Anzeige
|

US-Konjunktur: Empire-State-Index trübt sich stark ein

Der Empire-State-Index misst die industrielle Tätigkeit im US-Bundesstaat New York. Der viel beachtete Frühindikator ist im August auf den Wert von -14,92 gefallen. Dieser Rückgang kam für Analysten überraschend. Diese hatten mit Werten von +4 gerechnet. Der aktuelle Indexwert liegt so niedrig wie zuletzt in der Rezessionsphase im Jahr 2009. Im Rahmen des Empire State Manufacturing Index werden 200 Führungskräfte aus dem verarbeiteten Gewerbe zu ihren Geschäftsaussichten befragt. Mehr

New York Empire State Index August

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52504

Eingetragen von am 17. Aug. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

55 Kommentare für “US-Konjunktur: Empire-State-Index trübt sich stark ein”

  1. Da wird es wohl dann nichts mit der Zinsanhebung im September. Mal wieder verrechnet oder?

    http://www.newyorkfed.org/survey/empire/empiresurvey_overview.html

    0
    • @Force majeure
      Aber dann im Dezember voraussichtlich,wenn nicht,dann im März und wenn auch nicht, im Juni usw.Aber ganz sicher am sogenannten St.Nimmerleinstag.
      Da aber heutzutage die Finanzpapiere (Schuldscheine) ohnedies nur noch von den Banken untereinander gekauft und verkauft werden,spielt das kaum eine Rolle.Nur dann, wenn jemand als Privatkunde so dumm ist, sich am Papiermarkt zu „selbstverwirklichen“. Zum Glück gibt es für solch hoffnungslose Fälle noch die Privatinsolvenz. Übrigens,die gibt es auch für Casinobesucher. Desweiteren gibt es dann noch einen Zuschuss von den Kassenfür eine Therapie gegen Spielsucht.Herr Hoeness kommt gerade in den Genuss einer solchen.

      0
      • @ Trigger
        Die Eingrenzung des Datums der Zinsanhebung des Weltlei(d)wolfes ist Ihnen gut gelungen.(lach) Ich glaube es gibt eine „brutalste“ Leitzinsanhebung um 0,05 % als ersten Schritt.Ob dieser im Sept.,Dez. oder in der weiteren Zukunft liegt ist für uns gleichgültig ( Goldbug )

        0
  2. Die Meldung dürfte dann etwa folgende sein:
    „Da nirgends Inflation droht, gibt es auch keinen Grund, AUSGERECHNET JETZT
    die Zinsen anzuheben“
    ;-)

    Grüsse, NOtrader

    0
  3. Ich kann es immer wieder nur wiederholen.
    Wie doof sind die Anleger und glauben den Scheiß von einer Zinserhöhung.
    Alle großen (auch kleine natürlich) Länder sind so was von pleite.
    Eine weltweite Schuldenorgie seinesgleichen. Wer soll da steigende Zinsen bezahlen.

    0
    • Frosch, Du darfst nicht die unglaubliche Gier und Dummheit der Masse vergessen die alles glaubt, wenns was für umsonst geben könnte.
      Manch einer fährt für eine Maß Freibier 100 Km mit dem Auto an.

      0
  4. Soeben „schmieren“ die Börsen in Asien ab – in China der HANG SENG um -1,47% und schlechte Wirtschaftszahlen aus Japan lassen den NIKKEI um -0,32% absacken.
    Das wird auch Auswirkungen auf die anderen Börsenpätze haben.

    Der Ölpreis (Brent Crude) rutscht unter die $48,55-Marke pro Barrel, und der Silber-Kurs wird mehr geprügelt als der Gold-Kurs?
    Gold-Silber-Ratio = 1 : 73,6.
    „Normal“ wäre 1 : 17, schon rein optisch/rechnerisch ist der Silberpreis in einer künstlichen Zwangsjacke…(aus Papier-Silber)

    0
    • @watchdog,

      ich denke, Silber sind ein wirklich guter Kauf, SCHON JETZT,
      gut denkbar, dass es weiter sinkt, darauf verlassen würde ich
      mich aber nicht.
      Kann doch sein, dass die Sache plötzlich in Kaufpanik umschlägt.

      Diverse Hinweise auf Goldseiten, Silberjunge etc. würden
      mich AKTUELL eher dazu veranlassen etwas zu früh als zu spät
      zu kaufen.

      Gruss NOtrader

      0
      • @NOtrader /Watchdog

        Das Gold-Silber-Preisverhältnis von derzeit 1:73 beruht ja nicht nur auf dem aktuellen Goldpreis : Silberpreis pro Unze, sondern ergibt sich (ohne Preis-Manipulation) auch aus dem tatsächlichen Vorkommen der beiden Edelmetalle in der Erdkruste. Würde man dazu als Grundlage die geschätzten weltweiten Vorkommen heranziehen, so dürfte Gold eigentlich nur 17-mal teurer sein als Silber.

        Ja, und?

        Ein Blick in die Geschichte des Gold-Silber-Ratio zeigt, dass dieses Preisverhältnis in den letzten 300 Jahren überwiegend zwischen 1:10 und 1:20 pendelte. Der Mittelwert davon entsprach also tatsächlich immer in etwa dem Verhältnis der weltweiten Vorkommen von Gold und Silber. Das heißt, Silber war die meiste Zeit über im Vergleich zu Gold deutlich teurer als heutzutage. Wirft man einen weiteren Blick auf das historische Gold-Silber-Ratio, sieht man, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts dieses Verhältnis zugunsten von Gold auf einmal aufgegeben wurde und stark zu schwanken begann. In der Spitze erreichte das Ratio Werte von mehr als 1:100. Eine Unze Gold war also 100-mal teurer als eine Unze Silber. Im Durchschnitt der letzten zwanzig Jahre betrug das Ratio immer noch 1:60 bis 1:80.

        Ab 2010 begann das Gold-Silber-Ratio aber deutlich zu fallen, ab Mitte 2010 auf einen Wert unter 1:50. Würde dieser Trend anhalten und sich auf den historischen Mittelwert von rund 1:17 zubewegen, würde dies bedeuten, dass der Silberpreis in den kommenden Monaten und Jahren dreimal so schnell steigen müsste wie der Goldpreis. Welche Gründe sprechen für eine Verschiebung des Gold-Silber-Ratio hin zu den historischen Verhältnissen früherer Jahrhunderte, also zu deutlichen höheren Silberpreisen?

        – Von der jemals geförderten Goldmenge sind noch 90 Prozent erhalten, bei Silber sind es nur zehn Prozent.
        – Silber bietet wesentlich mehr Möglichkeiten für den industriellen Einsatz als Gold.

        Also: „Quo vadis“, Silberpreis?

        0
        • @Goldminer,
          Vielen Dank für Deine Ausführung;
          Es scheint mir also aktuell bei Silber ein wenig der monetäre
          Aspekt (ähnlich wie bei Gold) verloren gegangen zu sein;
          für mich jedoch hat auch Silber (wie Gold) klar monetären
          Charakter (trotz der vielen Verwendungszwecke in der Industrie…)
          Ich nehme das Sprichwort „Silber ist das Gold des kleinen Mannes“ eigentlich immer noch als WAHR. Wie es andere sehen, weiss ich nicht.

          Meine Ueberlegung ist halt immer auch die, dass ein Goldhandelsverbot
          „eintreffen“ könnte, auch deshalb diversifieziere ich STARK in Silber.
          Grüsse NOtrader

          0
          • @NoTrader
            Völlig richtig.
            Gold ist für Könige, Silber für Edelleute,Tausch für Bettler und Schulden
            sind für Sklaven.

            0
        • @Goldminer

          Interessanter Überblick. Adam Smith hat bereits vermutet, dass der Silberpreis zukünftig sinken könnte. Wir können dies hiermit bestätigen, 300 Jahre später.

          Da wir von endlichen Fördermengen und steigendem Bedarf sowohl industrieller als auch privater Nutzung bei wachsender Weltbevölkerung ausgehen können wird sich die Ratio beider Metalle wieder annähern.

          Derzeit besteht bei zittriger Konjunkturlage jedoch keine Möglichkeit die Waren zu verteuern, die sich kaum einer leisten kann. Also werden die Rohstoffpreise auf ein Minimum gedrückt um überhaupt noch Gewinne zu erzielen.

          Silber, das zu 70% in die Industrie fließt, muss daher für z.B. die Autobauer günstig bleiben. Die haben ein Interesse daran, dass sie es günstig kaufen können und haben garantiert eine politische Lobby, die Zugriff über die Konten des Finanzamtes und damit der Banken auf die Beeinflussung der Kurse nehmen.

          Es wird bei einem weiteren erhöhten Industriebedarf bei endlichen Fördermengen bei Silber jedoch zu einer unvermeidlichen Erhöhung des Silberkurses auch hinsichtlich der Korrektur der Ratio kommen, indem der Silberwert im Verhältnis zum Gold stärker steigen wird.

          Auch wenn sich ein Goldstandard derzeitig eher schwierig abzeichnet, so scheint der Silberstandard als ein interessanter und früher bekannter Wertmesser so gar nicht in Sicht.

          0
          • @Force majeure,ich glaube daseine Silbermanipulation nicht von der Wirtschaft ausgeht,max. 2oz Silber werden pro Auto verarbeitet,im Handy ca.6-8g.E in Kurs von 150€/oz würde keinem wehtun.Die Manipulation besteht nur auf Bankersfüssen, um damit zu spekulieren.Selbst die Staatshure begreift nicht das ein höherer Silberpreis gut für die Steuereinnahmen wäre!Ich kann mich noch erinnern das BMW 10to Silber einlagerte,aufgrund Knappheitsprognosen im Jahr 2012. Wie knapp sind wir wirklich?

            0
        • @alle, zudem resultiert der Silberkurs auch ,aufgrund des Ölpreises so niedrig.Da Öl aber ganz sicher wieder ansteigt ,wird dies Silber auch tun.Man denke jetzt aber an die Industriemetalle,in welchem Silber als Sekundärertrag gefördert wird,wer möchte gutes Öl denn dann für billiges Kupfer/Blei/Zink ausgeben?Kaum einer,die Knappheit an Silber ist schon da,nur der Preis noch nicht!Fazit; Sibar koofen gähn!

          0
  5. @guguk Da scheinst mir, hatte wohl Kali seine Finger im Spiel gehabt.

    0
  6. Moody’s warnt vor Finanz-Crash in China

    Die Ratingagentur Moody’s hat vor einem Absturz der Aktien- und Immobilienmärkte in China gewarnt.

    Eine „scharfe und lang anhaltende Korrektur der Vermögenspreise“ im bevölkerungsreichsten Land sei eine der größten Gefahren für die Weltwirtschaft, heißt es im vierteljährlichen Wachstumsausblick, den die Bonitätswächter in London veröffentlichten.

    Auch sonst zeigt sich Moody’s wenig zuversichtlich. Neben der Lage in China seien steigende Zinsen in den USA und ein mögliches Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro derzeit die größten Risiken für die Weltwirtschaft.
    In den nächsten fünf Jahren dürfte demnach die G20-Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer das Wachstumstempo aus der Zeit vor der Finanzkrise nicht wieder erreichen.

    Moody’s rechnet bei den G20 für dieses und kommendes Jahr mit Wachstum von 2,7 Prozent und 3,0 Prozent. Der Euroraum wächst demnach mit jeweils 1,5 Prozent nur schwach, für die USA sagt die Ratingagentur 2,4 Prozent Wachstum für dieses Jahr und 2,8 Prozent für 2016 voraus.

    0
    • @hasenmaier
      Und auch diese Wachstumszahlen nur mit allen bilanztechnischen Tricks.Wie Drogenhandel und Prostitution ebenso in die Wachstumsprognose einfließen wie die noch nicht komponierten und gesungenen Lieder von Lady Gaga.
      Will die Menschheit überleben, muss das das Wachstum aufhören un die Wirtschaft schrumpfen,und zwar gewaltig.Es gibt viel zu viel unnötige Dinge auf dieser Welt.

      0
      • @Trigger
        …und damit die Natur weiterhin in Einklang mit der Menschheit existieren kann, sollte die Anzahl der Erdenbürger auf max. 500 Mill. Zweibeiner begrenzt werden.
        https://buergerstimme.com/Design2/2012/10/georgia-guidestones-verschwoerungstheorie-in-stein-gemeisselt/

        Aids, Ebola, Meteoriten-Einschläge, Flüchtlingswelle überflutet Europa, – mal sehen, was noch so alles auf uns zukommt.

        0
      • Die USA und das Netzwerk der Fed

        Wer sagt heutzutage noch die Wahrheit? Niemand. Und zwar, weil die Elite – Ökonomen… Geschäftsleute… Akademiker… politische Entscheidungsträger – bezahlt werden, um sie nicht zu sehen. Und wenn sie durch einen Fehler doch mal ein Stückchen davon erfassen, werden sie schön den Mund geschlossen halten…
        .
        Alan Greenspan hat gezeigt, dass man sehr wohl dahinter kommen kann, wie die Dinge wirklich laufen. Aber die wenigsten wollen dafür ihr Geld, ihre Macht oder ihren Status aufgeben.

        Die Huffington Post erklärte, wie die Cronies den Berufsstand der Ökonomen gekauft haben. Sinngemäß hieß es dort:

        „Die Federal Reserve dominiert durch ihr teures Netzwerk aus Beratern, Gastprofessoren, Ehemaligen und angestellten Volkwirten, so durch und durch das Feld der Volkswirtschaft, dass die Kritik an den Zentralbanken für die Mitglieder des Berufsstandes, zu einer Verpflichtung in der Karriere geworden ist. Einer der kritischen Wege, wie die Fed auf professionelle Ökonomen Kontrolle ausübt, passiert durch ihre Beziehung mit den Torwächtern dieser Fachrichtung. Um ein Beispiel anzuführen, steht mehr als die Hälfte der aktuellen Redaktionsleitung des ‚Journal of Monetary Economics’, ein entscheidender Publikationstreffpunkt für aufsteigende Ökonomen, auf der Gehaltsliste der Fed – und der Rest hat in der Vergangenheit darauf gestanden.

        Eine Sprecherin der Fed sagte, dass eine genaue Anzahl der Ökonomen, die unter Vertrag stehen, nicht verfügbar sei. Doch, wie sie sagte, gab die Federal Reserve im Jahr 2008 etwa 389 Millionen Dollar für „Währungs- und Wirtschaftspolitik“ ausgegeben habe. Das sind Ausgaben für Analysen, Forschung, Datenerfassung und Studien der Marktstrukturen. Das Budget für 2009 lag bei 433 Millionen Dollar. Das ist eine Menge Geld für eine relativ kleine Anzahl an Ökonomen.“

        Doch die Huffington Post hat die wirklich große Story übersehen… Die Feds haben das komplette intellektuelle, finanzielle, akademische und Unternehmensestablishment lediglich mittels Krediten aufgekauft.
        Wer die Schulden kontrolliert beherrscht die Welt ….

        0
        • @Hasenmeier
          Volltreffer – die Melkmasse rennt den Cents hinterher währent die Elite sich die Taschen noch voller stopft und neues Unheil über die da unten hereinbrechen läßt … alle Märkte nur noch Spielball der Reichen ohne jeden Realitätsbezug !!!

          0
  7. Späte Erkenntnis: die Federal Reserve (Autor: D. Williamson, St. Louis) gesteht ein, daß die Programme QE#1 bis QE#3
    ein Fehler waren und nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.
    Hallo Mario, wo bist Du?
    Druckst Du noch, oder schläfst Du schon?

    0
    • @Goldminer
      Wenn die FED die Zinsen nicht mehr in diesem Jahr anheben kann (weil die US-Wirtschaft weiter einbricht) und ein 4. QE-Programm dann auch nichts mehr bringt, um die Wirtschaft anzukurbeln: welche Munition bleibt dann noch übrig?

      „Nur“ noch scharfe Munition, also ein Krieg, um die US-Kriegswirtschaft „anzukurbeln“?
      Aber bitte nicht mit Vietnam, China oder Rußland; denn das geht wieder in die Hose…
      Kleine Länder wie Grenada würden sich anbieten.

      0
  8. Relation der Gold Bewertungen – und die Falsch-Meldungen der „Experten“

    Alle reden vom dramatischen Preisverfall bei Gold. M.E. ist das reine Ansichtssache.
    Es wird immer vom höchsten Stand um die 1.900 USD ausgegangen. Dabei liegt der allgegenwärtige Durchschnitt in Papiergeld bei etwa 1.100 USD.
    In Wirklichkeit wurde der Durchschnittspreis in den Jahren von 1981 bis 2005 nur
    wenige Male über 400 USD erreicht.
    Erst seit dem Krisenausbruch 2008 ging der Durchschnittspreis über 800 USD!!
    Und erst in den letzten 5 Jahren haben wir Durchschnittspreise von über 1.000 USD.
    Das bei dem ältesten Zahlungsmittel der Menschheit. Also auf einen Zeitraum
    bezogen von mehr als 5.000 Jahren wird hier von dramatischem Preisverfall bei einer Bewertung von über 1.000 USD von den ausgewiesenen Experten gesprochen.
    Wo bleibt da eigentlich die Relation?

    0
    • @Safir

      Das ist eine richtige und gute Frage. Das Gold hält sich seit 2010 auf einem hohen Niveau und es sieht nicht so aus, das es tiefer zurückfällt.

      0
    • Lügenpresse halt die Fresse ,mehr ist zum dramatischen Goldpreiverfall nicht zu sagen.

      0
  9. Zitat
    „Späte Erkenntnis: die Federal Reserve (Autor: D. Williamson, St. Louis) gesteht ein, daß die Programme QE#1 bis QE#3“

    Dann gibt es jetzt garantiert QE#4, QE#5, QE#6,……

    Wie schon Einstein den Wahnsinn definierte……

    0
  10. Endlich jetzt auch bei uns :

    US-Botschaft sucht Netz-Trolle

    Unsere transatlantische Besatzungsmacht und „guter Freund“ bietet gerade toll vergütete Arbeitsplätze für Internet-Trolle an.

    Eingestellt wird im Konsulat in Leipzig und der US-Botschaft in Berlin.

    Stellenausschreibung US-Botschaft – germany.usembassy.gov

    Also, wer Lust und Laune hat – immer ran an die Tastatur. Übrigens liegt das Dokument zur Stellenausschreibung – Trommelwirbel – auf Google Drive. Da weiß man dann, dank Kooperationsvertrag zwischen NSA und Google gleich, wer, was, wo und wann im Netz vorher besucht und angeklickt hat. Eine feine Sache ist das.

    Quellen:
    Contract Opportunities
    Ausschreibung zur Unterstützung im Social Media Bereich / Request for Quotation for Social Media Support Services U.S. Embassy Berlin (last app date 31. August, 2015)

    Wollt ihr den digitalen Krieg ………….?

    0
  11. Der guguk sagt Euch was:
    Nach dem unvermeidlichen Zusammenbruch wird Mann nie nie wieder ein Weib in ein politisches Amt lassen!
    Mann wird vom Islam lernen.
    Mann wird dem Weib fortan die Burka anstelle eines Bikini überziehen und die Küche wird das Weib nur noch zum gebären verlassen.
    Die ganzen Merkels und Grüninnen werden wieder Kartoffeln schälen und den Mund nur noch zum bla*en aufmachen!
    Es wird sein, wie es früher war und früher war es Jahrtausende lang richtig.

    0
    • 0177translator

      @guguk
      Ich kann verstehen, warum Bill Clinton dauernd fremdging.
      Und dieses kriegsgeile Luder gar als nächsten US-Präsidenten – das wäre nach dem ersten schwarzen POTUS der erste Transvestit.

      0
      • @0177translator,ja die C.Roth kann sogar mit ihrem Gesicht erfolgreich verhüten!

        0
        • Hahaha!
          VOLLTREFFER HEIKO, VOLLTREFFER!
          Deep Troath oder wie das sich nennt.
          Haha!

          0
        • @Heiko / guguk
          Das Grünen-Froschgesicht meint es aber nur gut mit uns; schließlich bereichern die Flüchtlinge / Asylanten mit ihrer weltoffenen Kultur unser langweiliges Alltagsleben!
          Schließt Euch bitte der Willkommens-Initiative an, – es soll unser Schaden nicht sein!
          (oder vielleicht doch?!)
          http://www.mmnews.de/index.php/politik/51622-suhl45

          0
          • So ist es richtig!
            Die Gutmensch-Volldeppen wachen erst auf, wenn alles in Schutt und Asche liegt.
            Also muss alles noch sehr viel schlimmer werden, bevor der guguk einschreitet und seines Siegezug in der deutschen Politik beginnt.

            0
            • Klapperschlange

              @guguk
              Der zukünftige Wiener Schatzmeister (Walter Eichelburg) empfiehlt in seinem neuen Buch, unbedingt die Großstädte zu meiden und Fluchtburgen auf dem Land zu beziehen, weil die Großstadt-Plünderer nach dem großen Crash auf der Suche nach Nahrung, Hab und Gut und Wertvollem (glänzenden) auf Raubzug in den Städten gehen werden.
              Der Bericht (oben aus Suhl) ist vielleicht ein Vorgeschmack dessen, was auf uns zukommt.
              Die Polizei kommt gegen die Plünderer nicht mehr an und sucht das Weite; ganze Stadtteile in Duisburg, Köln und Berlin werden von ausländischen Clans kontrolliert und die alteingesessenen Deutschen verlassen ihre Wohnungen.
              Dieses Jahr kommen weitere 800.000 Flüchtlinge zu uns: „Willkommen“!
              Auf die paar 10 Mrd. Euro kommt es dann auch nicht mehr an:
              http://www.mmnews.de/index.php/politik/51606-asyl10

              Deshalb: Guguk 4 President!
              Die Neo-Konservativen in den USA reiben sich die Hände: ihr Plan, die Sozialsysteme in Europa in die Knie zu zwingen geht auf.
              Wie die Sanktionen gegen Rußland.

              0
          • schneider joachim

            Ja fast wie Bürgerkrieg, Ich sage nur Wehret den Anfängen. Ich Glaube es muss erst Tode Geben.

            0
          • Bei der Asyl-Schlägerei waren die Asylanten nur vermindert für Ihre Taten verantwortlich, die standen nämlich unter Stress wegen der schlechten Umstände im Asylantenheim. Heute gesehen in den TV-Nachrichten, die Erklärung kam bevor der Bericht gesendet wurde. So indoktriniert man das Volk um es dumm und ruhig zu halten.

            0
    • Hans Jörg Hofer

      @guguk,
      schön das es wer mal ausspricht,
      hart, aber vollkommen richtig….

      0
      • HJH, mit Deinen 9 Ex fangen wir an!

        0
        • Hans Jörg Hofer

          @ guguk:
          Ja, zum zehnten mal heiraten wirds nicht kommen,
          ich habe gelernt,
          nur mehr Lebensgemeinschaften,
          alle haben mich ausgebeutet, wäre ich klüger gewesen hätte ich heute Gold und Silber wie ihr !
          Naja, heut bin ich gescheiter und weiss:
          Frauen werden nach Schuhgröße gewählt, je kleiner desto besser,
          dann können sie näher am Herd stehen….

          0
          • Armer HJH,
            hast Du es ihnen wenigsten ordentlich gegeben?

            0
            • Hans Jörg Hofer

              @guguk,
              ja, das war das einzig Positive,
              Rohr habe ich oft und tief verlegt…

              0
              • 0177translator

                @HJH und guguk
                Jetzt wird Mechthild uns erschlagen.
                Aber mal ehrlich. Neben mir liegt meine weiße Katze und ist eingeschlafen. Bin seit 2008 geschieden und hätte gern noch mal ein zweibeiniges Exemplar. Was soll ich denn mit all dem Ag und Au? Ins Grab mitnehmen? Dann schon ein Töchterchen haben, eine kleine Studier-Prinzessin, die sich für Literatur und Philosophie an der Sorbonne eingeschrieben hat und mit 34 dort promoviert. Oder an der London Westminster University, wo du 1.600 Euro Studiengebühr pro Semester zahlen mußt. Ausbildung zur Medien-Fachwirtin, und dann ab in die Politik.
                Nein, das Leben ohne zweibeiniges Kätzchen ist langweilig.
                Nicht wahr, Hannah?

                0
              • @HJH,dann haben wir mit Dachhopser(Dachdecker),mir(Pinselmeister) und Dir (Klempner) ne tolle Handwerkertruppe für guguks Resort!;)

                0
                • Genau!
                  Und ich mach den Kapo.
                  Guguks Frau schafft die Brotzeit ran und auf der Nacht, da wird gesoffen!

                  0
                • Klapperschlange

                  @Heiko / guguk
                  Wenn die vielen Asylanten sich bis nach Schweden durchkämpfen, braucht guguk noch einen Security-Experten.
                  Anaconda hätte Erfahrung und könnte seine Cessna in einen Stuka umbauen.
                  (…wegen der moralischen Wirkung…)

                  0
              • HJH,
                Spaß muss sein, sprach Wallenstein und schob die Eier mit hinein.

                0
                • Hans Jörg Hofer

                  Ja, Spass hatte ich mit fast allen Weibern,
                  wenns nicht so viel Geld gekost hätt……

                  0
                • Hans Jörg Hofer

                  Nachtrag:
                  Den Wallenstein seine Alte muß aber fürchterlich ausgeleiert gewesen sein,
                  mir ist das bis heute noch nicht gelungen…..

                  0
  12. Bei uns kommen bald Wahlen. Seien wir gespannt, ob die Gutmenschen weiter das Sagen haben werden in unserer Multikuliti -Bundeshauptstadt Wien, oder ob die „Weana-Bazi“ doch schon aus ihrem Dämmerschlaf erwacht sind.
    Mich deucht, sogar die Zuwanderer machen das Kreuzl schon beim Strache. Aus angst vor Neuankömmlingen, quasi Futterneid.

    Man meint immer, der Mensch sei intelligenter als die Tiere, aber sogar im Tierreich ist es das Normalste der Welt, das Revier abzustecken und abzugrenzen. Nur die Gutmenschen (grünangehauchte Tagträumer) wollen alle Welt retten und reinlassen (sie unterscheiden ja nichtmal zwischen echten in Not geratenen Menschen und Asylschwindler), so als wären nicht auch wir Menschen Teil der Natur, das zu leugnen ist ja politisch korrekt. Und wehe, Jemand sagt das, was er denkt. Willkommen in der DDR 2.

    0
  13. 0177translator

    @guguk, mir graut vor Dir.
    Du bist ein Epikureer.
    Hast Du denn gar keine Ideale?
    Willst Du mit 130 sterben?
    Wenn Deine Destille in die Luft fliegt?

    0
  14. Transe, ein Epi..Hä?
    Ist das eine Schnapsdrosselart?
    Meine Destille ist gebaut für die Ewigkeit.
    Made by guguk.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter