Anzeige
|

USA: Goldimporte aus Kanada, Goldexporte nach Europa

Gold Maple Leaf: Ein Großteil der amerikanischen Goldimporte aus Kanada dürfte diese Goldanlagemünzen betreffen (Foto: Goldreporter)

Vor allem die Schweiz und Großbritannien waren im April die Empfänger von unverarbeitetem und raffiniertem Gold aus den USA. 7,4 Tonnen Anlagegold kam aus Kanada.

Die Vereinigten Staaten haben im vergangenen April 35,3 Tonnen Gold exportiert. Das geht aus Zahlen des U.S. Geological Survey hervor. Bei 19,2 Tonnen handelte es sich um raffiniertes Gold. Rund 16 Tonnen bestanden aus unverarbeitetem Gold oder Golderz (319 Kilo).

Gegenüber Vormonat gingen die Goldexporte der USA um 10 Prozent zurück. Im Vergleich zum April 2016 wurde 12 Prozent mehr Gold ausgeführt.

Das meiste US-Gold ging zuletzt in die Schweiz (11,5 Tonnen) und nach Großbritannien (14,9 Tonnen). Nach Indien wurden 2,34 Tonnen Gold geliefert.

Im gleichen Zeitraum haben die USA 26,5 Tonnen Gold importiert. 16,2 Tonnen bestanden aus halbverarbeitendem Gold. Bei 10,3 Tonnen handelte es sich um Anlagegold, das insbesondere aus Kanada eingeführt wurde (7,41 Tonnen). Dabei dürfte es sich auch um Münzen und Barren der Royal Canadian Mint zur Deckung der privaten Goldnachfrage handeln. Die Menge entspricht 238.263 Unzen. Diese haben aktuell einen Marktwert von 252,8 Millionen Euro.

Unter dem Strich haben die USA im April 5 Tonnen mehr exportiert als importiert. Allerdings haben US-Minen im gleichen Monat mit 20,6 Tonnen so viel Gold gefördert wie zuletzt im Dezember 2011 (Goldreporter berichtete).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66846

Eingetragen von am 11. Jul. 2017. gespeichert unter Europa, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

37 Kommentare für “USA: Goldimporte aus Kanada, Goldexporte nach Europa”

  1. Es ist problemlos möglich tonnenweise Gold quer durch die Welt zu verschicken. Nur nach Deutschland liefern ist ein Problem.

    25+
  2. @Silbereule

    Da gebe ich Dir Recht. Jeden Monat lesen wir wieviel Gold von hier nach da geschippert wird, und von da nach hier….. nur und das Gold nach DE zurück zu führen scheint sehr schwierig zu sein

    Grüße

    Pinoccio

    13+
    • @ Pinocchio
      Das Gold, unsere Gold, das von 1949 bis 1971 durch die erwirtschafteten Dollar getauscht wurde, soll angeblich in New York bei der FED im Bunker unter der Erde im Fels in einem Tresor liegen. Die Ammis, unsere Brüder, passen da peinlichst auf, daß nichts davon verschwindet. Neuerdings passen die ja auch auf der Ukrainer Gold auf!
      Soweit erzählte es mir kürzlich ein Milchmädchen, ich schwöre, beim Barte des Profites!
      Und wenn das alles so ist wie es ist, ist alles in Ordnung.
      Ach, noch zwei Worte (ergänzend) zum Grundgesetz: Der
      Artikel 23, der den Geltungsbereich umriß, wurde ersatzlos 1990 gestrichen. Zwei Jahre später hat man wieder einen Text in den Artikel 23 GG eingefügt. Den müsst ihr mal lesen, den juristischen Gummi, den nichtlegitimierten Mist. Dann, spätestens dann wisst ihr, mit wem ihr es zu tun habt. Ich wünsche viel Erfolg dabei, 24. September 2017. Danach wird man auch Italien „etwas“ von deren momentanen „Flüchtlingsproblem“ entlasten. Gut für uns, das kurbelt die Industrie an und wir werden dann zum „Superexportweltmeister“ aufsteigen. Der Rentenkassen werden dann richtig voll, weil die ja unsere Rente erwirtschaften …..
      Ich mag nicht mehr. Alles Lug und Trug. Und mit vorneweg, die mit dem Kanonischen Recht und den päpstlichen Bullen.
      Gruß MM

      13+
      • @Mikki Maus,
        bitte geben Sie sich nicht auf :-)
        Es kommen auch wieder andere Zeiten…. bald… sehr bald.. und wir werden dann jeden mit Wissen brauchen…

        Das Gold, auf welches die Deutschen Anspruch haben, werden die Finanzeliten (nicht die Ammis) bestimmt nicht wieder hergeben, schon gar nicht an die BR(i)D, da diese nicht der Rechtsverweser von Deutschland (nach SHAEF Gesetz) ist !!!

        Das gesamte Gold, aus US sollte eh schon in Händen, der Russen, Chinesen und Inder sein.. also eh wurscht….

        5+
        • @Nordlicht

          auch Du befindest Dich im Irrtum.
          Wie wir alle wissen, ist die BR(i)D eine NGO, eine Firma (Siegmar Gabriel),
          aber Deutschland, gemäß shaef-Gesetz in den Grenzen vom 1937, also in den Grenzen des 3. Reiches, ist auch nur eine Firma.
          Das letzte staatliche Konstrukt auf deutschem Boden bestand bis zum 27.10.1918 und das hieß „Deutsches Reich“. Alles, was nach dem 27.10.1918 auf deutschem Boden agierte, waren nur Firmen (Weimarer Republik, Dritte Reich, BRiD, DDR).
          Wir müssen genau auf die Terminologie achten. Deutschland und BRD sind keine staatlichen Konstrukte.
          Viele Leute scheinen Probleme mit dem Begriff „Deutsches Reich“ zu haben.
          Aber kann sich jemand vorstellen, statt Frankreich – Frankland zu sagen oder statt Österreich – Österland?
          Das Deutsche Reich (dass gemäß Bundestag immer noch existiert) ist das letzte staatliche Konstrukt auf deutschem Boden und dahin müssen wir zurück, um endlich einen Friedensvertrag zum 1.WK abschließen zu können.
          Firmen können keinen Friedensvertrag abschließen. Das können nur Staaten.

          7+
          • @ EGO
            Das mit dem Friedensvertrag (-verträge) geht nicht, weil keiner der damaligen Bundesstaaten, z.B.: Königreich Preußen, Königreich Bayern, Großherzogtum Hessen usw, 26 an der Zahl, niemandem den Krieg erklärt hat! Das war der damals der Oberverwalter, der Kaiser. Wie ist der denn an die Legitimation gekommen?
            Ich muß mir dieses Thema nochmal zu Gemüte führen, weil ich da gewisse Einzelheiten vergessen habe.
            Eine ganz andere Frage, die mir gerade einfällt: Was macht eigentlich unser Force Majeure? Macht er Urlaub? Ich habe schon ein paar Tage nichts mehr von ihm lesen können!
            Gruß mm

            6+
            • @ mm

              Du hast recht. Das Deutsche Reich selbst war kein Staat, sondern ein Bund aus 26 souveränen Bundesstaaten (Preußen, Bayern, Sachsen usw.). Und diese Bundesstaaten haben dem Bund Teile ihrer Staatlichen Aufgaben übertragen (Bundesrath). Dazu gehörten die Verteidigung (Militär) und Zoll usw. des Deutschen Reiches. Der deutsche Kaiser war auch kein Kaiser im herkömmlichen Sinne (nicht vom Papst bestätigt), sondern im Grunde genommen der Geschäftsführer des Bundes „Deutsches Reich“. Der König Wilhelm von Preußen wurde sozusagen neben seiner Rolle als König von Preußen noch zum Geschäftsführer des (Bundes) Deutsches Reich eingesetzt. Dieser Geschäftsführer hatte im Grunde genommen präsidentiale Funktionen. Da aber Bayern, Sachsen und Preußen Königreiche waren, musste man dem Chef des Bundes einen Titel verpassen, der höher war als König, deshalb Kaiser.
              Das mit dem Friedensvertrag ist noch komplzierter, da das Deutsche Reich en 1. WK nicht angefangen hat, sondern die K&K-Monarchie Österreich. Österreich hat den Serben den Krieg erklärt und damit den 1. WK begonnen. Das Deutsche Reich war nur Bündnispartner (wie heute NATO-Bündnisfall) und hat sich den Österreichern angeschlossen. Die Kriegsschuld der Deutschen ist ein Fake.
              Die Situation ist ziemlich kompliziert, aber auch hoch interessant und voll gestopft mit Lügen. Unsere Geschichtsbücher zum 1. und 2. WK kann man getrost in die Tonne kloppen.
              Aber das kennen wir ja schon. Beim Gold und Silber ist es nicht anders. Lug und Trug, wo man hinschaut.

              11+
            • alter schussel

              MM,
              es gab friedensverträöge nach dem I WK.

              – bei der der google suche findest du viele hausaufgabenaufsätze aus den 90igern.
              – diese sorgen haben die heutigen schüler nicht mehr!!!!

              „Der Friedensvertrag von Versailles….
              Zu den Unterzeichnern gehörten neben Deutschland die Vereinigten Staaten (USA), das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Japan sowie Belgien, Bolivien, Brasilien, Kuba, Ecuador, Griechenland, Guatemala, Haiti, Hedschas, Honduras, Liberia, Nicaragua, Panama, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen, Siam, die Tschechoslowakei und Uruguay.

              China, das sich seit 1917 mit Deutschland im Krieg befand, unterzeichnete den Vertrag nicht.
              …………

              Der Kongress der Vereinigten Staaten verweigerte dem Versailler Vertrag 1920 die Ratifikation. Die USA traten dem Völkerbund nicht bei und schlossen 1921 einen Sonderfrieden mit Deutschland, den Berliner Vertrag.“

              https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensvertrag_von_Versailles
              …………………..

              7+
              • @ AS

                den Friedensvertrag zum 1.WK konnte nur der Kaiser Wilhelm selbst oder sein Stellvertreter unterzeichnen.
                Er wurde aber von (verfassungswidrigen) Putschisten unterschrieben. Damit sind die Unterschriften nichtig.
                Die Weimarer Republik, regiert von einer Putschistenregierung war eine Firma, zum Friedensvertrag nicht legitimiert.
                Die Abdankungsurkunden des Kaisers (im Internet kursieren mind. 2 Exemplare) sind ungültig aus mehreren Gründen (falsche Unterschrift, Sigelbruch usw.). Der deutsche Kaiser war bis zu seinem Tode 1941 deutscher Kaiser. A.H. wußte das. Er hat mehrmals versucht, vom Kaiser die Legitimation als tatsächlicher Staatschef zu erhalten. Auch das Dritte Reich war nur eine Firma (Nachfolgefirma von der Weimarer Republik).

                7+
          • @EGO,
            ich denke nicht !
            Lesen Sie meinen gestrigen Beitrag 20.34 Uhr in dieser Rubrik.

            WIR sind da schon richtig unterwegs.

            1+
            • @ Nordlicht
              In diesem, ihrem Beitrag wird der Artikel 23 GG nicht berücksichtigt! Wurde hier auch schon beschrieben!
              Kein Geltungsbereich, keine Gesetzeswirkung!
              Mein Beitrag vom 11. Juli 21:07 Uhr weiter oben.
              Ach, eine Frage: Wie sind wir rechtlich, also juristisch, dazu gekommen, von Brüssel „verwaltet“ zu werden?
              Übrigens bin ich kein Radikaler, weder rechts noch links. Ich möchte nur mein Recht, das mir als Mensch, nicht als Person, zusteht!
              MM

              6+
              • @MM,
                vorweg gehe ich davon aus, dass alle hier weder der einen oder anderen Schublade zuordbar sind oder den phoesen Na.. zugehören !

                Die hier dazu schreiben sind alle Menschen, die sich ihrer
                Bürgerrechte bewusst geworden sind.
                Wir leben hier im Handelsrecht nach geltenden Recht, wo auch der Gg 23 nur ein Teil der AGB ist, den dieses Besatzungskonstrukt anwendet (nach HLKO 23).
                Dass GG ist ein Grundgesetz FUER das deutsche Volk.

                Es gibt keinen Gesetzgeber nach gueltigem Recht, wie auch die EU nur eine Steigerung der Versklavung und Ausplünderung dient.
                Brüssel bzw. die EU ist also auch nur eine Firma ohne gueltiges Recht.

                Hatte es schon an anderer Stelle geschrieben, dass das ein jeder wissen sollte, nur man sich auch ganz schnell unbeliebt machen kann, je nachdem man dieses Thema näherbringen möchte.
                Mit einem Richter oder Staatsanwalt würde ich nicht unbedingt das diskutieren anfangen wollen..

                4+
                • @ Nordlicht
                  Einverstanden.
                  Bezüglich Ihres letzten Satzes:
                  Inzwischen, d.h. schon einige Zeit, ist das Landratsamt in der Lage, bei bestimmten Auffälligkeiten, die mit der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr nichts zu tun haben, den Führerschein einzuziehen, mit der Begründung, daß man nicht geeignet ist, am öffentlichen Straßenverkehr teilzunehmen.
                  Also „hält man den Ball flach“.
                  MM

                  5+
            • @ Nordlicht

              Wer ist WIR?
              Wohin seid IHR unterwegs?

              2+
          • danke für diese interessante Darstellung!

            2+
  3. ja da kann man mal sehen , wie wir ständig verschaukelt werden. USA liefer in einem Monat 35,3 Tonnen.
    Apropro verschaukeln:

    Ist das Ergebnis der Bundestagswahl schon bekannt? Man wollte sicher nur die Balkenlängen testen:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.landtagswahl-in-freiburg-peinliche-wahlpanne.655b0bd9-aeac-4448-b62d-21fa0e95d001.html

    5+
  4. AUF DEM WEGE IN DIE DIKATUR

    Das Bundesverfassungs-Verhinderungsgericht in Karlsruhe hat mit seiner heutigen Entscheidung das Streikrecht und die Koalitionsfreiheit, die angeblich vom GG geschützt sind, faktisch aufgehoben.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tarifeinheitsgesetz-bundesverfassungsgericht-billigt-streikbremse-im-kern-a-1157124.html

    FDGB Second Edition…Die gute alte Klassenjustiz

    FDGB Second Edition…

    Die gute alte Klassenjustiz, hat wieder einmal gezeigt wofür Sie da ist. Damit ist das Streikrecht und die Koalitionsfreiheit, die angeblich den Schutz des GG genießen, faktisch aufgehoben.

    DDR 2.0 ist schwer im kommen, zumindest was die Entrechtung der großen Bevölkerungsmehrheit betrifft. Aber dies war ja nach dem 3 Oktober 1990 ohnehin zu erwarten.

    Die Berliner Mauer und die Existenz der DDR, waren der Garant der sozialen Marktwirtschaft. Mit dem Ende dieser Institutionen ist der bunztoitschen sozialen Marktwirtschaft, dem Rechtsstaat und der Demokratie ( soweit überhaupt vorhanden ) die Geschäftsgrundlage abhanden gekommen.

    Man spricht wieder toitsch und seit 1990 wird zurück geschossen. Die Ostdeutschen aber reiben sich die Augen, weil sie feststellen müssen, daß noch die finstersten Ideologen des Kasernenkommunismus, deren Lügenpropaganda über die eigene Herrschaft doch so durchsichtig und jämmerlich gewesen war, die sozialen und demokratischen Defizite der bunztoitschen Marktwirtschaft mit boshafter Präzision durchaus zutreffend beschrieben hatten.

    Wie heißt es hier in Brandenburg;

    Alles was uns die Kommunisten über den Kommunismus erzählt haben, war erstunken und erlogen aber alles was uns die Kommunisten über den Kapitalismus erzählt haben, war die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit.

    33+
    • @Krösus
      mit dem viertletzten Absatz alles richtig erkannt.

      Grundlage für diesen Wechsel war die Neufassung des § 23 GG. Mit dieser Neufassung im Rahmen des sogenannten 2+4 Vertrages wurde der alten BRD die Geschäftsgrundlage entzogen. Denn nichts anderes als der Geltungsbereich des GG (Geschäftsgrundlage der Gebietskörperschaft BRD), der in § 23 definiert war, wurde 1990 aufgehoben. Ein Gesetz ohne Geltungsbereich ist aber ungültig.

      Fazit: Seit 1990 gibt es auf Teilgebieten Deutschlands (BRD) nur noch Personengesellschaften (Handelsrecht) aber keine Gebietskörperschaften mehr die zumindest noch eine gewisse Reststaatlichkeit aufweisen konnten.

      Wenn das GG ungültig ist, die BRD als Gebietskörperschaft erledigt und lediglich Handelsrecht gilt stellt sich die Frage:

      Gibt es überhaupt noch eine „staatliche“, nationale Grenze die verteidigt werden kann oder haben wir nur noch die sogenannte Außengrenze des Vereins EU ? Dann hätte Merkel 2015 nicht gegen geltendes Recht verstoßen, oder ?

      8+
      • @Christof,
        Erika ist gemäß GG 133 als Geschäftsführerin für das jetzige Besatzungskonstrukt nach nach HALLO und SHAEF Gesetzen tätig, wie auch vorher alle eingesetzten Kanzlerschauspieler.

        Höre und sehe Grundsatzrede zum GG von Prof. Carlo Schmid noch bei Youtu…
        Carlo Schmid Grundsatzrede zum GG

        Man könnte auch ab 1918 alles zur Rechtsstaatlichkeit in Frage stellen… ist aber heute im Moment nicht mehr so wichtig…
        Wenn ich auf die weltweiten Schulden schaue…

        217 Billionen : 217.000 Milliarden : 217.000.000 Millionen…
        In € oder $ ist eh schon egal…

        8+
    • Krösus Genau das hat mir ein Bekannter auch mal gesagt :Das was man Im Staatsbürgerkunde -Unterricht über den Kaitalismus erzählt war die Wahrheit es nur niemand geglaubt weil man es nicht überprüfen konnte.

      3+
  5. Ich finde die Börsendaten heute mal wieder zum Brüllen. Das hat mit einem Markt, wie man das in Schule und Uni lernt gar nichts mehr zu tun.

    Was ich immer mehr Frage ist, wie lange und unter welchen Voraussetzungen kann das so gemanged ober eben nicht gemanaged werden?

    Was kann das System zum Zusammenbruch führen? Ich habe die Asienkriese live mitbekommen. Das war für die Betroffenen schon dramatisch. Anderseits hat das nicht zum Systemzusammenbruch geführt. Irgendwie wurde es gerettet.

    Frage: Warum sollte es bei der nächsten Kriese nicht auch gerettet werden?

    4+
    • @Stillhalter
      Da kaufe ich mir lieberein Rettungsboot, als dass ich darauf vertraue, dass man mich schon retten wird.Vielleicht aber retten die zuerst die aus Nordafrika und ganz zuletzt erst mich ? Oder erst gar nicht.?
      Wie gesagt, eigenes Boot ist unbezahlbar.

      10+
  6. Der Euro Zum Dollar läuft so langsaam auf die 1,15 zu. Das kann einen schon wundern, wenn man an die ital. und span. Banken denkt. Da muss es ja um die US Wirtschaft sehr schlecht stehen. Die spannende Frage ist, geht der EURO auch auf 1,16/1,17. Dann werden sehr viele klte Füsse bekommen!

    4+
    • Der € kann auch locker auf 1,35 gehen was mich nicht wundern wūrde.Haben wir alles schon gehabt und weshalb sollte sich die Geschichte nicht wiederholen? Die Deutschamerikaner kommen jedes Jahr in Ihre alte Heimat egal zu welchen Wechselkurs weil Sie an Ihren Wurzeln kleben.Seit 10 Jahren habe ich jährlich Kontakt zu einer Familie aus Ohio die mich besucht und ja, in den Staaten läuft gar nichts rund!
      Das absurde daran für mich ist das Sie auf keinen Fall in Ihre alte Heimat zurücksiedeln würden egal was kommt.
      Weshalb?
      Meine alte Nachbarin aus Jugendzeiten seit 30 Jahren in Kalifornien lebend sagte mir das selbige vor 8 Wochen als Sie mich besuchte.
      Könnte es sein das Wir mehr Sand im Getriebe haben als die Staaten Wechselkurs hin oder her.

      6+
      • @posbi
        1,35 ?
        Da würgt der Draghi die kompletten Spaghetti raus.
        Das lässt der nie und nimmer zu, kann er auch nicht, wie soll da die Inflation kommen.?
        Bei 1,35 fällt die komplette Eurozone samt BRD in die Rezession.
        Ein so schwacher Dollar liesse auch den Goldpreis auf über 1700 Dollar klettern.
        Dann haben wir es wieder:
        Den Amero, den Nordo und den Südo. Wie gehabt.

        6+
        • @Taipan,
          selbst über 1,20 werden die Südlaender inkl. der Franzosen, es wirtschaftlich nicht lange aushalten..

          Sehe daher eher den Phoenix kommen aehmmm anfliegen…

          One world currency in 2018

          3+
  7. @Stillhalter,
    Im Moment ist alles am steigen… bzw. fällt nicht..
    € , DAX, DOW, AU, AG, Öl… passt alles überhaupt nicht mehr zusammen…

    Morgen könnte Yellen dass noch weiter beeinflussen, mit Hinweis auf die weitere Zinsententwicklung und Erhöhung der Food stamps Inhaber…

    3+
  8. Ist schon verwunderlich, dass seit geraumer Zeit von den asiatischen Märkten keine Impulse mehr für die Edelmetalle kommen. Offensichtlich ist auch dort die Droge Papiergeld Ausdruck einer globalen Abhängigkeit vom Überschuldungssystem.
    Bleibt die Frage wie lange noch. Ich tippe auf Ende 2018,spätestens Anfang 2019
    Die Wette gilt! Wer hält dagegen???

    9+
    • @Skorpion
      Ich halte dagegen.
      Wir sprechen hier von einer wirklich großen Sache.
      Damit sich die wenigen zukünftigen Schüler keine komplizierten Jahreszahlen merken müssen haben wir 2020 geplant.

      1+
    • @Skorpion,
      mache aus Spass mal mit…

      22.09.2017 ;-)

      oder auch evtl. früher möglich… wenn gewollt…

      0
  9. @an alle

    Ich wünsche allen einen schönen Tag. Ja, wenn ich mal wieder die Prognosen und Charts auf Goldseiten sehe, frage ich mich: wir alle behaupten, das der Gold und Silberpreis manipuliert ist/wird, so das es denen, die das manipulieren ( will keine Namen nennen ) gewinnbringend passt. Richten sich Charts und Vorhersagen nach den Manipulationen ? Sicher nicht. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich hatte mich immer gewundert. Zinserhöhung, Wahlen und 1000 Gründe, warum der EM Preis wieder fällt. Wir reden uns das ein ung glauben was wir wollen. Nur, wenn der Preis willkürlich manipuliert wird, sind wir dessen ausgeliefert und müssen/wollen das aussitzen. Die ganzen Nachrichten drum rum haben da dann wenig mit zu tun. So sehe ich das heute, nach dem letzten Preissturz. Klar, ich investiere weiter, der Preis ist gerade recht günstig.

    Einen erfolgreichen Tag an alle

    Pinocchio

    4+
  10. @Pinocchio – alle
    Ich sehe Gold und Silber inzwischen auch als Philosophikum – etwas grundsätzlich „W A H R E S“ mit ewigem Bestand! – etwas, das mit Orientierung zu tun hat. Und Orientierung ist doch in der heutigen Zeit etwas, das immer mehr zur Mangelware wird. Meinungen, Aussagen, Gesetze, Bewertungen …. einfach alles hat nur noch kurzen Bestand und ändert sich im Sekundentakt.
    Wir hier – die Goldfreunde – sollten alles vorbeiziehen lassen. Am Ende bleibt das Gold immer und unveränderlich bestehen.

    9+
    • @Safir @Pinocchio

      Das hast Du schön gesagt, Safir.
      Die Orientierung, die Gold bieten kann, ist das Herunterbrechen all der auseinanderfallenden Wahrnehmungen von Realität auf Substanz und Werterhalt als Ewigkeitswerte.

      9+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Draghos: Kleine Nachhilfestunde: https://www.youtube.com/watch? v=DXheBffkYew&feature=yout u.be
  • Boa_Constrictor: @Oro fino ‚In den Locus mit dem Focus‘, denn: suche mal den Autor! Gefunden?...
  • Draghos: @Falco Warten wir es doch einfach ab; den besten Beweis wird die Realität liefern. Und bei Gott, ich hoffe...
  • Draghos: @Ulrike Und wieviel Fake steckt nun drin ? Hier etwas aus den Qualitätsmedien zum Thema (muss dann wohl so...
  • Watchdog: @0177translator Exkurs dt. Geschichte… (mal sehen, ob der Kommentar in die Review-Schleife...
  • Falco: Ach @Draghos… Mit Verlaub, aber wenn hier einer zündelt, dann bist das DU!
  • Draghos: und nochwas: wagt es ja nicht Euch auf eine derartige Krise vorzubereiten, denn dann seit Ihr per se...
  • Draghos: @Translator Natürlich werden wir das hier auch bekommen, das ist doch der Plan. Und wenn es nicht von...
  • Ulrike: @0177translator Hallo Translator, das sind leider typische Fake-News: http://www.br.de/nachrichte...
  • Oro fino: Wieder so ein Schwachsinnsbericht….. .http://www.focus.de/wissen/vi deos/tonnenweise-gold-in-oz...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren