Anzeige
|

„Weltweiter Währungskrieg wird US-Zinserhöhung verhindern“

Dollar im Feuer

Der US-Dollar wird sich dem aufkommenden Währungskrieg nicht entziehen können.

Der Wirtschaftsprofessor Nouriel Roubini sieht die Industrienationen in einem sich zunehmend verschärfenden Währungskrieg. Er zieht aber möglicherweise die falschen Schlüsse, was Gold anbetrifft.

Nouriel Roubini ist Wirtschafts-Professor an der New York University und Vorstandschef seiner Firma Roubini Global Economics. Er sieht die großen Industriestaaten an der Schwelle eines unerbittlich  geführten Währungskriegs. „Die Nachfrage in den entwickelten Ländern ist schwach und der einzige Weg zu Wirtschaftswachstum ist die Schwächung der eigenen Währung, um die Netto-Exporte zu fördern“, stellt Roubini im Interview mit Yahoo Finance fest. Der der Außenhandel ein Nullsummenspiel sei, konkurrieren die Volkswirtschaften um den größeren Anteil am Markt, in dem sie ihre Währungen schwächten.

In diesen Kontext gehöre auch der überraschende Schritt der Bank of Japan, die den verstärkten Ankauf  landeseigener Staatsanleihen ankündigte, um die Geldmengenbasis auf 80 Billionen Yen pro Jahr zu vergrößern (ca. 540 Mrd. Euro).

Diese habe bereits zu Reaktionen in asiatischen Staaten geführt, stellt Roubini fest: „Von Südkorea bis Malaysia bis Thailand, sogar die Zentralbank Chinas hat zuletzt die Zinsen gesenkt, um die Aufwertung ihrer Währung zu vermeiden“. Die chinesische Zentralbank habe zudem die Kreditvergabe an die staatliche China Development Bank  verstärkt, die wiederum die chinesischen Geschäftsbanken mit Geld versorge. Als nächstes werde der Währungskrieg nun auf Europa übegreifen.

„Die ersten, die durch den schwachen Yen getroffen werden sind Deutschland und die Eurozone. Also wird die EZB Quantitative Easing betreiben. Die Schweizerische Nationalbank wird folgen, sowie die Norweger und die zentraleuropäischen Staaten“, prophezeit Roubini.

Und er behauptet, dass der US-Dollar die einzige Währung sei, die an Stärke gewinne, was wiederum zu einem Währungsschock in den USA führen werde. Das werde das US-Wachstum schwächen, sowie die Inflation und die Wettbewerbsfähigkeit. Und dies werde die Fed dazu veranlassen, die für 2015 erwartete Zinserhöhung zu verschieben.

All dies sind Argumente für einen stärkeren Goldpreis. Denn wenn alle Papierwährungen entwertet werden, was bleibt dann noch? Sollte sich herausstellen, dass die Fed die Zinsen doch nicht wie erwartet erhöht, dann dürfte dies den Edelmetallen neuen Rückenwind geben.

Doch Roubini sieht das nicht so. Der US-Professor war allerdings noch nie ein Freund des Goldes. Immer wieder prophezeite er einen Goldpreis-Rückgang auf 1.000 Dollar pro Unze. Bislang ist seine Prognose nicht eingetroffen. Aber er bleibt dabei. Gold werde bis Ende 2015 auf 1.000 Dollar fallen, meint er.

Er empfiehlt, was alle empfehlen, die mit Geld noch mehr Geld verdienen: Aktien, Immobilien, Anleihen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46955

Eingetragen von am 5. Dez. 2014. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Goldpreis, News, Politik, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

86 Kommentare für “„Weltweiter Währungskrieg wird US-Zinserhöhung verhindern“”

  1. Roubini empfiehlt natürlich genau diese Produkte, welche seine Kaste vertreibt.
    Gold sammelt er selber ein,aber das soll natürlich niemand wissen.Aber wetten?
    Wenn die Aktien, Anleihen und Immobilien den Bach runter gehen,kommt er als Erster mit dem Gold an und läßt dann die Darbenden um das Kalb tanzen.

    0
    • so schaut es aus. würde auch gern wissen, wie die prozentuale verteilung in berufsgruppen, der privaten goldkäufer, ausschaut in zukunft, bzw vergangenheit

      0
  2. Vor Jahren sagte Roubini : Gold wird kollabieren.
    Der Bauernbua hortet es noch.
    Vielleicht ist er ein Dümmling , wie viele andere auch.

    0
  3. ist es nicht auffällig, das luxusgüter ein ungewöhnlichen hohen absatz haben…….

    0
    • @hendy
      Stimmt,- und zwar immer dann, wenn verzweifelt „sichere Anleger-Häfen“
      gesucht werden.
      Am Sonntag für die Montags-Ausgabe 8.12.14 von BARRONS aufgelesen: in der Pflicht-Lektüre für Fondsmanager und Banker an der Wallstreet meldet
      „BARRONS“ für ‚The Dow Jones Business and Financial Weekly‘:

      – beim kommenden Crash wird alles anders –

      http://www.zerohedge.com/news/2014-12-06/barrons-crash-time-its-different

      Worte wie ‚Market Collapse‘ und ‚CRASH‘ liegen ab Montag auf der Titelseite
      von Barrons auf den Schreibtischen; das letzte Mal, als BARRON’s
      vor 15 Jahren einen ähnlichen Artikel druckte, fiel der NASDAQ um 31%
      in den Keller.
      Sowohl nach oben als auch nach unten ist genügend Platz.

      0
  4. sobald die Zinsen auch nur um wenige Punkte steigen würden, ist der Ofen aus. Deswegen gibt es jetzt Strafzinsen und in Kürze werden Sondersteuern direkt (SWIFT sei Dank) von den Konten abgebucht. Handelsrechtlich ist das alles schon vorbereitet (sh. AGB der Geschäftsbanken – Stichwort: uneingeschränktes Pfandrecht)).

    Aufpassen beim Dispo: Wer sich in der Vergangenheit vielleicht gewundert hat, warum seine Hausbank von sich aus eine Erhöhung des Disporahmens vorgeschlagen hat, der wird möglicherweise ein böses Erwachen haben da der Kreditrahmen ebenfalls gnadenlos mit einbezogen wird. Wer also glaubt, mit einem glatten Konto bei gleichzeitig eingeräumten Dispo dem Raubzug zu entgehen täuscht sich. Daher am Besten eine ordentliche Bargeldreserve zu Hause anlegen und den Dispo kündigen.

    0
    • @christof777

      wie meinen sie das mit dem dispo? bei kontostand +10,- hab ich dann mein dispo (zb 5.000,-) als guthaben deklariert, bzw 5.010,- greift der staat ab?

      0
      • @hendy,klar!Ein Dispo gilt wie eine selbstschuldnerische Bürgschaftsverpflichtung gegenüber dem Geldinstitut.Indem Fall nicht wegen einer privaten Bürgschaft ,sondern durch die Staatsgewalt.Auch GmbH-Unternehmen werden sich noch wundern,wo so eine Sicherrungseinlage verschwinden kann,also bilanziell!

        0
        • @heiko
          da würd ich mich sehr wundern. allerdings wäre es mir völlg latte, wenn die bank mehr geld bucht, als drauf ist, bzw den dispo includiert. da soll die bank sehn, von wem sie es wieder bekommt…..von mir nicht, selbst bei betrug und dementsprechenden minusbuchung darf die bank zahlen.

          0
          • da wäre ich mir nicht so sicher. Die entstandenen Schulden auf dem Dispo werden dann zwangsbeigetrieben, wenn Sie eine ladungsfähige Adresse und monatliche Eingänge haben, wird bei Bedarf gepfändet.

            Wenn Sie allerdings keine Vermögenswerte haben, mittellos und vielleicht Sozialhilfeempfänger sind, kann Ihnen das in der Tat egal sein.

            Der gute Konz hat mal die Empfehlung gegeben, als Selbständiger alle Gewinne aus dem Unternehmen immer sofort abschöpfen und auf Kante fahren. Wenns gut läuft, kann man damit einen schönen Gold – und Silberschatz anhäufen, wenns mal schief geht, steht man mittellos dar und geht zum Amt.

            0
            • der letzde abschnitt stimmt.
              ne, wenn das mal so sein sollte, werden die geldeingänge umgeleidet, gans einfach. und im falle der erzwingungshaft, sitz ich die tage ab.

              0
          • Bankgesetze!Da hast Du sicher was bei der Girokontoeröffnung unterschrieben und 2006/2008/2011 wurden einige Dinge im Bundestag verändert!Ganz sicher!Du wirst zahlen müssen!Bsp.Finnentrop(Sauerland),im Dauerregen rutscht ein Hang Richtung einen Einfamilienhauses,der Garten ist total verwüstet.Versicherung zahlt,die Gemeinde errichtet eine Hangsicherung und alles ist paletti!Leider finden sich seltsame Dinge im Hangschutt,Ergebniss ;Sondermüll,Schwermetalle,etc.Angeblich eine spätmitteralterliche Deponie!!!Keiner,Kreis Land,Bund,etc fühlt sich zuständig!Der Boden ist verseucht,Versicherung übernimmt dies auch nicht(Millionenhöhelt.Gutachten ca.70Mio.€),der Wert der hypothekenbelasteten fällt ins Bodenlose.Die Bank kündigt der Vertrag rechtmäßig,drängt auf Rückzahlung.Die Eltern des Besitzers müssen ihr Haus verkaufen um die Müllhütte freizukaufen,da Vater und Sohn(Schreinerei) zusammen wirtschaften und so gegenseitige Kontovollmachten teilen ,konnte das Geldinstitut noch die privaten Guthaben des Vaters plündern!Vollmachten stehen gleich mit Bürgschaften!Als „Bankkunde“ bist Du stets der „Gefickte“!

            0
            • will ich auch nicht besteiten, den letzden satz. dieser fall ist vermutlich auch juristisch untermauert (wobei die bank meint gesetzte machen zu können).
              nein, mein konto ist dort schon seit den 80er unnd da gab es mal nee unterschrift. die haben in den letzden 10 jahren umstrukturiert. zuvor hatte ich ein sehr freundschaftliches verhältnis zum bänker. da hab ich im urlaub die kreditkarte gerockt auf 16.000 ohne deckung. seit dem haben wir alles nur telefonisch ohne unterschrift gemacht. leider ist der umgesetzt worden vor 10 jahren und seit dem nur konto als transfermittel.

              0
            • weißt Du Heiko, deswegen würde ich mir nie einen Banker als Saufkumpanen wünschen, weil der säuft die Flasche leer aber du bist danach besoffen.

              0
      • bingo! genauso. Ich bin durch Zufall in einem Blog auf dieses Thema gestoßen. Man kann gar nicht so schräg denken wie in Politik und Finanzwirtschaft gehandelt wird. Zu Bankguthaben ist noch Folgendes zu sagen: Das auf einem Konto im Guthabenbereich stehende Giralgeld ist nicht kein! Bargeld. Dieses Guthaben stellt lediglich eine Anspruch gegenüber dem Institut dar. Ob sie das Geld bekommen wenn sie es haben möchten, steht auf einem anderen Blatt. In England ist es schon dazu gekommen, dass Guthaben nicht ausgezahlt wurden bzw. der Kunde sich bei höheren Beträgen rechtfertigen und erklären msste, warum und wofür er das Geld brauche.

        0
        • Kurz gesagt, ein Girokonto ist eigentlich nichts anderes als ein Kredit von dir an die Bank.

          0
    • @christoff77
      Unbedingt aber auch die Kreditkarte mit einbeziehen.Denn die kann gleich mitbelastet werden.So geschen vor ein paar Jahren bei einem Steuerschuldner, welcher kaum was auf dem Konto hatte.Das FA belastete den Dispo bis zum Limit und die Kreditkarte gleich dazu ! und schwupp hatte der gute Mann einen Tag später EUR 10.000 minus. Obwohl er nur 200 EUR auf dem Konto hatte.

      0
      • guter Hinweis. Werde den Kreditrahmen so niedrig wie möglich setzen. Ganz ohne KK gehts leider fast nicht mehr. Bekommst sonst nirgendwo mehr einen Leihwagen, auch wenn Du 1.000 € Kaution in Bar auf den Tisch legst. Außerdem brauche ich ein paar € für die Fußballwetten.

        0
  5. „Dieses Guthaben stellt lediglich eine Anspruch gegenüber dem Institut dar.“

    ja das war mir bekannt und darum sorg man ja vor. hehe ja dir fragen immer, was ich mit dem vielen geld vor habe oder schreiben immer an: “ es ist uns aufgefallen, dass sie ein ungewöhnliches hohes guthaben aufm konto haben. bitte rufen sie uns an“. danach ruf ich an und melde die abhebungg an:)
    mein dispo hat die bank mir ohne zu fragen oder unterschrift eingeräummt.
    von daher, nicht mein problem wenn die ein minus ausbuchen.

    0
    • Ohne Einspruch dein Problem!

      0
    • @hendy
      Jepp,das kenne ich.Wenn das Guthaben auf dem Konto zu groß ist,hat man keine Ruhe mehr vor den Bankern und deren Anlageberatern.Anderseits,wenn umgekehrt, auch nicht,da rufen die wieder an und fragen ob man Kreditbedarf hätte. Am Besten,ein Durchnittskonto als Durchschnittsbürger mit Durchschnittskleidung und Durchschnittsgesicht ………wie eben der ideale Agent nach Moskauer Vorschriften.
      Erst dannist Ruhe im Karton.

      0
  6. Guten Tag Ihr Schreiberlinge. Vielen Dank für die Mitteillungen. Ich muss unbedingt etwas unternehmen, wie ich feststelle.

    0
  7. @anconda
    Gerade die Goldlieferung bekommen. Jetzt wo das so vor mir liegt, ich weiss gar nicht mehr was das gekostet hat.

    0
    • @Force majeure
      Da haben Sie aber Glück gehabt, daß ‚geliefert‘ wurde!
      Wie ‚Kingworld News‘ gestern berichtete, ist in den USA einer der großen
      EM-Händler (Northwest Territorial Mint) in extremen Lieferschwierigkeiten
      und kann seit Juni trotz Vorauskasse an viele Kunden nicht liefern.

      http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2014/12/4_Is_Another_Popular_Metals_Dealer_Losing_Peoples_Money.html

      Das Thema „Lieferengpaß“ wird also nicht nur durch ’negative Gold Leasing
      Raten‘ bis über 6 Monate Laufzeit ausgedrückt, sondern tatsächlich
      durch Liefer-Ausfälle, wie schon 2013 bei der niederländischen ABN Amro,
      Abschnitt: ‚Bullion bank default‘.
      http://www.tfmetalsreport.com/blog/4667/gold-delivery-or-default

      Deshalb wichtig: bei Online-Bestellungen unbedingt Liefertermin bestätigen
      lassen, oder Auftrag stornieren.

      0
    • @Force majeure
      So geht es mir auch.Aber ist es nicht immer so ? Kommt das Päckchen,freut man sich und fragt niemals was es gekostet hat.Ist auch egal.Entscheidend ist, was drinnen ist.Und das Schöne am Gold,es rottet nicht,es glänzt in 20 Jahren noch genauso.Ich habe Münzen von 1975 und ob Sie es glauben oder nicht, sie sehen wie damals aus.Kaum eine Ware kann das.Selbst bei den Bildern blättert die Farbe und es vergilbt.Was soll ich sagen,das Zeug überlebt mich und altert kein bisschen.

      0
      • @anaconda
        Ich habe diesen Tafelbarren maple leafs 25 x 1 g 2015 u.a. genommen. Kennen Sie den? Man hätte dann auch Kleines zur Verfügung, man will ja nicht gleich einen 100g Barren weggeben oder zersägen.

        0
    • VORWURF:
      du den goldhändler betrogen….WARUM: du hast mit baumwolle oder noch schlimmer mit elektronisch generiertem IRGENDETWAS aus den NICHTS gechaffenen ZAHLEN bezahlt (lump)
      WER EDELMETALLE ERWIRBT OHNE EINE GLEICHWERTIGE WARE ALS TAUSCHMITTEL EINZUSETZEN (NAHRUNG ROHSTOFFE ERFINDUNGEN LAND/WALD) ist ein LUMP
      ICH FORDERE DIE SCHLIMMSTE STRAFE: SPERRUNG BEIM GOLDREPORTER

      0
      • WER EDELMETALLE ERWIRBT OHNE EINE GLEICHWERTIGE WARE ALS TAUSCHMITTEL EINZUSETZEN (NAHRUNG ROHSTOFFE ERFINDUNGEN LAND/WALD) wird mit haftstrafen nicht unter zwei jahren bestraft

        0
  8. @Goldminer
    Danke für die Links und den Tip.

    Ich mach da sowieso etwas falsch mit der online Bestellung, besser anonym kaufen und Rechnung ohne Namen geben lassen, ich weiß.

    Die schicken auch was denen passt und nicht durch den Käufer auswählbar ist. Das ist ja auch ein riesen Nachteil. Heute ist jedoch alles ok.

    Werde wohl die Strategie ändern müssen.

    0
  9. Bei Goldvorsorge SOOS in Wien ist der Silber Mape ausverkauft.
    Habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

    0
  10. Typisch! Um Punkt 14:30 Uhr wurde wieder eine riesige Leerverkaufsorder platziert. Wie lange ziehen die das noch durch?

    0
    • So lange die Fed papierfetzen im umlauf bringt
      Und es bankster gibt mit sehr lange finger………

      0
    • guten morgen, eine? wenn sie wüssten, gähnnnn

      0
      • @ hendy
        Was wissen Sie, was wir nicht wissen? Bitte immer raus mit der Sprache.

        0
        • @hammerhi

          ich lieg noch im halabschlaf, ohne kaffee geht mal gornichts

          0
          • im goldmarkt ist soviel papiergold, das hamburg öffeentliche toiletten 100 jahre papier einsparen kann. das papier muss raus ausm markt und nicht rein. gold ist status für den kleinen mann und den staaten.

            0
  11. die schweizer kaufen, die amis verkaufen, gold fällt weiter

    0
  12. „Wer Schulden hat, wird auch gegrüßt,“ ist ein Spruch, der mir auf Schritt und Tritt begegnet. In der DDR haben sie Kredite noch eingetrieben, die man in den 20er und 30 Jahren bei Privatbanken aufgenommen hatte. Kenne mehrere Fälle. War in meiner Familie auch so. Opa hatte 1932 einen Kredit aufgenommen in Höhe von 23.000 Reichsmark und den Hof erworben. 1948 haben sie auch im Osten alle Sparbücher zehn zu eins abgewertet. 1952 unseren Hof enteignet. Opa war bis 1954 in der UdSSR Kriegsgefangener, zuletzt in Workuta. Irgendwann kam dann die Aufforderung, die Restschuld zu tilgen, es waren zu Kriegsende noch 11.000 Reichsmark offen gewesen. Überflüssig zu sagen, daß der Hof (4km von der Oder gelegen) Mitte April 1945 zerschossen worden war in der finalen Offensive der Rorten Armee, welche die Seelower Höhen knackte und dann geradewegs nach Berlin durchmarschierte. Mein Fazit: Man wird leichter die Syphilis wieder los als Schulden. Mit Obst und Gemüse aus Kleinerzeugung auf dem uns verbliebenen Restlandstück haben wir dann bis in die 80er hinein alles abgestottert, die Sippe ist schuldenfrei. Und so soll es bleiben. Geld wird vom Girokonto abgehoben und in Edelmetall umgetauscht. Auch wenn mich AUTOVERKÄUFER jetzt für einen Schurken hält.
    @guguk & Heiko
    Translatoren saufen auch gern. Habe heute meinen Ausstand in der Schule gegeben, bin jetzt kein Aushilfslehrer mehr. 12 1-Liter-Flaschen Mango-Saft für die Kinder hingestellt, 6 Flaschen zu 1 Liter Apfel-Tischwein, 6 Flaschen zu 1 Liter Apfel-Glühwein. Morgen machen sie dort Weihnachtsmarkt, in der Schule nebenan ist Tag der offenen Tür, da bieten sie das Zeug dann an. Werde noch mal hingehen. Meine Racker (6. Klasse, alles 12) waren traurig, als ich mich verabschiedete. Ab jetzt wieder dröger Unterricht nach Vorschrift, die Englisch-Lehrerin ist wieder gesund. Pünktlich zu Jahreswechsel und Weihnachtsferien.

    0
    • Rezeptur für Mango-Saft ?
      Danke

      0
    • @0177translator,sind also die Brandenburger auch so trinkfest wie die Mecklenburger?2008 bin ich, breit wie ein Negerinnengesäss, in die kleine Wümme gefallen.Angeln ist ein Sport ,da geht man an die äußersten Grenzen,und ich auch in die Tiefen.Kann mir gut vorstellen das die kleinen Dözen die gerne als Lehrer hatten!

      0
      • @Federico
        Der Mangosaft ist aus der Kelterei Buchholz. Ich bekam ihn u.a.m. für das Fallobst, welches ich im Herbst gesammelt und abgeliefert habe. Insg. 234 Flaschen Zeugs zu jeweils 1 Liter. Hab 11 Kisten (also 66 Flaschen) an jemanden verschenkt – weibliche Person, Chemie stimmt – ihre beiden kleinen Bengels (5 und 9) schlucken das Zeug wie nix. Das Frauenzimmer hat kein Geld, aber die liebsten Augen zwischen Ural und Atlantik …
        @Heiko
        Hab‘ mit meinen 21 Rackern in der zweiten Englisch-Stunde Film_DVDs auf Englisch (Tonkanal) angesehen mit deutschen Untertiteln. Meistens Harry Potter, Hobbits, Fantasy usw. Heute wollte ich ihnen mal harte Kost servieren, und zwar die Dokumentation „Bowling for Columbine“ von Michael Moore. Thema Waffenverrücktheit in God’s Own Country. Du weißt ja, heute beginnt in den USA der Prozeß gegen den schießwütigen Typen, der den Hamburger Austausch-Schüler abgeknallt hat. Hatte also einen aktuellen Anlaß. Ich kam aber nicht mehr dazu.
        Heiko, das nächstemal hätte ich den Kindern (auf Englisch) einen Vortrag über die Schädlichkeit des Alkohols gehalten (:)

        0
        • @translator
          OK, Danke. Im Garten meiner Ferienhütte fallen wochenlang zig Kilos an.
          Wir machen Marmelade und setzen sehr reife Mangos mit Zuckerrohrschnaps an. Saft fürs Enkelkind wär natürlich was.

          0
        • @0177translator,reinste Propaganda!Alkohol macht klug!Im Hirn sind soviele Zellen und Neuronen,viele davon sind alt und schwach.Im allgemeinen ein Wirrwarr,so wie in einer Bisonherde.Jetzt kommt der Puma/Alkohol ins Spiel,dieser jagdt,tötet und frißt generell die schlechteren Zellen,pardon Bisons.Der Puma räumt also die Herde auf,,bringt Ordnung und Zucht in die Herde!So verhält es sich mit Alkohohl,der vernichtet das unnütze im Schädel und läßt Gescheites freien Raum!Alkohol macht klug!Deshalb wird es auch besteuert,der Staat will das nicht!

          0
    • Essen Vegetarier eigentlich auch Blut-Orangen?

      0
    • @0177translator
      Völlig richtig, private Schulden sind klebiger als Honig.Staatliche Schulden werden gerne gestrichen, sind das doch Schulden beim Bürger.Aber Schulden des Bürgers beim Staat, niemals.Jeder sollte sich das vor Augen halten, wenn er in Versuchung kommen sollte.Und noch was.Eine Deflation wertet die Schulden eines Bürgers noch auf und vermehrt sie stärker als eine Inflation.Da steigen nur die Zinsen für die Schuld,aber die Schuld selbst wird weniger.In einer Deflation nicht.Niedrigere Zinsen gleichen das niemals aus.

      0
  13. Fallende Konjunkturprognosen und steigender DAX!Ich verkauf alles Metall!Wirtschaft(kenne ich nicht,sauf immer vorm PC)trübt sich ein und der DAX steigt über 10000!!!!!!!!!!!!!!!!Wenn der deutsche Wirtschaftmotor wieder brummt steigt der DACHS sicher auf 80000!Ich als FUCHS steig da jetztbein!Alles prima!Oder bleib ich lieber das Eichhörnchen(Eikkatze)und verbuddel weiter meine EM-Nüsse!Unsere Gemeinde hat 42%weniger Gewerbesteuer für 2013 eingenommen.Viele Autozulieferer und Baubranchenzubehörproduzenten(Schrauben,Türen und Schlösser,weltweit der zweitgrösste Hersteller)machen Minus!Ist dat ne Driete!

    0
    • hört sich ja nach HUF hülsbeck nd fürst an,lach

      0
    • @ Heiko; Jawohl so muß es sein,an den Börsen liegt unser Heil ! Come in and win (if you can) Wenigstens dort herrscht noch der Wa(h)re, freie Markt. Lach. Is natürlich eine „rein“ rethorische Aussage, weil die Wahrscheinlichkeit gegen Null gehen dürfte, da wir uns hier im Cyberspace begegnen . Dennoch ist mein Ansinnen ehrlich gemeint da es hier doch etliche,bemerkenswerte Charaktere zu geben scheint.Etliche dürfte klar sein was hier (in diesen Landen) abgeht und uns zu Drohen scheint und jenes mögliche ,wahrscheinliche Szenario, ab und an, doch einen Betrüben kann/wird. Auch mein Befinden beinflußt natürlich auch ein gewisses Zukunftsszenario,Zukunftsängste. Manchmal möchte man verzweifeln,wenn man glaubt zu wissen,warum gewisse Dinge geschehen die agenda bekannt ist. und dennoch packt mich die blanke Wut wenn ich sehe wie (kranke)Cops Schwarze töten; Kinder erschießen,Väter erwürgen, und was weiß ich noch alles. Und wir hier diskutieren über Gold und Commex, und leck mich doch am Arsch! Sprach unlängst mit einem Yugoslawen über die Krise/ u.a. Yugoslawienkrieg. Zitat : denen ist es doch egal ob wir leben oder sterben (verrecken) Was mir absolut nicht egal ist daß mein Nachbar mit 45 tot umfällt (Frau + 2 Kinder) Daß in meinem Umfeld die Menschen an Krebs erkranken und sterben wie die Fliegen! Hinterfotzig vergiftet und ausgebeutet! Mensche die ich mag, leiden, nicht weil sie selber Krebs haben, sondern weil es den Menschen dreckig geht die Sie Lieben! Dieses Dreckssystem fördert nur Schmerz und Leid,obwohl das Gegenteil möglich wäre!

      0
      • @Ossi
        Das mit Jugoslawien könnte bald wieder losgehen, z.B. wenn Putin in Belgrad einen Putsch steigen läßt, der eine anti-westliche Regierung an die Macht bringt, die sich von Rußland Geld und Waffen geben läßt und dann das ganze Ding wieder aufrollt, d.h. die verfaulten, vom Westen getragenen Mafia-Gebilde in Serbiens Nachbarschaft, die sich Staaten nennen, von Kriminellen säubert, die daraufhin alle in einem bestimmten zentraleuropäischen Land um Asyl ersuchen. Kostet 5 Mia. Dollar so ein Umsturz, hab ich sagen hören. Dann ist den Serben der Kosovo heilig, wie den Juden der Tempelberg.
        Als Schröder Kanzler wurde und Lafontaine sein Finanzminister, hat man gezielt die staatliche Rente schlechtgeredet und die Leute dazu gebracht, auf Riester-Renten und ähnliches Zeug einzugehen. Bei der Gelegenheit hat man Schafe wie mich herdenweise dem AWD vom Maschmeyer in die Arme getrieben zum Rasieren. Habe selbst 30.000 D-Mark in so einen Fonds gesteckt (+5% Agio), der vor Jahren platzte. Man wird erst aus Schaden klug, oder sagen wir mal klüger, aber dafür, daß auch mit der privaten Alters- und Rentenvorsorge (Lebensversicherungen) im Casino gezockt wird und diese verpulvert wird, müßte es Lagerhaft in Sibirien geben.
        Und was die schießwütigen Amis angeht, laß den Dingen ihren Lauf. Wer soll sich denen denn entgegenstellen? Die brauchen Unruhen im eigenen Land, damit sie dem Rest der Welt nicht mehr auf den Keks gehen und sich endlich um Detroit, New Orleans und bezahlbare Krankenversicherung für alle kümmern. Ich habe keine Illusionen mehr.

        0
        • @ 0177 translator; Nun ja,die Funktion,die dem Menschen zugedacht scheint, dürfte sich,vermutlich, nicht wesentlich ändern,es gibt zu viele Heroen . Die Büchse der Pandora wurde geöffnet und dennoch bewahrte sich der Mensch sein Herz. Keine Ahnung ob das Fluch oder Segen ist. Sie schreiben Sie haben keine Illusionen mehr, laut Jesu würde das bedeuten Sie sind Frei; Johannes 8, 31 – 8, 59

          Leitvers 8, 31.32

          „Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Welch schöner Gedanke. Auf das erneut ein goldenes Geschlecht aufersteht. So sei es

          0
  14. Hallo zusammen, hicks…wann gehn wir jetzt mal hinter meim Haus am Angermanälven zum fischen und saufen meinen Schnapsvoorat ein bissl daher?
    Hicks…

    0
  15. 01) Kürzlich beide Dispo gekündigt. —- 02) Eine weitere „Kassandra:eske“ Frage: Wie selektiert Otto-Normalverbraucher „Wolfram-Veredlungen“ sauber aus? —— 03)Und hier mein Kassandraruf: Mittelfristig gibt´s vermutlich (doch) eine bargeldlose (globale) Gesellschaft (mit allen Konsequenzen). Dazu paßt, ob´s genehm ist oder nicht, folgender Lietraturhinweis: [Offenbarung 13, Verse 16-18] – technisch + organisatorisch nach 2000 Jahren (seit der Verkündung) erstmals möglich. Keine „Schnellschußantwort“, sondern erst grübeln und dann dübeln! Tip(p): Keine korrupte „Katholen“- (Nestle-Aland) oder bis fast zur Unkenntlichkeit revidierte „Evangelen“-Bibeln nehmen. Luther 1912 (besser früher [1545] oder die neue Schlachter 2000). Sollte hierfür Begründung interessieren –> Bescheid geben.

    0
  16. Zens-Ur@ Der Goldbetrug mit Wolframkern betraf eigentlich nur die größeren Barren von eher unbekannten Herstellern wie Pamp. Bei den kleinen in Scheckkartenformat verschweißten Goldbarren von Argor, Heraeus, PerthMint u.a. wurde kein Betrugsversuch bekannt. Otto Normalverbraucher der keinen Zugang zu technischen Hilfsmitteln hat kann sich am besten schützen indem er nur bei bekannten großen Händlern kauft und die Schäpchenpreise auf Marktplatz-Foren ignoriert. Auch dünne Goldmünzen wie der Philharmoniker sind ziemlich fälschungssicher.

    0
    • gem. dieser info wird da so ziemlich alles gängige gefälscht….

      http://www.aurotest.de/welcome.htm

      s. goldfälschungen 2

      0
    • @Christian
      Sintermaterialien ZB Wolfram-Kupfer lassen sich gut prägen.Der Unterschied ist kaum auszumachen.Einzig Ultraschall und die Magnet-Waage bieten eine zerstörungsfreie Prüfung.Die Schall-Leitgeschwindigkeit bei bisher allen bekannten Fälschungen ist immer weit über 4000 m/s und die Waage zeigt immer minus anstelle neutral oder plus, wie es sein sollte, wenn der Magnet über dem Testobjekt ist.Für Münzen käme noch die Wirbelstrommethode in Frage,aber die ist teuer.
      Die Spektrometischen Methoden zeigen nur die Obefläche und nicht was darunter ist.
      Demnächst werden auch andere Materialien zur Fälschung eingesetzt werden, so womöglich Uran (abgereichert), dann scheidet die Ultraschallmethode schon mal aus,da ähnliche Schallgeschwindigkeit.Nur die Magnetmethode bleibt dann noch.Wenn es aber gelänge, auch noch Graphit reinzubauen, würde auch diese Methode scheitern.Dann bleibt nur noch schmelzen.Der Aufwand so einer Fälschung wäre gewaltig,aber machbar. Käme auf den Goldpreis an,ob es sich lohnt.Scheideanstalten kann man soetwas nicht verkaufen,die schmelzen immer und Privatleute,da ist wohl die Abnahme zu gering.
      Meine Prüfgeräte als Hobby: Ultraschall-Gerät, Magnetwaage und empf. Geigerzähler (Radex) sowie einige Fälschungsmaterialien wie Wolfram etc.
      Uran habe ich nur als Pechblende,würde aber gerne an eine Patrone aus Jugoslawien dran kommen, mit abgereicherten Uran von den Amis verschossen.Um zu experimentieren.
      Ich kaufe ausschließlich von langjährig ! renomierten Händlern und niemals von neu gegründeten Internet-Shops,auch wenn die ein paar Euro billiger sind.
      Bei den Münzen setze ich zunehmend auf den Phili und den österr. Dukaten, beide sehr dünn.Dukaten sind in Asien kaum bekannt,die Fälschungen also gering.Die Prägekosten bei diesen Münzen gering.

      0
      • @anaconda,der dünne Phili ist auch mein Favorit,es ist wohl die am schlechtesten zur fälschende Münze.Der junge Heubach hat auch ein Gespür für Falsches,dem kann man auch vertrauen.Bin ich beruflich in Nürnberg(2-3x im Jahr)kaufe ich dort gerne.

        0
      • @anaconda
        Gibt es irgendwo eine nachzulesende Aufstellung von Farbe (Cu-Anteil) nach Jahrgängen des KrügerRand ?

        0
        • @Federico
          Leider nein,aber eine Infoseite zum Grugerrand
          http://www.kruegerrand.de/echtheitspruefung/
          Der Ran hat aber, soviel ich weiß auch naoch etwas Silber drinnen, aber nur minimal.Das meiste ist Kupfer.Der Krugerrand hat aber unterschiedliche Färbungen,je nach Prägealter,da Kupfer altert und die Farbe etwas ändert.
          weiter unten auf der Seite noch ein link zur Geschichte,da kann amn einiges herauslesen.
          http://www.kruegerrand.de/geschichte/

          0
          • seit 1967 8.34 % Kupfer !

            0
            • Mandelarand? Nelson Mandela war sicher ein großartiger Mensch. Aber solch ein Taterkreisbild da. Mir wäre irgendein schönes Gebäude oder eine schöne Landschaft lieb. Das brauchen sie dann auch nicht mehr ändern. Ich hab nur den Springbock zur Ansicht.

              0
  17. hallo! Lebe in Thailand. konnte nichts von einer Zinssenkung merken. kann mir mal jemand das erklaeren. die letzte Zinssenkung war im Maerz.

    0
    • @josef brand
      Meinen Sie nun die Kreditzinsen oder die Guthabenzinsen ? Kreditzinsen sind kaum gesunken,das ist richtig,die Banken geben diese nicht so einfach weiter.Anders die Guthabenzinsen im Euroraum,Die schon.Was anderes wäre es,wenn man in Thailand ein Konto auf der örtlichen Bank hat.Dieses kann auch in Euro sein.Diese Zinsen sind dann lokal und können höher oder niedriger sein als in Europa.

      0
  18. Schon gesehen? Aufgrund des derzeit negativen GOFO, wird er zukünftig nicht mehr veröffentlicht. Verschwörungstheorie?

    0
    • @hammerhai
      Danke für den Link.

      Da eine alte, aber unter Goldhändlern bekannte Regel lautet: „sobald die
      GOFO-Raten länger als eine Woche negativ bleiben, ist es an der Zeit,
      sich mit Gold einzudecken“, verwundert es nicht, daß die LBMA die
      Veröffentlichung einstellt.
      Schließlich wurden über das Londoner GLD-Goldlager ca. 100 Tonnen Gold
      per Schiff an die Niederlande geliefert, die plötzlich ihre Goldreserven
      von der New Yorker Fed haben wollte.

      Auf die offiziellen Fed-Presse-Mitteilungen sollte man auch nicht zuviel
      Wert legen, denn – wie erst jetzt veröffentlicht:

      -> die Presse-Mitteilungen der Fed werden von den Goldmännern geschrieben.

      Brisantes aus Financial Times zum Sumpf zwischen US-Fed und GOLDman&Sachs:
      http://sgtreport.com/2014/12/when-goldman-writes-the-new-york-feds-press-releases-then-all-is-lost/

      Financial Times: Firefighting at the NY Fed
      http://www.ft.com/intl/cms/s/0/06e8013c-7af0-11e4-b630-00144feabdc0.html#axzz3LD5oKgWn

      Daß das System zwischen der US-Fed und Wallstreet-Banken ‚korrupt‘ ist,
      bemerkt sogar eine Zeitung wie FT.

      0
    • @hammerhai

      Danke erstmal für den Link, wenn sowas veröffentlicht wird, kauf doch jeder Bürger soviel Gold wie er kann. Damit keiner es macht wird es Verschwörungstheorie abgestempelt und Desinformationen gesteuert, um die Menschen zu verwirren. Wenn Gold knappt wird dann ist es gut, weil dann müssen die Rothschilds und Co. noch mehr drücken, um Gold zu verbilligen und dann sind wir da und tauschen unsere Euros (Schuldverschreibungen) gegen echtes Geld (Gold & Silber) ein.

      0
  19. lieber Währungskrieg als Weltkrieg

    0
    • @hanny ,da wäre ich mir nicht so sicher!Am besten wäre ein Crash,mit paar hunderttausend Erfrierungstoten und Verhungerten,sowie das Rausjagen von parasitären Fremdvölkern!Würde ein Ausfegen mit einem Stahlbesen bedeuten und gut wäre!Währungskrieg ist Weltkrieg!Das wäre die humanste Lösung und die wäre schon arg!

      0
  20. @Heiko
    Was ist denn das für ein Kommentar? Erst eben konnte ich leider nicht in der Financial Times einen Artikel öffnen, in dem davon berichtet wird das Europa die parasitären Völker zum Überleben braucht, und auch mehr nach Europa wollen als in die USA. Was auch neu ist.

    0
    • Vor allem die parasitäre Intelligenz, wie Sie wohl sagen würden, will nach Europa.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: Ja versteckte Wahrheiten die man viel zu spät realisiert
  • chinaman: Durchaus meine Lieblingsanektdote aus China. https://www.youtube.com/watch? v=LjRZIW_hRlM Er als Sohn eines...
  • chinaman: Habe den Film durch Zufall vor kurzem gesehen, gute Unterhaltung und selbst der Regisseur hat sich neulich...
  • chinaman: Alles halb so schlimm, gewöhnt man sich dran :)
  • morningskystar: @Taube Hast Du irgendwie lange Weile ? Zudem sind Deine grammatikalischen Konstruktionen unzumutbar !...
  • Taube: Werde mich auch zurück ziehen wie viele andere alte Freunde auch. Haudrauf – Taube waren nur eine Person...
  • Taube: Was halten Sie in Händen TROLL Papier oder etwas was man berühren kann und essen kann??????Fleisch und kein...
  • Taube: alter schussel ist ein Troll.
  • Taube: Du solltes dir mehr um deinen Kumpel Ukunda Pervers gedanken machen,als um ein wirklichen Freund den du nicht...
  • EN: Aber nicht doch „alter Schussel“ Glauben Sie bitte an Ihre Seele, was immer das auch sein mag!...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter