Anzeige
|

US-Ökonom Taylor wird als neuer Fed-Präsident gehandelt

Im kommenden Februar endet die Amtszeit von Fed-Präsidentin Janet Yellen. Nominiert werden die Mitglieder des U.S. Federal Reserve Systems durch den amtierenden US-Präsidenten. Nun berichtet Bloomberg, Donald Trump habe sich mit dem US-Wirtschaftswissenschaftler John B. Taylor getroffen, um sich einen Eindruck von dem möglichen Kandidaten zu verschaffen. Der 59-jährige lehrt Volkswirtschaft an der Stanford University. In Fachkreisen bekannt wurde der Professor durch die nach im benannte Taylor-Regel, die Notenbanken als Handlungsanleitung für die Festsetzung des Leitzinses dienen soll. Die Frage, ob Yellen demnächst ihren Stuhl räumen muss, gilt jedoch weiter als offen. Als mögliche Nachfolgekandidaten zählen auch der Wirtschaftsberater Gary Cohn und der frühere Investmentbanker und Mitglied des Fed-Vorstands Jerome H. Powell. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=68683

Eingetragen von am 17. Okt. 2017. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

11 Kommentare für “US-Ökonom Taylor wird als neuer Fed-Präsident gehandelt”

  1. „Wer aufmerksamer Beobachter des medialen und politischen Treibens insbesondere der letzten zwei Jahre war, der wird sich an der ein oder anderen Stelle sicherlich die Frage gestellt haben, ob auf der Welt aktuell ein Volk existiert, das sich mehr demütigen lässt, als das Deutsche.“

    „Niemand der selbst oder dessen Vorfahren aus einer traditionell stolzen Nation und Kultur kommt, identifiziert sich freiwillig als Deutscher und tauscht damit das verbriefte Recht auf nationalen, kulturellen Stolz und Würde gegen die Zugehörigkeit zu einem Volk ein, das sich auf Grundlage eines tief verankerten Schuldkomplexes und einen, die Gesellschaft bis ins Mark durchdringenden One-World-Masochismus, ihr eigenes Existenzrecht abspricht.“

    http://www.achgut.com/artikel/jede_kultur_ist_wertvoll_so_lange_es_nicht_die_eigene_ist

    • @Force

      Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

      Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen.

      Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.

      Artur Schopenhauer

      • Grobe Menschen, welche sich beleidigt fühlen, pflegen den Grad der Beleidigung so hoch als möglich zu nehmen und erzählen die Ursache mit stark übertreibenden Worten, um nur in dem einmal erweckten Haß- und Rachegefühl sich recht ausschwelgen zu können.

        Friedrich Nietzsche

        • @Translator / Force

          Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, — aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

          Friedrich Wilhelm Nietzsche

          Da hat er Recht, der alte Zausel, Den Irrsinn eines Volkes habe ich selbst erlebt, als Einer den alle zujubelten weil er goldene Berge und blühende Landschaften versprach. Unter der Regentschaft dieses Einen wurde dann den Ossis über eine treuherzige Anstalt alles stahl, raubte und plünderte, was die in 40 Jahren unter schwierigsten Bedingungen erarbeitet haben. Und hätte dieser Eine das Volk gefragt; Wollt Ihr den totalen Markt ? ( fast ) Alle hätten Heil gebrüllt.

      • @Krösus

        Dafür bekommst du jetzt von Falco @ Konsorten sicher tausende von Finger nach oben.

        Es ist langweilig immer wieder die gleichen repetitiven Sprüchlein lesen zu müssen. Wenn man sich aussuchen könnte, ob man mit Dir zusammen in einem Staat leben würde, wurde man gerne darauf verzichten wenn möglich.
        Oder es handelt sich um eine falsche Einschätzung, mag sein. Einige andere können auch gern auf einen anderen Stern wechseln, oder aber eben die „Anderen Wir“.

        Es wird nicht erwartet hier jemanden umzustimmen. Es geht eigentlich um Informationen und deren Mitteilung. Eine unabhängige autonome Meinung entwickeln zu können und sich in sinnbringender Weise auszutauschen zu können.

        Dazu hat man mit @Konsorten aber leider kaum noch Interesse. Mit denen ist ein thematischer Austausch unangenehm zumal sie mit ihren Meinungen bleiben können wo der Pfeffer wächst. Warum sollten solche soziale Gesellen ihr Gold nicht lieber spenden als hier herum zu plärren. Selbst die informativen Schreiberlinge wie Goldminer, Watchdog und Schlangen müssen sich ausschließlich kritisieren lassen. Mit den @Konsorten wird die Welt sehr langweilig und alles andere als vielfältig, geschweige denn multikulturell.

        Übrigens, Robert Kurz ist durchaus für einen Verdreher der geschichtlichen Ereignisse zu halten, nach dem was ich von ihm gelesen habe. Wenngleich er zugegebenermaßen durchaus richtige Aussagen zu den sozio-ökonomischen Entwicklungen beizutragen hat.

        • Für Kultur-Nihilisten ist ein Satz wie dieser natürlich sehr bezeichnend:

          „Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen.“

          Das hat was von Kasteiung.

          Es gibt sehr wohl, anders als der Herr Hochgelehrte Philosoph meint, Menschen mit bedeutenden persönlichen Vorzügen die (darüber hinaus) Nationalstolz empfinden (können).

          Und die Fehler und Torheiten werden in aller erster Linie von den Eliten, deren er selbst angehörte, begangen.

          • @Force

            Da müsste ich doch etwas länger darüber nachdenken, ob mir tatsächlich ein bedeutender Kopf einfällt, der auf den Zufall dieser oder jener Nation anzugehören, tatsächlich stolz ist.

            …………………………………………………………………………………….

            Wenn die nationale Borniertheit überall widerlich ist, so wird sie namentlich in Deutschland ekelhaft, weil sie hier mit der Illusion, über die Nationalität und über alle wirklichen Interessen erhaben zu sein, denjenigen Nationalitäten entgegengehalten wird, die ihre nationale Borniertheit und ihr Beruhen auf wirklichen Interessen offen eingestehen.“

            Karl Marx/Friedrich Engels, Die deutsche Ideologie

            ……..

            Oder ganz kurz und bündig; Nationalstolz ist etwas für Leute die diesen nötig haben. Die sogenannten nationalen Interessen oder das Vaterland wird von der jeweilig herrschenden Kaste, immer dann ins Gespräch gebracht, wenn die von Ihnen Beherrschten als Kanonenfutter gebraucht werden oder wenn es darum geht von bitteren Realitäten mit der Propagierung von Sündenbücken abzulenken.

            Was dem GRÖFAZ die JUDEN, sind dem GAU—-LAND ( ein treffsicherer Name im Übrigen, denn beinahe hätte ich GAU—LEITER geschrieben ) die Flüchtlinge.

            Als der letzte Krieg vorüber war,
            gab es Sieger und Besiegte:
            Bei den Besiegten das nied’re Volk hungerte.
            Bei den Siegern hungerte das nied’re Volk auch.

            Die das Fleisch wegnehmen vom Tisch,
            lehren Zufriedenheit.
            Die, für die die Gaben bestimmt sind,
            verlangen Opfermut.
            Die Sattgefressenen sprechen zu den Hungrigen
            von großen Zeiten, die kommen werden.

            Die das Land in den Abgrund stürzen,
            nennen das Regieren zu schwer
            für den einfachen Mann.

            Wenn die Ob’ren vom Frieden sprechen,
            Mann auf der Straße, laß alle Hoffnung fahren.
            Wenn die Ob’ren Nichtangriffspakte schließen,
            kleiner Mann, mach dein Testament.

            Wenn der Krieg kommt, wird sich vieles vergrößern.
            Es wird größer werden der Reichtum der Herrschenden.
            Es wird größer werden: das Elend der Ausgebeuteten,
            der Hunger, die Ungerechtigkeit und Unterdrückung.
            Die werden größer werden.

            Auf der Mauer stand geschrieben: Sie wollen Krieg.
            Der es geschrieben hat, ist schon gefallen.

            B.B.

  2. @Watchdog @Goldminer

    Das Taylor Nachfolger von Yellen werden könnte hatte schont Einer von Euch vor einigen Monaten berichtet, wenn richtig erinnert.

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Thanatos Ein gesunder Laubwald in den Gefilden von Germaniens Gauen erzeugt im Herbst 4 Dezitonnen...
  • Thanatos: @translator Schau Dir dazu das mal an: Da unterhalten sich Forenteilnehmer über Düngerzwangsbewirtschaftung...
  • CoinCoin: Simpel erklärt – Anfang 2017 ein paar tausend Euro in Ethereum investieren und das geht sich ohne...
  • 0177translator: @Klapperschlange https://www.gmx.net/magazine/g esundheit/nordkoreanischer-...
  • Klapperschlange: @Taipan Normalerweise zieht ein solcher Zusammenstoß zweier Fluggeräte im entfernten...
  • HD: Ich hab da einen Vorschlag für die EZB. Einfach weniger Geld aus dem Nichts schaffen, dann klappts auch mit dem...
  • Taipan: @Klapperschlange Eine Cessna 152 ist ein Schulflugzeug. Ein Gartenstuhl mit Motor. 115 PS, 2 Sitze. Damit...
  • Watchdog: Noch sind es nur Gerüchte und Spekulationen, aber… https://www.silverdoctors.c...
  • Bauernbua: Immer mehr Firmen in den USA verschulden sich um eine Dividende bezahlen zu können. Der Anfang vom Crash?...
  • materialist: @Christoff 777 Im Grunde ist es auch egal welches Stück im Marionettentheater gerade gegeben wird.

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren