Anzeige
|

US-Ökonom Robert Shiller warnt vor baldigem Crash

Börsencrash

Robert Shiller sieht in den Kursrückgängen mögliche Vorboten eines größeren Crashs (Foto: Dan-Race-Fotolia.com)

In einem Interview mit Wirtschaftswoche beziffert der US-Ökonom und erwiesene „Krisen-Prophet“ Robert Shiller die Wahrscheinlichkeit eines baldigen Crashs mit 70 Prozent.

Er warnt vor Panik an den Märkten und sieht den Rückgang der Börsenkurse in den vergangenen Wochen und die Verunsicherung vieler Anleger als mögliche Vorzeichen eines baldigen Crashs.

Der US-Ökonom Robert Shiller hat bereits zwei Einbrüche an den Finanzmärkten richtig vorhergesagt: Das Platzen der Dot.com-Blase sowie die Immobilienkrise und deren Folgen im Jahr 2008.

Die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten baldigen Crash beziffert er in einem Interview mit Wirtschaftswoche mit 70 Prozent. Das inflationsbereinigte, durchschnittliche Kurs-Gewinn-Verhältnis der größten US-Unternehmen sei auf „ungesundem Niveau“. Eine neue Rezession sei überfällig. Außerdem sieht er die Gefahr, dass große Schattenbanken (Hedgefonds) sich erneut einen Fehltritt leisten oder in großem Stil Aktien abstoßen könnten.

In der kommenden Woche trifft sich erneut der Offenmarktausschuss der U.S. Federal Reserve, um eine Zinsentscheidung zu treffen. Die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt spreche laut Shiller nicht gegen eine Zinsanhebung. Er glaubt zwar, dass es einen Impuls bei der Fed gebe, ein Börsenbeben verhindern zu wollen. Dennoch erwartet Shiller noch in diesem Jahr eine Leitzinserhöhung um bis zu 0,25 Prozentpunkte. Und er outet sich im Interview sogar als Sympathisant von Fed-Chefin Janet Yellen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=53747

Eingetragen von am 22. Okt. 2015. gespeichert unter Banken, Fed, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

146 Kommentare für “US-Ökonom Robert Shiller warnt vor baldigem Crash”

  1. Es wird keinen „baldigen“ crash geben.
    Es ist Rattenfängerei.

    Warum gibts keinen „baldigen“ crash?
    Wegen QE !

    0
    • Die Gleichung lautet :Vor dem Crash ist nach dem Crash gleich wie nach QE ist vor QE …..

      0
      • Qe zögert es heraus … und die Leute „wollen“ keinen crash, denn das bringt noch viel mehr Unheil für viele, die sich bis jetzt gemütlich in ihrem kleinen leben eingerichtet haben … so ist es doch in wahrheit … die leute WOLLEN GLAUBEN dass es schon nicht so schlimm kommt .

        0
  2. Nach dem Crash ist vor dem Crash. Im „Kapitalismus“ ist ein solcher systemimmanent.

    Mit dieser Prognose kann niemand etwas anfangen. Das wäre ungefähr so, als würde man prognostizieren, dass es mit einer 70%-igen Wahrscheinlichkeit bald regnet.

    0
  3. ich würde sagen dass der Patient bereits schon tot ist, dem Publikum aber noch mittels gefälschter Statistiken und Indizes (umgeleitete Vitaldaten aus einem Nebenzimmer) die schmerzliche Wahrheit vorenthalten wird.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass demnächst eine Sterbeurkunde ausgestellt wird, dürfte wohl bei 70 % liegen.

    0
    • @Chrisof777
      Gut formuliert, besser hätte ich das auch nicht sagen können.

      Grüße

      Pinocchio

      0
  4. Das Platzen der Dot.com-Blase sowie die Immobilienkrise und deren Folgen im Jahr 2008 haben neben Robert Schiller noch 27.682 weitere Ökonomen und „Finanzspezialisten“ vorhergesagt.

    Weder die US-Rating-Agenturen noch die US-Fed haben diese Crashs auf ihrem Radar gesehen.

    Nun ist es also wieder mal so weit; sogar die Nachtwächter sehen den nächsten
    Crash kommen:

    http://n8waechter.info/2015/10/warnungen-von-iwf-un-biz-und-citibank-der-crash-kommt/

    Nach diesem Crash können sich dann mindestens 55.364 Ökonomen und Finanzanalysten ein Zertifikat über die Klobrille hängen, daß sie diesen 2015-Crash als Einzige korrekt vorhergesagt haben.

    WER konnte das vorhersehen?

    0
  5. Leider muss ich wieder vom Thema abweichen.
    Obwohl es zum Crash führe kann.
    Täglich überqueren über 10 000 muslimische Kulturbereicherer die slowenische Grenze nach Österreich.

    90 % junge Männer.
    Noch schafft es Österreich, die lieben Leute zur deutschen Grenze zu karren.
    Mutti ist wahns innig.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4849398/Rekord_12600-Fluchtlinge-binnen-24-Stunden-in-Slowenien?_vl_backlink=/home/index.do

    0
    • Old Shatterhand

      @Bauernbua
      Die Muslims haben längst die Schwächen unseres Systems erkannt und jetzt greifen sie das System an. Der Westen wird an seiner Toleranz untergehen.
      Und hier noch etwas zum Goldpreis:
      Wie ich vor mehreren Monaten geschrieben habe wird der Goldpreis auf 1230 $ (+/- 5 $) steigen. Wir sind immer noch im mittelfristigen Aufwärtstrend. Wir befinden uns genau im Trendkanal. Das heißt nach Erreichen der Oberseite des Trendkanals (1230 $) geht´s im Galopp nach unten.

      0
      • @Old S.

        Deine ersten beiden Sätze , das ist die Wahrheit.(der Untergang)

        0
      • @Old Shatterhand

        Sie haben mit den 1180 $ nicht schlecht gelegen. Der Euro geht immer weiter nach unten, d.h. Gold wird nicht unbedingt günstiger in Euro, selbst wenn der Goldpreis wieder fällt.

        Dann wäre es demnach besser vorerst, gerade beim derzeitigen Anstieg der EM-Kurse, abzuwarten, wenn ich Sie richtig verstanden habe.

        Insgeheim erscheint es jedoch so, dass die EM-Kurse die nächsten Wochen eher noch weiter steigen werden, vielleicht auf die prognostizierten Werte. Da mit einer FED-Zinsanhebung eigentlich nicht mehr zu rechnen ist für die nächsten 6-9 Monate ist dies sehr wahrscheinlich. Doch auch unabhängig davon, werden die EM immer seltener. Es ist vorhanden, nur die es besitzen, wollen es nicht mehr her geben. Ob dann noch eine Senkung stark nach unten hin kommt, ist nicht unbedingt wahrscheinlich.

        Da ein wenig Bargeld übrig ist, habe ich heute nach günstigen Silber im Internet Ausschau gehalten: Die günstigen Münzen und Barren sind ausverkauft, kann man sagen. Bei Gold ist dies bisher noch nicht fest zu stellen, aber bei Silber besteht z.Z. ein Engpass, ganz sicher.

        Sicher lassen sich die Börsenkurse davon nicht beeindrucken und die Drückerei beginnt erneut, aber am Ende werden wir alle hier Recht behalten.

        0
        • @Force

          Erst heute Vormittag habe ich ein Paket mit ca. 2,5 kg von Silberling .de erhalten.

          Silbermünzen – unter anderem den Virginia Uhu – die schönsten Münzen der Welt.

          Hoffentlich steigt Silber nicht all zu sehr – es ist eine Sucht, sie zu besitzen.

          0
          • mein lieber Bauernbua,
            ich pflege alle käufe der goldreportergemeinde in meine excel tabelle ein.
            – du bist auch dabei, alle kaufen in OZ.
            – und du, nur du, in kilogramm.
            – extra wegen dir werde ich keine zusätzlich spalte anlegen.

            – also wenn du mal nachfragen möchtest, wieviel du hast??
            – wende dich bitte nicht an mich!!!

            – IMMER GIBT ES EINEN,
            „SONDERLING“ !!!!

            0
            • @alter Sack

              Ja -irgendwo war ich schon immer ein Sonderling.
              Aber Du hast recht, meine 75 Unzen habe ich gleich notiert, sonst verliere ich den Überblick.
              18 Unzen habe ich für einen Arbeitskollegen mitbestellt.
              Er ist ein Bausparer.

              0
          • @Bauernbua

            Noch ist Silber noch günstig, man kann derzeit nichts falsch machen. Die günstigen Münzen sind ja noch zu haben, doch die letzte Bestellung war noch für 15,45 das Oz Silber. Jetzt erscheinen 17 oder 18 Euro schon teuer. Die Uhu Münze ist ganz hervorragend unter den Birds of Prey.

            Man wartet schon auf den Panda, Elefant, Koala, Kookaburra 2016.

            Viel Spaß mit den schönen Silberstücken.

            0
            • @Force

              Ja – den Panda und Kookaburra werde ich mir in größerer Zahl zulegen.
              Bis 20 Euro für die billigsten 1 Unzen Münzen kaufe ich immer.

              Silbermünzen sammeln ist eine Sucht.
              Ich muss zum Physiologen meinen Kopf untersuchen lassen.

              0
              • @Bauernbua

                So lange man das Geld nicht verzocken will, einfach eine gute Anlage. Mit der Rente brauchen wir nicht mehr rechnen. Vielleicht dafür? Vielleicht nie? Vielleicht auch deswegen:

                https://www.youtube.com/watch?v=K9Kph9ekhjk

                0
                • @Force

                  Deinen Link mit Professor Lesch kann ich mir nicht ansehen.
                  Dieser Typ wird von vielen seriösen Wissenschaftler und Forscher gemieden.
                  Grundtenor – arrogant – mediengeil und sich immer als Oberlehrer aufspielen.

                  0
                • Überspring den Lesch einfach. Der ist voll lächerlich, da muss ich Dir einfach Recht geben. „Ich toller Hecht bin hier, oh wie erstaunlich, tatsächlich, und Ihr habt die Ehre mir zuhören und von mir lernen zu dürfen.“

                  0
      • @Old Shatterhand
        Die drücken nicht im Galopp, sondern immer im freien Fall. Wer bereits genug Gold hat, kann abwarten und zuschlagen.Und die Subvention steuerfrei einstreichen. Wie gesagt, unter 1000 Euro gehts nicht und knapp davor schlage ich wieder zu.Wenn die Händler so dumm sind, bitte gerne.
        Eine bessere und sorgenfreiere Anlage als EM gibts nicht. Und je billiger man die bekommt, desto besser. Sollen andere bezahlen.

        0
    • Bauernbua/meckerer

      ICH FLÜCHTLING,

      habe tausende kilometer hinter mir.

      – pass verloren gegangen
      – zeugnisse verloren gegangen (gymnasium natürlich)
      – doctorarbeit verloren gegangen (gibt es auch in germany)
      – studiumsnachweis verloren gegangen
      – ehefrau verloren gegangen (gibt es auch in germany)
      – kinder verloren gegangen
      – haus verloren gegangen

      ABER DAS HABE ICH GERETET:

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/wp-content/uploads/2015/10/62581707-600×390.jpg

      0
  6. Je mehr, umso besser.
    Die kurbeln alle unsere Wirtschaft an und zahlen unsere Rente…

    Angeblich wurde denen in Deutschland ein Haus, ein Auto und ein Job versprochen. Handy und Reisegeld gabs sofort… O-o

    0
    • @koko
      …und 27 Jungfrauen als Belohnung für einen Selbstmord-Attentäter, der bereit ist, sich mit einem großen China-Böller in die glorreiche Clique der Märtyrer einzureihen.

      0
      • Nicht 27, es sind 77 Jungfrauen… ;-)

        0
        • Die 76-te ist eine Ringerin, Goldmedalliengewinnerin im Griechisch-Römischen Stil, die 77-te, natürlich auch Jungfrau, jedoch 77 Jahre alt!
          Viel Spaß beim „In die Luft sprengen“!

          0
      • @Meckerer

        Blonde Frauen.

        0
        • @Bauernbua / @koko
          77 Jungfrauen, und auch nur ‚blond‘?
          Dann sind wir ja in der BRD-GmbH ziemlich sicher, vor Anschlägen.
          Nicht mal auf den salzhaltigen (Haare bleichenden) Nordsee-Inseln können die Imame soviele „Anreize“ finden.
          Gibt’s da auch ‚Alternativen‘, also z.B. 777 (blonde) Kamele?

          0
  7. Im Prinzip will ich niemand beleidigen.
    Trotzdem – Ihr Pifkies gehört ins Irrenhaus.
    Auch wenn ich für diesen Kommentar gesperrt werde.

    0
    • Völlig richtig beobachtet es ist so.

      0
    • @Bauernbua: es sind leider nur einige wenige, die die Voraussetzungen dafür schaffen, daß es so weit kommt.
      Immerhin wachen mittlerweile immer mehr „Nagel-im-Kopf-welcome-Klatscher“
      auf, welche nun erkennen, welche „Geister“ sie gerufen haben.
      Selbst Siggi „Das Pack“ Gabriel scheint mittlerweile die Seiten zu wechseln und langsam zu bemerken, daß auch im Volk die Stimmung anfängt zu kippen.
      Moglicherweise überlebt das Merkel politisch den Januar nicht mehr. (hoffentlich) ;)

      0
  8. Erst wenn alle Banken pleite, alle Staaten insolvent und alle Waehrungen wertlos sind, werdet Ihr merken, dass man Gold nicht drucken kann….Peter Boehringer

    0
  9. Wir alle müssen nur unsere Herzen öffnen und unsere neuen Gäste willkommen heißen. Gute Gedanken erschaffen gute Taten und gute Taten erschaffen gute Menschen. Wenn alle mithelfen, schaffen wir das. Und die Engel werden uns helfen.

    Smile ;-)

    0
    • koko :
      „Wir alle müssen nur unsere Herzen….“

      – UND GELDBÖRSEN
      – UND HÄUSER
      – UND MÄGDE
      ÖFFNEN.

      – wenn die ersten kirchen brennen und die
      pfaffen kein geld mehr vom staat bekommen.

      koko..dann sind wir frei!

      ICH WEISS WIE DU DAS GESCHRIEBEN HAST–
      teufelskerl!

      0
      • @alter Sack

        Auf Deine Kommentare habe ich gewartet.

        0
        • „bis der Wirt erledigt ist.“
          SCHAU MAL: -osnabrücker zeitung-
          – Gesundheitsexperte optimistisch.
          – Lauterbach: Flüchtlinge entlasten Gesundheitssystem
          -JA, GLAUBE ICH

          Osnabrück. Die Flüchtlinge in Deutschland werden nach Ansicht des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach mittel- und langfristig das Gesundheitssystem entlasten.
          JA, GLAUBE ICH AUCH….

          In einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte Lauterbach, es handele sich um „dringend benötigte, wichtige zukünftige Beitragszahler“. Die Flüchtlinge würden nach einigen Jahren sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein
          JA, ALLES RICHTIG…..

          „Darüber hinaus verursachen sie wenig Kosten“, erklärte der SPD-Politiker.
          – WIEDER ALLES RICHTIG!!!

          Bauernbua,

          ich stelle seit einigen tage fest,
          das ich bei einer standard suche,
          infos bei google mehrere male nicht mehr finden kann.!

          WIEDERHOLUNG- hatte ich schon einmal gebracht:

          http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/624394/lauterbach-fluchtlinge-entlasten-gesundheitssystem

          JA, GLAUBE ICH….alles.
          – DA KANN JA GAR NIX MEHR SCHIEFGEHEN.
          – also ich habe ein gute gefühl.

          0
          • @alter Sack

            Ja – Du hast recht.
            Bis auf den Untergang Deutschlands kann nichts schiefgehen.
            Da habe ich auch ein gutes Gefühl.

            0
            • @Bauernbua- jetzt kommt auch Österarm dran . Da is das Volk und deren Politkasper genausoo strunzdumm dass SIE die Schweine beissen . Da kann wirkli nix schiefgehn . Mitgehangen – mitgefangen in der EU ( Europäischer Untergang )
              Bravo . Das Deutsche Volk wurde zum EU- Beitritt nicht befragt , aber die Össis haben in ihrer naiven Euphorie mit 67% dafürgestimmt . Eigentli san de noch strunzdümmmer . he he

              0
              • Ja – im Prinzip gleich dumm oder noch dümmer?
                Glaube ich nicht – Ihr habt doch nicht einmal eine rechte Partei.
                Ihr seit doch Alle – linke Lutscher.

                0
                • Bauernbua, wenn Du mich bewaffnen kannst, helfe ich Dir, Deinen Weinkeller zu verteidigen.

                  0
              • resi-

                ich lese auch hartgeld…wie ihr auch.
                – da gab es immer zwei seiten die ich nicht anklicken wollte.
                – mich hatte es geschautert solchen unsinn zu lesen:
                . das kleine feine österreich und die schweiz.

                WIE KANN MAN SOLCHE KLEINE ZIVILISIERTE LÄNDER RUINIEREN (URINIEREN)

                – die, die das sagen haben, haben ganze arbeit geleistet,
                und wenn die das hier mitlesen werden diese ganz stolz.

                SCHWEDEN NORWEGEN DEUTSCHLAND FINNLAND ÖSTERREICH SCHWEIZ

                – werden das gleiche schicksal erfahren wie.
                yugoslavien, lybien, irak, afgahnistan. syrien???
                palestina???
                Völkerrechtsbruch – Der Kosovo als Blaupause für die Krim – Schröder 09.03.2014 – Bananenrepublik
                https://www.youtube.com/watch?v=keWZofL30So

                der JOSEF joffe ( so heissen viele)

                https://www.youtube.com/watch?v=bgkPGwlKzk4

                Die Anstalt Verbotene Folge vom 29 04 2014 Klage vor Gericht einstweilige Verfügung
                – man findet das nicht mehr.

                ….wenn hier irgendeiner über die DDR gelacht hat……

                0
            • bua…hier geht nichts mehr schief
              – alles wie geplant.

              – wenn ich auf papier geschrieben hätte
              , würde die tinte verlaufen…
              durch die tränen.

              0
              • @alter Sack.

                Ich kann Dich verstehen.
                Wenn Du mal in den Südosten von Österreich kommen solltest, an die ungarisch – slowenische Grenze, lade ich Dich gerne ein, dann können wir beide weinen.
                Ich muss jetzt schlafen gehen , ich bin seit 2 Uhr auf.

                Gute Nacht.

                0
                • Bauernbua-
                  – werde kommen..muss morgen auch geld verdienen.

                  – wir vereinbaren ein CODEWORT:
                  „schweinepriester“

                  top secret!!!

                  0
                • @alter Sack

                  Für 2 Habe ich fast immer Platz.
                  Dann saufen wir Wein und Schnaps.

                  0
                • Bauernbua @ alter Schussel @ –ich komm dann auch zum S-a-u-f-e-n– und Heulen — hab nicht weit -nur ein Katzensprung.
                  Dann können wir gemeinsam einen Plan aufstellen , wo wir uns eine Fluchtburg ausserhalb der EU suchen.

                  0
            • koko

              Da muss man lange suchen um so eine dumme Frau zu suchen.
              Der CDU schicke ich jetzt täglich, wie viele junge muslimische Männer Österreich erreichen und zur deutschen grenze gebracht werden.
              Heute haben mir die Krüppel aus Berlin, das Schreiben mit dem Vordruck schwer gemacht.
              20 x habe ich gebraucht um die Hürde – Postleitzahl – zu schaffen.

              0
              • zu finden.

                0
                • Bauernbua, derf i da auch mitmachn, beim weinen?
                  Ich mag bsonders den Roten.
                  Weil ich die weiteste Anreise hab, krieg ich bestimmt gaaaanz viel davon?
                  Das es langt, dass ich unterm Tisch weitersaufen kann?

                  0
              • Ich sag euch deutschen was, bei uns im schönen südlichen Ösiland ist was los, unfassbar habs grad mit eigenen Augen gesehen! Nachdem Ungarn den Zaun zugemacht hat strömen die Leute jetzt zu tausenden über unsere Bundesstraßen, im Lügen TV wird das ganze Chaos total verharmlost. Und wisst Ihr was wir machen? Wir setzen Sie in Busse und fahrn sie an die deutsche Grenze – da wo alle hin wollen. Nur geht das leider nicht so problemlos weil wir zu wenig Busse haben. Morgen solln wieder tausende kommen, und 14000 sind schon in Slowenien, die dürften dann nächste Woche da sein. Könnt ihr uns nicht von Bayern ein paar Busse runterschicken? /ironie off

                0
                • Eelix Austria

                  0
                • Hab heute auf Ö3 gehört, dass die „Refugees“ nicht auf die Shuttlebusse warten wollen….sie sangen in Chören, dass sie nicht warten wollen…
                  sie steigen lieber ins taxi damit sie schneller nach germany kommen.
                  da greifst dir nur noch auf den kopf was sich derzeit abspielt.

                  Keine Registrierung, nichts!!!! Jeden Tag Abertausende!!!!! Hilfe!!! Das ist ja alles total verrückt.
                  Kein Rechtsstaat mehr…….wir sind nur noch Durchlaufposten….Polizei und Bundesheer schaut zu. Die wären eigentlich dafür da, daß sie für Sicherheit sorgen. Klug hat das Bundesheer aufgefordert, die NGOs zu unterstützen, aber die Grenzen sichern wir niemals……solange es die Deutschen auch nicht tun.
                  Nachdem Merkel verrückt geworden ist, und keiner eingreift, ist jetzt eindeutig klar, wo das enden wird.
                  Es wird ja medial auch so getan, als wäre es völlig normal, daß täglich Zig Tausende!!!! einfach so über die Grenze laufen, ohne Kontrolle, ohne alles….so als wären wir noch nie ein Rechtsstaat gewesen, sondern irgendwo im Kongo daheim, wo es keine Gesetze zu beachten gibt…..

                  0
                • @Löwenzahn
                  Oh,im Kongo gibt es sehr viele Gesetze zubeachten und die Gefängnisse möchte ich keinem anraten. (HIV, Malaria, Ruhr)
                  Da drinnen lebt man nicht lange.

                  0
                • Das Beste ist aber das:

                  Unsere Innenministerin Mikl-Leitner aka „die Hex“ hat in der Situation mit täglich tausenden illegalen Emigranten nix besseres zu tun als anzukündigen die Vorratsdatenspeicherung wieder einführen zu wollen. Das eigene Volk ist der Feid dieser Verräter!

                  0
                • Sonderzüge mussten extra repaiert werden, weil dort Fenster eingetreten waren und Sitze zerstört wurden.
                  Und uns will man weis machen, daß es sich hierbei um eine gebildete Oberschicht handelt, die da zuwandert? Für wie deppert hält man uns Einheimische denn überhaupt? Es ist besser, man lässt das Thema einfach. Solange die Deutschen ihre Merkel nicht davonjagen, ändert sich NICHTS. Es wird Monat für Monat so weitergehen…..als wäre es völlig normal.

                  Die Merkel hat ganz Eropa in den Klauen, sie ist nun mal die Chefin Europas, und solange die keiner bremst, bleibt alles solange wie es nun ist.

                  0
                • Ja die Mikl Leitner, der Failman….der Klug…sie gehören alle aus dem Amt gejagt. SOFORT!!! Da der Wiener Wähler nicht verstanden hat, den Häupl zum Teufel zu jagen, und die Nationalratswahlen derzeit nicht anfallen, können wir durch Wahlen nichts ändern. Aber im Volk brodelt es schon sehr stark! Bis zu den nächstn Wahlen warten ist zu spät, bis dahin haben uns die Wahnsinnsmerkel und der Failman die Bude angefüllt. Euer Deutscher Schäuble dürfte auch nichtmehr ganz gesund sein im obersten Stock. Das ist mir schon lange mal aufgefallen.

                  Wir werden gerade Zeitzeugen…….wie Europa zu einem anderen Europa wird. Eure Ur ur ur Enkel werden es dann in den Geschichtsbüchern auf arabisch lernen.

                  0
                • Sehr richtig solang das schiache Ostblockwexx nit aus dem Bundestag gjagt wird fahrn wir Europa mit Vollgas an die Wand. Aber sie kann ja nit anders, der Ami befiehlt und sie kuscht, sonst würd nämlich die Bild Zeitung am nächsten Tag anfangen ihre Stasi Akten zu veröffentlichen …. Die deutschen hams in der Hand!

                  0
                • @Löwenzahn:
                  Die überlebt politisch das Jahr sicher nicht.

                  0
        • Bauernbua..
          mein computer macht nicht das was ich will.

          der letzte beitrag sollte ganz anders aussehen.

          – ich bekomme auch ständig von unserer deutschen telecom (monatlich),

          infos, das ich einen „ZEUS“ (alias ZBoot) habe.

          – die verschicken das sogar mit einen eigenen brief….nicht mit der rechnung!!!

          – die haben das schon 5..6 mal gemacht…

          – ich soll eine software installieren um diesen „feind“ zu beseitigen.

          WENN MIR EINER IMMER UND UNBEDINGT HELFEN WILL-
          GEHEN BEI MIR ALLE ALARMGLOCKEN AN !!!

          – der heiligenschein der telecom ist auch überscheubar.
          (hatte mich verschrieben , aber lass es jetzt so….überSCHEUbar)

          – meine virus programme finden nichts…aber die finden was???
          – ganz ohne auftrag.

          HABE EHER DAS GEFÜHL
          – DAS MAN DIE ISDN KUNDEN WEG HABEN MÖCHTE
          — kann mir jemand helfen???

          0
          • @Alter Schussel
            Im Rahmen der jüngsten Onlinebanking Hackerei warnt jetzt die Telekom,wenn die einen Virus beim e-mail versand bemerken.
            Möglicherweise versenden Sie über t-online unbemerkt einen solchen an andere Adressaten.
            Senden Sie sich mal eine mail an sich selbst (das geht) und überprüfen sie diese mit einem Virus-tool.
            Ist alles OK, ist wohl die Aufforderung ein tool zu installieren ein fiese Falle und in diesem Fall informieren Sie die Telekom,
            Bei der Onlinebanking Falle hat sich ein trojaner die Zugangsdaten zum Onlinebanking ergaunert und dann haben Fälscher sich als Händler einer Telekom Filiale ausgegeben und behauptet,der Kunde bräuchte eine neue SIM Karte fürs Telefon und sich diese an die Gauner-adresse schicken lassen.Dann haben die die Transaktion angestoßen und über die SIM karte die PIN erhalten und abgebucht.
            Zig-Tausende.
            Ich persönlich rate von mTan, Phototan oder ähnlichem ab und bevorzuge die Chipkarte mit Chipkartenterminal und einer Banking-Software und gehe niemals über das online-Portal der Bank.
            Chipkarten Terminal: Reiner SCT
            Banking Software: Mein Geld, WISO, Starmoney etc.
            Kostet etwas,ist aber dafür quasi unknackbar.
            Die Chipkarte der Bank kostet 10 EUR,das Terminal etwa 40 EUR und die Software 20 EUR.Viele Banken bieten Rabatte beim Kauf oder geben einen Bonus dazu.(Sparkasse).
            Vorteil: Das Terminal ist von der Tastatur getrennt,hat eine eigene PIN
            und die Software verschlüsselt die Übertragungsdaten an die Bank.
            Nachteil: Von Unterwegs schwierig,geht aber auch mit dem entsprechenden terminal (Blue-Tooth).
            Der Gauner darf auf keinen Fall die Chipkarte oder den PIN in die Hände bekommen,auch nicht das Terminal manipulieren können.
            Das geht aber nur,wenn er in Ihr Haus einbricht.
            Im Urlaub: Chipkarte gut verstecken oder mitnehmen.

            0
            • @Goldtaler
              Die Verwendung von Hyperlinks macht zwar etwas mehr Arbeit, sieht aber sehr professionell aus; vor allem dann, wenn der eigentliche Link über mehrere Zeilen geht.
              Guter Tipp & gute Arbeit, Goldtaler.

              0
      • @alter schussel

        Das mit den Herzen, Geldbörsen, Häusern und Mägden öffnen ist gut. Haha.

        0
      • an alle,
        force, bua, resi , schwede, miner, ……

        wir alle müssen unsere herzen …
        – UND UNSERE GELDBÖRSEN
        – UND UNSERE HÄUSER
        – UND UNSERE MÄGDE…..ÖFFNEN!!!

        – siehe oben….aus satire wird ernst!!!
        – vom 22. Oktober 2015 – 16:46

        REALPOLITIK…jetzt wird es ernst!!!!!
        -WÖRTLICH !! :
        „Eventuell müssen wir unsere Wohnungen öffnen,
        ………
        wie es auch nach dem Zweiten Weltkrieg der Fall war“, warnt sie für den Fall vor, dass nicht genügend andere Unterkünfte gefunden würden.

        https://mopo24.de/nachrichten/muessen-wir-bald-fluechtlingen-in-unseren-wohnungen-aufnehmen-21440

        0
        • @alter Sack

          Leider kann ich keinen Kommentar mehr abgeben.
          Ich bin seit 3 Uhr am Arbeiten und jetzt besoffen.

          Morgen beginnt die Frühschicht um 6 Uhr.

          1 Std. länger schlafen.

          Leider verlangen Murli und Schnuppi schon früher Futter.

          0
        • Wie will man das Ganze durchdrücken ohne dass es Mord und Totschlag gibt? Füllt man die Häuser einfach mit Refugees an ohne Einverständnis der Besitzer? Anstatt Zweibettzimmer dann VIerbettzimmer. 2 Deutsche, daneben zwei Refugees oder wie?
          Ja die werden sich noch anschaun was da los sein wird…..

          0
          • LÖWENZAHN:
            – die werden es einfach machen–
            –und eine tolle presse wird es geben.
            — bisher habe ich geschrieben …ich könnte weinen. (habe?)

            — heute habe ich tatsächlich geweint.
            – die?? ziehen ihr ding voll durch!!!

            Der grosse Plan: Was sie mit uns vor haben
            Montag, 8. Dezember 2008 , von Freeman um 21:34

            VON 2008!!!

            – Bevölkerungsreduzierung; Erlaubnis Kinder zu bekommen; Neuausrichtung des Sinn von Sex

            – Förderung der Homosexualität; alles ist erlaubt Homosexualität;

            – Sexaufklärung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung

            – Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren

            – die Verschmelzung aller Religionen; die alten Religionen müssen verschwinden;

            – Kontrolle des Informationszugangs

            – Verschiebung der Völker und Wirtschaften

            – implantierte ID-Karten;

            – Eigenheimbesitz gehört der Vergangenheit an

            …..http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/12/der-grosse-plan-was-sie-mit-uns-vor.html

            0
            • AN ALLE…aus 2008!!!

              Es wird Arbeitslosigkeit und Massenmigration geben, um lange etablierte und konservative Gemeinschaften aufzubrechen und wurzellos zu machen. Durch die Grenzöffnung, bzw. bewusste Zulassung von Flüchtlingsströmen, wird unsere Gesellschaft und Kultur „verwässert“. Fremde werden besser behandelt als Einheimische, die ausländischen Sozialschmarotzer sogar gefördert. Die Völker sollen ihre Sprache, Individualität und Traditionen aufgeben und Herkunft leugnen, und in einem kulturlosen Einheitsbrei aufgehen.

              Es wird Arbeitslosigkeit und Massenmigration geben, um lange etablierte und konservative Gemeinschaften aufzubrechen und wurzellos zu machen. Durch die Grenzöffnung, bzw. bewusste Zulassung von Flüchtlingsströmen, wird unsere Gesellschaft und Kultur „verwässert“. Fremde werden besser behandelt als Einheimische, die ausländischen Sozialschmarotzer sogar gefördert. Die Völker sollen ihre Sprache, Individualität und Traditionen aufgeben und Herkunft leugnen, und in einem kulturlosen Einheitsbrei aufgehen.

              0
            • alter Schussel @
              Eine “ NWO “ streben sie ( wer auch immer ) an aber so wie es von Freeman dargestellt wird ,so wird es nicht kommen .Da spielen die Russen – die Chinesen und auch andere Länder nicht mit.( Nicht alle lassen sich das Heft aus der Hand nehmen. Die Bevölkerung im Westen ist schon dumm — aber so dumm nun auch wieder nicht .
              Wir müssen an das Gute glauben .
              “ Der Glaube versetzt Berge „

              0
              • @Willy- Du bist woahrscheinli noch jung . Oba i , mit 60+ , hob den Glauben schon verlorn . I hob früher a “ an das Gute “ geglaubt, Aber es hat niemals “ Berge versetzt “ . Des haben uns auch nur die Machthaber , Religionen & Esoteriker eingepflanzt . Bei mir habn´s alle ausgschissn .
                Glaub nur mehr ,was i mit eigenen Augen seh . Würd gern nochmal Jung sein , aber nur mit der Erfahrung von heut .
                Guats Nächtle

                0
                • @resi
                  Wannst mit di Augn Probleme kriagst – weg’n dem Graun Star –
                  loß‘ es nur richtn!
                  Zwoa neie Linsn, dann siagst wieda guat, weg’n dem Glaubn,-
                  woast scho!

                  0
                • @Meckerer , meine Augen sehn noch fast so scharf wie die eines Falken ( Scharfblick ) . Liab , dass Du dir um mi Sorgen mochst . Host Du schon neie Linsen ? Weisst eh , was beim Glauben das Höchste is ?
                  DER ARSCH :-)

                  0
                • @resi
                  Na, i no net.
                  Aba woast: da Vaschleiß is oiwai do.
                  Bei der Dsunami-wölln, di jedz auf uns zukommt, müßn wir Bayern no mehra tsammhoidn.

                  0
                • Resi….
                  Kommst du aus Ö oder Bayern? Mein nur….wegen deinem Dialekt *g*
                  Na servas, du schmeisst dein Silber unter die Tannen. Ich hätte da Angst, daß mir die Ratten das ganze Metall davonschleppen. Die können eh alles brauchen.

                  0
                • @löwenzahn – i bin vor langer Zeit von A. nach Bayern zogn . Der Liebe wegen .Bin sozusogn a Mischling . Mia graust oba vor den österr.Politoffen genausoo wia von denen in Täuschland :-)

                  0
                • De solln uns doch olle am Oasch schleckn!
                  Hauma ab.
                  Gemma weg von dem Narrenhaus, wo sich links mit rechts schlogt und de Musln unbemerkt des Land übernemma.
                  Wennses dann merkn, hetzn uns alle zamm aufeinander und frein se, wenn mir und doudschlogn.
                  Des Pack, songs, solln se selba umbrings!

                  0
              • Willy,
                diesmal nicht fragen was kommt,
                sondern was sie schon erreicht haben.

                0
            • @ Resi
              Wen graust inzwischen ned?
              Man müsste mit Brettern vor der Birn zugenagelt sein, um immer noch nichts kapiert zu haben.
              Zwecks Silbertannen. Wenn du Geldscheine wo hortest, kann es dir passieren, daß die Mäuse Konfetti draus machen. Und die Ratten verschleppen alles. Ist dir das noch nicht passiert?

              0
              • @löwenzahn – is ma nou net passiert . Mei wilda Tiger hält ma de Mäuse vom Hals und mei Schäfer de Ratzn . Bargeld is natürli net unter den Tannen . Oba gegen de Muselinvasion bräucht ma a großes Löwenrudel .
                I glaub , i ziag in an Tierpark , do isses sicherer :-)

                0
    • Klapperschlange

      @Coconut
      „Schließt eure Herzen sorgfältiger als eure Tore!
      Es kommen die Zeiten des Betrugs, es ist ihm Freiheit gegeben.
      Die Nichtswürdigen werden regieren mit List, und der Edle wird
      in ihre Netze fallen.“

      Wer sprach Solches,- in kluger Voraussicht auf kommende Ereignisse?

      (Johann Wolfgang von Goethe, in „Götz von Berlichingen“)

      Und ich füge hinzu: hätte Goethe unserer „Wir Schaffen Das“ – Suffleuse
      Aug‘ in Aug‘ gegenübergestanden, so hätte er – fassungslos –
      zu Protokoll gegeben:

      ‚O Gott: das also ist des Pudels Kern…‘

      Smile ;-)

      0
      • Klapperschlange

        Fehlt natürlich noch der Refrain:

        „Es klapperte die Klapperschlang,
        bis ihre Klapper schlapper klang“

        ‚O Gott: das also ist des Pudels Kern…

        0
      • „Schließt eure Herzen sorgfältiger als eure Tore!
        Es kommen die Zeiten des Betrugs, es ist ihm Freiheit gegeben.
        Die Nichtswürdigen werden regieren mit List, und der Edle wird
        in ihre Netze fallen.“

        – DAS WERDE ICH MIR MERKEN::

        WER IST Coconut?

        -bei google suchen könne alle…
        oder bist du es selbst?

        0
      • Klapperschlange..gute nacht.

        „Schließt eure Herzen sorgfältiger als eure Tore!
        Es kommen die Zeiten des Betrugs, es ist ihm Freiheit gegeben.
        Die Nichtswürdigen werden regieren mit List, und der Edle wird
        in ihre Netze fallen.“

        http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-worauf-sich-deutschland-einstellen-muss-a-1058881.html

        erich kästner
        Das letzte Kapitel
        (Erich Kästner, geschrieben 1930 !!!!!!!)

        Am 12. Juli des Jahres 2003
        lief folgender Funkspruch rund um die Erde:
        daß ein Bombengeschwader der Luftpolizei
        die gesamte Menschheit ausrotten werde.

        Die Weltregierung, so wurde erklärt, stelle fest,
        daß der Plan, endgültig Frieden zu stiften,
        sich gar nicht anders verwirklichen läßt,
        als alle Beteiligten zu vergiften.

        Zu fliehen, wurde erklärt, habe keinen Zweck.
        Nicht eine Seele dürfe am Leben bleiben.
        Das neue Giftgas krieche in jedes Versteck.
        Man habe nicht einmal nötig, sich selbst zu entleiben.

        Am 13. Juli flogen von Boston eintausend
        mit Gas und Bazillen beladene Flugzeuge fort
        und vollbrachten, rund um den Globus sausend,
        den von der Weltregierung befohlenen Mord.

        Die Menschen krochen winselnd unter die Betten.
        Sie stürzten in ihre Keller und in den Wald.
        Das Gift hing gelb wie Wolken über den Städten.
        Millionen Leichen lagen auf dem Asphalt.

        Jeder dachte, er könne dem Tod entgehen.
        Keiner entging dem Tod, und die Welt wurde leer.
        Das Gift war überall. Es schlich wie auf Zehen.
        Es lief die Wüsten entlang. Und es schwamm übers Meer.

        Die Menschen lagen gebündelt wie faulende Garben.
        Andre hingen wie Puppen zum Fenster heraus.
        Die Tiere im Zoo schrien schrecklich, bevor sie starben.
        Und langsam löschten die großen Hochöfen aus.

        Dampfer schwankten im Meer, beladen mit Toten.
        Und weder Weinen noch Lachen war mehr auf der Welt.
        Die Flugzeuge irrten, mit tausend toten Piloten,
        unter dem Himmel und sanken brennend ins Feld.

        Jetzt hatte die Menschheit endlich erreicht, was sie wollte.
        Zwar war die Methode nicht ausgesprochen human.
        Die Erde war aber endlich still und zufrieden und rollte,
        völlig beruhigt, ihre bekannte elliptische Bahn.

        0
    • Das hört sich ja an wie von unseren Linksgrünen Refugees-Abbussler an den Bahnhöfen ;)

      0
  10. @koko

    Du weißt – ich meine nicht Dich.
    Im ntv zeigen sie nur – Razzia gegen Rechtsextreme.

    Glaube mir eines –bald kommt die Panik.

    0
  11. Ich befürchte es.
    Manche dieser „guten Menschen“ brauchen es mit dem Vorschlaghammer, um endlich wach zu werden…

    0
  12. @koko & bauernbua….und genau auf diese Panik warten die Obrigkeiten

    0
    • Und was soll dann passieren ?

      0
      • Klapperschlange

        @koko
        Dann wird ein neues Hartgeld-System mit Goldstandard installiert.
        http://www.mmnews.de/index.php/politik/56143-ihr-muesst-weg

        Es kommen die Zeiten zurück, daß der Kaiser sich ‚verkleidet‘ und sich unter das gemeine Volk mischt, um die Meinungen und Stimmungen des einfachen Volkes gegenüber der Obrigkeit zu erfahren.

        Diese Fähigkeiten sind der jetzigen Obrigkeit völlig abhanden gekommen, weil sie in abgelegenen Elfenbeintürmen logieren und eine gegen das Volk gerichtete Politik betreiben.

        “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gesellen
        vom Feinde bezahlt doch dem Volke zum Spott
        doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten
        dann richtet das Volk-dann Gnade Euch Gott!”

        Theodor Körner 1791-1813

        0
        • Klapperschlange

          Fehlt natürlich noch der Refrain:

          „Es klapperte die Klapperschlang,
          bis ihre Klapper schlapper klang“

          ‚O Gott: das wird für die Obrigkeit bös‘ enden‘

          0
          • Klapperschlange @ Danke für den Link !!! Ich hätt noch gern etwas dazugeschrieben aaaaber — wie heißt es so schön —reden ist Silber , schweigen ist Gold . Besonders in Zeiten wie Diesen.

            0
            • @Klapperschlange/Willy

              Meine Mutter erzählte heute, dass eine Tochter ihrer Raumpflegerin, nachdem sie 4 Kinder von einem Schwarzen bekommen hat, schließlich von ihm den Kopf abgeschnitten bekam und zerteilt wurde. 10 Jahre hat er dafür bekommen. Die Kinder wohnen bei den Großeltern. Jetzt ruft er regelmäßig beim Jugendamt aus dem Knast an, ob die auch gut für die Kinder sorgen würden.

              0
        • Klapperschlange
          -da gab es mal einen hier
          der hat das ganze gedicht gebracht, und dann war er wech!
          googeln.

          0
          • Klapperschlange

            @alter schussel
            Der war nich wech, – der hat sich verkleidet, sich einen neuen Namen gegeben, und sich dann unter das einfache Volk gemischt, um deren Ängste und Wünsche zu erlauschen.

            Und nun macht er das, was ein Wilhelm Tell sich auch weigerte, zu tun: dem Hut des Landvogts Gessler auf der Stange …die Ehre zu erweisen.

            0
            • Klapperschlange
              – du wirst mir unheimlich
              .. du teufelskerl

              Bei diesem Licht, das uns zuerst begrüsst
              Von allen Völkern, die tief unter uns
              Schwer atmend wohnen in dem Qualm der Städte,
              Laßt uns den Eid des neuen Bundes schwören.
              – Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
              In keiner Not uns trennen und Gefahr.

              – Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
              Eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
              – Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
              Und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.

              – MIR WIRD ES LANGSAM UNHEIMLICH WAS DIE DA SO GESCHRIEBEN HABEN

              . die alten freimaurer

              0
              • Alter Schwede…mein freund

                muss jetzt schlafen gehen
                — habe dir mal geschrieben was ich mache.

                ….gute nacht

                0
  13. Dass es einen gewaltigen crash geben wird, wenn man so wirtschaftet, dazu braucht man kein Ökonom zu sein. Hausfrauenwissen reicht aus.Giralgeld sollte man in Zentralbankgeld ( Bargeld) umwandeln, und nur das Nötigste auf dem Konto lassen.3 bis 6 Monate Lebenshalung in Bar, der Rest in EM. So predigen es die Älteren. Aktien mögen ja verlockend sein, aber nur als Spielgeld.Man muss jederzeit die Kurse beobachten, am besten mit der Google Brille realtime und schnell verkaufen können. Vorausgesetzt, das Internet funktioniert dann auch.
    Wenn G&S nochmals drücken will, kann man Gold und Silber nachkaufen.

    0
    • Soeben wurde im ruhmreiche ARD unter dem Thema Bewaffnung der ausgehobenen rechten Verschwörer-Gruppe ein Paintball-Waffe gezeigt.alles klar.

      0
    • Stimmt. Die Ökonomen schwatzen meistens dann, wenn es die Spatzen auch schon vom Dach pfeiffen.
      DIe Zeit ist da für einen Crash, das weiss auch jede Omi, und 70% Prognose, ist soviel wert wie eine 50-50. Entweder/oder.
      Tolle Kerle sind diese Ökonome schon. ;)

      0
      • @Löwenzahn,
        Jaaaaaaa… bei einer 76%-Prognose würde ich sofort an
        den Crash glauben, aaabbber soooo !! ;-)

        Aber im ohne Spass: Man kann Shiller schon ernst nehmen; er hat
        sich auch ziemlich vorsichtig ausgedrückt…
        Ich kann mich erinnern, dass ich sein erstes Buch (auf dt.) unmittelbar
        bei Erscheinen gekauft habe; die Probleme, die er anno dazumal für
        die Pensionskassen ausformulierte auf Basis von Zahlenmaterial
        waren schon ziemlich verblüffend für mich „Irrationaler Ueberschwang“
        war glaub ich der Titel und sollte heute noch gelesen werden.

        Apropos Bücher: Wie wär’s, wenn jeder mal eine Top Ten Liste
        seiner Favoriten über dieses Portal „beamt“, dann kämen wir
        vielleicht zu völlig neuem Lesestoff !?!?

        Grüsse, NOtrader

        0
        • @NOtrader

          Interessant wären bei der Empfehlung immer ein paar Hauptaussagen seines Buches. Leider kann man nichts jedes Buch kaufen und lesen.

          Die Pensionskassen sind endgültig erledigt. Da wird am Ende nichts mehr sein. Da können wir uns darauf einstellen. Das soziale System wird in den nächsten 10 Jahren bei uns erledigt sein.

          0
        • I fang mal an:
          1. Inflation oder Deflation (Markus Lindermayr)
          2. Die Letzten ihrer Art (da gehören wir auch bald dazu….nein Spass beiseite, dieses Buch hat eigentlich mit den dasigen Thema nix zutun)
          3. Der Informationscrash (Otte)
          4. Schwarzbuch Tierarzt – Ein Insider packt aus (J. Ziegler)
          5. Vom Goldstandard zum Euro (Bruno Bandulet)

          Das wären mal 5….die derzeit bei mir in der Warteschlange weilen…

          0
  14. na dann schnell noch Gold kaufen. Zum Glück gibt es ja auf dieser Homepage jede Menge Händlerlinks…

    0
    • @SeppDepp
      Sicher keine schlechte Idee.Solange man noch kann.Zwar hofft zur Zeit die Börse auf einen neuen Geldsegen und keine Zinsen aus den USA,aber das ist nur eine Hoffnung……
      Sicher ist nur,dass den Börsen- und Bond Affen das Fell über die Ohren gezogen werden wird.
      Wenn es soweit ist und hier wieder Kurzarbeit, Abwrackprämie, Arbeitslosigkeit und Staatshilfen geschrien wird, werde ich jedenfalls hellauf lachen und grinsend durch die Stadt ziehen.

      0
    • @All, @SeppDepp,

      Ich suche grade vertrauenswürdige EM-Händler, auch und grade
      in der SCHWEIZ;
      gibt es jemand, der eine Empfehlung geben kann ?

      Vielen Dank im voraus.

      Grüsse NOtrader

      0
  15. Der Crash war ja schon da, ausgelöst von den Chinesen, pünktlich im Oktober so wie der „forecaster“ es vorrausgesagt hat. Das ganze wurde mit Milliarden und abermilliarden von den Zentralbanken (vorerst) wieder aufgefangen. Bei der nächsten Hiobsbotschaft passiert dann wieder genau das selbe. Die werden immer so weiter machen und den unappetitlichen Finanzparasitarismus so vielleicht noch über Jahre am Leben erhalten. Inzwischen gibts mehr Überwachung, Zwangsmaßnahmen, Demokratieabbau, Repression, geheime Unterdrückungsabkommen, mehr Steuern, mehr Arbeitslosikeit, illegale Einwanderer, Ghettos, Elend. In der Zwischenzeit knallen an den Börsen weiter die Sektkorken und die oberen zehntausend stopfen sich mit Zentralbankgeld und Ferrari Aktien voll. Bis an den Punkt an dem das Schla(f)fvolk erwacht, und das wird mitunter noch Jahre dauern weils dem Großteil immer noch zu gut geht. Besser wär ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende – aber dran glaub ich nicht!

    0
  16. Dudeist
    Richtig.
    Es kommt für eine maximale Anzahl an Menschen, mit maximal negativem outcome…
    Wie es halt gesteuert wird.
    Dabei spielt sicher auch die Kategorie ZEIT eine wichtige Rolle. Denn was macht ein Übel noch schlimmer? =wenn es noch länger dauert.
    Also happy holiday :-)

    0
  17. Ungläubiger Thomas

    Sie werden eher den III.WK vom Zaune brechen als den Anstieg des Goldpreises und damit den Vertrauensverlust ins Fiatgeld zuzulassen. Denn das wäre ihr Ende und das gilt es hinauszuzögern bis zum St.Nimmerleinstag. Unglaublich aber wahr!

    0
  18. Was mich momentan gewaltig erstaunt: viele Megakonzerne korrigieren ihre Zahlen nach unten, geben katastrophale Ergebnisse bekannt, sber hey glaubste Dax und Dow reagieren??!! Nixxxx, nada…. Teils krasse Zahlen und keine Bewegung nach unten. Vor Jahren haben solche Ankündigungen kl Crashs ausgelöst!

    Mario D. Sei heute wiede dank! ….. Dre***mafioso

    0
    • Ganz genau das habe ich mir gestern auch gedacht. Caterpilar und selbst McFress, die definitiv Pleite sind und ihr Konzept so was von tot, gehen durch die Decke.

      Wie kann denn ein Kurs steigen, wenn schlechte Zahlen gemeldet werden, schlechtere, als man erwartet hat?

      Eindeutiger kann man es doch nicht mehr sehen, was läuft.

      0
      • „Wenn es an den Aktienmärkten steil nach oben geht und an der Wallstreet sich die Sektkorken auftürmen, geht es der Wirtschaft …und uns allen doch gut,- oder?“

        Das ist die fröhliche Nachricht, obwohl die Wirklichkeit gaaanz anders aussieht.
        Und das kostet…

        0
  19. Die neuen RAM-Känguru 2016 sind erhältlich, falls dies interessieren sollte:

    http://www.goldpreis.de/News/Kangaroo+Series%3A+2016er+Ausgabe+erschienen_nid_837

    0
  20. Ungläubiger Thomas

    Heute abend wiederholte der Innenminister de Maiziere gemeinsam im Duett mit dem designierten Linkenchef Bartsch das Mantra der Kanzlerin „wir schaffen das“, beide fügten hinzu: was wären wir denn für Politiker, wenn wir sagen würden, wir schaffen das n i c h t??? Aber genau das ist der Punkt! Die Bevölkerung hätte viel eher Vertrauen, wenn die Politik endlich mal Schwäche oder auch Fehler eingestehen würde, was ja durchaus menschlich wäre. Oder sind Politiker nicht menschlich? Ein Eingeständnis solcher Art wurde in der Vergangenheit, in der Gegenwart und wird wohl auch in der Zukunft vergebens erwartet. Dann gute Nacht, Deutschland!

    0
    • Hat sich denn schon Jemand die Frage gestellt, wer denn wirklich mit „Wir“ gemeint ist? Alle gehen immer davon aus, dass das gemeine Volk damit gemeint sei. Ich bin da aber anderer Meinung. Und so wie es aussieht, „schaffen D I E das“.

      0
  21. Verkauft schnell eure Wohnungen.
    In der Nachbarschaft ziehen Flüchtlinge ein.
    Dann wird der Wert der Wohnung halbiert.

    http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article147906465/Immobiliengeschaefte-mit-der-Angst-vor-Fluechtlingen.html

    0
      • @Bauernbua
        In Zeiten der Not müssen wir eben etwas enger zusammenrücken und Einspar-Potenzial suchen.
        ALLE müssen jetzt sparen (bis auf die Bilderberg-Elite und die Illuminati, of course…)

        „Tausche Maserati Quattroporte GTS gegen gut erhaltenen Trabbi“, so oder ähnlich dürften die Inserate in Riad’s Tageszeitungen bald aussehen, wenn die 7122 saudischen Prinzen ihren kleinen Fuhrpark abspecken müssen.

        http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/22/iwf-saudi-arabien-droht-bis-2020-die-zahlungsunfaehigkeit/

        Der saudische (Hof-)Staat sieht sich gezwungen, seine Währungsreserven (US-Petrodollar) und US-Staatsanleihen zu verkaufen, um den vielen Prinzen das gigantische Taschengeld – und: auch das ist sehr, sehr teuer – den Krieg gegen den Jemen zu bezahlen.
        Die USA haben im Führen von Kriegen und daraus resultierender Kosten-Aufstellung hundertjährige Erfahrung; da hätten die Saudis mal nachfragen sollen, was das kosten könnte. Eine Flugstunde der F15s kostet ja „nur“ 27.000,- US-Dollar.
        (Peanuts im Vergleich zu den vielen „Ferraris“, die links und rechts neben den Highways Richtung Riad im Sand einfach liegengelassen werden, wenn den Prinzen beim abendlichen Wettrennen mal der Sprit ausgegangen ist.)

        Die Zeiten, in denen die Saudis jederzeit aus „dem Vollen schöpften“, sind jedenfalls vorbei.

        0
        • @Meckerer

          Vor ca. 25 – 30 Jahren hat es schon westliche Firmen gegeben, welche den liegengelassen “Schrott“ verwertet haben.

          Gut kann ich mich noch auf das Foto erinnern.
          Ein hoher Berg mit Yamaha XT Enduro Maschinen.

          Wenn das Öl aus ist, scheißen auch in Dubai und Kuwait die Kamele in die feinen Hotels.

          0
          • @Bauernbua
            So ein Kamel ist einfacher zu lenken, als ein Ferrari oder eine F16.
            Man muss es auch nicht ständig tanken und es findet alleine den Weg.
            Die Saudis werden also erst die US Bonds auf den Markt kippen und ganz zuletzt den Ferrari.Die Chinesen erst die Bonds und ganz zuletzt das Gold für die neue Währung.So, und wer kauft nun die Bonds ?
            Bleibt nur noch Frau Merkel übrig, aber die hat man schon mit den Flüchtlingen ausgelaugt.
            Vielleicht war das doch nicht so eine gute Idee der Bilderberger Denkfabriken.Es wird sich jetzt zeigen.

            0
      • @Bauernbua
        Zum Bild:
        Zu einer „Willkommens-Party“ gehört doch immer auch, daß hinterher „aufgeräumt“ werden muß!
        Darf ich zitieren?:
        „Wir schaffen das!“

        0
        • Ja wie nach einer Partie wird unsere Kulurlandschaft bald ausschaun! Man schaue sich nur die Länder an wo diese Herrschaften herkommen, bei uns in den Ausländergegenden liegt ja jetzt schon alles Mögliche am Strassenrand das die fleissigen (von uns bezahlten) Müllmänner dann jährlich wegräumen. Kostet die Stadt Milionen! Wir machen das – wir zahlen das!

          0
  22. @Dudeist

    In einer Regionalzeitung steht:
    Die Bundesbahnen ÖBB müssen Waggons nach dem Flüchtlingstransport in die Werkstätte schicken – alles zerstört.
    Doppeldeckerbusse wo im oberen Stock reingeschi. wurde.
    Sitze aufgeschnitten.
    Das bringt der ORF nicht.

    0
    • Natürlich nicht! Bei uns hausen schon seit 3 Monaten 50 Flüchlinge hinter der Lärmschutzwand neben einer vielbefahrenen Straße – wies dort ausschaut brauch ich wohl nicht zu beschreiben! Die hausen in Zelten und unter Folien, machen Feuer umnd schmeßen den Müll ins Gras, keiner von denen hat einen Aufenhaltstitel, und die Polizei tut genau NULL-NIX-NADA!

      Der Schmarotzerstaat ist nicht mehr in der Lage die öffentliche Ordnung und die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, Hr Schützenhofen gibt das ja offen zu!

      0
      • @Dudeist

        Da Du wahrscheinlich Steirer bist.
        Das schreibt die Kleine Zeitung von gestern.
        Obwohl die Leserbriefe willkürlich ausgesucht werden.
        Österreich der kranke Balkanstaat.

        0
  23. Schade das von den Gruppenvergewaltigungen in Hamburgs Flüchtlingslagern nichts in der Presse zu lesen ist. .. die Frau meines Kollegen arbeitet dort bei einem Sicherheitsdienst… 100% echte Info.

    0
  24. Einige Arbeitskollegen haben Aktien und Fonds. Diese Aktien/Fonds haben sich gerade erst wieder von dem Crash 2008 erholt. Jetzt geht schon wieder bergab.
    Die sitzen vorm PC und wissen nicht was sie machen sollen, weil sie + – 0 sind oder wieder schon wieder unter der roten Linie.
    Deren Berater sagen „halten“.
    Ich sage verkaufen. Das isnd alles Leute die das Geld irgendwann benötigen.
    Mal sehen wer in einigen Monaten recht hatte ^^
    Wenn die Börse crasht sind die Hobbyaktionäre die jenigen die ihr Geld nicht mehr in Sicherheit bringen können, wenn es zur Sache geht.
    Wenn ich das Thema physisches Gold zur Sprache bringen winken die „Hobbyaktionäre“ ab.
    Die vertrauen zu 100% ihren Bänkern.
    Ich frage mich… wann kommen sie einmal in die Gewinnzone?
    Aktien stossen zwar Dividende ab, aber ob das auf Dauer die ständigen Verluste auffängt wage ich zu bezweifeln.

    0
  25. Für die nächste Krise bräuchten Banken 3 Billionen Dollar Kapital

    Wien – Sollte die große Wirtschaftskrise wiederkommen, dann bräuchte das weltweite Finanzsystem – derzeit – drei Billionen Dollar (2,64 Billionen Euro) Kapital, um diese zu überstehen. Das ergibt der wöchentlich aktualisierte Indikator für das Systemrisiko des Wirtschaftsnobelpreisträgers (2003) Robert Engle. Der Wert schwankt aber innerhalb weniger Monate deutlich.

    Die Größenordnung sei zwar beeindruckend, aber alleine die Währungsreserven Chinas sind mit vier Billionen ausreichend, um den gesamten Kapitalbedarf des weltweiten Finanzsystems zu decken, verglich Engle heute in Wien in einem Vortrag anlässlich der Überreichung der Morgenstern-Medaille. Die Hälfte des systemischen Risikos liege in Asien, davon die Hälfte wiederum in China. Und gerade in China zeigt sich, dass der Indikator von Engles Institut stark schwanken kann. Mit dem Börsenhöhenflug zu Jahresbeginn – einer Verdoppelung der Börsenkapitalisierung innerhalb eines halben Jahres – hat das systemische Risiko drastisch abgenommen, da die Sicherheiten der Banken wesentlich wertvoller schienen. Mit dem Platzen der Blase ist das systemische Risiko wieder hinaufgeschnellt. Aktuelle Tendenz: Steil nach oben.
    Wie es in China weitergehen wird, traut sich Engle daraus aber nicht herauszulesen. „Ich weiß nicht, was in China passieren wird“, so der 72-Jährige. Aber er sei sich sicher, dass seine Modelle auch für das von Staatsbanken dominierte chinesische Finanzsystem gelten. Der starke staatliche Einfluss könne zwar negativ sein, weil er zu sorglosem Umgang mit Risiko und ungerechtfertigten Kapitalspritzen führen könne. Andererseits sei eine starke Regierung, der kaum Opposition gegenüberstehe, im Krisenfall ein Pluspunkt.

    Gleich nach Asien kommt Europa als Quelle systemischen finanziellen Risikos. Ein Billion Dollar sieht das Modell Engles hier, davon je 300 Mrd. in Frankreich und Großbritannien, nur 125 Mrd. in Deutschland – und 10 Mrd. in Österreich. 2012 waren es noch 25 Mrd. Euro gewesen, wobei nur börsennotierte Finanzunternehmen erfasst sind, darunter Erste Group, RBI und VIG. Frankreich bereite ihm Kopfzerbrechen, sagte Engle. Zwar gebe es keine Zweifel, dass der Staat die Finanzinstitute des Landes im Krisenfall stützen würde – aber die Rechnung könnte sehr hoch ausfallen. Italien habe hingegen ein finanzielles Systemrisiko von 60 bis 70 Mrd. – vor der Wirtschaftskrise von 2008 lag es praktisch bei Null.

    Das langsame Wirtschaftswachstum weckt in Engle Befürchtungen für die Zukunft. Auch derzeit gut mit Kapital ausgestattete Banken könnten deshalb unter Druck kommen, ihr Kapital zu erhöhen, sagte er. Aber die Investoren erkennen kaum, dass die EZB u. die FED nur deswegen mehr Geld drucken, , weil die Weltwirtschaft und das Finanzsystem kurz vorm Zusammenbruch stehen und der Boom der Aktienmärkte dabei nur ein Abfallprodukt sind. Liquidität im Bankensystem ist derzeit extrem knapp und die Kreditvergabe ist trotz der Gelddruckerei rückläufig, das Wechselkursumlaufmindestsicherungs-system kommt zum Erliegen, die Geldumlaufgeschwindigkeit ist auf einem historischem Tiefstand angelangt.

    Nicht bur die deutsche Bank wird mit den Altlasten ihrer $ 100 Billionen-Derivate-Position konfrontiert. Auch J.P. Morgan hat ca. $ 100 Billionen an Derivaten in den Büchern und die Top-US-Banken halten Derivate-Expositionen in Höhe von gigantischen ca. $ 250 Billionen. Bei korrekter Derivatbewertung hätten die US-Banken insgesamt annähernd $ 500 Billionen in ihren Büchern.
    Wenn diese ausfallen, dann führen die $ 500 Billionen bei den US-Banken und die $ 1,5 Billiarden an globalen Derivaten zu unvorstellbaren Verlusten. Und das ist der worst case der Notenbanken u. warum die Zentralbanken ständig weiter Fiatgeld drucken werden.

    Immer mehr Marktteilnehmer, Bänker, Analysten, Ökonomen, u. Politiker schätzen die Wahrscheinlichkeit dieses Szenarios als sehr hoch ein. Die meisten Länder und BIPs haben aufgehört zu wachsen und gehen real zurück. Es ist also jetzt klar, dass wir den Punkt erreicht haben, an dem die Erträge rückläufig sind. Also sollten Aktienmarkt-Investoren sich keine Illusionen machen, dass noch mehr gedrucktes Geld eine bankrotte Welt irgendwie retten kann. Das Fatale dieser deflationären Implosion, bewirkt, das keine Kredite mehr bedient werden und das Bankensystem dabei kollabiert. Dann wird eine anhaltende Flucht aus zunehmend fragwürdiger werdenden Zahlungs-versprechungen in Gold und Silber stattfinden. Und das EM ausserhalb des Bankensystems wird wieder zu Geld wie es vor 5000 Jahren war……

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter