Anzeige
|

Warnung vor gefälschten PAMP-Goldbarren

PAMP Goldbarren falsch Gainsville

Gefälschte Pamp-Goldbarren (mitte) in höherer Fälschungsqualität im Umlauf (Quelle: Gainesville News)

US-Medien berichten von einer neuen Welle gefälschter Goldbarren der Schweizer Goldraffinerie PAMP. Es ist von hochwertiger Prägequalität und besserer Verpackungsimitation die Rede.

Bereits im September 2012 wurde in den USA über gefälschte Goldbarren der Schweizer Raffinerie PAMP berichtet. Nun sind neue Kopien dieser Goldunzen aufgetaucht, die von noch höherer Fälschungsqualität sein sollen.

Neben einer verbesserten Prägequalität sollen die Betrüger auch an der Verpackung nachgebessert haben, wie unter anderem Gainesville News berichtet. Frühere Fälschung seien beim direkten Vergleich sofort ausgefallen heißt es. Bei dem Fälschungsmaterial handele es sich um Metall mit sehr hoher Dichte. Obwohl Länge und Breite dem Original entsprächen und auch das Gewicht übereinstimmen, sollen die gefälschten Barren etwas dicker sein als die echten.

Um Fälschungen zu entlarven hat PAMP zuletzt eine neue Technologie namens Veriscan eingesetzt. Dabei werden während der Produktion hochauflösende Fotos der Originalbarren gemacht und beim Hersteller archiviert. Besitzer der Barren können per Scanner und Software die Echtheit später überprüfen, ohne die Blisterfolie zu öffnen, in die die Barren eingeschweißt sind. Ältere PAMP-Barren wurden nicht auf diese Weise registriert.

Welche gefälschte Goldmünzen/Goldbarren im Umlauf sind, wo sie auftauchen und wie man sie erkennen kann, erklärt der Goldreporter-Ratgeber „Der Falschgold-Report“. Er ist als E-Book und gedruckte Ausgabe erhältlich. Mit steigendem Goldpreis wachsen erfahrungsgemäß auch die kriminelle Energie und die technischen Fertigkeiten der Fälscher.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Jetzt vorbereiten! Mit Gold sicher durch den Crash

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57083

Eingetragen von am 9. Mrz. 2016. gespeichert unter Gold, Goldbarren, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

50 Kommentare für “Warnung vor gefälschten PAMP-Goldbarren”

  1. 0177translator

    Zitat: „Bei dem Fälschungsmaterial handelt es sich um Metall mit sehr hoher Dichte.“ Sollte es abgereichertes Uran sein, so weiß ich, welche Haderlumpen das waren. Cui bono – diese Frage muß man sich stellen. Wer hat ein Interesse daran, Goldkäufer zu verunsichern?

    8+
    • @translator
      Genauso ist es wie du sagst.Wenn man die Anleger nicht mehr vom Goldkaufen abhalten kann,bringt man eben Gerüchte im Umlauf mit einigen falschen Barren und viele lassen sich dadurch verunsichern und abschrecken.

      6+
    • Boa_Constrictor

      @0177translator
      „GOLD wird bald völlig entwertet“…
      denn in einer Bank auf Hawaii lagern noch 170.000 Tonnen Gold.

      Solche Schlagzeilen muß man nur alle 6 Monate veröffentlichen, um Zitterer zur Gold-Ankaufstelle zu schicken.

      Man google nur einmal mit

      The Bank Of Hawaii Holds 170,000 Tons Of Gold

      und vergleiche die Zeitstempel.

      Cui bono, „Weltbank/IWF“?

      7+
      • 0177translator

        Es gibt kein Gold auf Hawaii, es gibt kein Gold.
        Drum fahr ich nicht nach Hawaii, schreibt was ihr wollt.
        Der Safe ist leer auf Hawaii, kriegt keinen Schreck,
        denn wo die Amis waren ist das Gold schnell weg.

        19+
        • …..und sie waren in den letzten Jahren viel unterwegs was man an den Herkunftsländern der Flüchlinge in Deutrschland erkennen kann.

          5+
          • 0177translator

            @materialist
            Und die nächste Menschen-Welle kommt aus der Ukraine. (Von wo das Gold schon in die USA ausgeflogen wurde.) Viele von denen sprechen Russisch. Translator hat Arbeit, verdient viel, kauft sich Gold. Anderer Leute Haus brennt, ich wärme mich dran. Ist so schön, ein Schwein zu sein.

            7+
        • Boa_Constrictor

          Im Irak, und der Ukraine,
          lag viel Gold – das Schöne, Feine.
          Die SI-EI-Ey, auch Militär,
          die fielen über Banken her.

          Nicht am Tag – tief in der Nacht,
          die USA als Supermacht,
          die Goldreserven wohlbedacht,
          zur Fed nach New York hingebracht.

          Tirilallala, tirilallala,
          tiri lalla, lalla …la.

          10+
    • @0177translator
      Abgereichertes Uran strahlt.Das läßt sich auch nachweisen, wenn ein Goldüberzug da ist.Sicher nicht mit einem Hausfrauen-Geigerzähler, aber mit besseren Geräten schon (Da kann man auch bestrahlte Edelsteine messen).
      Da Szinillationsdetektoren mittlerweile einfach zu bekommen sind oder selber zu bauen sind, kann man das Spektrum aufzeichnen und mit dem Uranspektrum vergleichen.
      Käme noch das gute alte Wolfram,aber das ist teuer geworden und läßt sich mit einem Neodym Magneten und einer Waage auch nachweisen.Oder ein Ultraschallgerät.Wir hatten das schon.
      Fazit. Keine Barren in irgendwelcher Verpackung.Wenn,dann die Verpackung öffnen lassen.Es ist Unsinn, die Verpackung beim Gold zu bezahlen.
      Wenn,kann man die auch selber einpacken.

      6+
    • wenn wie erwähnt, das Gewicht praktisch identisch und die Masse ebenfalls fast identisch sind, words wohl Wolfram sein.

      4+
  2. Kurzer Abriss der Nationalökonomie

    Nationalökonomie ist, wenn die Leute sich wundern, warum Sie kein Geld haben. Das hat mehrere Gründe, die feinsten sind die wissenschaftlichen Gründe, doch können solche durch eine Notverordnung aufgehoben werden.
    Die Grundlage aller Nationalökonomie istdas sog. Geld. Geld ist weder ein Zahlungsmittel noch ein Tauschmittel, auch ist es keine Fiktion, vor allem aber ist es kein Geld. Für Geld kann man Waren kaufen, weil es Geld ist,und es ist Geld, weil man dafür Waren kaufen kann. Doch ist diese Theorie inzwischen fallen gelassen worden. Woher das Geld kommt ist unbekannt. Es ist eben da bzw. nicht da – meist nicht da.

    Der Wohlstand eines Landesberuht auf seiner aktiven und passiven Handelsbilanz, auf seinen innern und äußern Anleihen sowie auf dem Unterschied zwischen dem Giro des Wechselagios und dem Zinfuß der Lombardkredite; bei Regenwetter ist das umgekehrt. Jeden Morgen wird in den Staatsbanken der sog. Diskont ausgewürfelt, es ist den Deutschen neulich gelungen, mit drei Würfeln 20 zu trudeln.

    Was die Weltwirtschaft angeht, so ist sie verflochten. Wenn die Ware den Unternehmer durch Verkauf verlassen hat, so ist sie nichts mehr wert. Dafür hat der Unternehmer das Geld, welches Mehrwert genannt wird, obgleich es immer weniger Wert ist. Wenn ein Unternehmer sich langweilt, ruft er die andern und sie bilden einen Trust, das heißt, sie verpflichten sich, keinesfalls mehr zu produzieren, als sie können, sowie ihre Waren nicht unter Selbstkostenverdienst abzugeben. Daß der Arbeiter für seine Arbeit auch einen Lohn haben muß, ist eine Theorie, die heute allgemein fallen gelassen worden ist.

    Eine wichtige Rolle im Handel spielt der Export, Export ist, wenn die andern kaufen sollen, was wir nicht kaufen können. Wenn der Export andersrum geht, heißt er Import.

    Jede Wirtschaft beruht auf dem Kreditsystem, das heißt auf der irrtümlichen Annahme, der andre werde gepumptes Geld zurückzahlen. Tut er das nicht, so erfolgt eine sog. Stützungsaktion, bei der alle, bis auf den Staat, gut verdienen. Solche Pleite erkennt man daran, dass die Bevölkerung aufgefordert wird, Vertrauen zu haben. Weiter hat sie nichts mehr.

    Wenn die Unternehmer alles Geld im Ausland untergebracht haben, nennt man dies den Ernst der Lage. Die Aktiengesellschaften sind für das Wirtschaftsleben unerläßlich: stellen sie doch die Vorzugsaktien und die Aufsichtsratsstellen her. Jede AG hat einen Aufsichtsrat, der rät, was er eigentlich beaufsichtigen soll. Die AG haftet dem Aufsichtsrat für pünktliche Zahlung der Tandiemen. Diejenigen Ausreden, in denen gesagt wird, warum die AG keine Steuern zahlen kann, werden in einer sog. Bilanz zusammengestellt.
    Die Wirtschaft wäre keine Wirtschaft,wenn wir die Börse nicht hätten. Die Börse dient dazu, einer Reihe aufgeregter Herren den Spielklub und das Restaurant zu ersetzen. Schreien die Leute auf der Börse außergewöhnlich viel, so nennt man das: die Börse ist fest. In diesem Fall kommt – am nächsten Tag – das Publikum gelaufen und engagiert sich, nachdem bereits das Beste wegverdient ist.
    Zusammenfassend kann gesagt werden: die Nationalökonomie ist die Metaphysik des Pokerspielers.

    Kaspar Hauser 1931

    8+
  3. Heißt das jetzt: „Würde ich Gold kaufen, habe ich Valor-en?“

    4+
  4. Hallo zusammen.
    Ich habe eine Frage an die klugen Köpfe hier. Wenn die Chinesen den Renminbi mit Gold Hinterlegen, wird dieser ja gegen alle Fiat Währungen aufwerten denke ich. Nun meine Frage, wenn ich jetzt Renminbi kaufe und die Chinesen jetzt Gold hinterlegen ist das dann der Gleiche Renminbi oder wird ein neuer „goldener“ ausgegeben?

    Grüße Silberness

    4+
    • @Silberness

      Höchstwahrscheinlich nicht. Auch der mit Gold hinterlegte Renmimbi wird in Papierform ausgegeben werden. Es gibt keinen Grund für etwas anderes. Nur wird auch der papierne Renmimibi im Falle der Goldhinterlegung freilich einen ganz anderen Wert haben. Dies ist aber kein Grund die physische Form des Renmimbi zu ändern.

      2+
      • 0177translator

        @Krösus
        Kannst Du Dich an den Film erinnern, als die Olsenbande nach Jütland fuhr? In dem alten, deutschen Bunker entdeckten sie eine Kiste voller Goldbarren, die der gewiefte Schrotthändler ihnen abschwatzte. Und dann fanden sie noch einen Koffer voller US-Dollar. „Die sind leicht zu transportieren, können bei jeder Bank eingetauscht werden und fallen nicht auf,“ meinte das Schlitzohr. Und Egon Olsen fiel drauf rein. Es hatten unsere Deutschen im WK2 gezielt falsche Dollar und Pfund zuhauf gedruckt, um dem Kriegsgegner zu schaden, und es war deutschen Mathematikern sogar gelungen, den Code aus Buchstaben und Zahlen zu knacken, mit dem die britischen Banknoten bedruckt wurden. Später hat Uncle Sam das selber gemacht, im Krieg gegen den Irak wurden schon 1991 massenhaft gefälschte Dinars dort in Umlauf gebracht.
        Wenn erst einmal ein Wirtschaftskrieg gegen China so richtig in Fahrt kommt, will ich gar nicht wissen, wozu der skrupellose Transvestit Hillary fähig sein wird, wenn das Wasser bis zum Halse steht, wie dem Deutschen Reich Mitte der 40er. Unser Foren-Kollege anaconda schrieb mal, daß selbst die Schweizer Banknoten nach ein paar Jahren ungültig werden, man muß also aufpassen.

        2+
        • @Translator

          Die Olsenbandenfilme habe ich damals nicht gesehen, aber natürlich ist die Gang hier im Osten nach wie vor eine Legende. Vorige Woche am Sonntag im MDR kam der von Dir genannte Film, ich habe den mittels Festplattenreceiver aufgenommen. Diesen Sonntag kommt der nächste Folge auch am Sonntag im MDR, Die Olsenbande und Ihr großer Coup.

          Ich werd mir die Filme auf Blue Ray brennen und mir in meinem Jahresurlaub ( In Dänemark ) mal reinziehen. Tja die Ostalgie lässt mich nicht los, auch wenn ich die damaligen Herrschaftsverhältnisse ganz gewiss nicht zurück haben will.

          Was bleibt ist die Erkenntnis:

          Wer sicht gern an die DDR erninnert, hat kein Herz und wer Sie wiederhaben will, keinen Verstand.

          Das fälschen von Münzen oder Papiergeld ist so alt wie das Geld selbst.
          Sobald diesbezügliche Gerüchte auftauchen, ist dies ein sicherer Indikator dafür, dass die Kacke am Dampfen ist.

          2+
  5. Die Presse muckt langsam auf:
    http://www.n-tv.de/politik/Taeter-Herkunft-soll-weiter-anonym-bleiben-article17184146.html
    Dagegen:
    „Der Pressekodex – Richtlinie 12.1

    Berichterstattung über Straftaten
    In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.
    Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.“
    Na,also, get doch auch .

    4+
  6. „…Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht.“
    Wer stellt argumnetativ diesen Sachbezug her?
    Wenn ich das schon lese…
    Journalisten schweigen auch noch zu diesem hahnebüchenen Unsinn.
    Männer wollen sowieso nur eines. Alle Männer. Immer.

    4+
  7. Banken abwickeln !

    Just two months ago, former Fed President Dick Fisher admitted that “The Fed front-loaded an enormous market rally in order to create a wealth effect.” Today he is back, taking a victory lap onthe 7th anniversary of the crisis lows by explaining, rather stunningly, to CNBC that “we injected cocaine and heroin into the system” to enable a wealth effect (that he admits did not work, despite its success in raising asset prices), and “now we are maintaining it with ritalin.” Fisher also confirmed his previous warning that “The Fed is a giant weapon that has no ammunition left.”

    “Are You Not Entertained” By This Close: Dow Back At 17K After Last Minute VIX Slam

    Also, wenn irgend jemand anderer solch eine Aussage machen würde, über irgend einen Medium, dann würde 2 Minuten später die Drogenfahndung an der Tür klopfen.
    Na ja, vielleicht auch nicht.
    Ob wir uns nicht unterhalten fühlen ?
    Einerseits sind wir nicht gerade relevant, um die Show auch geniessen zu können, denn der Spass würde erst beginnen können, mit verdientem Geldvermögen ab dem 6,7 stelligen Bereich.
    Andererseits frage ich mich, was halten die angeblich Reichen von der Aussage, ihr Vermögen wurde auf Drogen, oder Unterhaltung aufgebaut sein ???
    Angeblich ist/sind die Finanzsysteme in den Händen einiger wenigen Eigentümer desselbigen.
    Wieso denken diese, es müsste alles ausgerechnet so aufgebaut sein ???
    Woher dieses tiefgründige Wissen über solche Substanzen und die angebliche zusammenhängende Alternativlosigkeit der Vorgehensweise ?
    Hauptsache, man kann sich nicht dazugehörig zählen ?

    Aber selbstverständlich fühlen wir uns unterhalten. Ist ja nicht unser Geld und Vermögen. :-~
    Es wird noch viel unterhaltsamer werden, wenn die Entzugerscheinungen mit der ganzen eingeladenen dritten Welt vor der Haustür beginnen.
    Was wird dann euer Vermögen wert sein ? ^o-)

    2+
  8. PAMP-Goldbarren? Noch nie gehört!

    3+
  9. PAMP – die liefern hauptsächlich nach China … klar, dass die drüben dann auch gefälscht werden !

    http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article124338084/Gold-geht-gen-Osten-Schweizer-Raffinerie-giesst-Barren-fuer-China.html

    2+
    • 0177translator

      @Bidonville
      Es hieß mal, daß die Chinesen GRUNDSÄTZLICH alles einschmelzen, was an Gold aus dem Ausland kommt, außer dem Zeug aus der Schweiz, weil man den Eidgenossen als einzigen noch traut. (So kam auch die Geschichte mit den 5.600 gefälschten 12,5kg-Goldbarren ans Licht, die vor Jahren aus London geliefert wurden.) Dann werden die Chinesen halt alles Schweizer Gold auch erst einmal einschmelzen und die alten Barren untersuchen; will sagen, die Hunde jaulen, die (chinesische) Karawane zieht weiter.

      2+
    • Schon vergessen, WER 2009 schon einmal versucht hatte, die Chinesen zu beschei**en …“betrügen?“

      Im Oktober 2009 erreichte China aus den USA eine Schiffsladung Goldbarren. Die Regierung bestand darauf, die Goldbarren auf Reinheit und Gewicht zu prüfen und ließ in jeden Barren vier kleine Löcher bohren.
      Der Schock nach der Untersuchung war groß: Es habe sich herausgestellt,
      dass es sich um Barren aus einer Wolfram-Kupfer-Legierung handelte, die nur mit Gold ummantelt waren. Die 5600 bis 5700 Fake-Barren hatten amerikanische Seriennummern und waren jahrelang in Fort Knox gelagert worden.

      Als viele Gold-Experten annahmen, dass die Fälschungen aus China stammten, so Viewzone, habe sich die dortige Regierung an die Recherche gemacht und folgendes herausgefunden:
      Während der Zeit der Clinton-Regierung (also Robert Rubin, Sir Alan Greenspan und Lawrence Summers) wurden zwischen 1,3 und 1,5 Millionen Barren dieser Größe und dieser Wolfram-Kupfer-Legierung gegossen.

      Davon wurden 640 000 mit Gold ummantelt und nach Fort Knox
      transportiert, wo sie bis dato blieben. Der Rest der Barren sei ebenfalls
      mit Gold ummantelt und auf dem freien Markt verkauft worden – entsprechend
      einem Wert von etwa 600 Milliarden Dollar.

      Wer es nochmals nachlesen möchte,- bitte sehr:
      hier ist die Quelle

      Aus diesem Grund sind die Chinesen sehr, sehr mißtrauisch, was Goldbarren aus den Uh-Ess-Ahhhh, und auch aus der Schweiz, angeht.

      3+
  10. Mein erster Beitrag ist komischerweise …verschwunden…
    Ist wohl politisch nicht korrekt?

    Schon vergessen, WER 2009 schon einmal versucht hatte, die Chinesen zu beschei**en …“betrügen?“

    Im Oktober 2009 erreichte China aus den USA eine Schiffsladung Goldbarren.
    Die Regierung bestand darauf, die Goldbarren auf Reinheit und Gewicht zu
    prüfen und ließ in jeden Barren vier kleine Löcher bohren.
    Der Schock nach der Untersuchung war groß: Es habe sich herausgestellt,
    dass es sich um Barren aus einer Wolfram-Kupfer-Legierung handelte,
    die nur mit Gold ummantelt waren. Die 5600 bis 5700 Fake-Barren hatten
    amerikanische Seriennummern und waren jahrelang in Fort Knox gelagert
    worden.

    Als viele Gold-Experten annahmen, dass die Fälschungen aus China stammten,
    so Viewzone, habe sich die dortige Regierung an die Recherche gemacht und
    folgendes herausgefunden: Während der Zeit der Clinton-Regierung
    (also Robert Rubin, Sir Alan Greenspan und Lawrence Summers) wurden zwischen 1,3 und 1,5 Millionen Barren dieser Größe und dieser Wolfram-Kupfer-Legierung gegossen.

    Davon wurden 640 000 mit Gold ummantelt und nach Fort Knox
    transportiert, wo sie bis dato blieben. Der Rest der Barren sei ebenfalls
    mit Gold ummantelt und auf dem freien Markt verkauft worden – entsprechend
    einem Wert von etwa 600 Milliarden Dollar.

    Wer es nochmals nachlesen möchte,- bitte sehr:
    hier ist die Quelle

    Aus diesem Grund sind die Chinesen sehr, sehr mißtrauisch, was Goldbarren aus den Uh-Ess-Ahhhh, und auch aus der Schweiz, angeht.

    3+
    • @Goldminer
      Da behauptet die USA dann noch, dass das meiste Gold in einer kleinen Bank auf Hawaii liegt. Ausgerechnet unter den Vulkan.
      Nunja, Hollywood.
      Heute gegen 13:30 wirds interessant, was die EZB beschlossen hat. Diesmal ohne die Deutschen. Also, die PIGS unter sich ohne den Weidmann.
      Italien lenkt die Finanzen Europas. Schlimmer kann nur sein, wenn die Engländer die Küche Europas bestimmen würden, denn die englische Küche ist genauso legendär wie die griechischen Finanzen es sind.

      3+
      • Wer auf eine günstige Gelegenheit wartet, noch einmal auf Einkaufs-Tour bei EM (nicht: Emerging Markets) zu gehen, sollte heute Nachmittag auf fallende Preise warten: die 171.431 Short-Goldkontrakte warten auf ihren Einsatz.

        3+
        • @Goldminer
          Juhu, ich habe das im Visier. Draghi scheint die Spendierhosen anzuhaben.

          4+
          • Na, bitte – danke!
            Um 14:00 Uhr konnte man tatsächlich kurzfristig zu $1238,-/Unze zuschlagen, mittlerweile scheinen die Märkte darüber nachzudenken, was Draghi ihnen da – eher aus Verzweiflung – serviert hat: noch mehr bittere Pillen für die Sparer in der EU, und für seine „ziemlich besten Freunde“ – die Bankster – Viagra gratis.

            3+
            • Wie der Papst in Italien schon seinen Laien-Priestern gesagt haben soll, läßt auch die „steigende“ Wirkung von Via & gra nach 4 Stunden nach.
              @resi… kannst Du das auch bestätigen?

              3+
  11. @alle – funktioniert das Öffnen der letzten Kommentare -ab ca. 10 Uhr- bei Euch auch nicht ?

    3+
  12. Augen auf beim Goldkauf gilt auch für den privaten Gelegenheitskäufer. Ich habe gerade einen sehr kleinen 2,5 Gramm Goldbarren gekauft, direkt beim Hersteller, wo sie auch selber Goldbarren produzieren. Über Drittanbieter würde ich wohl eher nicht einen Goldbarren kaufen, das Risiko wäre mir persönlich zu hoch.

    2+
  13. „Finemetal Asia“ schließt sich mit heutigem Datum der „ABX“ (Allocated Bullion Exchange“) in Hongkong an und sorgt damit für mehr Liquidität im physischen Goldhandel.

    https://leaprate.com/2016/03/allocated-bullion-exchange-abx-boosts-liquidity-with-finemetal-asia-deal/

    COMEX: hörst Du die Nachtigall „trappsen“- in Fernost?

    2+
  14. 0177translator

    @Goldminer
    Und diese Goldbarren-Fälscher sind nach Ablieferung ihres Gesellenstücks allesamt in den Vorstand von VW aufgerückt?
    Was heißt „allgemein beeidigter Dolmetscher“? Ich mußte 2000 (und 2010 erneut) vor dem Präsidenten des hiesigen Landgerichts einen Eid schwören, daß ich beim Übertragen Englisch-Deutsch und Russisch-Deutsch nicht schwindle, lüge und betrüge. Will sagen, ich soll keinem Ganoven helfen, der bei der Polizei vernommen wird, soll ihn aber auch nicht reinreiten, indem ich irgendwas übersetze, das er gar nicht gesagt hat. Sollte das je passieren und sollte man es mir nachweisen, reicht meine Arschkimme hinterher bis hoch zum Stehkragen. Was mich angeht, und meine eventuellen Verfehlungen, so gilt für mich die Scharia. Das meine ich in vollem Ernst.

    2+
  15. 0177translator

    @Goldminer
    Zu Deinem Link http://viewzone2.com/fakegoldx.html
    According to gold expert Theo Gray, the problem is that there are very few metals that are as dense as gold, and with only two exceptions they all cost as much or more than gold. The first exception is depleted uranium, which is cheap if you’re a government, but hard for individuals to get. It’s also radioactive, which could be a bit of an issue.
    Da lag ich also gar nicht so schief mit meinem (abgereicherten) Uran-Verdacht, denn der Gold-Überzug müßte wie Blei die Strahlung abschirmen, weswegen ja Gold auch in der Raumfahrt bei Sonden Verwendung findet.
    Lieber Jens Weidmann, geh mal mit einem Geigerzähler los und laß die aus den USA gelieferten Goldbarren anbohren. Viel Spaß!

    2+
    • @0177translator
      Ja, da liegst Du nicht weit daneben.
      Bei 5600 Barren Gold haben die Chinesen 22400 Löcher gebohrt.
      Da verwundert es nicht, wenn man in Pekings Goldläden nur „strahlende“ Gesichter sieht.

      3+
  16. Warnung vor gefälschten Landtagswahl-Ergebnissen !“

    http://sciencefiles.org/2016/03/12/wahlbetrug-in-freiburg-ist-die-landtagswahl-schon-heute-ausgezaehlt/

    Was morgen in Freiburg erst ausgezählt werden soll, steht heute schon fest:
    die AfD scheitert …mit 4,9%.

    Statt in’s Wahllokal kann man auch in’s Wirtshaus gehen.
    BANANA RES PUBLICA = BRD-GmbH!

    1+
    • alter schussel

      watchdog,

      Лидер «Оппозиционного блока»: неважно, как голосуют, важно,
      как считают
      STALIN AUS:
      -http://vineyardsaker.de/ukraine/fuehrer-des-oppositionsblocks-es-ist-nicht-wichtig-wie-man-waehlt-sondern-wie-man-zaehlt/

      1+
      • @alter schussel
        So ein Mist – erwischt!
        Wie könnte man die „Panne“ am besten erklären?
        a) „Es war nur ein Testlauf…“
        b) „Wir wollten feststellen, ob die Ergebnisse auch auf Handys gut sichtbar sind
        c) die AfD darf und wird in Freiburg die 4,9%-Hürde nicht überspringen; das haben wir ausgiebig testen müssen…

        1+
  17. 0177translator

    In der Dominikanischen Republik (rechts von Haiti) gab es vor 50 Jahren mal einen Diktator von US-Gnaden namens Rafael Leonidas Trujillo, der sich in aller Bescheidenheit „benefactor patriae“ nennen ließ, Wohltäter der Heimat. Der war so schlau, die einzige Farbenfabrik des Landes unter seine Kontrolle zu bringen, wonach er ein Gesetz durchdrückte, daß jeder Hausbesitzer mindestens einmal im Jahr sein Haus neu zu streichen hat. Und dieser Wohltäter wurde natürlich „gewählt“, wie es sich gehört. Bei einer Nach-Auszählung kam man auf eine Wahlbeteiligung von 102 Prozent. Das haben nicht mal die Kims in Pjöngjang geschafft.
    „Mind my words,“ sagte George W. Bush im Herbst 2000, „we will win Florida.“

    2+
  18. Ich habe bisher eine handvoll Artikel gefunden die vermuten. Das es in den nächsten Wochen so um die 10% runter gehen soll

    http://www.silverdoctors.com/precious-metals-market-podcast/alasdair-macleod-on-draghis-bazooka-its-terrifying-1400-gold-could-happen-quickly/

    1+
    • @Dmx213
      In Dollar oder in Euro ?
      Mich persönlich interessiert nur Euro, da ich kaum Dollarbestände habe.
      Also, wieviel Prozent in Euro ?

      1+
    • @dmx213
      Mein Bruder wird jetzt 50 und der braucht auch noch ein Kilo. Der hat für jedes Lebensalter ein Kilo, mit 50 50kg, mit 60 60 Kg und so weiter. Mit 100 dann 100 kg. Das ist bei uns seit Jahren so Tradition. Ich schaff das nicht. Ich werde den 100 Geburtstag, ganz im Sinne Draghis, mit einem Defizit feiern.
      Aber wenn Sie meinen, Gold wird noch mal stark subventioniert, kann ich mit meinem Bruderherz gleichziehen. Muss aber deutlich sein. So oder so, 5 Kg habe ich im Visier und den Finger am Abzug.Gut, dass es den Draghi gibt. Klappt es, gehe ich zum Italiener mit meinem Bruder essen. Ja, das tue ich .

      1+
  19. lastmanstanding

    @toto, dmx

    Ich würde nicht zulange warten…

    https://shop.degussa-goldhandel.de/10-oz-lunar-ii-silbermuenze-affe-2016-differenzbesteuert

    Kann sein, dass mit 277€ ein Fehler vorliegt. Auf alle Fälle bietet nur die Degussa den Lunar Affen in 10 oz. an.

    Kommt das Helikoptergeld (welt-online grosser Artikel), kriegt man GAR keine Edelmetalle mehr, wenn man nur Euro anbieten kann.

    1+
  20. @lastanstanding
    Ich weiss nicht, 10 oz 277 Euro. Das sind
    27 Euro, 70 die unze. Der Silberphili, eine Unze kostet 18 Euro.
    Das wären 9 Euro Prägekosten.

    1+
    • @Toto
      …oder 9 Euro Preis-Aufschlag, Premium.

      Wenn eine begehrte Silbermünze „nicht mehr verfügbar“ ist, zahlen Kunden gerne einen Aufpreis, oder einen Premium-Preis, wenn sie die Münze bei einem anderen Händler teurer kaufen können.
      Zur Zeit sind z.B. 10-Unzen Silbermünzen ‚Australien Koala‘ ab 2008-2016 bei vielen EM-Händlern mit ’n. verf.‘ ausverkauft:
      http://www.mp-edelmetalle.de/muenzserien/26/australien/koala

      Dieses Angebots-Loch ist seit Anfang des Jahres immer größer geworden, und damit die breite Masse das nicht erkennt, werfen die Notenbanken mehrmals täglich „ziemlich teure Nebelkerzen“.

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @translator Wenn man bedenkt, dass die Hälfte der Bevölkerung nichts zurücklegt bzw. zurücklegen kann bzw....
  • Auzuschauer: 999,- € für eine unze das war einmal befürchte ich Das pyramidenspiel der bänker geht weiter und weiter...
  • Thanatos: @Toto Respekt! Ich konnte im Dezember noch für schöne 999€ kaufen. Es wurden dann allerdings leider nur 4...
  • 0177translator: Bei den Indianern vom Stamm der systemrelevanten Commerzbank hängen jetzt überall Plakate herum, auf...
  • 0177translator: @Pipi Spieler Das schöne an den vielen Windkraftanlagen, mit denen man Brandenburg derzeit...
  • Resl: @Pipi – vor 30-40 Joahrn hob i noch 50 kg Zementsäck rumgschupft . Meinen Bär hob i domois beim...
  • Pipi Spieler: Resl is schlau….
  • Resl: @Seppi – Des 20 jährige Luada is jo noch rabiater ois i :-) des heisst wos !
  • Stillhalter: @Toto Mein Reden, man muss das einfach langfristig sehen. Das Endergebnis steht fest (Endspiel), man...
  • Pipi Spieler: Transe, vielleicht hast Du ja das Luder irgendwo Bootsmotoren schleppen sehen?
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter