Anzeige
|

Weltgrößter Gold-ETF verzeichnet neue Rekordbestände

Die Betreiber des SPDR Gold Trust haben die britische Bullionbank HSBC mit der Lagerung der Goldbestände beauftragt.

Der SPDR Gold Trust lagert derzeit offiziell 1.340,52 Tonnen Gold für seine Anleger ein.

Wäre der SPDR Gold Trust eine Zentralbank, so rangierte sie hinter Frankreich und vor China auf Platz 6 der größten institutionellen Goldbesitzer.

Der mit Gold hinterlegte Exchange Traded Fund lagerte am Freitag eigenen Angaben zufolge 1.340,52 Tonnen des Edelmetalls für seine Anleger ein. So viel wie noch nie seit dem Börsenstart im November 2004.

Große US-Fonds investierten innerhalb der vergangenen vier Jahre massiv in diesen Gold-ETF. Dessen offizielle Bestände haben sich seit Mitte 2008 verdoppelt. Bedeutendster Einzelinvestor ist der US-Milliardär John Paulson. Sein Hedgefonds besaß zuletzt SPDR-Anteile im Wert von mehr als 3 Milliarden US-Dollar.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=26769

Eingetragen von am 12. Okt. 2012. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

10 Kommentare für “Weltgrößter Gold-ETF verzeichnet neue Rekordbestände”

  1. Wer sicher gehen will sein Gold effektiv zu besitzen, sollte sich den Prospekt des SPDR ganz genau durchlesen, man muss eine riesige Menge Anteile besitzen um physische Lieferung seines Goldes bekommen. In anderen Worten, die meisten kaufen hier kein Gold sondern Papier. Ausserdem werden keine Barrenlisten veroeffentlicht. Es gibt kleinere ETFs (Sprott, UBS) welche Barrenlisten veroeffentlichen (jedenfalls Sprott) und im Prospekt kleinere Mindestmengen angeben um physisch ausgezahlt zu werden.

    0
    • @ white elefant
      Richtig, die wenigsten wissen,dass sie damit nichts weiter als ein Papierversprechen kaufen, diesmal halt auf Gold anderes mal halt auf Staatsanleihen.Alter Wein in neuen Schläuchen eben.

      0
      • @anaconda
        „Richtig, die wenigsten wissen,dass sie damit nichts weiter als ein Papierversprechen kaufen, diesmal halt auf Gold anderes mal halt auf Staatsanleihen.Alter Wein in neuen Schläuchen eben.“
        Aber wie ich im vorigen Beitrag schon geschrieben habe, sind das alles die wirklich unsichereren Papierversprechen verglichen zum GELD: Aktien, Optionen, ETFs…

        0
  2. Soso…dann ist der antrag für eine pysische BEäugung unsrer Goldreserven also abgelehnt worden?……warum wohl

    0
  3. Wo wird denn das Gold des SPDR gelagert ?
    Den Engländern und den AMIS würde ich jedenfalls nicht
    mein Gold zur Aufbewahrung anvertrauen.
    Das sieht man ja am Gold der Bundesbank.

    mfg

    0
    • @MAX
      In der Schweiz würde ich mein Gold auch nicht lagern.
      1. Ungeachtet eines abgeschlossenen Staatsvertrags will die Obrigkeit von Brandenburg-West (ehemals NRW) schon wieder Personen in der Schweiz zu Straftaten anstiften, um an CDs mit den Daten von „Steuersündern“ zu gelangen.
      2. Ein allseits berüchtigter Nationalsozialdemokrat wollte schon die Kavallerie in Stellung bringen, wenn die Schweiz nicht gehorsam ist.
      3. As long as the winds blow, and as long as the waters flow – solange die Winde wehen und solange die Wasser fließen, soll das Land in den Black Hills den Sioux (Lakota) gehören. So hieß es im Vertrag. Mit dem großen weißen Vater in Washington. Als aber dann Gold gefunden wurde und (auch ausgelöst durch eine Wirtschaftskrise im Land) unzählige goldsuchende Glücksritter der weißen Herrenrasse ins Indianerland strömten, war es schnell vorbei mit der Vertragstreue.
      Max, die Amis behandeln uns wie einst ihre Indianer. Die 66% von den 3.400 Tonnen deutschen Goldes können wir abschreiben. Um so mehr gebieten es Anstand, Charakter und Ehrgefühl, daß wir nun die Schweizer wie Indianer behandeln und uns selbst in den Rang von Amis erheben. Ich danke dem lieben Gott dafür, daß er uns mit solchen Politikern gesegnet hat, bei denen Anstand und Klugheit sich auf hohem Niveau die Waage halten.

      0
      • Na , die letzten Zeilen sollte man wohl nicht ernst nehmen.
        Welche Politiker sind denn damit gemeint ?
        Mir wäre das Gold in einem Schweizer Depot allemal lieber als bei den AMIS.
        Was man von den AMIS zu erwarten hat , das muss sich jeder
        selbst überlegen.
        In erster Linie geht es ja bei den Steuer-CD um Bankguthaben und Fonds
        und weniger um Tresorinhalte.

        mfg MAX

        0
      • @0177translator
        Dem stimme auch ich voll zu, denn ich habe auch so meine persönlichen negativen Erfahrungen mit Edelmetalllagerungen in der Schweiz. so verschwiegen und sicher wie in der werbung angegeben sind die sog. „Alpentresore“ nicht.wenn es darauf ankommt, kommt man nicht an sein Eigentum und nötigen einen noch dazu horrende Depotgebühren zu bezahlen.
        Finger weg von Konten oder Anlageprodukte auch sog. Zollfreilager in der Schweiz.Da ist überhaupt nichts sicher,

        0
  4. @MAX und anaconda
    Habt Ihr den letzten Kommentar von Trittin-in-die-Tonne gehört? Von diesem nicht-therapierbaren Alt-68er, der seine makroökonomische Weisheit beim Kommunistischen Bund (KB) Westdeutschlands aufgelesen hat? „Nirgendwohin soll man mehr abhauen können,“ so trompetete dieser grüne Morgenthau-Freak. Du sollst mit allem, was dir gehört, Verfügungsmasse des Staates sein, und als nächstes verfügen sie auch über deinen Arsch. Willkommen in der DDR. Bei 82 Millionen Staatsnegern.
    Was nützt es Dir, wenn du (z.B. mit Edelmetall) vernünftig vorgesorgt hast, wenn sich diese Raffgeier dann die Hände reiben und zulangen?
    Nehmt es mir nicht krumm, daß mir die Galle überquillt, aber wir haben hier den vielgepriesenen Fluchhafen Schönefeld – ein Debakel, das jeder Beschreibung spottet. Will sagen, hier wird Steuergeld in Größenordnungen vernichtet, als ob es kein Morgen gibt. Da sitzen irgendwelche Polit-Ritter der Schwafelrunde in Aufsichtsräten und haben von nichts eine Ahnung, was sie aber durch ihre Geldgier kompensieren. Bis es kracht und knallt.
    Und wenn sie mal einsparen, so sind es die 4.000 Streifen-Polizisten in Berlin, die man entlassen hat. Mit durchschlagendem Ergebnis. In Brandenburg hat man die Polizei ebenfalls gefährlich ausgedünnt, Wachen wurden und werden geschlossen. Die Grenze nach Polen wird nicht mehr kontrolliert, und Ost-Brandenburg ist regelrecht zur Plünderung freigegeben. Allein die gestiegene Zahl der Kfz-Diebstähle spricht für sich.
    In den Verwaltungen jedoch wird nichts gekürzt. So gibt es in Seelow, Lebus und Frankfurt (Oder) z.B. 3 Standesämter; eines würde reichen. Eher werden noch neue Planstellen geschaffen. Jetzt hat jeder Landkreis in Neu-Preußen einen Wolfsbeauftragten – das ist kein Witz – weil sich das Viehzeug hier ungehemmt vermehren darf. Die stehen wie die Beamten unter Naturschutz, und die Landwirte sind schier am Verzweifeln. Bei den Kormoranen und Fischwirten bzw. Teichwirten ist es dasselbe in Grün. Wobei wir wieder bei Trittin wären.
    Nein, manchmal kommt es mir vor, als ob das alles bewußt und absichtlich herbeigeführt wird, und ich empfinde nichts als Ohnmacht und komme mir vor, wie ein Idiot vor dem Schicksal.

    0
    • @0177translator
      Nun, da hast Du sicher recht, hinter allem steckt eine gewisse Absicht.Nämlich den „kapitalistischen Erbfeind-Staat“ zu vernichten und bloßzustellen und das Volk in eine sozialistische Planwirtschaftsgesellschaft umzuerziehen.Die Idee dahinter stammt schon 1950 und davor (der berühmte Morgenthau Plan). Begonnen hat man damit, erst die Jugend zu zerstören, weil man damit langfristig das Volk trifft. Verwendet hat man die ganze Palette der amerikanischen Ideologie.Sex and Crime and Rock`’n Roll oder danach die Love and Schwul Paraden (Woodstock).Der rest nannte sich 68 er. Daraus stammt der Jürgen Trittin, welchen ich persönlich kenne, samt seiner strohdummen Lebensgefährtin, welcher er einen gut dotierten Staatsposten verschafft hat.Ach ja und der Fischer auch, der berühmte Molotow Cocktail auf Polizisten Schmeisser.Ein wahrer Heldentäter im deutschen Volk.
      Wie sagte mir mal ein ehemaliger deutscher Offizier 1970: Deutschland, ein amputierter Rumpfstaat mit einer total dekadenten Gesellschaft.Dem konnte ich nicht viel hinzufügen

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Boa-Constrictor: @0177Übersetzer Die Drohungen gegenüber Nordkorea haben plötzlich etwas nachgelassen; hat das...
  • Omen: Nanu, faschistisches Liedgut, Krösus?
  • Klapperschlange: Hier geht’s schon los: „die Chancen für einen Government Shutdown im Oktober steigen...
  • Dieter: @Noby, .. und so werden wir noch verarscht mit der Inflation. Traue keiner Statistik die du nicht selbst...
  • stan: Ich frage mich nur wie viel von dem 20m³ Würfel Gold noch auf dem freien Markt physisches erhältlich ist?...
  • Noby: @ Dieter Dies ist ja genau das -sogar teils öffentlich angepriesene- Ziel. Man braucht dann nur noch zusätzlich...
  • Krösus: Was soll schon passieren. Die Alternativen heißen Deflation und Inflation und beides wird kommen bzw. ist...
  • Watchdog: „Was passiert in Jackson Hole?“ Die wichtigsten Gelddrucker und Edelmetall-Manipulateure der...
  • Klapperschlange: @wolfgang fubel Ein Teil der Menschen sieht DAS schon, hat aber beschlossen, sich nicht mehr länger...
  • Dieter: Vielleicht zieht in den nächsten Jahren die Inflation an und die Zinsen bleiben trotzdem nahe null. Dann...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren