Anzeige
|

Verhandlungen gescheitert, Argentinien ist pleite

Am frühen Donnerstagmorgen ist die letzte Frist in den Verhandlungen zwischen Hedgefonds und der Regierung Argentiniens ergebnislos verstrichen. Damit gilt das Land nach 2002 erneut als bankrott. Die Gläubiger bestehen auf Zahlung der vollen Anleihenschuld von 1,5 Milliarden Dollar, die seit der letzten Staatspleite verhandelt wird und ihnen zuletzt gerichtlich zugesprochen wurde. Nun drohen dem argentinischen Staat weitere Forderungen einer breiten Masse von Gläubigern. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44004

Eingetragen von am 31. Jul. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

18 Kommentare für “Verhandlungen gescheitert, Argentinien ist pleite”

  1. Man braucht sich nur die Namen von den CEOs der Hedgefonds ansehen. Die gebotenen 300% Rendite waren den Heuschrecken wohl nicht genug.

    0
  2. 0177translator

    @Christian
    Interessant ist, daß die Hure Justizia voll mitgespielt hat und befand, den Häddsch-Fongs stehen 100% Auszahlung zu für Schuldpapiere, welche die zu einem Bruchteil des Nominalwerts erworben haben. Sollte in einem Gnadenakt Zar Wladimir der Unbeusame den Gauchos 2 Mia. Dollar schenken, können die anderen Gläubiger, welche schon mit einem Teil zufrieden gewesen waren, nach dem Gleichheitsprinzip eine Aufstockung bzw. einen Nachschlag verlangen. Ergebnis: Argentinien ist so oder so den Bach runter. Das ganze hat einen kaum beachteten geostrategischen Hintergrund: Der gesamte Südatlantik ist voller unerschlossener Öl- und Erdgasreserven. Deswegen hat Großbritannien auch 1982 die Falkland-Inseln (Malvinas) mit Zähnen und Klauen verteidigt. Jetzt tun die auf der Insel so, als würde ihnen der ganze Südatlantik allein gehören, man ist nicht bereit, mit den Anrainern zu teilen. Deswegen gab es zwischen London und Buenos Aires schon Stunk, und sogar der selige Hugo Chavez hatte angekündigt, den Gauchos auf jede nur erdenkliche Weise beistehen zu wollen, wenn es hart auf hart kommt. Ich denke, daß es im Grunde darum geht, man will Argentinien zu Mus hauen, weichklopfen, um sie auf die Knie zu zwingen, daß sie auf die Rohstoffreserven verzichten oder alle Rechte zu billig abtreten. Diese Justizlastigkeit von Jesusfreakland ist übrigens der Hauptgrund für die Inkompatibilität, der einen Abschluß von TTIP nicht zuläßt. Im Streitfall würden Schiedsgerichte, die allein in den USA tagen, entscheiden dürfen, und deren Urteile sind dann nicht mehr anfechtbar. Diese Streiterei vor US-Gerichten erfolgt zu horrenden Kosten, angeblich sollen den Anwälten 20% des Streitwerts als Honorar zustehen, weswegen die Gilde der Advokaten jede noch so lächerliche Sache vor dem Kadi austrägt. Diese Anwalts- und Gerichtskosten, so las ich unlängst, machen 10% des BIP von AIPACistan aus. Für möglich halte ich sogar folgendes Szenario: Sollten die Bignose-Indianer wieder mal der Meinung zu, die bösen Deutschen haben zu wenig gezahlt, oder ein „katholischer“ Senator wie der verstorbene d’Amato ist der Meinung, wir müssen noch die Phosphor-Bomben bezahlen, mit denen Dresden ausradiert wurde, so kann – wie aus der Hüfte geschossen – so eine menschliche Karikatur in Richterrobe fix mal verfügen, daß die 1.500 Tonnen deutschen Goldes futsch sind. Beschlagnahmt.
    Die Fähigkeit, logische Schlüsse ziehen zu können, muß einem NACHWEISBAR abhanden gekommen sein, damit man in Berlin und Brüssel hohe Ämter bekleidet und ein „Freihandelsabkommen“ unterschreibt.
    1919 meine Philipp Scheidemann, als es um den Versailler Vertrag ging: „Die Hand soll verdorren, die das unterzeichnet.“

    0
    • @0177translator.Du vergisst aber das JEDERseine Schulden auch zurück zahlen muß!Außer Kriegsparteien,leider passiert dies dem guten Schuldner USA ständig!

      0
      • 0177translator

        Mein Opa väterlicherseits hatte vor dem 2. WK einen Kredit aufgenommen in Höhe von 23.000 Reichsmark. U.a. damit erwarb er einen Bauernhof und richtete diesen ein. Im Jahre 1942 ließ er sich scheiden, 1943 mußte er ab nach Osten, war bis 1954 in Gefangenschaft, zuletzt in Workuta (im hohen Norden Rußlands). Derweil hatte die neue Obrigkeit den Hof, welcher in der Endphase des Krieges völlig zerschossen worden war, als „devastiert“ eingestuft, Oma das Land weggenommen, alles in die LPG eingegliedert. Anfang der 60er kam dann der Hammer, daß ja noch 11.000 Reichsmark von dem Kredit nicht abbezahlt sind. (Ist insoweit interessant, als daß die DDR sich ansonsten nicht als Rechtsnachfolger des Reiches ansah, wenn es um Zahlungen an Israel ging.) Aber egal, man war so „kulant“, Oma Luise nur 1% Verzugszinden zu berechnen. Also hat meine Familie dann auf dem verbliebenen Hofgrundstück mit großem Garten fleißig Tomaten, Gurken usw. angebaut, an die staatl. Abnahmestellen geliefert, zuletzt auch Honig in den 80ern, und alles abgestottert. 1985 war meine Sippe schuldenfrei.
        Wenn die Amis dereinst ihre Schulden bei China, Japan u.a. abstottern, müssen die Gläubiger darauf achten, daß die Gurkensamen nicht von Monsanto waren.

        0
        • @0177translator.Ich sag ja wehret den Anfängen,diese ganze opportunistischen Drecksbanden(egal welcher coleur)mit Stumpf und Stil ausrotten.Da darf man keine humanistischen Moralbremsen haben,das ist bei diesem Pack in den Genen!Mein Opa väterlicherseits war Kommunist,wurde,als er so blöd war sich anzulegen,alleine von 14 SA-Herren in die Strassenrinne hineingetreten.Ganz vorne dabei ein Obmann Stegemeier/später Gauleiter.41 hat mein Opa tapfer an Rommels Seite in Afrika gekämpft und wurde mehrfach ausgezeichnet.(Besitze alle seine Orden und Bänder.)Als er aus britischer Gefangenschaft heimkehrte und von den Amis befragt wurde ob er Nazi war,bestätigte er für die Wehrmacht und seine Kameraden gekämpft und somit das Regime unterstützt habe,das brachte nochmals ein 14monatiges Hafterlebniss.Meine Oma arbeitete mit weibl.russ. Gefangenen,eine war ihr besonders lieb geworden,sie gab ihr heimlich Essen,der gute Gauleiter Stegemeier schiss sie sofort bei der Gestapo an.Ohne Opas Auszeichnungen wäre sie ins KZ gekommen.Fakt ist das der Gauleiter,fickte auch viele russische Gefangene ,in Wirklichkeit einWiderstandskämpfer war und eigentlich SPD-Mann sei!Er wurde Bürgermeister in unserer schönen Stadt und enteignete meinen Großeltern noch mehrere Ländereien!Für mich steht fest ,ich habe 10 Morde frei!Das ist mein Ernst,und wenn es krachen sollte und eine fremde Macht diese Opportunisten/Wendehälse jagen sollte ,dann bin ich dabei!Es geht nicht anders!

          0
          • @Heiko
            Du schreibst sicher die Wahrheit.
            Was mich wundert und wofür ich dieses Forum sehr schätze , ist das fast alle Kommentare unzensiert ankommen.
            In einer deutschen oder österreichischen Zeitung wird solch ein Kommentar sicher nicht geschaltet.

            0
          • 0177translator

            @Heiko
            „Nicht an ihren Worten, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ Ich weiß, daß Du keinen abmurksen wirst, Heiko. Hab neulich mitgehört, wie zwei Kollegen über mich lästerten. Hab ich also 7 Augustäpfel geschält und geviertelt und auf einem Teller den beiden hingestellt, und wir haben uns alle bedient. Irgendwie wurde den beiden klar, daß nicht jeder sowas machen würde, die Apfelstücken haben ihnen geschmeckt – also laß sie nachdenken.
            Was mir aber angst und bange macht, ist, daß der anständigste Mensch auf der Welt, mein Vater, geb. am 02.06.1936, weiterhin auf Aktien schwört. Hat er doch in den 50er Jahren selber mehrmals miterlebt, wie Bargeld über Nacht (in der DDR) für wertlos erklärt wurde, und ich selbst Anfang 1991 in der UdSSR als Austausch-Student. Nein, er hält mich für einen Verschwörungs-Infizierten, und als ich ihm erzählte, daß die NATO vom 11.-28. September in der Westukraine Manöver abhalten will, schaltete er seine Ohren auf Abwehrstellung. Was soll ich bloß machen? Werde also wieder Fallobst sammeln, bei der Mosterei abliefern, und mir den Keller mit hunderten Flaschen Apfelsaft, Apfelmost, Apfelwein, Apfeltischwein, Apfelglühwein usw. vollpfropfen. Wenn der Aktien-Crash kommt, können Vater und ich uns wenigstens den Winter über besaufen.

            0
            • @translator
              Rate Deinem Papa ein Stop Loss zu sezten dann muß er Dir nach dem Crash nicht alles wegsaufen.

              0
            • @0177translator.Ich lach mich schlapp,gestern krachte es bei Mutters Geburtstag auch.Eine Seite Schwester(Lehrerin),Tante(naturdoof)und Bruder(Finanzjurist),auf der anderen meine Mutter und ich!Tantes Aussage Putin wäre wie A.H. und wäre besser abgeschossen worden,sowie die beamtisch korrekte verfeinerte Zustimmung.Dazu dann die widersprüchliche Aussage das der Holocaust ganz genauso sich so abgespielt hatte wie der Mainstream behauptetund ganz schrecklich,aber gleichzeitig die heutigen Israelis sich nicht gegen die Hamas verteidigen dürfen!Der Knaller war dann das ausgelöschte wertvolle Leben der ca.300Flugpassagiere und das diese auch einen Krieg wert wären!Da Du ja meine Mentalität kennen solltest ist ja wohl klar was dann geschah.Resümee ist nun das keiner der Drei mit mir mehr spricht!Hat enorme Vorteile:)!Also die Blödheit der Massen bekommst Du nur mit Nukes gelöst! Meine Frage ist nun kann man sich blöd lernen,blöd saufen oder blöd vögeln?Ich weiß es wirklich nicht!

              0
  3. also wie es aussieht, hat sich JPMorgen da auf etwas eingelassen, wofür sie jetzt die Rechnung bekommt. Und damit nicht ein Dominostein anfängt zu fallen, möchte JP die Rechnung lieber die Rechnung selbst bezahlen, denn wenn die Derivate anfangen gebraucht zu werden, wird es wirklich ernst! Es sind ja Billionen die da auf dem Spiel stehen und das könnte alle mit in die Tiefe reisen !!

    0
  4. @Heiko
    ja was meinst denn Du, warum man von „der breiten Masse“ spricht ?!?
    Alle breit & doof gesoffen
    Das man sich auch mit viel Mühe blöd studieren kann sieht man tagtäglich:
    Da wollen einem Steuermuggel erzählen, das der halbe Steuersatz von 19%
    natürlich 7!!! ist
    Aber mein liebster Kalauer, welchen Akademiker nicht müde werden „abzusondern“: Wenn Eisberge schmelzen, dann steigt der Meeresspiegel-großartig! Also wenn ich ein Glas mit Eis fülle, danach bis zum Rand Wasser einfülle, kann das Eis schmelzen wie es will – der Rand wird niemals übertreten.
    In der Grundschule weiß das jeder – nach einem Studium zum Dipl.Meterologen
    hat man diese Physikalische Grundregel wegstudiert…..und darf sein „Wissen“ sogar ver“breiten“. Ob man dann vorher schon blöd genug war, oder noch mit blöd vögeln nachhelfen muss, kann ich nicht sagen – frag´doch mal den Kachelmann

    0
  5. @Fed
    stimmt – da kehren sich die physikalischen Gesetze natürlich um.
    Oder willst Du darauf hinaus, das es sich ja auch um Eis auf dem Festland handelt.
    Dann nehme Dir doch mal einen Globus zur Hand.
    Und jetzt vergleiche mal die vom Wasser bedeckte Fläche und die Landfläche,
    welche (noch) vom Eis bedeckt ist …..nicht besonders viel, gell.
    Davon ziehst Du dann 10% ab, da das Volumen von Eis ja höher ist.
    Und schwupps – die Meeresspiegel erhöhen sich um ein paar Zentimeter…..
    ach nein – eines wird dann ja immer noch ausgeblendet: Eine globale Erwärmung
    sorgt ja auch dafür das die gesamte Atmosphäre des Erdballs mehr Feuchtigkeit (Wasser) aufnimmt – nicht verzagen, lernt man auch in der Grundschule.
    Oder einfach weiter ein paar Bäume auf die Brille malen – dann bleibt der Wald auch schön dicht.

    0
    • Also die globale Erwärmung führt in Afrika zur einer extremen Gletcherbildung(Kenia/Marokko),zudem hat der Draa mal wieder anständig Wasser,die Landwirtschaft geht gerade zu rasant Richtung Sahara!Weizenanbau wird forciert,passt gerade prima ,da die Ukraine ja dieses Jahr Weizenmangel bekommen wird!

      0
      • 0177translator

        @Heiko
        Der größte Nutznießer der globalen Erwärmung wäre Rußland, wenn z.B. die Permafrostböden in Sibirien auftauen und für Besiedelung und Landwirtschaft geeignet werden. Hat bestimmt alles der Putin eingefädelt. Jetzt muß nur noch die Frage geklärt werden, ob Putin schuld ist an der Erwärmung, oder ob er es war, der die „spinnerten“ Theorien in die Welt gesetzt und alle verwirrt hat. Also, liebe Marietta Slomka, KLÄR‘ UNS MAL ALLE DARÜBER AUF !!!

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
  • materialist: @catpaw :Die heutige Spitzengruppe der DAX -Gewinner ;Thyssen-Krupp,DB und VW sind gleichzeitig die...
  • Löwenzahn: I glaub, es wird Zeit, dass ich meine Papiere bald loswerd. Lang gehts sicher nimmer. Es pfeifen dies ja...
  • Löwenzahn: Was nutzt dir beim Rasen a Burka ? Es werden eh die Kennzeichn geblitzt . ja gut man könnte dem Auto auch...
  • materialist: Ich schätze mal dass der DAX morgen dank Marios Europäischer Zocker Bude die 11000 knacken wird , dann...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter