Anzeige
|

Warnung aus England: Systemische Risiken höher als 2008

Auf den ersten Blick scheint alles in Ordnung zu sein mit unserem Bankensystem. Doch die PRA warnt vor versteckten Risiken, die eine erneute Krise heraufbeschwören könnten (Foto: Olly – Fotolia).

Die Regulierungstochter der Bank of England warnt. Viele Banken machten derzeit die gleichen Fehler, die zur Finanzkrise im Jahr 2008 geführt hätten. Und die damit verbundenen Risiken seien sogar höher als damals. Es geht vor allem um gefährliche Bilanzierungstricks und Unternehmensanleihen.

2008 stand die Finanzwelt vor dem Abgrund. International mussten unzählige Banken vom Staat und den Notenbanken gestützt und gerettet werden. Jetzt, neun Jahre später scheint im Großbankensektor wieder alles in bester Ordnung zu sein. Die US-Banken erzielen wieder Milliardengewinne. Banken-Stresstests fielen durchweg positiv aus. Die Prämien für die Versicherung gegen Bankenpleiten (Credit Spreads) sind bis auf wenige Ausnahmen auf sehr niedrigem Niveau. Die jüngsten Bankenrettungen in Italien und Spanien gingen ohne allzu großes Aufsehen über die Bühne. Und dennoch kommen jetzt ernste Warnungen aus Großbritannien.

Regulierungsbehörde schlägt Alarm

Bei der Prudential Regulation Authority (PRA) handelt es sich um den Bankenregulierungsarm der Bank of England. Führungskräfte des Hauses haben sich zuletzt wiederholt kritisch über Entwicklungen auf dem internationalen Finanzparkett geäußert.

PRA-Chef Sam Woods hat sich in einem nun veröffentlichten Redetext besorgt geäußert über Hebelgeschäfte außerhalb der Bankbilanzen. „Wir haben festgestellt, dass einige Institutionen Finanzpositionen aus der Bilanz in Finanzierungsformen verschieben, die sich außerhalb der Bilanz befinden, indem sie spezielle Vehikel, Derivate, Agenturstrukturen und Collateral Swaps [Austausch von Sicherheiten] zu Hilfe nehmen“, erklärte der Regulierer laut Medienbericht.

Zwar seien einige dieser Maßnahmen womöglich nicht weiter bedenklich, andere sieht Woods allerdings sehr kritisch: „Wir haben festgestellt, dass einige erhebliche Kreditrisiken beinhalten, die konkrete Aspekte in der Rahmenordnung des Kapitalverkehrs verletzen. Wenn Firmen solche Transaktionen abschließen, dann sollten sie sich auf Fragen der Aufsichtsbehörden über den Inhalt ihrer Angebote gefasst machen“.

Markt für Unternehmensanleihen

So könnte der Zweig der Unternehmensanleihen für größere Instabilität sorgen als noch im Jahr 2008. Und er weist auf weitere Probleme hin, in der Art wie mit diesen liquiden Vermögenswerten umgegangen werde. Institute könnten solche Anlageformen zum Preisen bewerten, die das Halten bis zu Fälligkeit voraussetzten. Sobald die Renditen aber stiegen (Kurse der Papiere gehen in den Keller), könnte dies zu Verlusten führen, die sich nicht entsprechend in den Bilanzen der Geldhäuser widerspiegeln.

Die Sache verschärfe sich noch, wenn Institute solche Papiere aufgrund der vorteilhaften Bilanzierungsmöglichkeiten bewusst erst kurz vor der Fälligkeit kauften, um die Liquiditäts – und Eigenkapitalerfordernisse der Regulierungsbehörden zu erfüllen.

Gefährliche Bilanzierungstricks

Mit solchen Bilanzierungstricks würden vielfach Regeln unterwandert, die nach der großen Krise von 2008 geschaffen worden seien. Hinzu kämen Kreditrisiken außerhalb des Bankensystems, insbesondere Unternehmensfinanzierungen. Man ist besorgt, dass eine Panik am Kreditmarkt (Unternehmensanleihen) von den Märkten nur schwer zu verkraften sein könnte. Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeige, dass die Zinsen für Unternehmensanleihen mit hoher Bonität um rund 40 Basispunkte steigen könnten, wenn die Verkäufe am Anleihenmarkt das Krisenniveau von 2008 erreichen würden, also rund ein Prozent des verwalteten Kapitals pro Woche. Daraus könne zudem ein Rückkopplungseffekt resultieren, so dass der Schock auch gesunde Teile der Finanzmärkte ereilt und sich die Krise damit weiter verstärkt.

Ergo: Eine große Krise könnte sich schneller ereignen als die scheinbare Schönwetterlage an Finanz- und Aktienmärkten uns derzeit vorgaukelt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=66949

Eingetragen von am 18. Jul. 2017. gespeichert unter Banken, Hintergrund, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

45 Kommentare für “Warnung aus England: Systemische Risiken höher als 2008”

  1. Kein Wunder: die Finanzwelt spielt völlig verrückt.
    Das Experiment der Notenbankster scheint fürchterlich ‚in die Hose zu gehen!

    Super, Mario: jetzt ist es geschafft!
    Die erste Bank reagiert und belohnt das Schuldenmachen:
    Wer einen Kredit in Höhe von 1.00.000 Euro aufnimmt, muss nur 99.400 Euro zurückzahlen“,

    Also ran an den Tresen des Kreditportals Smava, (hier mehr).

    Wer jetzt ein Auto auf Kredit finanziert, bekommt jeden Monat ein kleines Guthaben geschenkt.

    14+
    • @Watchdog
      Leider sind Bearbeitungsgebühren und das Disagio da nicht mit eingerechnet.
      Auch nicht die Kontogebühren von 2 Konten.
      Dem Kreditkonto und dem Rückzahlungskonto. Auch nicht die Sicherheiten, wie Lebensversicherung oder Hypothek.
      Das erinnert mich an die Aldi Mogelpackungen.“Nimm 2, dann bekommst Du eine dazu geschenkt“

      8+
      • @Taipan

        „Die Smava-Bank will damit auf sich aufmerksam machen…“

        Das wollte vor ein paar Jahren die Noa-Bank auch,
        kurz darauf war sie pleite und wurde von unserer BaFin aus dem Verkehr gezogen.
        Nachdem der DAX, Tecdax und EuroStoxx gerade ohnmächtig absaufen, könnte man dort mit dem günstigen Smava-Kredit günstige Aktien einkaufen.

        12+
        • Watchdog
          Richtig. Danke.
          Übrigens wo sind die Goldbasher im Forum ?
          Tauchen die nur auf, wenn der Preis um 2 Dollar runter geht ?
          Die Aktien Glaubenden zittern wieder mal.
          Sieht man am „ich habe Schiss“ Chart, genannt VDAX.

          11+
          • @Taipan

            Nachdem das aktuelle ‚Fibonacci Retracement ‚ kaum als Indikator für fallende Goldpreise dienen kann, traut sich unser @ukunda leider nicht vor seine ‚Medizinman-Lehmhütte‘.

            https://www.godmode-trader.de/know-how/1-11-fibonacci,3733897

            Bei der anhaltenden Hitze/Dürre in Italien/Spanien/Portugal liefern nämlich auch die Vermehrungsraten von Kaninchenfamilien … irreführende Signale.
            Dagegen signalisiert die Schulter-Kopf-Schulter-Formation der Goldpreise eine steigende Tendenz; die ewigen Shortseller haben das Signal akzeptiert.
            Aber im Ernst: Mario schwächelt ein wenig…

            10+
            • @watchdog
              Am Donnerstag muss Mario dran und orakeln. Die Börsen brauchen wieder mal das Suchtgift, sonst ist Schicht im Schacht.
              30% aller Neuwagen jetzt schon Eigenzulasdungen der Autobauer und Autohändler.Deutschlands liebstes Kind spuckt immer weiter.
              http://www.t-online.de/auto/id_81685314/experte-die-deutschen-privatkaeufer-werden-auto-muede-.html
              Kreditfinanzierte, geleaste Dieselfahrzeuge sinken rapide im Wert.
              Das gibt Nachschusspflicht beim Leasing und weitere Schulden bei den Krediten.
              Wer kauft schon einen gebrauchten Diesel ?
              Jetzt ist Mercedes dran. Die Kosten werden auf Neuwagen umgelegt.
              Zu teuer, noch dazu der Europreis.
              Also einen Japaner oder einen aus USA.
              Wie wärs mit Wrangler Jeep, oder aus UK, Jaguar ?

              8+
              • @Taipan
                Den Wrangler Jeep, mit 4 Türen und voller Ausstattung habe ich gerade nach 4 Jahren verkauft.
                Der einzige Vorteil, er ist cool.
                Es regnet rein, obwohl ich etliche Male in der Werkstatt war und die Kiste rostet überall, obwohl ich Unterbodenschutz, sowie Hohlraumversiegelung machen lassen habe.
                Da lobe ich meine 10 Jahre alte E Klasse mit Luftfederung, ist selbst im harmlosen Gelände deutlich komfortabler.
                Sorry, dass musste ich einfach loswerden, der Jeep war wirklich eine Katastrophe.

                5+
    • @watchdog
      Vergass ich zu erwähnen:
      Wie wäre es damit:
      http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Athen-will-wieder-Staatsanleihen-ausgeben-article19941965.html
      Fette Zinsen ( ohne Gewähr der Rückzahlung allerdings).
      Aber Zinsen mitsamt Zinswende.
      Die Anleger greifen schon beherzt zu.

      6+
      • @Taipan Die Rückzahlung erledigt dann wie gehabt der westeuropäische Steuerzahler.Das Casino läuft weiter.

        7+
  2. Der Dollar schwach. Dss trifft alle, welche mit Trump auf den steigenden Dollar gewettet haben. Der Euro nun über 1,15 und nun ist der Weg zu 1: 1,40 oder gar 1,60 frei. Sogar 1:2 sind möglich.
    Der Grund ist die anhaltende Schwäche der US Wirtschaft ausserhalb der Schuhputzer und Tellerwäscher.
    Das befeuert natürlich die Rohstoffpreise und Gold.
    Bei Gold wird man bald den G&S “ jetzt wieder verkaufen“ Preis von 1300 $ sehen.
    Ich würde nicht dazu raten, dann zu verkaufen, sondern zu halten, da physisches Gold ohnehin schwer im Magen liegt und noch schwerer auszuscheiden ist.

    7+
  3. nimm 1, zahl 3

    So so. Es wird gewarnt. Von England aus. Dann dürfte der Auslöser wohl nicht aus England kommen, eher aus Italien. Ja, das ist mein Tipp. Italienisch ausgelöste Finanztsunami.
    Super Mario hilf…..

    4+
  4. https://www.kettner-edelmetalle.de/Goldmuenzen/Somalia-Elefant/1012286-1-unze-gold-somalia-elefant-2018-auflage-100-privymark-ana.html <— kaufen oder nicht kaufen? 100er Auflage.
    Preis geht auch i.o.
    Zu meine Anlagemünzen wäre das die letzte Anschaffung.

    5+
    • @stan

      Eine Unze ist eine Unze, es wird nicht mehr. Ob dort nun Krügerrand oder Elefant draufsteht. Insofern ist der Ausgabepreis um ca 350 Euronen zu hoch.

      12+
      • @Krösus
        sehe ich genauso. Allerdings ist die Somalia Elefant Münze wirklich wunderschön. Es muss ja nicht die limitierte Auflage sein. Auch die „normale“, unlimitierte Münze hat ihren herausgehobenen Wert.

        10+
        • Solche Sorgen möchte ich gerne haben !!!

          Spare mir sprichwörtlich jedes gr. vom Munde ab….

          Ist aber auch wohl nur Futterneid meinerseits… Sorry und nichts für ungut…

          8+
          • @Nordlicht
            kaum jemand hier wird 45 kg Gold besitzen. Schön, wenn man es hat. Wenn man nicht soviel hat, hat man eben weniger. Wichtig ist aber, dass man überhaupt etwas hat. Und da kann man sich sehr deutlich von der Masse abheben.

            Ich kenne nur drei Menschen die physisches Silber besitzen. Ich behaupte mal, dass, wenn Du auch nur einige hundert Unzen Silber hast, Du mittelfristig besser dastehen wirst als Dein Nachbar der vielleicht 40.000 € in einer 2035 fälligen Lebensversicherung und weitere 50.000 € in Festgeldkonten hat.

            Von daher: Kleinvieh macht auch Mist. 99 % haben aber überhaupt kein Vieh.

            11+
            • @Christof,
              da nichts missverstandener wird, als geschriebene Worte, werde ich mich mal kurz fassen ;-)

              Dass das Geldsystem am Ende ist, wird jedem der hier liest oder auch mitschreibt eigentlich klar sein müssen !!!

              Dass wann und wie heftig es werden wird, ist offen ?

              Es kann die softe Hartgeld Variante, die heftigere Alois Irlmaier Version, das Firmament Spektakel nach Johannes Offenbarung oder die Mad Max Endzeitstimmung werden !
              Sollen nur Szenarien sein.

              In allen Fällen, wird in dem Chaos und der anschliessenden wieder herzustellenen Ordnung, nur noch der reine Materialwert zählen und je unbekannter das gute Stück, desto größer das Misstrauen auf Echtheit des Materials und wenn überhaupt nur weit unter Wert zu tauschen.
              Selbst die teuerste Rolex bekommen sie für einen Appel und nen Ei !

              Ist nur meine persönliche Meinung und möchte damit auch niemanden zu nahe treten, aber ich glaube, das einige nicht sooo die richtige Vorstellung haben, was dann auf uns zukommen wird !

              Deshalb freue ich mich über jedes weitere gr. von Degussa :-)

              Aehmm die 99 % die zweifel ich mal ganz stark an… bin Ende letzten Jahres aufgewacht und ausser mir sind aus meinem Bekanntenkreis schon einige vorher wach geworden.

              Kenne seitdem selbst über 30 MENSCHEN die sich den Edelmetallen dauerhaft verschworen haben und ständig neu zukaufen, wenn es denen möglich ist, Tendenz steigend…

              Und Kredite jeglicher Form an Fa. werden in meinem Kreis auch nicht mehr vergeben…

              3+
          • @Nordlicht
            Schön dass hier noch jemand in der alten Gewichtseinheit Grain(Abkürzung gr) rechnet.

            2+
    • @stan
      ich würde einen phil kaufen, das was du dir ersparst, die ca €300-350, kannst ja in 1/10 phils investieren. sollte man überhaupt öfter machen, kleine phils mit übriger kohle anzuschaffen ;)

      8+
  5. Ich gebe euch recht, es ist eine Sammlermünze mit spekulativen Absichten!
    Trotzdem sieht das Teil heiß aus und es sind 350 Euro Aufpreis für eine „nur“ 100er Auflage.
    Da ich mein Portfolio in Sachen Edelmetalle eigentlich zusammen habe, wäre das eine nette Zugabe. Ich hatte mit dem Infinus Skandal (Orderschuldverschreibungen) schon einen Totalausfall, da weis ich jetzt wenigstens das mir in der Not mit der Münze noch der Goldpreis bleibt ;-)
    Ich kann mich gerade nur noch nicht durchringen :)

    3+
    • Das ich bei der Infinus Geschichte selbst Schuld bin ist mir schon klar, falls jetzt die Oberlehrer aus ihrem Kämmerlein kommen ;)

      0
    • @stan
      das ist ja nicht mehr auszuhalten. Also, mach es und melde Vollzug. Man kann für 350 € auch eine Nacht im Adlon schlafen oder diese an Brot für die Welt spenden. Schau nicht auf die Kohle. Wenn Dir die Münze so sehr gefällt, dann kauf sie Dir. Dann solltest Du aber nicht mehr an die 350 € Aufpreis denken sondern daran, dass außer Dir nur noch max. 99 weitere Menschen auf diesem Planeten so eine schöne Münze besitzen.

      8+
    • @stan
      Eine Auflage idt künstlich festgelegt. Jederzeit kann das geändert werden und auf Grund der Nachfrage nochmals 100 Stück aufgelegt werden.Zudem ist trotz Nummerierung ein Duplikat einfach herzustellen.
      Zum anderen muss man schon einenen entsprechenden Liebhaber und Sammler finden, welcher die Münze mal ankauft.
      Da bleiben nur Auktionen mit allen vor und Nachteilen.
      Wenn Sie so was kaufen und Sammeln, erkundigen Sie sich lieber vorher bei den Numismatiker Vereinen und Clubs.
      Meine persönliche Meinung:
      Dann lieber Goldschmuck von hoher handwerklicher Qualität oder eine Uhr aus Gold von einer renomierten Firma.

      4+
      • @stan
        Spekulative Absichten sind hier falsch, wie mehrmals beschrieben. Die Preisentwicklung von Sammlermünzen ist unerklärbar und nur über teure Auktionen realisierbar. Ich halte es so: Evtl. trenne ich mich von einer Münze aus spekulativen Gründen (wenn der Wert um 500% steigt z.B.) oder ich sammle sie aus purer Freude. Ich habe auch eine tolle Münze, die nur jeder Millionste hat, das Gefühl reicht mir schon;-)

        1+
      • Zu Punkt 1: nein
        Zu Punkt 2: nein, wenn du sie über einen zertifizierten Händler beziehst. Natürlich ist auch das kaputt redbar. ;-) Ich habe auch gehört Gold wirft keine Zinsen ab und lohnt sich deswegen nicht!?
        Liebhaber finden? Ich habe nicht vor sie die nächsten Jahre zu verkaufen, wenn ich sie dann kaufe.
        Das nur Auktionen bleiben, halte ich für ein Gerücht :)
        Schmuck? Das haben sie nicht wirklich ernst gemeint? Mein Mutter hat hat für den alten Familienschmuck nur den Goldwert bekommen. Und sie war nicht nur bei einem Händler ^^
        Ihre Aussagen sind schon ein wenig seltsam.
        Was lerne ich jetzt aus den paar Absätzen hier?
        Hätte ich das Thema mal nicht angeschnitte. Grüsse ☺

        3+
        • @stan
          Natürlich können Sie so eine Münze kaufen.
          Nur betechnen Sie mal den eigentlichen Wert:
          Da wäre der reine Goldpreis zum einen
          Dann die Prägekosten
          Und zuletzt der Sammlerwert. Dieser ist jedoch zur Zeit rein spekulativ.
          Bei Schmuck kommt es darauf an, dass der Goldschmuck eben seinen Wert nicht nur durch den Goldpreis realisiert. Sondern durch den künstlerisch handwerklichen Wert.
          So lönnte man auch sagen, ein Gemälde von einem Künstler, da bekomme ich nur den Preis für die Leinwand und die Farbe oder bei einer Skulptur nur den Bronzewert.
          Offenbar hat ihre Oma keinen allzu hochwerigen Goldschmuck verkauft.
          Aber genau darauf soll man beim Erwerb achten.
          Wie gesagt, bei Münzen als Sammlerobjekte sollte man Numismatische Kenntnisse haben.
          Auch oder gerade eine ältere Goldmünze kann durchaus ihren Wert haben, welcher den Goldwert um ein mehrfaches übertrifft.

          5+
        • Antoni voyage

          @Stan Danke für deine ehrlichen Sätze. Das ist für mich auch genau der Punkt bloß bei anderem Artikel von GR. Man kann Beiträge ins Abseits kommentieren mit völlig abstrusen Kommentaren, am Schluß denke ich mir langsam auch, wozu was schreiben. Gibt sehr subtile Arten bisher interessante Foren auf langweiliges “ Gähn – Niveau“ zu bringen.

          3+
          • @Antoni voyage
            viele Menschen machen aus meiner Sicht den Fehler, dass sie nicht objektivieren können. Dann sind sie schnell eingeschnappt wenn ein ansonsten geschätzter Forist etwas schreibt, was nicht in die eigene Sichtweise passt. Und das ist natürlich ein sehr kindliches Verhalten.

            Ich war mal auf einem Vortrag eines von mir sehr geschätzten Referenten. Alles was ich bis dato von ihm gelesen und gehört hatte, waren wertvolle und spannende Informationen. Im besagten Vortrag hat er dann kurz ein Thema angeschnitten, zu dem er in Bezug auf meine Sichtweise dazu eine komplett konträre Meinung vertrat, die aus meiner Sicht auch nicht fundiert schien.

            In diesem Moment kam in mir das Gefühl auf aufzustehen und den Raum zu verlassen. Nach dem Motto: Was soll ich hier meine Zeit verschwenden. Ich habe es dann nicht gemacht und weiter zugehört, was sich im Nachhinein als richtig rausstellte. Ich war in dem Moment einfach sauer, dass er meine Sichtweise nicht bestätigt hat. Und das war natürlich auch eine sehr kindliche Reaktion.

            Was ich damit sagen will: Jeder hat nicht nur das Recht auf eine eigene Meinung, man muss das auch akzeptieren und respektieren. Hätten wir alle hier zu jedem Thema die gleiche Meinung könnte der GR den Laden zumachen.

            Jeder in einer Beziehung lebende Mensch kennt sicher die nicht zugedrehte Zahnpastatube. Wenn mein Partner das auch nach mehrfacher Aufforderung immer wieder vergisst, dann kaufe ich mir eben eine eigene Tube und das Problem ist aus der Welt.

            17+
            • Antoni voyage

              @Christof777
              Meinte jemand anderen,
              So Kommentare wie diesen sind super, trifft zwar nicht was ich meinte, aber da kommt für mich was rüber. Man merkt das sie sich reflektieren und mit ihren Verhaltensmustern auseinandergesetzt haben.

              Ich diskutiere gerne etwas, dabei ist mir die Ansicht des anderen nicht der Punkt. Wie kann ich es erklären, hatte neulich was zum Thema Börse geschrieben, mein Lieblingsthema, kam was zurück mit Klemptnern in Italien, darauf hatte ich über den Afrikanischen Ochsenfrosch sinniert….. Mag für den ein oder anderen lustig sein, mich inspiriert es nicht wirklich, ich ertappe mich da immer öfter, das ich schreiben will, aber dann mittendrin abbreche, es ist was, das mit Inhalten zu tun hat, wie ich schon vorher erwähnt habe.
              Viele Leute deren Posts ich sehr schätzte schreiben kaum noch, bzw. nicht mehr, vielleicht sind ja alle im Urlaub ?

              1+
        • @Stan
          einige wenige Münzen in der Art mit Mini Auflagen habe ich mir vor 8 bis 10 Jahren zugelegt.
          Wertsteigerung Null, selbst wenn jemand versucht so eine zu verkaufen, muss er erst mal einen Käufer finden. Ein Händler bezahlt sicher keinen Sammlerwert.
          Heute sind mir die Münzen eigentlich ziemlich egal, welche ich aber immer super fand, sind die aus dem alten Rom, Byzantinische, und die schweren Habsburger Silbermünzen mit toller Patina u.a. da man diese auch anfassen kann.
          Aber jeder hat eben andere Interessen und hinterher ist man immer schlauer.
          Für meine alten Münzen gibt es einen Markt und der Werterhalt war stets gegeben, auch bei Kursschwankungen.

          Für das kleine Hobby zwischendurch:)

          4+
          • Richtig, deshalb habe ich auch hauptsächlich Anlagemünzen/Barren. :)
            Wo die Reise des Somalia Elefanten hingeht können wir in einem Jahr nochmal besprechen. Welche Sammlermünzen sie gekauft haben kann ich natürlich nicht beurteilen.
            Aber bei einer „Null-Nummer“ frage ich mich schon was sie da gekauft haben.

            Ich wünsche einen schönen Abend, hoffentlich Gewitter frei.

            2+
            • @stan
              komische Dinge gibts. Bei Degussa werden Krügerrand aus den 70er Jahren für 1.500 € verkauft, bei proaurum zahlt man für die gleiche Münze den normalen Unzenpreis. Wiederum bei Degussa kostet die erste Unze aus der „Call of the Wild“ – Serie von 2014 bereits über 1.700 € obwohl unlimitiert. Ein Ankaufpreis wird aber nicht genannt. Der wird wohl im üblichen Rahmen liegen.

              1+
          • Das war eine meiner Ersten.

            https://www.emuenzen.de/verkauf/Frankreich_50_Euro_Airbus_A380_inkl._Originaletui_und_Zertifikat_2007_PP_Europa-Ausgaben-21170.html

            Da habe ich vor 9 bis 10 Jahren 1450,- Euro bezahlt.
            Weitere von den Franzosen folgten.
            Das kann bei dem Elefanten selbstverständlich ganz anders sein.
            Das war auf eine Frage meine Erfahrung, mehr nicht.
            Ich möchte auch zu einer Münze weder raten, noch abraten, dass ist immer eine eigene Entscheidung. Ich habe damals eben einen Bezug zu dem Airbus gehabt.

            0
  6. @Cristof777

    Eine sehr gesunde Einstellung, die mir gefällt und die Respekt verdient.

    5+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Taipan: @Boa Constrictor Auch in Finnland fielen einem verwirrten Gast infolge der Kälte wohl mehrere Frauen ins...
  • Draghos: gegraben wird ja schon ne Weile… https://www.welt.de/kultur/art icle13591211/Grossmufti-for...
  • Nordlicht: @Draghos, Upps… der etwa auch ;-) Ich finde es für jeden der hier neu mitliest, anhand von Fakten,...
  • Draghos: @Watchdog Das Problem ist halt nur, dass der Walter eines Tages rechthaben könnte…ich nehme ihn auch...
  • Draghos: Rechtstaat….
  • Draghos: @Falco Da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen….es weiß nämlich keiner so genau, wer oder was denn...
  • Dieter: Und ist immerhin lt. offiziellen Angaben zu 10% physisch unterlegt !
  • Watchdog: Unser aller so geschätzter (?) Walter E. hat eine neue Einheit der Zeitfolge kreiert: ließ der Begriff...
  • 0177translator: @Klapperschlange und @LosWochos Zwei Jahrzehnte lang – von 1959 bis zu seinem Sturz haben die...
  • Fynn: @ Krösus wobei sich die Ereignisse von 1991 sicherlich nicht mit der Bankenkrise von 2008 vergleichen...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren