Anzeige
|

US-Leitzinserhöhung: Jetzt oder nie?

Fed Washington

Fed-Zentrale.: Am Donnerstag um 20 Uhr blickt die Finanzwelt aufgeregt nach Washington (Foto: Goldreporter)

Am kommenden Donnerstag trifft sich der US-Offenmarktausschuss zu seiner turnusmäßigen Sitzung. Kommt es zu der vielfach erwarteten Zinsanhebung – oder ist es bereits zu spät? Auch für den Goldpreis könnte die Entscheidung wegweisend sein.

Tut sie es oder tut sie es nicht? Wie oft haben Analysten in den vergangenen Monaten eine US-Leitzinserhöhung erwartet. Bislang hat die U.S. Federal Reserve immer nur Erwartungen geschürt? Gehandelt hat sie nicht.

Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit. Noch vor Wochen war die Zinswende im September sowas wie ausgemachte Sache. So ziemlich alle Bankanalysten richteten ihre meist negativen Goldpreis-Prognosen an der zu erwarteten Anhebung der Federal Funds Rate aus.

„Wenn es nicht in diesem Monat passiert, dann könnte es für die Fed zu spät sein, um zu reagieren“, sagt Steen Jakobsen , Chefökonom der Saxo Bank im hauseigenen Web-TV.

Die US-Konjunkturdaten in den vergangenen Wochen waren gemischt. Die Fed sah die US-Wirtschaft zuletzt aber weiter auf moderatem Wachstumskurs. Und auch die offiziellen Arbeitsmarktzahlen in den USA trübten das Bild kaum ein.

Die Frage ist nur, wie realistisch sind die staatlichen Zahlen? Welche Auswirkungen haben die jüngsten Turbulenzen in China und der heraufziehende weltweite Währungskrieg  auf die US-Konjunktur und auf die Einschätzung der Fed-Mannschaft?

Die Fed könnte die Zinsen kurzfristig ein winziges Stück anheben. Nur um die Reaktion der Märkte zu testen und die eigene Glaubwürdigkeit zu wahren. Tut sie es nicht, dann könnte es für absehbare Zeit tatsächlich unmöglich sein. Wagt sie es, dann könnte die Stimmung an den Aktienmärkten vollends kippen. Man darf auf die Fed-Entscheidung am Donnerstag (20 Uhr MEZ) gespannt sein.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=52984

Eingetragen von am 14. Sep. 2015. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Goldpreis, Marktkommentare, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

38 Kommentare für “US-Leitzinserhöhung: Jetzt oder nie?”

  1. Wenn man dem FedWatch der CME glauben darf kommen die zwei Mini-Anhebungen nicht jetzt (23%), auch nicht Ende Okt (39%) snd. ab Mitte Dez (58%) (http://www.cmegroup.com/trading/interest-rates/fed-funds.html).

    Der Plan für den Sep :
    Da lustigerweise alle Equties und viele Bonds auf Short gekippt sind (http://www.zerohedge.com/news/2015-09-12/recipe-mother-all-short-squeezes) und neben FED auch noch Hexensabbat ist (ja genau der immer gegen den Markt geht damit die Swaps nicht leisten müssen) könnte eine ausbleibende Zinserhöhung eine Ralley der Equities nach oben mit fantastischem Shortsqueeze erzeugen.

    Damit wäre wieder viel Potential nach unten drin wenn die Zinsen dann endlich hoch gehen. Dazu wäre Wirsington-Land als Investment attraktiv und der Dolla würde weiter gestützt … das wieder wäre gut für die kommende Flaute und die bösen Gelben, die immer mehr mit T-Bonds schmeissen …

    EM kommen insgesamt natürlich nicht gut weg, weder als Investment noch Währung. Diesen Platz hat das schwarze Haus für den Dolla vorgesehen !!!
    Silber feiert gerade sein Shortcovering gaaanz ohne Kursanstieg (http://zealllc.com/2015/silvexsl.htm), Gold wird wohl auf seinem massiven Shortüberhang sitzen bleiben. Fragt sich nur wie weit runter bei Gold 1050 oder 1000 bis Dez … dann müßte der Dolla allerdings auf Parität zum Euro steigen …

    0
  2. Peter Schiff wird wohl recht behalten über die fed, leitzinsen, qe 4 (größer als qe1-3 kombiniert) und em.

    https://youtu.be/aLeLJDaKEY8

    0
  3. Mit einer „zaghaften“ Zins-Anhebung von 0,25% könnte die FED ihr runzeliges Gesicht wahren, jedoch haben sowohl die BIS als auch Weltbank und IWF die FED von einer Zinsanhebung gewarnt.
    (Weil diese Institutionen die ‚wahren‘ Wirtschaftsdaten in den USA kennen,
    vom Arbeitsmarkt, Inflationsrate, usw.)

    Genaugenommen sitzt die FED in der Zinsfalle: sie kann weder vor noch zurück,
    ’nur‘ noch auf der Stelle rotieren und den Schulden-Mount-Everest weiter auftürmen.

    (oder ein heimliches QE-4-Programm starten, bei dem die Japaner mit im Boot sitzen)

    0
  4. Letzten Freitag dreimal drauf gehauen, hat aber nix gebracht, weil Honkong dann halt günstig kauft. Blöder kann Politik des Westens nicht sein! Um des $ willens echtes EM nach Osten abfließen zu lassen, heisst Papier stützen um echter Werte Preis! Hallooo????

    0
  5. @InGoldwetrust – macht Dir mal keine Sorgen, dass ist schon alles Richtig und läuft exakt nach Plan. Die machen keine Fehler und alles ist abgestimmt mit der Familie Li ;)

    0
  6. Das Gold im Westen wird knapp. Es wird überall auch von Insidern berichtet. Fort Knox, FED in NY, Comex…… sollen kaum noch physisches Gold auf Lager haben. Dies ist sehr wahrscheinlich. Die derzeit gehandelten physischen Goldmengen liegen weit über der Jahresförderung. Das Gold fließt nach Osten und der wahre Reichtum auch.

    0
  7. @Forcemajeure
    Es gibt nicht zu wenig Gold. Zuwenig gibt es nur für die Unwissenden.Die Wissenden haben nun fast alles Gold in Besitz.Nachdem auch Otto Normalrentner sein Altgold und seine letzten Phillis schn vor 2 Jahren zugunsten der Anlagepapiere in der Altgoldbude verhökert hat.Wir nicht, wir haben nachgekauft und können nun getrost dem Zusammenbruch entgegesehen.Dann werde wir reagieren und regieren.

    0
  8. @toto Hochachtung für Deine Einstellung, aber träum mal schön weiter.

    0
    • @Papillon
      Warten Sie es mal ab.Oder glauben Sie ernsthaft, dass es so weiter geht und die momentanen Regierungen alles im Griff haben?Der Bürgerkrieg kommt zu uns und danach ist alles anders.

      0
  9. Ich denke, man kann schon froh sein, wenn man in 4 bis 6 jahren überhaupt noch lebt…..

    Regieren ? Was? Ohne worte …. das chaos und die gewalt werden bald regieren….und verschwinden sollte man hiet schnellstens … hier ist nichts mehr sicher ….

    0
  10. Das Gold bei Händler derzeit ohne Problem zu kaufen ist, zeigt nicht was sich im großen Maßstab verdeckt im Hintergrund abspielt. Auch wenn der Goldpreis immer weiter sinkt werden damit Gewinne gemacht. Der Abfluss des Goldes in den Osten wird zunehmen, gerade bei sinkenden Preis. Und dann sind die Lager in den USA und Europa leer. Dann können die Chinesen und Inder den Goldpreis bestimmen und das werden sie. Es ist nicht anzunehmen, dass Gold in unseren Breitengeraden noch günstig zu erwerben ist.

    Selbst der Sprout, dem das goldene Gebäude in Montreal gehört, selbst Goldliebhaber und damit Geschäfte macht, nimmt stark an, das Fort Knox leer ist, die FED nur noch ein Bruchteil des von ihnen selbst genannten Goldmenge im Lager haben. Von der Comex und den Mengen wurde hier im Forum berichtet. Es ist einfach sehr wahrscheinlich, dass nur noch geringe Mengen vorhanden sind. Wenn der Run kommt, das wird alles deutlich und der wird unvermeidlich kommen, wann auch immer.

    0
  11. Es könnte durchaus sein, dass die PBoCh für ein paar Milliarden Papiergold kauft und dann auf Einlösung drängt. Das wäre sicher interessant zu beobachten. Mit Papiergold im Depot kann es ein böses Erwachen geben.

    0
  12. Noch eine Anmerkung : Ein Blogger hat mit viel Mühe nachgewiesen dass steigende Zinsen fast immer den Goldpreis steigen ließen.

    0
  13. Fürst der Finsternis

    Ich habe das Flüchtlingsproblem gelöst !

    Die Weitgereisten wollen alle zu uns in die EU.
    Die Bevölkerung hat begründete Angst davor.

    Die beste Lösung für beide wäre, alle Reisenden werden auf den Azoren angesiedelt.

    Die Azoren sind eine Inselgruppe, zugehörig zu Portugal (EU).

    Der Vorteil ist, die EU Staaten kaufen Portugal diese Inselgruppe ab und sanieren gleichzeitig den Staat Portugal mit seiner hohen Arbeitslosigkeit und den wirtschaftlichen Problemen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Azoren

    Altenative wären noch die Canarischen Inseln zu empfehlen.

    Einzige Bedingung: Schlauchboot Verkauf verboten.

    0
  14. GUTE NACHRICHTEN:
    Bayern rechnet mit bis zu 1,3 Millionen Asylsuchenden

    Noch weiter ging der bayerische Integrationsbeauftragte Martin Neumeyer (CSU). „Ich rechne damit, daß die Zahl der Neuankömmlinge dieses Jahr bei 1,2 bis 1,3 Millionen liegen wird”, sagte er der Augsburger Allgemeinen. Allein in Serbien seien derzeit 500.000 Asylsuchende auf dem Weg in die EU.
    Die Bundesregierung hält jedoch an ihrer Prognose von 800.000 Personen fest. „Es gibt keinen Anlaß, die Prognose zu verändern“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/mehr-als-eine-million-asylsuchende-erwartet-verwaltung-vor-dem-kollaps/

    -„Die Bundesregierung hält jedoch an ihrer Prognose von 800.000 Personen fest“….
    HIER KÖNNEN ALSO KOMMEN SO VIELE AUCH WOLLEN…….
    -FÜR 2015 WERDEN NIE MEHR ALS 800 000 EINGEREIST SEIN-
    –da kann kommen soviel was will !!!!!

    0
  15. @Toto
    Nachdem der britische Geheimdienst das Sarajewo-Attentat gefingert hatte – nachzulesen bei Christopher Clark in seinem Buch „Schlafwandler“ – kam eine Spirale von Ereignissen in Gang, die zum 1. WK eskalierten. Damals haben die Leute freiwillig ihr Gold beim Kaiser abgeliefert. Man hatte Deutschland in einen Krieg verwickelt, wie vorher im Kaufman-Plan gefordert, und nun war das eigene Land in Gefahr. Der Opa meiner Mutter und der Opa meines Vaters hatten jeder eine kleine Truhe voller Goldmünzen, die sie ablieferten. Am Schluß stand ein ganzes Volk mit NICHTS da.
    Heute würden sie es anders machen. Wenn der Patriotismus (nach 70 Jahren Hirnfick mit der Hitler-Keule) bei uns nicht fruchtet, kommt hat das Goldverbot, die Ablieferungs-Pflicht für einen Orden „Vorbildlicher Trottel der Nation“. Wenn ich Neo-Stasi spielen würde, täte ich bei den Münz-Kontoren und EM-Lieferanten ansetzen, um die Listen mit den Namen zu erhalten, War ja auch im Umgang mit der Schweiz so, als es um die angeblichen Schwarzgeldkonten ging. Schon da wurde auf den Rechtsstaat dreimal herzhaft gesch***en. Und vergiß mal nicht unsere „Hallo-Herr-Polizei-ich-weiß-was“-Blockwarte, denen einer in die Hose geht vor Freude, wenn diese Luschen einen zu Fall gebracht haben, der eigentlich alles richtig gemacht hat. Freu Dich nicht zu früh!
    Beim Goldverbot in den USA, das fast 4 Jahrzehnte lang währte, mußten die US-Amerikaner es für 24 Dollar / Unze beim Staat abliefern, und der Referenz-Kurz wurde kurz darauf mit 35 Dollar / Unze festgelegt. Bankschließfächer wurden versiegelt, und wer nicht abliefern wollte, dem wurde das FBI auf den Hals gehetzt.
    Ganz ehrlich, was Nugget und Force majeure so schreiben, ist für mich Eumel Meilen zu hoch – alles böhmische Dörfer. („This sounds all Greek to me“ heißt es übersetzt.) Aber schau auch mal in die Geschichte.

    0
    • Ein Staat, der seine Bürger nicht mehr schützen kann, verliert einen Hauptteil seiner Legitimation.

      Deutschland ist kein Staat. Daher sind die genannten Maßnahmen ein „Leichtes“ im Notzustand.

      Geht zur Bank, holt Eure Guthaben ab, wendet §146 GG an. Führt ein vom Volk kontrolliertes Vollgeldsystem ohne Zins- und Zinseszinsfunktion ein.

      Vorbei ist das Dilemma des deutschen Bürgers. Und das Dilemma dieser Welt. Ohne Kriege und gerechter Verteilung der Ressourcen ohne Konzernmacht. Kommunismus – NEIN – Gesunder Menschenverstand – JA. Und: Mehr Anarchie als das, was sich zurzeit abspielt, nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich, ist nicht vorstellbar.

      Clark kommt zu dem Urteil, dass Deutschland nicht die Alleinschuld am WK I trägt, aber noch jede Argumentation stützt sich darauf. Empfehle jedem von Liaquat Ahamed „Die Herren des Geldes“, in dem u.a. das Diktat des Versailler Vertrages minutiös dargelegt wird. Wer sich anschließend noch einmal die von W. Rathenau im Vertrag von Rapallo ausgehandelten Annährungen (DEU-RUS; Vergleich mit heute; Rücknahme der Sanktionen) (dessen Tod bei einem Anschlag kurz darauf); der einsetzenden Hyperinflation in D (für mich ein großes Experiment), der kommt nicht umhin, in Anbetracht der heutigen Aberwitzigen Zustände Parallelen zu sehen, ergo: Alter Wein in neuen Schläuchen, respektive, das Spiel beginnt…

      0
      • FAZ zur Flüchtlingskrise: „Deutschland darf sich nicht auflösen“

        http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlingskrise-deutschland-darf-sich-nicht-aufloesen-13797998.html

        SOLL DIE MERKEL WEG????

        Jeder hat auch einen Anspruch darauf, überall menschlich behandelt zu werden – und nicht dorthin zurückgeschickt zu werden, wo ihm Verfolgung droht. Er hat aber keinen Anspruch auf Bleiberecht in einem bestimmten Land.

        Auch das hat humanitäre Gründe. Deshalb ist der Satz der Bundeskanzlerin, das Grundrecht auf Asyl kenne keine Obergrenze, so fatal. Sie fügte hinzu, das gelte auch für „die Flüchtlinge, die aus der Hölle eines Bürgerkriegs zu uns kommen“. Doch abgesehen davon, dass kein Grundrecht eine „Obergrenze“ kennt: Das ist – zusammen mit dem berüchtigten Signal der Kanzlerin „Wir schaffen das“ – eine Einladung an alle Beladenen dieser Erde, in Deutschland Aufnahme zu finden.

        0
    • 0177translator
      Danke für die Ausführungen.Sicher könnte man bei den Münzkontoren nachfragen,aber nur die letzten 10 Jahre (Solange werden Unterlagen aufbewahrt).
      Aber was heißt das schon,nur jemand hat Gold gekauft,vor einigen Jahren und dafür eine Summe bezahlt.Es steht nicht drinnen,für wen er gekauft hat und ob das Gold nicht zwischenzeitlich wieder veräußert wurde.Man kann Goldmünzen ja jederzeit bei den Altgoldbuden loswerden,wenn man Bargeld braucht.Abliefern kann man nur etwas,was man nachweislich noch in Besitz hat.Nachweislich und das ist das Problem der Behörden.Wenn ich glaubhaft behaupte,ich hätte kein Gold mehr,was wollen die machen,außer den Sachverhalt zur Kenntnis nehmen. ?
      Ich meine,wenn ich drogen kaufe und die bei mir nichts mehr finden,können diese auch nicht mehr beschlagnahmt werden.
      Bankschließfächer beschlagnahmen käme einer Hausdurchsuchung gleich.
      Dann wäre auch der Rechtsstaat hinüber.denn wie will man das erklären ? Mit einer sogenannten „Gefahr in Verzug“ wie bei den Grenzschließungen und aussetzen des Bahnverkehrs geht das nicht.
      Wenn soetwas kommt, wird man das vorher erfahren und reagieren können.
      Danach wäre es allerdings nicht mehr so einfach, Gold zu tauschen.Aber ehrlich, will man das dann auch ?
      Der Staat würde dann nach DDR Manier für einen Sorgen und waren gäbe es ohnedies nicht in gewünschtem Ausmaße zu kaufen.
      Man müßte halt warten,ob sich das Regime wieder ändert.
      Jedenfalls eines ist sicher:
      Wenn so ein Regime kommt,ist das Geld 100 %ig weg,samt Pensionen und anderen Vermögenswerten.
      Das Gold/Silber hat wenigstens eine Chance zu bleiben.Vielleicht auch gering,aber immerhin eine Chance.Besser als nichts allemal.
      Zu den USA: Gold im Ausland und von ausländern wurde nicht beschlagnahmt.Und auch bei den US Bürgern war die Maßnahme nicht sehr erfolgreich.Nur ein Bruchteil wurde abgeliefert.Der Rest auf der Ranch vergraben. (So man denn welches hatte)

      0
  16. Deutschland und Österreich führen Grenzkontrollen ein.
    Alles nur Pseudo – Kontrollen um das dämliche verängstigte Stimmvieh zu beruhigen.
    Heute habe ich zum ersten Mal einen Asylantenansturm live erlebt.
    ca. 3000 hat die ungarische Regierung gezielt nach Heiligenkreuz gebracht.

    Ein paar Tage dauert der Wahnsinn noch im Burgenland, dann verlagert sich der Ansturm weiter westlich.

    Nie hätte ich geglaubt , daß deutsche Politiker so dämlich sind.
    Dem Innenminister Maiziere steht die Angst ins Gesicht geschrieben.

    Ein Amerikaner hat die Deutschen einmal so beschrieben.
    Sie lassen sich alles gefallen, bis sie ihrem Peiniger an die Kehle gehen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter