. Aber rausziehen kann man den Reset bis an den Nimmerleinstag.

      0
      • @Federico
        Der Termin „Nimmerleinstag“ gilt aber nur, wenn der Rest der Welt
        weiterhin so „doof“ wäre, die Schulden und Gelddruck-Orgien der USA
        zu finanzieren, – und genau das wird nicht passieren.

        Genauso werden die „Tributzahlungen“ über den Petro-Dollar ganz
        aktuell von China/Rußland in Richtung „rien ne va plus“ herunter-
        gefahren; Erdöl und Gas aus dem Osten nur noch gegen Rubel/Yuan.

        Außerdem wird der RESET schnell eintreten, wenn China seine US-
        Staatsanleihen abstößt, weil das Vertrauen in die Ebola-behaftete
        Dollar-Währung immer mehr einbricht.

        0
        • @kritischer Leser

          Das größte Problem der Chinesen ist das zuviel an US-Anleihen.
          Jedesmal wenn die Anleihen abrutschen verlieren die Chinesen hunderte Millionen PRO TAG. Ein Abverkauf würde die Staatsfinanzen an den Rand des Abgrundes bringen.
          Es bleibt ihnen nur ein langsames Abbauen der Bestände an US-Anleihen und Umschlichten auf andere Werte wie Gold oder Boden in Afrika.

          0
      • @federico
        Der exponentielle Anstieg der Schuld und nicht die Schuld selbst, ist das , was mir sagt, es ist Wahnsinn.

        0
        • @anaconda
          Schon klar, aber vergleiche einmal den Anstieg während der Amtszeit Obambas:

          USA 57%
          DE 15%
          ES 135%
          NL 44%
          UK 110%
          F 47%
          Lux. x4=500%

          Drei Haare am Kopf sind relativ wenig, drei Haare in der Suppe relativ viel.

          0
          • @federico
            Also, wenn die Aktien so steigen würden, wie die Schulden,das wäre es.Obwohl man dann wahrscheinlich eine noch größerer Infaltion hätte.
            Es ist halt immer die Frage, bei wem man die Schulden hat und ob derjenige weiter Kredite gibt.Da gab es mal einen Bau-Mogul, der hieß Schneider.Hatte lächerliche 20 Mio DM Schulden und die Banken verweigerten jeden weiteren Kredit.Ähnliches passierte bei einem Medienmogul.Solange die UK Schulden bei den eigenen Bürgern hat, passiert nicht viel, die kann man unterdrücken.Aber bei Auslandsschulden sieht es schon anders aus.Da können die Bonds jederzeit auf den Markt geschmissen werde. Sei es aus wirtschaftlichen Gründen, sei es aus militärisch-taktischen. Strategisch gesehen sind Auslandsschulden nichts weiter als eine auf einen selbst gerichtete Atombombe.Ob die USA oder das UK damit auf Dauer klarkommt ?

            0
            • @anaconda
              Kann mich nicht beklagen. Im Schnitt sind meine US Aktien um 12% pro Jahr in der Amtszeit Obambas gestiegen. Heuer schon um 22%

              0
  5. Systemverweigerer

    @federico, haben Sie den Gewinn schon realisiert

    0
    • @systemverweigerer
      Sehr hohe oder sehr rasche Zugewinne nehme ich zum Teil vom Tisch und reinvestiere den Gewinn in langweilige BlueChips. Ausserdem setze ich StopLoss Order oder trailing StopLoss.

      0
      • @federico
        Super, dann haben Sie viel Ahnung von den Aktienmärkten.Sie wissen wann man kauft und verkauft und wie man sich mit Stopp-Loss etc.absichert.Sie wissen auch,dass an Gewinnmitnahmen noch niemand gestorben ist.
        Leider haben aber viele von hier, ich eingeschlossen, weder das Wissen noch die Geduld und schon gar nicht die Zeit, vielleicht auch nicht die Lust sich damit zu beschäftigen.Die Gefahr, dass man sich dabei verrennt ist allgegenwärtig.Es ist ein Gebiet der Trader.
        Was belibt den anderen also in diesen Zeiten übrig, in Zeiten wo man den Banken, welche früher genau das für einen erledigten, nicht mehr trauen kann ? Investmentfonds ? Kann man diesen Papieren noch trauen, nach all dem ? Die Banken haben überall den Daumen drauf, entweder direkt oder indirekt über Broker.Es ist traurig, aber für die absolute Absicherung bleibt nur noch das altbewährte Edelmetall.Wie ich schon immer sagte:
        Edelmetall, Bargeld. Den Rest des Vermögens kann man investieren, in Aktien, Fonds Immos oder sonst was.Nur darf einen auch ein Totalverlust dabei nicht umbringen.Sonst steht man tatsächlich nackt im Regen.

        0
  6. Im Namen aller Völker der Welt: Wir sind keine Linken. Wir sind keine Rechten. Wir sind auch keine Radikalen oder Anarchisten. Wir sind keine Armeen und keine wirklich Reichen. Wir sind die Mittelschicht, die durch ihre Arbeit und ihren Konsumwahn das System lange Zeit am Leben erhalten hat und dabei gar nicht so glücklich sind, mitunter sogar depressiv. Wir sind die, die zuschauen, wie unsere Vermögen langsam, aber sicher von Fleißig zu Superreich wandern. Wir sind all jene SYTEMTROTTEL, die es satt haben, im Hamsterrad zu laufen um all jene, die vom System profitieren, den DEPPEN zu machen. Wir sind fast ein bisserl WÜTEND. Wir sind wütend, weil wir angelogen werden, und keiner unserer Politiker den Mut und die Eier hat, aufzustehen und die Wahrheit zu sagen: Dass uns nämlich das Wasser bis zum Hals steht, unser Geldsystem im Koma liegt und irgendwann, wenn es für irgendwelche Ärsche passt, werden dann die Stecker gezogen. Wir sind wütend, weil unsere POLIT-KASPERL ihre eigentliche Aufgabe vergessen haben. Sie haben uns zu dienen, nicht gemeinsam mit Banken und Konzernen über uns herrschen. Wir sind wütend, weil da in der zweiten Reihe schon die VERFÜHRER warten und sich durch Schüren von ANGST die Dummen greifen werden.
    Aber wir haben keine ANGST. Wir sind nur wütend, weil es für unsere Kinder kein Bildungssystem gibt, sondern lediglich ein Ausbildungssystem, das unsere geliebten Kleinen in dieselben Hamsterräder treiben soll, in denen wir schon atemlos dem Herzkasperl entgegengurgeln. Wir sind wütend, weil wir nicht am Ende unserer Tage an medizinische Geräte angeschlossen werden und mit Giften vollgepumpt dahinvegitieren wollen um das Bruttoinlandsprodukt zu steigern und den Pharmakonzernen zu dienen. Wir sind wütend darüber, dass es keine unabhängigen Medien gibt und man uns entweder mit geistigen Müll oder mit Falschinformationen zuschütten will und ein in die Luft geflogenes Atomkraftwerk nur solange spannend ist, bis sich ein Prinzenpaar vor laufender Kamera das Jawort gibt. Wir sind sowas von wütend, weil die Gier der Konzerne unseren Kindern ihre Lebensgrundlage , ihren Planeten zerstört und sie mit FASTFOOD vergiftet. Wir sind sowas von wütend, weil wir endlich aufwachen und erkennen, dass wir als BIOROBOTER gehalten werden und den Maschinen zu dienen haben. In Wirklichkeit sind wir aber freie Individuen mit einem Geist und einer Seele. Wir sind sehr sehr wütend – und wir sind mehr als, als ihr euch vorstellen könnt. Und wir werden unsere Stimmen nicht sinnlos in Urnen werfen. Wir werden sie behalten, um laut schreien zu können:
    wir sind wütend, wir sind wütend, WIR SIND WÜTEND!!!!!!!!!!

    0
    • @ösi

      wie wahr!!

      den text habe ich schon vor einiger zeit von roland düringer gehört.
      das publikum stand auf und hat mit ihm gemeinsam „wir sind wütend“ gebrüllt!

      das wars aber leider auch schon!

      so wütend sind wir also scheinbar doch nicht…

      0
  7. Ösi ,du hast mir voll und ganz aus dem Herzen gesprochen

    0
    • @ Willy: Möglicherweise sind Sie ja ein Wiener oder Berliner. Menschen mit Herz und Verstand sind unsere Zukunft. Zumindest ist dies mein Wunsch

      0
  8. Aber lasst uns trotz allem die Wut ersetzen durch die Liebe, um sanfte,nachhaltige Veränderungen zu erreichen.

    0
  9. Kapitalismus steht vor dem Kollaps

    Aber bevor das System zusammenkracht wollen die USA für sich für die Zeit nach dem Reset des Systems eine perfekte Startposition schaffen.
    Warum druckt denn wohl die FED Geld wie verrückt?
    http://marktorakel.blogspot.de/2014/05/bekommen-us-konzerne-frisch-gedrucktes.html

    Erst die 16 Billionen US$ an geheimen Bankenbailouts durch die FED und US Regierung
    http://www.businessinsider.com/feds-16-trillion-dollar-secret-slush-fund-props-up-our-way-of-life-2011-7
    http://de.scribd.com/doc/60553686/GAO-Fed-Investigation#outer_page_144
    http://www.sott.net/article/250592-Audit-of-the-Federal-Reserve-Reveals-16-Trillion-in-Secret-Bailouts

    Und nun die astronomischen Unsummen für Firmenübernahmen….
    Das ist eigentlich Betrug
    Und nun auch noch die ungeheuerlichen Manipulationen am Aktienmarkt durch Zentralbanken um die Börsenkurse vor dem Absturz zu „bewahren“ bzw. in Wahrheit den Börsenspekulanten ihre astronomische Renditen und Kursgewinne zu sichern. Ein System dass eher an Neofeudalismus und Neokorporatismus erinnert aber viel weniger Ähnlichkeit mit der freien Marktwirtschaft hat!!!
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/22/wahnsinn-und-verzweiflung-zentralbanken-kaufen-in-grossem-stil-aktien/
    http://blog.markusgaertner.com/2014/06/18/jetzt-ist-es-amtlich-notenbanken-haben-wie-entfesselt-aktien-gekauft/
    http://omfif.createsend1.com/t/ViewEmail/j/AD679A12EEB1FB26

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter