Anzeige
|

Was man beim Kauf von Sammlermünzen beachten muss

Neben reinen Gold- und Silber-Anlagemünzen zur Vermögenssicherung werden auch Sammlermünzen immer beliebter. Was ist zu beachten, damit sich tatsächlich eine Wertsteigerung ergibt?

Limitierte Münzen bedeutender Hersteller versprechen oft eine deutliche Wertsteigerung über den reinen Materialwert hinaus.

Nicht jede Münze mit kleiner Auflage wird von Sammlern gesucht, so dass der Preis dieser Stücke entsprechend steigt. Im schlimmsten Fall erhält man beim späteren Verkauf nur den aktuellen Materialwert.

Dominik Kettner von Kettner Edelmetall erklärt in einem Video, worauf man bei der Investition in Sammlermünzen achten muss.

Mehr zum Thema lesen Sie auch in unserem Spezial-Report „Historische Münzen als Geldanlage“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=62282

Eingetragen von am 24. Nov. 2016. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

9 Kommentare für “Was man beim Kauf von Sammlermünzen beachten muss”

  1. Lieber noch ein paar historische Goldmünzen sammeln wie bsp. 20 Pesetas 1889/1890,100 Francs stehender Engel (Genius), 1 Libra,1/2 Libra oder 1/5 Libra Peru, Sovereigns bsp. mit Wappen etc. Das „neumodische Zeugs“ unterliegt immer Strömungen bzw. starken Schwankunegn die mal mehr oder weniger nachgefragt sind. Bei Klassikern bzw. älteren Sammlermünzen u.a. der Numismatik, kriege ich aber fast immer auch Abnehmer die entsprechende Preise bezahlen für gutaussehende Stücke.

    4+
  2. Das paßt zwar nicht zum Artikel, aber ich habe keine Klagemauer gefunden.

    Es gibt wieder mal Grund zum Meckern:

    Während der deutsche Normal-Bürger morgens um 06:00 Uhr aufsteht, um ab 7 Uhr mit seiner Arbeit das Bruttosozialprodukt und damit die Steuereinnahmen voranzutreiben, sitzen unsere „Multikulti“-Willkommen-geheißenen Asylforderer aus Afrika im Internet-Cafe und „beschei*en“ den dt. Staat und Durchschnittsbürger um 350.000,- Euro.

    14+
    • @Mekkarer
      Bekam gestern Post von der Deutschen Rentenversicherung. Miss Piggy, unsere SPD-Ministerin für Arbeit und Soziales, hat jetzt die Selbständigen im Visier. Wir sind ja (im allgemeinen) schlimmer als Stalins Kulaken. Und was mich angeht, so beiße ich kleinen Kindern die Nase ab. Und schände Huren. Glaubt Ihr nicht? Doch, das mache ich. Zahle übrigens auch keine GEZ. Und morgen bin ich pöser Reichsbürger, das werdet Ihr erleben! Und das Maasmännchen findet mich zum Schnüffeln interessant.
      In dem Brief bekam ich einen Wust an Vordrucken. Ich, freiberuflicher Übersetzer und Dolmetscher, soll beantragen und noch darum betteln, daß diese faulen Arschnasen mich durchleuchten, ob ich nicht seit dem 1. Mai 2006 Beiträge in die Rentenversicherung vorenthalten habe. 126 Monate mal 400 oder so Euro – Mann, ich mag mir das Ergebnis gar nicht ausrechnen. (Ist nicht ein Grieche hier im Forum der 126 mal 400 für mich rechnen kann?) Nachzahlung meine ich.
      Damit Sebastian Edathy seine Pension kriegt als Mitglied des Bundestages – mit Glied sollte man wohl eher schreiben, nur daß seine kleinen Jungs, auf die er steht, über den Gag nicht lachen werden – damit Israel weiterhin seine U-Boote geschenkt bekommt und damit die Bundeswehr wieder aufgerüstet wird wegen der pösen Russen.
      ARSCH LECKEN hätte guguk wohl gesagt. Daher Münze gekauft zum Preis von 7.770 Euro. Fünf Unzen Feingold. Dresdner Frauenkirche. Auflage nur 99 Stück. Hoffe später genug Patrioten zu finden, die sich beim Bieten dafür überschlagen. Und obwohl ich vom Katholentum Blasen sonstwo bekomme, jede Menge Münzen aus Silber und Gold mit dem Polen-Papst Karol Wojtyla drauf. Die Grenze ist nur 4km weg. Halte ich später einem Jacek oder Wacek unter die Nase und werde ihn fragen, was er dafür springen läßt. Und überhaupt, waren historische Münzen nicht vom Goldverbot 1933 in AIPACistan ausgenommen?

      8+
      • 126 x 400 Euro sind rund 50400 Euro, die gefordert werden. Nicht wenig und ich würde mir so meine Gedanken machen. Allenfalls über 50’000 Euro Papa Staat nachzahlen müssen-auweia.

        3+
        • @Alex
          Dasselbe sagte auch zu mir auch mein Steuerberater.
          Eigentlich kann ich mich in Ruhe zurücklehnen.
          Aber die Nahles will die Gesetze ändern.
          Extra für Freiberufler meiner Sorte.
          Es gibt noch viel zu holen.
          Sacken wir’s ein.

          3+
      • hast DU mindestens DREI Vertragspartner UND von EINEM nicht mehr als 80% Deiner einnahmen, kannst Du dich beruhigt zurück lehnen !

        Wenn nicht, dann hast du echt ein Problem. die ****geigen gehen da bis zum Äußersten. Habe Kunden, denen so etwas passiert ist. Fazit: Schufa im Arsch ( nicht mal mehr nen Handyvertrag ist drin), kein Girokonto (also kein normales mehr), und nen Vollstreckbaren Titel für 30 Jahre am Arsch. AUSSER Du zahlst…….

        3+
        • @Spontaner Gast
          Du warst natürlich gemeint mit der obigen Antwort. Und zu Frau Nahles fällt mir ein bekannter deutscher Philosoph ein. Alfred Tetzlaff meinte einst: „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur viel Pech beim Nachdenken.“

          4+
      • @0177translator
        Hier das Urteil eines Anwaltes zu dem Thema:
        Frau Nahles versucht über den geplanten Absatz 3 des § 611 a BGB eine Verknüpfung zwischen Sozialrecht und Arbeitsrecht herzustellen, die meines Erachtens ohnehin nicht zulässig ist. Denn: Das Bundessozialgericht (BSG) hat schon vor vielen Jahren entschieden, dass die Deutsche Rentenversicherung (DRB) nicht pauschal ein Beschäftigungsverhältnis feststellen darf, sondern die mögliche Versicherungspflicht des Selbstständigen in jedem einzelnen Zweig der Sozialversicherung prüfen muss. Und selbst wenn die DRB im Einzelfall eine derartige Versicherungspflicht feststellen würde, ist dies nicht gleichbedeutend mit der Feststellung eines Arbeitsverhältnisses.

        1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: GEFUNDEN AUF EINER SEITE DER AFD Ökologischer Unsinn, ökonomischer Wahnsinn Düsseldorf, 13.07.16. Was haben...
  • Krösus: @Cristoff777 Ähnliches vermute ich auch. Das mit Umwelt und Gesundheit blah,blah,blah, wird doch nur...
  • Safir: „harte Rücklage in EM“? Ich kannte einmal einen Unternehmer, der sein gesamten Geldmittel in...
  • materialist: Vielleicht sollte man mal einen Frontmann der Verblödungsindustrie nach China senden damit er den...
  • Hoffender: @Thanatos Schönes Sommerlochmärchen. In echt jetzt: Ich hatte einmal eine Goldkiste beim Aufschließen der...
  • eX: Ja, ist denn scho‘ Weihnachten ?! Wieso denn überhaupt bei 2000-3000 im DAX einsteigen, wenn es doch nur...
  • Thanatos: Seid Ihr eigentlich genügend charakterlich gefestigt? Hättet Ihr einer solchen Prüfung stand gehalten? In...
  • 0177translator: Maikäfer flieg, der Draghi uns betrügt. Unser Geld soll ins Spaghettiland. Spaghettiland ist...
  • Stillhalter: @taipan Das die Drückerei nichts gebracht hat kann man nicht sagen. Ich behaupte mal, dass ohne...
  • 0177transgender: @Christof777 http://www.msn.com/de-de/nachr ichten/donald-trump/amerika...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren